Startseite > Gesellschaft, Gesundheit > Corona – Was einmal gesagt werden muss

Corona – Was einmal gesagt werden muss

Ich habe gestern diesen Text von einem Mediziner per Mail erhalten und möchte ihn gerne auch hier ins Regal stellen, auch wenn er schon vor über einem Monat geschrieben wurde, als zum Zeitpunkt des Lockdowns. Herr Becker fragt unterwegs, wo denn der freie Medizinjournalismus geblieben sei. Zu Recht?

Corona – Was einmal gesagt werden muss… 24. März 2020

Wird man krank, weil man sich angesteckt hat oder steckt man sich an, weil man krank ist?

Dieser ganze unsinnige Corona-Aktionismus erinnert mich stark an die BSE Hysterie in Deutschland vor 20 Jahren, als befürchtet wurde, dass der Verzehr von infiziertem Rindfleisch eine neue Variante der Creutzfeldt-Jakob Krankheit verursachen könnte. Die Wissenschaft hatte damals ein fehlgefaltetes Eiweiß (Prion) mit Nobelpreis (1997) zum Erreger gekürt und hat den alles entscheidenden Co-Faktor, das später (2015) mit Nobelpreis ausgezeichnete Pestizid Ivermectin, bis heute nicht berücksichtigt. Deshalb wurde ich 2001 politisch aktiv und versuche seit 10 Jahren auf internationalen wissenschaftlichen Kongressen mit Poster-Präsentationen auf diesen Zusammenhang aufmerksam zu machen, bisher ohne durchschlagenden Erfolg. Vor zwanzig Jahren hatte auch schon der Mainzer Mikrobiologe und Epidemiologe Prof. Sucharit Bhakdi veröffentlicht, dass von einem BSE-Erreger mit so geringer Persistenz keine Gefahr ausgeht und er behielt Recht. Der heute 74-jährige Emeritus gab in einem YouTube Video folgende Erklärung zu Corona ab:

Bis auf die Aussage über die Sperrmaßnahmen könnte Bhakdi in allen Punkten wieder Recht behalten. Bhakdi bezeichnet die Sperrmaßnahmen als „nutzlos“, „selbstzerstörerisch“ und als „kollektiven Selbstmord“, da in Italien die erhöhte Sterblichkeit älterer, isolierter, stark gestresster Menschen mit mehreren Vorerkrankungen womöglich durch die noch immer geltenden wochenlangen Sperrmaßnahmen verursacht worden sein könnte. Das sehe ich etwas anders, denn die Ausgangsbeschränkungen in Deutschland für 2 bis 3 Wochen zur Vermeidung des Supergaus in den Krankenhäusern, sind absolut notwendig und für Jeden in dieser Form annehmbar.

Zunächst einmal muss klargestellt werden, dass die Zahl der Infizierten nicht die Zahl der Erkrankten ist. Ganz gesunde Menschen werden überhaupt nicht erkranken, bei 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung verläuft die Erkrankung mild. Gefährdet sind Menschen mit Vorerkrankungen (Krebs, Diabetes, COPD, KHK, Raucher u.a.), extrem gefährdet sind multimorbide Senioren. Wir brauchen keinen Prof. Christian Drosten, der aufgrund des Anteils von zwei Drittel Männer an der Zahl der Verstorbenen erklärt, das könnte mit dem Rauchen zusammenhängen. Es ist allgemein bekannt, dass Frauen gesundheitsbewusster als Männer sind und eine längere Lebenserwartung haben. Übrigens, dank des von der ÖDP initiierten Volksbegehrens für Nichtraucherschutz, durchgesetzt vor 10 Jahren gegen CSU Regierung und Tabakindustrie, können wir Passivrauchen als Ursache vernachlässigen.

Das Virus hat eine geschätzte Reproduktionszahl von 3, d.h. ein Erkrankter steckt 3 Gesunde an. Dieser Faktor muss mit Hilfe der Ausgangsbeschränkungen auf mindestens 1,2 reduziert werden, damit unser krankgespartes Gesundheitssystem für jeden beatmungspflichtigen Patienten ein Intensivbett zur Verfügung hat.

Die zum Teil falsch positiven Corona-PCR-Tests müssen anders eingesetzt werden, denn wer viel misst, misst auch viel Mist.

Da die Anfangssymptome der Erkrankung sehr unspezifisch sind und die Schulmedizin gegen beginnende Virusinfektionen schlecht aufgestellt ist, sollte von einem grippalen Infekt ausgegangen werden (Behandlung in häuslicher Umgebung, evtl. Bettruhe). Ein grippaler Infekt dauert normalerweise mit Arzt eine Woche und ohne Arzt sieben Tage. Hier schlägt die Stunde der von der Schulmedizin verpönten Homöopathen und Heilpraktiker, da gerade die Homöopathie (Gelsemium, Bryonia, Eupatorium u.a.) bei Virusinfekten wahre Wunder vollbringen kann. Bei Verschlimmerung der Symptome, bakterieller Sekundärinfektion und Dauer über eine Woche sind Tests auf Influenza und Covid19 durchzuführen. Wenn jetzt zusätzlich die ersten Antikörperschnelltests zur Verfügung stehen, muss im großen Stil die Bevölkerung auf die Bildung der Herdenimmunität (Herdenschutz) untersucht werden zur Beurteilung der Gesamtlage.

Aus Italien lernen heißt auch die Krankenhäuser nicht mit Corona zu infizieren!

Vor Corona trugen die Chinesen Atemmasken wegen immenser Luftverschmutzung, heute bei blauem Himmel wegen Corona. Nord-Italien ist von der Luftverschmutzung her das China Europas, es hat den Beginn der Infektion zu spät erkannt, es lebt dort eine große chinesische Kolonie (d.h. Webasto hoch 3). Italien führt vor Spanien und Deutschland die Liste der europäischen Staaten mit den ältesten Senioren an. Italien meldet alle Todesfälle, unterscheidet aber zwischen „an Corona“ und „mit Corona“ Verstorbenen. Die normale Sterbequote für Italien (Bevölkerung 60 Millionen Einwohner) liegt bei täglich 2000 Personen für Gesamtitalien. Das Durchschnittsalter der „mit Corona“ Verstorbenen liegt bei 81! Jahren (10% über 90, 90% über 70 Jahren), zwei Personen mit 39 Jahren starben mit Vorerkrankung Diabetes bzw. Krebs. Italien hat seit 31.01.2020 laut Johns-Hopkins-Center (Stand 24.03.2020, 16 Uhr) 63927 Infizierte, 6077 Tote und 7432 vollkommen Wiederhergestellte, d.h. circa 100 Tote pro Tag. Müssen wir die 100 zu den 2000 addieren oder subtrahieren?

Das Schlimmste, was auf einen Krankenhausarzt zukommen kann, sind die „italienischen Verhältnisse“, ist die Triage, also zu entscheiden, dass der Patient mit der besten Überlebenschance und der längsten Lebenserwartung den vielleicht rettenden Beatmungsplatz bekommt und der andere seinem Schicksal überlassen werden muss. Wir wissen alle, dass für multimorbide, oft dehydrierte Hochbetagte eine Lungenentzündung, egal welcher Genese (Pneumokokken, Influenza, Corona), einen lebensbedrohenden Zustand mit hochwahrscheinlicher Letalität darstellt (Tod durch Liegen), und Infusionen und richtige Beatmung absolut erforderlich sind. Wir wissen auch, dass die Gabe von hochdosiertem Cortison mit Antibiotika zunächst zu einer kurzfristigen Verbesserung (Aufblühen) führt, die aber oft von einer Phase der Verschlechterung (Verwelken) abgelöst wird, bis schlussendlich die Blüte abfällt. Dies ist ein hochsensibles ethisches Problem und hinterher ist es einfach zu sagen, warum dem Patienten ein menschenwürdiges Sterben im Kreis seiner geliebten Familie oder Freunde zuhause verwehrt wurde.

Corona hat aber auch viel Positives.

So wird Deutschland noch die Klimaschutzziele 2020 erreichen, der Ölpreis ist so niedrig, dass sich umweltverachtendes Fracking nicht mehr lohnt, die Geburtenrate wird in 9 Monaten einen Sprung machen und die Zahl der Verkehrstoten wird ein Minimum erreichen. Ein kleines Virus entschleunigt die Bevölkerung und erreicht in Kürze mehr als die gesamte Fridays for Future Bewegung.

Ich bin Ganzheitsmediziner, aber soviel ist auch mir klar, dass die Kollateralschäden nicht nur für die Wirtschaft enorm sind, ja bereits für Viele schon jetzt existenz-bedrohend bzw. vernichtend sind. Als Optimist sehe ich die Wende spätestens ab Ostern. Sollte der Staat die Bedingungen verschärfen, muss die Bevölkerung demonstrieren und die Ostermärsche neu aufleben lassen!

Corona muss uns eine Lehre sein, es kann nicht so weiter gehen wie zuvor. Vor allem im Gesundheitssystem ist ein Paradigmenwechsel zu einem ganzheitlichen System längst überfällig. Im September 2018 vor der bayerischen Landtagswahl durfte ich dem parlamentarischen Staatssekretär im Finanzministerium, Jens Spahn im Oettinger Rathaus die Hand schütteln. In der Diskussion habe ich ihm gesagt, dass er als zukünftiger Gesundheitsmediziner die Chance hat, aus unserem Krankheitssystem, in dem nur verdient wird, wenn der Patient krank ist, wieder ein Gesundheitssystem zu machen. Gesundsein wird in Deutschland bestraft. Gesundheitsminister Spahn hat im Juni 2019 mit dem Bundestag 25 Jahre Abschaffung des menschenverachtenden Strafrechtsparagrafen 175 gefeiert. Ganzheitlich und wissenschaftlich sind heute Homo- und Heterosexualität zwei natürliche gleichberechtigte Formen von Sexualität. Diesen Ansatz wünsche ich mir auch in der Medizin.

Medizin ist Heilkunst und keine Wissenschaft. Betrachtet man Medizin nach rein wissenschaftlichen Kriterien, sprechen wir von wissenschaftlicher oder Schulmedizin. Deshalb sind Erfahrungsheilkunde, Empirie, Alternativ- oder Komplementärmedizin, die nicht wissenschaftlichen Kriterien unterliegen, nicht schlechter, sie haben nur keine Lobby. Die Schulmedizin hat ein erregerzentrisches, reduktionistisches, auf Virchowscher Zellularpathologie basierendes mittelalterliches Weltbild. 1900 waren 90 von 100 Krankheiten akut, 2000 waren 90 von 100 Krankheiten chronisch, trotz des immensen Medizinfortschrittes im 20. Jahrhundert.

Erreger sind Symptome einer Krankheit, eigentliche Ursachen sind Milieustörungen.

Schulmedizin behindert die natürlichen Selbstheilungskräfte, macht aus akuten Krankheiten chronische und erzeugt durch nicht ursächliche Behandlungen mit Antibiotika Resistenzen. Und dann wagt es dieser Gesundheitsminister, ein menschenverachtendes Masernschutzgesetz in Verkehr zu bringen, dass eine Masern Impfpflicht mit einem Dreifachimpfstoff genehmigt und Grundrechte einschränkend tangiert. Und der von allen guten Geistern verlassene Bundespräsident segnet es auch noch ab. Wenn das Bundesverfassungsgericht dieses Unrecht nicht noch verhindert, leben wir in Zukunft in einem Unrechtsstaat. Ich persönlich hoffe, dass die Corona-Krise vorüber ist, bevor ein Impfstoff auf den Markt kommt, ein Impfstoff mit der STIKO Empfehlung „für Personen über 60 Jahre“.

Wir brauchen den Paradigmenwechsel in der Medizin, wenn nicht jetzt, wann dann. Jens Spahn hat seine Chance gehabt und muss zurücktreten oder abgewählt werden.

Wird man krank, weil man sich angesteckt hat oder steckt man sich an, weil man krank ist?

Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte. Ansteckung können wir reduzieren durch Niesen und Husten in die Ellenbeuge, Waschen und Desinfizieren der Hände, Vermeiden von Händeschütteln und Menschenansammlungen. Wir können aber auch unser Immunsystem schlagartig verbessern, wenn wir Zucker in jeder Form weglassen, Intervallfasten 8/16, d.h. drei Mahlzeiten in einem Zeitraum von 8 Stunden einnehmen mit drei Stunden Pause dazwischen und 16 Stunden am Tag bzw. Nacht nichts essen, genügend kalorienfreie Getränke, am besten Wasser und Tees trinken, an der frischen Luft Vitamin D tanken und jeden dritten Tag Vitamin C z.B. aus dem Saft einer Zitrone einnehmen.

Ein Thema muss noch angesprochen werden. Warum sitzt nicht Prof. Bhakdi bei Will, Lanz, Maischberger, Illner und Co.? Warum sind Meldungen aus dem Netz über eine kommende Ausgangssperre Fake News, wenn die Ausgangsperre dann 10 Tage später kommt? Im Moment kursiert die Fake News, dass die genetische Sequenz von Covid19 entschlüsselt ist und die Veränderungen so aussehen, als wären ganze Abschnitte verändert worden, sprich es handelt sich um ein Laborvirus. Chinesisches oder amerikanisches Labor?

Der tägliche Corona-Wetterbericht von Prof. Drosten hat dazu geführt, dass die Halbwertszeit von wissenschaftlichen Erkenntnissen auf zwei Tage gesunken ist. Expertenmeinungen von heute sind die Irrtümer von gestern. Wo bleibt die Haftung für Fehleinschätzungen von Experten und Wissenschaftlern? Auftragsjournalismus ist gefragt, wo sind die investigativen Medizinjournalisten? Wer entscheidet was aufgedeckt wird oder nicht? BSE, ein Pharma-Skandal schlimmer als Contergan, die Recherche ist abgeschlossen, warum interessiert es niemanden? Ist ein gesunder Menschenverstand mit Bauchgefühl mehr Wert als die Meinung von 10 Fachidioten? Wie kann es sein, dass der Nobelpreisträger Stanley Prusiner einen Wirkstoff nicht kennt, der vor BSE auf dem Markt war und der in Überdosierung beim Rind BSE Symptome erzeugt?

Ich bin froh diesen Rundumschlag geschrieben zu haben, noch herrscht Meinungsfreiheit in unserer von der (Pharmaindustrie)Lobby beherrschten Demokratie.

Danke für das Lesen, Weiterverbreitung ist ausdrücklich erwünscht.
Werden Sie gesund und versuchen Sie trotz aller widrigen Umstände gesund zu bleiben!

Dr. med. vet. Andreas Becker M.Sc.

Prakt. Tierarzt mit Zusatzbezeichnung Akupunktur und Biologische Tiermedizin Heilpraktiker mit Ärzteausbildung in Akupunktur, Neuraltherapie und Tibetischer Medizin
Balgheimerstr. 19
86753 Möttingen

Kategorien:Gesellschaft, Gesundheit Schlagwörter: ,
  1. Gerd Zimmermann
    Mai 10, 2020 um 7:52 am

    @ Sind Viren Ursache oder Wirkung einer Erkrankung?

    Manfred

    Grundlegend ist eine andere Frage.

    Was ist Ursache und was ist Wirkung.

    Anders gesagt, was ist die Ursache für einen Urknall.
    Gut, es hat nie geurknallt, weil das Universum zyklisch ist.

    Viren sind immer eine Wirkung.
    Beispiel.
    Ohne Ameisen würde es keine Ameisenbären geben.

    Usw. usw. usw.

  2. Martin Bartonitz
    Mai 10, 2020 um 1:54 pm

    Sehr erhellende Sicht auf die Art und Weise wie mit Corona-Daten umgegangen wird, und wie mit Spekulationen Panik gemacht wird.

    Daniel von Wachter (* 1970 in München) ist ein deutscher Religionsphilosoph und Direktor der Internationalen Akademie für Philosophie im Fürstentum Liechtenstein. Seine Forschungsschwerpunkte sind Metaphysik, analytische Religionsphilosophie, Ontologie, Kausalität, Naturgesetze und Willensfreiheit.

    • No_NWO
      Mai 10, 2020 um 2:27 pm

      Corona bereitet massenmörderische CO2-Diktatur vor, sagt Pierre Lévy, französischer Philosoph

      Corona hat die CO2-Debatte für kurze Zeit unterbrochen, doch nun wird der innere Zusammenhang der Angst vor dem Virus und der Angst vor dem Spurengas CO2 sichtbar. Beide Angst-Kampagnen sind Instrumente zur politischen Durchsetzung des vom großen Kapital im Verein mit der UNO vorangetriebenen «Global Green New Deal»; der EU-Part jenes globalen Projekts ist der «Green Deal». Immer unverblümter stellt jener Deal sich als massiver Angriff auf Leben und Gesundheit eines Großteils der Einwohner Europas dar. Weil Menschen sich aber nicht freiwillig von der Klippe stürzen, kann ein solcher Angriff in Demokratien nicht gelingen; dazu braucht es Diktaturen. Und die sind derzeit im Entstehen — Corona macht’s möglich.

      So offenbar die Sichtweise des französischen Philosophen Pierre Lévy, Autor des ersten der hier unten verlinkten zwei Beiträge. (Zurzeit lehrt Herr Lévy an der Universität in Ottawa, Kanada. Wikipedia: Er beschäftigt sich mit der Frage, wie das Internet die sozialen Beziehungen verändert. Folgende Begriffe kommen in seiner Theorie vor: Kollektive Intelligenz, Hypertext, Cyber-Demokratie.)

      In Kanada ist übrigens auch die investigative Journalistin Cory Morningstar tätig. Deren Recherchen zu jener globalen Kampagne, welche das harmlose Spurengas CO2 als bösen „Klimakiller“ darstellt, weisen diese Kampagne detailliert als Propaganda-Projekt eines Zusammenschlusses der weltweit mächtigsten Investoren nach.

      Am 09.05. hat der russische Auslandssender RT einen Gastbeitrag von Pierre Lévy in deutscher Sprache veröffentlicht. Hier der Link (Lesedauer ca. 8 Minuten) ==>

      https://deutsch.rt.com/europa/102130-mehr-europa-mehr-gruen-doppelverordnung/

      Hier der Link zu einer Recherche von Cory Morningstar in deutscher Übersetzung — Achtung, zieht euch warm an (Lesezeit ca. 12 Minuten) ==>

      https://linkezeitung.de/2019/11/06/eine-maerchenerzaehlerische-100-000-milliarden-dollar-kampagne-eine-kurzgeschichte/

    • Mai 16, 2020 um 4:43 pm

      Frage: „Wie gefährlich ist Corona wirklich?“

      Antwort: Das Virus ist ungefährlich für alle, für die es ungefährlich ist, gefährlich für all die, für die es gefährlich ist und tödlich für jene, für die es tödlich ist.

      Ob es für uns persönlich ungefährlich, gefährlich oder tödlich ist, wissen wir frühestens am Ende eines möglichen Infektions- und Krankheits-Verlaufs.

    • Mai 16, 2020 um 4:51 pm

      Das gilt natürlich nur für den Fall, daß wir gerade mit dieser Frequenz identifiziert sind, die „Leben“ und „Tod“ suggeriert. Ansonsten ist weit und breit kein Problem. Was wiederum nicht ausschließt, am Gemüse-Stand freundlicherweise einen Mundschutz zu verwenden.

  3. Fluß
    Mai 10, 2020 um 2:41 pm

    Interessant ist ja immer noch das Wort CORONA.

    Ärzte stellten einen Kontext her zwischen dem VIRUS und merkwürdigen (abnormalen) Gefäß-Entzündungen (Kawasaki-Syndrom) her.
    Patienten leiden an Sauerstoffmangel, da die Gefäße nicht mehr richtig funktionieren (teils Verklumpung). Da hilft auch keine künstliche Beatmung.

    (Überhöhte Elektrizität kann Verbrennungen erzeugen und dabei ein auseinanderreißen der Zellkerne als polarisierte verursachen. Der Mensch muß sich erden, am besten hilft Wasser, da die Energie dann abfließen kann. Das sind meine Gedanken dabei.)

    Coroner bedeutet im englischem Pathologe, also RECHTS-Mediziner.
    Corona der Sonne -> kann jeder selber nachlesen.
    Coronar-Arterie ist eine die sich in zwei Bögen aufteilt (rechts und links).

    Hier mal aus ärztlicher Sicht:
    „““ COVID 19 Berichte über Kawasaki Syndrom bei Kindern Montag, 4. Mai 2020
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112543/COVID-19-Berichte-ueber-Kawasaki-Syndrom-bei-Kindern

    London − Die meisten Kinder zeigen nach einer Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 allenfalls milde Symptome. In seltenen Fällen scheint es jedoch zu einer schweren Entzündungsreaktion zu kommen, die dem Kawasaki-Syndrom ähnelt. Britische Pädiater haben jetzt eine Leitlinie veröffentlicht, die die Diagnose erleichtern soll.
    Das Kawasaki-Syndrom ist eine entzündliche Erkrankung der Blutgefäße (Vaskulitis) im Kleinkindalter, die zu einer irreversiblen Schädigung der Koronargefäße führen kann. Die Erkrankung beginnt mit einem plötzlich einsetzenden Fieber, das über mindestens 5 Tage andauert.
    Hinzu kommen erstens ein Hautausschlag (Erythem und Ödeme von Händen und Füßen, das unter Abschuppung abheilt), zweitens ein polymorphes Exanthem, drittens bilate¬rale, schmerzlose konjunktivale Injektionen ohne Exsudat (trockene Bindehautentzün¬dung), viertens Veränderungen der Lippen und der Mundhöhle (Erythem und Risse von Lippen, Erdbeerzunge, diffuse Injektion von oralen und Rachenschleimhäuten) und fünftens eine zervikale Lymphadenopathie (etwa 1,5 cm Durchmesser, meist einseitig). Die Diagnose wird gestellt, wenn (neben dem Fieber) 4 der 5 Kennzeichen vorhanden sind.
    Die Ursache des Kawasaki-Syndroms ist unklar. Vermutet wird eine Fehlreaktion des Immunsystems auf banale Atemwegsinfektionen. Zu den möglichen Auslösern zählen neben Rhinoviren und dem Respiratory-Syncytial-Virus (RSV) auch die 4 harmlosen Coronaviren 229E, HKU1, NL63 und OC43.
    In den letzten Wochen hat es immer wieder vereinzelte Berichte über Kleinkinder gegeben, die nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 an einem Kawasaki-Syndrom erkrankt sind. Veena Jones vom Palo Alto Center in Stanford/Kalifornien und Mitarbeiter stellten in Hospital Pediatrics (2020; DOI: 10.1542/hpeds.2020-0123) den Fall eines 6 Monate alten Mädchens vor, das nach einem viralen Infekt hohes Fieber von 38,3°C entwickelte und mit Konjunktivitis, Zungenveränderung, Hautausschlag und Schwellungen an Händen und Füßen die klassischen Kriterien des Kawasaki-Syndroms aufwies.
    Ein Test auf SARS-CoV-2 fiel positiv aus. Jones vermutet deshalb, dass das neuartige Coronavirus der Auslöser des Kawasaki-Syndroms bei dem Säugling war. Er wurde entsprechend den US-Leitlinien mit intravenösen Immunglobulinen und hoch dosiert mit Acetylsalicylsäure behandelt. Eine erste kardiologische Untersuchung lieferte (noch) keine Hinweise auf Dilatationen oder Aneurysmen an den Koronararterien, die zu den gefürchteten Folgen der Erkrankung gehören. „““

    „““ Coronavirus Rätselhafte Blutgerinnsel bei Covid 19 Patienten
    https://www.kleinezeitung.at/international/corona/5806828/Coronavirus_Raetselhafte-Blutgerinnsel-bei-Covid19Patienten
    Knapp drei Wochen lang ist der kanadische Schauspieler Nick Cordero wegen Covid-19 auf der Intensivstation gelegen, dann mussten die Ärzte dem 41-Jährigen das rechte Bein amputieren. Durch ein Blutgerinnsel war das Bein abgestorben.
    08.25 Uhr, 29. April 2020
    Solche Thrombosen sind eine weitere Komplikation von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus, über die Mediziner in China, Europa und den USA berichten.
    „Ich hatte 40-Jährige auf meiner Intensivstation, die Blutgerinnsel in den Fingern hatten und es sah so aus, als würden sie sie verlieren“, sagt die Ärztin Shari Brosnahan vom Universitätskrankenhaus Langone in New York. Die einzige mögliche Erklärung für diese Gerinnsel sei das Sars-CoV-2-Virus. Bei einem der Patienten würden sogar beide Beine und Hände nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt, schildert die Intensivmedizinerin. Eine Amputation sei wahrscheinlich.
    Blutgerinnsel sind nicht nur für die Gliedmaßen gefährlich, sondern können ihren Weg auch in die Lunge, das Herz oder das Gehirn finden und so Lungenembolien, Herzinfarkte und Schlaganfälle verursachen. In einer vor Kurzem in der niederländischen Zeitschrift „Thrombosis Research“ veröffentlichten Studie zeigte sich, dass es bei fast jedem dritten von 184 untersuchten Corona-Patienten thrombotische Komplikationen gab. Die Wissenschafter bezeichneten diesen Anteil als „bemerkenswert hoch“ – auch wenn extreme Folgen wie Amputationen selten sind.
    Das Risiko einer Thrombose durch Covid-19 sei so hoch, dass Patienten „möglicherweise prophylaktisch Blutverdünner verabreicht werden sollten“, schreibt ein Forscherteam um den New Yorker Arzt Behnood Bikdeli in der Zeitschrift „Journal of The American College of Cardiology“. „Ich habe in meiner Karriere Hunderte Blutgerinnsel gesehen, aber noch nie so viele anormale extreme Fälle„, sagt Bikdeli. „““

    Und ein wenig Unterhaltung von einem Blog:

    „““ Corona Offtopic Historie für Zeitzeugen Jens Blecker März 18, 2020
    https://www.iknews.de/2020/03/18/corona-offtopic-historie-fuer-zeitzeugen/
    Nun, Babs hat mich gefragt ob es nicht sinnvoll ist einen Offtopic für Corona zu machen. Da es irgendwann sehr wertvoll sein wird hier eine chronologische Auflistung der – unglaublichen – Ereignisse zu haben, dieser Thread. Bitte nicht unnötig kommentieren, kurz und prägnant. Dann beibt es übersichtlich. Danke. „““

  4. Mai 10, 2020 um 3:07 pm

    Ganz normal: Alles auf den Kopf gestellt 😦

    Sie sagten, sie wollen uns retten …

  5. Fluß
    Mai 10, 2020 um 3:19 pm

    Eine Strahlungs-Art, die die Parlamentarier nicht wollen. Aha. Und Cern will 5 G auch nicht haben. Wer hats denn schon alles auf die Menschen losgelassen?

    „“““ Bedenken wegen Strahlung 5G Versuche in Genf und Brüssel gestoppt 12.04.2019, 13:32 Uhr | t-online.de, hd
    https://www.t-online.de/digital/smartphone/id_85555326/5g-netz-versuche-in-genf-und-bruessel-wegen-strahlung-gestoppt.html
    Das Gebäude des Europäischen Parlaments in Brüssel. (Quelle: Zhang Cheng/XinHua/dpa)
    Die belgische Regierung hat das 5G-Projekt in Brüssel gestoppt. Sie befürchtet, dass die Strahlenschutzwerte nicht eingehalten werden. Auch in der Schweiz gab es einen Stopp für ein 5G-Projekt.
    Samsung startet Verkauf des ersten 5G-Smartphones
    Auch das Schweizer Genf stoppt den Aufbau von 5G-Mobilfunkantennen. Der Kanton hat den Aufbau der 5G-Antennen vorerst verboten. Dem Schweizer Parlament fehlen „wissenschaftliche Erkenntnisse über gesundheitliche Risiken“, heißt es in einem Bericht. Der Stopp solle erst aufgehoben werden, wenn „unabhängige Erkenntnisse über mögliche Gesundheitsschäden vorliegen“. Auch die Auswirkungen auf Tiere sollen untersucht werden. Über den Stopp in Brüssel berichtete zuerst das Online-Magazin „Fierce Wireless“.
    Die Europäische Kommission hatte jeden Mitgliedsstaat dazu aufgefordert, eine Stadt mit 5G auszurüsten. In Belgien war die Wahl auf Brüssel gefallen. Hier hatten sich drei Anbieter zusammengetan und mit der Stadt eine Vereinbarung getroffen, die strengen Strahlungsregeln der Stadt zu lockern, so Fierce Wireless. In der Stadt gelten die strengsten Strahlungsvorschriften der Welt.
    Mit sechs Volt pro Meter liegt der Grenzwert für Strahlung hier um das 50-fache unter den internationalen Standards. Ohne die Anhebung des Grenzwertes auf 14,5 Volt pro Meter wäre der Aufbau eines 5G-Netzes in Brüssel nicht möglich gewesen. Doch auch diese Anhebung verhinderte den Stopp des 5G-Tests nicht.
    Brüsseler sind keine Versuchskaninchen
    Der Anbieter Orange Belgium plante, ein kommerzielles 5G-Netzwerk in Brüssel zu errichten. Es sollte 2019 schrittweise aufgebaut und ab 2020 kommerziell genutzt werden. Diese Pläne wurden nach einem Beschluss des Umweltministeriums jetzt vorerst eingestellt.
    „Ich kann eine solche Technik nicht zulassen, wenn die Strahlungsstandards, die die Bürger schützen sollen, nicht beachtet werden – 5G hin oder her“, zitiert die Zeitung „Brussels Times“ die belgische Umweltministerin Fremault. „Die Brüsseler sind keine Versuchskaninchen, deren Gesundheit ich aus Profitgründen verkaufen kann.“ „““

  6. Martin Bartonitz
    Mai 13, 2020 um 11:03 pm

    Jo: „Bin ich gleich ein „Corona-Leugner“, weil ich Kritik an den unfassbar intransparenten und schlechten Zahlen von RKI und Co. übe? Bin ich ein „Wirrkopf“, wenn ich kritisiere, dass ich mich aufgrund der Kontaktsperre noch nicht einmal mit ein paar Freunden – allesamt keine Mitglieder einer Risikogruppe – treffen darf und der Staat es gleichzeitig in geradezu fahrlässiger Weise versäumt, die Risikogruppe in den Krankenhäusern und Altenheimen zu schützen? Bin ich ein „Verschwörungstheoretiker“, wenn ich kritisiere, dass die Entwicklungshilfe immer mehr gekürzt wird, internationale Organisationen wie die WHO chronisch unterfinanziert sind und umstrittene Stiftungen wie die Bill and Melinda Gates Foundation diese Lücke schließen, um abseits demokratischer Kontrollen ihre eigene Agenda durchzudrücken? Bin ich „rechtsradikal“, wenn ich mich frage, woher der Staat eigentlich das Geld nehmen will, das er jetzt mit beiden Händen ohne nennenswerte Kontrolle verpulvert und dennoch Millionen Menschen zu Recht um ihre nackte Existenz bangen?“

    Fundstelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=60952

  7. Martin Bartonitz
    Mai 14, 2020 um 10:23 pm

    „Der Schulunterricht an österreichischen Volksschulen geht mit 18. Mai endlich wieder los.
    Auslöser für dieses Video ist meine Anfrage an die österreichischen Ministerien für Bildung und Gesundheit. Darin wollte ich wissen, ob die Verwendung von Masken insbesonders bei Schulkindern gesundheitlich unbedenklich ist. Eventuelle „Nebenwirkungen“ der Masken sind vor allem kritisch zu sehen, da bis dato weltweit noch niemand wissenschaftlich haltbar einen positiven Effekt bei symptomfreien Kindern nachweisen konnte. Das Bildungsministerium hat meine Anfrage mit dem Verweis auf die Zuständigkeit des Gesundheitsministeriums beantwortet. Letzteres hat leider innerhalb der gesetzten Frist von einer Woche keine Antwort geschickt.“

    Vermutlich wird auch dieses Video so wie das untere in wenigen Stunden vom Netz sein:

  8. Martin Bartonitz
    Mai 15, 2020 um 7:42 am

    „Ein Appell zum rationalen, vernünftigen und wissenschaftlichen Umgang mit der aktuellen Situation und Lage hinsichtlich SARS-CoV-2.“

  9. Martin Bartonitz
    Mai 15, 2020 um 7:49 pm

    „There was no reason to lock down“:

    seen in minute 15 here:

  10. Gerd Zimmermann
    Mai 16, 2020 um 7:35 pm

    @ Das gilt natürlich nur für den Fall, daß wir gerade mit dieser Frequenz identifiziert sind,

    Frequenz

    jetzt wo Du es sagst, fällt es mir auch wieder ein.
    Alles schwingt.

    In einer ganz bestimmten Frequenz.

    Quecksilber schwingt höher als Gold.
    Wenn das die Alchemisten wüssten.
    Sie würden aus Wasserstoff Gold machen.

    Im Meer ist ohnehin reichlich gelöstes Gold vorhanden.
    Nur Martins Fachkollegen wissen nicht wie Wasser funktioniert.

    Prof Gerald Pollack
    Wasser ist mehr als H2O

    Pollack hat zumindest im Wasser nachgewiesen das sich immer
    Gleiches mit Gleichem anzieht.

    Martin hat studiert, plus zieht immer minus an.
    Dem ist nicht so, da der Magnet an der Schnittstelle nicht magnetisch ist.

    Wofür dann Physik studieren.
    Wenn es vollkommen logisch ist das eine Welle durch die Null muss.
    Genauso geht ein Magnet durch die Null.

    Dr Dr Martin.
    Was treiben deine Fachkollegen da, so den ganzen Tag.
    Mit nachdenken hat das nichts zu tun.
    Einzig mit geldverdienen.
    damit ist aber auch mal Schluss.

  11. Gerd Zimmermann
    Mai 16, 2020 um 9:01 pm

    Frequenz

    auch wir Menschen haben Frequenzen.
    Senden sie aus und empfangen sie.
    Was meinst Du was ich mit Tula versuche auf eine Frequenz zu gehen.
    Swamis senden natürlich auf einer ganz andere Frequenz.

    Also Frequenzen sin elektromagnetische Schwingungen.
    Woraus besteht Bewusstsein ?

    Aus elektromagnetischen Schwingungen.
    Wenn Bewusstsein tief schwingt, manifestiert es sich in der Materie.
    Es gibt keine chemischen Elemente.
    Nur unterschiedliche Schwingungszustände.

    Jeder Swami oder Guru sollte das wissen.
    Er weis es nicht, sonst würde er es sagen.

    Frequenzen
    manifestieren sich zuerst im Licht.

    Martins Fachkollegen sind damit vollkommen unterfordert.

    Zuerst kommt Astrallicht, sichtbares Licht, dann Gammastrahlung.

    Martin, wo hast du Physik studiert.

  12. Gerd Zimmermann
    Mai 17, 2020 um 5:51 am

    Nirmalo

    ich habe was auch immer
    ich bin auch total faul
    deine Adresse verloren
    Sternenstrasse 166, oder so.

    Nein, habe mein Nootbock weggegeben.
    Also auch deine Seite,
    die dort hinterlegt war.

    Oder Du machst mir den Gefallen und sendest mir deine Ideen an

    zimmermanngerd85@gmail.com

    Sternenzeit
    was auch immer das ist
    wurde in Martins Blog erklärt,
    aber niemand hat es gelesen.

    Wir befinden uns in einer neuen Weltordnung
    und niemand bekommt das mit.
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<was sind das für Lahmärsche.
    Nichtsmerker und Nichtdenker.

    Ist nicht D das Land der Dichter und Denker.
    Selbst F. Schiller können sie nicht lesen.
    Das Universum ist ein Gedanke Gottes.

    Der andere sagte
    wofür Perlen vor die Säue werfen.

    Sie haben nicht lesen gelernt.
    Der Geist muss doch mitlesen und nicht die Augen,
    sie sehen nichts.

    • Mai 17, 2020 um 5:10 pm

      Ich bat Herrn Google, meinen Namen (Nirmalo) bei der Suche doch bitte ganz nach vorne zu setzen. Er war einverstanden, würde dafür aber den übrigen Teil des Namens (J.Schröder) ganz weit nach hinten setzen. Damit war ich einverstanden. 😎

      Es genügt also, diese 7 Buchstaben in die Maschine zu tippen: nirmalo

      Dennoch werde ich dir die beiden Adressen natürlich gerne mailen.

      • Tula
        Mai 17, 2020 um 5:13 pm

        Nirmalo, auf deinen Namen klicken genügt vollkommen.

        Seid ihr neu auf Blogs?

        • Mai 17, 2020 um 5:32 pm

          …dann bist du auf dem einen Blog.
          Um auf das zweite zu kommen, brauchts noch ein Klick auf das N

          • Tula
            Mai 18, 2020 um 10:29 am

            zwei auf einen Streich, ja so geht’s noch einfacher.

            P.S. schöne Bilder 🙂

  13. Gerd Zimmermann
    Mai 17, 2020 um 8:58 am

    @ EINE typische Frage aus dem Fragekatalog EINER Spezies, die längst ihrer eigenen K.O.-Evolution hörig ist und daher nicht verstehen will, warum Viren im Kontext der Ko-Evolution allen Lebens so gänzlich ANDERS ticken:

    Aufgeschnappt by Guido Vobig

    Man, alter Freund,
    wie lange kennen wir uns schon ?

    Einhundert Trillonen Lichtjahre ?

    Martins Fachkollegen können nur Licht einholen das bereits 14 Mrd
    Lichtjahre weg ist.

    Wann schaltet Dr Martin endlich mal sein Gehirn ein.

    Sie untersuchen Licht was 14 Mrd Lichtjahre weg ist.
    Und Dr Martin geht dabei kein Licht auf.

    Wie hole ich Licht ein das weg ist.

    Fragen wir einen Swami.

  14. Mai 17, 2020 um 5:17 pm

    Gerd: „Der Geist muss doch mitlesen und nicht die Augen, sie sehen nichts.“

    Hier geht es um „Intelligentes Lesen“.

    § 1 des Intelligenten Lesens: So wenig, wie möglich lesen.
    § 2 des Intelligenten Lesens: Nicht konzentriert, sondern diffus lesen, mit innerem Abstand

  15. Mai 17, 2020 um 6:16 pm

    @Gerd

    Und wann schaltest Du endlich mal Dein Gehirn ein und schüttest hier im Blog das Füllhorn Deiner allumfassenden Erkenntnis etwas detaillierter in verständlicher Sprache und gelassener Souveränität über uns aus? Würde ich mir wünschen.

    Ich komm derzeit nicht hinterher – einerseits gibt es soviel zu lesen, um einigermaßen einen Überblick über das derzeitige Geschehen zu bekommen, andererseits bin ich auch viel unterwegs, um beispielsweise zu helfen, die „Wasserwerkstatt“ über Wasser zu halten (kleines Wortspiel 😉 ), und möchte gleichzeitig an so vielen Stellen kommentieren … z.B. auch einen Artikel schreiben mit der Überschrift „Virologie = Virolügie“ 😉 – ob Virologen diesen Witz dann auch verstehen können, vermute ich eher nicht, hierzu braucht es einen Paradigmenwechsel, wie es z.B. im Artikel „Wohin des Weges? Weiter angstvoll in der Konkurrenz oder vertrauensvoll in die Kooperation?“ angesprochen wird …

    Aber zunächst zu

    Die zum Teil falsch positiven Corona-PCR-Tests müssen anders eingesetzt werden, denn wer viel misst, misst auch viel Mist.

    So, wie seit AIDS bis hin zu derzeit Corona der PCR-Test eingesetzt wird, ist es kompletter Murks. Kary Mullis, der Entwickler des PCR-Testverfahrens, hat hierfür sogar 1993 einen Nobelpreis bekommen (seinerzeit war der Nobelpreis noch nicht dermaßen heruntergekommen wie heute). Er selbst hat immer wieder lautstark betont, dass der PCR-Test nicht geeignet ist, einen ominösen Virus „HIV“ nachzuweisen, aber es war zu spät bzw. wurde nicht gehört – die Geldmaschine der Pharmaindustrie war bereits angesprungen, und viele Forscher prostituierten sich, da hiermit eine Menge Forschungsgelder an Land gezogen werden konnten. Wer das als aufrichtiger Forscher nicht mitmachte, bekam halt keine Gelder mehr. Der Wikipedia-Artikel über Kary Mullis ist dementsprechend – natürlich ist er ein „AIDS-Leugner“ 😦

    Wie auch immer, es gibt einen seltenen Lichtblick – der kanadische unabhängige Forscher David Crowe hat eine brillante Analyse veröffentlicht: COVID: David Crowe’s brilliant new paper takes apart antibody testing Das Original-Paper ist hier zu finden.

    tldr:Virologie und der PCR-Test als Antikörper-Nachweis eines Virus sind wissenschaftlicher Murks.

  16. Gerd Zimmermann
    Mai 17, 2020 um 7:15 pm

    @ sondern diffus lesen

    eigentlich habe ich lesen verlernt.

    Ich hatte einmal sehr viel gelesen.

    Dann Adam Douglas, Alex Petty, Walter Russell und co.

    Wofür soll ich noch lesen.
    Ich wurde geführt.

    Beispiel.
    Unsere sinnlose Arbeit.

    Ich lese auch diesen Blog nicht.
    Ist eher wie einmal spazieren gehen im Garten.

    Was interessiert mich Politik oder Corona.
    Soviel wie die Wasserstandsmeldung am Rhein 1855 um elf Uhr morgens.

  17. Gerd Zimmermann
    Mai 17, 2020 um 9:48 pm

    @ Und wann schaltest Du endlich mal Dein Gehirn ein

    Meintest du Dr Manfreds Gehirn ?

    Obacht,
    das funktuniert,
    wenn es überhaupt funktioniert,

    dann nur elektrisch.

    Nicht biologisch.
    Dr der Biologie.

    Strom im Vakuum braucht keinen Leiter.

    Vorsemester Biologie.

  18. Mai 18, 2020 um 5:39 pm

    … mir scheint, Du hast wirklich lesen verlernt, sonst wäre Dir völlig klar, dass ich Dich direkt angesprochen habe, als Antwort auf Deine Stänkerei gegen Martin … und damit sei’s hier genug.

  19. Fluß
    Juni 2, 2020 um 9:14 am

    In den USA wüten Anarchisten (als Oberbegriff, sind ja viele Gewalttäter darunter, über die Toten durch diese gewaltbereiten Mörder berichtet das ZDF nicht) und das ZDF verdrängt da die angebliche Pandemie – stellt da keinen Kontext her. Das ist eindeutig bewußt so dargestellt. Das ZDF als zwangsfinanzierter Sender lügt da in mehreren Dingen. Wahrscheinlich nennen sie es einfach weglassen. Fakten sind das nicht. Höchstens Akteure mit Akten.

    In den USA ist das Rechts-System komplett anders als das in Deutschland. In den USA sind die Haftstrafen erstens höher (längeres Einsitzen) und das auch wenn Leute danach auf Bewährung draußen sind und sie nur ne kleine Sache machen, kommen sie für Jahre in den Knast.
    In Deutschland läuft *Kuschel-Justiz, als Vergleich. Man braucht sich nur Anschaun, wie schnell Drogendealer wieder am Bahnhof dealen können.

    Genauso der Bauten-Verhüller, der geehrt wird. Erinnert mich an die Banane, die hoch versteigert wurde und als sie jemand einfach aß, tat der Besitzer einfach ne neue hin.
    Werden Bauten abgedeckt, dann ist es wegen Befall von Tieren oder Schimmel usw….
    Und die Deutschen werden getäuscht.
    Ist genauso wie die eine Partei, die ein Heftchen betreibt, wo Leute Anzeigen schalten können und somit an Geld kommen. Warum wird das nicht mal alles öffentlich aufgedeckt?
    Welche Firma wie Geldwäsche betreibt (als Partei). Öko-Zeitung einer Partei, Druckverlag einer Partei. Warum müssen die nicht schreiben Parteiler Zeitung?
    Das sind doch alles Machenschaften, die auch Scientologie betreibt.

    Da wird nicht an die Opfer gedacht. Plünderungen, die nicht geahndet werden. Morde, Einschüchterung von Zeugen usw… Das ist egal, welcher Hautfarbe oder wo sie herkommen.
    Claudia Roth bekam vom Gericht eine Vorladung, die wischte Schäuble einfach weg. PFUI! Sie läßt es einen Anwalt machen. Die Kungeleien sind eindeutig sichtbar.
    Diese Frau ist respektlos, beschimpft, beleidigt und das ohne Konsequenz. Man darf sie nun genauso nennen, wie sie andere beschimpft beleidigt! Künast auch! Haldenwang auch. Alles Lügner! Schäuble der die Überhangsmandate weiter walten läßt. Cum ex läuft in der EU weiter. Usw….

    Im Gegensatz habe ich Anstand. Ich hab ein reines Gewissen. Solche Politiker nicht. Diese Umgehen einfach die Gesetze und ändern sie nicht, obwohl sie es tun müssen, wenn sie sie umgehen.

  20. Fluß
    Juni 2, 2020 um 12:21 pm

    Bei Promi-wer-wird-Millionär gabs hahnebüchene Ableitungen, Umkehrschluß.
    Da empfähle angeblich ein Amt etwas zwecks der Akkuaufladung bei Handys.

    Das AMT empfahl, daß eine 80 Prozentige Aufladung dem Akku guttäte.
    Und dann verglichen die Promis (weils da als Angebot gab ins Eisfach legen) das Entladen einer Autobatterie bei Kälte mit dem Akku, hahahaha.
    Erwiesen ist ja, daß E-Autos bei Kälte nicht so agieren, wie ein Fahrer möchte. Das ließen sich außen vor.

    Ich laß mal einen Händler sprechen:

    „““ https://www.teltarif.de/handy/akku.html
    Heut­zutage kommen im Handy quasi ausschließ­lich Lithium-Ionen-Akkus (auch kurz Li-Ion) zum Einsatz. In sehr alten Handys sowie in Schnurlos-Tele­fonen finden sich hingegen teil­weise noch Nickel-Metall­hydrid-Akkus (Ni-MH). Im Folgenden erfahren Sie die Vorteile von Lithium-Ionen-Akkus.

    orteile von Lithium-Ionen-Akkus

    Bei Lithium-Ionen-Akkus kommt es zu einem Austausch von Elek­tronen zwischen den Elek­troden – dadurch wird Energie erzeugt. Das Elek­trolyt besteht aus Lithium-Salz.

    Die großen Vorteile von Lithium-Ionen-Akkus gegen­über anderen Tech­niken: Ihre Inhalts­stoffe sind nicht toxisch und ein Memory-Effekt ist prak­tisch nicht vorhanden. Das Nach­laden des Energie­speichers kann also unab­hängig vom Kapazitäts­zustand erfolgen. Bei älteren Handy-Modellen kann es passieren, dass sich die Lebens­dauer der Lithium-Ionen-Akkus durch eine Tief­entla­dung, das heißt eine so gut wie voll­stän­dige Entla­dung, verkürzt. Heut­zutage schützt davor jedoch die inte­grierte Lade-Elek­tronik und das Handy schaltet sich recht­zeitig von selbst aus. Unge­nutzte Lithium-Ionen-Akkus lagert der Nutzer am besten bei einem Lade­zustand von 30 bis 60 Prozent – dieser Bereich ermög­licht die längste Lebens­dauer für den Akku. Zudem sollten die Akkus kühl, aber nicht zu kalt, aufbe­wahrt werden – eine Lager­tempe­ratur von etwa 10 bis 15 Grad Celsius ist ideal. „““

    Mal davon abgesehen, daß es Geräte gibt, die anfangs auf 100 % aufgeladen werden müssen (steht auf dem Beipackzettelnicht immer drauf), sonst gehen sie erst garnicht an.

    Das Thema Kühleschrank wird da als positiv bezeichnet: „““ Unge­nutzte Lithium-Ionen-Akkus lagert der Nutzer am besten bei einem Lade­zustand von 30 bis 60 Prozent – dieser Bereich ermög­licht die längste Lebens­dauer für den Akku. Zudem sollten die Akkus kühl, aber nicht zu kalt, aufbe­wahrt werden – eine Lager­tempe­ratur von etwa 10 bis 15 Grad Celsius ist ideal. „““ Nicht Eisfach, aber Kühlschrank.

    Und eben über diese Kühlschrankbeschreibung kann auch erklärt werden, warum Forscher und Wissenschaftlet von Grippe sprechen, wenn es kalt ist (kalte Jahreszeit).

    Und Klopapiermangel gab es vor Wochen, weil Häftlinge die fürs hin-und herrollen benutzten, für den Austausch von Dingen.
    Wurden viele Häftlinge wegen angeblichen Corona-Virus entlassen, gibt eh nicht genug Platz.

  21. Fluß
    Juni 2, 2020 um 12:43 pm

    Heiko Maas sieht deutsche Gesetze als unterfernerliefen:

    https://www.anonymousnews.ru/2020/05/29/aussenministerium-deutsches-volk/?utm_source=Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=aussenministerium_stellt_klar_es_gibt_kein_deutsches_volk&utm_term=2020-06-01

    „““ Frech: im deutschen Außenamt wird deutsches Volk unter Anführungszeichen gestellt. Auf die Sorgen der Bürger reagiert das Amt besonders unsensibel – zumindest wenn diese weiße Männer sind. Stattdessen will das Außenministerium mehr „Diversität“ also mehr Diplomaten mit Migrationshintergrund.

    Diversity: US-Phänomen verbreitet sich in Europa

    Der „Diversity“-Trend (Anm.: bedeutet „Vielfalt“) kommt eigentlich aus den USA. Afro-Amerikaner, Latinos und Weiße sollen gleichgestellt sein. Dafür sollen Gruppen, die als benachteiligt wahrgenommen werden, bevorzugt werden. Das versucht jetzt auch das Auswärtige Amt Deutschlands. Damit sie zukünftig mehr werden, hat Tiaji Maynell das Netzwerk für farbige Diplomaten gegründet:

    2014 hat das Auswärtige Amt die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Warum noch viel zu tun bleibt, erklärt Tiaji Maynell Sio vom Netzwerk „Diplomats of Color“ am #DDT20 pic.twitter.com/mqmmNoJYdU

    — Auswärtiges Amt (@AuswaertigesAmt) May 26, 2020
    

    Deutsches Volk unter Anführungszeichen

    Ein Twitter-User beschwert scih darüber, dass es dem Auswärtigen Amt um Abstammung und nicht um Qualifikation geht. Daraufhin stellt das Auswärtige Amt Deutschlands ein deutsches Volk durch Anführungszeichen in Frage.
    Politisch korrekt: auch auf das Gender-Sternchen wird beim deutschen Außenministerium nicht vergessen.

    Zum Glück ist das „deutsche Volk“ sehr divers – und deshalb wünschen wir uns auch bei unseren Mitarbeiter*innen so viel Diversität wie möglich.

    — Auswärtiges Amt (@AuswaertigesAmt) May 26, 2020
    

    Unser Mitleid hält sich in Grenzen. Wenn Sie post-Corona mal zu einem Tag der offenen Tür kommen würden, können Sie sehen: Der Mann mit den von Ihnen beschriebenen Qualitäten ist im Auswärtigen Amt nach wie vor mehrheitlich anzutreffen.

    — Auswärtiges Amt (@AuswaertigesAmt) May 26, 2020
    

    Außenminister Heiko Maas

    Seit 2018 ist Heiko Maas (SPD) deutscher Außenminister. Zuvor fiel er als deutscher Justizminister durch seine Zensur-Ambitionen des Internets auf. Maas gilt als politischer Hardliner. Er ist glühender Verfechter der Zuwanderung. Die Kritik an der Flüchtlingskrise 2015 bezeichnete er als „irrationale Angst“. „““

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: