Startseite > Gesellschaft > Jesus als Abkömmling eines Außerirdischen?

Jesus als Abkömmling eines Außerirdischen?

Vor vier Jahren stellte ich fest, dass die Jesuiten in der Machtpyramide ganz oben mit mischen (siehe Werden die Freimaurer noch von den Jesuiten getoppt?). Vieles deutet darauf hin, dass sie im Vatikan das Sagen haben und auch der Herr über den Reichtum der Kirche sind. Ihr General, auch schwarzer Papst genannt, würde über dem weißen Papst stehen. Der aktuelle Papst würde gar beide Rollen inne haben. Vor Kurzem brachte ich einen Text, der die aktuellen Machtkämpfe darstellt, wo die Jesuiten und Malteser um die Führung ringen. So sei Trump einer der ihren, was einiges erklärt: Weltherrschaft: USA UK Russland China Vatikan Jesuiten Malteser NWO … alles ist so schön bunt hier!

… es werde Licht [Urknall] …. die Erschaffung in der Zeit, also ein Schöpfer und ein Gott, das ist die Kunde, die wir [die katholische Kirche] von der Wissenschaft verlangten.
Papst Pius II. am 23.11.1951 vor den Mitgliedern der päpstlichen Akademie der Wissenschaften

Nun haben ich ein Video mit für mich einigen neuen Sichtweisen gefunden, die ich gerne wieder mit Euch teilen möchte. Christoph Poth beschäftigt sich seit über 40 Jahren mit dem Thema der Astrologie. Seine Recherchen führten ihn tief in die Strukturen Herrschaften auf unserem Planeten, und ganz besonders die der Jesuiten. Für ihn ist das Streben nach einer Neue Weltordnung mit einer Weltregierung ein Fakt, der nicht mehr weiter bewiesen werden muss. Er ist noch einen Schritt weiter in dieser Erkenntnis gegangen und meint gut beweisen zu können, mit welcher Story die Jesuiten seit vielen Jahren an der dazugehörigen neuen Eine-Welt-Religion arbeiten:

Jesus wird dargestellt werden als der Sohn der irdischen Maria und einem Gott-gleichen Außerirdischen.

Der Startschuss für die mentale Vorbereitung dieser Story sei am Vorabend von Halloween 1938 gefallen, als in den USA im Radio das Hörspiel Krieg der Welten zu Panik in der Bevölkerung führte. Es folgte der angebliche Absturz eines außerirdischen Raumschiffs in Roswell 1947. Unzählige Science Fiction Filme, von UFO, über Orion, Enterprise, Startwars etc. Mit Stargate wurde gar der Gedanken geboren, dass man nicht mit dem Raumschiff reisen müsse sondern einfach durch ein Portal schreiten müsse, um an beliebige Orte im Universum zu gelangen. Und so sei das Mem genügend vorbereitet, dass Mensch nicht mehr überrascht sein wird, wenn uns übermächtige Außerirdische als neue religiöse Führer vorgesetzt würden.

Ebenso bekommen unsere Wissenschaftler ihr Fett weg. So wäre nur zu offensichtlich, dass nur Wissenschaftler an Foschungsaufträge gelangen, die dem Mainstream der Urknalltheorie (siehe Zitat oben) folgten, und auch die Theorie der Wurmlöcher unterstützten. Letztere Theorie würde erneut helfen, das verkürzte Reisen Außerirdischer erklären zu können. Der Jesuit Erich von Däniken hülfe mit seinen Geschichten genauso wie der Freimaurer Zecharia Sitchin mit seiner Übersetzung der sumerischen Keilschrifttafeln, die über die Anunnaki erzählen. Göttern, die aus dem All kamen und den Menschen manipulierte, so dass er das Gold für sie aus der Erde hole.

Es sind zwar wieder zwei Stunden Material, aber ich denke, es lohnt sich wieder, dieses hier ins Regal zu stellen:

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , , ,
  1. Martin Bartonitz
    November 19, 2018 um 8:23 am

    Martin Sigl auf Faceboog:

    Da kann man mal sehen, was zum Beispiel so ein Harald Lesch den Göttlern wert ist.

    Harald Lesch (* 28. Juli 1960 in Gießen) ist ein deutscher Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator und Hörbuchsprecher. Er ist Professor für Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Lehrbeauftragter für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München. https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Lesch .

    Nun kann man weder von einem prekär Beschäftigten noch von einem Leistungsträger erwarten, dass er anhand der Verkündigungen dieses „Wissenschaftlers“ (Uni München – der Hort des Katholizismus (!!!!)) erkennen könnte, wie er nicht nur Papst Pius II. gerecht, sondern vatikanisch vorgeführt werden muss, um dem unfehlbaren päpstlichen Dogma dann doch subliminal zu erliegen..

  2. Martin Bartonitz
    November 19, 2018 um 8:26 am

    Wie immer gibt es auch kritische Stimmen, die hier auch zu Wort kommen sollen:

    RelativKritisch hatte seit Dezember 2013 kontinuierlich über Aufstieg und Fall des Projekts „Der Urknall-Skandal“ berichtet. Der Autor Christoph Poth verbreitete mittels eines gleichnamigen Buchs seine pseudowissenschaftlichen Ansichten zur modernen Astrophysik und Kosmologie nicht nur über eigene Webpräsenzen, sondern auch über teure Anzeigenschaltungen in anerkannten und auch bei Laien beliebten Fachjournalen wie „Sterne und Weltraum“ und „Interstellarum“. Die läuternde Wirkung der Diskussionen auf diesem Blog und letztlich der Verriss des Astrophysikers und Rezensenten Dominik Elsässer in der Ausgabe von „Sterne und Weltraum“ im Mai 2014[1] schienen den Autor des „Urknall-Skandal“ unsanft auf den Boden der Tatsachen geholt zu haben. Ein Jahr nach dem Zusammenbruch seiner Pläne spielt der Würselener mit dem Reload seines Projekts unter dem runderneuerten Titel „Einsteins Universum ohne Urknall – Und die Lösung für Hawkings Problem“ jedoch erneut um einen Aufstiegsplatz in der Liga der „cranks“ und um die Trophäe der skurrilsten „Welträtsellösung“ in diametraler Abgrenzung zum bewährten naturwissenschaftlichen Mainstream…

    Fundstelle: Christoph Poth – „Der Urknall-Skandal“ reloaded

  3. E. Duberr
    November 19, 2018 um 10:17 am

    JESUS MARIA , man kann den Quatsch nicht mehr hören. Ein Jesus hat uns lange genug verarscht .

    • wharheit
      November 21, 2018 um 11:16 am

      Nein mein Freud,das Judenchristentum oder wie die Uhrchristen sagten die Scheinchristengemeinden,da kann man mal sehen wie unwissend ihr durch die 2tausendjahre Jüdischer Propaganda seid.

  4. November 19, 2018 um 10:54 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  5. E. Duberr
    November 19, 2018 um 11:36 am

    Mit Jesus ist es wie mit der schwarzen Katze : Ein Mann springt in einen pechschwarzen Raum ,um eine schwarze Katze zu fangen , die gar nicht vorhanden ist , um trotzdem mit einer schwarzen Katze herauszukommen .

  6. Fluß
    November 19, 2018 um 11:50 am

    https://archive.org/details/WolfgangEggertIsraelsGeheimvatikanBand12001?q=kabbala

    “ Tatsächlich ist die Kryptographie erst im Mittelalter in allgemeineren Gebrauch
    gekommen. Vor Christi Geburt wurde diese verschwörerische Kunst weltweit nur
    in einer einzigen Kultur gepflegt: Im Judentum, dem Volk der Bibel-Chronisten.
    Mehr noch, Jeffrey Satinover, jüdischer Autor des Buches „Die verborgene
    Botschaft der Bibel“, zeigt, daß die frühen Hebräer dieses Wissen ausgerechnet bei
    der Abfassung der „Heiligen Schrift“ anwandten. Wörtlich heißt es bei ihm: „Der früheste ausdrückliche Gebrauch der zweiten Schicht einer Bedeutung, die auch
    absichtlich und willentlich in einen Text eingebettet wurde, der sich an der Oberfläche
    normal und sinnvoll liest (ein sogenannter ‚Schlüsseltext‘), kann vermutlich auf die alten
    Israeliten zurückverfolgt werden. Jedenfalls stammen die ältesten bekannten Texte
    dieser Art von ihnen. Sie kommen beispielsweise vor bei Jeremia (25,26 und 51,42), wo
    das eigenartige Wort ‚Sheshech‘ (Sesach) offen für ‚Babylon‘ substituiert ist: ‚Wie ist
    Sesach so gewonnen und die Berühmte in der Welt so eingenommen! Wie ist Babel so
    zum Wunder geworden unter den Heiden!‘ Dies ist ein Beispiel eines Buchstaben-
    Substitutions-Codes, der ‚Atbash‘ genannt wird; der erste Buchstabe des hebräischen
    Alphabets (im Hebräischen das A, der Verf.)… wird durch den letzten ersetzt (das T),…
    der zweite (das B)… durch den vorletzten (das Sh) und sofort. Kabbalistische Weise des
    Mittelalters bezeichneten diese Substitution als ‚Permutation‘ von Buchstaben.“5 “

    “ Der Atbash-Code findet sich ferner in einigen der vorchristlichen Schriftrollen vom
    Toten Meer, die im israelischen Qumran von dem jüdisch-esoterischen Essener-
    Orden
    versteckt worden sind, um sie dem römischen Zugriff zu entziehen.
    Fein, mag man an dieser Stelle einwenden, damit wäre also bewiesen, daß das
    orthodoxe Judentum als letzten Endes einzig Begünstigter des Thora-Plans als einziger
    auch ein Motiv zu dessen Tarnung und Umsetzung hatte. Wir wissen jetzt ebenfalls,
    daß die Kinder Mose zugleich auch als einzige die Möglichkeiten zur Verschlüsselung
    des von uns angenommenen Vorhabens hatten. Wir haben schließlich erfahren, daß
    Geheimschriften zum ersten Mal in der Geschichte in gerade diesen Kreisen
    auftauchten, und zwar bereits zu der Zeit, als „die Hand Gottes“ angeblich den Bibel-
    Code gebar. Diese „Indizien“ passen zusammen und ergänzen einander. „

  7. November 19, 2018 um 1:22 pm

    jeder ist doch ein Abkömmling von Außeridischen, die ganze Menschheit wurde sozusagen gesät.

  8. Fluß
    November 19, 2018 um 2:16 pm

    Genau, Tula.
    Und es werden Erz-Engel (EE) beschrieben die bei der inkarnation helfen und anteilig bleiben. Manche sagen, daß Jesus von Gabriel gezeugt wurde.

    Das ist glaub ich neu drin:
    http://www.holoenergetic.ch/lichtkoerper_pollock.htm

  9. November 19, 2018 um 5:01 pm

    Servus,
    ich glaube über den Inhalt des folgenden Videos sollte man sich eher Gedanken machen als über den og. Artikel.
    Wer regiert denn wirklich die Welt?
    Wer sagt, dass die, die das Geld kontrollieren, die Welt regieren, der hat leider zum größten Teil Unrecht:
    Glaubt mir, wenn ich euch sage, über 90% der gesamten Menschheit dürfte nicht mal eine Ahnung davon haben, wie viel Macht der wahre und ursprüngliche Glaube hat?
    Denn es sind exakt die Mysterien & Geheimnisse dieses gerade genannten Glaubens (verbunden sein), die man uns seit mehr als 6000 Jahre vorenthält und dadurch war es erst möglich, Religonen zu erschaffen für die Ungläubigen, diese man in Folge nicht nur im Geiste knechten und versklaven konnte.

    Die Bibel ist der Plan:

    • Martin Bartonitz
      November 19, 2018 um 8:08 pm

      Danke, für das Video. Das kannte ich noch nicht. Von dem Macher habe ich allerdings schon Einiges gesehen.
      Er hat ja sehr interessante Himmelsphänomene zusammen getragen …

      • November 20, 2018 um 12:18 pm

        Sehr geehrter Herr Martin Bartonitz, Danke für ihre Antwort. Und ja der „Sonnenkrieger“ hat seinen eigenen Still was seine Videos angeht, ich finde seine Inhalte zu Thema Geo- Engineering/Chemtrails auch mehr als interessant!
        Ich glaube nicht kein bisschen das die ganzen weltweiten Wetter Anomalien 2018 ein Zufall sind.
        Bsp. bei uns in Südwesten Deutschlands, Region Reutlingen/Tübingen hat es dieses Jahr zusammengenommen keine 2 Wochen geregnet.

        Ich würde noch nochmal ganz kurz zu den oben genannten Thema kommen:
        Jeden interessierten zu diesen Thema möchte ich gerne hiermit das folgende Buch samt ein kleiner Beschreibung weiter empfehlen:

        „<a href="http://Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift“ rel=“noopener“ target=“_blank“>Atlantis, Edda und Bibel

        Tödliches Wissen

        Hermann Wieland. „200.000 Jahre Germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift“. 416 Seiten, exklusives und umfassendes bibliographisches Bildmaterial mit mehr als 180 Illustrationen zur Untermauerung dieses gewaltigen und nahezu beispiellosen Wissenswerkes. Mit den Einschüben der neuesten archäologischen und geologischen Forschungsergebnissen, wirken die Erkenntnisse von Wieland als Pionier der Entschlüsselung des Geheimwissens geradezu ehrfurchtsgebietend.

        Mit Besten Grüßen
        Raimund Sowada

        • Martin Bartonitz
          November 20, 2018 um 6:10 pm

          Danke für den Literaturhinweis.
          Auf Amazon ist es aktuell nicht zu haben. Ich suche mal weiter.

          • November 20, 2018 um 9:30 pm

            Guten Abend,
            ja das stimmt:
            mit Hilfe diesen Links werden sie das Buch finden:
            http://www.floda.net/veritas/
            1. Google Vorschlag anklicken: (gleicher Name wie der zuvor genannte Link
            2.) Kategorie: Kultur, Art.-Nr.: 229

            Wünsche ihnen einen schönen Abend!

  10. Fluß
    November 19, 2018 um 7:59 pm

    Die Götter Jupiter griech. Zeus

    https://www.pausenhof.de/referate/latein/d/die_goetter-5180/

    “ Jupiter (griech. Zeus) Jupiter war der höchste römische Gott, der Himmelsgott, Vater der Götter und Menschen, jüngster Sohn des Kronos und der Rheia, Bruder von 1. Iuno 2. Pluto 3. Ceres 4. Neptun 5. Vesta. Kronos, der einstmals seinen Vater Uranos entthront hatte, um selbst die Herrschaft an sich zu reißen, fürchtete, es könne ihm ähnlich ergehen, und verschlang deshalb seine 4 Kinder.
    Als Rheia, Zeus gebären sollte, bat sie Uranos und Gaia um Hilfe, um das Leben des Kindes zu retten. Die alten Götter schickten die werdende Mutter auf die Insel Kreta, wo sie das göttliche Kind in einer Höhle auf dem Idagebirge gebar. Später reichte Rheia, Kronos einen in Windeln gewickelten Stein. Kronos hielt diesen für den kleinen, möglichen Rivalen Jupiter und verschlang ihn.
    Die Nymphe (oder Ziege) Amaltheia zog Zeus auf. Gemäß dem Orakel wollte der erwachsene Jupiter die Herrschaft des Vaters Kronos an sich reißen. Nach dem Rat von Gaia und seiner ersten Frau Metis ließ er den Vater eine Droge einnehmen, damit er die Kinder, die er verschlungen hatte, wieder ausspeien mußte.
    Als erstes stieß er den Stein aus, den er für Jupiter gehalten hatte. Dieser wurde später von Jupiter selbst nach Delphi gebracht, wo er als omphalos, Mittelpunkt der Erde und der Welt, verehrt wurde.
    Mit Hilfe der Geschwister entmachtete Zeus Kronos, besiegte die Titanen und teilte sich mit Neptun und Pluto die Weltherrschaft: Neptun bekam das Meer, Pluto die Unterwelt, während Jupiter sich den Himmel vorbehielt; die Erde blieb unter gemeinsamer Herrschaft.
    Nachdem auch die Giganten, die die Erde angegriffen hatten, und das Ungeheuer Typhon vernichtet waren, war seine Vorherrschaft unangefochten.
    Mit seinen Brüdern Neptun und Pluto teilend in die Welt hinein, erhielt er seinen Sitz den Olymp. Daher hieß er auch: der Olympier. Mit vielen Göttinnen und Sterblichen zeugte Jupiter Kinder: Durch seine erste Gemahlin Metis wurde er Vater der Athena.“…

    Das Wort Kronos begegnete mir mehrmals. Gestern lief ein Film, da war es eine Art Test.
    Heute las ich, daß es einen Verlag gab/gibt, der so heißt/hieß.

  11. E. Duberr
    November 19, 2018 um 11:11 pm

    Maria soll vom Heiligen Geist in Form eines weißen Täuberichs geschwängert worden sein .Dieser war einfach durch ein offenes Fenster eingedrungen , er hat also „gefensterlt“ , der Schlimme .
    Jesus Vater war also ein Täuberich , ein weißer Täuberich ! Wieso reden denn alle von der befleckten Geburt ? Wenn der Täuberich so weiß war , dann muß er doch sehr sauber gewesen sein ? Das versteht man wohl nur , wenn man als Katholik aufwächst .Oder wollte Maria nur verheimlichen , daß sie mit dem Erzengel Gabriel „Geschlechtsverkehr“ gehabt hatte .Da hat man dann sofort den Verdacht , daß der Josef impotent war .

  12. E. Duberr
    November 21, 2018 um 9:29 pm

    @ whahrheit

    Ich stimme zu , es wird auch immer so weitergehen , nachdem wir jetzt 6 Mio Jesuse haben

  13. November 22, 2018 um 10:29 am

    ……………

  14. November 22, 2018 um 10:55 am

    aha ja o.k. also ich finde es auch immer gut, wenn man weiß was man ist und wo man steht. 😉 wenn man diese Dinge nicht weißt ja dann kann es echt schwierig sein.

  15. E. Duberr
    März 5, 2019 um 4:02 am

    JESUS LEBT , er kommt am 1.Mai nach Buxtehude !

  16. März 5, 2019 um 11:11 am

    Jesus

    Hinzugefügt von Sukadev Bretz
    .

    Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Jesus“.
    „Vor zweitausend Jahren inkarnierte Gott auf diesem Planeten, um der ganzen Menschheit den ruhmvollen Pfad zu ewigem Leben zu zeigen, indem er selbst das göttliche Leben auf dieser Erde lebt. Jesus war kein gewöhnlicher Mensch. Er war die göttliche Kraft und Liebe, die auf diesem Globus aus einer göttlichen Absicht inkarniert hatte. Seine Ankunft stand im Zeichen der Erfüllung des göttlichen Planes. Das wird aus der Art seiner Geburt und ihrem Hintergrund deutlich. Zeit und Umstände der Geburt Jesu enthüllen tiefe spirituelle Gesetze. Jesus wurde nicht in einem großartigen Palast geboren, er wurde nicht reichen und gebildeten Eltern geboren, er wurde auch nicht in strahlendem Tageslicht mit Kenntnis der ganzen Menschheit geboren. Jesus wurde an einem einfachen, bescheidenen Ort geboren, in der Ecke eines Stalles. Er wurde einfachen und armen Eltern geboren, die nichts hatten, dessen sie sich hätten rühmen können, mit Ausnahme ihres makellosen Charakters und ihrer tiefen Hingabe zu Gott. Jesus wurde in der Dunkelheit geboren, in der dunkelsten Stunde der Mitternacht, als wirklich niemand etwas davon wusste, außer ein paar von Gott gesegneten Menschen. Das bedeutet, dass das spirituelle Erwachen zu dem Suchenden kommt, der bescheiden ist, demütig, arm im Geiste. Die Eigenschaft tiefer Demut ist eine wichtige Grundlage des spirituellen Wegs. Dann kommen Einfachheit, Frömmigkeit, Verzicht auf Wunsch nach weltlichem Wohlstand und Stolz der Gelehrsamkeit. So wie Jesus geboren wurde, ohne dass die Welt davon Kenntnis hatte, und in der Finsternis der Dunkelheit, findet die Ankunft des Christusbewusstseins im Inneren jedes Menschen statt, wenn er seinen Geist vollkommen ruhig gemacht hat und frei geworden ist vom Ego. Das ist die Geburt zum göttlichen Leben. Vom Geheimnis dieser Geburt sprach Jesus auch in sanften Worten zu Nikodemus. Nikodemus verstand nicht ganz, was Jesus meinte, als er lehrte, dass der Mensch wiedergeboren werden muss, wenn er das Reich Gott erreichen soll. „Wie kann das sein?“, fragte Nikodemus. Und Jesus erklärte, dass diese Neugeburt, die erforderlich ist, die Geburt im Inneren ist. Sie betrifft nicht den Körper, sondern den Geist. Eine solche innere geistige Wiedergebort ist wesentlich, wenn das Höchste erreicht und wahres Glück erfahren werden soll.“

    Hari Om Tat Sat

    https://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/jesus

    • Am.Selli
      März 5, 2019 um 2:33 pm

      Sehr schööön und sehr zum Nach-Denk-An-Regen … 😉
      „Die Eigenschaft tiefer Demut ist eine wichtige Grundlage des spirituellen Wegs.“
      😉
      Klar und Wahr
      wächst und geht nur ohne Schein-Da-Sein … 😉

    • Fluß
      März 5, 2019 um 5:44 pm

      Demut, denke ich, bezieht sich da eher auf die göttliche Gnade, die ja dann bei Unwissenheit greift. Es geht dabei um die Meisterung und Nächstenliebe.

      • März 5, 2019 um 5:47 pm

        Ja natürlich, Demut dem Göttlichen gegenüber, Demut an das Leben selbst, dem Mysterium, dem ganz Großen Ganzen sozusagen. 🙂

      • März 5, 2019 um 5:53 pm

        arm im Geiste bezieht sich ja auch nicht unbedingt auf Unwissenheit sondern eher auf Natürlichkeit im Geiste. Ein Geist der durch alle Schulen „bereichert“ wurde, muss dieses Gelernte erst wieder vergessen um natürlich zu werden. Dieser spiritueller Rat steht ja auch am Ende jeder spirituellen Schule. 😉

      • Fluß
        März 5, 2019 um 6:06 pm

        Verschiedene Leben gleichzeitig, da greifen dann Geschehen ineinander.
        Emanationen löschen., Angst meistern. Fähigkeiten erlangen.

        Es gibt verschiedene Wege dahin. Das Christus-Bewußtsein transformiert übers Feuer.

      • März 5, 2019 um 6:16 pm

        bin jetzt nicht sicher was du meinst.

      • März 5, 2019 um 6:50 pm

        Aha kenn mich schon aus, du meinst ein Vergessen des Gelernten passiert durch Wiedergeburt, ja das wird stimmen, ist wahrscheinlich die am häufig gewählte Option.
        😉

      • Fluß
        März 5, 2019 um 7:31 pm

        Genau. Inventar löschen. Also erst ansammeln, dann kennen und wieder loslassen. Don Juan Matus sagt ja, man müsse beim Adler vorbei., da alles gespeichert wird. Daskalos schreibt auch drüber. Hier ein Buch über ihn:
        https://epdf.tips/feuer-des-herzens-heiler-weise-und-mystiker-german.html

        Und der Magus von Strovollo hab ich als Buch.
        Daskalos erklärt es ja anhand der verschiedenen Körper.

        De geht es um den höheren psychonoetischen Körper, der aufgeladen wird und das geschieht über viele Incarnationen. Also die derzeitige gegenwärtige PK und die permanente.

        Daskalos beschreibt wie er Christus anruft. Dabei gehen Strahlen aus ihm raus und es wird sehr warm. Er macht mit den Ellenbogen ein angefangenes Dreieck und Christus vervollständigt es. Daskalos machte aber auch die Eksosomatose, AKE. Speziell auch, als er physisch krank war. Da hatte er das Karma übernommen.

  17. Fluß
    März 5, 2019 um 5:08 pm

    Christus als Pan-uni-vers-al-er Logos (Christus-Bewußtsein) stieg ab und durchlief die
    4 Elemente, also trug we als Jesus das Kreuz. So beschreibt es Daskalos.

    Ich hab mir nun endlich mal das Klartraum-Buch ausgedruckt. Ist kostenlos und es gibt 2 Vers-ionen bei archiv.org. Um Demut geht es da nich 😉 ❤
    108 mb sinds beim Thema „ Klar Traum Symphonie Des Aufwachens E Book 2017 Artofarts „
    https://archive.org/detail/KlarTraumSymphonieDesAufwachensEBook2017Artofarts?q=klartraum
    https://ia902907.us.archive.org/13/items/KlarTraumSymphonieDesAufwachensEBook2017Artofarts/KlarTraum%20-%20Symphonie_des_Aufwachens%20-%20eBook%20-%202017%20_%20artofarts.pdf
    Das Klartraum Handbuch einer Fee ist nur die Hälfte. https://archive.org/details/KlarTraumHandbuchEinerFee?q=klartraum

    • März 5, 2019 um 6:00 pm

      ……Um Demut geht es da nich…..

      ich kenne diese Bücher jetzt nicht aber solche Bücher müssen nicht von Demut sprechen oder Demut zum Thema machen, bei solchen Schreibern liest man Demut heraus aus dem ganzen Buch und dann ist es ein gutes Buch. 🙂

      • Fluß
        März 5, 2019 um 6:20 pm

        In dem Buch geht es um Initiativen. Gruppen, auch über die Erde verteilt. Den Nullpunkt usw…Ein wenig wie im Integrare-Skript. Is aber alles als Foto eingecannt.

        Basiernd auf der Natur und dem Phi, welches sich darin zeigt. Im Wald leben, selber DMT im Körper aktivieren.
        Da ist dann die Demut mit der Natur und die Menschen respektieren sich. Viele Bilder, geometrische Formen, Systeme.
        Ich hab nun teilweise 16 Seiten auf eine Seite komprimiert.

        Um die Swastika gehts auch, die fand ich letztens bei nem Skript bei archiv.org bei: Buddhistischer Katechismus
        Die Swastika wird immer am Kapitelanfang gebracht. Schopenhauer nahm dafür ja das momentane Para-Grafen-Symbol.

  18. Fluß
  19. Gerd Zimmermann
    März 6, 2019 um 3:37 pm

    Fluss

    Super Beitrag

    Am Ende stand immer der Anfang.

    Also stand immer der Anfang am Ende.
    Weil das Ende am Anfang ist.

    Also wo ist im Kreis das Ende?

    Tula

    Naja, hättest auch etwas besser lernen können.
    Pi, die Quadratur des Kreises ist einfach.

    In der Natur gibt es keinen Kreis.
    Dein Landsmann, die Natur kapieren

    Klar brauchst du Ruhe vor mir,
    sonst verzähle ich dir noch was, von dem du,noch
    Lichtjahre

    und so.

  20. Gerd Zimmermann
    März 8, 2019 um 3:01 pm

    Bewusstsein ist gleichbedeutend mit absoluter Potentialität, also das absolute Vermögen, ALLES in sich erscheinen zu lassen und wahrzunehmen – mit Ausnahme seiner selbst.

    Damit weist der sogenannte “leere Raum” des Alls, das vollkommen leere Vakuum, die größte Dichte an geistiger Substanz/Energie auf – und Granit, Uran oder Blei die geringste. Das würde dann auch die Theorie der freien Energie aus dem Vakuum stützen.

    Gefunden bei Dieter Vollmuth

    Die unbefleckte Empfängnis, mein Gott, wofür muss ich darum wissen.

    Gott hat mir die Schöpfung gezeigt, auch die unbefleckte Empfängnis.

    Mir ist bewusst wo Jesus herkam und wo Jesus hinging.

    Jesus sagte, mein Schöpfer und ich bin EINS.

    Niemand hat lesen gelernt.

    Der leere Raum, das Vakuum ist zu 100 % mit Äther gefüllt.
    Äther ist die Metapher für Geist, Bewusstsein.

    Von Einstein wegerfunden.
    Hawking hatte dann Gott wegerfunden, das Bewusstsein.

    Gefeiert wie Rockstars diese Männer, weil sie der Wissenschaft das
    Hirn ausgesaugt haben.

    Das ist kein Traum, dass ist ein Trauma.

    Sie suchen im Raum Energie ohne zu wissen, dass der Raum
    einzig in der Energie zu finden ist.

    Und noch einmal Tesla.
    Der Tag an dem der Mensch versteht was Energie ist,
    ist der größte Tag in der Menschheit Geschichte.

    Die Schöpfung wurde hier zur genüge erklärt.

    Es gibt keinen Ausserirdischen Jesus, nicht einmal einen
    Innerirdischen.

    Nehmt Jesus vom Kreuz und fragt ihn.

    • Am.Selli
      März 9, 2019 um 12:33 pm

      😉
      Säär scheun !
      😉
      Ein paar Nach-Denk-Fragen noch:
      Wie/wann/wodurch kam einst (?) All-Es in Be-WEG(weg?)-UNg ?
      => ICH BIN !
      Gab/gibt es diese(?) ~STILLE~ … noch oder jemals (wieder) ?
      und das HÖCHSTE von Allem:
      GEH !
      ÜBE !
      LIEBE
      Bitte, was und WIE ist/wird/kommt denn ein wahrnehmendes hörendes ICH BIN zu der HÖCHSTEN WAHREN LIEBE ?

      Natur-analoge Denk-Weisen
      gleichen Eisen-Bahn-G(e)leisen …
      Aber immerhin
      führen sie zum Ziele
      oft hin …
      mit Nach-Denk-Frage-Grüßen von/aus der Nach-Denk-Schachtel … 😉

      • März 9, 2019 um 1:55 pm

        Wie/wann/wodurch kam einst…………….nicht einst! 🙂

        • Am.Selli
          März 9, 2019 um 3:10 pm

          hmmm…
          „nicht einst!“
          Bitte, WANN dann ?
          und vor allen Dingen:
          WO IST SIE GEBLIEBEN ?
          Hat sie sich versteckt,
          weil ihr hier alles nur noch … zu-gedreckt ?
          Weil sie hier keinen (?) Platz mehr fand,
          der mit dem Schöpfer sie verband ?
          und es blitzt und donnert daß es kracht …
          WER hat das gemacht ?
          Keiner ?
          Kain-Er ?
          sondern eine „Sie“ ?
          😦
          Bitte, glaub(t) DAS nie !

          „Dunkel war’s, der Mond schien helle,
          schneebedeckt die grüne Flur,
          als ein Wagen blitzesschnelle
          langsam um die Ecke fuhr.

          Drinnen saßen stehend Leute,
          schweigend ins Gespräch vertieft,
          als ein totgeschoss’ner Hase
          auf der Sandbank Schlittschuh lief“

          https://www.aphorismen.de/gedicht/78566

          • März 10, 2019 um 10:57 am

            na nicht einst, sondern immer jetzt, ununterbrochen im Jetzt, Bewegung ist immerdar, immerfort und immerdar. 😉

  21. muktananda13
    März 8, 2019 um 9:05 pm

    „Everything we call real is made of things that cannot be regarded as real“ – Niels Bohr

  22. muktananda13
    März 8, 2019 um 9:06 pm

    Es gibt weder jemand, noch etwas, noch jemals. All das ist Gedanke.

  23. Gerd Zimmermann
    März 9, 2019 um 2:43 pm

    Am Selli, Gott denkt mich als Techniker, sonst wäre Dichter geworden.

    Und würde wie F. Schiller sagen, dass das Universum ein Gedanke Gottes ist.

    Ich weiß nicht wie lange Prof David Bohm um die Nonlokolität
    geforscht hat, vergebens.

    Einmal quergedacht und des Rätsels Lõsung ist gefundenen.

    Bewusstsein ist im Nonlokalen.
    Es gibt keinen Raum um das Bewusstsein, da etwas imaterilles niemals
    in einen Raum sein kann, also räumlich lokalisiert werden kann.

    Also muss das vom Bewusstsein gedachte Universum sich in
    der Nonlokalität befinden.

    In dieser Nonlokalität befinden sich Sonne, Mond und Sterne
    die durch das Bewusstsein im Bewusstsein selbst bewegt werden.

    Tula das Bewusstsein selbst bewegt sich nicht, also muss
    alles im JETZT stattfinden, weshalb das Bewusstsein die Zeit
    erfunden hat um Bewegung im imaginären Raum feststellen
    zu können.
    Mit anderen Worten.
    Das Bewusstsein ist in selbst.
    Um sich wahrnehmen zu kõnnen muss das dimensionslose
    Bewusstsein eine scheinbare Bewegung erzeugen und das
    geht nur mittels Energie, Martin, werfe deinen Hut ùber Bord.

    Ohne Energie kann es keine Bewegung geben.
    Die Ruhe, die Stille, die Buddhisten suchen, nur wird
    diese, Stille in der Materie gesucht, obwohl es gar
    keine Materie gibt.

    Die Schöpfung kann man mit einem Wort erklären
    HARMONIE
    oder
    LIEBE

    Nicht an die vergängliche Materie, diese erscheint nur
    um wieder im Bewusstsein selbst zu verschwinden.

    Die Schöpfung ist ein Prozess ohne Anfang und ohne Ende.
    Im Bewusstsein gibt es keinen Ohmschen Widerstand.

    Erkläre das mal einen Elektroingenieur, geht nicht.
    Seine Augen sehen nur Kabel.

    Energie wird aber kabellos übertragen, Gedankenenergie.

    Setze dich auf den Mond und Schau dir das Zeigen
    auf der Erde an.

    Das ist ohne Probleme möglich.
    Ein im Bewusstsein Reisender benötigt weder Raumschiff
    noch Sauerstoff.
    Weder trinkt noch isst der Geist, Fluss.
    Ich bin im Bewusstsein und nicht das Bewusstsein in mir, Fluss.

  24. Gerd Zimmermann
    März 9, 2019 um 3:50 pm

    Ja Am Selli

    in der Menschensprache müsste man sagen, dass Universum
    funktioniert wie eine automatische Drehtür, nur ohne Ausgang.

    Die Drehgeschwindigkeit kann kein Mensch innerhalb der Tür,
    den Raum oder die Zeit bestimmen.

    Versicherungen nennen das höhere Gewalt,
    was nicht ganz korrekt ist.

    Als das Bewusstsein sich selbst bewusst wurde,
    also vor der Zeit, dachte ES bei sich

    Mensch ärgere dich nicht
    und erfand den Wicht
    der Wicht nicht dumm
    schlich um die Zeit herum
    die Zeit begeistert von dem Wicht
    dachte bei sich, warum nicht
    ich lasse mich auf dich ein
    aber Raum für eine Wiege muss schon sein
    der Wicht nicht dumm
    baute den Raum um die Zeit herum
    die Zeit wurde schwanger
    und dem Wicht wurde banger
    ein Baby in Raum und Zeit, ganz ohne Licht
    so etwas macht Vater Wicht nicht
    was tun in der Not
    noch ganz ohne Brot so erfand Vater Wicht das Licht

    doch Scheisse wars, es brannte nicht, kommt in diesem
    Märchentraum nicht vor

    also erfand Vater Wicht das Sternenlicht
    das Baby ganz brav
    hielt darin seinen Sternenlicht
    das Kind hielt auch unter manchen Baum
    einen wirklich schönen Traum
    dann kam für das große Kind der Ernst des Lebens
    alles Mühen schien vergebens
    Geld, Gold und Glück sollten her
    was braucht der Mensch im Leben mehr
    Trump wurde Präsident der Staaten
    niemand hat ihn je verraten
    doch dann wurde es Tramp auf der Erde zu klein
    und so zog er in den Weltraum ein
    Präsident der galaktischen Staaten
    so haben seine Berater geraten

    Er hat aber nicht Wilhelm Busch gelesen
    doch wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.

    Der Wirt des Hotels Universum schreibt die Rechnung
    weder Putin noch Angela

    Papier gibt es noch nicht, ohne Atome, nur die Idee von Geld.

    • Am.Selli
      März 9, 2019 um 7:53 pm

      „Als das Bewusstsein sich selbst bewusst wurde,
      also vor der Zeit, dachte ES bei sich
      Mensch ärgere dich nicht “
      … ! …
      😉
      Schööön … 😉
      Endlich etwas Licht !
      Wer DAS Nach-Denk-Fühlen kann ist/wird doch sehr reich … gesegnet !
      😉

  25. Gerd Zimmermann
    März 9, 2019 um 8:11 pm

    Vielen Dank für die Blumen,
    vielen Dank, ich danke DIR

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Schreibe eine Antwort zu muktananda13 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: