Startseite > Ökologie > Warum wird CO2 als Treibhausgas oder sogar als Klimakillergas bezeichnet?

Warum wird CO2 als Treibhausgas oder sogar als Klimakillergas bezeichnet?

Radwegeanzeiger am Waldrand von Bergheim-Glessen
Foto: Martin Bartonitz 2019

Nur Leute wie US-Präsident Trump oder AfD-Wähler leugnen den Klimawandel. Anderen ist klar: Erderwärmung ist menschengemacht mit enormen Folgen …

So beginnt die letzte Informationsschrift für die Einwohner ‚meiner‘ Kreisstadt Bergheim

CO2 ist ein transparentes Gas, es ist schwerer als Luft, es ist nicht brennbar, ungiftig, es entsteht bei der Verbrennung von Kohlenwasserstoff-verbindungen (Erdöl, Erdgas, Flüssiggas, Kohle, Holz) und bei allen Vermoderungs – und Gärungsprozessen. Es ist in den Weltmeeren in großen Mengen gebunden, und in jedem Sprudelwasser, Bier, Limonade und Schaumwein und vielen anderen Getränken enthalten.

Pflanzen benötigen CO2, man kann es als Pflanzennahrung bezeichnen. Aus CO2, Wasser und Sonnenlicht wird mit Hilfe von Chlorophyll (Blattgrün) und einem biologischen Prozess den man Photosynthese nennt, Kohlenwasserstoffmoleküle und Sauerstoff erzeugt. Aus diesen HC-Verbindungen (Glukosen) besteht eine Pflanze.

Grundsätzlich gilt, je mehr CO2 in der Lufthülle vorhanden ist, desto mehr wird das Pflanzenwachstum angeregt, hier sehen wir eines von vielen Regelwerken in der Natur. Ein CO2 Gehalt von 0,08 % bis über 0,1 % ist für die Pflanze ideal, unter 0,015 % ist kein Pflanzenwachstum möglich.

Zur Quelle anklicken

Eine praktische Anwendung gibt es in verschiedenen Gewächshäusern. Durch Einleiten von CO2 wird das Pflanzenwachstum gesteigert.
CO2 wurde bis zur von Menschen gemachten Klimahysterie immer als Spurengas bezeichnet, das den lebenswichtigen Kohlenstoffkreislauf auf der Erde ermöglicht. Als Svante August Arrhenius, ein schwedischer Physiker, Ende des 19. Jahrhunderts die Hypothese aufstellte, dass in etwa 6 km Höhe in der Atmosphäre rund um den Globus eine Schicht aus CO2 vorhanden sei, die die von der Erde abgestrahlte, langwelligere Wärmestrahlung zurückhält (Treibhauseffekt), wurde plötzlich aus dem lebenswichtigen Spurengas CO2 ein bedrohliches Treibhausgas oder Klimagas. Mit Hilfe einer gezielten Wortwahl wurde es zu einem sogenannten „framing“, einem verbalen Deutungsrahmen. (Siehe eine von inwischen mehreren Widerlegungen der Theorie des Treibhauseffekts durch CO2)

Inzwischen ist aber schon längst wissenschaftlich erwiesen, dass es diesen hypothetischen CO2 Gürtel in der Atmosphäre nicht gibt, wie viel Einfluss CO2 auf eine globale Erwärmung haben könnte und ob es überhaupt einen hat, ist bis heute außerhalb des IPCC-Deutungsrahmens umstritten.

Weltweit in der Öffentlichkeit publiziert wurde der globale Treibhauseffekt und CO2 als Treibhausgas aber erst ab der Gründung des IPCC 1988 durch die Weltorganisation für Meteorologie (WMO – World Meteorological Organization) und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP – United Nations Environment Programme). Auf Seite 774 im IPCC Bericht ist zu lesen:

Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nicht linearen, chaotischen Systemen, dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klimas nicht möglich.

Weltklimabericht IPCC 2001

Daran hat sich nichts geändert.
In Mayers Konversationslexikon von 1890 wird interessanterweise der CO2 Gehalt der Atmosphäre mit 0,04 % angegeben. Original Textpassage: „…..CO2 findet sich zu etwa 0,04 Proz. in der Atmosphäre.“
Die sogenannte Keeling-Kurve, also die Messdaten der Mauna Loa Station auf dem flächenmäßig größten aktiven Vulkan, auf die sich das IPCC bezieht, beginnt 1958 mit 280 ppm.

Wie hat man diesen offensichtlichen Widerspruch widerlegt?

Das war natürlich ein Problem für die die These des ständig zunehmenden CO2 Gehaltes in der Atmosphäre durch anthropogenes CO2 mit dem Beginn der Industrialisierung bis heute.
Wie wurde diese Tatsache entkräftet?

Mehr als 90.000 genaue chemische Analysen des CO2 der Luft lassen sich seit 1812 aufzählen. Die historischen chemischen Daten enthüllen, daß Veränderungen des CO2 den Veränderungen der Temperatur und damit des Klimas folgen, im Gegensatz zum einfachen, monotonen Trend der Zunahme von CO2, wie er in der Literatur zum Klimawechsel nach 1990 dargestellt wird. Seit 1812 schwankte die CO2-Konzentration auf der nördlichen Halbkugel, wobei sie drei maximale Niveaus um 1825, 1857 und 1942 aufweist; letzteres zeigte mehr als 400 ppm (Teile pro Million).
Zwischen 1857 und 1958 war das Pettenkofer-Verfahren die analytische Standardmethode um das atmosphärische Kohlendioxydniveau festzustellen. Sie erreichte für gewöhnlich eine Genauigkeit mit ca.3 Prozent Abweichung. Diese Feststellungen wurden von seriösen Wissenschaftlern von Nobellpreisrang getroffen. Indem sie Callendar (1938) folgen, haben moderne Klimaforscher generell CO2- Bestimmungen in der Vergangenheit ignoriert, ganz abgesehen von den Techniken, die zu den Standardverfahren in den Lehrbüchern verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen gehören. Chemische Methoden wurden als unzuverlässig abgetan, indem man nur wenige zuließ, welche zu der Annahme passen, daß das Klima zum CO2 in Verbindung steht.

Zusammenfassung aus „180 Jahre atmosphärischer CO2-Gasanalyse mittels chemischer Methoden„, Dipl. Biol. Ernst-Georg Beck, 31 Rue du Giessen, F-68600 Biesheim, France E-mail: egbeck@biokurs.de; 2/2007

Diese chemischen Messmethoden wurden nicht anerkannt, obwohl sie nachweislich nur 3% Fehlerquote aufwiesen!

Grafik ist entnommen aus der oben verlinkten Schrift von Herr Beck. Es zeigt durch aus eine Korrelation zwischen Temperatur und CO2. Wer da nun führt …:
„Die enge Verbindung zwischen Temperaturveränderung und CO2-Niveau, die durch diese Ergebnisse aufgezeigt wurde, entspricht einem Ursache-Wirkung Zusammenhang, aber sie zeigt nicht von sich aus an, welche der beiden Parameter die Ursache und welche die Wirkung ist. Die Treibhaustheorie des IPCC behauptet, daß das CO2 (durch die Strahlungsreaktion) die Ursache des Temperaturanstiegs sei. Meine Ergebnisse sind in gleicher Weise, wenn nicht mehr, folgerichtig mit der Annahme, daß die Temperatur die Kraft ist, welche das Niveau des CO2 im atmosphärischen System kontrolliert. Diesen Kausalzusammenhang unterstützen die Eiskernwerte, die zeigen, daß durchweg über klimatische Zeiträume Temperaturwechsel ihren parallelen Wechseln im Kohlendioxyd vorangehen, und zwar im Verlaufe von mehreren hundert bis zu mehr als eintausend Jahren.“

Ist doch hoch Interessant !

Den Text habe ich gefunden in einem Kommentar zu einem Video, in dem aufgezeigt wird, dass sich in den Alpen seit 1985 die Schneeverhältnisse nicht wirklich im Rahmen der üblichen Schwankungen, geändert haben.

Kategorien:Ökologie Schlagwörter: ,
  1. E. Duberr
    Dezember 7, 2019 um 1:06 pm

    Wir leiden heute schon unter zu geringen CO2 Anteilen . Unter 0,015 % ist kein Pflanzenwachstum mehr möglich . Prof. Happer, ein Amerikaner , spricht bereits von CO2 -FAMINE . Dieses Thema ist von Verbrechern und Vollidioten gekapert worden und immer arbeiten die Anstifter mit einem eschatologischen Schema . So geht es seit Jahrhunderten .Wenn sich eine total verblödete Bevölkerung mit auf diese Reise nehmen lassen will , dann gute Nacht Marie , das Geld liegt auf dem Leuchter. Erst kommt jetzt die Deindustriealisierung , dann die Hungersnot , der Tod von Millionen ist vorhersehbar . Ist es das , was sie wollen ?. Überleben werden die Brutalsten, der Abschaum . Das war es dann .

    In Wirklichkeit müsste es Prämien geben für mehr CO2-Ausstoß . Es lebe der 6-8 Zylinder , Vollgas für eine grünere Welt .
    Die Verbrecher schämen sich nicht , behinderte Kreaturen für ihre Lügen auf Weltreise zu schicken .

  2. Dezember 7, 2019 um 1:48 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. Martin Bartonitz
    Dezember 7, 2019 um 1:54 pm

    Eine spirituelle Sicht auf das Thema Klimaleugnung / Klimalüge:

  4. Martin Bartonitz
    Dezember 7, 2019 um 2:13 pm

    Schon Mal vom Zaubertrick des IPCC gehört, die 97% aller Wissenschaftler, die dem Konsens zustimmen, gehört?

    Wehrmutstropfen: Weil es von einem AfD-ler dargestellt wird, kann das nicht ernstgenommen werden …

  5. Tommy Rasmussen
    Dezember 7, 2019 um 4:17 pm

    29.09.2000 – Steward Swerdlow: „Wir wissen Jetzt, wie die moslemischen Fundamentalisten weg sollen. Da bleibt nur noch die USA als Problem einer globalen Weltregierung, und die Lösung haben sie schon: ein finanzieller Kolaps! USA wird in Distrikte aufgeteilt werden. New York City – das Heim der UNO – wird eine Internationale Zone.“ – Kein Link mehr, aber DAS WIRD HIER BESTÄTIGT:

    http://online.wsj.com/news/articles/SB123051100709638419

    „Da bleibt nur noch die USA als Problem einer globalen Weltregierung, und die Lösung haben sie schon: ein finanzieller Kolaps!“:

    Am 31. Oktober erreichte der Schuldenstand des amerikanischen Bundes (ohne Bundesstaaten, Städte und Gemeinden) die historische einmalige Summe (und damit Weltrekord) von 23 Billionen Dollar. Ja, das sind 23’000 Milliarden oder 23’000’000’000’000 … ein unvorstellbare Zahl.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/11/trump-der-23-billionen-schuldenkonig.html

    Der messianische Endzeitplan sieht in pro jüdischer Auslegung vor, daß Christen gegen Moslems marschieren und dann die Juden ihr ultimatives Weltkönigreich Jerusalem bekommen. Nach christlicher Auslegung, daß die Christen gegen die Moslems gewinnen und alle Juden zu Christen konvertieren und in Schia Auslegung, daß der Mahdi wiederkehrt, sobald der schia Halbmond geschlossen ist, und man dann gegen alle gewonnen hat.

    Man kann sichs aussuchen, was der HERR entsprechend den jeweiligen Spinnern zu tun hat.

    Warum? – Bitte hier schauen:

    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/
    http://www.j-lorber.de/

    Mit freundlichen Grüßen,

    Tommy Rasmussen
    Bodenbacherweg 14
    60598 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Telefon: (0 69) 47 63 06
    E-Mail: tommyrasmussen@arcor.de

  6. Martin Bartonitz
    Dezember 7, 2019 um 6:26 pm

    Achtung: ich werde später jene Kommentare entfernen, die hier off topic sind. Vielleicht findet sich ja dafür noch ein anderer Platz im Blog.

    • Tommy Rasmussen
      Dezember 7, 2019 um 8:56 pm

      „Achtung: ich werde später jene Kommentare entfernen, die hier off topic sind“:

      Die Feigheit ist es, die die Leute umbringt. Seit Jahrhunderten und Jahrtausenden wurden die Menschen nicht durch physische Fesseln, den zahlreichen unterdrückenden Repressalien und Schmerz in Sklaverei gehalten, sondern durch ihre geistigen Fesseln, allem voran ihrer Feigheit.

      They don’t have nuts…
      „Sie haben keine Eier!“

      Oder anders gesagt: Sie haben keine wirkliche Bereitschaft zugunsten anderer, Dritter, Nachteile in Kauf zu nehmen bzw. „zu leiden“ (physisch und vor allem psychisch). Stattdessen fokussieren sie nur auf sich selbst und hoffen, dass das Damoklesswert an sie vorbeiziehen möge. Oder ganz zentral ausgedrückt, auf den Punkt gebracht: Die Masse der Leute verfügt nicht über die Eigenschaft der (selbstlosen) Liebe. Dafür um so mehr von dem anderen: der Eigenliebe, dem Egoismus. Das ist nämlich das Geheimnis dahinter: Gut ausgeprägter Egoismus verändert die Eigenschaft der Person. Er macht sie feige, zugunsten Anderer und Dritter einzustehen. Erst wenn die eigene Person von Unannehmlichkeiten betroffen ist, erkennt sie den nötigen Handlungsbedarf, für sich selbst ein-und aufzutreten. Wie aber soll das gehen, wenn man es schon fast verlernt hat, mutig zu sein, aufzutreten und gezielt Veränderungen herbeizuführen ?

  7. Martin Bartonitz
    Dezember 7, 2019 um 6:27 pm

    Auch im Kanal Odysseus wird nochmals genauer hingeschaut, was es mit dem Klimawandelframe auf sich hat:

  8. Tommy Rasmussen
    Dezember 7, 2019 um 6:43 pm

    Martin Bartonitz – Achtung: „ich werde später jene Kommentare entfernen, die hier off topic sind“

    „off topic“ ??? :

    [HGt.02_151,04-8] Denn in keiner Sache kann ein Mensch leichter überredet werden als gerade in derjenigen, die er selber nicht versteht… er glaubt es (wegen) der Autorität des Redners… Solches aber heißt doch nichts anderes, als die Selbständigkeit seines Geistes vernageln und ein Maschinengeist eines anderen werden… Es gibt keinen schlimmeren Zustand für einen freien Menschen, als der da ist des Blindglaubens; denn ein solcher Glaube gebiert den wahrhaften Tod des Geistes.
    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/HaushaltungGottes2.html
    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/

    Unsere (CO2) Zukunft in kurzen Sätzen:

    Nur 600 Millionen Menschen werden überleben … Die Menschen werden auf den Lebensstandard des Jahres 1800 zurückgeworfen sein, was bedeutet: keine Elektrizität, kein Gas, kein Öl, keine Industrie, kein Fernsehen und Rundfunk, kein Telefon, keine Zeitungen, keine Automobile usw… Es wird keine Flugzeuge geben, die Menschen in andere Länder bringen könnten … Es gibt keinerlei öffentliche Transportmittel. Man ist auf Pferd und Wagen angewiesen.
    http://cordisanima.blogspot.de/2009/02/gottfried-von-werdenberg-1994.html

  9. Martin Bartonitz
    Dezember 7, 2019 um 7:09 pm

    Und dann schauen wir uns nochmal an, wie das mit dem Zertifikatehandel ausschaut:

  10. Martin Bartonitz
    Dezember 7, 2019 um 7:13 pm

    Steuert der Mensch mit seiner Lebensart das Klima?

  11. Martin Bartonitz
    Dezember 7, 2019 um 7:26 pm

    Ich bekam gerade den Hinweis auf einen äußerst interessanten Fakt, der auf einer Schautafel auf dem Großglockner-Pass zu lesen ist. Fragt sich, wie lange noch:

  12. E. Duberr
    Dezember 7, 2019 um 11:30 pm

    Ja , beim vorgeschlagenen Thema bleiben und nicht den eigen „Scheiß“ verbreiten wollen , ist eine berechtigte Forderung . Selbst erwische ich mich auch und gehe auch noch auf diese Ablenkung ein . JEDOCH , der Verdacht beschleicht mich , dass es die Inhalte zweier Kommentare waren , die nicht “ stubenrein „waren . Das ist in Ordnung . Der BLOGWART musste eingreifen . Sein gutes Recht !

  13. henningnaturdesign
    Dezember 8, 2019 um 2:04 am

    Ich bin ein energetisch lebender Mensch, der die energetischen Wandlungsprozesse achtet.
    Es gibt nur drei Formen der energetischen Wandlungsprozesse.

    Die da sind:

    1.) Leben kreieren = Schöpferkraft

    2.) Leben regenerieren = Heilkraft

    3.) Leben minimieren = vernichtende, trennende Kraft

    3.A) natürliche energetische das Leben vernichtende Wandlungskraft
    3.B) rein menschliche energetische das Leben vernichtende Kraft
    3.C) rein menschliche energielose das Leben vernichtende Kraft

    Zu 1.) und 2.) Da ich ein Wächter am eigenen Leben und an allen anderen Leben bin, achte ich immer auf die mir innewohnende Schöpferkraft, in der Ehre und in der Würde, liebevoll achtsam zu sein.

    Da wo ich ess und steh,
    immer einen Samenkorn sä.
    Wer den Samenkorn ehrt,
    ist der Früchte essen wert.
    wer weder Pflanzen, noch Tiere, oder anderer Leben peinigt
    und auch sein Wasser energetisiert, informiert und wieder reinigt,
    der lebt wie in einem Paradies auf Erden,
    dazu braucht man nur Wächter über Leben zu werden.
    .

    Zu 3.A) Natürliche Kräfte durch die Bewegung der Erde und durch ihren Wachstum der Erde: wie bei Erdbeben – Vulkanausbrüchen – Sunami – Wirbelstürmen – Erdrutschen.

    Zu 3.B) Von Menschen begangene, meist eine kriminelle, negative Kraft, die Leben minimiert, mittels körperlicher physischer Gewalt, mit und ohne Waffen.
    Waffen sind auch psyschologische Gewalt durch Manipulationen und Propagandalügen.
    Energetisches Leben wird auch minimiert durch energetisches Handeln, aktives Tun, in folgenden Fällen …..
    • unten in schwarz aufgeführt…..

    Zu 3.C) Eine energielose Waffe, oder Werkzeug, oder Manipulation der energielosen Kraftlosigkeit, sind alle gelebten Fiktionen, die Leben, Lebensräume und Lebensqualität minimieren.
    Das energielose Werkzeug Geld ist ein energieloser Träger von fiktiven Zahlen und minimiert energetisches Leben im Ersten Wandlungsprozess Lebenaus energetischer Arbeitskraft von Menschen, in die energielose Fiktion Zahl Geldwert. Die fiktive Geldvermehrung geschieht in der Preisfindung beim Verkaufen und in Berufen die aus fiktiven, energielosen Zahlen Geldvermögen noch mehr und grössere energielose Zahlen Geldvermögen erwirtschaften. Im Umgekehrten Wandlungsprozess, wo dann fiktives energieloses Geld wieder in Energien gewandelt wird, stellt man dann plötzlich fest, vom fleissigen wirtschaften der Banken, es gibt mehr energieloses Geld als energetisches Leben auf der gesamten Erde.
    Beispiele der Manipulation:
    – Jedes Denken / Sprechen / Handeln / Manipullieren, das energetische
    Lebendigkeit, zu einer toten, energielosen Sache, – Objekt, oder – Fiktion macht.
    – Angst durch anerzogener Indoktrination / Fehlinformation / Lügen.
    – Fehl und Fremdbestimmte, meist durch Verbote, unterbundene
    Lebensentfaltung.
    – Energetisches Leben minimieren, tut Jeder, der in Friedenzeiten und Kriegzeiten,
    in einer energielosen- Fiktion, – Theorie, – Theologie, – Ideologie, oder auch einer
    energielosen Illusion, jenseits der Gegenwart im HIER und JETZT der ZEIT lebt
    und danach denkt und handelt.

    • a. Ist jeder ein Mittäter, der Auto fährt, oder Maschinen mit Verbrennungsmotoren benutzt und die Atemluft mit Verbrennungsabgasen, Feinstaub, CO, CO², NO / Stickoxyde verschmutzt, ohne diese wieder zu reinigen?
    Wer das Reinigen, regenerieren unterlässt, ist ein Mittäter an der Luftverschmutzung, damit tut er sich Selber einen Schaden zufügen und auch einen Schaden an aller anderen Leben an.
    Wer das nicht glaubt, der möge seine Autoabgase über einen Schlauch, vom Auspuff in das Wageninnere führen, während der Autofahrt. Viel Spass dabei!

    • b. Ist jeder ein Mittäter, der sich wäscht und Wasser benutzt , ohne es wieder zu reinigen, einfach in die Mitwelt fliessen lässt?
    Das Erdwasser aus dem oft Trinkwasser genommen wird, wird auf diese Weise verschmutzt und belastet.
    Wer das Reinigen, regenerieren unterlässt, ist ein Mittäter an der Wasserverschmutzung, damit tut er sich Selber einen Schaden zufügen und auch einen Schaden an aller anderen Leben an.
    Der energetisch lebende Mensch besteht bis zu 75% aus Wasser. Die Kontamination von verunreinigten Wasser ist der Beginn von schleichenden Vergiftungen / Erkrankungen.

    • c. Ist jeder ein Mittäter, der Leben von Tieren, oder Pflanzen isst, ohne die Pflanzen zu regenerieren / ohne das Tiere ihr Leben würdevoll gelebt und sich vermehrt haben?
    Wer das Regenerieren von Leben unterlässt, ist ein Mittäter an der Minimierung von Leben, Lebendigkeit und Artenvielfalt, damit tut er sich Selber einen Schaden zufügen und auch einen Schaden an aller anderen Leben sowie deren Lebensquallität an.
    Da wo ich ess und steh immer einen Samenkorn sä.
    Wer den Samenkorn ehrt, ist auch der Früchte essen wert.
    Wer Tierfleisch von Tieren isst,
    der ist ein Satanist.

    • d. Ist jeder ein Mittäter, der ein energieloses Werkzeug Geld benutz, um damit energetisch, unverhandelbar und unveräusserlich, sich selbst gehörendes Leben, in minderen, toten, fiktiven Geldwerten, mit der lebendigen Energie Handel betreibt?
    Bei diesen Prozess, alleine durch das Denken in minderwertigen Geldwerten, wird auch Lebenenergie, bis hin zum Artensterben und täglich verhungernden Menschen, gedacht und auch in die Tat umgesetzt.
    Jeder der das energielose Räuberwerkzeug Geld in die Hand nimmt, um damit Geschäfte an energetischen Leben zu tätigen, der wird zum Mittäter in dem Wandlungsprozess Verkaufen und Kaufen, wo Leben minimiert wird.
    Jeder Verkäufer wird zum Mittäter und jeder Käufer wird zum Opfer.
    Alles was ist, ist lebendige Lichtenergie aus dem Licht aller Sonnen, die einzig alleiniges Eigentum aller Sonnen sind. Oder alle Energie auf der Erde ist sich Selbst gehörendes Gut, das allen Lebewesen auf der Erde gleichermassen zusteht. Jeder der auf sich Selbst gehörende Energie eine Zahlungsforderung erhebt, hat an den Energien von Allgemeingut einen geistigen Diebstahl begangen, es zu seinen Eigentum gemacht, um diese Zahlungsforderung zu erheben.

    Mehr Details unter:
    Der unsichtbare Fehler beim Kaufen und Verkaufen. Der Betrug im Tausch durch die Täuschung
    https://www.academia.edu/40199187/Der_unsichtbare_Fehler_beim_Kaufen_und_Verkaufen._Der_Betrug_im_Tausch_durch_die_T%C3%A4uschung

    Die Lösung gibt es hier im Erkennen und Verbessern:
    Im Paradies der Wirklichkeit ist Alles für FREI
    https://www.academia.edu/39659944/Im_Paradies_der_Wirklichkeit_ist_Alles_f%C3%BCr_FREI

    • e. Ist jeder ein Mittäter, der Konsummüll in die Abfalltonne wirft, oder daneben, sprich einfach fallen lässt und nicht in den Laden, oder zum Hersteller zurück bringt, wo er den Müll her hat?
    Wer sich von produzierten Konsummüll unachtsam in der Mitwelt trennt, ist ein Mittäter an der Mitweltverschmutzung, damit tut er sich Selber einen Schaden zufügen und auch einen Schaden an aller anderen Leben an. Dieser Prozess belastet das eigene Leben in der eigenen Mitwelt, durch Müllbelastung, sowie die Mitwelt an aller anderen Leben und ist ein Mittäter Leben / Lebensquallität zu minimieren.
    Erst wenn sich die Kreisläufe von Werden und Vergehen aus Ursache und Wirkung wieder schliessen, entsteht wieder eine Ordnung und Struktur.
    Alle Müllhalden und wahllosen Vermüllungen in der Natur sind Anzeichen sichtbarer Unordnung / Chaos.

    • f. Ist jeder ein Mittäter, der für lebendiges, energetisches Wasser und energetischen Strom, ein energieloses Geld bezahlt, und somit durch das Denken und Bezahlen in minderwertigen, energielosen Geldwerten energetisches Leben minimiert ?
    Wer soetwas tut, der minimiert seinen eigenen unverhandelbaren und unveräusserlichen Lebenswert seiner Würde, sowie auch den Lebenwert und die Würde an aller anderen Leben, weil Wasser und Energie ein untrennbarer Bestandteil von physischen, energetischen Leben auf der Erde ist und sich Selbst gehört.
    Der lebende Mensch besteht zu etwa 75 % aus Wasser, welches durch Stoffwechselprozesse und Wasserverluste, täglich täglich bis zu 3 Liter Wasser benötigt, um seine lebensfunktionen aufrecht zu erhalten.
    Jede entnahme von Wasser aus der Natur, oder Wasserquellen zu privatisieren mit dem energielosen Werkzeug Geld, ist ein Verbrechen am Leben und am sich Selbstgehörenden Allgemeingut energetisches Wasser.
    Privat Eigentum ist nichts anderes, als geistiger und praktischer Diebstahl von sich selbst gehörenden Energien, die Allgemeingut und für Jeden frei sind.
    Die Forderung auf den Diebstahl von Allgemeingut, eine Fiktion Geld zu bezahlen ist Hehlerei.

    • g. Ist jeder ein Mittäter, der ein Handy, Mobilfunktelefon benutzt, das mit einer Technologie funktioniert und das energetisches Leben minimiert?
    Die Handybenutzung beeinträchtigt durch die Funkstrahlung der Handytechnologie, die natürliche lebendige Frequenz von Wasser in jeder Zelle eines lebendigen Körper, oder Organismus. Die Frequenzen von Wasser und der Handytechnologie sind in Disresonanz, bedeutet in nicht harmonischer Resonanz mit dem Wasser in den Körperzellen. Dies führt zu Erkrankungen durch verminderten Stoffwechsel in der Zelle.

    • h. Ist jeder ein Mittäter, der in dem gleichmässigenTackt und dem monotonen Rhytmus der Sekunde und der Minute und der Stunde, in der Zeit eines Tages, sein Leben nach einer Geschäftsideologie, in der er sich selber Fremdbestimmen lässt und in einer Fiktion von erfundenen Regeln, sein Leben nach einer technischen Zeit lebt und ausrichtet?
    Wer soetwas tut, ist ein Mittäter an der eigenen Erkrankung seines Herzens, damit tut er sich Selber einen Schaden zufügen und auch einen Schaden an aller anderen Leben an.
    Weil der ungleichmässige Rhythmus der gesunden, natürlichen Herzratenvaribilität eines Herzens der Freude, der Liebe, der Zufriedenheit und der Freiheit, durch den immer gleichmässigen Tack der Zeit, in ein Korset gezwängt wird, was die Gesundheit des Herzens und am Leben massiv schädigt. Der Schaden an Herzerkrankungen durch die Zeittacktung in Sekunden und Minuten geschieht nicht nur an einen Selber, sondern auch an aller anderer Leben. Jeder Zeitplan, jeder Zeittakt in gleichmässige Zeit bemessene energielose, schriftliche Verträge sind ein energetischer Wandlungsprozess der Leben in seiner Qualität minimiert.

    Erst wenn das rytmische Leben, in dem Tack der Sekunde in der fiktiven, programierten Zeit von Geschäftsregeln aufhört, beginnt wieder das arytmische, unregelmässige schlagen des liebevollen freudigen und glücklichen Herzens.

    Dies bewirkt das Aufatmen aller Leben, weil die Natürlichkeit der Natur und das Naturprinzip, das bedingingslose Agieren und Schenken und Teilen wieder in das energetische Leben ohne energielose Fiktionen zurück findet.
    In der Natur und in den Naturprinzipien, gibt es weder eine Stunde noch eine Minute oder gar einen Tackt der Sekunde. In der Natur hat alles seine Zeit. Es gibt nur noch den Tag mit Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Der jeden Tag eine andere Zeit hat. Der Rhythmus der gesunden Natur ist arhythmisch und ungleichmässig.

    • Die Lösung ist ganz einfach und eine logische Erklärung aus der Physik. Seit über 100 Jahren bekannt. Es gibt keine Materie, Alles ist sich selbstgehörende Energie / Frequenz / Licht / Allgemeingut.
    Privat Eigentum ist nichts anderes, als geistiger und praktischer Diebstahl von sich selbst gehörenden Energien, die Allgemeingut und für Jeden frei sind.
    Die Forderung auf den Diebstahl von Allgemeingut, eine Fiktion Geld zu bezahlen ist Hehlerei.

  14. Martin Bartonitz
    Dezember 8, 2019 um 9:25 am

    Bericht vom Anti-Klimawandel-Event:

  15. Martin Bartonitz
    Dezember 8, 2019 um 9:30 am

  16. Martin Bartonitz
    Dezember 8, 2019 um 2:06 pm

    „Kaum zu glauben, aber die Finanzkonzerne und die Kriegstreiber aus der „Sicherheitspolitik“ haben die Kinder und Jugendlichen der „Fridays For Future“ Bewegung für ihre Zwecke mobilisiert. Die offiziellen CO2 Wissenschaftler und ihre Strukturen wissen schon längst, wo die Futtertröge reich gefüllt sind. 70 global operierende Großkonzerne, neben dem US-Militär wahrscheinlich die weltweit schlimmsten Umweltvergifter, stehen auf einer Liste der Sponsoren von „Fridays For Future“ und CO2 – ähnlichen Bewegungen. Ganz vorne mit dabei sind Finanzkonzerne wie Goldman Sachs, dessen vorheriger Chef Lord Blankfein 2009 bei einer Konferenz in London über seine Arbeit in der Bank gesagt hat: „Wir tun das Werk Gottes“ (2). Klar, den Reichen gibt’s der Herr im Schlaf. …
    Dennoch, Finanzanalysten hatten bereits nach dem Klimagipfel von Paris berechnet, dass der industrielle Umbau zur Klimaneutralität weltweit 90 Billionen Dollar kosten würde (3). Das ist eineinhalb Mal so viel wie das globale BIP, also der Wert aller auf dem Globus hergestellten Güter und Dienstleistungen in einem Jahr.
    Bereits am UN-Klimagipfel im September 2019 in New York hatten rund 130 internationale Banken teilgenommen, darunter auch die Deutsche Bank, ABNAmro, Citigroup, Barclays und ING. Sie haben sich alle verpflichtet, ihre Unterstützung und Investitionen im Kohle-, Öl- und Gassektor in den kommenden Jahren zu verringern. Die von diesen internationalen Banken vorgelegten Pläne für die notwendige industrielle Umstellung bezifferten die Kosten allein in diesem Bereich auf rund 47 Billionen US-Dollar (4).
    Bei der Aussicht auf randvoll mit Dollars gefüllte CO2-Futtertröge drängen die globalen Konzerne nach vorne. Sie sind auf dem besten Weg, die Steuerzahler und Nationalstaaten auszuplündern, natürlich für das Klima. 90 Billionen Dollar, das ist eine Zahl mit 13 Nullen. Und diesen 90-Billionen-Dollar-Klimamarkt hatte es zuvor gar nicht gegeben. Die Eliten haben diesen Markt praktisch aus dem Nichts geschaffen. Das Mittel zum Zweck war das ebenfalls von ihnen fabrizierte Dogma vom Menschen gemachten Klimawandel.
    Laut aktuellen Berichten will nun auch die Europäische Zentralbank (EZB) unter Führung von Christine Lagarde ins Klimageschäft einsteigen. Die französische ex-IWF-Chefin Lagarde fordert neben der Erhaltung der Preisstabilität ein zusätzliches Mandat für die EZB, nämlich die Finanzierung der Klima-Neutralität. Mit anderen Worten, wenn es heißer wird, dann druckt die EZB noch mehr Geld. Und natürlich gilt das auch, wenn es kälter wird. Genau das hat die NASA in Aussicht gestellt. Aber wie wir oben von CNN gelernt haben, wird das alles von der CO2 getriebenen globalen Erwärmung verursacht.“

  17. Tommy Rasmussen
    Dezember 8, 2019 um 3:28 pm

    Martin Bartonitz Dezember 8, 2019 um 9:25; „: 70 global operierende Großkonzerne, neben dem US-Militär wahrscheinlich die weltweit schlimmsten Umweltvergifter“

    ???:

    http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/13blutlinien.html#Die_13_satanischen_Blutlinien

  18. Martin Bartonitz
    Dezember 8, 2019 um 5:26 pm

    Die Geschichte zur Entstehung der Klimalüge, daraus ein Ausschnitt:

    „Die beiden politischen Aufgaben für das spätere IPCC
    T.C. und ich, wir flogen am Wochenende nach Nassau zum Motorbootrennen. Dort erfuhr ich von ihm, der vorher Al Gore und James Hansen nach New York zurückflog, über die Hintergründe der „funktionsunfähigen“ Lüftungsanlage im Sitzungssaal. Als Ergebnis des Hearings wird von der Regierung angeordnet, die derzeitigen und künftigen Forschungsergebnisse zum Klima bei UNEP zu konzentrieren.
    UNEP ist der Umweltarm der UNO und wurde damals von den Rockefellers und ihrem Intimus und Finanz-Genie Maurice Strong, der wiederum bestens befreundet mit Al Gore war und meines Wissens noch heute Vorstand der Rockefeller Stiftung ist, geleitet.
    Es wird beschlossen, eine seitwärts der UNEP agierende neue Organisation, das spätere IPCC, zu schaffen. Die Organisation erhält, von Al Gore und Maurice Strong erarbeitet, zwei politische Aufgaben: Festzustellen, dass die Erde einer Klimakatastrophe entgegengeht und, dass die Klimakatastrophe Mensch-gemacht ist.“

    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/insider-klimakatastrophe-das-allergroesste-je-von-menschen-erdachte-geschaeftsmodell-a3083538.html

  19. Martin Bartonitz
    Dezember 9, 2019 um 3:59 pm

  20. Martin Bartonitz
    Dezember 9, 2019 um 8:32 pm

    Die Frage, wie sich eine Klimakatastrophe abwenden lässt, ist also für sie eher nachgeordnet, weil sie die Chancen hierfür eher gering einschätzen. Was sie jedoch hier und heute interessiert, sind die wahrlich paradiesischen Möglichkeiten, aus den wachsenden gesellschaftlichen Ängsten vor einer Katastrophe Gewinne nie gekannten Ausmaßes zu erwirtschaften.

    Fundstelle: Die Hoffnung sind wir!
    Um die „Öko-Katastrophe“ abzuwenden, braucht es nicht nur Einsicht, sondern auch Mut, sich den Eliten entgegenzustellen. – von Christoph Pfluger
    Überschuss an CO2 ist nur ein Symptom. Die eigentliche Krankheit ist die „großflächige Zerstörung der Umwelt und des Humanismus durch den neoliberalen Kapitalismus“, schreibt Christoph Pfluger, Herausgeber des Schweizer Magazins „Der Zeitpunkt“. Er legt seinen Leserinnen und Lesern unser erstes Rubikon-Buch ans Herz: „Die Öko-Katastrophe“.

  21. Martin Bartonitz
    Dezember 10, 2019 um 11:32 am

    Mal auf die Temperaturdaten von Jena geschaut:

  22. Martin Bartonitz
    Dezember 10, 2019 um 11:36 am

    Der Klimaforscher Hans von Storch „hat die Nase voll“. Er hat den Alarmismus, der in der aktuellen Klimadebatte drin steckt, „satt“. Von Storch war zu Gast in der ARD-Sendung „Hart aber fair“. Dort sagte er, in „Klimafragen würden nur Wissenschaftler in den Medien zu Wort kommen, die sagen, was man hören wolle. Alles Schlechte sei plötzlich Klimawandel. Viele Kollegen hätten daher von diesen Übertreibungen die Schnauze voll“.

    Fundstelle: Klimaforscher im ARD: „Viele sogenannte Wissenschaftler sagen, was man hören will“

  1. Dezember 7, 2019 um 1:47 pm

Schreibe eine Antwort zu E. Duberr Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: