Startseite > Gesellschaft > Why: Armistice Day became Veterans Day …

Why: Armistice Day became Veterans Day …

“Lest we forget!”… It is often said…

Alas, much too much is not remembered, no longer known, never really learned, completely ignored, and totally forgotten…

This is the tragedy of “The Inconvenience of historical Truth!”…☹


“Today’s holiday originally was a worldwide call for peace that was spurred by universal revulsion at the huge slaughter of World War I back in 1918. After World War II, the U.S. Congress decided to re-brand November 11 as Veterans Day. Who could speak against that? But honoring the warrior quickly morphed into honoring the military and glorifying war. Armistice Day was flipped from a day for peace into a day for displays of militarism. This November 11, it is as urgent as ever to ring the bells for peace. We must continue to press our government to end reckless military interventions that endanger the entire world. We must call for an end to war.”

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
  1. November 15, 2018 um 8:25 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. E. Duberr
    November 15, 2018 um 9:49 pm

    Was wäre wenn Krieg ist und niemand geht hin , DANN kommt der Krieg zu dir . Wir sind dazu verurteilt , immer in Bereitschaft zu sein . Geben wir diese Bereitschaft zu kämpfen auf , kommt der Krieg garantiert zu uns . Es ist dann eine Einladung für den Angreifer .Nach dem I. Weltkrieg rüstete das Deutsche Reich ab , nur um zu sehen , dass Polen aufgerüstet wurde . Seit 1919 führte Polen Krieg gegen Deutschland . Tausende wurden von einfallenden Polen ermordet , 1.2 Mio wurden vertrieben . Erst 1939 konnte sich das Deutsche Reich dieser Einfälle erwehren .Hitlers Friedensbemühungen wurden von den Engländern und Polen boykottiert . Polen hatte erwartet , Deutschland innerhalb einer Woche bis nach Berlin zu überrennen . Die armen , friedlichen Polen waren gescheitert , die bereits gemalten Bilder von Ihrem siegreichen Einreiten in Berlin mußten die polnischen Generäle in den Müll werfen . Diese „armen, geschundenen ,friedlichen , heldenhaften“ Polen waren gescheitert . Heute wird von einem Überfall auf Polen gesprochen , die LÜGENPROPAGANDA wir in den letzten Tagen schon wieder mit Kübeln ausgegossen
    PACIFISMUS IST SELBSTMORD , nur IDIOTEN lassen sich wehrlos schlachten .

    ARMES DEUTSCHLAND

  3. E. Duberr
    November 17, 2018 um 12:45 pm

    Je länger wir mit dem LÜGENSYSTEM leben , desto wahrscheinlicher wird der Krieg . Nichts stimmt mehr in diesem Land . Die Bevölkerung ist total VERBLÖDET worden . Von der von den Alten VERDORBENEN JUGEND ist nichts zu erwarten . Ihr LÜGEN-GESCHICHTSBILD hat sie total zerstört . Sie sind nicht in der Lage , die richtigen Schlüsse zu ziehen , geschweige denn vernünftige Einsichten/ Ansichten zu entwickeln . Man sieht es an den Wahlergebnissen . Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Schlächter/Schächter selber .Alles was hier noch hervorgebracht wird , sind Esoterik-Spinner , die auf eine Entwicklung bzw . Hilfe aus einer anderen Dimension warten , also irgendwie von Wolke 7 oder 9 . Ob eine Selbstheilung aus diesen Eso-Spinnern möglich ist , darf bezweifelt werden . Also weitermachen , bis alles in Scherben fällt .

  4. E. Duberr
    November 17, 2018 um 9:32 pm

    Diese verdammten Aufrufe gegen den Krieg sind SO SINNLOS ! Stattdessen sollten wir die wirklichen Kriegstreiber und Kriegsgewinnler an die Öffentlichkeit zerren . Sie sind alle bekannt . Die Lügenpresse verhindert ihre Bloßstellung.
    Hier nur ein HAUPTKRIEGSTREIBER , der Schlächter Europas : Winston Churchill , nach rabbinischem Gesetz Jude , ( Sohn der Jüdin Jerome-Sulzberger , Eigentümertochter der New York Times , umgekehrt lesen Semit= Times ) . Es waren Deutsche Schwachköpfe , die ihm auch noch den KARLS-PPREIS für die ERMORDUNG von Millionen Deutscher verliehen haben .
    Man sollte sich die Arbeit machen und alle ans Licht zerren. Man kann gar nicht soviel essen wie man KOTZEN möchte .

    • Martin Bartonitz
      November 18, 2018 um 10:43 am

      Und er gehört zur Blutlinie Jener, die immer wieder die Machtstellen besetzen:

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: