Startseite > Gesellschaft > Wie unsere wahren Herrscher bildlich sagen, wen sie unterstützen und wen nicht

Wie unsere wahren Herrscher bildlich sagen, wen sie unterstützen und wen nicht

Ich möchte diesen Artikel nochmals nach vorne holen, da es ein neues Video mit aktuellen Bildern zur Interpretation gibt, wer vom Tiefen Staat und den Freimaurern unterstützt wird oder eben nicht:

Der Inhalt des alten Artikels:

Immer sichtbarer wird für Beobachter des Zeitgeschehens die schleichende Transformation parlamentarischer Demokratien in Richtung autoritärer Systeme. Organisationen, die sich ausschließlich Kapitalinteressen verpflichtet fühlen, schaffen suprastaatliche Strukturen, die sich der demokratischen Kontrolle entziehen.
Vom Volk gewählte politische Repräsentanten sehen sich zu Handlangern der ökonomisch Mächtigen degradiert, viele von ihnen vollziehen den Schulterschluss mit ihnen. (…) Während der aus immer weniger voneinander unterscheidbaren Parteien bestehende Parlamentarismus ein Schauspiel für die Öffentlichkeit abgibt, liegt die reale Macht dahinter im sogenannten „Tiefen Staat“.
Dieser Tiefe Staat als Werkzeug der ökonomisch Mächtigen ist mit exekutiven und legislativen Diensten verflochten, deren Personal sich in transatlantischen Think-Tanks versammelt.
Kapitalkräftige Medienkonzerne kommunizieren dort Beschlossenes als angeblich alternativlos. Wirtschaftliche und militärische Logik dominieren. Das Ende der Demokratie, wie wir sie kennen, scheint besiegelt!

Vorwort auf PRAVDA-TV zur Leseprobe des Buchs Fassadendemokratie und Tiefer Staat: Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Ich hatte inzwischen schon viele Stimmen mit Fakten gebracht, die uns aufzeigten, dass wir nur in einer Demokratiesimulation leben und dass sich die wahren Herrschenden eher nicht im Rampenlicht zeigen. Ich las mal irgendwo, dass es diese Herrschenden sich seit der Zeit der Pharaonen lieber unsichtbar gemacht haben, um im Falle von Revolutionen nicht in den Fokus zu geraten und so ihr Überleben gesichert ist.

Das Allsehende Auge schaut auf die Leidenden an der Basis der Gesellschaft

Diese Gruppe von Herrschenden haben haben es verstanden, in ihrem pyramidal aufgebauten Herrschaftssystem mit sehr einfach Mitteln zu kommunizieren, sprich auszudrücken, wer ihnen genehm ist und deshalb zu unterstützen ist, und wer eben nicht, also gegen ihn zu arbeiten ist.

Kai Orak  (sein youtube-Kanal: Kai aus Hanover) ist vor Jahren aufgefallen, dass sich bestimmte Bildelemente in den großen Medien wiederholten und hat dann genauer hingeschaut und recherchiert. Was er herausgefunden hat, untermauert obigen Aussage. Er zeigt Bilder von Merkel, Schulz, Wulff, Putin und Trump (diese Beiden für mich ein großes AHA) in einzelnen Phasen ihres Wirkens, wenn es um etwas ging. Der Tiefe Staat und die Freimaurer lassen grüßen:

Übrigens sind nicht Jene, die uns als die Reichsten im Land dargestellt werden (siehe die Top 10 von Forbes gelistet), Jene, die wir uns als wahre Herrschenden vorstellen müssen. Ihr Reichtum ist eher noch bescheiden. Denn es gibt alte Familien, die über Jahrhunderte, wenn nicht über Jahrtausende verstanden, ihren Reichtum an die nächste Generation weiter zu reichen und dabei unter dem Radar der Öffentlichkeit zu bleiben. Ich hatte zu einem Teil ihrer Organisation in dem Artikel Wir kommen unseren wahren Weltenlenkern immer näher: Das Komitee der 300 schon hingewiesen.

  1. Ela
    November 27, 2019 um 9:18 pm
  2. Ela
    November 28, 2019 um 7:58 pm

    Schon wieder ein Hinweisbild. Eindeutiger geht es nicht:

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/spö-gerüchte-über-rendi-wagner-abgang-verdichten-sich/ar-BBXu5A9?ocid=spartanntp

    Es betrifft jetzt verschiedene Parteien.

  3. Ela
    November 28, 2019 um 8:23 pm

    Das hier kommt mir auch ganz unheimlich vor.

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/other/straches-offene-rechnungen/ar-BBXtawZ?ocid=spartanntp

    Außerdem hat wohl jeder Politiker so eine Handkasse. Es wird berichtet, dass alle Politiker in Wien zu Geschäftsessen in das „Sacher“ gehen, wo ein Essen für Zwei mehr als 1000 Euro kosten soll. Das finde ich sowieso eine Frechheit. Warum soll das Essen um so viel mehr kosten? Und dann wird auch noch mit Trinkgeld auf den nächsten Tausender um sich geschmissen.

    https://www.sacher.com/de/wien/

    Nicht, dass ich einen von ihnen verteidigen will. Aber wenn schon, dann soll von allen berichtet werden.

  4. Ela
    November 29, 2019 um 10:59 am

    Hier wieder Pamela.

    Wozu gibt es Möglichkeiten, gute Bilder zu erzeugen? So einen krassen Schatten von der Hand gibt es mit den Scheinwerfern, die jetzt in Gebrauch sind, nicht.

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/rendi-wagner-hält-rücktritt-für-unsinn/ar-BBXuPq8?ocid=spartanntp

    Also ist eindeutig die Manipulation so, dass schlechte Bildqualität mit spezifischen Aussagen erzeugt wird. Roter Hin der grund. Die Freimaurer wollen sie nicht?

    Dann hier die Silhouetten:

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/doskozil-fordert-ende-der-spö-personaldebatte/ar-BBXuoJc?ocid=spartanntp

    Es handelt sich bei diesen Bildern um die gleiche Partei. Sie war immer die favorisierte Partei. Ich staune nicht schlecht.

  5. Ela
    Dezember 9, 2019 um 5:34 pm

    Hier taucht ein eindeutiges Bild auf. Scheinbar von Freimaurern und Globalisten gewünscht. Das Aussetzen des Verbotes für Glyphosat.

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/notbremse-beim-glyphosat-verbot/ar-BBXZV0h?ocid=spartanntp

    Deutlicher geht es nicht. Wieder Eine, die parieren muss? Ärgerlich, das.

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: