Startseite > Poesie > traum der weihnacht

traum der weihnacht

Für Alle, die das Frohsein heute empfinden können. Für alle Anderen der Wunsch, dass sie es bald wieder erfahren können …

still ist’s in den herzen. still.
und keiner hört und jeder will,
das, was der andere hat, erreichen.
das heil-sein muss dem zwecke weichen.

voll sind das herz und der verstand. voll.
gefüllt mit neid und wut und groll –
auf das, was nicht ist – und könnte sein,
auf das, was deins ist – und nicht mein.

leer sind der geist und auch das sein. leer.
denn alle streben nach noch mehr
sinnlosen und hohlen gedanken.
der geist erschafft die eig’nen schranken.

angefüllt durch nichts aus allem,
wird die seele mit sich fallen,
durch sich hindurch in sich hinein
ins hier und jetzt. ins sein. ins Sein!

und plötzlich wird es hell und klar:
es ist, es wird und es ist wa(h)r!
still und leer sind zeit und raum!
und schaffen platz für deinen traum!

Danke an JS (24.12.2019) für diese Zeilen an uns

Kategorien:Poesie Schlagwörter:
  1. Dezember 24, 2019 um 3:02 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: