Startseite > Gesundheit > Das Krankheitsbild des 5G-Syndroms ähnelt den Corona-Symptomen

Das Krankheitsbild des 5G-Syndroms ähnelt den Corona-Symptomen

Den folgenden Text habe ich einem Artikel entnommen, der einen Zusammenhang zwischen der 5G-Modellstadt Wuhan und dem dortigen Ausbruch des Corona-Virus zu erklären versucht. Die Stadt Wuhan ist im letzten Jahr mit über 100.000 5G-Hotspots ausgebaut worden. Hier geht es nun um ein neues Krankheitsbild, das uns mit der neuen 5G-Mobilfunktechnologie erreichen wird:

Das 5G-Syndrom  ist eine relativ neue Krankheit, die sich noch nicht durchgesetzt hat [Anmerkung: anerkannt wurde], da ihre [An]Erkennung die laufende Einführung von 5G sofort beenden würde.

Was genau sind die Symptome des 5G-Syndroms?

Es gibt viele, und sie manifestieren sich bei jedem Opfer dieser heimtückischen Krankheit unterschiedlich.

Natürlich ahmen viele typische Grippesymptome das  5G-Syndrom nach.

Am wichtigsten ist jedoch, dass sich diese beiden Krankheiten gegenseitig unterstützen. Auf diese Weise kann es ziemlich verwirrend sein, herauszufinden, welche Symptome mit welcher Krankheit verbunden sind.

Mit anderen Worten, wenn Sie die Grippe haben, wird Ihre Exposition gegenüber 5G es viel schlimmer machen. Wenn Sie an einem ausgewachsenen  5G-Syndrom leiden, sind Sie ebenfalls viel anfälliger für Grippe, und wenn Sie dies tun, ist dies erheblich schlimmer.

Zurück zu den primären Symptomen. Die beste medizinische Referenz, die wir zu diesem Zeitpunkt haben, da 5G noch ein relativ neues Phänomen ist, ist eine andere Krankheit, die als  EMF-Überempfindlichkeits-krankheit  und  Elektro-Überempfindlichkeit  (EHS) bekannt ist.

Was folgt, sind nur einige der häufigsten Symptome, die bei Menschen auftreten, die wissen, dass sie an EHS leiden. (Siehe auch das vorhergehende Diagramm.)

  • Übelkeit, Kopfschmerzen und Migräne
  • Klingeln in den Ohren
  • Taubheitsgefühl im Gesicht oder anderen Körperteilen
  • Trockene Augen und Sehstörungen
  • Konzentrationsunfähigkeit und ungeklärte Müdigkeit
  • Depression
  • Tachykardie und Herzrhythmusstörungen
  • Hyperaktivität und  Schlaflosigkeit
  • Rötung und Hautausschläge
  • Trockenheit in Hals und Mund
  • Geschwollene Nebenhöhlen und Symptome Rhinitis
    (Quelle:  Elektrohypersensitivität: Was Sie über die Allergie des 21. Jahrhunderts wissen müssen )

Es gibt mehrere andere Symptome, die auch als direkte Folge intensiver EMF- und Mikrowellenexpositionen erkannt werden. Wie folgt:

Fazit

Die Wuhan-Coronavirus-Pandemie hat viele zur Realität des 5G-Syndroms erweckt.

Vielleicht brauchte die ganze Menschheit, um von einem gruseligen Frankenstein-Virus ausgeflippt zu werden, um uns alle für diese extreme und wachsende Gefahr in unserer Mitte zu wecken, 5G und das aufkommende IoT .

Mit diesem entscheidenden Verständnis wissen wir zumindest jetzt, womit wir es wirklich zu tun haben. Das Beste, was informierte Seelen tun können, ist, das Wissen weiterzugeben:  Es ist 5G und Ihr Smartphone, nicht unbedingt das Coronavirus oder sogar eines der vielen Grippeviren, die seit Jahrhunderten auf dem Planeten verbreitet sind.

Jetzt werden viele Leute auch einen schlimmen Fall von einer der vielen Influenza oder sogar des Coronavirus selbst bekommen, und sie werden diese Krankheit sehr ernst nehmen müssen. Wenn sie an anderen Krankheiten leiden, brauchen sie vor allem die besten Ratschläge, wie dies zu befolgen sind:  wie jeder eine Ansteckung vermeiden kann.

Für andere alternative Behandlungen und ganzheitliche Ansätze gibt es diese hervorragende Anleitung:  Natürliche Schutzstrategie gegen Viren, einschließlich des Coronavirus

Abschließend ist darauf hinzuweisen, dass der hier vorgestellte 5G-Blickwinkel nur eine von mehreren Perspektiven ist, die sich auf  eine Reihe von bioterroristischen Angriffen beziehen. Die Täter setzen die Bioangriffe überall dort fort, wo sie das 5G-Syndrom vertuschen müssen, damit die weltweite Einführung nicht durch legitime Gesundheitsgefahren und andere Sicherheitsrisiken gefährdet wird.

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,
  1. Martin Bartonitz
    April 2, 2020 um 9:00 am

    Anbei noch ein Video, in dem ein ehemaliger Vodafon-Boss (?) davon erzählt, wie gefährlich die 5G-Strahlung für den menschlichen Körper ist, und was da auf uns zukommt. Ich musste das Video auf Telegram hochladen, da es nach kurzer Zeit auf youtube zensiert wurde:

    https://t.me/faszinationmensch/61

  2. Martin Bartonitz
    April 7, 2020 um 3:04 pm

    Dieser Arzt stellt fest, dass die Erkrankten mit den Lungenproblemen weniger Anzeichen von COVID-19 zeigen als ARDS -Erkrankung = Akutes Lungenversagen.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Akutes_Lungenversagen

  3. Martin Bartonitz
    April 7, 2020 um 3:10 pm

    „There has been a particularly harmful misconception which has led many to believe coronavirus is a trivial problem that won’t affect them.

    These are results from the first 775 patients admitted to intensive care in the UK, with COVID-19.

    Time to put the misconception that this disease only preys on the elderly and those with significant medical conditions, to rest.

    Erratum: Thanks to a couple of friends who pointed out that I should’ve been clearer with the deaths statistic – when saying around half have died, that refers to those with outcomes recorded, ie patients who have either left ICU alive or dead. Many of these patients are still in ICU right now, so the rate may change however if you click the link below you can see a steady state emerging between discharge alive and dead, suggesting the 52:48 ratio is probably about right.“

  4. Martin Bartonitz
    April 7, 2020 um 3:11 pm

    „Spannende Ergebnisse aus der Gerichtsmedizin in Hamburg, die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Zahlen des RKI zu hoch liegen und dass nur Patienten mit schweren Vorerkrankungen an Covid-19 gestorben sind.“

  5. Martin Bartonitz
    April 7, 2020 um 3:12 pm

    Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht aus Heidelberg, kündigt Normenkontrollklage gegen die Corona-Verordnung Baden-Württemberg an: Die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung sind eklatant verfassungswidrig und verletzen in bisher nie gekanntem Ausmaß eine Vielzahl von Grundrechten der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Dies gilt für alle Corona-Verordnungen der 16 Bundesländer. Insbesondere sind diese Maßnahmen nicht durch das Infektionsschutzgesetz gerechtfertigt, welches erst vor wenigen Tagen in Windeseile überarbeitet wurde. Wochenlange Ausgehbeschränkungen und Kontaktverbote auf Basis der düstersten Modellszenarien (ohne Berücksichtigung sachlich-kritischer Expertenmeinungen) sowie die vollständige Schließung von Unternehmen und Geschäften ohne jedweden Nachweis einer Infektionsgefahr durch diese Geschäfte und Unternehmen sind grob verfassungswidrig.
    Denn die vorliegenden Zahlen und Statistiken zeigen, dass die Corona-Infektion bei mehr als 95 % der Bevölkerung harmlos verläuft (oder vermutlich sogar bereits verlaufen ist) und somit keine schwerwiegende Gefahr für die Allgemeinheit darstellt. Dringend in den Blick zu nehmen sind demgegenüber die Risikogruppen der alten Menschen und der Menschen mit Vorerkrankungen (ca. 4,5 % der Bevölkerung): Diese Menschen sind durch geeignete Maßnahmen sowohl der Regierung als auch der Risikogruppen selbst zu schützen: Etwa durch Schleusen vor den Altenheimen, durch Aufklärung der Übertragungswege (nur durch Tröpfcheninfektion), durch Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen sowie insbesondere durch eigenverantwortliche Schutzmaßnahmen dieser gefährdeten Menschen selbst in den Wochen der Epidemie. Das medizinische Personal in Kliniken, Arztpraxen, Altenheimen und Pflegediensten ist mit sämtlichem notwendigen Material zu versorgen, was der Bundesregierung bis heute nicht gelungen ist!
    Beate Bahner erklärt, dass sie bis zum Bundesverfassungsgericht gehen werde:
    Denn die von der Regierung getroffenen radikalen Maßnahmen der Ausgangs- und Kontaktverbote für 83 Millionen Menschen und die Lahmlegung nahezu der gesamten Wirtschaft über viele Wochen sind weder durch die Entwicklung der Zahlen, noch durch Studien, noch durch bisherige Erfahrungswerte gerechtfertigt. Die wirklich notwendigen Maßnahmen hingegen sind noch immer nicht umgesetzt, wie die vielfältigen Klagen aus Kliniken, Altenheimen und Arztpraxen zeigen. Es braucht ferner mehr Tests bei denjenigen Menschen, die viel Kontakt mit der Risikogruppe haben: Dies sind die Pflegekräfte sowie die Familienmitglieder einschließlich der Kinder, die ihre alten Angehörigen besuchen wollen. Dringend zu testen sind die Mitarbeiter der Supermärkte, die täglich mit hunderten Menschen Kontakt haben.
    Es braucht ferner Stichproben bei der Bevölkerung, um die tatsächliche (vermutlich um ein vielfaches höhere) Zahl der Infektionen und damit den tatsächlichen (vermutlich um ein vielfaches geringeren) Prozentsatz der schweren und schwersten Erkrankungen des Corona-Virus zu ermitteln. Der Anteil des tödlichen Verlaufs von Covid19 wurde von Experten mit lediglich 0,1 % ermittelt (dies ist eine Person von 1000 Infizierten und damit vergleichbar mit einer schweren Grippe-Epidemie). Es braucht vorallem dringend die Obduktion der an/mit Corona verstorbenen Menschen, um festzustellen, woran diese meist alten Menschen mit meist vielen Erkrankungen tatsächlich verstorben sind. Es braucht ferner eine redliche Darstellung der Todeszahlen, weil nämlich täglich etwa 2500 Menschen sterben, davon täglich etwa 900 Menschen in Pflegeheimen. In Deutschland sterben jährlich 900.000 Menschen! Es braucht somit endlich ein korrektes wissenschaftliches Vorgehen und eine korrekte Information der Menschen!
    Insbesondere muss der Bundesgesundheitsminister Spahn endlich diejenigen – bislang versäumten – Maßnahmen ergreifen, zu denen sein Ministerium ganz aktuell in der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes verpflichtet wurde: Die sofortige Sicherstellung der Versorgung mit notwendigen Medizinprodukten, Labordiagnostik, Hilfsmitteln sowie die Versorgung mit Gegenständen der persönlichen Schutzausrichtung und Produkten zur Desinfektion!
    Der seit 70 Jahren einmalige Shutdown, zu dem das Infektionsschutzgesetz ausdrücklich nicht berechtigt, verletzt in gravierender Weise das verfassungsrechtliche Prinzip der Verhältnismäßigkeit und die verfassungsrechtliche Pflicht des Staates zum Schutze der Freiheitsrechte und der Gesundheit der Bürger. Dieses Regierungshandeln zerstört sämtliche Prinzipien unserer Verfassung und unseres Rechtsstaats, den wir noch vor wenigen Monaten mit dem 70-jährigen Bestehen des Grundgesetzes so stolz gefeiert haben.
    Beate Bahner: „Ich bin wirklich entsetzt und will mir nicht vorwerfen müssen, als Rechtsanwältin nicht gehandelt und den Rechtsstaat nicht mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigt zu haben! Denn die Folgen des Shutdown für die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Demokratie und insbesondere für die Gesundheit der Menschen werden verheerend sein! “
    Die Anwältin fordert: Dieser Shutdown muss sofort beendet werden!
    Zur Person:
    Beate Bahner ist seit 25 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen und Inhaberin der Fachanwaltskanzlei BAHNER in Heidelberg. Sie war dreimal erfolgreich vor dem Bundesverfassungsgericht mit ihren Verfassungsbeschwerden wegen Verletzung der Berufsfreiheit.
    Beate Bahner ist Autorin von fünf medizinrechtlichen Fachbüchern und zahlreichen Aufsätzen und Beiträgen. Ihr letztes Buch behandelt das Thema „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“.“

    Klicke, um auf aktualisierte%20Pressemitteilung.pdf zuzugreifen

  6. Martin Bartonitz
    April 7, 2020 um 7:07 pm

  7. Martin Bartonitz
    April 13, 2020 um 10:56 pm

    Ich nehme immer mehr solche Informationen wahr: Ex-Mitarbeiter von Telecom-Firmen kämpfen gegen die Technik, weil sie meinen, dass sie krank machen:

    Manche meinen, dass die Menschen, die in Wuhan einfach so umfielen, an diesen Strahlungen litten:

    https://www.oe24.at/welt/Schock-Videos-zu-China-Virus-Die-Leute-fallen-um-wie-die-Fliegen/414361278

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: