Startseite > Gesellschaft > Vom sozialen Organismus der menschlichen Gesellschaft …

Vom sozialen Organismus der menschlichen Gesellschaft …

Rudolf Steiner wurde in seinem Wirken, das tiefe spirituelle Wissen der geheimen Gesellschaften allen Menschen zur Verfügung zu stellen, von diesen verfolgt, da ihnen damit die Macht genommen wurde.
Mit Blick auf unser aktuelles Problem mit den immer höheren Mieten: Eine wichtige Botschaft von Steiner war, dass Grund und Boden keine Ware sein darf.
Mit Blick auf unser aktuelles Problem der Bildung: Der Staat kann niemals einen freien Bürger bilden.
Mit Blick auf unsere krankende Wirtschaft: So lange ich die Not des Anderen nicht wie eine Schwester oder einen Bruder erkennen kann, so lange werden wir einander ausbeuten.

Axel Burkart in dem folgenden Video

Ist das rein materialistische Denken der Grund dafür, dass wir Menschen nicht friedlich-gemeinschaftlich miteinander wirken können?

Nach Rudolf Steiner ist das Weltbild sowohl der Kapitalisten als auch der Kommunisten im Materiellen gefangen, weshalb wir uns in beiden Systemen gegenseitig bekämpfen. Daher bräuchte es ein neues, ein geistiges Weltbild, damit das Gemeinsame wieder gelingt.

Es gibt eine neue Bewegung, die sich anschickt, dieses neue Denken weiter zu verbreiten. Es geht darum, die Soziale Dreigliederung eines Gesellschaftsbetriebssystem zu verstehen und am Ende zur Nutzung zu bringen. Ob das gelingen wird. Axel Burkart berichtet, was gerade Stand der Dinge ist (es wird hier auch auf die soziale Plattform jungelo, die die Bewegung verwendet, hingewiesen, daher noch den Link dorthin):

  1. Am.Selli
    Oktober 2, 2019 um 8:40 am

    Lügen-Dreck-Weck-Weg
    😉
    Auf !
    Bist Du bereit ?
    Es ist an der Zeit !
    .
    Meide das Dunkel
    In allem Drum-Rum-Gemunkel
    der sich selber erhöhenden Glanz-Gier-Lügen
    .
    Laß den Schein sich selber betrügen
    damit er endlich in sich selber heran-reift
    und dann nach der Wahrheit greift,
    die still neben ihm steht,
    wenn er selber vergeht

    Lügen und Betrügen
    fressen ihre Kinder
    und sich selber
    nicht minder

    Aber aus dem hoch-lodernden LICHT
    Kommt das Gericht
    wieDER zu uns und spricht:

    Sag an !
    WAS hast DU getan ?

    Und das Licht SEINER Wahrheit
    schenkt Wieder-Erkenntnis und Klarheit
    Wir sind „Des Wegs“ !
    Das bitte bedenke und lenke Deine Schritte !
    🙂
    Auf-wärts ! Himmel-wärts !
    ruft das Herz
    🙂

  2. Ela
    Oktober 2, 2019 um 9:35 am

    @ Martin

    „Ist das rein materialistische Denken der Grund dafür, dass wir Menschen nicht friedlich, gemeinschaftlich miteinander wirken können?“

    Ohne jetzt auf die schulische Beeinflussung der leicht zu prägenden Kinder eingehen zu wollen, da hier schon erörtert:

    Unser System wurde mehrfach ein von Gründlichkeit und Kenntnis aus-ersonnenes bezeichnet. Unsere Psyche als offen und leicht durchschaubar, und ebenso leicht manipulierbar.

    Dazu hier das Milgram Experiment:

    http://www.daswissensblog.de/das-milgram-experiment-wenn-der-mensch-blind-gehorcht/

    Ich denke, so wird es überall gemacht. Eigentlich alle der Führungsleute in den Konzernen gingen durch eine Universität. Es ist für mich kein Unterschied zwischen einem bewusst erteilten Stromschlag und einem bewussten Räumen eines bewohnten Hauses, das zum Abriss für mehr finanzielle Kapazität freigeräumt wird, und einem bewusst künstlich bewirtschafteten Agrar-Raum, der chemisch verseuchtes Essen an die Menschen liefert.

    Das ist alles eine einzige, große Kategorie von automatischem Funktionieren zum Schaden anderer Menschen. Immer wieder habe ich in meinem Leben Hilfe erhalten, habe auch Hilfe gewährt. In verschiedener Form. Es gibt diese Ader des freiwilligen Helfens im Menschen. Leider bricht das immer wieder ab, enttäuscht auch, weil grundgelegtes, zementiertes Terrain uns daran hindert, weiter zu machen. So habe ich bemerkt, dass wechselseitiges Verständnis fehlt. Einer, der beschenkt wird, ist vielleicht völlig unfähig, selbst Verständnis für Andere zu entwickeln. Das sind die, in der Kindheit entweder zu hart, oder zu weich angeleiteten Wesen, die sich hier sehr schwer tun. Es sind Randgruppen. Sie sind meist ausgegrenzt oder grenzen sich selbst aus.

    Die große Masse funktioniert so gut, dass es Gruppen gibt, die stolz darauf sind, wie tüchtig sie sind, mit welchen Komfort sie sich, von der ihrerseits als graue Masse Anderer wahrgenommenen, abheben können! Die Gruppe derer, welche die Meisten darstellen, kommen in ihrem alltäglichen Hamsterrad nicht darüber hinaus, für den nächsten Tag einzukaufen und sich erschöpft vor dem Fernseher weiter programmieren zu lassen.

    Wo ist der Punkt, von dem aus eine Neuausrichtung erfolgreich gestartet werden kann? Sicher nicht im Festhalten an althergebrachten Traditionen. Diese haben uns ja direkt zum jetzigen, schlechten Ergebnis geführt. Kürzlich war ich sonntags beschäftigt an einem kirchennahen Ort und fiel fast aus den Pantinen, als anlässlich einer Kirchenfeier mit den ortsüblichen Geräten geschossen wurde. Natürlich machte ich sofort laut Kund, was das für eine Energie sei, bei den Gelbjacken, welche die Straße absperrten. Sie rührten sich wenig in ihrem Gemüt, über meine Intervention. „Das ist Tradition und das ist gut, weil ich es schon seit Kindheit kenne. Basta.“

    Martin, w i e kann Änderung herbeigeführt werden? Von Krieg, Kriegsenergie, Konkurrenzdenken – zu Frieden, sich wechselseitig nähren, endlich innehalten im Hamsterrad? In der P r a x i s . Denn in der Theorie haben wir alles schon perfekt gelöst. Bis hin zum Materialisieren aus dem Nichts. Hier in diesen Seiten….

    • Martin Bartonitz
      Oktober 2, 2019 um 11:55 am

      Wie schwierig alte Traditionen zu ändern sind, merke ich in der Familie am Brauch, zu Weihnachten einen Tannenbaum zu schmücken, obwohl der Austritt aus der Kirche vollzogen ist …
      Wie raus. Die Freimaurer sagen, dass es am besten geht, wenn eine große Krise da ist. Wollen wir das wirklich? Hmmm

      Danke für Deinen persönlichen Kommentar!

  3. Ela
    Oktober 2, 2019 um 9:37 am

    Anmerkung.
    Dieser, mein vorhergehender Text nimmt Bezug auf die hier erörterten Ansätze und ist frei aufgesetzt und n i c h t kopiert, auch nicht teilweise.

  4. Oktober 2, 2019 um 11:01 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: