Startseite > Erkenntnis > Vom langen Krieg gegen Deutschland und Russland

Vom langen Krieg gegen Deutschland und Russland

Wenn ich mir anschaue, wie viele gerade junge Deutsche inzwischen einen Kriegsschuldkomplex fast wie eine Monstranz vor sich hertragen, und das in der dritten Generation nach den (Mit?)Tätern, dann lässt sich um so mehr verwundern, wenn Mensch auch hier mal etwas mehr hinter sein Bühnenbild schaut. Es lassen sich in so mancher alten Zeitung und so mancher Biographie Dinge entdecken, die mal wieder deutlich machen: Die Geschichte schreibt immer der Sieger, und stellt so die Welt für den Verlierer auf den Kopf, siehe z.B. dieses Zitat:

Oder eines über das, wie mit dem Verlierer zu verfahren ist:

In dem folgenden Video sind reichlich weitere Zitate mit entsprechender Quellennachweis angeboten, für so manchen Schuld-beladenen wohl schwer verdaulich?

Was wäre das Fazit: glaube nicht, was in den Zeitungen und Büchern steht, besonders dann nicht, wenn es keine Gegenkritik gibt, besonders dann nicht, wenn sie unter Strafe gestellt wird (Keine Angst, hier geht es nicht um die Leugnung des Holocausts … aber so neben bei: vielleicht kommt da so ’ne Idee, wer noch dran gedreht hat):

Hinweis: Das Video wurde aus der zuerst verwendeten Quelle entfernt (Zensur?). Nun ein zweites Mal verlinkt: „Der Psychohistorische Krieg gegen Deutschland und Russland „

Und wenn ich mir anschaue, wie schon wieder der Ruf nach mehr Verantwortung = Kriegsführung im lauter von unseren Politikerkanzeln schallt … und gleich mal das deutsche Kriegsbudget verdoppelt werden soll, in Zahlen: um 40 Milliarden Euro pro Jahr … Dann frage ich mich, ist das Volk wirklich so dumm, wieder auf die Machenschaften des Tiefen Staats hereinzufallen, Jenen Eliten, die maximal am Kriegsleid verdienen?

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: ,
  1. E. Duberr
    Dezember 2, 2019 um 1:13 am

    Welch großartige Erkenntnis ! Alle Zitate sind mir seit Jahrzehnten bekannt . Um all diese Wahrheiten zu erkennen braucht man fast ein Menschenleben . Ich habe mich nun seit 60 Jahren mit diesem Thema beschäftigt . Nichts Neues ist mehr hinzugekommen, kaum jemand will sich damit befassen . Wenige Unentwegte tauschen sich aus , dass diese die DUMPFHEIT und BLÖDHEIT ihrer Zeitgenossen und Landsleute überhaupt noch ertragen
    können ist ein Wunder .Der Umgang mit den eigenen Opfern , den etwa 20 000 000 deutschen Opfern im 20.Jhd. entehrt uns für immer . Ist aber auch ein Beweis für die gigantische Kriegshetze und Propaganda der Juden der Welt gegen Deutschland.
    Ja , womit wir wieder bei den Juden wären . Denn es stellt sich ja die Frage: Wieso hassen die Juden die Deutschen bis auf`s Blut ?. Wie alt ist dieser Hass ? Was verbinden sie mit diesem Hass ?
    Diese Fragen hat Jürgen Spannuth sehr gut beantwortet .
    Nach der Vertreibung aus Ägypten ( Lt Schiller in die Sendung des Moses, VERFLUCHT Ramses II den ABSCHAUM Ägyptens und vertreibt / läßt ziehen ), die Juden , nach dem er sie schon vorher in das Land Gosen verbannt hatte. Sie nehmen ihren Weg unter Moses , einem Mörder , durch das Rote Meer und die arabische Halbinsel in das versprochene Land Kanaan , in dem Milch und Honig flossen. Dieses Kanaan war aber besiedelt durch ein Nordmeervolk aus dem hohen Norden , dieses Nordmeervolk mußten sie überwinden , unter Joshua gelingt es schließlich . Die Juden nennen diese Leute bis heute die Amalekiter , die Nachfahren des Amalek .In diesen Menschen erkennen die Juden einen Menschenschlag , der ihnen in jeder Weise überlegen ist und von denen sie unendlich viel lernen . Ihr König David wird z. B. am Hofe des Nordmeerkönigs ACHIS ausgebildet im HEERESWESEN und in der Verwaltung . Anschließend verrät er seinen Gastgeber . Fortan sehen die Juden die Amalekiter nur noch als weit überlegene Feinde , die sie ausrotten müssen . Für die Juden sind die Deutschen die Nachfahren der Amalekiter und diese verfolgen sie bis heute . Der Hass ist uralt fast 3500 Jahre ! Und das ungebildete Volk der Deutschen weiß von all diesen Dingen nichts .Die Juden sind nicht bereit , sich von diesem Hass zu lösen . Die große Frage ist , WIE KANN dieses Problem nur geheilt werden ?. Wenn nicht , geht das große SCHLACHTEN immer weiter . Hitler war nur eine Episode in diesem Weltenkampf , ein Vogelschiss wie Gauland sagt . Grausiges läßt sich erahnen , intelligente Juden wissen um dieses Problem . Sie suchen nach einer Lösung ,sie wissen dass es zum Selbstmord der Juden wird .Der Hass der Juden auf die weiße Rasse , hauptsäclich der Nachkommen des Amalek , wird ihr eigener Tod sein . Die Heilung liegt in der WAHRHEIT sagt Gerald MENUHIN .

    • Dezember 2, 2019 um 10:08 am

      „Kaum jemand will sich damit befassen“.
      Genau. Und so lange das so bleibt, wird sich in der Welt nichts ändern.

  2. Dezember 2, 2019 um 10:09 am

    Durch diesen Schuldkomplex befaßt sich ja auch kaum jemand damit. Das ist ein ewig währender Kreislauf, der nur durch Verbreiten der Wahrheit durchbrochen werden kann.

  3. Dezember 2, 2019 um 10:13 am

    Hat dies auf KeineHeimatKyffhaeuser rebloggt und kommentierte:

    So einen ähnlichen Artikel habe ich selber seit längerem „auf Lager“, allerdings bezieht er sich auf die Aussagen von Schulze-Ronhoff, der diese geschichtlichen Irrtümer ja in seinen Vorträgen („Der Krieg der viele Väter hatte“) versuchte, richtig zu stellen.
    Ganzer Artikel mit link auf meinem blog.

  4. tula
    Dezember 2, 2019 um 11:35 am

    Kapitel 09 – Innerer Frieden Subliminal Nacht

    • tula
      Dezember 2, 2019 um 11:47 am

      ..

  5. tula
    Dezember 2, 2019 um 11:51 am

    Suchtprobleme, Verhaltensstörungen? Kann Yoga helfen?
    .

  6. E. Duberr
    Dezember 3, 2019 um 8:54 am

    Dieser Artikel ist in seiner Zusammenstellung der Zitate so gut, dass er unbedingt gesichert und VERBREITET werden muss . Man muss nicht hundert “ DICKE BIIICHER“ lesen , man bekommt Wahrheiten auf dem silbernen Tablet geliefert . Und die Täter sprechen selbst !

    Ganz großen Dank an Martin Bartonitz !

  1. Dezember 1, 2019 um 10:43 pm
  2. Dezember 2, 2019 um 10:29 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: