Startseite > Politik > Eine weitere Lehrstunde, wie öffentlich-rechtliche Sender diffamieren und verleumden, hier am Beispiel von EIKE

Eine weitere Lehrstunde, wie öffentlich-rechtliche Sender diffamieren und verleumden, hier am Beispiel von EIKE

Prof. Rainer Mausfeld hat uns das Thema Meinungsmanagement als Garant für das Funktionieren unserer Scheindemokratie im Sinne der Eliten bis ins Kleinste dargelegt (Warum schweigen die Lämmer). Im Kontext des von den Medien immer alarmierender dargestellten Klimakatastrophe, die auf uns zurolle, bemerke ich, wie zunehmend verhärtet die Positionen sind, und wie immer mehr Menschen sich dem Mainstream-Trommeln ergeben und feststellen: es ist doch eigentlich alles gesagt.

Wie perfide aber die Medien daran arbeiten, jene Experten ins Abseits zu stellen, die anderer Meinung sind, zeigt diese kleine Analyse einer Monitorsendung, wo einem doch die Spucke ob so offensichtlicher Verleumdung weg bleibt. Aber macht Euch wie immer selbst ein Bild:

Und da es gut ist, sich auch mal die andere Seite anzuhören, hier eine Stellungnahme seitens EIKE:

Es wird immer wieder versucht, EIKE der politischen Parteinahme zu bezichtigen. Solche Vorwürfe, meist beabsichtigt und gezielt eingesetzt, sollen EIKE diskreditieren. Daher hier eine Klarstellung und grundsätzliche Erklärung.

EIKE-Redner sprechen grundsätzlich vor jedem demokratischen Publikum. Ihre Ausführungen basieren auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand und gründen auf fachlicher Expertise. Die Berechtigung dazu ziehen sie aus ihren akademischen und beruflichen Tätigkeiten oder aus begutachteten Fachveröffentlichungen. Letztere sind auf der EIKE-Webseite unter „Publikationen /Peer reviewed Publikationen“ zu finden (hier).

Demgegenüber

Die Instrumentalisierung (nicht nur) der Klimawissenschaft in unserem Lande ist unübersehbar. Wenn einflussreiche Hochschulprofessoren wie beispielsweise Hans-Joachim Schellnhuber eine große gesellschaftliche Transformation, stellvertretend (hierhierhierhierhier), mit Hilfe selektierter wissenschaftlicher Belege zu rechtfertigen suchen, so verstößt dies gegen die wissenschaftliche Unabhängigkeit und Ethik. Die Folgen sind bekannt: sie erreichen schon den Missbrauch von Kindern, wie in „Friday for Future“, oder gar „Extinction Rebellion“. Wo ist das Ende solcher Entwicklungen? Die Geschichte liefert fürchterliche Beispiele, wie die Eugenik des dritten Reichs, oder die Pflanzen-Zuchttheorie eines Trofim Lyssenko (hier), die beide unzählige Menschenleben kosteten. Wissenschaft muss politisch unabhängig sein und zwar ohne jedes Wenn und Aber! Anderenfalls ist sie nicht nur unglaubwürdig, sondern für die Demokratie gefährlich.

Und hier kommen wir nun zu EIKE. Wissenschaftlich unabhängigen EIKE-Experten, die angesichts der überbordenden Klimahysterie zunehmend um Vorträge gebeten werden, wird gelegentlich politische Parteinahme vorgeworfen. Dies ist falsch, denn EIKE ist ein gemeinnütziger e.V., und Gemeinnützigkeit schließt die wissenschaftliche Bildung als Aufgabe ein und damit jedwede politische Positionierung aus. Diese Vorgabe halten wir mit äußerster Sorgfalt ein. Ein Beleg dafür unter vielen ist auf der EIKE-Hauptseite unter „Die Mission“ zu finden.

Zur Vermeidung von Missverständnissen: Die Vorschrift „Keine politische Parteinahme“ schließt nicht die fachliche Kritik an klima- oder energiepolitischen Maßnahmen von Regierungen oder politischen Parteien aus. Denn fachlich begründete Kritik wiederum sieht EIKE gerade als seine Hauptaufgabe an. Selbstverständlich sprechen EIKE-Experten in diesem Bemühen nicht nur bei privaten oder industriellen Organisationen, sondern ebenso bei allen demokratischen Parteien, die uns einladen. Diese waren bis jetzt die CDU, CSU,  FDP, Partei der Vernunft und die AfD. Wir appellieren an dieser Stelle ausdrücklich auch an den Rest des demokratischen deutschen Parteienspektrums, unsere Sicht zu Klima/Energie zumindest  anzuhören, denn

wo Zuhören und Dialogbereitschaft aufhören, hat die Diktatur bereits Einzug gehalten.

Da die AfD (gelegentlich auch die FDP) unsere fachliche Auffassung über Klima und Energie teilt, ist sie naturgemäß überproportional unter den uns Einladenden vertreten. Dies ist von uns nicht beabsichtigt. Wir weigern uns aber andererseits auch entschieden, das „Bashing“ von demokratisch gewählten Volksparteien mitzumachen, wie es gegen die AfD von vielen Seiten betrieben wird. Wir freuen uns über jede Einladung. Würden wir nämlich prinzipiell Einladungen bestimmter demokratischer Parteien ausschlagen, wären wir damit auch nicht mehr frei von politischer Parteinahme.

Die jüngsten Ereignisse an der Universität Hamburg, wo weder die Universitätsleitung noch die Polizei willens oder in der Lage waren, gewaltsamen Störungen des ordentlichen Vorlesungsbetriebs Einhalt zu gebieten, belegen, dass die oben ausgesprochene Diktaturwarnung leider keine Übertreibung im heutigen Deutschland darstellt. Noch gilt hierzulande die grundgesetzlich geschützte Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit: Allerdings kommt insbesondere bei EIKE noch eine strikte politische Neutralität bei allen Aussagen und Veröffentlichungen hinzu, die unter unseren Namen getätigt werden. Die privaten politischen Meinungen und Tätigkeiten von EIKE-Mitgliedern bleiben davon selbstredend unberührt. Bei den EIKE-Mitgliedern sind so gut wie alle Prioritäten oder Parteizugehörigkeiten aufzufinden.

Wir hoffen, mit dieser Erklärung vieles klargestellt zu haben und stehen gerne für weitere Auskünfte über unser EIKE-Kontaktformular zur Verfügung.

Quelle: In eigener Sache: Freier Diskurs, keine politische Parteinahme
  1. Januar 2, 2020 um 4:44 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Martin Bartonitz
    Januar 2, 2020 um 6:41 pm

    „Der IPCC Report ist kein wissenschaftliches sondern ein politisches Dokument.“

  3. Martin Bartonitz
    Januar 2, 2020 um 10:51 pm

    Wer hätte das gedacht?

  4. Martin Bartonitz
    Januar 3, 2020 um 8:36 am

    Ah, vielleicht ist die Absicht,
    der „Sinn“ und der „Zweck“…
    nicht zu informieren…
    nicht zu inspirieren, nicht zu analysieren…
    sondern zu irritieren und defamieren,
    zu beschimpfen und beschaemen.
    Das ist auch der Fall in andren Dingen,
    wo die entpuppten Korrupten nur laut laermen,
    und lamentieren…
    nicht zu bestaetigen, dass eine Problematik existiert,
    sonder sich nur als gekaufte,
    gutbezahlte Helfer und Handlanger zu betaetigen.
    So geht es ja leider auch in anderen oeffentliche n Belangen,
    wo behauptet wird, dass „die Dinge“ nicht so schlimm seien,
    dass vorne hinten ist,
    und unten ist oben,
    innen sei aussen,
    dass es keine Leute gibt, die hungern,
    die leiden, die arbeitslos und wohnungslos sind sind ,
    die in Armut vegetieren, dahinsiechen
    oder im Freien campieren und hausen…
    und dann berichten die Eliten,
    dass sie (angeblich) alles tun, was zu tun waere,
    alles sei geklaert und geloest,
    man solle deshalb dankbar sein
    und nicht so tun, als sei man erboest,
    und dann machen diese angeblichen „Grossen“
    endlose weiter Kleinen zu verkleinern …
    und sich damit immer sehr heiter weiterhin selbst zu befriedigen,
    selbst zu bereichern, selbst abzusichern,
    und dann immer wieder sich sehr laut,
    gut sichtbar, gut hoerbar selbst liebend loben…
    :-O…
    :-(…
    Das ganze is zum Kotzen und zum Toben…
    :-O…
    😦

    Gerhard A. Fürst

  5. Ishani Diana
    Januar 4, 2020 um 10:03 am

    Die geistige Armut der Leute ist schon sehr bedenklich.

    Jeder Mensch sollte sich mal mit dem Bewusstsein auseinandersetzen, welches der Grund allen SEINS ist.
    Auch die Wissenschaftler sollten mal das Ganze aus der Perspektive des Bewusstseins betrachten, dann ergeben sich plötzlich neue Sichtweisen, die dann auch von Nutzen sein können.
    Wie haben jetzt über tausende von Jahren versucht die Erde zu beherrschen. Was hat es uns gebracht?
    Jedes mal, wenn wir zu übermütig wurden, und die Erde so sehr verletzten, dass sie sich wehren musste, begann sie sich zu schütteln. Sie liess das Wasser überlaufen und senkte, und erschuf neue Kontinente, um sich Derer zu Entledigen, die sie nur Ausbeuten.
    Ja denkt denn immer noch jemand, das Mutter Erde kein Bewusstsein hat?
    Sie ist, reines Bewusstsein und voller Liebe für die Menschen, denn Sie weis alles über jeden der hier inkarniert ist.
    Tja…. und wenn wir ihr CO2 klauen, dann lässt sie einen Vulkan aktivieren und SCHWUPP…. ist der Ausgleich wieder hergestellt 😉

    Was oben im Film abläuft, sind nur Ego-basierte Charakteren, die auf Geheiss ihres Chef`s, so agieren. Leute die nur das Tun was verlangt wird, haben oft keine Herzanbindung und sind auch gehirngewaschen, oder so in der Überlebensangst verfangen, dass sie alles Tun um den Job zu behalten.
    Jeder hat den freien Willen, und jeder kann sich jederzeit selbst entscheiden, ob er gutes tut und gelebte Liebe ist, oder ob er noch auf der dunklen Seite Erfahrungen machen will.

    Ich denke, Mutter Erde würde sich sehr freuen über Menschen, die beginnen, Müll zu verhindern. Geht raus und sammelt, in grossen Gruppen Müll, und lasst die jungen Erfinder ihre Arbeit erledigen.
    Jung und Alt können von einander Lernen, statt sich zu bekämpfen. Wir stehen auf der Schwelle eines grossen Wandels im ganzen Universum, und wir Menschen sind mitten drin.

    Den propagierten Klimanotstand, gibt es nicht.
    Doch die Umweltverschmutzung, die ihresgleichen suchen muss, haben wir Menschen gemacht. Also gilt es das zu korrigieren, damit sich wieder Leben in den Gewässern einfinden darf. Seid Achtsam mit euren Gedanken und was ihr Aussprecht, denn es wird sich manifestieren.

    In Liebe zu Allem was Ist
    Ishani Diana

  6. Januar 4, 2020 um 6:22 pm

    Solange wir Müll produzieren, bzw. denken, daß Müll grundsätzlich in Ordnung ist, sollten wir uns nicht zivilisiert nennen. So lange leben wir weit unter unseren Möglichkeiten, die vorhandene Intelligenz zu nutzen.

  7. Martin Bartonitz
    Januar 5, 2020 um 12:50 pm

    Und ich habe gleich die nächste Lehrstunde, dieses Mal die EXXON-Studie betreffend, die besagen soll, dass die Öl-Industrie schon lange selbst forschte und wüsste, wo es lang geht:

    Und schon wieder beim Schummeln erwischt, die Sicht auf die EXXON Studie zum Klimawandel betreffend:“Und jetzt noch ein Schmankerl zum Schluss: Schauen Sie sich die Episode ab Minute 11:53 einmal vor dem Hintergrund einer befürchteten Eiszeit ganz bewusst an. Alle Äußerungen von Robert Beha (?) passen zwanglos und vollständig in ein solches Szenario. Denn die vor dem Hintergrund „Eiszeit“ getroffenen technischen Maßnahmen reichten nach der plötzlich aufgetauchten Theorie von einer „menschengemachten“ Klimaerwärmung für diese wärmere Zukunft völlig aus. Die neue „Heißzeit“ hatte also alle weiteren Untersuchungen der Ölindustrie einfach überflüssig gemacht… Eine solche journalistische Meisterleistung lässt den informierten Betrachter sprachlos zurück…“

    Fundstelle: Ist das noch Journalismus oder kann das wech?

  8. Martin Bartonitz
    Januar 5, 2020 um 11:30 pm

    Die Cook Studie nochmals neu bewertet:

  9. Hacktivist
    Januar 13, 2020 um 4:59 am

    Bertelsmann macht Propaganda für den digitalen NeoRassismus.
    Achtung kein Witz!
    Bertelsmann propagiert Faception: Digitale Schädelkunde gegen Terroristen. Wer einen terrroristischen Schädel hat, gerät durch Überwachungskameras unter Generalverdacht.
    Der Bertelsmann-Propagandasender n-tv hat in seinem Wochenend-Frühstücks-TV die Firma Faception entdeckt. Die Israelis behaupten mit ihrer Anti-Terror-Software Gewalttäter am Gesicht udn Schädelform erkennen zu können, weil die Neigung zu Terrorismus schon in den Genen steckt. Das glaubten die Phrenologen (Schädelkundler) des späten Mittelalters auch schon.
    https://jasminrevolution.wordpress.com/2016/09/10/bertelsmann-propagiert-faception-digitale-schadelkunde-gegen-terroristen/

    Ein Startup möchte potenzielle Terroristen und Pädophile am Gesicht erkennen.
    Geischtsscans werden dank Seehofer udn Merkel-Stasi fast überall schon eingesetzt. Ein Traum wird wahr für die NSA und BND
    https://www.wired.de/collection/life/ein-startup-moechte-potenzielle-terroristen-und-paedophile-am-gesicht-erkennen

    Seehofer stellt damit faktisch jeden Bürger unter Generalverdacht so wie wir das aus den USA kennen.
    Eine Beweisumkehr soll bald folgen. Damit bald jeder Verdächtige beweisen soll, daß er unschuldig ist und nicht umgekehrt.

    Menschen mit falscher Schädelform werden in Zukunft überall benachteiligt udn diskriminiert. Genau das will die Merkel-Stasi

    So wird unsere Zukunft aussehen
    Straßen-Laternen ausgestattet mit Kameras und Abhörwanzen. Das lästige Fußvolk will man ständig im Auge behalten. Das heißt immer und überall jeden überwachen und abgehören damit es ja nie mehr zu einem Systemwechsel oder MAchtwechsel kommt.
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/San-Diego-verwanzt-sich-3633905.html
    https://www.presseportal.de/pm/43172/3594281

    Immer mehr Firmen und Unternehmen übernehmen die Arbeit der Geheimdienste Gläserne Kunden
    Was online leider Alltag ist, wird derzeit auch offline Realität: In Geschäften, Flughäfen und Innenstädten überwachen mehr und mehr Unternehmen das Bewegungs- und Einkaufsverhalten ihrer Kunden.
    https://netzpolitik.org/2018/endlich-auch-offline-verfuegbar-glaeserne-kunden/

    Merkel und Seehofer wollen alles überwachen. Auch wie Ehepaare in ihren Schlafzimmern Geschlechtsverkehr praktizieren.
    Immerhin könnte während eines Geschlechtsverkehrs ein Terroranschlag geplant werden.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: