Startseite > Gesellschaft > Schulstreik: Hoffnungen und Befürchtungen

Schulstreik: Hoffnungen und Befürchtungen

Beim Frühstück hatten auch wir uns heute über die Schulstreiks unterhalten. Wir finden es gut, dass die Schüler nach langen Jahren der politischen Stille mal wieder Flagge zeigen, sich für ihre Zukunft engagieren. So dachte ich spontan, dass ich heute mal darüber schreiben sollte, was meine Gedanken zu den Streiks sind. Nun habe ich mich an den Rechner gesetzt und erst die übliche Runde durch meine Nachrichten gemacht. Dabei fand ich folgenden Text einer Facebook-Freundin Elisabeth Turm , der auch meinen Zwiespalt ausdrückt:

Profil Bild von Elisabeth Turm auf Facebook

Nachdenklich . Ich finde die Klima-Demos grundsätzlich gut. Es war zeit, dass die Jugendlichen politisch aktiver werden und Verantwortung für ihr Leben und unsere Umwelt übernehmen. Aber :
1. Tun sie das auch wirklich? Das hätte enorme praktische Konsequenzen für ihr eigenes Leben . Ist ihnen das bewusst (gemacht worden)?
2. Wenn sie sich durchsetzen, welchem Systemwandel dient es? Wird dann die Bewegungsfreiheit drastisch eingeschränkt und einige Lebensformen, z. b. selbstbestimmt auf dem land, unmöglich / unfinanzierbar gemacht?
3. Kostet das vielleicht die Arbeitsplätze ihrer Eltern?
4. Wird der Naturschutz (weltweit und in unseren wäldern) unter dem weiter notwendigen Energiehunger leiden? Siehe Vogel-schreddernde und die Gesundheit beeinflussende Windradparks (hier, auch Infraschall), Umweltkatastrophen im Ausland durch seltene Erdenabbau (hier, hier).

Es kommt mir Alles zu „abgestimmt“ vor. Seit mehreren Jahrzehnten fürchte ich, trotz „grüner Denke “ das Aufkommen einer Art „Öko-Diktatur“, genauer gesagt, eine Diktatur, die im Mäntelchen der Ökologie daher kommt und die Niemand guten Willens und mit moralischem Denken ablehnen kann, die uns aber, mit Ausnahme einiger Privilegierter, viele Freiheiten kostet. 😉

[Einschub: hier hält Dir C. Fleck ein Plädoyer für die Ökodiktatur:]

Die Bewegung nimmt einseitige Fahrt auf und nutzt unsere vielleicht arglosen Kinder?
Wenn sie es ernst meinen, könnte man ja Freitags Pflicht-Umwelttage mit gemeinschaftlichem Müll-sammeln organisieren! Nur das in die regelmäßigen Pflichten einer Schule einbauen halte ich nach meinen Beobachtungen hier in Berlin schon für eine Herausforderung 😉

Die nächste Wahl wird zeigen, ob die Grünen davon profitieren, die alle aufs Fahrrad oder das nur wenigen zugängliche, in der Herstellung massiv umweltschädigende, teure Elektroauto zwingen wollen. Es passt einfach viel zu gut…

***

Heute im Kölner Stadtanzeiger gesehen, aufgenommen auf einer Demo auf der Kölner Domplatte

Auch mein Facebook-Freund Udo Rohner schaut sehr positiv auf diese neue Bewegung:

Wenn Schüler für den „Klimaschutz“ demonstrieren dann fordern sie damit im Grunde:

– weniger Energieverbrauch,
– weniger Resourcenverbrauch,
– weniger Maschineneinsatz,
– weniger Mobilität,
– weniger Flächenverbrauch,
– weniger kurzlebige Gebrauchsgüter
– weniger Unterhaltungselektronik
– weniger Kommunikationstechnik
– weniger Fleisch,
– weniger intensive Landwirtschaft
– weniger intensive Forstwirtschaft
– weniger Südfrüchte
– weniger Importe
– weniger Fernreisen
– weniger Rüstung
– weniger Überfluss
– weniger Luxus
etc. etc. etc.

und damit fordern die Kinder …

Eine grundlegende Umstrukturierung unserer individuellen und gesellschaftlichen Lebensweise auf nahezu allen Ebenen unseres Gemeinwesens und unserer ganz persönlichen Alltagsgestaltung.

Und am Ende dieses Prozesses stünde eine Gemeinschaft, in der es keine Altersarmut, keine Arbeitslosigkeit im klassischen Sinne, kein erniedrigendes HartzIV–System, keinen chronischen Niedriglohn, keinen unmäßigen Reichtum, keinen Pflegenotstand und keine Mitweltzerstörung zu Gunsten eines für unsere natürlichen Lebensräume unerträglichen Wohlstandes mehr gäbe, weil die Menschen zu einem sozialen Miteinander und Füreinander unter dem Leitbild einer intelligenten Bescheidenheit zusammengerückt wären..

Also lasst die Kinder doch bitte demonstrieren so oft und so lange und wofür oder wogegen sie wollen ….

Udo Rohner

Und bei allem Für- und Wider der These, ob der natürliche Wandel des Klimas vom Menschen gemacht ist oder nicht, lasst uns bitte bedenken, dass Klima nicht vorausberechnet werden kann, da schon das Wetter nach 3 Tagen aufgrund nicht linearer Zusammenhänge ganz woanders als berechnet rauskommt. QPress sieht gar eine Klimareligion inzwischen am Werk und eine neue Hexenjagd auf Alle, die die neue Religion kritisieren, und regt an (siehe: Die Klimakirche – Apokalypse jetzt!):

Wir sollten also tolerant sein und zulassen, dass Menschen auch zu anderen Schlüssen kommen können, als der Mainstream. Wissenschaftler, die anderer Meinung sind, werden auch oft verdächtigt, Geld von der Öl- oder Automobilindustrie zu erhalten. Selbst wenn es so ist, liegt es daran, dass öffentliche Fördergelder nur an Wissenschaftler vergeben werden, die der Politik förder- und dienlich sind. Das Ergebnis wird von der Politik vorgegeben und der Wissenschaftler hat dies mit einer Studie zu beweisen, dann gibt es Geld.

Drücken wir die Daumen, dass unsere Kinder nicht unbewusst ferngesteuert agieren und sich nicht für etwas missbrauchen lassen, was am Ende auch ihren aktuellen Wünschen an die Gemeinschaft widerspricht!

Nachtrag, da es so schön passt:

„Alles läuft verkehrt; alles ist verdreht. Ärzte zerstören die Gesundheit. Anwälte zerstören das Gesetz. Universitäten zerstören Wissen. Regierungen zerstören Freiheit. Die großen Medien zerstören Informationen. Und Religionen zerstören Spiritualität.“

Michael Ellner, Hypnose-Therapeut bringt die verkehrte Welt auf den Punkt

Das Normale ist das Kranke und das Kranke das Normale. Wie bei diesen zehn Dingen (Quelle: MyMonk):

  1. Wir nehmen Geld wichtiger als die Umwelt, als Wasser, Luft, Lebewesen und Lebensmittel und unsere körperliche und seelische Gesundheit.
  2. Wir teilen den Platz auf der Erde auf und kämpfen dann um diese Puzzleteile („Das Land verkaufen? Warum nicht auch das Wasser und die Luft?“ fragte ein verwunderter indianischer Häuptling … und wahrscheinlich kommt der Rest auch noch).
  3. Wir töten jeden Tag Millionen Tiere, um Massen an Fleisch zu „produzieren“, die uns krank machen.
  4. Wir schicken unsere Kinder in Schulen, in denen sie einen großen Teil ihrer Kindheit verwenden, um Dinge zu lernen, die ihnen und der Welt nicht helfen. Ja, Napoleon wurde am 15. August 1769 auf Korsika geboren. Ja, bei Osmose geschieht durch den Druckausgleich über eine semipermeable Membran. Aber warum the fuck muss ich das wissen?
  5. Wir arbeiten rund um die Uhr (wenn wir nicht gerade im Stau stecken auf dem Weg ins Büro), auf dass wir ja auch noch den Rest der Kindheit unseres Töchter und Söhne verpassen und den Rest unseres bunten Lebens … aber die Rente, das wird toll, da rocken wir den Rollator.
  6. Wir lassen nützliche Erfindungen patentieren, die die Welt besser machen können, und hindern andere daran, sie zu nutzen.
  7. Wir passen uns an die Norm an, treten unsere Individualität in die Tonne und kaufen dann teure Klamotten und Auto und Handys, um uns wieder ganz, ganz besonders zu fühlen.
  8. Wir setzen uns ein Ziel nach dem anderen und kommen nie an, nirgends.
  9. Wir erfinden Religionen und Abspaltungen von Abspaltungen von Religionen und erheben uns über alle, die an eine andere Story glauben.
  10. Wir sehen Güte, Mitgefühl und Nachsicht oft als lächerliche Schwäche an und Egoismus und herzlose Härte als Stärke.
Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,
  1. Fluß
    März 22, 2019 um 12:26 pm

    Es ist ja immer noch nicht das Rechtliche geklärt. Die Schule und Politik drückt sich vor der Verantwortung. Nicht-Anwesenheit wird bei Moscheen-Besuch mit Bußgeld der Eltern bestraft.
    Und wenn ein Kind angefahren wird? Gilt es als Schulzeit oder Freizeit?
    Und was steht auf dem Zeugnis: wie viele Tage gefehlt: entschuldigt/unentschuldigt?

    Daten eines Polizisten der bei der Demo dabei war:
    http://www.danisch.de/blog/2019/03/21/greta-und-die-500/

    „““ Ca. 500 Schüler sind (mit einigen Linksautonomen) losmarschiert.

    Nach 2-300 Metern waren noch ca. 50 Schüler dabei. Der Rest hat Schulfrei genossen.

    Übrig blieb eine Linke Szene die ihre Parolen lauthals kundtat. „““

    • März 22, 2019 um 12:47 pm

      „““ Ca. 500 Schüler sind (mit einigen Linksautonomen) losmarschiert.

      Nach 2-300 Metern waren noch ca. 50 Schüler dabei. Der Rest hat Schulfrei genossen.

      Übrig blieb eine Linke Szene die ihre Parolen lauthals kundtat. „““

      …………..ja das war so klar. 😀

  2. Fluß
    März 22, 2019 um 1:23 pm

    Ja und wer meldet die Kinder-Demos überhaupt an?
    Dieses-Vorteil-verschaffen zeigen ja Judendliche auch beim Jahres-Ticket-Sparen. Melden sich für nen Studium nur an, damit sie Freizügigkeiten haben. Vergünstigungen. Wieso kontrolliert da keiner, wo es doch heißt Studienplätze wären so knapp.

    Auch Politiker suchen Nischen. Leutheusser-Schnarrenberger war letztens bei Lanz und sie erzählte, daß vieles was im EU-Parlament beschlossen wurde, in D umgangen wird. Sie erlebte es beim großen Lauschangriff.

    Oderwer Catfish schaut, der weiß, wie Handy geortet werden können. Läuft dann über Facebook, also Mark Zuckerberg. Da geben viele Nutzer ihre Handynummer an,

    Bei Lanz erzählte ein Richter (Zantke) wie ein Krimineller mit mehreren ID´s und festem Wohnsitz für schuldig befunden wurde, aber da noch nicht RECHTSkräftig verschwand er und legte sich neue ID´s an. Und das ist das Hauptübel, warum es so viele Drogen im Land gibt.

    Da werden Kinder vermißt, auf Frau geschminkt und angezogen, während ne Ausländerung (Greta) wie eine schüchterne 12 Jährige ein Schild hochhält und sagt: sie will PA-nik sehen.

    Dabei noch die Antifa.

    Wer bezahlt Greta, die Antifa, die Schul-Ausfälle, die Ermordeten, Verschleppten …
    Antifa ist gegen die Polizei, nehmen kein Handy mehr mit wegen Auslesungsgefahr. Bei archiv.org gibts Zeitschriften von denen, da hieß es auch, daß sie Schulen infiltrieren.
    Und die Lehrer machen mit siehe Hamburg.

    Neutral sollen Lehrer sein! Ansonsten Schulpflicht abschaffen !!!

    • März 22, 2019 um 2:00 pm

      Ja die machen das alles richtig, erst diese „Umsetzer´“ erst die benutzten ihr Gehirn, zu allem anderen braucht man sein Gehirn nicht aber Menschen denken eben gerne drum sind sie eben so kreativ. 🙂

  3. Fluß
    März 22, 2019 um 1:50 pm

    Mal was zwecks Indoktrination:
    http://www.pi-news.net/2019/03/das-natuerliche-elternrecht-ein-scharfes-schwert-gegen-indoktrination/

    „““ Von EUGEN PRINZ und ELTERNRECHTLERIN | In einem schleichenden Prozeß, in Gang gesetzt von der 68er-Bewegung und vollendet von Angela Merkel, ist Deutschland im Laufe der Jahrzehnte immer weiter nach links gerückt.
    Jetzt herrschen in diesem Land Zustände und Wertvorstellungen, für die Zyniker zurecht das Wort von der „Freiluftpsychatrie“ geprägt haben. Auch vor den Schulen hat diese Entwicklung nicht Halt gemacht und dazu geführt, dass mittlerweile den Kindern Ideologie statt Wissen vermittelt wird. Beispiele hierfür sind die Islamkunde, Gender Mainstreaming und die Mär vom menschengemachten Klimawandel.

    Islamkunde: Im christlichen Religionsunterricht werden das islamische Glaubensbekenntnis und die „99 schönen Namen Allahs“ gelehrt; die Schüler können sich auf einem moslemischen Gebetsteppich schon mal probeunterwerfen und sämtliche Aspekte des Islams, die mit unserer Wertevorstellung nicht vereinbar sind, werden schamhaft verschwiegen. Der christliche Gott und Allah sind angeblich Ein- und Derselbe. Dass der Christengott einen Sohn hat und Allah aus dem Morgenland nicht, who cares?

    Gender Gegen jede naturwissenschaftliche Erkenntnis wird behauptet, dass es 60 verschiedene Geschlechter gibt, nachzulesen hier. Im falschen Körper geboren? Kein Problem, man kann sich ja ganz leicht umoperieren lassen. Diese Lehrinhalte sind besonders in der Pubertät zu empfehlen, da fallen sie auf fruchtbaren Boden…

    Menschengemachter“ Klimawandel: Dass Grönland einmal grün war und der Großglockner eisfrei, so dass dort sogar Bergbau betrieben wurde, interessiert die Ideologen nicht. Der Klimawandel ist Menschenwerk und so wird es auch den Schülern eingebläut. Basta. Gerne dürfen sie dann jeden Freitag für das Klima straflos ideologisches Schulschwänzen exerzieren. Andererseits fängt die Polizei am letzten Schultag jene Familien, die Reisekosten sparen wollten und daher den Start in den Urlaub einen Tag vorverlegt hatten, vor dem Ferienflieger ab und bringt sie zur Anzeige. Dass am letzten Schultag ohnehin nichts mehr stattfindet, was die Bezeichnung Unterricht verdient, spielt dabei keine Rolle.

    Und dann ist da auch noch die Sexualerziehung, man könnte auch sagen: Frühsexualisierung, in deren Rahmen teilweise durch die Hintertüre (anonyme Fragenbox der Schüler) Themen behandelt werden, die in den jungen Köpfen absolut nichts zu suchen haben.

    Angesichts dessen stellt sich die Frage, ob Eltern gegen diese Indoktrination ihrer Kinder vorgehen können. Die Antwort lautet ganz klar: Ja!

    In Zusammenarbeit mit dem Autor hat eine langjährige Elternrechtsaktivistin, die einer bundesweiten Initiative angehört, für die Leser von PI-NEWS eine „Gebrauchsanweisung für Elternrechte“ entworfen, die in solchen Situationen erfolgreich Hilfestellung leistet. …. „““

  4. Fluß
    März 22, 2019 um 3:48 pm

    Manipulation bei Kindern, das ist das Jugend-AMT.
    Da will keiner was gewusst haben.

    Überm Jugendamt sitzt niemand. Kurzzeitpflege, Langzeitpflege, Sorgerechtsentzug. Kindeswohl-Gefährdungs-Para-Graf greift nie bei Pflege-Eltern, laut Jugend-Amt.
    Während Eltern Familien-Helfer aufgezwungen werden, bekommen die übers Jugendamt Pflegenden die Kinder hinterhergeschmissen – samt Vollfinanzierung.
    http://www.pi-news.net/2019/03/paedophilen-skandal-in-luegde-spd-landrat-sucht-bauernopfer/

    „““ Von LUPO | Tjark Bartels (49, SPD), der dicke Landrat aus Hameln, klebt offenbar an seinem Chefsessel wie der Pädophile an Kinder-Pornobildern. Es geht um wohl 1000fachen Missbrauch von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde (PI-NEWS berichtete). Die FDP im niedersächsischen Landtag fordert seinen Rücktritt, aber Bartels schiebt Bauernopfer vor. Schuld sei nicht er, sondern seine Mitarbeiter vom Jugendamt, ließ er jetzt vor NDR-Kameras verlauten.

    Der Mann mit der Physionomie eines Riesenbabys war am Donnerstag im Sozialausschuss des Landtages in die Mangel genommen worden. Die Rede war von „Systemversagen“, „Organisationsversagen“, „Größter Fall von Missbrauch in Deutschland“. Vorwürfe, die eigentlich wie politische KO-Tropfen wirken. Bartels galt bisher als Führungsreserve in der niedersächsischen SPD, war schon als Oberbürgermeister von Hannover im Gespräch. Natürlich ist er auch in der Flüchtlingspolitik sehr engagiert, schreibt die Hannoversche Allgemeine.

    Nur im Pädophilenfall von Lügde fehlte seinem Jugendamt offensichtlich das Quentchen gesunden Menschenverstandes, als man ein siebenjähriges Mädchen einem 56jährigen arbeitslosen Dauercamper Andreas V. schutzlos zur Pflege überließ. Und der nutzte zusammen mit zwei Kumpanen das unglaubliche Behördenversagen zu Lasten des Pflegekindes und weiterer über 30 Kinder schamlos aus. Die Pädophilen-Connection filmte die Missbrauchstaten.

    Schlimm: Die zuständigen Jugendämter in Lippe/NRW und Hameln/NDS schauten weg, als drei Alarmhinweise auf Pädophilie des Hauptverdächtigen eingingen. Richtig munter wurde man erst, als es um das nachträgliche Manipulieren von Akten ging, um das eigene Versagen zu vertuschen. Zu den weiteren Monströsitäten im Lügder Missbrauchsfall gehört, dass zwischenzeitlich verdächtige Kriminalbeamte Fall-enthoben wurden und Pornomaterial als Beweismittel massenhaft aus einem Polizeirevier verschwanden. „““

    • März 23, 2019 um 9:56 am

      Manipulation von Kinder……….also wenn du von Manipulation nichts wissen willst, dann brauchst hier gar nicht inkarnieren, denn alles ist Manipulation und diese greift eben am besten an noch unausgereiften Menschen, meistens Kinder dann kommen gleich die unausgereiften Erwachsenen, im besten Fall wäre natürlich die positive Beeinflussung und wer weiß was aus dieser Greta-Geschichte noch alles wird, vielleicht werden da Schülerkontakte geknüpft die lange halten und dadurch die Chance haben so einiges auf die Beine zu stellen aber eine Greta gleich von allen Seiten abzuurteilen gleich nach ihrem Erscheinen auf der WeltSchülerbühne ist erst recht eine Manipulation, zuerst Begeisterung dann wird ihr sogar Satanismus unterstellt und zu guter Letzt wird sie wahrscheinlich klamm heimlich von der Bühne verschwinden und all die Kritiker können sich wieder auf ein neues Opfer konzentrieren, eh somit hat sich in ihrer heilen Wohlfühlzone nichts geändert und sie können weiter ihren Spaß mit anderen Menschen treiben, eine Greta und Co, also wenn sie was erreicht hätte, wäre ihnen in den Weg gestanden, ich mein die Kritiker und Nichtstuer hätten dann vielleicht ein schlechtes Gewissen bekommen, so hinter ihrem PC aber so ist die Welt wieder in Ordnung. 😉

      • Fluß
        März 23, 2019 um 10:37 am

        Tula, du weißt doch, daß ein Konstrukt nicht hält wenn es auf Lügen aufgebaut ist.
        Es braucht ein gesundes, stabiles Fundament.
        Der kleinste Verbund ist die Familie und die gehört geschützt. Jeder möchte seine Familie schützen. Das ist ein legitimes RECHT.
        Es gibt viele Mittel, wie eine Familie entzweit werden kann, die kennst du genauso.

        In dem Fall des Jugendamtes geht es um Beteiligung mehrerer Gruppierungen. Je mehr beteiligt, umso mehr wird geschwärzt in den Akten und umso mehr verschwinden Beweismittel.
        Da ist das Kind ja schon weg von der Familie. Und sehbar ist, das Kind ist nicht beschützt. Und ich nenne es oberflächlich Manipulation* damit diejenigen die es lesen wollen, selber entscheiden können wieweit sie tiefer ins Geschehen gehen wollen.

        Den Bergriff Missbrauch benutze ich nicht mehr. Er hat mehrere Bedeutungen und besteht aus 2 Wörtern die nochmals andere Bedeutungen haben.

        Kinder haben keine Lobby und sie müssen beschützt werden.

  5. Fluß
    März 23, 2019 um 9:42 am

    Es schimmern mal Fakten durch, von der Seite legitim.ch.
    https://www.legitim.ch/single-post/2019/03/22/Klimastreiks—Demonstrationszwang-an-Volksschulen-inkl-Beweise-666-Ritual

    Bei bb wirds besprochen:
    https://bumibahagia.com/2019/03/23/klimastreiks-fehlgeleitete-instrumentalisierte-schueler

    Ein Schulschreiben gibts auch. Findet in der Schweiz statt und der Befragte sagt, daß es freiwillig wäre. Da gehts wieder ums CO2 und wie schädlich doch Haustiere wären …

    Es erinnert ja an die Zeit, wo Kinder-und Jugendscharen bewußt gebildet wurden. Kohl wurde ja auch direkt nachm 2.WK instrumentalisiert.

    Von wegen AFD. Die Altparteien sinds. Die AFD hat an den Schulen Meldeportale eingeführt, damit Schüler den Zwang/Indoktrination/Instrumentalisierung melden können. Die Antifa will alte Strukturen auflösen, damit wieder Heerscharen gebildet werden können.
    Im Schweizer Schulschreiben steht, daß es Geschichts-Unterricht wäre.

    • März 23, 2019 um 10:08 am

      das Schulschreiben find ich toll, so werden die Kinder nicht in die Außenseiterrolle gedrängt und es wird keine Spaltung erzeugt . Daumen hoch für die Lehrerschaft.

      • Fluß
        März 23, 2019 um 10:21 am

        Wenn Klassenfahrt ansteht, wer bezahlt den Kindern das Geld? Die Lehrer?
        Spaltung findet quer durch die Gesellschaft statt.
        Kinder gehen aber nicht wegen den Lehrern in die Schule, sondern weil es die Schul-Pflicht gibt.
        So werden Eltern entmündigt. Und die Lehrer sind die Werkzeuge. Und mit der Aufforderung für Aktionen außerhalb entmündigen sie die Eltern noch mehr.
        Aufgeteilt in: Kinder in die Schule, Eltern auf die Arbeit. Und das im Kapitalismus.
        Dann gibts noch die Internate und Privat-Schulen: die gehen nicht streiken. Warum? Weil die Eltern das Schulgeld bezahlen und die Schule selber aussuchen.
        Also ist dieser Schulstreik lediglich auf Zwang aufgebaut.

        • März 23, 2019 um 10:25 am

          wer bezahlt den Kindern das Geld. Welches Geld, es übernimmt ja eh die Schule, steht jedenfalls da oben auf dem Schreiben.

        • März 23, 2019 um 10:27 am

          Aufgeteilt in: Kinder in die Schule, Eltern auf die Arbeit. Und das im Kapitalismus.

          ….Aha, ja was möchtest Du denn gerne?

          • Fluß
            März 23, 2019 um 10:48 am

            Daß es ein fremdbestimmtes Leben ist.

            Der Kapitalismus suggeriert Kindern daß sie Markenklamotten brauchen, Smartphones/I-Phones usw. .
            Die Schule vermittelt und pfercht Schüler in eine KLASSE.

            Und die Menschen die aus anderen Ländern in D das Schlaraffenland suchen, fallen dolle auf den Boden der Tatsachen. Der Fremdbestimmung.

            Ein paar wenige haben so eine Dynastie wie Greta Thunberg, also eine lange Tradition mit Aufstieg und Macht.
            Die Demonstranten sind für die Thunbergs Lemminge.

            Das Internet ist der einzige Weg der Sprenung der Fremdbestimmungs-Ketten. Und das wollen Altparteien lahmlegen mit dem Upload-Filter.

            Und dann steht noch die Europa-Wahl an.
            Alles 1 Kontext.

          • März 23, 2019 um 3:17 pm

            Fluß , bei deinen Kommentaren schwirrt mir immer das Hirn 😉 Zuviel Information zu wenig zielgerichtet aber ab und zu erhaschen ich einen Satz den ich auch versteh, und zwar dieser Satz…..

            Das Internet ist der einzige Weg der Sprenung der Fremdbestimmungs-Ketten.

            …..so einen Nonsens, sorry, hab ich überhaupt noch nie gelesen.

            Ein Sprengung welcher Ketten auch immer, geht nur in einem Miteinander, von Bild zu Bild, oder auch alleine in Einkehr aber das Internet????

          • März 24, 2019 um 10:35 am

            ja aber was stellst du dir denn vor, für die Kinder, willst sie überall rausreißen?? Ich mein bei solchen Demos wie Freitags, das ist ja schon ein Zipfl von Freiheit, sie können durch die Demos schon ein bisschen ausbrechen, solche Demos ersetzen ein klein wenig das Spiel im Wald, sich zu entdecken in einer „fremden“ Welt, Chancen zum Ausprobieren, wer will.

    • März 23, 2019 um 10:17 am

      aha link BB.……also ganz am Schluss steht da,,

      Fazit: Liebe Schüler und Schülerinnen, ich bewundere eure Leidenschaft. Die Welt braucht tatsächlich einen Wandel, ihn zu fordern bringt jedoch nichts.

      Wenn ihr wirklich etwas verändern wollt, dann müsst ihr selbst die Veränderung sein. Wenn ihr etwas scheisse findet, dann müsst ihr eine bessere Alternative erschaffen.

      .

      Quelle: Legitim.ch

      .
      ……..also legitim.ch dann bitte vormachen denn sie sind wahrscheinlich erwachsen oder?
      Na jedenfalls starten sie Projekte bei denen sich die Kids dann engagieren können, wie sie sehen sind die Kinder bereit dazu. Also Fazit machen mal sie was, nicht immer von den anderen was verlangen und sie bleiben am Sessel sitzen.

  6. Fluß
    März 23, 2019 um 10:11 am

    Da gibts noch eine ausführlichere Infos bezüglich Greta Thunbergs Dynastie-Familie:
    https://www.unzensuriert.at/content/0029236-Wie-Greta-Thunberg-fuer-Klima-Panikmacherei-missbraucht-wird

    Und noch ein Bild von legitim.ch, da geht es um 3 mal F. Friday for Future (3 mal 6):

    „““ Dass sich Schüler/innen politisch engagieren, ist definitiv legitim; auch wenn sie sich irren. Bei den Klimastreiks wurde der Irrtum perfide eingefädelt, indem der wesentliche Unterschied zwischen Umweltschutz und Klimapolitik bewusst verwässert wurde. Während der Umweltschutz ein wichtiges Thema ist und der Planet in vielen Bereichen tatsächlich die Belastbarkeitsgrenze erlangt hat, ist die menschengemachte CO2-Emissionen für die Natur unbedenklich. Im Gegenteil – ohne die wichtige Verbindung von Kohlenstoff und Sauerstoff würde die Natur kollabieren. Auf der anderen Seite gibt es echte Bedrohungen, wie Mikroplastik, Glyphosat und andere synthetische Erzeugnisse. Doch diese Gefahren werden von der Politik regelrecht ignoriert und zum Teil sogar gefördert. Viele die an den Fridays for Future (Klimastreiks) teilnehmen, empören sich zu Recht über die fahrlässige Umweltpolitik. Das Problem ist, dass sie Umweltschutz mit Klimapolitik verwechseln. Dabei vergessen sie leider auch, wer hinter der C02-Theorie und dem daraus resultierenden Klimafaschismus steckt. Es sind ausgerechnet diejenigen, die sie eigentlich für die ganzen Umweltschäden verantwortlich machen. Es sind Elite-Financiers wie die Rothschilds und die Rockefellers, die massgeblich an zweifelhaften Konzernen wie Bayer oder Monsanto beteiligt sind und darüber hinaus hinter verschlossenen Türen Satan anbeten. Friday For Future steht für 666. (F ist der 6. Buchstabe.).

    Zudem ist Greta nicht bloss eine normale Schülerin, die etwas bewegen will. Sie entstammt einer sogenannten Elite-Dynastie und wird entsprechend wie alle anderen Promis für die NWO-Agenda instrumentalisiert. Greta wird von ihrem Vater, Svante Thunberg, einem schwedischen Schauspieler, Produzenten, Autor und Geschäftsmann geführt und inszeniert. Wenn die C02-Theorie tatsächlich stimmen würde, bräuchte es diesen ganzen Marketing-Zirkus nicht. Die Klimalüge wird mit einer milliardenschweren Propaganda heraufbeschwört und jetzt werden sogar noch minderjährige eingespannt, weil die Menschen den Schwindel durchgeschaut haben. An der Oberstufe Frutigen wurde der Klimastreik als „obligatorischer Unterricht“ eingestuft! „““

    Auch was Trump betrifft wird gelogen. Der Typ, der vor Gericht gegen Trump aussagte, flog vorher schon wegen Lügen auf:
    https://www.legitim.ch/single-post/2019/03/04/Grosse-Panik—Tiefer-Staat-will-n%C3%A4chste-Cohen-Anh%C3%B6rung-hinter-verschlossenen-T%C3%BCren-abhalten

  7. Fluß
    März 23, 2019 um 11:29 am

    Letztens, als Göring-Eckart theologisierte (sie brachs Studium ab), daß Greta T. eine Prophetin wäre, kam der Bericht von Wallraff mit dem Thema Psychiatrie.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-seherin-goering-eckardts-erweckung/

    https://www.tag24.de/nachrichten/team-wallraff-undercover-psychiatrie-aerger-kritik-und-lob-1007730
    Ich habs mir angeschaut und was da ablief ist unbeschreibbar. Da werden Anfragen vom Team ans Jugendamt und verantwortliche Träger (Bund usw.) gestellt und ständig wurde bestritten, daß es da so wäre. Beispiel ist da ein Isolierraum, abgeschoben und ohne Aufsicht).
    Eine Einarbeiterin (da war das Team 2 Mal) erklärte anfangs gleich, wie sie handgreiflich vorgehen, so als wären sie im Krieg und müßten verschiedene Handgriffe ausführen.

    Das erinnert stark an Mollath, der 6 Jahre unschuldig zwangs-psychiatriert wurde.

  8. Fluß
    März 23, 2019 um 3:37 pm

    Tula, du mußt da keine Resonanz finden 😉
    Im Komplexen findet nicht jeder eine.
    Ist genauso wie mit der deutschen Bürokratie.

    • März 23, 2019 um 4:24 pm

      mh ich glaub schon das ich da öfters in Resonanz gehen würde, aber deine Sätze sind zu schnell um dabei zu sein. 😉

      die deutsche Bürokratie……ja als die Bürokratie, die Verwaltung in die Welt kam, wars aus mit der Lust und mit dem Spaß und mit der Spiritualität.

  9. Martin Bartonitz
    März 23, 2019 um 7:32 pm

    Zu empfehlende Fundstelle: Der Greta Faktor

  10. Martin Bartonitz
    März 23, 2019 um 7:54 pm

    “What’s infuriating about manipulations by Non Profit Industrial Complex is that they harvest good will of the people, especially young people. They target those who were not given skills and knowledge to truly think for themselves by institutions which are designed to serve the ruling class. Capitalism operates systematically and structurally like a cage to raise domesticated animals. Those organizations and their projects which operate under false slogans of humanity in order to prop up the hierarchy of money and violence are fast becoming some of the most crucial elements of the invisible cage of corporatism, colonialism and militarism.” — Hiroyuki Hamada, artist

    The Manufacturing of Greta Thunberg – for Consent has been written in six acts. [ACT I • ACT II • ACT III • ACT IV • ACT V • ACT VI] [Addenda: I]

    In ACT I, I disclose that Greta Thunberg, the current child prodigy and face of the youth movement to combat climate change, serves as special youth advisor and trustee to the burgeoning mainstream tech start-up, “We Don’t Have Time”. I then explore the ambitions behind the tech company We Don’t Have Time.

    In ACT II, I illustrate how today’s youth are the sacrificial lambs for the ruling elite. Also in this act I introduce the board members and advisors to “We Don’t Have Time.” I explore the leadership in the nascent We Don’t Have Time and the partnerships between the well established corporate environmental entities: Al Gore’s Climate Reality Project, 350.org, Avaaz, Global Utmaning (Global Challenge), the World Bank, and the World Economic Forum (WEF).

    In ACT III, I deconstruct how Al Gore and the Planet’s most powerful capitalists are behind today’s manufactured youth movements and why. I explore the We Don’t Have Time/Thunberg connections to Our Revolution, the Sanders Institute, This Is Zero Hour, the Sunrise Movement and the Green New Deal. I also touch upon Thunberg’s famous family. In particular, Thunberg’s celebrity mother, Malena Ernman (WWF Environmental Hero of the Year 2017), and her August 2018 book launch. I then explore the generous media attention afforded to Thunberg in both May and April of 2018 by SvD, one of Sweden’s largest newspapers.

    In ACT IV, I examine the current campaign, now unfolding, in “leading the public into emergency mode”. More importantly, I summarize who and what this mode is to serve.

    In ACT V, I take a closer look at the Green New Deal. I explore Data for Progress and the targeting of female youth as a key “femographic”. I connect the primary architect and authors of the “Green New Deal” data to the World Resources Institute. From there, I walk you through the interlocking Business & Sustainable Development Commission and the New Climate Economy – a project of the World Resources Institute. I disclose the common thread between these groups and the assignment of money to nature, represented by the Natural Capital Coalition and the non-profit industrial complex as an entity. Finally, I reveal how this has culminated in the implementation of payments for ecosystem services (the financialization and privatization of nature, global in scale) which is “expected to be adopted during the fifteenth meeting in Beijing in 2020.”

    In the final act, ACT VI [Crescendo], I wrap up the series by divulging that the very foundations which have financed the climate “movement” over the past decade are the same foundations now partnered with the Climate Finance Partnership looking to unlock 100 trillion dollars from pension funds. I reveal the identities of individuals and groups at the helm of this interlocking matrix, controlling both the medium and the message. I take you back in time to briefly demonstrate the ten years of strategic social engineering that have brought us to this very precipice. I look at the relationship between WWF, Stockholm Institute and World Resources Institute as key instruments in the creation of the financialization of nature. I also take a look at what the first public campaigns for the financialization of nature (“natural capital”) that are slowly being brought into the public realm by WWF. I reflect upon how mainstream NGOs are attempting to safeguard their influence and further manipulate the populace by going underground through Extinction Rebellion groups being organized in the US and across the world.

    With the smoke now cleared, the weak and essentially non-existent demands reminiscent of the 2009 TckTckTck “demands” can now be fully understood.

    Some of these topics, in addition to others, will be released and discussed in further detail as addenda built on the large volume of research. This includes stepping through the looking glass, with an exploration of what the real “Green New Deal” under the Forth Industrial Revolution will look like. Also forthcoming is a look at the power of celebrity – and how it has become a key tool for both capital and conformity.

    More

  11. März 24, 2019 um 1:08 pm

    t…….

    Bevölkerung

    63.9 Fragesteller: Nun, im Moment haben wir, in dritter-Dichte-Inkarnation auf dieser Ebene, jene dritte-Dichte-Wesen des Planeten Erde, die seit einer Reihe von Inkarnationen hier sind und die in der dreifachen Teilung ihren Abschluss machen werden, entweder der positiven Polarität und für vierte-Dichte-Erfahrung auf dieser Ebene bleibend, oder der negativen erntereifen Polarität, die zu einem anderen Planeten geht, und die nicht-erntereife restliche dritte Dichte, die zu einem anderen dritte-Dichte-Planeten geht. Zusätzlich zu diesen Wesen, nehme ich an, haben wir bereits einige erntereife Wesen von anderen dritte-Dichte-Planeten, die hierhergekommen und in dritte-Dichte-Formen inkarniert sind, um diesen Übergang mit diesem Planeten in die vierte Dichte zu machen, plus Wanderer.

    Stimmt das?

    Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt, außer dass wir einen kleinen Punkt anmerken mögen. Die positiv geernteten Wesen werden in diesem planetaren Einfluss bleiben, aber nicht auf dieser Ebene.

    63.10 Fragesteller: Nun haben wir, glaube ich, wenn ich mich richtig erinnere – ich denke, du sagtest, es wären 600 Millionen Wanderer ungefähr. Stimmt meine Erinnerung?

    Ra: Ich bin Ra. Dies stimmt ungefähr. Es gibt etwas Überschuss zu diesem Betrag.

    Die korrekte Zahl war 1981 etwas über 60 Millionen. Ra und Don korrigierten ihren Fehler in Sitzung 64.

    63.12 Fragesteller: Wie viele sind jetzt ungefähr hier, die aus anderen Planeten der erntereifen dritten Dichte für vierte-Dichte-Erfahrung gekommen sind?

    Ra: Ich bin Ra, Dies ist ein, sagen wir, junges Phänomen und die Zahl liegt noch nicht über 35.000 Wesen.

    https://dasgesetzdeseinen.wordpress.com/themen/erde-heute/bevolkerung/

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: