Startseite > Gesundheit > Darüber, was wir von Selbsthilfegruppen zur Heilung von Krebs erfahren können …

Darüber, was wir von Selbsthilfegruppen zur Heilung von Krebs erfahren können …

Ich bekam vorgestern wieder einmal von einem neuen Fan meines Blogs Post, an dessen Inhalt ich Euch gerne teilhaben möchte, geht es doch um nicht weniger als alternative Informationen, wie Krebs jenseits der pharma-getriebenen Schulmedizin (siehe den viel gelesenen Artikel: Reich werden – eine todsichere Anleitung …) entgegen gewirkt werden kann. Johann Biacsics schreibt über seinen Werdegang:

Johann Biacsics

Ich bin von Beruf Gärtner, bald 63 Jahre alt. Meine Eltern flüchteten 1956 aus Ungarn nach Österreich. So wuchs ich daher 2-sprachig auf. Ich lebe derzeit 30 km südlich von Wien in Kottingbrunn. Seit 7 Jahren unterstütze ich Menschen, die in Selbsthilfe gesund werden wollen. Anfangs darum, weil ich meinen Vater und eine jüngere Schwester an die Krebsbehandlung verloren hatte. Beim Recherchieren sah ich schnell, dass beleibe nicht die wirksamsten Methoden, Maßnahmen und Mittel angewandt wurden, um Menschen gesund zu machen. Und so begann mit Selbstversuchen. Meine Erfahrungen und solche von anderen Selbsthelfern begann ich zu bündeln und weiterzugeben. Dafür war es erforderlich, dass ich die alternativen Substanzen in Filmen erkläre und vorführe. Diese sind auf youtube verfügbar.

Und dann möchte ich auch gleich das erste Video mit Wissenswertem zum Krebs hier anreichen, so dass Ihr dabei Johann und seine Expertise, die er sich seit 7 Jahren angeeignet hat, entsprechend kennenlernen könnt:

In seiner E-Mail hat er mir auch gleich die Links zur Verfügung gestellt, in der wir viele weitere Informationen einsehen können:

Ich legte eine einfache Infoseite an, wo alle meine Dokumente und Filme gelistet sind und die ich laufend aktualisiere. Ebenso gibt es ein eigenes Gesundheitsportal, welches ich mit Gleichgesinnten wegen ständiger Löschungen der Facebook-Gruppen anlegte.

Auf Facebook bin ich in 154 Selbsthilfegruppen, mit etwa 700.000 Betroffenen, Angehörigen  oder ähnlich Gesinnten,  unterstützend unterwegs.

Mein Infoserver: http://johann.dokusammlung.de/   (mit email, Telefon und Bankdaten)

Die Videoliste: http://johann.dokusammlung.de/meine_yt_videos.html
Unser Gesundheitsportal:    https://seigesund.net/index.php/

Meine Bemühungen stelle ich kostenlos zur Verfügung. Meine Publikationen haben auch den Sinn,  Erfindungen zu  veröffentlichen, z.B. Gurkenglasmethode, MDB Mischung, Wärmebehandlung, MMS-Anwendung, … damit sie nicht patentiert und damit restriktiert werden können.

Ich vertrete den Standpunkt, dass Wissen und Erfahrung innerhalb der Menschheitsfamilie frei weitergegeben werden sollten. 

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,
  1. Martin Bartonitz
    Januar 14, 2020 um 7:58 pm

    Das Team von Tashkin befragte 1212 Patientinnen und Patienten des Krebsregisters von Los Angeles. Seine Kontrollgruppe bestand aus 1040 krebsfreien Bürgerinnen und Bürgern, die hinsichtlich Alter, Geschlecht und Demographie übereinstimmten. Tashkin fand heraus, dass das vermehrte Rauchen von Cannabis nicht zu einem höheren Risiko führte, an Lungenkrebs zu erkranken. Tatsächlich hatten sie ein geringeres Risiko als diejenigen, die überhaupt nichts rauchten. Tabakraucher waren hingegen umso gefährdeter, je mehr sie konsumierten. Tabakraucher, die auch Cannabis rauchten, konnte das Risiko wieder etwas verringern.

    Fundstelle: Das Endocannabinoid-System wird im Medizinstudium nicht gelehrt

  2. Januar 14, 2020 um 7:58 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. Januar 14, 2020 um 11:48 pm

    Danke für die Verlinkung … und Danke an Johann Biacsics für seine umfangreiche Arbeit und informativen Berichte eigener Erfahrungen!

    LG Manfred

  4. Martin Bartonitz
    Januar 15, 2020 um 8:01 am

    Krebsarzt soll in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen werden.

    So läuft es in Deutschland, wenn ein Krebsforscher ein wirkungsvolles Mittel findet und damit der Big Pharma mit ihren Milliardengewinnen im Weg steht.

    Fundstelle: Erfolgreicher Krebsarzt – Politische Gewalt – Die illegale Betreuung des Dr. Reinhard Probst durch Amtsrichterin und Betreuer

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: