Startseite > Ökonomie > Klimawandel: Spekulanten erwarten grünen Goldrausch …

Klimawandel: Spekulanten erwarten grünen Goldrausch …

Wenn ich mir die Nachrichten auf Facebook anschaue, so gibt es aktuell zwei Hauptthemen: Der Klimawandel, und die anstehende Rezension, wahrnehmbar durch die vielen Pleiten von Firmen begleitet von Massenentlassungen bei Konzernen. Ich habe heute einen interessanten Artikel mit einer Verschwörungstheorie gefunden, dessen abschließenden Teil ich hier gerne einstellen möchte nicht ohne den Hinweis darauf, dass sich der komplette Artikel lohnt:

Mega-Manipulation: Das bankrotte Finanzsystem
soll durch Klimahysterie gerettet werden!

von Helga Zepp-LaRouche – Twitter (Quelle: Neue Solidarität)

… Auf den Finanzmärkten überschlagen sich derweil solche Initiativen wie die Climate Bond Initiative, die den globalen Anleihenmarkt von 100 Billionen Dollar in eine gigantische neue Plattform für Investitionen in nachhaltige Wirtschaftszweige aller Art verwandeln wollen. (Die EU hat dafür bisher „nur“ 360 Milliarden vorgesehen.) Beteiligt bei dieser Initiative sind u.a. die Rockefeller Stiftung, Bank of America, HSBC, Inter-American Development Bank, Bloomberg Philanthropies, die Schweiz, das britische Foreign and Commonwealth Office, Frederick Mulder Foundation, OAK Foundation, Gordon and Betty Moore Foundation, FSD Africa, NAB (Australia), European Climate Foundation, The Sainsbury Family Charitable Trust, das EU-Programm Horizon 2020, Climate Works Foundation, UNDP, Climate KIC, KR Foundation, Martin International. In gleicher Richtung aktiv sind das World Economic Forum, die Bill and Melinda Gates Foundation, die United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC), der Economist und der Green Climate Fund, um nur einige zu nennen.

Ironischerweise ist das selbst Greta Thunberg klar, die bei ihrer Rede vor Schulkindern in Katowice/Polen sagte:

Mir geht es nicht darum, bekannt zu sein. Mir geht es um Klimagerechtigkeit und um einen lebenswerten Planeten. Unsere Zivilisation wird für die Chancen einer kleinen Gruppe von Menschen geopfert, die immer mehr Geld verdienen wollen.

Allerdings wurde genau diese Sätze in der Veröffentlichung dieser Rede durch die Internet-Plattform Avaaz gestrichen. Avaaz, ein Produkt der Gorge Soros nahestehenden Plattform MoveOn.org, hat sich darauf spezialisiert, durch das Organisieren von Petitionen weltweit persönliche Daten zu allen erdenklichen Themen zu fischen.

Genau dies ist der Punkt: Zu einem Zeitpunkt, wo die Realwirtschaft in Europa und den USA massiv einbricht und der nächste Kollaps des Finanzsystems nur noch durch eine neue Flut von Liquidität hinausgezögert werden kann, wird ein neuer Goldrausch für grüne Investitionen erzeugt, bei dem vielleicht die Spekulanten für kurze Zeit eine große Menge Geld machen werden. Der Effekt auf die Entwicklungsländer wird katastrophal sein, dem nicht wohlhabenden Teil der Bevölkerung bei uns wird das Wasser abgegraben, und nach einem superkurzen Boom im monetären Bereich wird Deutschland als Industriestandort vernichtet.

Es ist allerhöchste Zeit, die Notbremse zu ziehen. Doch wer soll dies tun, wenn die EU und die Berliner Regierung Teil des Problems sind, und die Grünen offensichtlich das Gleiche in grün repräsentieren? Es kann nur von den Teilen der Gesellschaft kommen, die die Opfer der besagten Politik sind: dem Mittelstand, dem produktiven Teil der arbeitenden Bevölkerung, Eltern, Lehrern und alle denkenden Menschen – also denen, an die ich meinen Appell vom 19. Juli (Neue Solidarität 30/2019) gerichtet habe.

Wir brauchen dringend eine öffentliche Debatte um diese Themen. Deutschland wird gerade mit vollem Tempo an die Wand gefahren!

Kategorien:Ökonomie Schlagwörter: , , ,
  1. September 27, 2019 um 9:51 am

    „Unsere Zivilisation wird für die Chancen einer kleinen Gruppe von Menschen geopfert, die immer mehr Geld verdienen wollen.“ – Greta

    Wir verbeißen uns gerne an den überschaubar Wenigen, die das meiste verfügbare Geld verwalten und… den Hals nicht voll kriegen.

    Gestern gab ich einem kleinen Hund ein Stück Wurst und wollte ihn platztechnisch ein wenig umdirigieren. Er deutete mein Insistieren wohl so, daß ich ihm dieses kleine Stück Wurst abspenstig machen wollte. Da hat er mir mal kurz seine Waffen gezeigt, seine Zähne, seine ganze Kraft und Kampfbereitschaft.

    So ähnlich halten wir´s mit allem, was wir „Eigentum“ nennen. Hier zeigen wir unser wahres, unser archaisches Gesicht – ohne jeden kulturellen Schnickschnack.

    Es ist albern, unseren Ärger auf die Wenigen zu projizieren, die mit dem vielen Geld natürlich auch Macht anhäufen (was das größere Problem darstellt, weil diese die staatliche Macht untergräbt), da wir sie als Projektionsfläche mißbrauchen, auf die wir unser eigenes Verhältnis zum Eigentum hochladen, um es uns nicht selber ansehen zu müssen. Denn prinzipiell (psychologisch) unterscheiden wir uns nicht wesentlich von den wenigen Superreichen – nur in den Möglichkeiten.

    Aus vielen Gründen kommen wir jetzt nicht mehr umhin, uns dieses Themas anzunehmen. Jeder einzelne von uns. Ohne Ausnahme. Ob wir wollen, oder nicht. Es rollt bereits.

    Einen Regen-reichen 🌂 Tag
    wünscht Nirmalo

  2. September 27, 2019 um 12:35 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:

    die cabale pfeift auf DIESEM LETZTEN LOCH — EU

  3. Fluß
    September 27, 2019 um 12:38 pm

    Ja, seh ich auch so, den Bericht.
    Fakt ist, daß das alles erst stattfinden kann, seit es das Handy gibt. Protest durchs Abstimmen. Sowas macht die Hochfinanz schon lange, die haben ganz andere Vernetzungen und wissen wie gelenkt werden kann.
    Und auf die Straße gehen gegen das Wort Klima, aber es nicht definieren können, zeigt die Auswüchse der Handysucht. Das ist wie im Script steht: Trust no one (Vertraue niemanden), believe everything (glaube alles). Wieviele der Leute können kein englisch und vertrauen trotzdem durch blinden Glauben der Hochfinanz alles an? Auch Gretas Dynasty ist Mitglied der Hochfinanz und sie traf sich mit Obama, der tausende von Dollar für ein Treffen will. Die Hochfinanz mit ihren Promi-Geld-Ansprüchen und das verpestete Klima durch sie, darum geht es. Und ihren vielen Foundations.

    Fosar und Bludorf schrieben schon darüber, steht auch in ihrem Skript/Buch: Der Geist hat keine Firewall. Es geht dabei darum, daß der Mensch selber ein Leiter ist und eine elekrtische Aura hat. Prof.Faßhauer (Münschen) bezeugte es, ist also schon lange Wissenschaftlicher Standart und die Patente zeigen es auch auf. Das Handy und andere Hilfsmittel können Infos in die Aura einspeisen, auch ins Gehirn, weil dort die Wahrnehmung geschaltet wird, auch gezielt auf nur eine Person. EON benutzt schon das Wort AURA für seine Anwendungen.

    Es läuft über fb schon eine neue Bewegung:
    „FridaysForHubraum“ gegründet. https://www.facebook.com/groups/1134216853441974/
    https://sciencefiles.org/2019/09/25/fridaysforhubraum-endlich-gibt-es-widerstand-gegen-die-klimahysterie/

    Es geht um Hysterie-Klima:

    Diagnose per Handschlag?

    Microsoft erhält Patent für den menschlichen Körper als Datenleitung • Bayerische Firma „Ident Technology“ hat die Nase vorn
    von Grazyna Fosar und Franz Bludorf

    Eine Kopplung von Mensch und Maschine – das ist seit langem eine Vision von Zukunftsforschern und Science-Fiction-Autoren. Filme wie der „Terminator“ zeigen Ausblicke in eine Zukunft, in der die Unzulänglichkeiten des menschlichen Körpers mit Hilfe der Technik überwunden werden.

    Seit dem 22. Juni 2004 ist der erste Schritt in diese Zukunft getan. Der amerikanische Software-Gigant Microsoft erhielt an diesem Tage ein Patent für „eine Methode und einen Apparat, um Energie und Daten mit Hilfe des menschlichen Körpers zu übertragen“.

    Erfinder dieser „Apparatur“, deren Hauptbestandteil immerhin keine menschliche Erfindung, sondern der menschliche Körper ist, sind Lyndsay Williams aus Cambridge (England) sowie William Vablais und Stephen N. Bathiche, beide aus dem US-Bundesstaat Washington, wo ja auch Microsoft seinen Hauptsitz hat.

    Die ganze Sache klingt nicht nur äußerst futuristisch, sie hat auch Konsequenzen, die beängstigend sind. Es ist seit langem bekannt, daß der menschliche Körper, insbesondere die Haut, in der Lage sind, elektrischen Strom zu leiten. Wäre dies anders, kein Blitzschlag könnte uns etwas anhaben. Die Leitfähigkeit ist zwar nicht sehr stark, aber vollkommen ausreichend, um auf diese Weise auch elektromagnetische Wellen und damit auch Informationen übertragen zu können.

    So dürfte folgendes Szenario schon eines nicht mehr fernen Tages Realität werden: Sie gehen zum Arzt und betreten das Sprechzimmer. Der Arzt geht auf Sie zu und gibt Ihnen die Hand. Ein Begrüßungsritual, so alltäglich für uns alle, daß wir kaum davon Notiz nehmen. In diesem Moment wird aber bei diesem Handschlag eine komplette Datei von Ihnen zum Arzt übertragen, die alle wichtigen Daten Ihrer Person enthält – Vorerkrankungen, Risikofaktoren, genetische Vorbelastungen, Medikamentenallergien usw.

    Klingt gut? Vielleicht, aber würden Sie sich in einer solchen Welt noch trauen, auch Ihrem Chef die Hand zu geben? Wäre dies der erste entscheidende Schritt zum gläsernen Menschen?

    Wie funktioniert das überhaupt? Die US-Patentschrift Nr. 6,754,472 beschreibt es in allen Einzelheiten:

    Der „Apparat“, also die Erfindung, ist im wesentlichen ein Netzwerk, bestehend aus

    * einem Gerät, das in der Lage ist, ein elektromagnetisches Signal zu senden
    * einem Gerät, das in der Lage ist, ein elektromagnetisches Signal zu empfangen
    * dem Körper eines Lebewesens, der eine leitende Verbindung zwischen dem ersten und dem zweiten Gerät herstellt sowie die Kommunikation zwischen beiden ermöglicht.

    Das Beispiel mit dem Händeschütteln ist also gar nicht so weit hergeholt, denn in der Informatik bezeichnet man Verfahren zur Steuerung der Kommunikation zwischen unterschiedlichen Komponenten eines Netzwerks schon seit langem als „Handshake“.

    In der Praxis sieht das so aus: Der Patient trägt einen kleinen Chip bei sich – nicht notwendigerweise als „Implantat“, sondern ganz einfach in der Jackentasche. Hauptsache, es besteht eine leitende Verbindung zu seiner Haut.

    Der Arzt hat in seiner Tasche einen kleinen Rechner, etwa einen Organizer, Palmtop oder etwas ähnliches. Durch den Handschlag wird der Stromkreis zwischen dem Rechner des Arztes und dem Chip des Patienten geschlossen, die Daten werden übertragen und können vom Arzt dann auf dem Rechner komplett eingesehen werden.

    Auf den ersten Blick könnte man sagen, das Verfahren unterscheidet sich nicht wesentlich von den Möglichkeiten, die auch die heutigen Chipkarten der Krankenkassen in sich bergen. Das ist schon richtig. Der Unterschied ist eher qualitativer Natur: Bei diesem neuen Verfahren kann man nie sicher sein, wer einem wann die persönlichen Daten abzapft, sofern man seinen Chip bei sich trägt.

    Das Microsoft-Verfahren ist sehr universell angelegt. Es ermöglicht auch die Übertragung akustischer Wellen, also hörbarer Informationen (z. B. Alarmtöne) sowie elektromagnetischer Wellen, sowohl mit analoger als auch mit digitaler Datenkodierung (Genaueres zu diesen Fachbegriffen in unserem neuen Buch Im Netz der Frequenzen).

    Nach Auskunft des Microsoft-Konzerns ist diese Technologie trotz des vorliegenden Patents noch Zukunftsmusik. Der Software-Multi wollte sich lediglich die Lizenzrechte an einer zukunftsträchtigen Methode sichern, hat jedoch nach eigenem Bekunden weder einen funktionsfähigen Prototypen vorzuliegen noch irgendwelche Pläne, einen solchen zu entwickeln.

    Irgendwie klingen diese Beteuerungen sogar glaubhaft, denn bis ein solch gewaltiger Konzern-Dinosaurier innovativ tätig werden kann, muß erst einmal allerlei Bürokratie auf der Management-Ebene durchlaufen werden. Internationale Konzerne dieser Größenordnung sind im Grunde in ihrer Unternehmenspolitik sehr konservativ. Die Gewinne sind eben wichtiger als der Fortschritt.

    Können wir uns also doch beruhigt zurücklehnen? Nein, denn anderenorts ist man längst aktiv geworden. Ein „David“ aus Bayern hat den Wettstreit mit dem „Goliath“ aus Seattle aufgenommen.

    Der „David“ ist die Firma Ident Technology aus Wessling in Bayern, ein Kleinunternehmen mit sechs Mitarbeitern (Microsoft beschäftigt 56,000 Leute und hat einen Forschungsetat von rund fünf Milliarden Dollar).

    Angesichts der Bekanntgabe der Patenterteilung an Microsoft durch die Medien trat nun auch Ident-Technology-Chef Peter Rosenbeck an die Öffentlichkeit.

    Er behauptet nicht nur, daß seine Firma längst über eine serienreife Version dieser Technologie verfügt, er kann sie sogar in der Praxis jedem vorführen. Das Microsoft-Patent läßt der selbstbewußte Kleinunternehmer inzwischen durch seine Anwälte überprüfen.

    Rosenbeck macht auch klar, daß es noch einige technische Schwierigkeiten gibt. So sind derzeit die Datenübertragungsraten noch sehr gering und liegen bei etwa 10,000 Bit pro Sekunde (das entspricht etwas mehr als einem Kilobyte). Damit kann man zwar noch nicht vernünftig im Internet surfen, aber jeder Mensch, der schon einmal am PC mit einem Textverarbeitungsprogramm wie Microsoft Word gearbeitet hat, weiß, daß man in einem Kilobyte allerhand Daten abspeichern kann – eben rund tausend Zeichen.

    Die Datenübertragung von Krankheitsrisiken an den Arzt (oder den Personalchef!) sind also alles andere als Zukunftsmusik.

    Aber Peter Rosenbeck stellt auch andere Anwendungsmöglichkeiten vor. Da gäbe es zum Beispiel die Möglichkeit eines fälschungs- und diebstahlsicheren Türöffners für Autotüren, ohne Schlüssel und ohne die unsäglichen Infrarot-Fernbedienungen, die ein gewiefter Einbrecher ohnehin aushebeln kann und die in der Nähe jeder zweiten größeren elektronischen Anlage ihren Geist aufgeben, sei es in der Autowaschanlage oder in der Nähe des Geldautomaten einer Bank.

    Mit diesem System berührt man einfach die Türklinke mit der Hand, und das Auto weiß sofort, ob sein „Herrchen“ die Tür öffnen will oder irgendein Bösewicht.

    Auf die gleiche Weise können auch Haushaltsgeräte, etwa Staubsauger oder Küchenmixer, kindersicher gemacht werden oder wertvolle Geräte vor Diebstahl geschützt werden. Bei unbefugter Benutzung würden sie einen Alarmton von sich geben.

    Polizeiwaffen könnten so eingestellt werden, daß sie nur von ihrem rechtmäßigen Besitzer abgefeuert werden können, so wie es im Science-Fiction-Film „Judge Dredd“ mit Sylvester Stallone bereits zu sehen war.

    Doch der zentrale Punkt ist und bleibt nicht das Erzeugen harmloser Alarm- und Piepsignale, sondern Datenübertragung in großem Stil. Der gläserne Mensch ist da nur ein Aspekt.

    Die derzeit aktuelle Bluetooth-Technik (s. auch „Im Netz der Frequenzen“), die z. B. für die drahtlose Internet-Kommunikation (WLAN), aber auch für Überwachungsgeräte, elektronische Spiele und in Zukunft auch für die Kommunikation zwischen Haushaltsgeräten benutzt wird, droht unsere Atmosphäre schon bald mit Frequenzen total „zuzudröhnen“. Angesichts dieser Tatsachen gilt es eben auch, so die Experten, diesen herkömmlichen Frequenzsalat in unserer Umwelt etwas zu entlasten, indem man neue Übertragungswege erschließt.

    Datenübertragungsraten von bis zu einigen hundert Kilobit pro Sekunde über die menschliche Haut gelten als technisch realisierbar. Das ist immerhin schon die Hälfte der Leistung eines derzeitigen DSL-Internet-Anschlusses!

    Dabei ist es nicht einmal notwendig, den Sendechip auf der bloßen Haut oder im Körper als Implantat zu tragen, so der Vater der bayerischen Variante dieser Technologie, Professor Peter Faßhauer von der Universität München. Die Daten könnten auch noch aus einigen Zentimetern Abstand zur Haut gut übertragen werden. So weit reiche nämlich die elektrische Aura des Menschen, so Professor Faßhauer weiter.

    Erstaunlich, womit sich klassische, etablierte Wissenschaftler heutzutage schon so beschäftigen, nicht wahr? Noch vor wenigen Jahren wären solche Begriffe noch als esoterischer Blödsinn abgetan worden. Heute bilden sie die Grundlage der „schönen neuen Elektronik-Welt“.

    Spricht man übrigens Peter Rosenbeck darauf an, daß diese Erfindung auch ganz schön bedrohlich klingt, erhält man prompt die „beruhigende“ Auskunft, die bei der Datenübertragung fließenden Ströme seien zu schwach, um Schaden im Körper anzurichten – geringer als bei einer Quarzuhr.

    Darauf kann man dreierlei antworten:

    Wer sagt eigentlich, daß eine Quarzuhr für die Gesundheit unschädlich ist?
    Sobald jemand betont, daß irgendeine Technologie „bestehende Grenzwerte einhält“, sollte man ohnehin hellhörig werden (zur Unsinnigkeit von Grenzwerten siehe auch „Im Netz der Frequenzen“).
    Das eigentlich Bedrohliche an dieser Technologie, nämlich die Möglichkeit, einen gläsernen Menschen zu schaffen, der unkontrolliert und unbemerkt jederzeit ausgeforscht werden kann, hat Herr Rosenbeck vorsichtshalber gleich verdrängt.

    U.S. Patent

    Die nebenstehende Graphik aus dem Microsoft-Patent verdeutlicht schematisch, wie nach Ansicht der Erfinder in der Zukunft der „optimal verkabelte Mensch“ aussehen wird.

    Zunächst einmal trägt der Mensch einen tragbaren Computer (20) und einen Pager (22) bei sich. Die Energieversorgung befindet sich im Schuh (32). Alle Geräte sind natürlich über den menschlichen Körper als Datenleitung miteinander vernetzt, ohne daß hierfür zusätzliche Kabel erforderlich wären.

    Der Computer kann einerseits natürlich als Datenspeicher verwendet werden, andererseits auch als Download-Speichermedium, etwa für Musikstücke nach dem MP3-Standard, die sich der Mensch dann mit Hilfe eines Audio Playback Systems im Ohr (30) anhören kann.

    Am linken Arm ist ein Keyboard (Computertastatur) zur Steuerung des Computers so montiert (24), daß sie für die rechte Hand leicht erreichbar ist. Direkt oberhalb davon, am Handgelenk, befindet sich das Display (also sozusagen der Bildschirm des Computers, 26). Es wird ähnlich wie eine Armbanduhr getragen.

    Am rechten Handgelenk befindet sich das Audio Input Device (28), das Eingabegerät zur Sprachsteuerung, im Prinzip also nichts anderes als ein Mikrofon. Es kann ebenfalls an einem Armband getragen werden.

    Die ganze Anlage dient natürlich nicht nur zum Musikhören, sondern kann bei geeigneter Softwareausstattung auch als über den Körper verteiltes Handy zum Telefonieren, zur Speicherung und Übertragung persönlicher Daten, als Organizer zur Verwaltung wichtiger Termine etc. verwendet werden.

  4. tulacelinastonebridge
    September 27, 2019 um 1:06 pm

    „8 Oder wenn eine Frau zehn Drachmen hat und eine davon verliert, zündet sie dann nicht eine Lampe an, fegt das ganze Haus und sucht unermüdlich, bis sie das Geldstück findet? 9 Und wenn sie es gefunden hat, ruft sie ihre Freundinnen und Nachbarinnen zusammen und sagt: Freut euch mit mir; ich habe die Drachme wiedergefunden, die ich verloren hatte. 10 Ich sage euch: Ebenso herrscht auch bei den Engeln Gottes Freude über einen einzigen Sünder, der umkehrt.“

    – Lukas 15,8-10 EU

  5. Fluß
    September 27, 2019 um 1:14 pm

    Nochmals rausgeholt:
    „““ Wie funktioniert das überhaupt? Die US-Patentschrift Nr. 6,754,472 beschreibt es in allen Einzelheiten:
    Der „Apparat“, also die Erfindung, ist im wesentlichen ein Netzwerk, bestehend aus
    einem Gerät, das in der Lage ist, ein

    elektromagnetisches Signal zu senden
    einem Gerät, das in der Lage ist, ein
    elektromagnetisches Signal zu empfangen
    dem Körper eines Lebewesens, der eine leitende Verbindung
    zwischen dem ersten und dem zweiten Gerät herstellt
    sowie die Kommunikation zwischen beiden ermöglicht.
    Das Beispiel mit dem Händeschütteln ist also gar nicht so weit hergeholt, denn in der Informatik bezeichnet man Verfahren zur Steuerung der Kommunikation zwischen unterschiedlichen Komponenten eines Netzwerks schon seit langem als „Handshake“.

    Darauf kann man dreierlei antworten:
    Wer sagt eigentlich, daß eine Quarzuhr für die Gesundheit
    unschädlich ist?
    Sobald jemand betont, daß irgendeine Technologie
    „bestehende Grenzwerte einhält“, sollte man ohnehin
    hellhörig werden (zur Unsinnigkeit von Grenzwerten
    siehe auch „Im Netz der Frequenzen“).
    Das eigentlich Bedrohliche an dieser Technologie,
    nämlich die Möglichkeit, einen gläsernen Menschen
    zu schaffen, der unkontrolliert und unbemerkt
    jederzeit ausgeforscht werden kann,
    hat Herr Rosenbeck vorsichtshalber gleich verdrängt.„““

    Und was zwecks der verwöhnten Jugend:
    „““https://www.journalistenwatch.com/2019/09/27/widerwaertige-anmassung-gretas/

    Dekadente Wohlstands-Kids kapern das Leid der Dritten Welt für sich

    In Deutschland sind es Sprößlinge von „haltungsstarken“ millionenschweren Industrieerben, die ihr grünsoziales Weltgewissen wie Märtyrer zelebrieren – Carla Reemtsma oder Luisa Neubauer (ebenfalls aus der Reemtsma-Familie), dazu bürgerliche Luxusbengel und Konsum-Kids, die ohne den lästigen Umweg einer wirklichen geistigen Auseinandersetzung Protest als Lifestyle entdeckt haben und damit ihr Geltungsbedürfnis befriedigen.
    Die Bigotterie der dekadenten „Fridays for Future“-Protagonisten ist ein Schlag ins Gesicht der Kinder dieser Erde, die die Tränen nie vor Kameras vergießen können, die Greta Thunberg – ob aus hysterischer Autosuggestion oder inszeniert – vor den UN-Granden verdrückte. Obwohl es in ihrem Fall echte Tränen wären. (DM)

    Doch es ist kein Kind dieser grausigen Lebenswirklichkeiten, das alle Aufmerksamkeit der Weltenlenker und Nachrichtenkanäle erfährt, das vor den Vereinten Nationen sprechen darf, das gehört wird. Nein, es ist eine im hochentwickelten, freien Westen aufgewachsene, aus wohlhabenden Verhältnissen stammende Göre, die allein im Mittelpunkt steht und Krokodilstränen über ihre eingebildeten Phantomnöte vergießen darf. Ihr folgen in Europa Millionen, zusammengetrommelt von ebenso privilegierten, fetten Wohlstandssöhnen und -töchtern, die Verzicht und Mangel nie gekannt haben, die sie da so lautstark von der Menschheit fordern – ohne selbst mit gutem Beispiel voranzugehen.
    Sie lassen sich dafür feiern, im Namen eines „Klimastreiks“ ihr unerhörtes Privileg einer kostenlosen qualifizierten Schulbildung wegzuschmeißen – während acht von zehn Kindern dieser Welt keine oder völlig unzulängliche Chancen auf einen Schulbesuch haben. Aus einer inszenierten, millionenteuren Atlantik-Überfahrt wird ein religiöses Ereignis gestrickt, während Kinder in Erdbebengebieten kein sauberes Trinkwasser haben und von so etwas wie Mobilität oder Reisen zwischen Kontinenten nur träumen können.
    Dass im Netz inzwischen diverse Memes und Bilder kursieren, die diese Verlogenheit entlarven, verwundert überhaupt nicht. Greta und ihr Umfeld beeilen sich freilich, all dies „Hass“ ihrer Feinde abzutun, der sie umso stärker mache. Doch inzwischen dämmert es auch vielen, die bisher wohlwollend bis positiv zu der jungen Schwedin und ihren Followern eingestellt waren: Hier läuft eine perverse Show, der Egotrip einer Autistin samt ihrer Hintermänner, die einer Versündigung an den wirklichen Leidtragenden der kommenden Erdengeneration darstellt. „““

    Da müßte man eh zwecks Rothschield und der Inzestkinder schaun. Blutlinien-Inzest in sehr großem Maaße, damit die Macht in deren Händen bleibt.

    Das you steckt übrigens schon im unitet Im englischen wird da das U als You ausgesprochen, oder als Ju .. . Und die Musikindustrie und Hollywood wird vom wem betrieben? Gibts doch das Schild: We want to enter-tain you.

    Intelligenz bedeutet: in sagen (tell) gehen (Gen für Aktivierung).

  6. Fluß
    September 27, 2019 um 5:17 pm

    Nochmals Fosar und Bludorf, über Greta, das Kamerateam und die Monacos mit der Yacht, Gretas Vater wird nie gezeigt, warum nicht?:
    https://www.matrix3000.de/default-71d63b1a4c?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1113&cHash=4d072f7d73e58e62547a6eedcf1ccac6

    „““ Greta – Alle mal die Luft anhalten!

    Greta Thunberg auf dem Weg nach Amerika zum Jugend- Klimagipfel der UN und später zur Klimakonferenz in Santiago de Chile. Seit die 16jährige Schülerin beim letzten Klimagipfel in Kattowitz kometenhaft zum Medienstar aufstieg, ist das eigentlich kaum noch eine Schlagzeile wert.
    Wäre da nicht „flygskam“. Das schwedische Trendwort drückt aus: Greta hätte sich geschämt, nach New York zu fliegen. Weil ein Flugzeug so viele klimaschädliche Gase ausstößt. Nur – wie kommt man ohne Flugzeug von Europa nach Amerika? Per Schiff natürlich.
    Leider pusten moderne Ozeanriesen auch jede Menge Abgase in die Atmosphäre. Also musste ein Segelschiff her.
    Erster Akt der Groteske. Es durfte natürlich nicht irgendeine x-beliebige Schaluppe sein. Sondern die „Malizia“. Eine Rennyacht, die Pierre Casiraghi gehört, dem Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco. Der Deal kam schnell zustande. Auch Prinzen brauchen Publicity, und je mehr man an der Oberfläche kratzt, desto bizarrer wird die ganze Aktion.
    Der monegassische Name „Malizia“ bedeutet so viel wie „Spitzbube“, „Gauner“. Hört, hört! Es war der Beiname von Francesco Grimaldi, der im 13. Jh. den Felsen von Monte Carlo kaperte und damit die Fürstendynastie begründete. Ein Fürstenhaus, über das die meisten europäischen Königshäuser abfällig als „Piraten-Adel“ lästern. Früher war die Regenbogenpresse das wesentliche Forum der Grimaldis. Doch inzwischen haben längst Instagram, Twitter und YouTube das Ruder übernommen. Und dafür brauchen sie neue Gallionsfiguren.
    Dass es sich bei dem Segeltörn nur um ein Medienereignis handelte, zeigt schon, dass die Malizia nicht gerade ein komfortables Reisefahrzeug ist. Sie wurde für Regatten gebaut, nicht für Kreuzfahrten. Es gibt keine Kabinen, nur eine Art Schlafröhren, als Toilette einen Eimer und keine Küche. Als die Frischvorräte verbraucht waren, mussten sich die Menschen an Bord von Astronautennahrung ernähren. Und das waren ziemlich viele. Neben den beiden Skippern – Casiraghi und Boris Herrmann – natürlich Greta, dann noch ihr Vater und ein Kameramann.
    Die vierzehntägige Überfahrt war in der Tat eine Medienaktion mit minutiöser Berichterstattung über jede zurückgelegte Seemeile – Hashtag Malizia. Nun gut, was tut man nicht alles für den Klimaschutz.
    Nur welches Klima wurde hier eigentlich geschützt? Unseres sicher nicht. Nicht nur, dass die Yacht heimlich einen fetten Dieselmotor an Bord hatte. Das ist bei Hochseeyachten Vorschrift. Aber es kommt noch viel schlimmer. Schließlich mussten Boris Herrmann und Pierre Casiraghi wieder nach Hause kommen. Und sie dachten nicht daran, das Boot selbst zurückzusegeln. Wenn Greta nicht mehr an Bord ist, interessiert sich ja kein Schwein mehr dafür. Also flogen sie nach Hause, jeder in einem anderen Flieger, da sie schließlich nicht zusammen wohnen. Die Crew, die die Malizia zurücksegeln sollte, wurde mit fünf getrennten Fliegern nach New York gebracht. Insgesamt sieben Transatlantikflüge, nur damit Greta ihren einen nicht zu absolvieren brauchte. Eine Lachnummer.
    Boris Herrmanns Pressesprecher versuchte den Imageschaden zu begrenzen. Es sei ja gar nicht um Klimaschutz gegangen, sondern um mediale Aufmerksamkeit. Ein wahres Wort. Wer immer Greta zum medienwirksamen Klima- Püppchen aufgebaut hat, um damit fette Geschäfte zu machen – und diese Leute sind längst bekannt –, versteht sein Handwerk.
    Zum Klimaschutz selbst hat Greta ja nicht viel Neues zu sagen. Und ihre Forderungen sind unrealistisch. Sofortige Reduktion des CO2 auf Null. Alle mal die Luft anhalten!
    Greta ist keine Klimaexpertin, sie fungiert nur als Influencerin für die Interessen von anderen im Hintergrund. Im August 2019 mutierte sie endgültig von der mutigen und anfangs auch sympathischen Klimakämpferin zum Reality-Star. Wer weiß – vielleicht startet ja im TV irgendwann im Herbst die erste Staffel „Greta – eine schrecklich mediengeile Aktivistin.“ „““

    Übrigens verändert sich laut Fosar und Bludorf die Schuhmann – Frequenz im Sommer, das bedeutet Bewußt-seins-wandel und das wollen die nicht ;-). Sie sinkt während der Kälte wieder.

  7. Fluß
    September 27, 2019 um 5:34 pm

    https://www.rantlos.de/politik/klimaforscher-an-uno-es-gibt-keinen-klimanotstand.html
    https://clintel.nl/wp-content/uploads/2019/09/ecd-press-briefing.pdf

    „““Klimaforscher an UNO: Es gibt keinen Klimanotstand

    UNO Generalsekretär Antonio Guterres

    In einem offenen Brief haben sich 500 Wissenschaftler und Fachleute vor dem Hintergrund des UN-Klimagipfels in New York und dem Hype um das schwedische Mädchen Greta an den UNO Generalsekretär Guterres und an die Leiterin des UN-Klimasekretariates Cantellano in Bonn gewendet. In ihrer „Europäischen Klimaerklärung“ wenden sie sich gegen die sinnlose Verschwendung von Billionen Dollar auf der Grundlage unwissenschaftlicher Annahmen und „unreifer“ Klimamodelle. Hier der Wortlaut der Erklärung in deutschen Übersetzung.
    Es gibt keinen Klimanotfall

    Eure Exzellenz,

    Es gibt keinen Klimanotfall.

    Ein globales Netzwerk von mehr als 500-Experten und erfahrenen Wissenschaftlern und Fachleuten aus dem Bereich Klima und verwandten Bereichen hat die Ehre, die beigefügte Europäische Klimaerklärung an Ihre Exzellenz zu richten, für die die Unterzeichner dieses Schreibens die nationalen Botschafter sind.

    Die allgemein verbreiteten Klimamodelle, auf denen die internationale Politik derzeit beruht, sind für ihren Zweck nicht geeignet. Daher ist es grausam und unklug, die Verschwendung von Billionen auf der Grundlage der Ergebnisse solcher unreifen Modelle zu befürworten. Die derzeitige Klimapolitik untergräbt das Wirtschaftssystem sinnlos und schwer und gefährdet Leben in Ländern, denen der Zugang zu bezahlbarem, kontinuierlichem Strom verwehrt ist.

    Wir fordern Sie dringend auf, eine Klimapolitik zu verfolgen, die auf solider Wissenschaft, realistischer Wirtschaftlichkeit und ernsthafter Sorge um diejenigen beruht, die durch kostspielige, aber unnötige Minderungsversuche geschädigt werden.

    Wir bitten Sie, die Erklärung auf die Tagesordnung Ihrer bevorstehenden New Yorker Tagung zu setzen.

    Wir laden Sie auch ein, mit uns ein konstruktives hochrangiges Treffen von Wissenschaftlern von Weltrang auf beiden Seiten der Klimadebatte zu Beginn von 2020 zu organisieren. Das Treffen wird dem gesunden und uralten Prinzip der Wissenschaft und der natürlichen Gerechtigkeit Rechnung tragen, dass beide Seiten vollständig und fair angehört werden sollten. Audiatur et altera pars!

    Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung zu einem solchen gemeinsamen Treffen mit.

    Mit freundlichen Grüßen Botschafter der Europäischen Klimaerklärung

    Professor Guus Berkhout Niederlande
    Professor Richard Lindzen USA
    Professor Reynald Du Berger Französisch Kanada
    Professor Ingemar Nordin Schweden
    Terry Dunleavy Neuseeland
    Jim O’Brien Rep. Von Irland
    Viv Forbes Australien
    Professor Alberto Prestininzi Italien
    Professor Jeffrey Foss Englisch Kanada
    Professor Benoît Rittaud Frankreich
    Morten Jødal Norwegen
    Professor Fritz Vahrenholt Deutschland
    Rob Lemeire Belgien
    Der Viscount Monckton von Brenchley UK

    Europäische Klimaerklärung – Der Wortlaut

    Es gibt keinen Klimanotfall
    Ein globales Netzwerk von 500-Wissenschaftlern und -Fachleuten hat diese dringende Botschaft vorbereitet. Die Klimawissenschaft sollte weniger politisch sein, während die Klimapolitik wissenschaftlicher sein sollte. Wissenschaftler sollten offen auf die Unsicherheiten und Übertreibungen bei ihren Vorhersagen zur globalen Erwärmung eingehen, während Politiker den tatsächlichen Nutzen sowie die imaginären Kosten für die Anpassung an die globale Erwärmung und die tatsächlichen Kosten sowie den imaginären Nutzen der Abschwächung leidenschaftslos berücksichtigen sollten.

    Natürliche sowie anthropogene Faktoren verursachen eine Erwärmung
    Das geologische Archiv zeigt, dass sich das Erdklima seit Bestehen des Planeten mit natürlichen Kälte- und Warmphasen verändert hat. Die kleine Eiszeit endete erst mit 1850. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir jetzt eine Phase der Erwärmung erleben.

    Die Erwärmung ist viel langsamer als vorhergesagt
    Die Welt hat sich mit weniger als der Hälfte der ursprünglich vorhergesagten Rate erwärmt und mit weniger als der Hälfte der Rate, die aufgrund des anthropogenen Nettoantriebs und des Strahlungsungleichgewichts zu erwarten ist. Es zeigt uns, dass wir den Klimawandel nicht verstehen.

    Die Klimapolitik stützt sich auf unzureichende Modelle
    Klimamodelle weisen viele Mängel auf und sind als politische Instrumente nicht aus der Ferne plausibel. Darüber hinaus übertreiben sie höchstwahrscheinlich die Wirkung von Treibhausgasen wie CO2. Darüber hinaus ignorieren sie die Tatsache, dass die Anreicherung der Atmosphäre mit CO2 von Vorteil ist.

    CO2 ist pflanzliche Nahrung, die Grundlage allen Lebens auf der Erde
    CO2 ist kein Schadstoff. Es ist wesentlich für alles Leben auf der Erde. Die Photosynthese ist ein Segen. Mehr CO2 schont die Natur und die Erde: Zusätzliches CO2 in der Luft hat das Wachstum der globalen Pflanzenbiomasse gefördert. Es ist auch gut für die Landwirtschaft und erhöht die Ernteerträge weltweit.

    Die globale Erwärmung hat Naturkatastrophen nicht verstärkt
    Es gibt keine statistischen Belege dafür, dass durch die globale Erwärmung Hurrikane, Überschwemmungen, Dürren und ähnliche Naturkatastrophen verstärkt oder häufiger werden. CO2-Minderungsmaßnahmen sind jedoch ebenso schädlich wie kostspielig. Zum Beispiel töten Windkraftanlagen Vögel und Fledermäuse, und Palmölplantagen zerstören die Artenvielfalt der Regenwälder.

    https://www.rantlos.de/politik/klimaforscher-an-uno-es-gibt-keinen-klimanotstand.htmlDie Politik muss die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Realitäten berücksichtigen
    Es gibt keinen Klimanotfall. Daher gibt es keinen Grund für Panik und Alarm. Wir lehnen die für 2 vorgeschlagene schädliche und unrealistische CO2050-Null-Strategie nachdrücklich ab. Wenn bessere Ansätze entstehen, und das werden sie sicherlich, haben wir genügend Zeit, um zu überlegen und uns anzupassen. Ziel der internationalen Politik sollte es sein, jederzeit und weltweit verlässliche und bezahlbare Energie zur Verfügung zu stellen. „““

  8. Fluß
    September 27, 2019 um 5:48 pm

    Übrigens, das Jenke Experiment zwecks Plastik ist zwar interessant in der Hinsicht daß mal auf Plastik hingewiesen wird, aber das Ausscheiden im Urin ist kein Indiz dafür, daß Nanopartikel im Körper verblieben sind.
    Es gibt da ja das *berühmte
    Aluminium, was als Deo in die offenen Hautporen eindringen kann, das kann sich festsetzen im Körper. Wie so viele Dinge. Also auch Weichmacher wie Plastik und Kinderspielzeug aus China. Wofür bekommt China Entwicklungshilfe? Wieviel super Flughäfen haben die?

    Habe das grad gefunden:
    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2017/04/hyperloop-die-geheimen-transportsysteme.html
    Ist das auch Herzschrittmacher-Gerät-geeignet?

    „““ Hyperloop – Die geheimen Transportsysteme der Eliten : mit 5000 km/h in die neue Ära
    Weltweit gibt es dieses Netz bereits lange in unterirdischen Verbindungsystemen.
    In den USA sind die 70 unterirdischen Großstädte damit verbunden mit Bahnen um die 5000 km/h.
    (Denver und Berliner Flughafen/ Stuttgart 21). „““

    Und Bundestag:

    „““ Karsten Hilse über Greta Thunberg Es gibt keinen Klimanotstand Sie treten die Würde dieses Kindes mit Füßen 27. September 2019 Hilse
    https://www.journalistenwatch.com/2019/09/27/karsten-hilse-greta/

    Am 26.9.2019 hielt der Umweltpolitische Sprecher der Afd im Bundestag Karsten Hilse folgende Rede:
    Karsten Hilse (AfD):
    Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Liebe Kohlekumpel, vor allem in Jänschwalde! In New York tagt die UNO. Die derzeit stattfindende Generalversammlung begann mit einem Klimagipfel. Zu diesem Gipfel machte sich auch die bedauernswerte Greta mit der Supersegeljacht eines Milliardärs auf und verursachte damit mindestens sechsmal so viel von dem Teufelszeug CO2, als wenn sie sich wie die meisten ins Flugzeug gesetzt hätte.
    Am Rande des Klimagipfels sprach Greta in „Was erlauben Strunz?“-Manier zu den an ihren Lippen klebenden Politikern, NGOs und Lobbyvertretern. Die einen nannten es eine emotionale Rede, die sie aufgeweckt habe, andere nannten es die typische Ausdrucksweise eines am Asperger-Syndrom leidenden bedauernswerten Kindes.

    (Beifall bei Abgeordneten der AfD – Ulli Nissen (SPD): Sie sind echt widerlich! – Weitere Zurufe von der SPD)
    Diejenigen, die dieses Kind wiederholt ins Rampenlicht zerren, seine Kindheit zerstören und es als Legitimation für ihre kranke Politik benutzen, machen sich zwar nicht juristisch, doch aber moralisch des Kindesmissbrauchs schuldig.
    (Beifall bei Abgeordneten der AfD – Britta Haßelmann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Reden Sie nicht über Moral nach dem Beispiel!)

    „Die Würde des Menschen ist unantastbar“, das ist wohl der wichtigste Satz in unserem Grundgesetz. Sie treten die Würde dieses Kindes mit seiner Zurschaustellung mit Füßen.
    (Michael Schrodi (SPD): Ihre geistige Dummheit ist unbegrenzt!)
    Und wofür? Um Ihre desaströse Politik und die Interessen des ökoindustriellen Komplexes durchzusetzen!
    (Timon Gremmels (SPD): Schäbig! – Harald Ebner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Unerträglich!)
    Schämen Sie sich!
    (Beifall bei der AfD)
    Es gab aber auch gute Meldungen im Vorfeld des Klimagipfels. Ein Gericht überführte Michael Mann, den Erfinder der Hockey-Stick-Kurve, dem Gral der Klimahysteriker, praktisch des Betruges. Die Kurve sollte beweisen, dass die Temperaturen in den letzten Jahrhunderten leicht sanken und seit der Industrialisierung steil ansteigen. Die Hockey-Stick-Kurve wurde seitdem als Beleg für eine unnatürliche Erwärmung genutzt und allein im dritten Bericht des sogenannten Weltklimarats fast 70-mal erwähnt.
    Das Gericht hatte, so wie viele Wissenschaftler vorher, Mann aufgefordert, seine Rohdaten und Algorithmen, mit denen er seine Kurve berechnet haben wollte, offenzulegen.
    (Sylvia Kotting-Uhl (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Verstehen Sie, wovon Sie reden? Wer hat Ihnen das aufgeschrieben)
    Mann weigerte sich, und somit ist die Hockey-Stick-Kurve tot, mausetot.
    (Beifall bei der AfD)
    Die Klimahysteriker, die „Wir verbrennen“ schreien, haben ihr Hauptargument verloren; sie stehen quasi nackt da.
    (Zuruf der Abg. Annalena Baerbock (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN))
    Herr Taalas, Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie, einer der größten Klimaalarmisten in der Vergangenheit, warnte vor einer Klimahysterie und skurrilen Forderungen wie beispielsweise der, wegen des Klimawandels keine Kinder mehr zu bekommen. Ja, solche Forderungen gibt es – ausgelöst von einer Hysterie, die keine wissenschaftliche Grundlage hat.
    (Annalena Baerbock (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Sie hingegen wollen vorschreiben, wie viele Kinder man bekommen muss!)
    Schließlich haben mehr als 500 Wissenschaftler in einem Brief an UN-Generalsekretär Guterres
    (Jan Korte (DIE LINKE): Wohl ein bisschen zu lange im Internet gesurft!)
    mit dem Titel „Es gibt keinen Klimanotstand“ der These vom menschengemachten Klimawandel widersprochen, unterschrieben unter anderem vom früheren Hamburger Umweltsenator Fritz Vahrenholt von der SPD.
    In dem Brief heißt es:
    Die Klimamodelle, auf denen die internationalen Politikansätze derzeit aufbauen, sind ungeeignet.
    Es sei „grausam und unklug, sich auf Basis der Resultate von solch kindischen Modellen dafür einzusetzen, Billionen zu verschwenden.“
    (Beifall bei der AfD)
    Am Montag war ich bei einer Podiumsdiskussion mit allen anderen im Bundestag vertretenen Parteien. Zum Abschluss stellte mir die Moderatorin die Frage, ob wir als AfD beim Klimapaket nicht mit allen anderen Parteien an einem Strang ziehen könnten. Ich antwortete ihr: Diese Energiewende zerstört unsere Autoindustrie, unsere Kraftwerks- und Schwerindustrie. Sie zerstört unsere Kern- und Kohlekraftwerke. Mit den anderen Parteien an einem Strang zu ziehen, würde bedeuten: Wir beteiligen uns an der Zerstörung der wirtschaftlichen Existenz unseres Landes, und das werden wir niemals tun.
    (Beifall bei der AfD)
    Wir werden uns dieser Zerstörung mit aller Kraft entgegenstemmen. Darauf mein Wort.
    Ein freundliches Glückauf in meine Heimat, vor allen Dingen nach Jänschwalde!
    Vielen Dank. „““

  9. Fluß
    September 27, 2019 um 8:51 pm

    FFH Friday…Hubraum ist wieder bei fb erreichbar, als geschlossene Gruppe. Da so viel Chaos bestand. Infiltrieren haben die Altparteiler schon als Muttermilch aufgesaugt 😉

    Polizisten sind Beamte. Politiker sind (viele Zecken, poly ttick –> griechisch). Poli-zysten müssen laut Gericht mindestens ihre Dienstnummer tragen. Beamte und Politiker sind ja auch Leute der Öffentlichkeit. Auch Ämter müssen ihre Mitarbeiter benennen, auch Jobcenter müssen das und ihre Dienstnummern veröffentlichen. Sowas muß sonst ein Anwalt einklagen.

    Von der Leyen hatte sich ausn Staub gemacht und kassiert nun sehr viel Geld, schnell werden Leute noch wegen der Autos abgezockt.
    Politiker nehmen mehrere teure Flugzeuge (Flieger) in die USA und haben Diest-Autos und noch so viel Luxus, zahlen alles die Zwangsabgeschröpften. Altparteiler machen menschen mittellos. Warum gibt es diese Zecken? Brauchts da ne Impfung?

    Man sollte die Politiker von ihrer Diät erlösen ❤

    „““ KFZ Steuerverdoppelung und Mega Diätenerhöhung Der deutsche Michel schluckt alles 27. September 2019
    https://www.journalistenwatch.com/2019/09/27/kfz-steuerverdoppelung-mega/

    Berlin / Brüssel – Gleichklang der Wahnsinnsmeldungen: Während gestern die wohl dreisteste und unverschämteste Diätenerhöhung der letzten vier Legislaturperioden im Bundestag abgenickt wurde – die Volksvertreter genehmigen sich selbst 60 Prozent mehr – wurde zeitgleich bekannt, dass die KFZ-Steuer steigen soll.

    Es sind Synchronizitäten wie diese, die eines Beweisen: Die Deutschen haben Zurechnungsfähigkeit gegen Leidensfähigkeit eingetauscht. Die Meldung, dass infolge des „Klimapakets“ indirekte Effekte die Steuerlast für normale PKW derart hochtreiben, dass fortan sogar ein „stinknormaler“ VW Golf steuerlich fast doppelt so teuer ist wie bisher, ging im Furor der vom Klima-Demonstrationsvolk selbst geforderten und herbeigerufenen Mehrbelastungen fast unter. Damit steht auch fest, dass es nicht nur die verpönten SUV sind, die teurer werden – sondern auch sparsame Modelle, die etwa Pendler und aufs Auto angewiesene Familien fahren.

    Mehr Steuern? Gut fürs Klima und Gewissen
    Vorgesehen war eigentlich, dass als Teil des vom Kabinett beschlossenen Maßnahmenkatalogs nur der Kauf besonders verbrauchsintensiver Autos wie großer, PS-starker SUV-Modelle unattraktiver werden sollte, wie „Focus“ https://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/klima-paket-der-bundesregierung-selbst-ein-golf-wird-doppelt-so-teuer-kfz-steuererhoehung-viel-drastischer-als-bekannt_id_11187412.html schreibt.

    Durch die Hintertür kommt jetzt der Knalleffekt. Schon bei geringem CO2-Ausstoß von 95 bis 110 Gramm soll die sogenannte „CO2-Komponente“ erhöht werden auf 4 Euro pro Gramm; dies entspricht etwa bei einem ab 2021 zugelassenen VW-Golf mit 150 Gramm Normausstoß und Benzinmotor 160 Euro Steuern pro Jahr mehr. Die Durchschnittswertberechnung ist dabei stets so großzügig hochgerechnet, dass im Zweifel mehr Steuern als weniger anfallen – was ganz im Zeitgeist liegt: Wer mehr Steuern zahlt, tut mehr fürs gute Gewissen.
    von der Leyen: Mega-Abkassieren in Brüssel

    Bei dieser Stimmung lassen sich bequemerweise auch Zumutungen unter den Teppich kehren und nebenbei mitbeschließen, die zu normalen Zeiten die Menschen auf die Barrikaden treiben würden: Massive Bezugserhöhungen der Abgeordneten – und die heute ebenfalls bekannt gewordenen Bezüge, die eine der gescheitertsten und unfähigsten deutschen Ministerinnen fortan als EU-Kommissionspräsidentin kassiert:

    Neben einer glatten Verdoppelung ihres bisherigen Gehalts als Verteidigungsministerin erhält Ursula von der Leyen fortan nicht nur 27.903 Euro „Grundgehalt“ in Brüssel (plus Zulagen und Spesen satt, von Dienstwagen-, Wohnung und Büropauschale ebenso wie üppigster Altersversorgung ganz abgesehen); es gibt auch noch ein „Antrittsgeld“ von 56.000 Euro auf die Hand. „Bild“ https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/uwie-ein-lottogewinn-56-000-euro-antrittsgeld-fuer-ursula-von-der-leyen-64975902,jsRedirectFrom=conversionToLogin,view=conversionToLogin.bild.html#remId=1578336566944768890 titelte hierzu: „Wie ein Lottogewinn!“ Solange das Volk der Schlafschafe mit der Klima-Keule abgelenkt ist (und sogar dafür auf die Straße geht, noch mehr blechen zu dürfen), bleiben solche Unfasslichkeiten gänzlich folgenlos. (DM)

  10. Martin Bartonitz
    September 27, 2019 um 11:18 pm

    Wir stehen in etwa bei 1929:

  11. September 28, 2019 um 4:20 pm

    Sehr geehrte Herr M Bartoniz, sehr geehrte Menschenfreunde,
    Die diese Debatte so wichtig ist insbesondere für unsere Heimat und unsere Zukunft, möchte ich auch hier ein Adäquaten Kommentar hier Posten:
    Nach der Rede von Greta bei der UN- Vollversammlung vor ein paar Tagen fällt es mir schon ein wenig schwer zu glauben das Greta Thunberg das folgende gesagt haben soll:
    „Mir geht es nicht darum, bekannt zu sein. Mir geht es um Klimagerechtigkeit und um einen lebenswerten Planeten. Unsere Zivilisation wird für die Chancen einer kleinen Gruppe von Menschen geopfert, die immer mehr Geld verdienen wollen“.
    Vor allen wenn ich an den Fakt denke das die Elten von Greta, die Werbeagentur und viele andere Player dieser Co2 Agenda seit diesen Hype rund um Greta sich buchstäblich dumm und dämlich sich die Taschen mit Cash füllen: Aber sei es so.

    Der einzige wirkliche und un wiederlegbarer Fakt bei dieser Debatte um den Klimaschutz durch Co2 red. ist das es einzig auf Lügen oder wohlwollend formuliert auf Pseudo- Wissenschaftlichen Arbeiten beruht. Dank den unsäglichen Hype von Greta. T und ihren verzapften Schwachsinn, wird vor allen Deutschland in kürze zu einen Staat der Dritten oder sogar Vierten Welt absteigen und das nicht nur durch den Aderlass (neue Steuern) diese den Menschen hierzulande in kürze aufgezwungen werden:
    Quellen:

    1.) Fehlerausbreitung und Zuverlässigkeit globaler Lufttemperaturprojektionen (von Patrick Frank) https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/feart.2019.00223/full

    2.) Dr Tim Ball – deutsch – Ein Sieg gegen den Klima-wandel/schwindel https://www.youtube.com/watch?v=CrUPyGHlEt8
    3.) Mundus vult decipi http://kpkrause.de/2019/06/07/mundus-vult-decipi/
    4.) Die Booklet kann ich wärmsten empfehlen zu bestellen: (4,,99€). https://vera-lengsfeld.de/2019/08/03/kann-der-mensch-das-klima-retten-antworten-auf-45-brennende-fragen/

    Auch Oliver Janich hat sehr interessanten und wissenschaftlich fundierte Videos zu diesen Thema gemacht. Hört auf Schaffe zu sein fangt an zu denken un werdet starke selbstbestimmte Büffel!

    Denn es gibt schon großartige Erfindungen die, die Umwelt und Natur in ihrer gänze und nachhaltig schützen könnten, dach sie werden von den selben Satanischen Kräften uns vor gehalten, diese aktuell Greta Thumberg aufgestellt haben, samt ihrer „Firday for Future“- Bewegung, meist bestehend aus Wissen, Verstand gelehrten und Gender-Mainstream verseuchten Menschlichen- Marionetten.

    Wissenschaftler werden ermordet um kalte Fusion und saubere Energie aus Wasser zu verhindern https://www.youtube.com/watch?v=zFoE0OLfJPc

    Heil der Liebe, Wahrheit, Moral aller Lebewesen!

    Zum Schluss noch ein Leserbrief zum Aktuellen Bericht der IPPC dieser Woche

    Meeresspiegel steigt um einen Meter

    An alle intelligenten, mutigen und wahrheitsliebenden unter den Lesern !

    Der Weltklimarat hat wieder gesprochen. Gestern. Genauer gesagt, er hat wieder gelogen, daß sich die Balken biegen. Nichts als Verdrehungen, Auslassungen, Übertreibungen und bla bla bla. Unsere deutschen Medien übernehmen das alles volle Kanne und ungefiltert. Sie haben sich beim Thema Klima selbst degradiert zu einem Transmissionriemen für die von oben kommende Lügenproganda.

    Fernsehen, Radio und Mainstreamzeitungen bringen nichts anderes als den IPCC-Standpunkt. Gegenmeinungen werden nicht veröffentlicht. Gierig greifen sie alle diese Lügen und nichtsnutzigen Aussagen auf, um noch eins draufzusetzen. Es eignet sich doch nur zu gut, die Hysterie weiter anzuschüren.

    Ich nehme mir jetzt meine heutige Tageszeitung vor. Ein Produkt der vrm-Gruppe. Bei mir heißt sie „Mainspitze“, weiter südlich „Echo“, aber sie ist auch monopolartig in ganz Rheinhessen und darüber hinaus mit über einem Dutzend weiterer Ausgaben verbreitet. Bekanntestes Produkt ist die „AZ“ ( Mainz )

    In allen diesen Zeitungen ( und auf allen ÖR-Kanälen sowieso ) dominiert die Panikmache, durch die total unkritische Übernahme der von oben verordneten IPCC-Meldungen, also Propagada. Und nirgends lassen sie Gegenstimmen oder Kritik an dem ausgemachten Blödsinn zu, der uns von der UNO aufoktroyiert werden soll.

    Zur Sache:

    Anstatt jetzt hundert Seiten lang alles genau zu begründen und detailliert auszuführen, versuche ich, mich jetzt auf die schlimmsten Propagandabehauptungen und die größten medialen Lücken ( Lügen ) in den heutigen groß aufgemachten „Lückenberichten“ zu beschränken.

    DAS EIS SCHMILZT DRAMATISCH -> Sie „vergessen“ dazuzusagen, daß alles Eis seit 20.000 Jahren am Schmelzen ist, und daß ganz einfach dieser Prozeß immer weitergeht.

    DAS EIS SCHMILZT SCHNELLER DENN JE -> totaler Blödsinn ! In den letzten 20.000 Jahren ist das Eis nie „gleichmäßig“ geschmolzen, sondern mal beschleunigt, mal verlangsamt. Heute eben wieder mal – etwas – beschleunigt.

    DAS MEER KANN BIS ZU EINEM METER HÖHER STEIGEN -> eine faustdicke Lüge besteht hier in dem Verschweigen, daß vor 20.000 Jahren der Meeresspiegel 120 Meter tiefer war als heute ( deshalb findet man bspw Dörfer unten in der Ostsee) Der Fakt mit den 120 Metern ist sicher. Er wird nur ständig unterdrückt und medial verschwiegen. Umgerechnet waren es also durchschnittlich 60 Zentimeter, um die der Meeresspiegel von Jahrhundert zu Jahrhundert angestiegen ist.

    DAS MEER KANN BIS ZU EINEM METER HÖHER STEIGEN (II) -> sie verschweigen uns also, daß ein Anstieg von 60 cm in diesem 21.ten Jahrhundert völlig normal wäre. Das hat rein garnichts mit unserem CO2 zu tun ( oder es bringt vielleicht einen Millimeter zusätzlichen Anstieg in 100 Jahren – vergessen Sie es einfach !!! )

    NUR EINE STARKE REDUZIERUNG DER CO2-PRODUKTION KANN DIE DRAMATISCHE ENTWICKLUNG NOCH AUFHALTEN -> wie bereits gezeigt, handelt es sich um eine völlig natürliche Entwicklung, die niemand (!) aufhalten kann. Auch wenn alle Menschen noch dieses Jahr getötet würden, das Eis würde global weiterschmelzen und der Meeresspiegel würde global weitersteigen in den nächsten Jahrhunderten.

    DAS SIND DIE FOLGEN DER ERDERHITZUNG – > was für ein Lügenpropagandawort ! Es geht nach den Daten des Weltklimarates selbst, über die letzten 150 Jahre, pro Jahrzehnt um 0,1 Grad, maximal 0,2 Grad „Erwärmung“. Da ist unterhalb unserer Wahrnehmungsgrenze ! Wer hier von einer globalen „Erhitzung“ oder gar „Überhitzung“ spricht, lügt kriminell.

    DER REPORT WURDE VON 100 WISSENSCHAFTLERN ERARBEITET -> ich gehe davon aus, daß sie alle am Tropf des IPCC oder nachgeschalteter Institute hängen, und daß sie reine Gefälligkeitsgutachten produzieren. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing ! Manchmal kann man sich eben kein Gewissen leisten. Auffällig die immer größer werdende Schar von Physikern und Meteorologen, die, NACHDEM sie pensioniert sind, auf einmal ganz laut und deutlich all die Propaganda widerlegen, Stück für Stück. Man findet deren Videos in wachsender Anzahl im Internet.

    GANZE KÜSTENSTREIFEN KÖNNTEN UNBEWOHNBAR WERDEN -> ein totaler Blödsinn bei Licht betrachtet ! Sie verschweigen uns, daß schätzungsweise über 99 Prozent aller Küsten nach wenigen hundert Metern bereits drei oder fünf ( oder noch viel mehr ) Meter über dem Meeresspiegel liegen. Sie verschweigen, daß das „gefährdete“ Bangladesh – eine früher sehr beliebte Propagandamasche – überhaupt keine Probleme bekommen kann, weil es derzeit von tektonischen Bewegungen nach oben (!) gedrückt wird. Laut NASA-Aufnahmen gab es dadurch für Bangladesh eine deutliche Zunahme (!) der Landfläche in den letzten Jahren. Und das wird so weitergehen, denn diese Prozesse sind Langzeitprozesse. Dasselbe gilt für viele Inseln im Pazifik. Andere werden – leider – nach unten gedrückt. DAS ist ein Problem, ja, aber es hat Nullkommanull mit unserem CO2 zu tun.

    GANZE KÜSTENSTREIFEN KÖNNTEN UNBEWOHNBAR WERDEN (II) -> der eine Meter Anstieg des Meeresspiegels ( gestern in einer hohenpriesterlichen Show des IPCC prognostiziert ) ist wahrscheinlich unverantwortlich nach oben gerechnet worden. Es dürften eher 30 oder 60 Zentimeter sein bis zum Jahre 2100. Aber selbst wenn es einen Anstieg um einen Meter gäbe – der Holländer lacht laut schallend darüber. Er hat seit Jahrhunderten Land kultiviert, welches viele (!) Meter unter dem Meerespiegel liegt.

    GANZE KÜSTENSTREIFEN KÖNNTEN UNBEWOHNBAR WERDEN (III) -> was für eine Verdrehung ! Das eigentliche Problem sind Tsunamis, Riesenwellen und Sturmfluten. Da kommen meterhohe Wellen auf das Land zu: 4 Meter, 5 Meter, 6 Meter und mehr. In hundert Jahren könnte es dann eben noch ein Meter mehr sein pro Tsunami. Na und ! Der Schaden ist derselbe. Oder – was jeder von uns hofft – die Menschheit wird immer besser lernen, solche Katastrophen abzufangen. Wieder hat das mit unserem CO2 Nullkommanichts zu tun.

    DIE ARKTIS SCHMILZT WIE NIE ZUVOR UND WIRD BALD IM SOMMER EISFREI SEIN -> hallo, der Physikunterricht der 7.ten Klasse hat uns damals schon bewiesen, daß ein im Wasser schwimmendes Eis – und sei es noch so groß, und sei es die ganze Artkis – beim Schmelzprozeß den Wasserspiegel um 0,0 Millimeter „ansteigen“ läßt. Solche Berichtslücken systematisch zu pflegen, ist am Ende nur Teil des schrecklichen Lügensystems, welches der beim Klimathema vereinigte Mainstream in unseren Köpfen verankern möchte. Wer es nicht glaubt, werfe drei Eiswürfel in ein geräumiges Glas, halbvoll mit Wasser – und nach dem Schmelzen wird klar: der Wasserstand ist exakt derselbe wie vorher. NOCH DAZU: welches „Problem“ haben wir, wenn irgendwann in der Zukunft Schiffe im Sommer frei durch alle Nordmeere fahren können ?

    DURCH DEN MEERESSPIEGELANSTIEG KÖNNTEN EXTREMEREIGNISSE DES WETTERS ZUNEHMEN UND EXTREMER WERDEN -> dieser Blödsinn ist so blöde, daß es kracht ! Wenn die Weltmeere – völlig gleichmäßig – pro Jahr um 3,6 Millimeter ( so die Messungen der NASA für die letzten Jahre ) steigen, dann ist das eine globale, völlig gleichmäßige, ausgeglichene und milde Veränderung, die LOKAL überhaupt nichts bewirken kann. Schon gar kein Extremwetter irgendwo auf einem kleinen Bereich eines Kontinents.

    ZIEHT DIE NOTBREMSE – WIR MÜSSEN ETWAS TUN -> die Hysterie und Propaganda ist stark, weil all das uns unisono (!) übergestülpt wird. Die linksgrünen angeblichen „Antworten“ auf das angebliche „Problem“ ist, unsere Lebensgrundlagen zu zerstören. Stopp der Diesel- und Ottomotorenproduktion bereits in 10 (!) Jahren ! Das ist praktisch beschlossen durch die von der EU vorgegebenen Knebelwerte beim CO2-Ausstoß. Abschaltung aller Kohlekraftwerke 8 Jahre später. Auch das ist beschlossen worden, diesmal in Berlin. Wie wäre es eigentlich damit, uns Deutschen das Heizen im Winter zu verbieten ? Das wäre doch eine grandiose Einsparung von CO2 ! Mit jedem Windkraftwerk wird unser Strom teurer ( der mittlere Strompreis hat gerade die 30-Cent-Marke geknackt ) – aber dafür wird er auch flattriger, und die Gefahr eines Mega-Blackout wächst. Vielen Dank an die linksgrüne Politik ! Danke auch, daß sie endlich, am letzten Freitag, beschlossen haben, unsere Atemluft zu besteuern !

    CO2 IST EIN KLIMAGIFT UND EIN SCHADSTOFF – das Gegenteil davon ist wahr. CO2 ist ungiftig und grundgut für alle Pflanzen, für alles Grün, und daher auch für Tier und Mensch. Der Einfluß auf das globale Klima ist extrem gering – maximal 0,2 Grad mehr alle zehn (!) Jahre wegen CO2 ( oder aber viel weniger, wie viele seriöse Wissenschaftler vermuten, weil die Treibhauswirkung heute bereits maximal ist, und so durch weiteres CO2 garnicht erhöht werden könnte )

    KLIMASCHUTZ -> in sich ein propagandistischer Lügenbegriff. Wir Mensch können das Wetter, und damit das Klima nicht beeinflussen, also auch nicht schützen. Wovor sollte das Klima auch „geschützt“ werden müssen ? Wir Menschen müssen uns schützen ! Vor was müssen wir Menschen uns schützen ? Vor 0,2 Grad Celsius mehr alle zehn (!) Jahre ? Was für ein ausgekochter Blödsinn ! Was wir haben, und was uns weh tun kann, sind LOKALE und REGIONALE ( starke ) Klimaschwankungen. Die letzten fünf Jahre hat Deutschland ein Maximum an Durchschnittstemperaturen erlebt. Das kann einem zu schaffen machen. Aber es berechtigt nicht zu dieser Lügenpropaganda, wonach „genauso“ der Globus ins Schwitzen gekommen sei. Die Lückenmedien unterschlagen dem Zuschauer, dem Zuhörer und dem Leser, daß die Durchschnittstemperaturen – laut den IPCC-eigenen Daten (!) – bspw in Nordamerika und in Afrika im gleichen Maße sanken, wie sie in Europa gestiegen sind. Global und im Durchschnitt tut sich ( fast ) NICHTS !

    Vieles mehr könnte – müßte (!) – im Detail aufgezeigt werden, wie wir systematisch belogen werden. Dies geschieht – wie gleichgeschaltet erscheinend – in einem Maße, wie es das in Demokratien noch nie gegeben hat.

    Lassen Sie sich nicht täuschen ! Steigen Sie aus aus dem Lemmingsstrom allzuvieler, welche die „Berichte“ nicht durchschauen ( können ). Lassen Sie sich auch nicht aufputschen ! Werden Sie nicht derart hysterisch, daß Sie denken oder fordern: „es muß aber etwas passieren“. Das ist dann Wasser auf die Mühlen der großen Lügnerei, welches dann, mithilfe weiterer „Berichts“-Manipulationen, in die gewünschte linksgrüne politische Richtung kanalisiert werden wird. In Sachen CO2 muß GAR NICHTS passieren, außer daß unsere Wirtschaft und wir alle endlich wieder befreit werden von der linksgrünen menschenfeindlichen bevormundenden Politik mit all ihren Versuchen, Zwang auf uns ( dazu in eine total irre Richtung ! ) auszuüben. Mehr CO2 ist grundgut für alles Leben auf dem Planeten Erde – und eben NICHT verantwortlich für lokale oder regionale Katastrophen !

    BITTE GLAUBEN SIE ES MIR: ES IST ALLES NUR PROPAGANDA ! BITTE NEHMEN SIE SICH DIE ZEIT, UM – JE NACH IHREM EIGENEM AKTUELLEN WISSENSTAND – ALLE VON MIR OBEN BERICHTETEN FAKTEN ZU ÜBERPRÜFEN !

    Auf seriösen Internetseiten finden Sie die Bestätigung für all das Gesagte: vom 120 Meter tiefer gelegenen Meeresspiegel zum Höhepunkt der letzten Eiszeit ( vor 20.000 Jahren ) – und bspw dem aktuellen ( wahren ) Anstieg der Ozeane von nur ca 3,6 Millimeter jährlich, bis hin zum Anheben vieler Pazifikinseln und des Staates Bangladesh durch tektonische Veränderungen in den untermeerischen Kontinentalplatten.

    WIDERSTEHEN SIE DER HYSTERISCHEN PROPAGANDA UND ALL DEN LÜGEN ! RUFEN SIE DIE HÖRERTELEFONE DER SENDER NACH JEDEM LÜGENBEITRAG AN UND WEISEN SIE AUF DIE WAHRHEIT HIN ! FRAGEN SIE WARUM IMMER UND IMMER UNTERDRÜCKT WIRD, DASS CO2 EIN GUTER UNGIFTIGER WERTVOLLER STOFF DES LEBENS IST !

    Und wenn Sie dazu keine Kraft oder Gelegenheit haben: behalten Sie es im Hinterkopf, wann immer im heute-journal, in ihrer Tageszeitung, oder im Radio, die Worte „Klimaschutz“, „Klimawandel“ oder „klimaschädliches CO2“ auftauchen, daß sie in demselben Moment schamlos belogen und hinters Licht geführt werden. Das klingt übertrieben – ist es aber nicht. Ich könnte anhand jedes Medienbeitrages zum Thema „Klima“, auf welchem Mainstream-Kanal auch immer, die Tatsache der systematischen Verdrehungen, Lücken und Lügen ausführlich beweisen. So weit so gut ( bzw schlecht ) Aber in die Öffentlichkeit komme ich damit nicht. Da sind die vereinigten Mainstream-Medien vor !

    ( aber DANKE, daß es email-Systeme mit großem Verteiler gibt ! )

    Ich habe als Kreistagsabgeordneter vieles von dem oben ausgeführten am 24.6.19 in einer Rede vor dem Kreistag Groß-Gerau vorgetragen. Die vrm-Medien bringen zwei Tage später einen großen Artikel einzig zu meiner Rede. Von den von mir referierten Tatsachen, Fakten und Zusammenhängen kein Sterbenswörtchen ! Stattdessen weisen sie auf meinen angeblichen „Nazi-Jargon“ hin. EINSCHUB: wenn Sie bis hierher gelesen haben, werden Sie es beurteilen können, ob das wirklich meiner Sprache entspricht ! Oder man verleumdet die in einer Demokratie dringend benötigten oppositionellen Stimmen heutzutage grundsätzlich als „nazi“ ? Wohin sind wir nur gekommen ? WEITER: stattdessen zitieren sie genüßlich und wörtlich die Gegenrede eines Grünen: „doch die langfristige Temperaturkurve ist in den vergangenen Jahren steiler gestiegen als jemals zuvor in der Weltgeschichte“. Linksgrüne Propaganda wird zur Zeitungspropaganda. Medienpropaganda dringt in die Köpfe der Erzieher und Lehrer ein. Eine ganze Generation ( und eigentlich wir alle ) wird somit – bezüglich des Klimathemas – in einem Lügensystem gefangengehalten. Und dann kommen die Reporter und fragen Dreijährige, „was das CO2 mit der Erde macht“ ( vor ca 10 Tagen im swr-TV ) – und der Dreijährige denkt kurz nach und sagt dann „gekonnt“: dann sterben die Eisbären*. Indoktrination im Kindergarten. Ein böses Ergebnis des politisch und medial wie gleichgeschaltet und völlig einseitig gepolten Mainstreams.

    ZEIT ZUR UMKEHR !

    A luta continua ! ( der Kampf geht weiter )

    Herbert Klupp

    Herbert Klupp, Am Rabenstein 5, 65428 Rüsselsheim, tel 06142 / 7 31 66

    Email klpherb@web.de

    die Eisbärenpopulation war einmal gefährdet, aber das ist 40 Jahre her. Heute, bei einem wesentlich angestiegenen CO2-Gehalt gibt es eher eine „Eisbärenplage“ !

  12. September 28, 2019 um 4:52 pm

    Kleine Ergänzungen aus Aktuellen Anlass zu meinen vorangegangen Kommentar:
    „Panik auf der Titanic

    Das System des Merkel’schen Menschensumpfs und der migrantiv, globalen Kloaken-Ordnung zeigt im Zeichen des Zusammenbruchs seine Ekel-Fratze überdeutlich. Wir stehen in der Tat vor einem Welt-Systembruch. Es geht sowohl für die Menschenfeinde, wie für die Menschheit, um alles. Für die Teufel geht es darum, die Weltherrschaft zu erhalten, für die Menschheit geht es darum, sich vom Joch der Versklavung und der Vernichtung zu befreien. Die bislang unangefochtenen Weltregenten sind sich ihres Endsieges nicht mehr so sicher, wie sie es noch vor wenigen Jahren waren. Es ist noch nicht lange her, da hielten sie sich noch für unbesiegbar. Heute gesteht Merkel, dass dieses Weltsystem „unter unheimlichen Druck geraten ist“. Panik wird zunehmend sichtbarer.

    Im Gegensatz zu den hohen menschlichen Werten der Vor-Globalisten-Ära, die zum Beispiel von der Bordkapelle der Titanic, die im Wissen um den eigenen Tod unbeirrt weiterspielte, bis auch sie von den Fluten verschlungen wurde, verkörpert wurden, zeigen die Hässlichen und die Abartigen des Systems immer deutlicher ihre menschenunwürdige Fratze. Sie fühlen, dass sie das Kommando auf einer Titanic haben, aber sie zeigen keine menschliche Größe angesichts des von ihnen eingeleiteten Untergangs, sondern verachtenswerte Erscheinungen. Ganz so wie es Reinhard May bereits 1998 mit dem „Narrenschiff“ besungen hat: „Nur blödes Kichern und Keifen vom Kommandoturm … Die Luken weit offen und alle Alarmglocken läuten, die Mannschaft lauter meineidige Halunken. Auf der Brücke nur Tölpel und Einfaltspinsel. In der Bananenrepublik, wo selbst der Präsident die Scham verloren hat …“

    Die BRDistin Sabine Lautenschläger hat nunmehr panikartig die Brücke der EZB-Titanic verlassen, nachdem sogar die System-Spatzen der Lügenpresse es von den Dächern pfeifen: „Mario Draghi hat mit seiner EZB-Geldpolitik vor allem Deutsche um ihre Altersvorsorge gebracht. Der Rücktritt von Direktorin Sabine Lautenschläger ist Ausdruck einer wachsenden Entfremdung gegenüber der EZB.“ (WELT) Ebenfalls auf der Flucht vor dem Untergang, gab der „Gezeichnete“, geschichtlich wohl einer der verfaultesten Charaktere überhaupt, am 25. September eine zivilisatorische Abschaum-Vorstellung vor den Spitzenverbänden der Arbeitgeber in Berlin. Den unaufhaltsamen Wirtschaftszusammenbruch schob der seinen verachtenswerten Vasallen aus der Wirtschaft in die Schuhe. Schäuble. „Auf schwerwiegende Veränderungen wie die Globalisierung haben viele Unternehmen bislang nur unzulängliche Antworten gegeben. Womöglich haben sie sich zu sehr im Wohlstand und selbstgefälliger Genügsamkeit eingerichtet.“ Damit droht Schäuble, die Wirtschaft solle sich ja nicht erlauben, nationale Wirtschaftspolitik zu machen, alles müsse globalistisch, also selbstvernichtend bleiben. Dann beschimpfte er die Unternehmer: „Das Verhalten wirtschaftlicher Akteure kann nicht frei von moralischer Selbstverpflichtung sein. Kurz: Es braucht wieder mehr Anstand.“ Einer der charakterlosesten BRDisten – in seiner Eigenschaft als Bundestagspräsident – wagt sich von „Moral und Anstand“ zu sprechen. Es war doch Schäuble, der Supervertreter dieses Systems, der dafür gesorgt hat, dass „Anstand“, „wirkliche Moral“ und „Ehrhaftigkeit“ ausgemerzt wurden. Die absolute menschliche Tiefe erreichte Schäuble, als er die Anwesenden beschuldigte, „den moralischen Kompass beim Cum-Ex-Betrug und beim Diesel-Betrug verloren zu haben.“ (FAZ, 26.09.2019, S. 17) Es war Schäuble, der als Finanzminister die Gesetze für und im Auftrag der Globalisten explizit so gestaltete, dass die deutschen Steuerdeppen für fast 100 Milliarden Umsatzsteuer-Betrug globalistischer Unternehmen aufkommen müssen. Es waren Schäuble und seine Chefin Merkel, die die Autoindustrie aufforderten, mit falscher Software Abgaswerte zu erzeugen, die Merkels Vorreiterrolle in der sog. Klimapolitik beweisen sollten.

    Erst als die Software-Betrügereien aufflogen, ohne dass dadurch je ein Klimaschaden hätte entstehen können, wurde mit den Fahrverboten für Dieselfahrzeuge medienwirksam von ihren Verbrechen abgelenkt. Die meisten Dieselfahrzeuge müssen aus dem Verkehr gezogen werden, weil die Luft in den Städten manchmal den NO2-Grenzwert von 40 µg/m³ übersteigt. Aber gemäß Bundesumweltamt erlaubt dieselbe EU-Kommission, dieselbe BRD-Regierung, erlauben dieselben Grünen sogar 950 µg/m³ am Arbeitsplatz. Alles, alles, alles ist Lüge. Jeden Tag beschwören die Lügenpäpste der Medien und Fernsehanstalten die „erschreckenden“ Meldungen des sog. „Welt-Klimarats“, ohne zu erwähnen, dass es sich dabei um den Klima-Lügen-Betrüger Michael Mann handelt, dessen Klima-Lügen gerade vor dem kanadischen Höchstgericht aufgeflogen sind.

    Aber auch auf diesem Gebiet versuchen einige Mitverbrecher in den Medienanstalten, das sinkende Schiff zu verlassen. Vorgestern brachte die ARD-Sendung PlusMinus 13 Minuten lang den dokumentarischen Nachweis, dass von Diesel keine Gefahr für die Umwelt und die Gesundheit ausgeht. Damit entlarvte die ARD sogar ihre eigenen Chefs, voran Merkel, Schäuble und die obere Bande der BRDisten als Lügner und als Auftraggeber zur Lügenverbreitung. Thomas Berbner fasste am Ende der Sendung die Klima-Diesel-Lüge so zusammen: „Der Feinstaub aus den Dieselfahrzeugen kommt nicht aus dem Motor, sondern von Bremsen und Reifenabrieb. Bis die Verringerung von Verkehr in den Städten erreicht ist, können auch saubere Autos zur Entlastung beitragen. Der Diesel ist technisch gerüstet für ein Comeback beim Autokunden.“ Lasst euch diese Worte auf der Zunge vergehen: Bis zur Verringerung des Verkehrs in den Städten sollen die verbotenen Dieselfahrzeuge sogar zur Luftreinheit beitragen.

    Wie verbrecherisch die Lügenpresse ist, weil sie im Auftrag der menschenfeindlichen BRDisten handelt, zeigt sich am Beispiel des Lügen-SPIEGELS. Bereits vor einem Jahr, am 18. Sep. 2018, titelte der SPIEGEL: „Der Diesel ist sauber – und kaum einer merkt es.“ Nur 7 Monate später, am 13. April 2019, unterstützte derselbe SPIEGEL aber erneut die Systemlüge vom lebensbedrohenden Diesel-Feinstaub: „Feinstaub kostet Menschen in Deutschland rund zwei Lebensjahre. Das Umweltbundesamt fordert nun Konsequenzen. Die Gefahren durch Feinstaub in Verbindung mit den Stickoxidausstoß von Dieselfahrzeugen sind wieder stärker ins Bewusstsein gerückt.“ Wer diese verlogene, uns vernichtende Systembande (CDUCSUSPDFDPGrüneLinke) noch wählt, sollte sich schämen.

    Selbst der widerliche FAZ-Globalist Jasper von Altenbockum scheint zu versuchen, die BRD-Titanic zu verlassen, bevor sie restlos untergeht. Zur Klima-Lüge schreibt Altenbockum heute: „Warum müssen Verkehr und Heizung teurer werden, obwohl die Infrastruktur, von Ersparnissen zu schweigen, noch nicht da ist, damit sie in die neue, klimaneutrale Welt eintauchen könnten. Der politisch, nicht wirtschaftlich ausgehandelte CO2-Preis zahlt sich deshalb nicht für Klima und gesellschaftlichen Frieden aus, sondern vor allem für den Bundeshaushalt.“ Natürlich, nur dazu ist die Klima-Lüge da, um den Ablasshandel zu rechtfertigen, damit die unvorstellbaren Kosten für die Hereinholung von Millionen und Abermillionen neuen Umweltvernichtern vom Rest des deutschen Arbeits- und Steuerdeppen aufgebracht wird. Vor allem in Zeiten des globalistischen Wirtschaftszusammenbruchs, wo immer weniger Steuern wegen Arbeitsplatzvernichtung eingenommen werden. Da müssen die Restlichen eben noch mehr ausgequetscht werden, und zwar mit der Lüge, das wäre der Ablass für ihre Klimasünden“.
    Quelle: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2019/09_Sep/27.09.2019.htm

    Nur wir Menschen, die noch mit einen liebenden Herzen und einen gesunden Menschenverstand gesegnet sind, können Spirituell & Materiell den Karren aus den Satanisch- Glabal- Kommunistischen- Pädosumpf rausholen.
    Wir müssen anfangen für uns Selbstbestimmt die Politik machen optimaler weise unter der geistlichen Führung eines liebenden Schöpfergottes/Jesus.
    LG

  13. Am.Selli
    September 28, 2019 um 9:59 pm

    „optimaler weise unter der geistlichen Führung eines liebenden Schöpfergottes/Jesus.“
    So wahr es ist !
    Aber dazu benötigen wir den Willen für ein Sich-IHM-Öffnen-Wollen und mindestens ein offenes Herz-Tor … 🙂
    =>
    Auf !
    Geh !
    Übe !
    LIEBE !

    • September 28, 2019 um 10:31 pm

      Guten Abend Am..Selli,
      sehr Richtig. Danke!

      • Am.Selli
        September 30, 2019 um 8:55 am

        😉
        =>
        „Klima-Wandel“
        zuerst in UNS, in Euch, in/hin zu MIR (FRIE-DEN !!!) !
        Zwei Minuten Ewigkeit | Zu Besuch bei Bo Katzman

  14. Raller
    September 28, 2019 um 11:18 pm

    Klimawandel gab es seit die Erde besteht.
    Man kann viele Zeilen schreiben mit, ich weiß mehr als du.
    Jedoch bringt uns das nicht einen Meter, geschschweige einen Millimeter weiter.
    Die Zerstörer bringen uns gegeneinander auf.
    Bei unserer heutigen Technik brauchen wir nur noch 3 bis 4 Stunden arbeiten.
    Wir das Volk, kein Sozialismus, kommunissmus, Nationalismus, deokratismus,…, Volksvrerdummung,…, können uns mehr denn jeh dem Nächsten widmen, also dem gleichem Volk.
    Zusammenleben und weiterentwickeln.
    Wir das Volk können es erreichen, wenn wir gemeinsam wollen.

  15. Raller
    September 28, 2019 um 11:38 pm

    Wir das Volk müssen nur erkennen, dass wir es sind, die die Macht haben alles zu Steuern.
    Wir das Volk entscheiden wer uns Führt.
    Wir das Volk entscheiden was mit unserem erarbeiteten Geld gemacht wird.
    Wir das Volk entscheiden wo wir hin wollen.
    Wir das Volk, müssen nur erkennen, dass wir es sind die wirklich die Richtung unserer Entwicklung gestalten können wenn, wenn, wenn, wir es wirklich gemeinsam wollen.
    Nicht die paar Hansels die uns jetzt steuern sind es, sondern wir, wir wenn wir uns endlich bewustwerden unserer MACHT, können uns ein schönes Leben auf Erden erfüllen. Wir sind es , auf die wir warten und hoffen. Jahrtausende haben Generationen Gebetet und Gehofft, aber nichts kam.
    Wir die wir hier und jetzt Hoffen, müssen erkennen das alles gesagte und Versprochene nur dazu diente uns Ruhig zu Stellen.
    Da alle die derzeitig Profitieren, wissen , dass wenn das Volk erkennen würde welche Macht es besitzt, schon Morgen nicht mehr unter dem Volke währen.

    • September 29, 2019 um 1:45 am

      Da ist mir ein bißchen viel Volk in deiner Rede, lieber Roller. 😲 Was ist mit Intelligenz, mit Weisheit, Mitgefühl, Kompetenz und Geistiger Reife?

      Roller: „Wir das Volk entscheiden wer uns Führt.“

      Herden lassen sich führen. Ich selber verbitte mir – von wem auch immer – geführt zu werden.

      Die repräsentative Demokratie ist eine gute Sache, die jetzt nur dahingehend modifiziert werden muß, daß
      1. nur noch Leute mit der erforderlichen REIFE in die Parlamente gelangen können. Das ist nicht schwierig, wenn es gewollt ist.
      2. braucht es die Echte (!) BÜRGERBETEILIGUNG (Achtung: Nicht Bürger-Entscheidung! Dafür sind die von uns Abgeordneten und die Regierung zuständig)
      3. braucht es so viel TRANSPARENZ, wie möglich.
      4. müssen Eigen-Interessen, incl. Partei- und Lobby-Interessen außen vor bleiben oder mindestens transparent gemacht werden.

      Wir brauchen nicht noch mehr Unbewußtheit in der Politik, sondern mehr Kompetenz, Gemeinwohl-Interesse und Kooperations-Fähigkeit.

      Die Politiker sollen eine anständige Arbeit
      abliefern, aber niemanden führen (wollen).

      Guat´s Nächtle 🌙
      wünscht Nirmalo

      • September 29, 2019 um 1:52 am

        Pardon, „Raller“ natürlich. Die Augen sind schon ein bißchen müde, um die Zeit.

  16. Fluß
    September 29, 2019 um 5:36 pm

    Kühnasts Nanopartikel kennen keine Frequenzen und kein Risiko.
    Sie hat damals das Institut für Risikobewertung gegründet. Sie nennt sich ja Grün hinter den Ohren.
    Welche Frequenz haben eleMENTe? Parla (Reden) Ment (Mental).
    Elemente werden als Wellen-Form dargestellt, also als Strich-Code. Aluminium beispielsweise setzt sich fest und ist nachweislich krebserregend, genauso manch andere gepulste Wellen wie Handywellen, die die DNA verändern im Zellkern.
    Auch Co2 ist eine Nanogröße und sie hilft im Leben, zerstört nicht.

    Wieviele Menschen hat Kühnast gemordet, weil sie Null Wissen hat, sondern das Wissen vorgibt?

    Richter sind übrigens keine Experten, die holen sich welche als sogenanntes Gutachten, die meistens eh fürs Gerichts-Gebäude arbeiten und so das Schreiben was das Gericht will.

    Oder Umfragen. Nur weil Videos oft angeklickt werden oder jemand viele Folger (Follower) hat, ist das nicht ein Indiz für das Interesse oder Relevanz, sondern es ist Massenkontrolle durch Neugier.

    Diese Vernetzungen, wo Leute als Gruppen von einem Bund geführt werden, sind keine Vielfalt. Sie sind Massenvergewaltigung. Da wird jedem einzelnen das Recht des eigenen Lebens genommen. Denn das Leben ist ständige Veränderung. Da braucht die Merkel kein Monotoring machen, das Leben ist ständiger pulsierender Wandel. Und den bestimmt nicht sie oder eine andere Partei, sondern jeder individuell.

    Eine solche Bund-Vernetzerin ist:
    „““ Hier spricht eine besorgte Bürgerin Ferda Ataman Montag, 25.09.2017 16:24 Uhr
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-im-bundestag-hier-spricht-eine-besorgte-buergerin-kommentar-a-1169716.html
    Zentrales Thema der Wahlnacht war der Erfolg der AfD und die Sorgen ihrer Wähler. Über die Sorgen muslimischer, jüdischer oder homosexueller Wähler sprach niemand.
    Ein Gastkommentar von Ferda Ataman DPA Wählerin in Berlin-Kreuzberg
    Thomas Lobenwein Ferda Ataman, Jahrgang 1979, ist Journalistin, Mitgründerin der „Neuen deutschen Medienmacher“ und Sprecherin der „Neuen Deutschen Organisationen„, einem Netzwerk von mehr als 100 Initiativen, die sich bundesweit für Vielfalt und gleichberechtigte Teilhabe einsetzen. Sie lebt in Berlin. „““

    Sie schwadroniert dann noch gegen die AFD, eine gewählte Partei, die für die Individualität steht.
    Letztens sponn die Renner im Bundestag rum, weil die Roth nich oben saß, sondern Anwalt Kubicki, der sich für die Neutralität aussprach und Renner hatte das Antifa-Symbol stolz gezeigt. Daß er das Symbol nicht da wolle brachte ihre niedrige Hemmschwelle in Fahrt, sie drückte auf die Tränendrüse. Tja, Claudia Roth, wie auch immer du heißt, du bist nicht besser als andere. Auch nicht die Renner, oder Merkel, Maas oder wie die alle heißen. Sie heißen nur die Luft auf, diese Leute: Frequenz-Holocauser. Hologramme (hohle Striche) verheizen. Auch Künast.

    Künast bekam rege Neu-Gier entgegengebracht, auch ein Anwalt nahm das Thema auf seinen Blob. Bei dem Thema geht es um die Relevanz, ob Daten freigegeben werden müssen. Künast will das Gesetz mental verstärken, also verschärfen, anheißen (holocausen), den Mob auffahren gegen die Menschheit.

    Daß durch frei rumlaufende reingekarrte mit mindestens 16 Identitäten die Richter und Polizisten so überfordert sind, so dass sie Fälle nicht mehr aufnehmen, kommt so ne Politikerin und will das Überwachungs-Gesetz verstärken. Rausgabe von Daten ist ihre Forderung.
    Die Bürger brauchen gar nicht Vergewaltigung anzeigen, auch keine Beschimpfung , da die Apparate nicht funktionieren. Sie will als Politikerin die Überwachung und die Apparate abschaffen.

    Die Altparteiler sind Klonisten, Marionetten, ohne Individualität, also krank.

    Danisch hatte den Lawblog erwähnt, da sind die Antworten wichtig.

    https://www.lawblog.de/index.php/archives/2019/09/27/anfangsverdacht-gegen-berliner-richter/#disqus_thread

    Und er hat noch den Link:
    https://www.danisch.de/blog/2019/09/28/kuenasts-pr-kampagne/ Lang mit vielen Links.

    Noch was zwecks Veganer. Denen fehlt meistens die Erdung 😉 . Sollten also schon ab und an tierisches essen. Langt ja vegetarisch.

  17. Martin Bartonitz
    September 30, 2019 um 3:35 pm

    Gut gemacht:

  18. September 30, 2019 um 5:17 pm

    Martin Bartonitz: „Gut gemacht“

    Ist intellektueller Populismus redlicher als ein anderer?

  19. Fluß
    September 30, 2019 um 5:33 pm

    Schweden zieht Konsequenzen gegen Greta Thunbergs Eltern.
    http://www.pi-news.net/2019/09/greta-schwedische-buerger-melden-verdacht-auf-kindeswohlgefaehrdung/

    FFF hat bei fb kaum Follower. Die Gruppe FFH Friday for Hupraum hatte innerhalb weniger Tage um die 400000 Follower, ist nun eine geschlossene Gruppe.

    Greta musste in einer Röhre auf einer Renn-Segel-Jacht leben (schlafen natürlich auch). Ohne Klo usw… Wer tut das einem behindertem Kind an?
    Sie hat Flugangst, Angst vor so vielem und war plötzlich 2 Wochen lang nur mit Männern umhergezogen. Kein Wunder, dass sie danach nur rumschrie.
    Ihre Mutter schrieb ein Buch, wo es um sie als Mutter und noch die Schwester geht. 2 behinderte Kinder und eine labile Frau in einer Männer-Dynastie.

    Aus dem Text:
    „““Am nächsten Tag konnte Samhällsnytt bestätigen, dass weitere Eingaben von besorgten Bürgern bezüglich Greta beim Sozialamt bearbeitet werden und veröffentlichte zwei Eingaben, die neben einem ausgefülltem Formular, in dem „Kindesmissbrauch – Verbrechen gegen Kinder“, „Eltern mit Beeinträchtigung“ und „Eltern mit psychischen Erkrankungen“ angekreuzt waren, ausführlich begründet werden mussten:
    „Greta ist in kürzester Zeit zu einer Medienberühmtheit mit allem was dazugehört geworden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht gut ist, wenn Kinder mit Behinderungen unter Druck gesetzt werden. In letzter Zeit wurde Greta in den sozialen Medien heftig kritisiert. Mir ist aufgefallen, dass sie immer müder und erschöpfter aussieht. Ihre seltsamen Gesichtsausdrücke und Tics, die (meiner Meinung nach) immer häufiger auftreten, zeigen, dass sie kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht. Ausschlaggebend für diese Eingabe war ihre öffentliche Ansprache vor den Vereinten Nationen am 23. September 2019, bei der sie zu weinen begann, während sie sagte/rief, dass ihre Kindheit ruiniert sei. Ich mache mir Sorgen, dass sie körperlichen oder geistigen Misshandlungen ausgesetzt ist, die ihr das Gefühl geben, dass ihre Kindheit ruiniert ist.“
    Eine andere Person begründete ihre Sorgen so:
    „…Ich bin ihr von Anfang an gefolgt, sodass ich genau weiß, wer hinter ihr steht und wie sie von den Globalisten für deren Zwecke ausgenutzt wird. Es war der Rome Club in Rio im Jahr 1992, der sich entschied, das Klima zu nutzen, um die Menschen zu ängstigen und damit die Einführung der neuen Weltordnung unter völliger Kontrolle des Menschen zu erleichtern. Das ist es, was gerade geschieht. Und hier sollte ein ADHS-Kind nicht benutzt werden, um dies zu erreichen. Es ist furchtbar zynisch, ihre Zukunft auf diese Weise zu ruinieren. Zum Teil, weil sie das Wissen, das ihr zusteht, nicht vermittelt bekommt, wenn sie nicht zur Schule geht, sondern auch, weil sie dunklen Kräften ausgesetzt ist, die ihr und anderen Menschen nichts Gutes wollen.“
    Samhällsnytt hat mit Kungsholmens Familienabteilung gesprochen, die sich jedoch nicht zu einem laufenden Fall äußern möchte – und: „Wir haben eine ziemlich strenge Richtlinie darüber, wer mit einem Journalisten sprechen darf.“ Samhällsnytt wird die diesbezüglichen Entwicklungen weiterhin verfolgen. PI-NEWS wird berichten.
    „Tichys Einblick“ fragt hinsichtlich Gretas, wo der Jugendschutz ist, wenn man ihn braucht. Und auch PI-NEWS hatte sich Mitte August schon ausführlichen mit den gesundheitlichen Risiken des Segeltrips für Greta Thunberg nach New York befasst. In einer Pressekonferenz nach ihrer grotesken UN-Rede konnte Greta ohne Manuskript weder Fragen behalten noch antworten. Oder war sie nur zu erschöpft? „““

    Da hinter all dem Tun von Greta Thunberg auch Bündnis 90/die Grünen stehen, die Sex mit Kindern als erlaubt ansehen, noch ein Kommentar ausm Link:
    „““Eurabier 29. September 2019 at 10:15
    Hierzu auch:
    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/09/26/greta-thunbergs-un-rede-ein-dokument-des-missbrauchs/
    Starrer bohrender Blick, fanatische Wut, zur Fratze verzerrtes Gesicht, verwirrte Sätze: Für die Qualitätspresse war Gretas Auftritt in der UN natürlich leidenschaftlich oder emotional. Für den kritischen Beobachter hingegen zeigten sich die Folgen jahrelanger seelischer Mißhandlung. Die junge Schwedin ist Autistin und hat nach Angabe ihrer Mutter in ihrer Biografie noch andere seelische Krankheiten; zudem wirkt sie entwicklungsverzögert, weil sie längst nicht wie 16 aussieht. Dennoch wird sie von ihren Eltern und einem verantwortungslosen Medientroß vor jede sich anbietende Kamera gezerrt und wird vom Juste Milieu der westlichen Länder mit unverdienten Preisen überhäuft; im Oktober stehen der Doktortitel und wahrscheinlich der Nobelpreis an.

    Was macht so etwas mit einem Menschen? Selbst ein gesundes Mädchen mit stabiler Persönlichkeit würde dem medialen Beschuß kaum standhalten, ohne Schaden zu nehmen. Greta wird vorgegaukelt, daß sie nicht nur eine konstruierte Medienikone ist, sondern daß die ganze Welt sie tatsächlich liebt. Gleichzeitig baut das Klima-Tremolo bei den einfachen Bürgern zunehmend einen gewaltigen Haß auf, der sich auf das Gesicht der Bewegung richtet, obwohl Greta letztlich nicht verantwortlich ist. Sie ist ein Opfer. „““

  20. Martin Bartonitz
    Oktober 1, 2019 um 1:25 pm

    Die Dummheiten wechseln, die Dummheit bleibt:

  1. September 27, 2019 um 12:44 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: