Startseite > Erkenntnis, Gesellschaft > Wohin des Weges? Weiter angstvoll in der Konkurrenz oder vertrauensvoll in die Kooperation?

Wohin des Weges? Weiter angstvoll in der Konkurrenz oder vertrauensvoll in die Kooperation?

Vor einiger Zeit habe ich relativ viele Texte zur These, dass für Mensch möglichst viel Kooperation und so viel Konkurrenz wie nötig zuträglicher sei, als umgekehrt gebracht. Nun habe ich dazu passend einen schönen Text gefunden, der die aktuelle Corona-Krise auch als eine Chance sieht, dass wir uns auf den anderen Weg machen . Der Autor sieht uns am Scheidepunkt: entweder geht es nun so richtig in die Dystopie, die uns die Filmindustrie schon mit so vielen Werken avisiert hat, oder wir biegen ab in das Gegenteil. Ich möchte diesen Teil hier zitieren, empfehle aber den ganzen Artikel Auf der Suche nach dem Anti-Virus: Covid-19 als Quantenphänomen von Martin Winiecki zu lesen, da auch sonst viele Denkanstöße enthalten sind:

Szenario #1: Überwachungskapitalismus

Nach vielen Monaten in Ausgangssperren haben die Menschen das neue Zeitalter der Quarantäne-Existenz akzeptiert. Regierungen haben die bürgerlichen Freiheiten, Menschenrechte und Umweltschutzregulierungen Schritt für Schritt abgebaut und unter dem Vorwand von Gesundheit und Sicherheit beispiellose Überwachungstechnologien eingesetzt. Mobile Apps verzeichnen nicht nur die Bewegungen und Aufenthaltsorte der BürgerInnen, sondern auch ihre biochemischen Reaktionen. Wie Gideon Lichfield schreibt, wird „die ständige Überwachung gegenüber der grundlegenden Freiheit, mit anderen Menschen zusammen sein zu können, als relativ geringer Preis betrachtet“. Vor dem Hintergrund tagtäglicher angsteinflößender Nachrichten fahren Regierungen fort, die 99% der Bevölkerung weiter zu enteignen und ihren Wohlstand den reichsten 1% zuzuführen. Banken, Öl- und Luftfahrtindustrien werden von Regierungen mit Steuergeldern gerettet, während

die ständige Überwachung gegenüber der grundlegenden Freiheit, mit anderen Menschen zusammen sein zu können, als relativ geringer Preis betrachtet

Sozialversicherungs- und öffentliche Gesundheitssysteme weiter demontiert werden. Sparmaßnahmen und die Abschaffung des Bargeldes drängen die Billiglohnempfänger, Arme und Obdachlose weiter an den Rand. Generelle Apathie und Gleichgültigkeit haben ein Niveau erreicht, wo die tägliche Ermordung von ImmigrantInnen an den Grenzen und andere Grausamkeiten nicht länger einen moralischen Aufschrei provozieren. In ihren Wohnungen eingeschlossen, von Angst gesteuert und von digitalen Körpersensoren überwacht, haben die Menschen ihre Fähigkeit verloren, sich zu organisieren und Widerstand zu leisten. Sollte es dennoch zu größeren Protesten oder Streiks kommen, berichten die Massenmedien von der Ausbreitung neuer gefährlicher Infekte, so dass die Regierungen schnell weitere Ausgangssperren verhängen können, „im Dienst der allgemeinen Gesundheit“. Mit sich verschärfenden Klima-, Wasser- und Nahrungsmittelkrisen wird das System irgendwann nicht mehr in der Lage sein, den unvermeidlichen Kollaps zu kaschieren. Chaos, Gewalt, Kriminalität – „molekulare Bürgerkriege“ (Hans Magnus Enzensberger) – geraten jetzt außer Kontrolle. Während die Mehrheit der Menschen in zerfallenden urbanen Zentren gefangen sind, ziehen sich die reichen Elite in abgelegene, abgeriegelte Privatanlagen zurück.

Szenario #2: Ökologische und soziale Befreiung

In den Monaten der Unsicherheit und des ökonomischen Zerfalls organisieren sich Millionen von Menschen miteinander, lokal, von unten, um ihre Grundbedürfnisse zu sichern. In dieser Zeit der Not entdecken sie von Neuem die Kraft der Gemeinschaft, der Solidarität und der lokalen Selbstorganisation. Während Menschen sich durch Krankheit und andere Herausforderungen hindurch helfen, erwacht in ihnen ein Geist des Mitgefühls und der gegenseitigen Abhängigkeit. Nach vielen Monaten der Arbeitslosigkeit, des öffentlichen Chaos und Nahrungsmittelknappheit sind die Hoffnungen auf die Hilfe von Regierungen und eine Rückkehr zur Normalität endgültig gestorben.

In dieser Zeit der Not entdecken sie von Neuem die Kraft der Gemeinschaft, der Solidarität und der lokalen Selbstorganisation.

Viele merken, dass wir dem Kollaps entweder allein ausgeliefert sind oder wir ihn gemeinsam meistern. Die Notfall-Maßnahmen der Nachbarschaftshilfe wandeln sich in langfristigere Initiativen für soziale, ökologische und ökonomische Neu-Organisation. Menschen gründen Gemeinschaftsgärten und Kooperativen, um sich mit regionalen und organischen Nahrungsmitteln selbst zu versorgen. Sie bilden Arbeits- und Aktionsgruppen für Solarenergie, um ihre Energieversorgung zu dezentralisieren und demokratisieren. Immer mehr Menschen verlassen die Städte, um Gemeinschaften und Kollektive auf dem Land zu gründen, wo sie Ökosysteme regenerieren und radikale soziale Experimente starten und ein Zusammenleben in Wahrheit, Vertrauen und Liebe erforschen. Einige progressive Regierungen arbeiten mit den Bewegungen zusammen an der großflächigen ökologischen Regeneration der Natur als Antwort auf die Klimakrise und unterstützen die erwachende Zivilgesellschaft, indem sie ein bedingungsloses Grundeinkommen einführt. Im Hintergrund dieser erstaunlichen sozialen und ökologischen Bewegung vollzieht sich eine tiefe kulturelle und geistige Transformation: ein Bewusstseinswandel vom Wetiko-Trieb nach Herrschaft zur Kooperation mit allen Wesen, von der Vereinsamung in anonymen Massengesellschaften zur Entstehung von Vertrauengemeinschaften, von der patriarchalen Verdammung des Eros und des Weiblichen zu einer Kultur, die die sinnliche Liebe in ihrer Freiheit und Würde feiert, von dem Drang, sich die Erde untertan zu machen, zur Anerkennung ihrer Heiligkeit, von der Angst vor dem Tod zur Erkenntnis unserer ewigen Existenz.

Im Vorspann des Artikels Auf der Suche nach dem Anti-Virus: Covid-19 als Quantenphänomen untersucht Martin Winiecki mit Blick auf die Quantentheorie die Idee, dass Seuchen durch kollektives Traumatisieren über Völker kommen könnten. Nach den obigen beiden Szenarien betrachtet er noch die mögliche Wege Szenario #2

  1. Mai 3, 2020 um 6:53 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Martin Bartonitz
    Mai 3, 2020 um 7:02 pm

    Hier die Sicht auf das Szenario #2, wie es aktuell erahnt werden kann:
    mehr Einschränkungen, die später nur zum Teil wieder zurückgenommen werden?

    Mehr:

  3. Martin Bartonitz
    Mai 3, 2020 um 8:01 pm

    Was wird Deine Antwort nach 2020 sein?

  4. Martin Bartonitz
    Mai 4, 2020 um 2:33 pm

    „Sorge dafür, dass auch Deine Kinder in Zukunft in der Freiheit leben und nicht im Gesundheitsknast der Bill & Melinda Gates Foundation ihr Leben fristen, vollgepumpt mit Gift!“

  5. henningnaturdesign
    Mai 4, 2020 um 6:03 pm

    Schwindel entsteht durch den Selbstbetrug , fremde – und eigene Lebenenergien, die unverhandelbar und unveräusserlich und unendlich wertvoll sind, in mindere, energielose Geldzahlenwerte zu denken und damit zu Handeln.
    Dieses geistliche, energetische Ungleichgewicht, das zu energetischen Spannungen, Veränderungen führt, welches vielen nicht bewusst ist, manifestieren sich zu Krankheitsymptome, die müssen nicht immer Schwindel sein, die können auch Ängste – Corona – Wahn – Gewalt in beide Richtungen- gegen sich selber und sowohl als auch, gegen andere, ….. sein.

    Wünsche Allen ein gutes gelingen, beim Selbsterkennen energetischer Spannungen und Unwahrheiten, um diese wieder in die energetische Wahrheit und Wirklichkeit in Ehre, Würde und Liebe zu transformieren..
    Der unsichtbare Fehler beim Kaufen und Verkaufen. Der Betrug im Tausch durch die Täuschung https://www.academia.edu/40199187/Der_unsichtbare_Fehler_beim_Kaufen_und_Verkaufen._Der_Betrug_im_Tausch_durch_die_T%C3%A4uschung

    mehr

  6. Martin Bartonitz
    Mai 4, 2020 um 11:09 pm

    Amazing Polly wagt auch einen Blick in die Zukunft, einer Zukunft, in der Mensch seine Daten komplett in die Cloud geladen hat …:

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: