Startseite > Gesellschaft > Ein für die Politik gefährlicher Vortrag …

Ein für die Politik gefährlicher Vortrag …

Je mehr wir lügen, und uns selbst aufgeben für Macht und Reichtum, desto weniger sind wir am Ende Mensch.

Anna Kirschner

Ich hatte vor einigen Jahre kleine Interviews mit Menschen führen dürfen, die mir sehr sensibel vorkamen (wobei mit sensibel hier gemeint ist, Gefühle Anderer in sich selbst wahrnehmen zu können). Alle diese Menschen sagten, dass sie äußerst irritiert waren, als sie mit drei Jahren ins Bewusstsein traten und fast alle erwachsenen Menschen um sie herum sich selbst belogen. Eines Rollenspiels wegen. Ich nenne das Verhalten inzwischen Erwartungshaltungserfüllung. Auf den folgenden Vortrag bin ich auf qpress aufmerksam geworden. Der Autor schreibt dort in seinem Artikel:

Diese Rede hätte normalerweise im Bundestag, bei bundesweiter Ausstrahlung, gehalten werden müssen. Das passiert aber nicht, weil sie viel zu gefährlich ist. Sie erinnert die Volksvertreter jämmerlich daran, dass sie einen Verrat nach dem anderen begehen, an sich selbst und den Menschen, die sie repräsentieren sollen. Dass sie ihrem Auftrag nicht nachkommen, zum Wohle der Menschen zu handeln. Stattdessen pflegen sie ihre Eigen- und Parteidünkel und sind offensichtlich kaum definierbaren Kräften dabei behilflich, die Nutzmenschhaltung auf dem Gebiet der BRD zu intensivieren, zu optimieren und aufrechtzuhalten. Weit ab von all den Befindlichkeiten, die in dem Video angesprochen werden. Ein härteres Armutszeugnis kann man diesen „Diätierern“ unter der Reichstagskuppel kaum ausstellen.

Schön, dass es Jugendliche gibt, die noch nicht von ihrem Handy absorbiert wurden:

Nachtrag: hoppla, schon wieder ein Video weg. Ich habe die Rede aber noch in diesem Interview eingebaut gefunden:

Kategorien:Gesellschaft
  1. E. Duberr
    Juni 25, 2019 um 10:53 am

    Nein , eine Heilung ist nicht mehr möglich ! Der Mensch der Gegenwart ist so verdorben , dass letztlich alles in Verlogenheit aufgeht . Dies Verlogenheit ist überall zu spüren , nicht nur im Bereich der Politverbrecher , sondern auch im privaten Umfeld . Vorwände für lügenhaftes Verhalten gibt es Tausende . Und wahrscheinlich auch sehr gute Gründe , behauptet Nietzsche . Wer nicht Lügen kann , weiß nicht was Wahrheit ist .Lügner müssen sehr intelligent sein , denn eine Lüge erfordert zwanzig weitere Folgelügen . Wer nicht lügen kann ist dumm . Das ist ein Dilemma . Lügen um zu überleben . Also ist ein gewisses Maß an Lügenfähigkeit notwendig . Leider ist das Ausmaß der Verlogenheit heute so groß , dass es nur noch zerstörend wirkt. Wie konnte es zu diesem LÜGENINFERNO kommen ? Mit Sicherheit ist es eine Auswirkung des Christentums und seiner Heuchelei .
    Ein christliches Leben in einem Sumpf von Lügen . Die Christen haben von Ihren Meistern der Lügen gelernt und wurden selbst Meister . Man muss nur im Alten Testament lesen , um angewidert die Aufforderungen zu lügen , wahrzunehmen .

    Ich bin fest davon überzeugt , dass das Christentum die eine große Ursache für die Verderbtheit und Verlogenheit der Menschen Europas ist .

  2. Juni 25, 2019 um 3:30 pm

    @ Duberr

    Lügen gibt es auch in allen anderen Religionen, Ideologien, inzwischen überall und unaufhörlich. Jetzt ist es immerhin am Tisch. Es wird gelogen. Es ist legitim, normal, immer und überall. Was steckt wirklich dahinter? Wer macht mit, wieso machen so viele mit? Wer macht nicht mit? Die, die ohnehin nichts zu sagen haben, weil sie nicht vorgelassen werden. Chaos kommt vor der Neuordnung. Wer wird dann noch dabei sein?

    • Juni 26, 2019 um 6:14 pm

      Das ist nicht wahr,das Heidentum fordert auf zu Aufrichtigkeit und dazu, Verantwortung zu übernehmen für das eigene Tun. Heidentum ist für Leute, die wach in der Birne sind, Christentum ist für Leute, die die Welt zerstören wollen mit ihrer Gier nach immer mehr. Und zu Atheisten sag ich jetzt gar nix, denn m. Meinung nach geht es nicht ohne Glauben.

    • Evelyn Balschun
      Juni 26, 2019 um 7:54 pm

      E. Duberr, wie dumm ist es eigentlich vom alten Testament zu sprechen und vollkommen zu vergessen wozu Jesus auf diese Welt gekommen ist????! Wer ein christliches Leben in einem Sumpf von Lügen lebt, hat die Wahrheit der Bergpredigt NICHT verstanden. Der christliche Glaube besteht darauf, das Glaube, Hoffnung Liebe gelten und Liebe ist das Wichtigste…..was Alles mit einschließt, wenn Mensch mal den Kopf und das Herz benutzt!!
      Menschen welche Kriegstreiberei unterstützen, egeal gegen welches Land, solche Nationen solten sich schämen sich christlich zu nennen!! Nur meine Meinung !!!!

  3. E. Duberr
    Juni 25, 2019 um 10:22 pm

    Wir wollen es nicht besser haben . Wir haben uns an die Lügen gewöhnt ! Wir sind alle notorische Lügner , Lügenbarone ; Münchhausen ist ein Schuljunge gegen uns . Aber warum jammern wir nur über diese Zustände wie der FÜRST , er tut so als habe er nie gelogen . Wenn ich nie gelogen hätte , wäre ich schon seit Jahrzehnten tot . Trotzdem verabscheue ich das LÜGENINFERNO in dem wir leben . Aber jammern und jaulen auf scheinbar hohem Niveau ist auch wieder nur eine weitere , überflüssige LÜGE. Wir sind umgeben von Meistern der Lüge !

  4. E. Duberr
    Juni 26, 2019 um 9:08 am

    Kuflmuds
    In allen Religionen wird gelogen ! Stimmt ! Aber der Haupteinfluss auf uns Europäer kommt aus dem Christentum bzw den Buchreligionen . Wenn Menschen Ihr Priestergen bemerken , haben sie auch schon begriffen , dass der Hebel die Lüge ist . Die Verzweifelten , die dann im Osten suchen , was im Westen verloren gegangen zu sein scheint ,laufen auch nur einer neuen Lüge hinterher . Wir sind Menschen des Nordens und brauchen keine SÜDWINDE .Soll nach OSTEN laufen wer will , es bedeutet keinen Verlust für uns , sondern nur Reinigung .

  5. Am.Selli
    Juni 26, 2019 um 9:30 am

    Was, wenn der Lügen-An-Zug er-starrt
    und anfängt zu … bröckeln … ?
    Wird dann Hoffnung wi(e)der frei und WaHr-heit sicht-BAR ?
    ? … 😉 … ?
    Auf !
    Ran an die Bar der WaHrheit ! 😉
    Bitte nur nicht zuviel davon in einem Glas kon-sum-ierren … !
    😉
    Es könnte doch glatt das Ur-alte Fass
    – oder sonst irgendwas –
    zum Platzen bringen
    mit seinem
    jubelierendem
    Auf-zur-WaHr-heit ! Ruf
    und
    Singen

    😉
    Kölher (Jubilierender Singvogel)

    • Juni 26, 2019 um 6:17 pm

      Der bröckelt nicht, weil der in sich selbstverstärkend ist, weil es eben fast alle tun.
      Man kann sich da nur noch mit Grausen abwenden.
      Diese Lügerei und diese Ego-Auswüchse vergiften ja auch das gesamte KLima und mit Klima meine ich nicht das Wetter über einen bestimmten Zeitraum, sondern die Energie…
      und irgendwann hat der kollektive Wahnsinn die Erde so lebensunwert gemacht (ist ja jetzt schon so), daß nix anderes mehr übrig bleibt, als sich von hier zu verabschieden.

  6. E. Duberr
    Juni 26, 2019 um 11:13 am

    Du hast einen Vogel ?

  7. E. Duberr
    Juni 26, 2019 um 8:54 pm

    @Evelyn Balschun.

    Wozu dieser Jesus auf die Welt gekommen ist , ist mir wurscht . Ich kann nichts mit ihm anfangen , wenn er sagt : Mein Reich ist nicht von dieser Welt . Ach wer er doch am Toten Meer geblieben , dann hätten seine Nachfolger nicht nach Norden zu kommen brauchen um die Nordsee blutrot zu färben mit dem Blut der unschuldigen , besseren Heiden . Auch würde er mich nicht dauernd erschrecken , wenn er als Gespenst an der Kirchendecke hängt , während ich nur Musik hören will . Ach wäre er doch in Jerusalem geblieben , nach der Melodie ach wärst du doch in Düsseldorf geblieben . Jesus Maria .

  8. E. Duberr
    Juni 26, 2019 um 10:36 pm

    Der Blogger ist der Boss ! Er kann machen was er will ! Ordnet er jedoch einkommende Kommentare wie er will , so ändert er das Meinungsbild und verfremdet die ganze Meinungsvielfalt in ihrer wahren Abfolge. Er macht was er will , leider , aber eine sehr gute Arbeit mit viel Nachsicht und Geduld LEISTET ER auf jeden Fall .

  9. Fluß
    Juni 28, 2019 um 7:58 am

    Was ist ein Banner? Eine magisch symbolbehaftete Markierung. Barley mag beispielsweise die EU-Flagge mit 11 Sternen (sie sitzt ab 1.7. in der EU), in der EU sitzen 28 Staaten des Kontinents Europas. Auf dem Kontinent Europa gibts mehr als nur 28 Staaten/Länder.
    In dieser EU gibt es keinen islamischen Staat. Islam = Religion, nicht Rasse. Also Aberglaube.

    In der Türkei wurde laut Altparteien die Opposition (Gegenseite) begeistert als national-sozialistisch betitelt. In D/BRD wird die Opposition bekämpft von Altregime-Parteien und die Oposition will aufräumen anstatt das angefaulte weiter bedienen. Warum sind in der EU nur 28 Staaten des Kontinents?. Doppel-Moral/Blasphemie. Und die Land-Tags-Wahlen stehen an.

    Der Bund ist hoch verschuldet, bezahlt für Clans die Sozialhilfe.
    Fingierte Demos: über Staatsgelder und über Soros (Soros heißt auch spiegelverkehrt Soros).

    Welchen gemeinsamen Nenner gibt es zwischen den Altparteien und der AFD? Die Wahlen.
    Die Alt-Part-eien schmieren ab (sind eh Konzerne, im Wettstreit).

    Und dann will jeder Politiker sich veräußern, die vielen vom Staat gepamperten wollen mal was sagen (Bau-Klötze).. Die Bürger dürfen nicht mehr alles sagen, bekommen Maul-Korb = betreutes Denken.

    Was kommt raus, wenn 2 negative (Minus) Zahlen multipliziert werden? Eine positive Zahl (Plus). Ansich unlogisch, oder?

    Warum wird in 3 D gemessen? In 3 D geht es um Form-el-n. Sprache ist digital.

    Wo geht die deutsche Strömung hin ?

  10. Fluß
    Juni 28, 2019 um 9:41 am

    https://www.journalistenwatch.com/2019/06/27/zaehlen-katja-kipping/

    Was wenn Lübckes TOD vorgetäuscht ist? In den Medien gehen Lübcke und Lüdge in Hand einher. Soll man da eine Verbindung sehen?

    Und wenn dann einer in Untersuchungs-Haft geschickt wird (Haft-be-FEHL) geht es oft ums Urteil nach Kassen-Lage. Bei rrredaktion.eu Teil 4 (glaube nichts und prüfe selbst mit 21 Teilen). Also wenn Kassen-Lage schlecht, bekommt der Anwalt die Haftung übertragen und so ist der Angeklagte schon unterworfen, weil das bedeutet ver-GLEICH.

    Bei Danisch geht’s auch noch um 2 RECHTS-gut 8 10, extra 2, damit man die Neutralität sieht. Denn die widersprechen sich.
    Da geht es ums Bild des angegebenen Täters, ob erkennbar.

    Rechts, links, geradeaus. Wer legt denn fest was wo hinkommt in einer Statistik?
    Was ist Rechts, was ist Links als Ein-Ord-nung?

    Und wie stellt sich aus subjektiver S ICH t ein linker Linker dar? :

    „““ Correctiv Steuergelder für den Kampf gegen jouwatch und die AfD 27. Juni 2019
    https://www.journalistenwatch.com/2019/06/27/correctiv-steuergelder-kampf/

    Das linke „Recherche-Netzwerk“ Correctiv bläst zum Angriff auf Journalistenwatch und andere freie Medien. Dabei kassiert der Verein Steuergelder und wäre daher eigentlich zur Neutralität verpflichtet. Der Verdacht der Untreue steht im Raum. „““

  11. Fluß
    Juni 28, 2019 um 12:07 pm

    https://sciencefiles.org/2019/06/27/grune-wollen-noch-mehr-geld-fur-exzellente-genderforschung/

    „““ Politik besteht für Bündnis90/Die Grünen im Wesentlichen darin, Bereicherungspolitik für die eigene Klientel zu betreiben. In diesem Sinne wollen die Grünen nun NOCH mehr Geld für Genderforschung, also in Gender Studies verschwenden. Offenkundig ist man bei Bündnis90/Die Grünen der Ansicht, dass nun, nachdem die deutsche Automobilindustrie erfolgreich bekämpft wurde, das Loch, das nunmehr in den Steuereinnahmen des Bundes entstanden ist, durch den Exportschlager „exzellente Genderforschung“ geschlossen werden soll.

    Das zeigt eindrücklich, in welchem Wolkenkuckucksheim das Bündnis 90 der Grünen haust. Die Gender Studies, denen die Grünen im Bundestag noch mehr Geld zuschustern wollen, können bislang keinerlei Nutzen für das, was sie angeblich erforschen, angeben, sie können nicht einmal theoretische und epistemologische Grundlagen angeben, die die Gender Studies originär machen, die sie als eigenständiges Fach auszeichnen. Tatsächlich sind Gender Studies ein Schmarotzerfach, dessen Vertreter entweder Forschungsergebnisse anderer Fächer als eigene Ergebnisse ausgeben oder Trivialitäten zu Monstrositäten aufblasen.

    Aber offenkundig sieht man den Wert von Gender Studies bei Bündnis90/Die Grünen auch nicht wissenschaftlich, sondern politisch, denn die Gender Studies sind ein Teil der Grünen Ideologie. „““

    „““ Insofern Gender Studies von Wissenschaftlern kritisiert werden, gerade weil sie keine Wissenschaft darstellen und deshalb an Hochschulen nichts verloren haben, insofern sie kritisiert und nicht etwas angefeindet werden, was dem, der keine Argumente hat, vielleicht aufgrund eigener Unfähigkeit als Anfeindung vorkommt, aber dennoch keine ist, haben die „Fragesteller von Bündnis90/Die Grünen“ hier einen Knick in der Wahrnehmung, denn die Wissenschaftsfeinde sind ganz offenkundig diejenigen, die aus reiner Armseligkeit da diffamieren müssen, wo ein Wissenschaftler argumentieren würde.

    Der Wert der Gender Studies ist ausschließlich ideologischer Natur, denn Genderismus ist der Wurmfortsatz von Sozialismus, eine angemoderte Variante des Versuchs, auf Kosten der Allgemeinheit zu leben, ohne einen benennbaren Beitrag zu leisten. Darüber hinaus sind Gender Studies als Uboote an Hochschulen notwendig, um den Wissenschaftsbetrieb zu unterminieren und eine neue Variante von Marxismus-Leninismus zu installieren. Musste früher der Politkommissar zwanghaft zu Fakultätssitzungen eingeladen werden, so ist es heute die „Frauenbeauftragte“.

    Es besteht in der Tat Handlungsbedarf. Seit Jahrzehnten werden Steuergelder aus dem Fenster geworfen, um ein reines Mitesserfach an Hochschulen zu etablieren. Seit Jahrzehnten werden Ideologen an Hochschulen installiert, die von Wissenschaft keine Ahnung haben und das Ziel verfolgen, Erkenntnisgewinn zu verunmöglichen, denn Ideologen wissen schon alles, sie müssen nichts mehr lernen. „““

  12. Fluß
    Juni 28, 2019 um 2:46 pm

    Der/die Claudia Roth zeigt mal wieder seine/ihre Will-Kür.
    Nachts um 2 ist das Parlament beschlußunfähig. Für die/der Claudia Roth nicht. Afd mußte einen Antrag wegen der Will-Kür stellen und sie sagte: nö.

    https://www.danisch.de/blog/2019/06/28/die-beschlussfaehigkeit-des-bananenparlaments/

    „““ Es ist ein Hohn.

    Weil doch gerade immer rumgeprügelt wird, welche Parteien für und welche gegen „Demokratie” stünden:

    Es ist doch schon immer wieder ärgerlich aufgefallen, dass irgendwelche Gesetze (bei irgendeinem habe ich das doch schon mal im Blog explizit kritisiert) im Bundestag nachts um zwei durchgeboxt werden, obwohl kaum noch jemand anwesend ist. Dabei heißt es über die Beschlussfähigkeit:

    Beschlussfähigkeit

    Der Bundestag ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder im Sitzungssaal anwesend ist. Vor Beginn der Abstimmung kann die Beschlussfähigkeit von einer Fraktion oder von anwesenden fünf Prozent der Abgeordneten angezweifelt werden. Wird sie auch vom Sitzungsvorstand nicht einmütig bejaht, ist in Verbindung mit der Abstimmung die Beschlussfähigkeit durch Zählen der Stimmen festzustellen. Stimmenthaltungen und ungültige Stimmen zählen dabei mit.

    Ist der Bundestag beschlussunfähig, hebt der Sitzungspräsident die Sitzung auf. Wurde namentliche Abstimmung verlangt, so bleibt dieses Verlangen trotz Sitzungsaufhebung in Kraft.

    Vergangene Nacht hat der Bundestag wieder irgendwelche Gesetze beschlossen, wieder nur in geringer Nachtbesetzung weit unterhalb der Hälfte der für Beschlussfähigkeit notwendigen Anwesenden. Die AfD hatte GO-Antrag zur Feststellung der Beschlussfähigkeit gestellt und Claudia Roth (grün, und in meines Erachtens widerlichem Tonfall) meint einfach nöh. Sie finden, der Bundestag sei beschlussfähig. „““

    „““ Man sollte sich schwer überlegen, was man davon hält, wenn einem die Medien ständig einprügeln wollen, dass die linken Parteien alle für Demokratie und die AfD gegen Demokratie sei. Denn Demokratie wird in Wahlen und Abstimmungen ausgeübt und zwar über die gewählten Abgeordneten, die ihrerseits nur ihrem Gewissen unterliegen. Wenn sie aber nicht anwesend sind, dann kann Demokratie nicht funktionieren.

    Man muss sich klarmachen, was für ein Saftladen der Bundestag ist und wie wir von der Presse getäuscht werden.

    Von wegen 70 Jahre Grundgesetz und so.

    Nachtrag: So sieht’s dann auch aus, wenn die Grünen Regierungsmacht bekommen. „““

    Die Überhangsmandate läßt Schäuble auch willkürlich weiterlaufen.

  13. Fluß
    Juni 28, 2019 um 3:45 pm

    Nochmals Bündnis 90/die Grünen:
    https://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Hannover/Linden-Nord-Mitte-Anmelder-soll-knapp-500-Euro-Reinigungskosten-zahlen

    „““ Dzienus, der sich auch bei der Grünen Jugend engagiert, kann den Kostenbescheid der Stadt Hannover, der von der Polizei an ihn weitergeleitet wurde, nicht nachvollziehen. Der Platz der Göttinger Sieben, auf dem die Abschlusskundgebung stattgefunden hat, sei am Ende der Demonstration in Ordnung gewesen. „Wir waren die ganze Zeit auch in Kontakt mit der Polizei, keiner hat etwas über zu viel Müll gesagt“, sagt der Student. Man habe im Vorfeld immer mit den Behörden kooperiert, habe sogar für rund 1000 Euro 16 Toiletten für die Teilnehmer der Demo aufstellen lassen.

    „Und dann sowas. Wer organisiert denn in Zukunft noch Demonstrationen, wenn er anschließend dafür bezahlen muss“, sagt Dzienus.
    Unterstützung bekommt er von den Grünen in der Landespolitik. „Dass die Organisatoren einer absolut friedlichen Demo jetzt eine saftige Rechnung bekommen, ist ein dreistes Stück aus dem Tollhaus“, sagte der ehemalige Umweltminister Christian Meyer. Er möchte mit einer Anfrage im Landtag klären lassen, ob es sich bei dem Vorgang um einen Einzelfall handelt, oder ob bereits andere Organisatoren friedlicher Protestveranstaltungen zur Kasse gebeten worden sind. Auch Stefan Körner, der Landesvorsitzende der Partei, äußert sich empört: „Offenbar leistet Oberbürgermeister Stefan Schostok seinem Parteifreund und Innenminister Pistorius Schützenhilfe, um unliebsame Demonstrationen gegen das Polizeigesetz durch Einschüchterung zu verhindern“, sagte er.

    Die Stadt bleibt bei ihrer Auffassung. Nach Beendigung der Veranstaltung sei die Verkehrssicherheit der Fläche nicht gegeben gewesen, weil sie von den Veranstaltern nicht gereinigt worden war. „Sie konnte für den Kraftfahrzeugverkehr nicht freigegeben werden“, teilt die Stadt mit. In Absprache mit der Polizei habe die Stadt die Reinigung bei aha in Auftrag gegeben. Aus der Rechnung geht hervor, dass eine Kehrmaschine dreieinhalb Stunden im Einsatz war, um den Müll der Demonstranten zu beseitigen. Das allein kostet 327,71 Euro. Im November soll eine zweite Großdemonstration in Hannover gegen das neue Polizeigesetz stattfinden. Noch ist nicht klar, ob der Versammlungsleiter dann auch wieder Timon Dzienus sein wird. „““

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Streit-ums-Schuetzenfest-Gruenen-Politik-sieht-Schuetzenwesen-als-Ort-der-Rechten
    Text gibts dort im Kommentarbereich: http://www.pi-news.net/2019/06/laut-gedacht-133-klimaterroristen-greifen-an-endegelaende/

  14. Fluß
    Juni 29, 2019 um 9:48 am

    Hunsrück Noch eine Waldsterben Variante Hadmut 29.6.2019 1:03
    https://www.danisch.de/blog/2019/06/29/noch-eine-waldsterben-variante/

    „““ Ein Leser schreibt mir:

    „Hallo Herr Danisch,
    vor ein paar Monate lief im SWR Fernsehen eine Reportage „Unsere Heimat, Hunsrück“.
    In der Reportage kam ein Großgrundbesitzer, Forstwirtschaft, mit nachfolgendem Zitat zu Wort, sinngemäß: Das Waldsterben habe Ich damals, als Grüner, erfunden weil unser Holz nichts mehr wert war. Es lag da und verrottet. So kamen wir an staatliche Fördermittel und gingen nicht in Konkurs.
    Wenn man bedenkt, daß damals der Hunsrück die Keimzelle der Grünen war und der Machtmensch H. Kohl den Waldschadenszustandsbericht extra unter Verschluss hielt, um das Märchen vom Waldsterben politisch nicht zu zerstören, sonder Politik damit zu betreiben, da wird so einiges klar.
    Daß die Grünen groß wurden hat er in Kauf genommen.
    SWR, Grüne, SPD alles ein Verein, da kann man offen reden. Ist ja überhaupt kein Skandal.
    Soweit mein Senf zu dem Thema Waldsterben. “

    Jetzt müsste man halt mal schauen, was in dieser Folge der Fernsehserie kam, zumindest auf Anhieb habe ich die aber in den Mediatheken und bei youtube nicht gefunden.
    Aber die Vorsstellung, dass die Grünen ein Nebenprodukt eines Betruges sind, dass sich verselbständig hat, würde so genau in mein Bild der Grünen passen. Ein Laborunfall, der ins Freie entkommen ist.

    Läuft das Programm seitdem in der Endlosschleife? „““

    Waldsterben Hadmut 28.6.2019 21:49
    https://www.danisch.de/blog/2019/06/28/waldsterben/

    „““ Mehrere Leser schrieben mir, was es mit dem Waldsterben so auf sich hatte.
    Das Waldsterben habe nicht, wie von den Grünen damals behauptet, am eintretenden Weltuntergang gelegen, sondern an Profitsucht und Gier.
    Eigentlich nämlich sei Deutschland ein Land, das von Mischwald mit hohem Laubbaumanteil bewachsen sei bzw. war. Dazu schreibt mir einer:

    “ Publius Cornelius Tacitus beschrieb das freie Germanien (Germania magna) im 1. Jahrhundert als „terra aut silvis horrida aut paludibus foeda“ – ein Land, bedeckt von schrecklichen Wäldern oder abscheulichen Sümpfen.
    Natürlich gab es auch hier und dort Nadelwälder aber der größte Teil waren Mischwälder. Auf Sandböden wächst halt keine Eiche.“

    Leider wird daraus nicht so ganz klar, was der Schreiber als schrecklich und abscheulich empfand, aber bewaldet war es eben schon.
    Ein anderer, mit der Flora offenbar vertrauterer Leser, als ich es bin, erläuterte mir dazu, dass Bäume unter der Erde im Prinzip die gleiche Form haben wie über der Erde. Laubbäume hätten breite, stark verankerte, gut verästelte Wurzeln, Nadelbäume dagegen eher simple, pfahl- oder kegelförmige Wurzeln.
    Weil Nadelbäume aber viel schneller wüchsen und damit auch schneller Holz lieferten, habe man den ursprünglichen Misch- oder Laubwald durch Nadelbaumaufforstungen ersetzt. Schnelles, billiges Holz. Aber eben kein stabiles Holz und vor allem anfälligere Bäume. Nadelhölzer seien nicht nur gegen mechanische Belastung über und unter der Erde viel anfälliger, sondern auch gegen Umweltbelastungen verschiedener Art, weil sie weniger an Nährstoffe, weniger an Wasser und so weiter kommen.
    Das Waldsterben habe zwar schon etwas mit saurem Regen zu tun gehabt. Aber nicht wegen des sauren Regens an sich, sondern weil man Großkulturen aus nicht widerstandsfähigen Nadelbäumen aufgebaut hat, die bei der ersten Belastung gleich starben oder abbrachen.
    Insofern sei das Waldsterben zwar schon menschgemacht gewesen, aber nicht so, wie damals behauptet. Es sei nicht der saure Regen, sondern die Fehl- oder Überbewirtschaftung der Waldflächen gewesen.
    Was meines Erachtens wieder auf Überbevölkerung hinausläuft. Das Verhältnis aus Konsumentenzahl zu Bodenfläche und -ertrag ist zu hoch. „““

  15. Fluß
    Juni 29, 2019 um 10:20 am

    Und nochmals Bündnis 90/die Grünen, in der Gesellschaft (nennt sich Tochter des Bundestages) ist Claudia Roth Vorsitzende.

    Sittenverfall in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft 29. November 2018

    https://www.weissgerber-freiheit.de/2018/11/29/sittenverfall-in-der-deutschen-parlamentarischen-gesellschaft/

    „““Manfred Kolbe (CDU, MdB 1990-2013 mit Unterbrechung 2000-2002 Justizminister in Sachsen) sprach Antje Hermenau (B90/Die Grünen, MdL 1990-1994 und 2004-2014, MdB 1994-2004) und mich auf diese Satzungsänderung an. Ihm war die Änderung zu einseitig und es fehlt der Verweis auf den Terminus „Klasse“ im Sinne von sozialer Herkunft/Stellung.

    Was uns sofort einleuchtete. Neunundzwanzig Jahre nach dem erfolgreichen „Volksaufstand“ der Ostdeutschen gegen eine linke Diktatur, die sich ausdrücklich auf den immerwährenden (opferreichen) Klassenkampf“ berief, kann es nicht sein, dass die die aller Ehren werte „Deutsche Parlamentarische Gesellschaft“ ihren Blick einseitig nach Rechtsaußen richtet und die Gefahren von Linksaußen nicht ebenfalls in ihren Blick nimmt. Die „DPG“ ist Teil des Zentrums dieser Republik und damit Teil des politischen Lots, welches das Gemeinwesen mit austarieren soll. Mit Linksaußen gegen Rechtsaußen? Das sollte doch eigentlich eine aus Absurdistan kommende Vorstellung sein?

    Aber: Gerade, weil im politischen Raum jüngst über das Zusammenwirken „mit der ANTIFA gegen rechts“ fabuliert wurde (aus dem engen Beraterkreis der SPD-Vorsitzenden), war es uns wichtig, auf diese gefährliche Schrägstellung hinzuweisen. Was die ANTIFA unter demokratischen Bedingungen ist, dass ist sie als MfS unter den Bedingungen des „Besitzes“ einer eigens-zugeschnittenen „linken“ Diktatur. Die ANTIFA sammelt missliebige Personen, drangsaliert diese, zersetzt diese, greift diese an, macht „Hausbesuche“. Nur das mit dem Inhaftnehmen, das klappt noch nicht so. Dafür fehlen (noch) die eigenen Räumlichkeiten.

    Was nicht ist, kann ja noch werden. „Hohenschönhausen“ wird ja gerade geschliffen und kann jederzeit wieder in tschekistischen Betrieb genommen werden. Nur Mut und Geduld! Mit den Spezialdemokraten der Linken, Grünen und der SPD wird das schon noch klappen, das mit der ANTIFA. „““

    „““Was uns in besagter Sitzung widerfuhr, das war unparlamentarisch, richtigerweise vor-parlamentarisch! Die Präsidentin stellte den Antrag, die vom Vorstand vorgeschlagene Formulierung ohne Debatte abzustimmen. Unser fristgemäß eingegangener Antrag sollte überhaupt nicht stattfinden, geschweige denn unsere Begründung gehört werden!

    Niemals hätte ich in der „Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft“ mit solch einem zynischen und unkollegialem Umgang gerechnet. Nehme ich jetzt diese Erfahrung zum Maßstab, verstehe ich die Gründe für das akute Missverhältnis zwischen Bundespolitik und Wahlbevölkerung noch besser. Da ist was ins Rutschen gekommen. Ich würde von Sittenverfall sprechen. Vorbilder sollten es besser vorleben. „““

    „““Sicherlich richtig – aber zu einseitig, monierte ein Änderungsantrag der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Manfred Kolbe (CDU/CSU), Gunter Weißgerber (SPD) und Antje Hermenau (Bündnis 90/ Die Grünen). Die Geschichte des 20. Jahrhunderts habe nicht nur Diktaturen erlebt, die aus rassistischer Ideologie Millionen Menschen umgebracht haben, sondern auch Diktaturen, die aus klassenkämpferischer Ideologie Millionen Menschen umgebracht haben. (z.B. Sowjetunion, Ukraine, China, Osteuropa, Kambodscha). Deshalb sollte durch Einfügen der zwei Worte “oder Klasse“ in den obigen Katalog klargestellt werden, dass auch die kommunistischen Verfolgungen im 20. Jahrhundert mit über 50 Millionen Toten abgelehnt werden. Der klassenkämpferische Ansatz des Marxismus – Leninismus war die Triebfeder für diese ebenfalls schrecklichen Verbrechen und dies sollte durch die ausdrückliche Aufnahme des kommunistischen Kampfbegriffes „Klasse“ in den Katalog der verbotenen Diskriminierungen herausgestellt werden.
    In der anschließenden Diskussion sprach sich dann ein Teil der Mitglieder generell gegen die Satzungsänderung aus, da sie bereits im Grundgesetz stehe, andere brachten andere Ergänzungsvorschläge. Der Vorstand schlug dann vor, die Worte „oder Klasse“ durch „oder Herkunft“ zu ersetzen, was aber wiederum teilweise als zu beliebig abgelehnt wurde.
    In der Abstimmung setzte sich dann der Vorstand mit Mehrheit durch und der Änderungsantrag Kolbe/Weißgerber/Hermenau wurde abgelehnt. Unverständnis auf Seiten der Antragsteller: „Wir verstehen nicht, wie man den mehr als 50 Millionen Opfern des kommunistischen Klassenkampfes im 20. Jahrhundert so die kalte Schulter zeigen kann!“ „““

  16. Fluß
    Juni 29, 2019 um 12:42 pm

    Realitätsverweigerung. Erkenntnisse über Linksextremismus derzeit öffentlich nicht zugänglich.2019-06-25 Philolaos
    https://bayernistfrei.com/2019/06/25/realitaetsverweigerung-erkenntnisse-ueber-linksextremismus-derzeit-oeffentlich-nicht-zugaenglich

    „““ von Isabella Klais

    Das nach der, wie sich mittlerweile herausgestellt hat, ungerechtfertigten Entlassung Hans-Georg Maaßens auf Regimelinie gebrachte Bundesamt für Verfassungsschutz stellt in seinem neuesten Bericht eine Zunahme „rechter Gewalt“ fest und kann dies vorgeblich mit detailliertem Zahlenmaterial untermauern.

    Die Angaben zum Linksextremismus lesen sich dagegen wie folgt: “Aktuelle Angaben über die Gesamtzahl der linksextremistisch Eingestellten sind derzeit nicht öffentlich zugänglich.“

    Da drängt sich die Assoziation von Kollusion auf. Die Paten protegieren ihre zum Teil aus veruntreuten Steuermitteln finanzierten Handlanger. Oder wie anders erklärt es sich, daß offenbar akribisch Zahlen zu Rechtsextremismus zusammengetragen und veröffentlicht werden, während der Linksextremismus als Verschlußsache läuft und unter der Decke gehalten wird?

    So ganz nebenbei sind dem Verfassungsschutz einmal eben 160 IS-Anhänger vom Radar verschwunden. Bei „Rechten“ wäre ihm das nicht passiert.

    Bei tätlichen Angriffen auf Politiker hat bisher die AfD die meisten Opfer zu beklagen. Die einschlägig Verdächtigen zählen mit Sicherheit nicht zum rechten Lager.

    In Hamburg wurden Proteste gegen das Regime eingestellt, weil die Teilnehmer und Organisatoren massiv bedroht und eingeschüchtert wurden. Auch dies wird man kaum Tätern aus rechten Kreisen anlasten können. „““

    „““ Die linken Gewaltorgien beim G20-Gipfel in Hamburg versetzten die gesamte Stadt in einen Ausnahmezustand, hinterließen gewaltige Personen~ und Sachschäden sowie einen beschämenden Eindruck von Deutschland in der Welt.

    In Berlin erfolgten aus dem linken Spektrum Angriffe auf Polizisten mit Brandsätzen. Ebenfalls in Berlin attackierten Linksterroristen Krebskranke. Erstaunlicherweise konnten die Täter jedes Mal unerkannt entkommen.

    Sämtlichen dem rechten Spektrum angelasteten Taten haftet das Odium von Konstrukten an, da sie derart zahlreiche Ungereimtheiten aufweisen, daß sie entweder im Sande verliefen (Hetzjagden in Chemnitz) oder nur auf der Grundlage politisch motivierten Verfolgungseifers zur Anklage kamen, die normalerweise bei unbefangener Bewertung wegen dürftiger Faktenlage nicht eröffnet worden wäre (NSU). „““

    „““ Wer jetzt zu Demonstrationen im Fall Lübcke aufrief und diesem Aufruf folgte, wird Probleme haben, eine plausible Erklärung dafür zu liefern, warum er nicht auch im Fall des Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz (AfD) seine Stimme erhoben und den Weg auf die Straße gefunden hatte. Dieses Opfer kam nur durch Glück mit dem Leben davon. Doch damals blieb es verdächtig still von einschlägiger Seite, die ansonsten solch große Bereitschaft zur Empörung zur Schau stellt.

    Die gerade in Selbstmitleid badenden Politschranzen werden beschämt durch die Opfer von Gewalttaten der letzten Jahre, die sich nicht ins Licht der Öffentlichkeit gedrängt hatten und bewußt damit Risiken eingegangen wären, die zum Teil auch mit den hohen Bezügen abgegolten werden. Wenn diese Opfer großes Pech hatten, weilen sie heute nicht mehr unter uns; wenn sie etwas weniger Pech hatten, sind sie lebenslänglich traumatisiert. Und das haben die nun winselnden Memmen politisch zu verantworten. In Anbetracht des Grundsatzes, daß jedes Leben gleichviel wiegt, müßte sich deren Larmoyanz verbieten. Was bedeutet schon eine hypothetische Bedrohung im Vergleich zu einer, die sich real materialisiert hat?

    Immerhin haben sich Linke nun für Rechte geopfert. In Ostritz kauften sie ihnen das Bier weg. Da Alkohol die Gehirnzellen schädigt, haben die unter einer geringeren Risikoexposition Leidenden ihre Gegner vor Schaden bewahrt. Wenn das kein Akt von praktizierter Humanität ist…. „““

  17. Fluß
    Juni 29, 2019 um 2:16 pm

    Claudia Roth auf Abwegen bayernkurier
    https://www.bayernkurier.de/inland/8411-claudia-roth-auf-abwegen/

    Harte Kritik an Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat der CSU-Landtagsabgeordnete Florian Herrmann geäußert. Sie ist Ende November bei einer Anti-AfD-Demonstration mitmarschiert, bei der „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ und „Deutschland verrecke“ skandiert wurde. Obwohl sie das auch gehört haben muss, hat sie sich bisher nicht davon distanziert – im Gegensatz zu anderen Beteiligten.
    Ich halte das für einen unhaltbaren Zustand, wenn die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags hinter Parolen wie ‚Deutschland, Du mieses Stück Scheiße‘ herläuft. Sie trägt damit zur Radikalisierung der Gesellschaft bei und macht sich mitschuldig, wenn sich das Klima in Deutschland hochschaukelt.

    Florian Herrmann
    Mit diesen Worten kritisierte der innenpolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag die grüne Politikerin Claudia Roth, die sonst keine Kamera auslässt, um sich von Rechtsradikalen zu distanzieren und darüber hinaus regelmäßig über irgendwelche Dinge „schockiert“ oder „betroffen“ ist. Roth war am Sonntag gemeinsam mit Niedersachsens grünem Landwirtschaftsminister Christian Meyer und Bürgermeister Thomas Herrman (SPD) hinter vermummten Linksradikalen und dem schwarzen Block bei einer vom DGB und dem Bündnis „Bunt statt Braun“ organisierten Anti-AfD-Demo durch Hannover gezogen.

    Ob Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) mitlief oder nicht, darüber gibt es unterschiedliche Zeitungsberichte, jedenfalls hielt er eine Rede am Kundgebungsort mit dem Satz: „Populisten und Rassisten sind politische Gefährder, denen wir entschlossen entgegentreten wollen.“ In der Theorie war das richtig. Nur in der Praxis müsste man seinem eigenen Ideal auch folgen.
    Mir würde es im Traum nicht einfallen, Linksextremisten hinterherzulaufen, selbst wenn sie für eine vermeintlich gute Sache auf die Straße gehen.

    Rainer Wendt, DPolG
    Der Demonstrationszweck ist ja durchaus legitim. Aber man stelle sich vor, ein CSU-Politiker in führender parlamentarischer Funktion würde bei einer Pro-AfD-Demo mitlaufen, und dann womöglich noch hinter einem Block von braunen Glatzköpfen! Der berechtigte mediale Proteststurm wäre kaum auszuhalten, der Rücktritt nur eine Frage von Stunden. Bei Linken ist es in dieser Republik aber immer schon anders. Linke und Linksradikale sind per se gut, Rechte und Rechtsradikale böse, dieses Halbwissen ist einfach nicht aus den Köpfen zu bekommen. Alle Radikalen sind Feinde der Demokratie, so sollte die herrschende Ansicht sein, denn sie alle wollen unseren Staat beerdigen. „Mir würde es im Traum nicht einfallen, Linksextremisten hinterherzulaufen, selbst wenn sie für eine vermeintlich gute Sache auf die Straße gehen“, sagte jedenfalls der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt.
    „Deutschland verrecke

    In dem Demonstrationszug waren nach Medienberichten darüber hinaus Rufe wie „Deutschland verrecke“ und „Nie wieder Deutschland“ zu hören. Nach einem Bericht der „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ konnten Roth und alle anderen die Parolen hören „und liefen doch weiter mit“. Wenn dies zuträfe, müsste sich eine Bundestagsvizepräsidentin doch wenigstens hinterher davon distanzieren. Doch bisher Fehlanzeige. Auf Facebook empört sie sich zuletzt nur über unhaltbare Zustände am Lageso, dem Gelände des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales für Flüchtlinge.
    Vaterland war als Kind schon scheisse!
    Laut Aufschrift ein Plakat der Linkspartei

    Da nach Angaben des NDR nur rund 1000 Menschen bei der Anti-AfD-Demo waren (nach Polizeiangaben 800 bis 1500), ist eigentlich auch davon auszugehen, dass Roth die Rufe gehört hat. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung meldet obendrein: „Aus Lautsprecherwagen wurden die bürgerlichen Parteien, die Stadtverwaltung und die Bundesrepublik beschimpft.“ Dies nicht zu hören, war also unmöglich. Bei der Demo sind laut der Zeitung sogar „bevorzugt schwarz gekleidete Linksautonome“ anwesend gewesen. Spätestens dies hätte doch abschrecken müssen! Nicht so Roth und ihre Mitstreiter. Zudem wurden, dies war im NDR-TV-Bericht sichtbar, die üblichen Plakate mit hochintellektuellen Klassenkampf-Parolen wie „Antifaschistisch leben und kämpfen – immer und überall“ oder „Das Problem heißt Deutschland – Antirassismus bleibt antinational“ gezeigt. Laut der Aufschrift marschierten auch Vertreter der Linkspartei mit, unter dem Banner „Vaterland war als Kind schon scheisse!“, darauf auch noch ein im Comic-Stil gezeichneter Hitler.

    • Fluß
      Juni 29, 2019 um 2:27 pm

      Immerhin blieb der Zug, vermutlich wegen des massiven Polizeiaufgebots, trotz kleiner Rangeleien weitgehend friedlich. Die Linksautonomen versuchten allerdings vergeblich, zum Tagungsort der AfD durchzubrechen. Aber das war immer noch nicht das Ende der Fahnenstange: SPD und Grüne wurden nach dem Zeitungsbericht verbal beleidigt, weil sie im Bundestag schärfere Asylregeln nicht verhinderten. Und dennoch: Roth lief weiter tapfer mit.

      „Der schwarze Block hat uns vorgeführt“

      Einige der Teilnehmer sind offenbar etwas feinfühliger als die sonst so feinfühlende Claudia Roth. Eine Sozialdemokratin meinte laut der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung: „Der schwarze Block hat uns richtig vorgeführt.“ Auch beim DGB besteht „Gesprächsbedarf“. SPD-Bürgermeister Herrman will nun angeblich besprechen, wie es zu dieser peinlichen Situation kommen konnte: „Das ist suboptimal gelaufen und ärgerlich für das Ansehen des Bündnisses.“ Da hätte man sicherlich auch früher draufkommen können.
      Wieso kooperieren Linksautonome mit Grünen und SPD?

      Doch auch Parteiorganisationen begaben sich möglicherweise freiwillig in fragwürdige Gesellschaft. Ein laut DGB-Äußerungen linkes Bündnis, bestehend aus der linksautonomen Gruppierung „Hannover gegen Nazis“ und den Jugendorganisationen von SPD, Grünen, IG Metall und Verdi, wollte bei der Demo mit dem ausrichtenden DGB (und den anderen Beteiligten) „kooperieren“, so die Gewerkschaft. Deshalb habe man sich gemeinsam verständigt, dass die Vertreter dieser Gruppen den Demonstrationszug anführen. Leichtgläubig genug. Wieso aber schließen sich Jusos, Grüne Jugend und junge Gewerkschaftler mit Linksautonomen zusammen? Ein Bündnis, das auf seiner Facebook-Seite schon mal den Grabstein der RAF-Terroristen Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe oder eine umgedrehte deutsche Fahne mit dem Satz „Ich bin nicht wir! Ich kann nicht stolz sein!“ postet. Und wieder die Frage: Man stelle sich vor, die JU hätte …. Doch genug der Spekulation.

      Das Linksbündnis „Hannover gegen Nazis“ jedenfalls fand auf Facebook die Kritik an dem Verhalten verwunderlich: „Weshalb gibt es jetzt so viele Lokal-Politiker und andere Personen aus Parteien, Kirchen und Gewerkschaften, die nun darüber ‚geschockt’ und ‚massiv enttäuscht’ sind, was da aus dem Lautsprecherwagen kam? War das wirklich so neu für euch?“

      Wenn die Grünen die Gefahren des Extremismus insgesamt unterschätzten ist es naiv, wenn sie aus ideologischen Gründen wegsehen, ist es gefährlich.

      Florian Herrmann
      Der CSU-Politiker Florian Herrmann kann es weiter kaum glauben: „Was vom DGB mit Unterstützung der dortigen SPD und der Grünen als Zusammenstehen der Demokraten gegen die AfD angekündigt worden ist, ist in Wirklichkeit eine widerliche Veranstaltung gegen das eigene Land und das eigene Volk geworden.“ Wer etwas aus der Weimarer Republik gelernt habe, der müsse dafür sorgen, dass die Demokraten die Extremisten von links wie rechts gleichermaßen ablehnen. „Es gibt aber immer noch eine Verharmlosung des linken Extremismus. Es geht mir aber nicht um Aufrechnung. Es geht darum, dass das Anwachsen der Extremen auf der einen Seite zu einem Anwachsen auf der anderen Seite führt. Wir müssen gegen alle radikalen Kräfte vorgehen“, warnte der CSU-Innenpolitiker. Leider zeige sich darin ein Muster, das schon im Bayerischen Landtag zu beobachten gewesen sei. Dort hätten die Grünen es bei einer Debatte vor wenigen Wochen abgelehnt, einen Antrag gegen Rechtsextremismus auf JEDE Form von Extremismus auszuweiten. Hermann: „Wenn die Grünen die Gefahren des Extremismus insgesamt unterschätzten ist es naiv, wenn sie aus ideologischen Gründen wegsehen, ist es gefährlich.“

      Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/ruecktritt-von-claudia-roth-als-bundestagsvizepraesidentin

      https://politikstube.com/meuthen-claudia-roth-muss-sofort-zuruecktreten

  18. Fluß
    Juni 29, 2019 um 4:37 pm

    https://michael-mannheimer.net/2019/06/28/der-kriminelle-bundestag-weit-mehr-vorbestrafte-abgeordnete-als-der-normalbuerger-ahnt

    Unvollständige Liste vorbestrafter Bundestagsabgeordneter (AFD hat keine Straftaten begangen)

    • Klaus Landowsky, CDU: Sechs Jahre nach der Berliner Bankenaffäre wurde der frühere Berliner CDU-Fraktionschef im März 2007 wegen Untreue zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Er war Vorstandsvorsitzender der Berlin Hyp, die trotz hoher Risiken Kredite von mehr als 235 Millionen Euro an den Immobilienkonzern Aubis bewilligte. Landowsky hatte eine Barspende von Aubis an die CDU angenommen. Seine politische Karriere endete.
    • Reinhard Klimmt, SPD: Der damalige SPD-Bundesverkehrsminister stolperte über eine Finanzaffäre beim 1. FC Saarbrücken, dessen Präsident er bis 1998 war. Ein Gericht verurteilte ihn im November 2000 wegen Beihilfe zur Untreue zu einer Geldstrafe. Der Unmut in den eigenen Reihen über den Minister wuchs, Klimmt trat zurück.
    • Matthias Wissmann, CDU: Gegen den damaligen wirtschaftspolitischen Sprecher der Unionsfraktion verhängte ein Gericht im März 1989 wegen steuerrechtswidriger Wahlkampffinanzierung einen Strafbefehl über 10 800 Mark (ca. 5500 Euro). Wissmann war damit vorbestraft. 1993 wurde er Forschungs-, später Verkehrsminister.
    • Otto Graf Lamsdorff, FDP: verurteilter Verbrecher wg. Steuerhinterziehung. Die 1977 begonnene Minister-Karriere des FDP-Politikers endete 1984 durch die Flick-Parteispendenaffäre. Das Bonner Landgericht verurteilte ihn 1987 wegen Steuerhinterziehung zu 180 000 Mark (ca. 92 000 Euro) Geldstrafe. Im Jahr darauf wurde er neuer FDP-Bundesvorsitzender.
    • Christian Ströbele, GRÜNE: verurteilt wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung (RAF).Ab 1970 übernahm Christian Ströbele die Verteidigung von RAF-Angehörigen, u. a. Andreas Baader. 1975 wurde Ströbele wegen Missbrauchs der Anwaltsprivilegien noch vor Beginn des Stammheim-Prozesses von der Verteidigung ausgeschlossen. 1980 wurde Ströbele von der 2. Großen Strafkammer beim Landgericht Berlin wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt, da er am Aufbau der RAF nach der ersten Verhaftungswelle 1972 mitgearbeitet habe und in das illegale Informationssystem der RAF involviert gewesen sei.Straftäter als Vorbild? Bundestag als Resozialisierungsprojekt?
    • Petra Pau, Linkspartei: Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, ist wegen Hausfriedensbruch rechtskräftig verurteilt worden.
    • Michael Leutert, Linkspartei: Mitglied des Bundestages, ist wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz zu einer Geldbuße verurteilt worden.
    • Sebastian Edathy, SPD: Mitglied des Bundestags, sammelt Kinderpornographie auf seinem Bundestagsrechner. Vor Gericht wird das Verfahren gegen ihn eingestellt. Edathy zahlt ein Bußgeld und kauft sich entsprechend von Strafverfolgung frei.
    • Jan van Aken, Linkspartei: verurteilt wegen Anstiftung zu Straftaten zu einer Geldstrafe. Mitglied des Bundestages.
    • Andreas Zwickl (CDU): Drogenkurier – Verhaftet 2009
    • Dieter Althaus (CDU): Verurteilter Verbrecher wg. fahrlässiger Tötung in Östzerreich verurteilt! Lt. Justizministerium des deutschen Regimes gilt er auch in Deutschland als vorbestraft!
    • Walter Döring (FDP): Verurteilt wegen Falschaussage
    • Reinhard Klimmt (SPD): Verurteilt wegen Beihilfe zur Untreue
    • Corinna Werwigk-Hertneck (FDP): Verurteilt wegen Verrat von Dienstgeheimnissen
    • Peter von der Born (NPD): Vorbestraft wegen mehrfacher Körperverletzung.
    • Helga Lopez (SPD): Verurteilt wegen Steuerhinterziehung
    • Kai Schürholt (CDU): Verurteilt wegen Titelmißbrauch
    • Klaus Landowsky (CDU): Verurteilt wegen Untreue
    • Matthias Wissmann (CDU): Vorbestraft wegen steuerrechtswidrige Wahlkampffinanzierung
    • Otto Wiesheu (CSU): Vorbestraft wegen fahrlässiger Tötung (1983 verursachte er unter Alkoholeinfluss (1,75 Promille) einen schweren Verkehrsunfall, bei dem er eine Person tötete und eine weitere schwer verletzte) 12 Monate Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt, Geldstrafe von 20.000 DM; von einer erfolgreichen Therapie ist nichts bekannt – es folgte die Fortsetzung seiner politische Karriere. 1990 wurde er Staatssekretär für Wissenschaft und Kunst, 1993 bayerischer Minister für Wirtschaft und Verkehr.
    • Thomes Pietzsch (CDU): Vorbestraft wegen Erwerb und Besitz kinderpornographischen SchriftenWie ein Landessprecher mitteilte, habe das keine Auswirkung auf seine Pensionsansprüche aus seiner Tätigkeit im Landtag
    • Harry Fuß (SPD): Beihilfe zur Untreue im Kölner Müllskandal – 3 Jahre Gefängnis
    • Klaus Heugel (SPD-Kommunalpolitiker): verurteilt wegen besonders schweren Fall von Bestechlichkeit – 1 Jahr, 9 Monate Bewährungstrafe
    • Norbert Rüther (SPD-Kommunalpolitiker): Abgeordnetenbestechung und Beihilfe zur Bestechlichkeit – 1 Jahr, 6 Monate Bewährung
    • Thomes Pietzsch (CDU): vorbestraft wegen dem Erwerb und Besitz kinderpornographischen Schriften – Strafe: 100 Tagessätze zu 50 Euro
    • Walter Döring FDP: ehem. Wirtschaftsminister v. Baden-Württemberg, Bundesverdienstkreuz am Bande): verurteilt wegen Falschaussage
    • Klaus-Rüdiger Landowsky, CDU: verurteilt zu Haftstrafen auf Bewährung, wegen Untreue bei der Kreditvergabe an den Immobilienkonzern Aubis. Bundesverdienstkreuz 1987 und 1992.
    • Helga Lopez (SPD): rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung verurteilt, gilt aber im Sinne des Gesetzes als nicht vorbestraft, da das Strafmaß nicht mehr als 90 Tagessätze betrug.
    • Reinhard Klimmt, SPD: verurteilt wegen Beihilfe zur Untreue – Strafbefehl in Höhe von 90 Tagessätzen zu 300 Mark. bis 1999 Ministerpräsident des Saarlandes, bis 2000 BRD-Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen)
    • Michel Friedman, CDU: verurteilt zu 17.400 Euro Geldstrafe wegen Kokainbesitz. Ehem. Mitglied im CDU-Bundesvorstand, Vize-Präsident des Zentralrats der Juden, Bundesverdienstkreuz I. Klasse.
    • Karl Wienand, SPD: verurteilt zu insgesamt 102.000 DM Geldstrafe wegen Steuerhinterziehung; Verurteilung zu einer Bewährungsstrafe wegen Autofahrens unter Alkoholeinfluß; weitere Straftaten unter Skandale. (ehem. Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD).
    • Manfred Kanther, CDU: verurteilt wegen Untreue zu 1 1/2 Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe in Höhe von 300 Tagessätzen zu 170 Euro. (ehem. BRD-Innenminister CDU)
    • Günther Krause (CDU): verurteilt wegen Untreue, Betrug und Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten (2004 teilweise eingestellt, erneut verhandelt und 2007 zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten auf Bewährung verurteilt.
    • Hans Wallner:, CSU: verurteilt zu 1 Jahr Haft auf Bewährung wegen Telefonsex auf Staatskosten (Schaden für den Steuerzahler knapp 27.000 Mark); vorbestraft wegen Beleidigung und falscher eidesstattlichen Erklärung. (ehem. Landtagsabgeordneter der CSU).
    • Andreas Zwickel, CDU: verurteilt zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung. (Kommunalpolitiker CDU): verhaftet wegen Drogen-Kurierfahrten in die Niederlande;
    • Ingolf DeubelI, SPD: verurteilt in 14 Fällen wegen Untreue (Landgericht Koblenz) (ehem. Finanzminister von Rheinland-Pfalz, SPD):
    Dass die vermutlich größte Schwerverbrecherin der deutschen politischen Geschichte, Angela Merkel, in der obigen Liste fehlt, liegt schlicht am Unstand, dass sämtliche Strafannzeigen gegen sie fallengelassen werden – was dataruf zurückzuführen ist, dass Deutschland kein Rechtsstaat ist. Ein solcher ist definiert als ein Staat mit einer klaren Gewaltenteilung. Genau dies gibt es hierzulande nicht, wie erst vor weniegn Wochen das höchste europäische Gericht (EuGH) in einem Urteil feststellte.* „““

    • Fluß
      Juni 29, 2019 um 4:56 pm

      „““ Notwendige Bemerkungen zur weitestegehend verschwiegenen Nazi-Vergangenheit der Altparteien

      Auch was den inflationären Gebrauch der Nazikeule seitens der NWO-ParteienMedien anbetrifft gilt: “Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.” Denn der ständige subtile Vorwurf seitens aller Altparteien (einschließlich der Linkspartei), die AfD sei inhaltlich und progammatisch mit der NSDAP verwandt (eine unfasslich-dreiste Lüge von Journalisten und NWO-Politikern, die ganz bewusst das Parteiprogramm der AfD verschwiegen und ganz bewusst kein Wort zur geradezu peinlichen Unterwerfung der AfD gegenüber den Juden bringen) trifft vor allem auf jene zu, die heute mit dem Finger auf die AfD zeigen: Denn bis heute gibt es ein Versteckspiel der SPD, CDU und FDP mit ihren eigenen Nazi-Politikern.

      Die im “Berlin Document Center” (BCD) verwahrte Mitgliederkartei der NSDAP gab vertraute Namen preis: drei Bundespräsidenten – Karl Carstens (CDU), Heinrich Lübke (CDU) und Walter Scheel (FDP), der zuvor Außenminister war –, der ehemalige Präsident des Deutschen Bundestages, Richard Stücklen (CSU), der Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), die Wirtschafts- und Finanzminister Karl Schiller (SPD) und Liselotte Funcke (SPD), der Kanzleramtschef Horst Ehmke (SPD), der ehemalige Fraktionschef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Alfred Dregger, und viele andere.
      Das zutiefst verlogene “Bündnis gegen Rechts” der ehemals von Nazis verseuchten Altparteien

      Allein in Willy Brandts Kabinett saßen zwölf ehemalige Nationalsozialisten

      Es ist noch nicht so lange her, da waren ehemalige Mitglieder da NSDAP in politischen Spitzenpositionen der Bonner Republik. Sie stellten Bundespräsidenten, Außenminister, Wirtschaft- und Finanzminister, und selbst Bundestagspräsidenten. Namen wie Scheel, Genscher, Schiller, Gartens, Lübke oder Ehmke waren die damalige Politprominenz.

      Allein in der Regierung Willy Brandts saßen zwölf ehemalige Nationalsozialisten am Kabinettstisch. Die “Flakhelfergeneration”, wie sie der Autor und Journalist Malte Herwig nennt, war auch am Projekt „Mehr Demokratie wagen“ maßgeblich beteiligt.

      Völlig in Vergessenheit geraten ist, dass der von 1950 bis 1969 amtierende hessische SPD-Ministerpräsident August Zinn SA-Mitglied war. Und dass ein Drittel der Landtagsabgeordneten Hessens NSDAP-Mitglieder waren (https://michael-mannheimer.net/2016/04/06/hessischer-ministerpraesident-spd-war-sa-mitglied-ein-drittel-der-landtagsabgeordneten-92-waren-nsdap-mitglieder/)

      Heute verdecken diese Parteien ihre Nazi-Vergangenheit und führen einen verlogenen “Kampf gegen Rechts” – der in Wahrheit die euphemistische Tarnung des Vernchttungskampfes der politischen Klasse gegen das deutsche Volk ist. Denn “rechts” ist, wer sich als Deutscher fühlt.

      Besonders die SPD tut sich bei diesem “Kampf” hervor. So verschweigt sie, dass es ihre Partei war, die 1922 die Ausweisung Hitlers nach Österreich verhinderte, was den Aufstieg der NSDAP sehr unwahrscheinlich gemacht hätte.

      Denn die SPD – jene Partei, die beim “Kampf gegen Rechts” ganz vorne dran ist und keine Gelegenheit versäumt, mittels Politik oder mittels ihres riesigen Medienimperiums alle patriotischen Parteien, vorneweg die AfD, unter neonazistischen Generalverdacht zu stellen – war in den Jahrzehnten nach 1945 besonders von Nazis unterwandert. Und zwar von echten.

      Doch auch in den beiden anderen Regierungsparteien CDU und FDP wimmelte es von ehemaligen echten NSDAP-Mitgliedern. Ihre Namen lesen sich wie das “Who-is-Who” der deutschen Nachkriegspolitik.
      CDU, SPD und FDP wollten lange Zeit eine neue Entnazifizierung verhindern

      Lange Zeit war des Desinteresse an den Dokumenten des BDC geradezu auffällig – und parteiübergreifend: Union, SPD und FDP waren sich darin einig, eine erneute Entnazifizierung verhindern zu wollen.

      Wenn man die Liste von ehemaligen NSDAP-Mitgliedern kennt, die in allen drei Parteien führende Positionen innehatten, dann versteht man schnell, was der Grund dieses Desinteresses war.

      Schon 1967 waren die USA zu einer Rückgabe der NS-Akten bereit, die nur deswegen in ihre Hände fielen, weil der Papiermühlenbesitzer Hans Huber, dem die SS auf zwanzig LKW-Ladungen verbrachte Kartons zum Vernichten übergeben hatte, schnell merkte, welch brisanten Inhalt diese enthielten. Es waren über 10 Millionen Karteikarten mit einem umfangreichen Mitgliederverzeichnis der NSDAP. Er übergab diese kostbare Fracht damals unversehrt an die Amerikaner. Ohne diesen Akt wüssten wir bis heute nicht, wer damals NSDAP-Mitgleid war.

      Doch die Regierung Kiesinger zeigte ebenso wenig Interesse wie ihre Nachfolger, diese Akten öffentlich zu machen. Von den jeweiligen Parteilinien abweichende Abgeordnete, die eine Rück- und Freigabe aller NS-Akten forderten, galten als lästige Nervensägen und wurden deswegen auch ihrer Partei ausgeschlossen.

      Einer davon war der SPD-Abgeordnete Karl-Heinz Hansen, den die SPD nach dessen weiterem beharrlichem Drängen aus der Partei ausgeschloss. „““

  19. Fluß
    Juni 30, 2019 um 1:28 pm

    https://www.spiegel.de/plus/wolfgang-schaeuble-schluss-mit-der-menschenfeindlichen-hetze-a-00000000-0002-0001-0000-000164644645

    Gibt es denn noch Demos gegen Parteien, außer gegen die AFD? Nein.
    Dabei war auch Claudia Roth. Mehrere verschiedene Parteiler waren dabei, neben der Bündnis 90 Roth.

    Leute die da mitlaufen sind Straftäter. Und Bündnis 90 Roth ist auch ein Straftäter.
    Linksextreme liefen mit, juckt die Farb-Parteiler und Gewerkschaften nicht.

    Und dann sitzt Bündnis 90 Roth auch noch im Bundestag als Bundesvizepräsident und winkt trotz geringer Anwesenheit Gesetze durch. Das sind keine Gesetze, das sind Dekrete.
    Etwas, was bei Angela Merkel auch als Hauptthema dabeigehört: sie öffnet Schleusen für Nationen, die nicht verkraftet werden.

    Bündnis 90 Roth hat ein Problem mit der Wahrheit und mit der Macht. Deswegen übergeht sie die AFD im Bundestag. Und feindet sie im Außen an.

    Dieses ganze Verhalten dieser Bündnis 90 Roth und der Farb-Parteiler, die gegen die AFD aufrüsten, aufrufen, Rufmord betreiben sind STALKER. Die Antifa wird sogar von einigen Bündnis 90/Grüne abgelehnt, aber sie werden trotzdem als Söldner angeheuert, gegen die AFD. Also gegen eine andere Partei. Und Erpressung von Menschen, Gewerbetreibende, wo die AFD was mietet: Drohbriefe, Sachbeschädigung usw…

    Stalker spielen mit ihrem Objekt der Begierde. Machtkontrolle,
    Bündnis 90/Grüne haben bis dato noch nicht ihre sexuellen Übergriffe/Gelüste auf Kinder aufgearbeitet. Sie erlauben auch noch die Kinderehe, obwohl sie nur über einen Iman entstand, wo das Kind wie ein Tier auf die Schlacht-Bank geführt wird. Das ist gegen die Unversehrtheit eines Menschen. Heißt, die Kinder und Frauen werden bei Bündnis 90/die Grünen im Gedanken-Gut als Sklaven gesehen.
    Da Bündnis 90 Roth auch noch ein Domizil in der Türkei hat, zeigt noch mehr dieses Gedanken-Gut.

    Genauso ist es mit der Beschneidung von Mädchen. Das tolerieren die Bündnis90/Grüne auch, aber auch andere Parteien, denn in D wird nichts dagegen unternommen.

    Es gibt so vieles, was aufgezählt werden kann.
    Solche Umstände sind nicht tragbar.
    Genauso nicht tragbar ist der überfüllte Bundes-Tag.
    Schäuble lenkt da nur von sich ab, denn er sagte, er halte das Gesetz ein und streiche die verbotenen Überhangs-Mandate. Er tats nicht.
    Das alles ist Willkür und ist ein Zeichen des Stalkens.. Machterhalt über Schlechtmachen und Gewalt..

  20. Fluß
    Juni 30, 2019 um 2:30 pm

    Kubicke merkt auf einmal, daß er Anwalt ist:
    https://www.focus.de/regional/hessen/parteien-kubicki-schuldzuweisung-an-afd-im-fall-luebcke-gefaehrlich_id_10879065.html

    Also die Erkenntnis, die ich ja schon öfters dargestellt hatte, ist ja, dass in der Politik, Schauspiel, Journalismus, Modebranche, Promis viele mit Perücken, Schminke, Brille vieles kaschieren und wenns ses weglassen werden sie nicht erkannt. Bei einigen Religionen ist es sogar Pflicht für die Frau, ausgelöst über Männer.

    Es gibt viele Fragen bei dem angeblichen Mord und viel Gerede. Kennt man ja schon aus der angeblichen Hetztjagdt in Chemnitz, die keine war. Gab noch nicht einmal Beweise.

    Genauso der Migrationspakt, der dann doch als verbindlich gilt, laut Politik. Aber erst mal abstreiten, laut sein. Bundes-Tag.

    Also bis da mal was vernünftiges vorliegen würde, was es nicht tut, glaub ich da garnix.
    Auffällig war, dass der Main-Stream immer gleichzeitig zwei Themen ansprach: Lüdge mit Campingplatz-Jugendamt -Bordell und Lübcke als Politiker. Es sind ja im Fall Lüdge bei der Polizei sehr viele Datenträger verschwunden.
    Genauso wie ein AMT sich Pässe klauen lässt.

    Es geht um Land-Tags-Wahlen und um die AFD als starke Kraft, die die Altparteiler zerstören wollen. Und man weiß, welcher Vergangenheit die Altparteiler angehören und dass sie vieles noch nicht abgelegt haben, sondern andere als das betiteln, was sie selber sind als Ablenkung.

    Anderes Thema: Finanzbehörden gleichen Auslandskonten Deutscher ab, indem sie über eine Software an die Daten kommen. Übermittelt über die anderen Staaten. Und es lägen schon 10 Millionen Daten-Sätze vor. Naja. Wenns mal auch wieder so´n Fake is.

  21. Fluß
    Juni 30, 2019 um 3:49 pm

    Peter Helmes schreibt noch etwas über Bündnis 90/Grüne, speziell über Habeck:
    https://conservo.wordpress.com/2019/06/29/eine-gruene-mission-jesus-habeck-neo-heiland-und-weltenretter

    „““ Daß dahinter ein abgekartetes Spiel „geneigter Medien“ und „gesellschaftlich relevanter Kräfte“, wie z. B. Gewerkschaften, Kirchen und „Sozial-Vereine“, steht, wird in der öffentlichen Wahrnehmung geflissentlich ausgeschaltet. Stattdessen wird dem staunenden Volk eine neue Volksbewegung – „FFF“ (Fridays For Future) – vorgegaukelt, die fortan das Licht des Himmels auf die geschundene Erde zurückzaubern soll. Denn das Böse ist immer und überall – und lauert „von rechts“.

    Die Botschaft – grün gefärbt, aber aus tiefstem Rot (Karl Marx) schöpfend – hat sozusagen einen religiösen Charakter. Die Botschaft gleicht einer Mission, für die man auserwählt wurde und die nicht in Frage gestellt werden darf. Es ist mehr als nervend, wie oft die Grünen betonen, daß es nur ihren Weg gäbe, mit der von ihnen beschworenen Dauerapokalypse umzugehen – nämlich den der grünen Heilslehre.Bürgerlich statt zottelig

    Bei dem Unterfangen, die Welt von „rechts“ und damit von allem Übel zu befreien, hatten die Grünen ein Höchstmaß an „Glück der richtigen Stunde“: Nachdem die geistig verblichene Führungsriege der Alt-Grünen (Künast, Roth, Trittin und Consorten) mit Volldampf ins politische Austragshäuschen mehr oder weniger unfreiwillig geschoben wurde, war ein Neuanfang geboten. Das Glück der Stunde wollte es, daß der grünen Partei im Norden eben jener neue Heilsbringer heranwuchs…. „““

    „““ „In Diktaturen gibt es keine Widerrede. Es regiert eine Orwell’sche Sprachpolizei, die bestimmte Begriffe und Worte verbannt…“

    Das sagt dieser Frechdachs ungeniert, und niemand fährt ihm in die Parade. „Orwell´sche Sprachpolizei“ – wie Habeck sie nennt – haben wir nämlich längst, dank links-grüner Politik. Diese „Polizei“ heißt nur anders und hat einen Namen, den niemand versteht (verstehen soll):

    „Netzdurchwirkungsgesetz“ – das ist nichts anderes als eine neue grün-rote Kontroll- und Zensurinstanz dieses Landes, geleitet von – ausgerechnet – einer ehemaligen Stasi-Tante.

    Politiker sehen selten den Balken im eigenen Auge. Robert Habeck, der neue Heilsbringer der Grünen, ist geradezu ein Musterexemplar dieser Erkenntnis. Typisch für ihn ist sein Spruch

    „Wer keine Gegenreden zulässt, läßt sich in Wahrheit nicht auf die Wirklichkeit ein“ (S. 29f. seines Buches).

    Zu Habecks „Wirklichkeit“ gehören aber AfD, Rechtspopulisten – und überhaupt „Andersdenkende“ – gewiß nicht.

    Denn alle diese „Populisten“ sollen mit Habecks und seiner Grünen Segen an „Gegenreden“ und öffentlichen Auftritten gehindert sowie mundtot gemacht werden. Deren Veranstaltungen darf man ungestraft und mit bestem reinem Gewissen stören und die Teilnehmer terrorisieren.

    Noch so´n Habeck-Satz nimmt ihm die Maske vom Gesicht:

    „Politik schwächt sich, wenn sie davon ausgeht, dass … ihre Ziele moralisch überlegen sind und sie selbst im Besitz einer höheren Wahrheit ist“ (S. 99 s. Buches).

    Sind es doch gerade die Grünen, die uns seit Jahr und Tag einreden, sie hätten die höhere Wahrheit und die reine Lauterkeit in der Politik gepachtet!

    „Die reine Lauterkeit“? Das war bei den Grünen stets anders und hält eine Realitätsprobe nicht durch. Man erinnere sich:

    Straffreier Sex mit Kindern

    Von 1980 bis (mind.) 1989 und darüber hinaus forderten die Grünen, den Sex mit kleinen Kindern straffrei zu stellen, wenn die Kinder diese sexuellen Handlungen von Erwachsenen einvernehmlich wünschten. (Jürgen Trittin z.B. unterschrieb diese pädophile Forderung.)

    Damit haben die Grünen eine sehr große Schuld auf sich geladen, die sie nicht damit loswerden, daß sie sich kurz mal für ihre jahrelang falsche und kriminelle Haltung in Sachen Kindersex entschuldigen.

    Pädophile wurden als „schützenswerte Minderheit“ der Minderheit der Schwulen und Lesben zugegliedert – unerträglich, was Grüne damals über viele, viele Jahre verbrochen hatten! Kaum einem der Wähler der Grünen ist bekannt, daß die von ihm gewählte Partei den straffreien Sex mit Kindern ins Wahl- und Parteiprogramm aufgenommen hatte!

    Die völlig stümperhafte und nicht umfassende Aufarbeitung dieses Themas geschah seitens der Grünen lediglich in Form eines Gutachtens, das ein „Experte“ im Auftrag – und von den Grünen bezahlt(!) – gefertigt hatte.

    Bis heute ist kein damals aufgrund der von Grünen geforderten Pädophilie-Freiheit mißbrauchtes Kind (Opfer) finanziell angemessen entschädigt worden. Zumindest ist mir kein Fall bekannt, obwohl allein schon Cohn-Bendit von fast 200 Kleinkindern berichtete, denen er erlaubte, sein Geschlechtsteil zu streicheln und sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen (siehe Buch: „Der große Bazar“). Auch die Zahl der Opfer ist bis heute nicht lückenlos geprüft worden. ….. „““

    Hört sich alles nach SC an. Indoktrinationistisch geschädigt auf andere unsozial abwälzen.
    Also Gefühle kaputt, Reaktionen antrainiert, Ist auch bei Greta Thunberg sichtbar, die hat nen bösen Blick.
    Nix mit offene Diskussionen sondern getriebene Angriffs-Lust. Haun, bevor der andere haut – alles antrainiert.

  22. Fluß
    Juni 30, 2019 um 6:35 pm

    Ein Pfarrer als Organisation, die Nonnen vergewaltigte und Kinder für Sex-Spiele benutzt.
    Und ne Nonne wird rausgeschmissen, weil sie Kondome verteilte.
    US-Schauspieler haben schon öffentlich gemacht, dass die Vergewaltigungen stattfinden, nicht nur bei/in der Kirche/kirchlische Einrichtungen. Wie viele starben deswegen?
    Der Handel mit Menschen soll nicht aufgeklärt werden, Kinder nicht geschützt über die leiblichen Eltern. Kiga und Schule zerbrechen Kinder.
    Schwimm-Bäder zerfallen, weil sie schließen müssen. Massen-Andrang durch ausländische junge Männer, denn die kennen keinen Respekt.
    Die Bezness-Seite gibt es schon lange. Merkel und Altparteien vereinfachen dieses Kriminelle über Einfliegen und Schiffen die so tun, als wären sie Fangschiffe, dabei nehmen sie nur ein Boot mit, damit es so aussieht, als hätten sie Wanderer auf dem Wasser aufgelesen.

    Bündnis 90/Grüne mit den Sex-Fantasien ala Lüdge-Campingplatz-Jugend-Amt.

    Alle Einrichtungen in D zerfallen (sind unterwandert), da soll laut Altparteien die AFD nicht stören. BER ist nicht mehr abnahmefähig, steht bei Danisch.
    Statt Flug-Taxi gibt’s Tretroller.
    GUT 8 10 werden gekauft, indem die Leute. die am Tropf hängen, ihre Schuldigkeit tun.
    Geh heim Dienst.

    Wo ist der Beweis, dass Lübcke tot ist?

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gedenken-an-luebcke-pfarrer-ruft-afd-mitglieder-zur-umkehr-auf-16260294.html

    https://netzpolitik.org/2019/verfassungsschutzbericht-der-geheimdienst-und-die-sozialen-netzwerke/

    https://netzpolitik.org/2019/wir-veroeffentlichen-das-verfassungsschutz-gutachten-zur-afd/?fbclid=IwAR3G1VMeTlZv0Ijmty6h_vWjUjf111cLladBHYLjc1m2Cb0rp9wXNY88C-M

  23. E. Duberr
    Juli 1, 2019 um 11:29 pm

    IN DER KÜRZE LIEGT DIE WÜRZE . MIR WIRD SCHLECHT .

  24. Fluß
    Juli 4, 2019 um 6:39 pm

    https://www.blicknachlinks.org/

    Auflistungen von der AFD. Ein Portal. Linksextremismus.

    Wie schrieb jemand, man solle den Polizeiberichten nicht glauben, weil die Partei ergreifen (schrieb eine Alt-Partei)..
    Also die Leut, die gegen die AFD sind, ergreifen subjektiv Partei, sind nicht objektiv.
    Die Söldner sind parteilos, werden aber bezahlt.

  25. Fluß
    Juli 5, 2019 um 10:14 am

    Im Link geht es um die Wissenschaft der Russen und andere wissenschaftliche Erkenntnisse. Da erzählt der Blogbetreiber kostenlos etwas aus seinen Seminaren. Der 2.Teil beinhaltet das von Jason Mason, wo ja auch die Physikerin ansprach, die in Cern arbeitete.

    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2019/06/wir-befinden-uns-in-einem-endkrieg.html

    „““Ein binärer Code wird in der konventionellen Computerprogrammierung genutzt.
    (Daten werden aus einem Dualen System heraus über Strohmkreislaufparameter
    gespeichert und wieder abgerufen)
    0 und 1

    Ein ternärer Code wird in der seit 70 Jahren geheimen Quantencomputerprogrammierung genutzt.
    (Daten werden aus dem Multiversum der Torsionsfelder, logharytmisch über das Quantenfeld abgegriffen und runtergerechnet)
    0 und 1 und 2

    Ein quartärer Code wird von dem Bioroboter des 3D holographisch projezierenden Menschen genutzt.
    (Daten werden multifraktal über Licht-TON Ereignisse, Torsionsfelder und skalare Wellen abgegriffen, emmitiert und mit der Vakuumzelle und der Epiphyse in Interaktion gesetzt.)
    0 und 1 und 2 und 3

    Zu den binären Computern muss ich nicht viel sagen. Du sitzt gerade vor einem und weisst vermutlich wie er ungefähr funktioniert.

    Der ternäre Quantencomputer ist etwas komplexer.
    Er wird seit einigen Jahren öffentlich behandelt. Alle russischen Diagnosegeräte, die das Körperfeld ablesen arbeiten im Endeffekt mit den in Russland stationierten Quantencomputern. „““

    „““Du führst einen Menschen der 5 Körper belebt.
    Deine Menschmaschiene hat verschiende Grundeinstellungen und Funktionsweisen, die diesen Menschen regulieren. Diese bekommst Du weder an der Schule, noch im Studium gelehrt.
    Dennoch nutzt Du sie unbewusst und stets sehr präziese.

    Deine Gene sind ein wichtiger Faktor und die Schnittstelle, an der Informationsfelder, Frequenzen, das Vakuum und das Multiversum Deiner inneren Welten über vier Basenpaare in Aminosäuren umgewandelt werden. „““

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Schreibe eine Antwort zu E. Duberr Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: