Startseite > Gesellschaft > Über die Geiselnahme der Umweltbewegung durch die Wall Street …

Über die Geiselnahme der Umweltbewegung durch die Wall Street …

In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war. 

Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

Wir dürfen uns sicher sein, dass, wann immer eine Meldung durch alle Gazetten kommt, dies von Jenen hinter der Bühne zu ihren Gunsten geplant wurde. Und wenn in diese Stimmen auch die großen NGOs einstimmen, dann sollten wir kritisch hinterfragen, warum das so passiert. Gerne möchte ich einen Text einstellen, der genau diese Kritik führt:

Leseauszug aus: The Wrong Kind of Green über die Geiselnahme der Umweltbewegung durch die Wall Street (Auszug aus Quelle):

Leider gibt es wenig öffentliche Diskussionen über Social Engineering durch die sozialen Medien, was darauf hindeutet, dass gerade in jenem Bereich wenig gelernt wird – wo es vieles zu lernen gäbe.

Im digitalen Zeitalter leben wir in einer Gesellschaft, in der Gedankenkontrolle so stark ausgeprägt ist, dass nur wenige erkennen, wie allgegenwärtig Social Engineering in unserem Leben geworden ist. Das ständige Trommeln der Unternehmensmedien (Mainstream und Alternative), um die Massen in Panik zu versetzen, in Aktionen, die von Unternehmens-NGOs wie z. B. Avaaz, Purpose und 350 organisiert wurden, hat viele dazu veranlasst, auf diese Kampagnen zu reagieren, die von diesen Marketingagenten auf der Gehaltsliste der Finanzelite [Anmerkung: Werkzeug der Multimilliardäre] choreographiert wurden.

PR-Firmen wie `350´ und korrupte alternative Medien wie `Democracy Now!´ halten sich an die gängige Kunst, die öffentliche Meinung im Namen der Finanzelite zu manipulieren, ohne dass Jemand fragt, wie es zum Beispiel sein kann, dass Millionen von Menschen auf mehreren Kontinenten wie im Chor, am selben Tag, auf die gleiche Weise reagieren und die gleichen Slogans wiedergeben. Ich stelle fest, dass die Schafherden nicht selbstorganisiert sind und sich an Aktionen beteiligen, die auf sog. unabhängiger Forschung und Diskussion beruhen. Vielmehr haben sie ihr Urteil an die Zentralbehörde jener NGOs abgetreten, die von Unternehmen finanziert und (deren Gelder) über private Stiftungen gewaschen wurden.

In dieser Hinsicht umfasst der privatisierte Aktivismus, der der Wall Street dienstbar ist – genau wie Regierung, Wissenschaft und Medien – Organisatoren, die sich für eine Karriere, statt für ihre Bürgerpflicht, entschieden haben und die sich an den Vorstellungen der philanthropischen Förderer von Unternehmen orientieren.

Das ist keine Demokratie in Aktion, sondern soziale Tyrannei.

Die `Break Free´ Zitate in den Medien sind eine Mischung von Zitaten offizieller Organisatoren, die für die Unternehmen arbeiten, und den Anhängern, die an den Veranstaltungen von 350.org teilgenommen haben. In den meisten Fällen wiederholen sie Mantras über die Rettung der „sauberen Energie“, die unternehmenseigene Erfindungen sind, aber aufgrund des Netzwerk-Trommelschlags weithin und unkritisch akzeptiert werden. Bei Netwar* (vernetzte psychologische Kriegsführung) geht es darum, andere Perspektiven zu zerstören und alle Formen der Kommunikation zu dominieren.

*Ein Netwar ist eine Form von Konflikt geringer Intensität, der von Netizens oder Menschen im Internet (im Folgenden als vernetzte Akteure bezeichnet) ausgetragen wird, zu denen kriminelle Organisationen, transnationale Terroristen, soziale Bewegungsgruppen und Aktivistengruppen gehören. 
https://www.techopedia.com/definition/23618/netwar

Dies schafft ein Gefühl panischer Dringlichkeit, das wiederum die Anhänger dazu bringt, zu glauben, dass sie sich auf einer heiligen Mission befinden – einer Mission, die sie sowohl von sozialen Konventionen als auch vom Gesetz befreit, und die die Wahlmöglichkeiten für öffentliche Reaktionen auf die von unternehmerischen Entscheidungsträgern zusammengestellten beschränkt, um den Unternehmen zu nutzen.

Wir müssen uns die Zeit für mehr Diskussion, Forschung und Bildung nehmen – das beginnt nicht damit, dass wir die von der Finanzelite vorgegebenen Annahmen übernehmen.

Ich denke, es könnte helfen, andere Beispiele zu nennen, bei denen die Öffentlichkeit von PR-Unternehmen gezwungen oder verführt wurde, Handlungen zu akzeptieren oder zu unterstützen, die dem öffentlichen Interesse zuwiderlaufen, jedoch sehr im Interesse derjenigen, die die PR-Unternehmen bezahlen, die von der öffentlichen Unwissenheit oder Selbstzufriedenheit profitieren. Der Golfkrieg, der Irakkrieg, der Krieg in Afghanistan, der Krieg in Libyen und der Krieg in Syrien basierten alle auf PR-Fabrikationen – mit dem Ziel, die öffentliche Meinung zu täuschen und öffentliche Amtsträger in Sofortmaßnahmen zu stürzen -, die sich später als schädlich für das öffentliche Interesse erwiesen haben.

Das Gleiche geschah mit den Bankenrettungsaktionen und wiederholt sich nun in der falschen Hoffnung auf die Unternehmens-finanzierte Propaganda zur Anpassung an den Klimawandel mit Hilfe z.B. der 350.org. Man könnte aus all dem den Eindruck gewinnen, dass die Öffentlichkeit nie dazu lernt, aufgegeben hat oder dass es sie nicht interessiert. 

Andererseits ist vielleicht die Mehrheit der Bürger jetzt entweder süchtig (nach dieser Art Propaganda), zynisch oder fanatisch, was zu einer unmöglichen Organisationsaufgabe für ein nüchternes, konstruktives Engagement in öffentlichen Angelegenheiten führt. So oder so:

Kulturschädigende Social Media, die Hysterie fördern, sind (eine Aufgabe für) Maßnahmen der (zur Wiederherstellung der) öffentlichen Gesundheit.

Von Jay Thomas Taber (Retired Investigative Journalist, LinkeIn)

[Jay Thomas Taber ist assoziierter Wissenschaftler des Zentrums für World Indigenous Studies und mitwirkender Herausgeber des Fourth World Journal. Seit 1994 ist er Kommunikationsdirektor beim Public Good Project, einem freiwilligen Netzwerk von Forschern, Analysten und Journalisten, die sich für die Verteidigung der Demokratie einsetzen. Als Berater hat er indigene Völker vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und bei den Vereinten Nationen unterstützt].

Hier sehen und hören wir Jay in einer kurzen Ansprache

“Die Cheerleader der Privatisierung der „New Economy“, d.h. 350, Avaaz und CERES, haben alle grundlegende Verbindungen zur Wall Street. Sie buckeln vor den kriminellen Verbrechern des Finanzsektors und drängen derzeit auf Änderungen des Völkerrechts, die dem Finanzsektor einen Freibrief für die Privatisierung der gesamten Natur geben würden. Was diesen so genannten „nachhaltigen Kapitalismus“ in Wirklichkeit am Leben erhält, ist eine totalitäre Unternehmenskontrolle über die Weltordnungspolitik und das menschliche Überleben. Earth Economics, ursprünglich von TIDES gegründet, ist ein wichtiger Akteur bei der Förderung dieses Projekts.“

http://www.wrongkindofgreen.org/tag/avaaz/page/6/

Der „Clean Energy“-Plan von UN, Wall Street und NGOs – die sich für die Finanzelite auf der Klimakonferenz der Vereinten Natione, der COP21, einsetzten – basiert auf zwei Hauptprojekten: 1. eine globale Renaissance der Atomkraft und 2. die Privatisierung der indigenen und öffentlichen Ressourcen weltweit.

The ‘clean energy’ plan of the UN, Wall Street and NGOs–that championed the financial elite at COP21–relies on two primary projects: 1. a global nuclear power renaissance, and 2. privatization of Indigenous and public resources worldwide.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , , ,
  1. September 4, 2019 um 7:06 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. September 5, 2019 um 1:28 pm

    Die Welt wird von ganz anderen Personen regiert
    als diejenigen es sich vorstellen,
    die nicht hinter den Kulissen stehen.

    – Benjamin Disraeli

    Womit uns der Benjamin wohl sagen will, daß er zu den wenigen Auserwählten gehört, die hinter den Kulissen stehen (dürfen), oder wenigstens einen Onkel hat, der ihm Geschichten davon erzählt hat, wer in Wirklichkeit und wie, die Puppen tanzen läßt.

    Ja, die Welt ist ein Theater und wir sind (in gewisser Weise*) so frei, uns eine passende Rolle aussuchen zu können. Zu dieser Freiheit gehört, daß sich einige gerne regieren lassen, andere wiederum übernehmen gerne die Rolle des Führers und Lenkers. Und die Unsichtbaren hinter den Kulissen… sind Part des selben Spiels.

    Daß das Ganze nur ein Schauspiel ist, wird von den meisten Teilnehmern – unabhängig von der jeweiligen Rolle oder Funktion – für die kurze Spanne des Spiels komplett vergessen.

    Einige halten es übrigens für möglich, daß es zudem noch so etwas wie einen Direktor gibt, ohne den gar nichts ginge.

    Heiteres Spielen
    wünscht Nirmalo

  3. tulacelinastonebridge
    September 6, 2019 um 1:58 pm

    https://www.newslichter.de/2019/08/kritische-masse-fuer-bewusstseinwandel-erreicht/

    Wenn eine Minderheit von 10 Prozent der Bevölkerung an eine Meinung glaubt und sie verbreitet, setzt sich diese schließlich auch in der restlichen Mehrheit durch.
    Das zeigen Untersuchungen jedenfalls z.B. Untersuchungen von Mikroben im Teich. Aber auch beim Verhalten von Gruppen verhält es wohl so ebenso wie bei Meinungen, wie eine Studie von US-Wissenschaftlern zeigte. Auch komplexe Computersimulationen scheinen das zu bestätigen.

    Rasend schneller Bewusstseinswandel

    Auch beim Bewusstseienwandel bzw. Bewusstseinerhöhung könnte dieser Faktor entscheidend sein. Der Berliner Forscher Jens Krause vom Leibniz-Institut hat umfangreiche Forschungen zum Schwarmverhalten von Menschen gemacht. Sein Ergebnis: Es braucht bloß fünf bis zehn Prozent der Individuen einer Gruppe, um diese in eine bestimmte Richtung zu lenken. Der Unterschied des Überschreitens der magischen 10-Prozent-Grenze ist tatsächlich sehr dramatisch: Unter 10 Prozent würde die Verbreitung der Idee oder Meinung laut Simulation in etwa so viel Zeit benötigen, wie das Universum alt ist – darüber geht es dann rasend schnell. Wenn also mehr als 10 Prozent die bestehende Matrix verlassen haben, könnte er sich quasi explosionsartig fortsetzen. (Mehr hier.)➚

    Kipppunkt erreicht?

    Tatsächlich versuchen inzwischen Forscher den Kipppunkt der Veränderung – wenn die kritische Masse erreicht ist, zu erfassen. Es gibt zum Beispiel das Global Consciousness Project➚ (dt. „Globales Bewusstseinsprojekt“, Abk. GCP). Ein langfristig angelegtes wissenschaftliches Experiment, an dem sich weltweit rund 100 Forscher und Ingenieure beteiligen. Mit Hilfe einer in Princeton entwickelten Technologie und Zufallsgeneratoren werden seit 1998 von einem weltweiten Netzwerk Daten gesammelt, die die Existenz eines „globalen Bewusstseins“ belegen sollen. Nach der Theorie des GCP erzeugen Ereignisse wie etwa Terroranschläge, die starke Emotionen bei vielen Menschen auslösen, messbare Ausschläge von dazu geeigneten Instrumenten. Die Daten werden über das Internet zu einem Server in Princeton übertragen, wo sie archiviert und analysiert werden. „Normal“ sah die Graphik im Juli 2019 so aus
    Kritische Masse für Bewusstseinswandel erreicht?

    Doch im August 2019 (siehe Grafik unten) hat sich einiges geändert. Im newsletter des Aquadea21 Projektes➚ wird das so gedeutet: „Wir kommen ins Jetzt, in den August 2019. Ab ca. dem 8./9. August beginnt sich das Feld zu öffnen. Auf der energetischen Ebene scheint es ab da der Monat der Öffnung und Umwälzung zu sein. D.h. das was im August alles öffnet und ändert wird dann in den nächsten Monaten bis in die materielle Ebene durchsickern. Das sind meine Interpretationen. Es kann auch etwas ganz anderes bedeuten. Wer Ideen / Infos hat, kann sich gerne mit mir austauschen. Am 21.ten: Das Aquadea21 Projekt konnten wir diesmal als sehr intensiv wahrnehmen. Ein schneller weiter Feldaubau und starke Kohärenz war fühlbar. Und viel Freude, Heiterkeit. Eine kräftige Herz-Qualität. Ein offener Raum ins All. Viel Leben. Auflösung von Dichte.

    Kritische Masse für Bewusstseinswandel erreicht?

    Hier in der Grafik ist bis zum ca. 7. August noch eine normale Welle. Dann beginnt der Graph teils komplett und weit die „Normalität“ zu verlassen. Solch extreme und weite Ausschläge habe ich noch nie beobachtet. Die Ausschläge gehen weit aus dem Messbereich heraus.“

    Persönliche Wahrnehmungen

    Wie auch immer diese Messungen zu bewerten sind, ich persönlich habe bei mir und im newslichter Feld tatsächlich tiefgreifende Veränderungen wahrnehmen können. Ich bin trotz der äußeren Turbulenzen ruhiger und zuversichtlicher geworden.
    •Die emotionale Aufregung nimmt ab und ich kann mich immer wieder und immer schneller an einem größeren Bewusstsein ausrichten.
    •„Probleme“ werden schnell erkannt und gelöst.
    •Ich übernehme die volle Verantwortung für mein Sein.
    •Ich bleibe im JETZT voller Freude.
    •Ich tue mit Demut, was getan werden muss.
    •Ich verbinde mich mit Gleichgesinnten immer tiefer.
    •Ich fühle die Liebe und Verbundenheit allen Lebewesen, weit über die Erde hinaus.

    Wie geht es Dir damit? Gerne Kommentare und Wahrnehmungen dazu als Kommentar!

    „Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann – tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“ (Magret Mead)“

  4. Martin Bartonitz
    September 6, 2019 um 9:29 pm

    Ron Paul sees:

  5. Raller
    September 6, 2019 um 10:30 pm

    Mal ein paar Vorschläge für alle Klimahystericker, Klimanotstandserklärer, durchmenschengemachterco2klimawandel und … gebe ich einige machbare Vorschläge.
    Da Deutschland ja bei allen CO2-Reduzierungsmaßnahmen und Klimagesundungsmaßnahmen als Lichtschein vorne weg gehen soll, hier einige Maßnahmen für diese Propagandisten.

    Als erstes gehen diese Schreihälse, Politiker, Medien, Richter, Gutmenschen,… und nehmen ihre Hereingelockten an die Hand und fahren nach Nordafrika.
    Dort, bei Weiterzahlung ihrer Gehälter können sie dann als Vorreiter ein Lichtblick für die ganze Welt sein.
    Sie werden in Nordafrika Bäume pflanzen und es bis zum afrikanischen Urwald begrünen.
    Hilfe bekommen sie noch von den vielen von Hilfsgeldern bezahlten und ernährten Afrikanern. Schließlich dient es ja als Lebensraum für viele mittellose und Klimawandel bedrohte Afrikaner. Die Flüchtlingsunterkünfte bauen sie hier ab und in Afrika wieder auf. Sind auf dem modernsten Stand.
    Geld spielt keine Rolle, wird ja sowieso nach belieben gedruckt.
    Wasser gibt’s in Libyen in unterirdischen Höhlen. Gaddafi wollte damit eh Nordafrika begrünen.

    Tipps und Wissen können sie sich hier holen. https://desert-greening.com/

    (Ich möchte mich bei den Betreibern und Mitwirkenden von desert greening entschuldigen, sie in diesen Zusammenhang gebracht zu haben. Ich bewundere diese Leistung und zolle ihnen volle Hochachtung und meinen Respekt.)
    (Ich hoffe vielleicht damit hier etwas Unterstützung für dieses Projekt zu bekommen.;)

    Wir zurückgebliebenen NichtdurchCo2verursachterKlimawandelGläubigen bauen noch viele Baumaschinen wie Bagger, Raupen, Pumpen,… und senden diese nach Afrika.

    Geld?: wir sparen uns das U-Boote bauen für Israel, welche wir ja sowieso verschenken, die Modernisierung der Bundeswehr und die Gelder für den Haus- und Wohnungsbau für die Hereingelockten.
    Um weiteres Geld und Unterstützung brauchen wir uns keine Sorgen machen.
    Nachdem viele Nachbarländer von Deutschland, in Europa diesen Lichtblick von Schutz der Umwelt und Kampf gegen Klimaflüchtlingsgründe gesehen haben, werden sie weitere Verstärkung aus ihren Ländern freudigst entsenden.

    Es wird zu einem wahren Strom an Helfern und Geldern von unseren Nachbarvölkern entsendet werden. Unter den Entsendeten der Nachbarvölker werden, wie bei uns, viele Grüne, Linke, Politiker, Medienleute,…, halt alle Vertreter der MenschengemachtenCo2KlimaVeränderungsunterstützer.

    Dies sollte ein von Starökonomen für undurchführbares Projekt gehaltenes Unterfangen, in sehr kurzer Zeit, 4-5 Jahre, schon beachtliche Fortschritte machen, schließlich werden viele Millionen von Arbeitskräften vor Ort tätig sein.

    Wir Zurückgebliebenen, haben auch viel zu tun. Die ganze überflüssige Bebauung muss wieder rekultiviert werden. Und auch wir müssen wieder Bäume pflanzen und der Natur mehr Raum geben.
    Das machen wir gerne, da wir uns ja nicht mehr um Klimawandel, Genderwahn, Co2-Wahn, Integrationsbemühungen, …, zu kümmern haben.

    Währ das schön.

  6. tula
    September 7, 2019 um 3:56 pm


    ..

  7. tulacelinastonebridge
    September 7, 2019 um 4:00 pm

    George Gurdjieff

    Gurdjieff hat gesagt: „Du bist nichts als der Körper, und wenn der Körper stirbt, wirst du sterben. Nur hin und wieder überlebt eine Person – eine, die in ihrem Leben eine Seele erschaffen hat, überlebt den Tod – nur die. Ein Buddha überlebt, ein Jesus überlebt, aber du nicht! Du wirst einfach nur sterben, nicht einmal eine Spur wird zurück bleiben.“

    Was hat Gurdjieff versucht? Er hat dich bis in die tiefsten Wurzeln schockiert. Er hat versucht, dir all deine Trostplaster zu nehmen und deine albernen Theorien, die dir immer wieder dabei helfen, Arbeit an dir selbst hinaus zu schieben. Nun, Leuten zu sagen, „Ihr habt keine Seelen, ihr seid einfach nur Gemüse, einfach nur ein Kohlkopf oder vielleicht ein Blumenkohl“ – ein Blumenkohl ist ein Kohlkopf mit einem Hochschulabschluss – „aber nicht mehr als das.“ Er war wirklich ein Meister par excellence. Er hat dir den ganzen Boden unter den Füßen weg gezogen. Er hat dir so einen Schock versetzt, dass du die ganze Situation nochmals überdenken musst – wirst du immer ein Kohlkopf bleiben? Er hat um dich herum Umstände geschaffen, in denen du nach der Seele streben und suchen musst, denn wer will sterben?

    Und die Vorstellung, dass die Seele unsterblich ist, hat den Menschen geholfen sich damit zu trösten, dass sie nicht sterben, dass der Tod nur eine Erscheinung ist, nur ein langer Schlaf, ein erholsamer Schlaf, und du wirst wiedergeboren. Gurdjieff sagt: „Alles Unsinn. Das ist alles Unsinn! Tot, du bist für immer tot – außer du hast deine Seele erschaffen …“
    Nun sieh den Unterschied: Dir wurde gesagt, dass du bereits eine Seele bist, und Gurdjieff verändert das vollkommen. Er sagt, „Du bist noch keine Seele, sondern nur eine Gelegenheit. Du kannst sie nutzen, du kannst sie verpassen.“

    Und ich möchte dir sagen, dass Gurdjieff nur ein Hilfsmittel benutzt hat. Es ist nicht wahr. Jeder wird mit einer Seele geboren. Aber was tun mit Menschen, die Wahrheiten als Trostpflaster benutzen? Ein großer Meister muss manchmal lügen – und nur ein großer Meister hat das Recht zu lügen – einfach, um dich aus deinem Schlaf zu rütteln.

    Osho,

  8. tula
    September 7, 2019 um 4:01 pm

    George Gurdjieff

    Gurdjieff hat gesagt: „Du bist nichts als der Körper, und wenn der Körper stirbt, wirst du sterben. Nur hin und wieder überlebt eine Person – eine, die in ihrem Leben eine Seele erschaffen hat, überlebt den Tod – nur die. Ein Buddha überlebt, ein Jesus überlebt, aber du nicht! Du wirst einfach nur sterben, nicht einmal eine Spur wird zurück bleiben.“

    Was hat Gurdjieff versucht? Er hat dich bis in die tiefsten Wurzeln schockiert. Er hat versucht, dir all deine Trostplaster zu nehmen und deine albernen Theorien, die dir immer wieder dabei helfen, Arbeit an dir selbst hinaus zu schieben. Nun, Leuten zu sagen, „Ihr habt keine Seelen, ihr seid einfach nur Gemüse, einfach nur ein Kohlkopf oder vielleicht ein Blumenkohl“ – ein Blumenkohl ist ein Kohlkopf mit einem Hochschulabschluss – „aber nicht mehr als das.“ Er war wirklich ein Meister par excellence. Er hat dir den ganzen Boden unter den Füßen weg gezogen. Er hat dir so einen Schock versetzt, dass du die ganze Situation nochmals überdenken musst – wirst du immer ein Kohlkopf bleiben? Er hat um dich herum Umstände geschaffen, in denen du nach der Seele streben und suchen musst, denn wer will sterben?

    Und die Vorstellung, dass die Seele unsterblich ist, hat den Menschen geholfen sich damit zu trösten, dass sie nicht sterben, dass der Tod nur eine Erscheinung ist, nur ein langer Schlaf, ein erholsamer Schlaf, und du wirst wiedergeboren. Gurdjieff sagt: „Alles Unsinn. Das ist alles Unsinn! Tot, du bist für immer tot – außer du hast deine Seele erschaffen …“
    Nun sieh den Unterschied: Dir wurde gesagt, dass du bereits eine Seele bist, und Gurdjieff verändert das vollkommen. Er sagt, „Du bist noch keine Seele, sondern nur eine Gelegenheit. Du kannst sie nutzen, du kannst sie verpassen.“

    Und ich möchte dir sagen, dass Gurdjieff nur ein Hilfsmittel benutzt hat. Es ist nicht wahr. Jeder wird mit einer Seele geboren. Aber was tun mit Menschen, die Wahrheiten als Trostpflaster benutzen? Ein großer Meister muss manchmal lügen – und nur ein großer Meister hat das Recht zu lügen – einfach, um dich aus deinem Schlaf zu rütteln.

    Osho,

  9. September 9, 2019 um 10:30 am

    Sie alle sind Experten im über das Problem der «MENSCHEN» in der
    https://synergy.think-systems.ch/MENSCHHEIT.htm zu reden. Können Sie jedoch erkennen, dass das intellektuelle Konzept «Mensch» die Denk-Katastrophe in der Wissenschaft ist, die zur personen-neutralen Humankatastrophe «Menschheit» geführt hat?

    Damit ist denn auch kein einziges Problem, dass ihr angesprochen habt zu lösen! Aber man kann sich damit eine Position mit Macht und Einfluss in dieser Welt erarbeiten, sei es nur, indem man solche Beiträge, die den Fluss einer so wichtigen Diskussion behindern würde, zu unterdrücken und damit wichtige HINWEISE auf Lösungen zu verpassen! Dies selbst wenn man anderer Meinung sein kann oder (noch) nicht verstehen will oder kann.

    Doch die Menschen sind nicht für die Welt da, sondern als reelle dafür, die Welt für die Menschen zu ihrer Lebens- durch Aufgabenerfüllung zu gestalten.

    Dazu fehlt allerdings in ihren jeweiligen Institutionen und Organisationen die notwendige Wissenschaft, nur schon um Sie, verehrter Leser, in Ihrer Lebenserfüllung zu verstehen.

    Ich verbleibe herzlich in diesem Sinne und vermutlich hatte Gurdjieff recht, wenn er sagte: „Du bist noch keine Seele (Du hättest allerdings eine, die Dir vom Schöpfer gegeben wurde, um Teil seiner Schöpfung zu sein, die Du durchaus verstehen könntest), sondern nur eine Gelegenheit (eigentlich eine FUNKTION und eben nicht nur eine SOZIALE DIMENSION). Du kannst sie (die FUNKTION) nutzen, du kannst sie (im Streben nach massen-attraktiver Anerkennung) verpassen.

    Roger Zamofing

    • September 16, 2019 um 10:15 am

      Roger, wir können
      in keinen Abgrund fallen.

  10. September 16, 2019 um 10:47 pm

    Dieser ausgezeichnete Aufsatz hat mich zu einem Blog-Beitrag angeregt: https://sternkekandidatkreistagvg.wordpress.com/2019/09/16/social-engeneering-und-grune-ideologie/

  1. September 4, 2019 um 7:25 pm
  2. September 16, 2019 um 10:42 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: