Startseite > Gesellschaft > „Wenn ein Olivenbaum erkrankt ist, dann muss er geheilt und nicht umgebracht werden!“

„Wenn ein Olivenbaum erkrankt ist, dann muss er geheilt und nicht umgebracht werden!“

Jahrhunderte alte Olivenhaine rund um die
Stadt Caprarica di Lecce

Die Politik ist die Mafia.

Marco, Olivenbauer in Salento

Ich nehme immer häufiger wahr, wie häufig große Bäume in unseren Städte, an Straßen, aber auch Wäldern gefällt werden. Hier möchte ich nun einen Fall vorstellen, bei dem ich Hals habe. Die diktatorisch agierenden EU-Handlanger der Konzerne haben sich erlaubt, im italienischen Salento Tausende von uralten Olivenbäume abholzen zu lassen, die Produktion junger gesunden Bäume zu vernichten. Grund sei ein gefährliches Feuerbakterium, weshalb befallene Stellen großflächig entsorgt werden mussten.

Diese Art und Weise der Vernichtung von erkrankten Lebewesen, und ich zähle inzwischen auch unsere Gewächse dazu, zeigt den Geist dieser irren Eliten. Die Eliten werden auch nicht davor zurückschrecken, die Menschheitsfamilie auf ein für sie erträgliches Maß zurückzusetzen. Ich hörte mir gestern ein Video an, in dem es darum ging, dass rund 500 Millionen Ausgewählte (Stichworte: der globale Prädiktor, Georgia Guidestones) von etwa 1 Milliarde Dienern plus Roboter versorgt werden sollen.

In dem folgenden Video wird uns ein Interview mit Marco, einem betroffenen Olivenbauer der Region, dargestellt, wie der EU-Terror ablief und wie sich die Bauern inzwischen gewehrt haben (siehe dazu auch den Artikel Italien Mafia – Der Feuerbakterien-Krimi geht weiter), darin:

Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Lecce ein Ermittlungsverfahren gegen 10 Personen eröffnet, darunter praktisch alle Verantwortlichen für den „Kampf“ gegen die Feuerbakterien: mehrere hohe Beamte der Region Apulien, der Chef der regionalen Pflanzenschutz-Beobachtungsstelle, Forscher und mehrere leitenden Universitätsdozenten der Universität Bari, der Chef der Forstpolizei (die wiederum dem Landwirtschaftsministerium untersteht) – der als „außerordentlicher Kommissar“ die „Bekämpfungsaktion“ gegen die Feuerbakterie leitete.

An Delikten wird ihnen Urkundenfälschung, vorsätzliche Verbreitung einer Pflanzenkrankheit, fahrlässiges Herbeiführen von Umweltverbrechen und Zerstörung von Naturschönheiten vorgeworfen. Zuletzt hat die Staatsanwaltschaft auch Olivenbäume beschlagnahmt, um sie davor zu bewahren, gefällt zu werden.

Und nun lesen wir, dass in Deutschland aufgrund eines aggressiven Pilzes ebenfalls Tausende von Bäumen vernichtet werden sollen (siehe:
Killer-Pilz grassiert bereits in NRW – und bedroht jetzt Bäume in ganz Deutschland). Nachtigall, ick hör Dir trapsen … Nun aber zum Interview:

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
  1. Martin Bartonitz
    April 4, 2019 um 9:57 am

    Claudia Sper auf Facebook:
    „Während für das Modell des Klimawandels ‚geworben‘ wird, spitzt sich zur Zeit zu, was an Verbrechen an dem Ökosystem und gegen die Bevölkerung im Gange ist, für feinfühlige Menschen kaum auszuhalten! Geistige Hygiene wird überlebenswichtig!“

  2. April 4, 2019 um 10:55 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. tulacelinastonebridge
    April 4, 2019 um 4:59 pm

    auf was auch immer man diese Geschichte anwendet. 😉

    Das Geisterschiff

    Während eines Griechenland-Urlaubs hatten sich zwölf junge Leute aus Deutschland eine große Segelyacht ausgeliehen und kreuzten damit in der Ägäis. Mitten auf dem Meer kamen sie während einer Flaute auf die Idee, schwimmen zu gehen. Nacheinander sprangen alle ins Wasser, zuletzt auch der Steuermann. Erst in diesem Augenblick bemerkten sie zu ihrem Schrecken, dass sie vergessen hatten, die Leiter der Yacht zum Wiedereinstieg herabzulassen. Ohne Leiter fanden sie keine Möglichkeit, auf das Schiff zurückzukommen. Es trieb ab, und alle zwölf Leute ertranken.

    Quelle: Rolf Wilhelm Brednich, Die Maus im Jumbo-Jet. Neue sagenhafte Geschichten von heute. München 1998, Nr. 51, S. 73.
    Brednich bringt Hinweise in Lehrbüchern zum Segeln, in denen eindringlich auf die drohenden Gefahren bei Verlassen des Schiffes auf hoher See hingewiesen wird.

  4. April 5, 2019 um 12:59 pm

    Zu dieser Baumkrankheitsgeschichte kann ich Dir einen TIPP geben, hast ja selber auch einen Artikel dazu.
    5G

    http://brd-schwindel.ru/warum-wegen-5g-baumkrankheiten-erfunden-werden/

    Klingt nicht abwegig.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: