Startseite > Gesellschaft > Von der Diktatur der Normopathen …

Von der Diktatur der Normopathen …

Unterwasserwelt im LaMer, Neuwied
Foto: Martin Bartonitz

In letzter Zeit habe ich immer stärker das Bild vor Augen, wie ein richtig großer träger Tanker auf eine Klippe zusteuert, und es immer weniger möglich ist, die Fahrtrichtung zu korrigieren, beobachte ich, wie unsere Regierungen angeführt von psychopathischen Tiefstaatlern am Werk sind. Robert Stein widmet sich im folgenden Video-Beitrag diesem meinem Bild. Dazu ist noch geschrieben:

Heutiges Thema: Platons sechstes Buch mit dem Titel Der Staat. Und Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was hat denn so ein alter Schinken mit der Zeit von heute zu tun? Berechtigte Frage, aber der aktuelle Bezug wird mehr als deutlich, wenn Ihr erfahrt welche Weitsicht ein Mann schon vor 2400 Jahren haben konnte. In diesem Buch beschreibt Platon ein Schiff, dessen Eigner nicht richtig hören kann und auch sein Augenlicht ist stark getrübt. Halbblind und halbtaub ist der arme Mann und hinzu kommt noch eine Besatzung, die miteinander im Streit liegt und tief gespalten ist. Jeder einzelne will das Steuer übernehmen, obwohl keiner je gelernt hat ein Schiff dieser Größe zu navigieren. Der einzige der die Sterne wirklich lesen kann, der wird verachtet und gemieden, als Blender und Nichtsnutz abgetan.

Vielleicht hatte Platon seherische Fähigkeiten, vielleicht hat er auch einfach nur genau beobachtet was in seiner Zeit schon passiert ist, aber seine Geschichte, sein Gleichnis von einem Schiff wie diesem ist genau die Beschreibung von Deutschland zu Beginn des dritten Jahrtausend. Das Narrenschiff hat volle Fahrt aufgenommen, ein Schiff indem die Unfähigen und Blender die Navigation und Führung übernommen haben. Kein Land auf der Welt schafft es mit solch religiösem Eifer sich selbst und seine Wirtschaft zu ruinieren und dabei auch noch das Gefühl zu haben die Welt zu retten.

Robert fragt sich, warum das Ruder nicht umzureißen geht. Seine Antwort ist, dass unser gesellschaftliches Betriebssystem zu viele stark genormte Menschen geschaffen hat, die dieses System mit aller Energie unterstützen. Ist es das, was so viele große Reiche vor uns haben unterlassen gehen? Also ab ins Regal und macht Euch wie immer ein eigenes Bild:

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,
  1. März 20, 2019 um 8:14 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Martin Bartonitz
    März 20, 2019 um 9:46 pm

    Und was, wenn aufgrund unseres gesellschaftlichen Betriebssystems uns eine Fähigkeit genommen wird, die uns genau die Zerstörung unserer Umwelt so leicht macht?

  3. Fluß
    März 21, 2019 um 10:23 am

    Es wird oft vergessen, daß Ele-MENT-AL-e den Menschen an Wiederholung erinnern. So bekommen sie Nahrung. Genährt aus dem Äther, auf den geht die Greta nicht ein, da sie intellektuell wirken will, phantasievoll das weitermacht, was ihre Verwandschaft als Glaube erfand – damit sie an der Börse die Aktien bedienen können.

    Der Äther galt lange Zeit als occult, als 5.Element nur versteckt erwähnt.
    Die Elementale brauchen das 5.Element. Da der Mensch sie erschuf (Ausstrahlung), kommen sie fürs Aufladen wieder.

    Der Äther lädt auf, auch BewußtSein genannt.
    Greta und Konsorten beziehen sich bewußt auf Elektrizität, die hergestellt werden muß. Sie wird gelenkt, damit die Leibknechte (Anhängsel), die passenden Leute (Kinder) anzieht.
    Sie erschafft des Geldes wegen Anziehungskraft, indem sie hochtrabend was auswendig gelerntes babbelt und niemand hat sie schreiben sehen. Kann sie lesen und schreiben?

    Der Zeitpunkt der Akt-ION ist interessant. Es ist kalt und sie ist dick eingepackt.
    Und es steht die Europa-Wahl. Das Europa als Parlament usw., welches die in Europa lebende bezahlen müssen. Mit der Steuer.
    Und der Islam überschattet Schweden, da kommt sie her. Sie flüchtet vpr dem Islam, dem ist Greta egal. Sie reist umher und das freitags weil freitags die Moslems (Islam) in der Moschee hocken (jungs und Männer).

    Unterstützt wird das von der Antifa, die Schulen infiltriert und wies aussieht Lehrer die auch noch explizit züchten, als Intellektuell versteckt, da oft Gymnasien betroffen sind.

    Es gibt auch in D schon Wasserstoffautos. Warum werden die nicht großflächig gebaut?

  4. Fluß
    März 21, 2019 um 10:58 am

    Und es geht um die 2 Klassengesellschaft in D. Menschen mit Kindern und die ohne.
    Um Kinder wird in der Werbung viel geworben. Und es ist bekannt, daß in Joghurts nicht das drin ist, wenn da ne Frucht abgebildet ist, sondern nur das Aroma wie Sägespähne.
    Das ehrlichste Joghurt ist das ohne Beisätze. Außer die Körner die reingeschüttet werden können.
    Wie viele Eltern geben ihren Kindern süße Getränke, schleppen die auch noch. Dabei ist da nur Farbe (rot von ner Laus) und Zucker drin oder giftiger Süßstoff.

    Kinder haben keine Lobby. Und nun werden ausländische Kinder seit Jahren ins Land eingeführt und die haben andere Kulturen, da ist das Kind oft nix wert, genauso die Frau wenig wert laut ihrer ReligION ist, ihres Glaubens. Viele wollen auch nicht arbeiten.
    Helfen tut dann die Kirche, andresherum hilft der Islam nur Männern, da Frauen da nichts wert sind.
    Es gibt ja eine Moschee, von einer Frau geführt, wo alle reindürfen. Frei. Wie in Kirchen. Diese Frau hat Polizei-Schutz.
    Religionen sind Männergemachte Vereinnahmung. Ohne Frau wären sie nix, stellen sich Putzfrauen usw. an.

    Die Nischen, wo Menschen noch an Geld kommen können, sind bekannt. Politik, wie der Gümpel der nun in den Staatsdienst geht. Wie die C.Roth die eh die Türkei liebt und Bundesvizepräsidentin ist (neutral sein soll), aber gegen die AFD auf Kampfmodus ist.
    Keine Kinder haben, Geld im Ausland anlegen usw…

    Unterm Strich sind die Länder gespalten. Nix mit Einheit in einem Land.

    Aber das ist ja nur eine Welt von vielen Parallel-Welten und sie finden im Innern statt.
    Leben in den 5 Sinnen erlaubt nun einmal diese niedrige Energie.

  5. E. Duberr
    März 21, 2019 um 12:08 pm

    Das SCHIFF ist ein sehr gutes Beispiel . Besser kann man den Zustand des Landes nicht beschreiben . Schuld ist unsere Sucht nach Norm-und Standartdenken . Sowie jemand nicht auf dem Strich der Standartdenker läuft , wird er ausgegrenzt , sogar angefeindet .

    In einem Dorf in Ostholstein machten zwei Dorfbewohner den Vorschlag , eine bevorstehende Dorfvorsteherwahl nicht stattfinden zu lassen , weil der Bürgermeister und der Kandidat für den Vorsteherposten von vielen als korrupt angesehen wurden .Der aufsichtführende Bürgermeister tat alles , um seinen Wunschkandidaten durchzudrücken . Die Dörfler waren zu feige und zu dumm, die Wahl einfach zu verweigern . Wie ? Einfach überhaupt nicht wählen ??? Das geht doch nicht ! Wir brauchen doch einen Dorfvorsteher ?!( WOFÜR ? ) Die Zentralgemeinde regiert sowieso durch . Aber nein , lieber einen korrupten als gar keinen Vorsteher .

    Ein wahres Beispiel aus dem Leben .Die Menschen können mit Freiheit nichts anfangen . Sie sind DUMM UND FEIGE . Und im Staat sieht es noch viel schlimmer aus .

  6. Martin Bartonitz
    März 23, 2019 um 1:02 pm

    Und es gibt noch einen guten Grund, daran zu zweifeln, dass wir von Experten angeführt (hoppla, das ist ja ein Teekesselchen) werden:

    Das Peter Prinzip
    Peters These ist, dass jedes Mitglied einer ausreichend komplexen Hierarchie so lange befördert wird, bis es das Maß seiner absoluten Unfähigkeit erreicht hat, was in der Regel das persönliche Maximum der Karriere­leiter markiert und weitere Beförderungen ausbleiben lässt. Peter: „Nach einer gewissen Zeit wird jede Position von einem Mitarbeiter besetzt, der unfähig ist, seine Aufgabe zu erfüllen.

    • Gerd Zimmermann
      März 24, 2019 um 2:45 pm

      Platon befasste sich nicht nur mit dem Staat.
      Alice hinter den Spiegeln.
      In seinem Werk steht auch Platon hinter dem Spiegel
      und lässt unsere heutige Gesellschaft in den Spiel schauen.

      Selbst koch den Hamster oder back den Meister sind
      nichts anderes als Spiegelbilder. Nur das der Spiegel
      heute die Glotze ist. Das Publikum Klatsch ja schon
      wenn es gelingt Wasser zum kochen zu bringen.

      Der Anfang vom Ende ist längst unterwegs.Ich kann
      in die Zukunft sehen.
      Uns steht kein Weltuntergang bevor sondern
      das goldene Zeitalter.

  7. Gerd Zimmermann
    März 24, 2019 um 3:48 pm

    Ob Platon, Jesus oder Meister Eckhart, sie zeigen uns ein
    einheitliches Weltbild.
    Ein Weltbild das Wissenschaft, Philosophie sowie alle Religionen
    miteinander vereint.

    Nur lernen wir in der Schule nicht lesen.
    Sprechen die drei Herren von Gott, so meinen
    sie Bewusstsein.

    Schreibe ich hier, einen Himmel kann man sehen
    aber nicht wissen, Bewusstsein kann man nicht sehen
    aber wissen, so werden einzig die Buchstaben zu Wörtern
    zusammengefügt und niemand liest was da geschrieben steht.

    Der Mensch braucht einen persönlichen Gott,
    obwohl Jesus sagt, macht euch kein Bild von Gott.
    Wer Ohren hat der höret.

    Wer das Universum in Nullzeit verlassen kann,
    der landet zwangsläufig in der Urquelle.
    Sich das Universum von aussen zu betrachten führt
    zwangsläufig zur Erkenntnis der Schöpfung.

    Immer tiefer in die unendlichen Weiten des Kosmos hineinzuschauen,
    führt immer tiefer in die Sackgasse der Wissenschaften.

    Dies ist aber erst möglich wenn man versteht, was Materie ist und wie sie
    funktioniert. Es gibt keine zwei Substanzen, denn alle Materie löst sich in
    Schwingen auf, also kann es nur eine Substanz geben, deren Schwingung
    geändert werden kann.
    Bekannt als Meer der ungeformten Möglichkeiten.
    Ich wünschte das könnte jemand lesen.
    Wohl eher nicht. Das macht aber nichts.
    Das muss man auch nicht wissen, es sei denn man hat Ohren
    und versteht Jesus, suchst so werdet ihr finden.

    Ich habe es schon 99 gesagt, einmal mehr bringt das Fass
    auch nicht zum überlaufen.

    Das was gesucht werden soll ist unsichbar.

    Jesus sagt, suchst so werdet ihr finden.

    Die Menschheit ist 2000 Jahre danach noch vollkommen überfordert,
    denn das was gesucht werden soll ist unsichbar.

  8. Am.Selli
    März 25, 2019 um 11:57 am

    „Die Menschheit ist 2000 Jahre danach noch vollkommen überfordert …“
    😉
    Wohl wollen-sollen-sind sie doch eher
    in Ver-
    ( nicht: Fair- ! 😉 … )
    -Be-Quäm-lich-keit
    ver-sumpft … worden … werden … sein sollen … ?

    Altes GeH-Danken-An/auf-Rege-Gut dazu:

    Ja-ja, der „Teller-Rand“,
    da hat sich mancher
    nicht nur seine Hand
    schon arg verbrannt …
    Zu wenig auf die Flammen-Nähe geachtet,
    in der so manches verschmachtet…

    Zum Teller-Rand:
    „Sieh einfach doch mal drüber !“
    Wäre Dir das … SO … denn lieber ?
    Einfach da-rüber-sehen ohne den In-Halt zu verstehen ?
    😉
    Man braucht nur äußerst selten einen „Teller“,
    nur aus der Hand zu essen,
    geht doch einfach schneller.
    😉

    Derweil warten draußen im Außen (?)
    Menschen
    ohne Be-Sitz oder andere „Habe“,
    Kinder ohne Zu-Hause,
    – nicht einmal in einer Klause –
    Ob-Dach-Lose und Straßen-Kinder
    auch im tiefsten Winter …

    Direkt vor Deiner Nase …

    Wie bringt man denn Frieden so auf die Straße ?

    Das eigene Brot verschenken,
    an die, die wirklich Hunger haben
    und sich an Deiner Gabe dann laben…
    😉
    Friedens-Mahn-Wachen,
    wo sind sie geblieben ?
    😦
    Ist es denn wirklich bequemer,
    und dem Herzen angenehmer
    zu Hause im Sessel zu sitzen
    und nur Blei-Stifte an-zu-spitzen ?
    😉
    Laßt uns endlich wieder
    bunte Frühlings-Lieder
    auf der Straße singen und tanzen
    mit Herz und Seele,
    Liebe-voll
    😉
    Dank sei unserem ~ Ganzen ~ ,
    mit ehr-Licht-em Lachen und Fröhlich-Sein,
    vielleicht lädt DAS ja dann zum Nach-Denken ein…

    Laßt uns doch das, was wir können, einfach weiter-geben,
    damit andere wieder auf- und über-leben …

    Es werde Licht !
    JaH ! und:
    Es wird!
    DANK sei dem Kreator allen Da-Seins !
    Weil ER
    JEDEN VON UNS LIEBT
    und sich NIE-mals irrt !
    =>
    „Jesus sagt, suchst so werdet ihr finden.“
    So WAHR es ist !

    🙂

    Aber DAS, was HIER von Seinen Worten „übrig“ blieb,
    ist/dient(e) wohl doch ehr nur noch dem Ziel-UM-Trieb …
    (oder sollte es … 😉 … )
    Auf !
    Suchen wir das UR-Sprünglich Wahre wi(e)DER hier !
    Spuren sind doch immer noch genügend dageblieben,
    klar und wahr,
    denen auf-findbar,
    die SEIN Wort und Willen
    wirklich suchend lieben !
    🙂

  9. Fluß
    März 25, 2019 um 3:45 pm

    Eine Lehrerin berichtet aus einer Brennpunkt-Schule, kaum Unterricht. Aus der Emma-Zeitung.
    https://conservo.wordpress.com/2019/03/25/schulen-heute-in-vielen-klassen-ist-kein-oder-nur-wenig-unterricht-moeglich/

    „““ Von Andrea F.

    Was ist an den Schulen los?

    Offener Brief einer Lehrerin, den man sehr umfangreich verteilen sollte *)

    Ich unterrichte an einer ausgesproche­nen Brennpunktschule mitten im Ruhrpott. Die Schule gehört zur Kategorie „Standort 5“, also: bildungsferne Elternhäuser, Eltern meist Hartz IV-Bezieher und oft nicht der deutschen Sprache mächtig, mit einem sehr hohen Anteil muslimischer Schülerinnen und Schüler.

    Es gibt Klassen, in denen kein Unterricht mehr möglich ist

    In der Sekundarstufe I, also der 5. bis 10. Klasse, gibt es Klassen mit 25 bis 31 SchülerInnen. Die haben von Hause aus weder Erziehung noch Benehmen mitbe­kommen und kommen zum großen Teil völlig gehirngewaschen aus den umliegen­den Moscheen in den Unterricht. Als Lehrer merkt man sofort, welche Kinder „die Ungläubigen“ und das „westliche“ Denken ablehnen.

    Es gibt ein paar Klassen, mit denen Unterricht überhaupt möglich ist, und es gibt viele Klassen, in denen fast kein Un­terricht mehr möglich ist. Und diese „schwierigen Klassen“ werden immer mehr. Jeder Lehrer mutiert in solchen Klassen zum Sozialpädagogen, denn es geht nur noch darum, die Horde einiger­maßen zu bändigen, bis es gongt.In Gesamtschulen gibt es zwar den Trainingsraum, in den man Schüler schicken kann, wenn sie sich im Unterricht danebenbenehmen. Im Trainingsraum sollen sie auf einem Blatt ihr Verhalten „reflektieren“. Die Schüler haben das je­doch schnell raus und schreiben einfach, was erwünscht ist. Am realen Verhalten ändert das rein gar nichts.

    Schickt ein Lehrer zu viele Schüler in den Trainingsraum und das wiederholt, wird von Seiten der Schulleitung moniert, dass mit dessen Unterricht was nicht stimme. Erfahrene Lehrer wissen das und schicken daher kaum Schüler in den Trainingsraum. Überhaupt wird von Lehrern erwartet, dass sie mit solchen Horden umgehen können – wenn nicht, fällt das nicht etwa auf die Schüler negativ zurück, sondern auf die Lehrer. Die Schulleitun­gen sind vorrangig darauf aus, das Image ihrer eigenen Schule nach außen zu wah­ren, eine echte Unterstützung der Lehrer findet so gut wie nicht statt.

    Die Schülerinnen und Schüler sind in der Sekundarstufe I extrem unruhig, laut, beleidigen sich gegenseitig („Ich ficke deine Mutter!“), verprügeln sich und können sich nicht drei Minuten lang – und ich meine: drei Minuten! – auf eine Sache konzentrieren.

    Einer zeigte auf dem Handy das Foto seiner „Lieblingsnutte“

    Dazu kommt die Gehirnwäsche in den Moscheen, die sie in diesem Alter bereits regelmäßig besuchen. Sobald es darum geht, was Mädchen zuhause dürfen und was Jungs dürfen, sind wir wieder voll im Mittelalter. Muslimische Jungs aus einer meiner 10. Klassen sagten ganz freimütig, dass sie regelmäßig zu Prostituierten gin­gen und einer zeigte mir sogar auf seinem Handy ein Foto von seiner „Lieblingsnutte“ aus einem Billigpuff. Klar ist gleich­zeitig, dass jedes muslimische Mädchen, das einen Jungen nur ansieht, „die letzte Schlampe“ ist.

    Was Jungs dürfen, dürfen muslimische Mädchen noch lange nicht. Ein nettes muslimisches Mädchen hatte einen Freund, ihre Eltern durften nichts davon wissen, weil die sie sonst verstoßen hätten. Sie musste ihn heimlich treffen, hatte we­gen der Heimlichtuerei ständig Probleme und konnte sich deshalb auch oft im Unterricht nicht konzentrieren.

    Auf extrem großen Widerstand stieß ich in dieser 10. Klasse, als ich Weltentstehungstheorien durchnahm. Wir hatten einen Film über Darwin und die Evolutionstheorie gesehen, und der wurde geradezu ausgebuht. Die Schüler bestanden darauf, dass Allah die Welt erschaffen hat und basta.

    Als ich vorsichtig dar­auf hinwies, dass auch der Koran ein Menschenwerk ist und damit kritisierbar, tobte der ganze Kurs: Nein, Allah hat Mohammed den Koran in die Feder diktiert! Und damit gilt er unveränderlich für alle Zeiten, ein für allemal in Stein gemeißelt, bis heute.

    Der Islam sei die beste Religion und stehe über dem Grundgesetz, heißt es. An dieser Mauer pralle ich ab und zwar total. Nicht der Hauch einer Einsicht, dass man den Koran vielleicht nicht mehr auf heute beziehen kann, weil er historisch zu lesen ist. Nicht der Hauch. Nur geballter Widerstand.

    Für die Äußerungen, dass der Islam über dem Grundgesetz stehe, musste sich keiner der Schüler je bei der Schulleitung rechtfertigen. Allerdings wurde ich, die Lehrerin, zum Gespräch zitiert, weil ich gewagt hatte zu sagen, dass der Islam wie jede andere Religion auch kritisierbar sei.

    An der Schule gibt es auch Islamunterricht von Lehrerinnen mit Kopftuch. In Vertretungsstunden habe ich mir von den Schülern mal zeigen lassen, was sie da so im Unterricht besprechen: Sie lernen die verschiedenen Stellungen beim Beten. Es gibt null Kritik am Islam, keine kritische Lesart des Korans. Die Schülerinnen und Schüler müssen Koranverse auswendig lernen. Die meisten, die den Islam-Unterricht besuchen, sind flammende Erdoğan-AnhängerInnen. Übrigens auch viele der muslimischen Lehrerinnen und Lehrer.

    Ein Film über die Evolutionstheorie wurde ausgebuht

    Der Islam steht auch für die meisten muslimischen Schüler der Oberstufe bis hin zu den Abiturienten über dem Grundgesetz – was sie im Unterricht auch ganz offen sagen.

    Als Lehrerin habe ich die Pflicht, den Schülern demokratische Werte beizubringen. Ich zeige ihnen gerne den Film „Die Fremde“, in dem es um einen versuchten Ehrenmord geht. Die Mädchen geben mir hier immer seitenweise die Kommentare zum Film ab, das Thema scheint sie also zu interessieren. Von den muslimischen Jungs bekomme ich kaum etwas.

    Dennoch macht mir der Unterricht in der Regel Spaß, weil ich den einen oder anderen erreichen kann. Wir haben heftig diskutiert, und die Schülerinnen und Schüler kamen zumindest ins Denken. Einer dieser muslimischen Schüler ist – obwohl auch er ein kleiner Macho ist – nun auf dem Weg, Finanzbeamter zu werden. Seine Eltern haben ihm von Anfang an gesagt, dass er die Lehrer hier wie seine zweiten Eltern sehen soll. Kinder und Jugendliche, die diese Message von Hause aus mitbekommen, sind – mit Abstrichen – integrierbar.

    Wie die Schule mit dem fundamentalistischen Islam umgeht, ist oftmals abhängig von der Parteizugehörigkeit der Verantwortlichen und vor allem von dem Mut der Schulleiterin oder des Schulleiters. Die alltägliche Gewalt, das Mobbing untereinander und der allgegenwärtige Is­lamismus werden von der Schulleitung gedeckelt und vertuscht. Vorrangig geht es immer um das eigene Schulleiter-Re­nommee, das vor der Bezirksregierung nicht beschmutzt werden soll. Die Fassade der eigenen Schule soll nach außen hin gut aussehen.

    Die Lehrer wagen kaum noch etwas im Unterricht gegen islamistische Schüler zu sagen, weil sie dann selbst – nicht etwa die Schüler – am Pranger stehen und zur Schulleitung zitiert werden.

    Sie halten fortan die Klappe und sehen zu, dass sie keinen Ärger verursachen bzw. sprechen nur noch über Unverfängliches. Weil sie einfach nicht mehr können. Nur wenige Kollegen wispern sich zwischen Tür und Angel ins Ohr, dass sie das alles nicht mehr ertragen und nur noch laut schreien könnten – über unwidersprochene islamistische Äußerungen von Schülern und über die allgegenwärtige Feigheit der Schulleitung, die sich wegduckt.

    Die Schulleitung vertuscht den allgegenwärtigen Islamismus

    Es ist so, dass man als Lehrer sehr genau aufpassen muss, was man vor der Klasse sagt, denn alles, was man sagt, kann weitergetragen werden und den Job kosten. Die Schule ist ein Minenfeld. Für demokratische Werte zu kämpfen, kann den Kopf kosten. Honoriert wird es schon gar nicht. Der Lehrer ist am besten angesehen, der den wenigsten Ärger verursacht.

    Das System Schule ist so betoniert, dass inner­halb dieses Systems kaum Besserung zu erhoffen ist. Die Politik müsste die Schulen zwingen, dafür Sorge zu tragen, dass der Isla­mismus und alle seine Folgen – Benachteiligung von Mädchen, Verachtung der Lehrerinnen, Intoleranz gegenüber anderen Religionen etc. – an der Schule aktiv bekämpft und gebrandmarkt wird. Bislang wollen die Schulen nur „Schule gegen Rassismus“ sein, nicht aber „Schule gegen Sexismus“ – und schon gar nicht „Schule gegen Islamismus“. Dabei müsste das das gute Renommee einer Schule sein: Dass sie für Demokratie und Geschlechtergerechtigkeit eintritt! Und dass sie durch­greift und sanktioniert, wenn sich Schüler nicht daran halten.

    Schulleiter sollten unbeschulbare Schülerinnen und Schüler viel schneller loswerden und von der Schule verweisen können. Es müsste viel härtere Sanktionen gegenüber unverschämten, respektlosen Schülern geben. So viele denken nicht im Traum daran, sich hier vernünftig zu integrieren und zumindest eine Ausbildung zu machen, das sind verschwendete Ressourcen von Lehrern und Schulen. Integrationsunwillige sollten von der Schule verwiesen werden.

    Der Maulkorb für Lehrer muss weg.

    Die Angst der Lehrer muss weg. „““

  10. Gerd Zimmermann
    März 26, 2019 um 1:58 pm

    Fluss

    Du kopierst hier Texte ohne Ende.
    Lesen ist denken mit fremden Gehirn.

    Im Urkanall müssen schon alle Texte vorhanden gewesen sein.
    Materie denkt nicht, sie, die Materie wird gedacht.

    Nix fùr Physiker, Materie denkt nicht.
    Wie auch ohne Materie und ich verstecke mich da nicht hinter
    Max Planck.
    Nicht einmal hinter Einstein.
    Es gibt keine Materie, wie soll so etwas Masse besitzen,
    geschweige denn Energie.

    Indigene besuchen keine Schule und wissen trotzdem wie es funktioniert.

    Der Zauberer von OZ, hier ein Thema, ihr habt andere Sorgen.

    Tula, komm aus deiner Hütte, Spiritualität führt zum idealistischen
    Weltbild, worüber Am Selli spricht.
    Der Materialismus hat sich auf Sand ohne Materie gebaut.
    O.K. solange kein Atom gezeigt werden kann, ist das so.

    Es kann kein Mensch der Menschheit ein Atom zeigen,
    nicht einmal Dr Martin.

    Martin, ich werde belächelt, zensiert und erhalte Platzverweise.
    Nur weil ich sage, zeige mir ein MMS Atom.

    Könnte es sein, dass ich mitleidsvoll lächele. Im Geist,
    der lächelt auch ohne Atome.

    • Am.Selli
      März 27, 2019 um 11:45 am

      „Lesen ist denken mit fremden Gehirn.“
      :D)))

      GeH-NiE-AAl-Es ! 😉

      „Indigene“
      => GeH … In die Gene ?
      (Geh wi(e)der in die Gene ?)
      Was bitte ist oder spiegelt denn ein GEN ?
      Was eine NO-R-M ?
      Was ist aus dem Norm-AAl geworden ?
      Norm-all-es ?

      Nach-Denk-Pa-Use … 😉

      • März 27, 2019 um 12:34 pm

        Ja Menschen die WIRKLICH lesen sind selten, sind rar gesät.

        • Am.Selli
          März 27, 2019 um 12:47 pm

          Auf ! Geh wi(e)der tönen und AHN-Klänge hören,
          die als Harfen(uam)-Lob-GeH-Sang
          das Neu-Werden nicht stören … 😉
          JEAH-DES WORT war Gesang !
          😉
          (Dein Gruaß ist angekommen und hat Freude und Stärkung geschenkt und bereitet ! 😉 … )
          WIR sind/können und werden SOOO viel meeehr, als UNS eingetrichtert wurde … 😀

          • März 27, 2019 um 12:49 pm

            Ich hab einen Gruß geschickt?

          • Am.Selli
            März 27, 2019 um 12:51 pm

            Das BETEN für einander erschafft eine Neu-Herz-Schwingung! 🙂

          • Am.Selli
            März 27, 2019 um 12:53 pm

            😉 Es kam als/wie ein Gruaß bei mir an … 😉

          • Am.Selli
            März 27, 2019 um 12:54 pm

            😉 Es kam als/wie ein ~Gruaß~ bei mir an … 😉

          • März 27, 2019 um 1:08 pm

            Ja für wen hab ich den gebetet, …….ach Gespräche mit dir sind so anstrengend, weil man immer und immer wieder nachfragen muss, was du jetzt meinst. Am.Selli , ich bin kein Hellseher!

  11. Fluß
    März 26, 2019 um 8:46 pm

    Was für ein Netz von Vertrickungen.
    Cum-Ex kommt in der Schweiz vor Gericht. Für BRD fehle das Geld, skurriel:
    http://www.danisch.de/blog/2019/03/25/wo-ist-die-kohle-hin/

    Rolex-Cheblis Mann betreibt Klinik wo Wallraff in der letzten Sendung mit Team undercover war (Psychiatrie):
    https://www.journalistenwatch.com/2019/03/26/der-klinikum-skandal/

    „““ Die Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH – kurz Vivantes – ist ein Krankenhausbetreiber in Berlin. Alleiniger Anteilseigner ist das Land Berlin. Dort schmuggelte sich ein Wallraff-Mann ein und berichtete, dass er ohne ein Vorstellungsgespräch direkt auf der Akut-Station eingesetzt wurde. Dort habe er beobachtet, wie manche Patienten auf dem Flur schlafen mussten, in einigen Zimmern sei das Bettzeug dreckig und voller Flecken gewesen. „Ein Ort zum Davonlaufen“, so der Reporter.

    Schaut man sich an, wer in dem Laden den Chef gibt, dann stößt man auf einen gewissen Nizar Maarouf, Chef von Vivantes International. Über den erfolgreichen Geschäftsmann Maarouf ist zu erfahren, dass er sich vor allem bei erzkonservativen arabischen Staaten wie Dubai oder Saudi-Arabien um zahlungskräftige Kunden, die sich in Berlin behandeln lassen wollen, bemüht. Zudem habe Maarouf, laut dem Tagesspiegel, für Vivantes Beraterverträge mit Universitätskliniken in Saudi-Arabien und China unterzeichnet. Damit sei die Klinik multi-kulturell aufgestellt.

    Entsprechend suche Vivantes gezielt nach muslimischem Personal. Inwieweit Vivantes Stellenanzeigen dem Berliner Neutralitätsgebot widersprechen, das könnte Herr Maarouf ganz wunderbar mit seiner Angetrauten am ehelichen Frühstückstisch besprechen. Denn Maaroufs Lady sollte sich aus dem Effeff mit besagter Thematik auskennen, handelt es sich doch laut Wikipedia um Sawsan Chebli, die islamische SPD-Sprechpuppe im Amt der „Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales“. Unser dauer-twitterndes islamisches U-Boot hat sich da einen besonders umtriebiges Exemplar ausgesucht, mit dem sie für die Islamisierung Deutschlands an verschiedenen Fronten kämpfen kann. Bravo, Chebli. (SB) „““

  12. Gerd Zimmermann
    März 27, 2019 um 7:21 am

    Suchen wir das UR-Sprünglich Wahre wi(e)DER hier !
    Spuren sind doch immer noch genügend dageblieben,

    Ja, Am Selli,
    nur, sie sprechen unsere Ursprache nicht, die Bildersprache.
    Ein Bild sagt mehr als tausend ……..
    Da gibt es kein Fachchinesisch.
    Kein Higgs und auch kein Zwillingsteilchen.

    Im U(h)R SPRUNG ist noch alles EINS.
    Da ùber das EINE nichts hinausgehen kann,
    siehe minus 1 = 0 = plus 1
    ist der Ursprung von plus und minus die Null, das Nichts.

    Mir erscheint das logisch, obwohl ES vollkommen unlogisch ist.
    Das Bewusstsein.
    Ja, Zeit ist ein Kunstgriff der Natur, damit nicht alles gleichzeitig geschieht.

    Man könnte auch sagen dass die Logik der Taktgeber der Zeit ist.
    Ohne die Logik der Zeit, Zeit gibt ES nicht, würde das materielle
    Weltbild der Menschheit zusammenstürzen wie ein Kartenhaus.

    LG Gerd

  13. Fluß
    März 27, 2019 um 3:12 pm

    anthroposophie.byu.edu/vortraege/151.pdf

    75 Seiten. Die verschiedenen – ismen und Menschen haben selten Gedanken (menschlich/kosmisch). Das was sich meldet sind Worte, keine Gedanken.

    • Fluß
      März 27, 2019 um 3:19 pm

      Materialismus (Bezug auf Materie), Spiritualismus (Bezug auf den Geist), Rasseismus (Bezug auf die Ethnie), Realismus, Rationalismus, Dogmatismus, Islamismus, Idealismus ….
      Fasch gibts nicht als Wort, also gibts keinen Faschismus …

      • März 27, 2019 um 4:55 pm

        fasch – sicher gibt es dieses Wort, es heißt zusammenrotten oder Fasching aber Fasching sagt auch das gleiche aus, da rotten sich Gleichgesinnte zusammen und singen und trinken und schreien und es wird ihnen dann meistens schlecht. 😉
        Und ich bin mir sicher Fluß, das du selbst noch unzählige Erklärungen für Fasch hast. 🙂

        italienisch fascismo, zu: fascio = (Ruten)bündel < lateinisch fascis, Faszes; die Faszes wurden von den Faschisten als Abzeichen getragen

    • März 27, 2019 um 4:58 pm

      Worte im Kopf sozusagen aha und was ist der Unterschied von Worten im Kopf und Gedanken, Fluß?

  14. Gerd Zimmermann
    März 28, 2019 um 5:27 am

    weil man immer und immer wieder nachfragen muss, was du jetzt meinst. Am.Selli , ich bin kein Hellseher!

    Und ob, Du trägst alles Wissen in Dir, Tula.
    Allwissen.
    Du hast es nur vergessen.

    Am Selli hat Allwissen.
    Was ist Allwissen ?
    Das Wissen darüber, was die Welt im Innersten
    zusammenhält.
    Des Pudels Kern.
    Allwissen kann man nicht teilen, ES ist nur ein Ganzes.

    ES ist alles EINfach.
    Mehr gibt es nicht.

    Und da ES so einfach ist, wird ES nicht erkannt.

    Es gibt keine zwei Substanzen.
    Die chemischen Elemente sind EIN Element.
    Sie unterscheiden sich einzig im Alter.
    Alter bringt die Natur durch Schwingungen zum Ausdruck.

    Das weiss die Wissenschaft, dass alles schwingt,
    sie weiss aber nicht, wie man Schwingungsmuster
    ändert.
    Holz schwingt langsamer als Eisen.
    Uran schwingt noch hõher, es zerfällt in Radioaktivität.
    Sie wissen nicht um diesen Naturprozess.

    Jeder Mensch kann Gold herstellen.
    Aus jedem Element, wenn er um die Schwingungen
    der Elemente weiss.
    Aber wem nützt eine Erdkugel aus purem Gold ???
    Das kann man nicht essen.

    Denke nicht nach was Am Selli sagt, lass es einfach
    nur wirken.
    Und es wirkt, da die Intuition leise kommt.

  15. Gerd Zimmermann
    März 28, 2019 um 6:31 am

    WIR sind/können und werden SOOO viel meeehr, als UNS eingetrichtert wurde … 😀

    Tula, ich übersetze das jetzt mal.
    Am Selli redet vom Zeitgeist.
    Den Zeitgeist kann jeder sehen, wer will.
    Einfach nur den Focus ändern, den Focus der Wahrnehmung.

    Lehne dich mal entspannt zurück,
    und dann setzen wir uns mal auf den Mond.
    Ob Mond, Betei Geuze oder Universum verlassen ist egal,
    alles ist in Nullzeit möglich.

    Verlassen wir mal rein gedanklich das Universum.
    Das ist kein Problem, dazu muss man nichteinmal
    Geist und Körper trennen.

    Nun schau dir mal so ein Universum von aussen an.
    Das ist so was von spannend.
    Jetzt zoomen wir uns die Erde ran.
    Ein Planet voller Leben.
    Konzentrieren wir uns mal auf die Menschen.
    Sie sind unterwegs von A nach B.
    Oder eben von Aldi bis Zelando.
    Mehr geht nicht.
    Nun zoomen wir noch tiefer in den Menschen hinein,
    bis in ihre Seele, gut, die kann man nicht sehen, aber wissen.

    Was wissen wir dann ?
    Der Mensch denkt nicht gern allein.
    Am besten denkt der Mensch im Rudel, bestes Beispiel
    Fussball.
    Wer alleine denkt ist einsam, denn er denkt nicht
    BILD dir deine Meinung.

    Am Selli kann in die ZUKUNFT sehen.
    Und erkennt das goldene Zeitalter.

    Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern
    und die Harfen der Engel begleiten sie dazu.

    Wer Ohren hat der höret

  16. Fluß
    März 28, 2019 um 2:58 pm

    @ Tula, Steiner fängt ja schon früher beim Gedanken an.
    Wie ich gesehen hab, ist es sogar wissenschaftlich bewiesen.
    Die ersten 3 Elementar-Reiche sind bei Steiner Farbe, Ton/Klang und Formgebung. Danach Mineralien, Pflanze, Tier, Mensch. Und der Mensch ist ja eingeteilt in Verstand, Intuition/Genie, Prophet und Gottmensch/Geistmensch.

    Diese Greta, die die Wortmarke Klimaa anwendet, ist Verstandsmensch, voll auf Geld aus und saß schon im Vorstand, sieht aus wie 12, wird gehandelt wie 16 und aus ihrer Dynastie gibts die Wortmarke Treibhausgas. Also treibendes Gas im Haus. Gas wird vermehrt in Häusern eingesetzt und aus was besteht die Luft? Also totaler Nonsens, was die da tut. Und auch die Göring-Eckardt spricht über etwas, was sie selber garnicht versteht.

    Alle Wörter sind Thesen, mehr nicht.

    Steiner sieht den Gedanken in Bewegung, in die Form bringend.

    Wörter sind eine Plattitüde, Verallgemeinerung. Er erklärt es am Wort Dreieck. Nur weil es 3 Ecken hat, kann es viele verschiedene Formen haben und Wörter beschreiben nun mal nicht, welche Form genau mit 3 Ecken es sein soll. Im Wort Dreieck müßten alle Dreiecke gemalt sein, also in Bewegung.

    Wissenschaftlich, weil der Klang, Ton in der Rechten Gehirnhälfte ist, das sprechen aber in der linken abläuft. Fehlt in der linken die Verbindung, so kann die Sprache mit Klang/Ton aufgeladen/verknüpft werden und entsteht dann in der rechten Gehirnhälfte.
    Menschen mit Sprachstörungen können meist mit Singen leicht sprechen.

    • März 29, 2019 um 10:01 am

      Aha, ja mit Steiner hab ich mich noch nicht beschäftigt, na jedenfalls gibt es für mich keinen Unterschied zwischen Worte und Gedanken im Kopf. 🙂

      Aber gestern war ja der wunderbare Film Vanilla Sky im TV und der Hauptdarsteller hat ein ganzes Leben mit seinen Gedanken und Träumen erschaffen und der Clou bei den ganzen Film ist, das diese gedanklich erschaffenen Menschen in seinem Traum um ihre Existenz kämpfen, das sie real seien und nicht nur in der Vorstellung des Hauptdarstellers existieren, also ganz am Schluss als die Wahrheit ans Licht kommt, toll gemacht. 🙂

  17. Fluß
    März 28, 2019 um 5:13 pm

    Hier kann auch geschaut werden.
    https://anthrowiki.at/Weltanschauung

    „““ Zwölf Weltanschauungen

    „Es ist so wesentlich, wenn man überhaupt über das Denken sich eine Vorstellung machen will, daß man sich darüber klar wird, daß die Wahrheit eines Gedankens auf seinem Gebiete noch nichts aussagt über die allgemeine Gültigkeit eines Gedankens. Ein Gedanke kann durchaus auf seinem Gebiete richtig sein; aber nichts wird dadurch ausgemacht über die allgemeine Gültigkeit des Gedankens. Beweist man mir daher dieses oder jenes, und beweist man es mir noch so richtig, unmöglich kann es sein, dieses also Bewiesene auf ein Gebiet anzuwenden, auf das es nicht hingehört. Es ist daher notwendig, daß sich der, welcher sich ernsthaft mit den Wegen beschäftigen will, die zu einer Weltanschauung führen, vor allen Dingen damit bekannt macht, daß Einseitigkeit der größte Feind aller Weltanschauungen ist und daß es vor allen Dingen nötig ist, die Einseitigkeit zu meiden. Einseitigkeit müssen wir meiden.“ (Lit.: GA 151, S. 33)

    Folgende Weltanschauungen nennt Rudolf Steiner

    Materialismus Krebs
    Sensualismus Löwe
    Phänomenalismus Jungfrau
    Realismus Waage
    Dynamismus Skorpion
    Monadismus Schütze
    Spiritualismus Steinbock
    Pneumatismus Wassermann
    Psychismus Fische
    Idealismus Widder
    Rationalismus Stier
    Mathematismus Zwillinge

    Die Weltanschauung bezeichnet die geistige Grundhaltung, von der aus die erlebte Wirklichkeit betrachtet wird. Rudolf Steiner hat zwölf grundlegende Weltanschauungen unterschieden, die in ihrer Totalität für die menschliche Seele ein geistiges Abbild des Tierkreises bilden. Jede Weltanschauung für sich genommen ist eine Einseitigkeit; erst durch die lebendige Ganzheit aller 12 Weltanschauungen lässt sich ein rundum befriedigendes Bild der Welt gewinnen. Jede dieser zwölf Weltanschauungen kann dabei wieder durch 7 Weltanschauungsstimmungen nuanciert werden, die kosmisch dem Planetensystem entsprechen.


    Zwölf Weltanschauungen und sieben Seelenstimmungen.

  18. Fluß
    März 29, 2019 um 12:13 pm

    Thema Geld, speziell Bargeld ist auch ein wichtiges Thema:

    Sensationsurteil Rundfunkgebühr kann bar bezahlt werden Urteil zugunsten des Bargelds Roland Tichy Do, 28. März 2019
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/sensationsurteil-rundfunkgebuehr-kann-bar-bezahlt-werden/
    Ein RA hat Recht bekommen, geht aber ans nächste Gericht.

    Da gehts um die totale elektronische Vernetzung
    https://huaxinghui.wordpress.com/2019/03/12/bargeldlos-zur-holle

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: