Startseite > Gesellschaft > Städte rufen Klimanotstand aus!

Städte rufen Klimanotstand aus!

Nach dem die Städte Vancouver, Oakland, London und Basel den Klimanotstand ausgerufen hatten, folgte ihrem Beispiel mit Konstanz nun die erste deutsche Stadt (siehe im Focus).

Die Idee zur Ausrufung eines Klimanotstandes stammt von Adrian Whitehead, er ist studierter Biologe und kommt aus Australien. Der Hitzesommer 2003 hat ihn wachgerüttelt.

Er ist überzeugt, dass eine Ausrufung des Klimanotstandes durch öffentliche Institutionen den Menschen zeigt, dass es sich bei der Klimakatastrophe tatsächlich um einen Notfall handelt!

Fundstelle: www.klimanotstand.com

Es wird auch hier wieder so getan, als wäre es wissenschaftlicher Konsens, dass CO2 die Temperatur auf unserer Erde erhöhen würde, was in meinen Augen nicht so ist Es mag ein politische Konsens sein, jedoch gibt es nach wie vor eine sehr große Anzahl von Wissenschaftlern, die andere Faktoren wie die Sonne als auch die kosmischen Strahlen dafür verantwortlich machen (Artikelsammlung). Und da hat der Mensch keinen Einfluss drauf. Dass aber nun so viel Handlungsenergie auf eine Reduktion des Ausstoßes von CO2 gelegt wird, könnte verhindern, dass viel drängendere Umweltproblem nicht angegangen werden wie die Vergüllung unserer Felder, das Einbringen von Plastikmüll in unsere Weltmeere, das Vergiften unserer Umwelt mit Pestiziden, das Überfischen unserer Meere, und ich könnte noch lange so weiter aufzählen.

Udo Rohner kommentierte auf die Nachricht spontan so (siehe):

Das ist doch wundervoll ….

Stellt Euch vor, eine ganze Stadt fängt an zu denken und konsequent zu handeln und bemüht sich ab sofort aufrichtig um:

weniger Energieverbrauch,
weniger Ressourcenverbrauch,
weniger Maschineneinsatz,
weniger Mobilität,
weniger Flächenverbrauch,
weniger kurzlebige Gebrauchsgüter
weniger Unterhaltungselektronik
weniger Kommunikationstechnik
weniger Fleisch,
weniger intensive Landwirtschaft
weniger intensive Forstwirtschaft
weniger Südfrüchte
weniger Importe
weniger Fernreisen
weniger Rüstung
weniger Überfluss
weniger Luxus
etc. etc. etc.

Das hätte doch in dieser Stadt eine grundlegende Umstrukturierung unserer individuellen und gesellschaftlichen Lebensweise auf nahezu allen Ebenen unseres Gemeinwesens und unserer ganz persönlichen Alltagsgestaltung zur Folge.

Und am Ende dieses Prozesses stünde eine Gemeinschaft, in der es keine Altersarmut, keine Arbeitslosigkeit im klassischen Sinne, kein erniedrigendes Hartz4 – System, keinen chronischen Niedriglohn, keinen unmäßigen Reichtum, keinen Pflegenotstand und keine Mitweltzerstörung zu Gunsten eines für unsere natürlichen Lebensräume unerträglichen Wohlstandes mehr gäbe, weil die Menschen zu einem sozialen Miteinander und Füreinander unter dem Leitbild einer intelligenten Bescheidenheit zusammengerückt wären..

Also lasst doch bitte die Leute ruhig ihren „Klimanotstand“ ausrufen und ihrem „Ökowahn“ frönen.
Wenn der Wandel beherzt und vernünftig angegangen wird, wird Deutschland eine moderne „alte Welt“, mit hinreichend großen Regenerationsräumen für unsere Tier – und Pflanzenwelt, mit sauberen Bächen, Flüssen und Seen, mit unbelastetem Grundwasser, sauberer Luft und minimaler Strahlenbelastung, mit gesunden Nahrungsmitteln und einer Bevölkerung, die ihren Lebensalltag so organisiert, dass ein schonender Umgang unserer Gemeinschaft mit Energie und anderen Ressourcen zu einer Renaissance des Handwerk und der Manufakturen und zu einer Kultur der Langlebigkeit von Gebrauchsgütern und deren sinnvoller Wiederverwendung führt. 

Das schafft Arbeitsplätze für gering qualifizierte eben so, wie für Hochqualifizierte, die niemand braucht und insgesamt vermutlich trotz einem deutlichen „Weniger“, vermutlich eine zum Großteil zufriedene Bevölkerung…

Ja, so gesehen ist da was dran, schauen wir doch einmal, was sich mit dieser Notstandsbewegung sonst noch transformieren lässt …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,
  1. Martin Bartonitz
    Mai 3, 2019 um 9:03 am

    Markus Merlin auf Facebook:

    Aha – Klimanotstand wegen CO2 – mit 0,038% Anteil in der Atmosphäre…… Obendrein würde mehr CO2 nur die Pflanzen in ihrem Wachstum fördern, das hatten wir schon mal. Außerdem ist CO2 absolut ungiftig.
    Wie wär’s denn mit Aufforsten? Wie wär’s denn damit, richtige Alternativen auf die Straße zu bringen – Hybridfahrzeuge, die gar keine Kraftwerke und Windräder brauchen? Wie wär’s denn, Nanotechnologie,Plastikwahn und Gentech mal zu kontrollieren und zu untersuchen, bevor man da alles auf die Menschheit loslässt?
    Wie wär’s denn, „Lobbyarbeit zu verbieten und sämtliche „Neuen Finanzprodukte“ – die gar nichts sind außer legalisierter Betrug?

    • Hildegard
      Mai 3, 2019 um 10:40 am

      Sie sprechen mir aus der Seele – diese einseitige Klima-Gehirnwäsche bzw. Ersatzreligion ist wohl der Alptraum der Versklavung und Verdummung, damit einige oder mehrere enormen Profit herausschlagen können. Seriöse und ernsthafte Wissenschaftler, die hervorragende Arbeit leisten, werden entweder mundtot gemacht oder verläumdet. Niemand jedoch verhindert das tägliche Zubetonieren von Landstrichen, Vernichtung von intakten Grünflächen, Acker- und Kulturland aus Profitgier. Wasser kann vom Boden nicht mehr gehalten werden, Grundwasser wird nachhaltig reduziert und vernichtet, Hitze kann nicht mehr durch ausreichende Wald-u.Kulturflächen reduziert werden, dadurch zu wenig Sauerstoffproduktion durch Pflanzen etc.
      Ergänzend wäre festzustellen: hat sich jemand die Frage gestellt, wie sich die vergangenen Atombombenversuche, Kriege mit sämtlichen erlaubten und unerlaubten Waffen aller Art, Truppentransporten, ausufernder Flugverkehr,
      Warenverkehr etc. nachhaltig auf Klima und Weltgeschehen auswirken ??? Kräfte lösen sich nicht einfach in NICHTS auf – schon gar nicht in diesen Größenordnungen!!
      Zuviele Finanzinteressen sowie unerträgliche Machtgier verhindern bewusst, die Gesamtheit der Wahrheiten nur ansatzweise in ihrer Komplexität zu erforschen und zu erkennen, soferne wir überhaupt technisch und moralisch dazu in der Lage sind alles zu hinterfragen was im gesamten Schöpfungsplan an Komplexität und Zusammenhängen läuft – Wir und niemand hat das Recht hier Gott spielen zu wollen – der Fall wird tief sein – und der für alle auch für unsere Kinder, denen wir in Liebe und Verantwortung verpflichtet sind.
      Von glühenden Betonwüsten, Robotern und Geld/Gold können wir uns nicht ernähren – auch wenn noch soviel chemisches Essen erfunden wird, das alle letztlich krank macht.
      Die Klimaänderung ist großteils Produkt von Polwanderungen, Sonnenaktivitäten und
      Umweltsünden (vergiftetes Wasser, vergiftete und zerstörte Böden, vergiftete Luft und Atmosphäre) gegen unsere Erde, die wir als Gäste bewohnen dürfen mit der Verpflichtung unseren künftigen Generationen ein wohlbestelltes Haus zu übergeben.!!!!!!!!!!!!!!

  2. E. Duberr
    Mai 3, 2019 um 12:28 pm

    Die Menschheit will betrogen werden . Man kann nur noch kotzen . CO2 , die neueste Geldmaschine . Je „gebildeter“ desto DUMMER oder einfach nur betrügerischer . Wir brauchen mehr CO2 in unserer Umwelt , für mehr Pflanzenwachstum . Aufforstung ist das Einzige , was überhaupt Sinn macht . Bäume pflanzen , überall und ständig .Bäume wirken ausgleichend.
    Wie war es nur möglich ,CO2 zum GIFTGAS zu erklären . Wozu noch Chemieunterricht in den Schulen ? Wieso beteiligen sich nur so viele Lehrerinnen und Lehrer an diesem Jahrhundertbetrug ? Sie sollten einmal das Gespräch mit dem Chemiepauker suchen.

  3. Martin Bartonitz
    Mai 3, 2019 um 12:45 pm

    Auf den Punkt gebracht: Neue Steuern braucht das Land

  4. Fluß
    Mai 3, 2019 um 1:13 pm

    Greta wird übrigens vorgeschickt weil jeder C02 einatmet. Die Erde ist ja auch ein Kohlenstoff-Planet.
    Ist wie die Geschichte mit Notre Dame.
    Psychologisch gesehen schaffen Länder es selten, dass alle an einem Strang ziehen. Der Kapitalismus verbietet es schon, deswegen ist die Antifa auch gegen Rassen. So kann gelenkt werden.
    Bei Ereignissen halten Menschen plötzlich Händchen, nehmen Anteil.
    Das is wie mit den Muslimen, die sich ländermäßig nicht verstehen, aber sind sie in einem fremden Land, dann gilt nur der Islam als Erkennungs-Zeichen. Da zeigt der Islam das Daheim an, eine Verbundenheit – Sprachen sind dann trotzdem teils verschieden..
    Das ist bei Deutschen anders. Die Deutschen sind normalerweise offene Menschen, aber die Invasoren treibens ja auch bunt mit der Magie. Als die Flüchtlinge damals aus Lybien nach Zypern kamen, sortierte Daskalos die Schwarzmagier aus, verbrannte Bücher mit Sprüchen/Formeln.
    Ja und Greta wendet Magie an, sie nimmt ein Thema, wo Leute auf was hinarbeiten sollen. Das ist auch schon gewissermaßen politisch.
    Nur ist es ein Kohlenstoff-Planet, auf dem will sie mit dem Thema Kohlenstoff Panik verbreiten.
    Da sie eine leichte Form der Trisomie 21 hat (Sind nur anteilig Organe betroffen, nicht alle), gehört die Angst-Störung mit dahin und sie will sie weiter ausbaun und wahrscheinlich will sie agieren (anstatt dass sie einen Handwerks-Beruf erlernt) bevor sie stirbt. Weil sie denkt, sie lebe nicht lange. Naja.
    Also auf einem Kohlenstoffplaneten, wo selbst der Arbeitsschutz viel C02-Kontakt erlaubt, ist der Wunsch der Reduzierung unlogisch.
    Es schadet ja noch nicht mal Schwangere, aber die Umweltfaktoren wie Weichmacher, Impfungen mit Embryosanteile und Glyphosat und Quecksilber usw….schadet. Genauso G5. Die Welt braucht Bäume, sie braucht keine Spinnereien durch Greta Thunberg gefordert.
    Es geht ums Geld. Kapital. Und um den frühen Tod bei einigen Mutationen.
    Das Wort Gift hat im deutschen, lateinischen, englischen verschiedene Bedeutungen. Welche Entscheidung nun ?

  5. Martin Bartonitz
    Mai 3, 2019 um 2:42 pm

    Stephan Erich kommert auf Facebook zum Artikel: EU-Kommission will Flüssigerdgasimporte aus den USA auf acht Milliarden Kubikmeter verdoppeln:

    Auf der einen Seite verteufelt man den Autoverkehr, hält CO2 für den Klimakiller schlechthin und würde am liebsten alle aufs Fahrrad zwingen. Auf der anderen kauft man amerikanisches Fracking-Gas, mit dem großflächig die Umwelt zerstört wird, anstatt sauber und umweltfreundlich Gas aus den Tiefen Russlands durch Pipelines zu pumpen.

  6. Martin Bartonitz
    Mai 3, 2019 um 4:03 pm

    Aufgeschnappt:

    Warum ruft man Notstände aus..?
    Um es bei der Abwendung einer Gefahr nicht so genau mit den Gesetzen & Vorschriften nehmen zu müssen.!?

    Und wenn es gar keine Gefahr gibt?
    Dann kann man so den Rechtsstaat vollends aushebeln!
    Dauerhaft! Denn eine nicht reale Gefahr kann auch nicht in den Griff bekommen werden, oder.!?

    Böse Leute könnten das als eine Art „grünes Ermächtigungsgesetz“ betrachten…

    -Dr. Seltsam

  7. Martin Bartonitz
    Mai 3, 2019 um 8:10 pm
  8. Fluß
    Mai 4, 2019 um 1:02 pm

    Da ruft eine Gemeinde ungreifbaren Angstnotstand aus und der GREIF-BAR e Pflege-Notstand wird ignoriert.
    Die jungen Leute von heute in Deutschland werden höchstens noch von Familienangehörigen gepflegt wenn sie beeinanderhalten im Alter.
    Viele wandern aus, machen Rentenurlaub im Ausland und die wo herkommen werden
    größtenteils niemanden pflegen, da Männer und frauenunterdrückend. Klima der Falschplanung.

    Aufrechte Deutsche pflegen, andere lassen es tun.

  9. Mai 4, 2019 um 4:19 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  10. Raller
    Mai 5, 2019 um 12:00 am

    Die SPD wir niedergeschrieben. Kein Bürger soll sie noch für wählbar halten. Der Rest, ist Rechts, also nicht wählbar.Der „Klimanotstand/Greta ist Panikmache. Deutschland/Europa hab Angst und wende dich denen zu die dir die ultimative geplante Erlösung bieten.
    Bleibt nur noch die gepriesene „Grüne“ und die „Merkelfraktion“. Diese sollen die neue Parteienkoalition bilden.
    Masseneinwanderung und Natur-/ Wirtschaftszerstörung sind ihr Ziel.
    Hätte währe wenn und soundso vieleicht könnten und hätten wir können…
    Wir sind es, die es verändern können, nicht die die wir hoffen erwarten zu können/wollen.
    Danach werden wir, wird von der Presse schon vorbereitet, in einen Krieg/Konfrontation mit Russland geleitet. Der Eine muß/soll Schuld haben.

    Danke an Herr Bartonitz für die interessanten Artikel und Gruß an die Mitlesenden

    .

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: