Startseite > Gesellschaft > Darüber, was uns die Autoren von ‚Der Zauberer von Oz‘ zur Neugestaltung unseres Geldsystems empfehlen wollte …

Darüber, was uns die Autoren von ‚Der Zauberer von Oz‘ zur Neugestaltung unseres Geldsystems empfehlen wollte …

Es gibt keine Alternative. Wir müssen die Wirtschaft, die unter zu hohen Schulden leidet, ankurbeln mit Rettungsschirmen, in den wir Geld hineinpumpen, das wir, die Bürger als Staat, bei den Banken leihen, denen wir dieses Geld geben, damit sie der Wirtschaft Kredite geben.
Mantra der Politik, vorgeturnt auf dem Bühnenbild des Tiefen Staates

Die Weltwirtschaft befindet sich in einer Spirale nach unten, bis wir verdammt 2 Dinge tun: 1. Staatliche Kreditaufnahme ächten, 2. Mindestreserve – Kreditvergabe verbieten. Den Banken sollte nur erlaubt sein, Geld auszuleihen, das sie tatsächlich haben, und Nationen müssen keine „Nationale Schulden“ bei den Banken machen. Denken Sie daran: Es ist nicht das, was das Geld deckt (z.B. Gold), es geht darum wer die Geldmenge bestimmt.

Deckel des zu seiner Zeit meist gelesenen Kinderbuchs. Hier trägt die Protagonistin die Schuhe aus Silber und läuft auf einer goldenen Straße (Gelddeckung)

Bill Stills

Kannst Du Dich noch an einen der ersten farbigen Filme mit dem Namen ‚Zauberer von Oz‘, jenen mit Judy Garland erinnern? Dieser Kinderfilm hatte mich als Kind sehr beeindruckt. Wovon ich allerdings, wie die meisten anderen Zuschauer, nicht wissen konnte, ist das übertragene Bild darin. Die Geschichte wurde 1900 in den USA geschrieben. Die USA erlebte seit etwa 30 Jahren einen Kampf der privaten Bänker gegen die Staatsmacht. Der Film beschreibt den Kampf zwischen den Bänkern und den Bürgern, und gibt einen Ausblick, wie die Bürger ein Geldsystem kreieren können, das ihnen nützt und nicht den privaten Bänker.

In der folgenden Dokumentation zeichnet Bill Stills zunächst akribisch die historischen Abläufe des Kampfes um das Geldschöpfen auf. Mit diesem Hintergrundwissen interpretiert er dann die Bilder des Kinderbuches von L. Frank Baum und W.W. Denslow. Mit dem geschichtlichen Abriss sehen wir, wie es nicht und wie es gut mit dem Geldsystem funktionierte. Gut ging es, als der Staat das Geld druckte und die Menge kontrollierte — nicht die „Privatbanken“ (Lincoln als auch Kennedy versuchten es, was ihnen aber am Ende nicht bekam, siehe). Das ist dann auch die Botschaft des Autors am Ende des Filmes. Bills Erzählung ist unter Anderem:

Es gibt zwei Möglichkeiten dafür, wer Geld druckt: Wir die Bürger — oder die Banken. Die zweite Möglichkeit ist, glaub es oder nicht, heute für alle Staaten der Welt der Fall.
Wie das Sprichwort sagt: Wenn man Schulden macht, wird man zum Diener des Geldverleihers (Schuldknechtschaft auf deutsch). Ein Staat kann nur souverän sein, wenn er selbst das Geld herausgibt; das ist die Definition von Souveränität (siehe dazu auch: Geld regiert die Welt – aber wer regiert das Geld?). Ohne das muss eine Nation anfangen, sich Geld zu leihen, — all ihr Geld, von den Banken, und — ja, sie verlangen Zinsen dafür.
Das ist es, weshalb Nationen nie aus den Schulden herauskommen: das Geld ist von den Banken geliehen. Wenn man die nationalen Schulden reduzieren will, bedeutet das, die nationale Geldmenge zu verringern. Politiker neigen dazu, diese empörende Tatsache zu ignorieren.
Deshalb werden staatliche Sparprogramme nicht funktionieren: Weil die Zinsen für die Schulden schneller wachsen als Einsparungen möglich sind. Diese Tatsache, über die nie berichtet wird, ist es, die jeden Regierungshaushalt überwältigt.
Die globale Wirtschaft ist weiter dabei zusammenzubrechen, trotz allem was im Fernsehen zu hören ist….“

Unsere Finanzkrise, die 2008 ihren vorläufigen Höhepunkt hatte, ließ mich beginnen, mich mit dem Thema Geld zu beschäftigen. Ich wollte wissen, was da eigentlich los war. Mein gesammeltes Wissen zu den Hintergründen führte dazu, dass ich meinen Blog hier 2010 initiierte, um meine Erkenntnisse zur Diskussion zu stellen. So kam dann auch dieser Artikel zustande, in dem leider nicht mehr alle externen Links zu Fundstellen führen: Alles was wir über die Finanzkrise und das fehlerhafte Geldsystem wissen sollten und können …. Vieles davon ist in der folgenden Dokumentation wiederzufinden. Ich wünsche viel Erkenntnisgewinn … Matz ab:

Die überschuldeten Wirtschaftsunternehmen retten mit noch mehr Schulden? Niemand kann sich aus Schulden herausleihen, genauso wenig wie du dich nüchtern saufen kannst.
Binsenweisheit

Eine Regierungsabteilung sollte die Kontrolle übernehmen über die Geldmenge. Fast in der ganzen Welt wird heutzutage das meiste Geld von kommerziellen Banken geschöpft (gedruckt) — als Schuld !
James Robertson

Zum Abschluss noch der offizielle Trailer in Deutsch des überarbeiten Films in 3D:

Kategorien:Gesellschaft
  1. E. Duberr
    November 11, 2018 um 11:36 am

    Sie werden es erst begreifen , wenn sie alles verloren haben . Gegen Dummheit gibt es keine Macht der Welt . Heute kann man sogar feststellen , je höher der Bildungsabschluß desto verdummter, desto grüner, desto verschwulter , desto toleranter .Genderwahnsinnige Zinssklaven mit ganz viel Empathie für jeden Scheiß auf dieser Welt .

    HEIL ROTHSCHILD

  2. November 11, 2018 um 11:56 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. November 12, 2018 um 11:37 am

    Ohne Worte.

  4. Fluß
    November 12, 2018 um 12:07 pm

    @ Tula, ich schau ja keine Videos. Langsames Internet. Mitlerweile sind einige gnädiger und ich kann das Videobild sehen.
    Aber sooft ich auch schaute, ich sehe einfach keine Linie bei dem, was jemand da reintut, wenn es um diesen angeblichen OZ geht.
    Was war der und was sagt ihr durch ihn?

    • November 12, 2018 um 12:35 pm

      Mirin Dajo – Unverwundbarkeit

      00129d

      Mirin Dajo (Arnold Gerrit Henske)

      (6. August 1912 – 26. Mai 1948)

      Mirin Dajo wurde am 6. August 1912 in Rotterdam als ältester Sohn eines Postbeamten geboren. Bekannt wurde er in den Jahren 1946 bis 1948 durch eine Reihe von Vorführungen bei denen er sich den Oberkörper von einem Florett und Schwertern durchbohren ließ, ohne dabei irgendeine Art von Verletzung davonzutragen. Auch vor einer Reihe von Ärzten und Medizinstudenten führte er seine Unverwundbarkeit vor und ließ sich dabei sogar röntgen, um zu beweisen, dass das Florett wirklich seinen Körper durchbohrt (Video dazu weiter unten).

      In seiner Jugend hatte Dajo stets ein anziehendes und sonniges Gemüt und interessierte sich für andere Länder und Völker. Er hatte häufig Vorahnungen bezüglich Ereignissen, die sich dann auch erfüllten. Er erwarb ein Diplom an der Akademie für bildende Künste und arbeitete bis zur Besetzung Hollands durch deutsche Truppen als Grafiker. Da er sich weigerte unter der Besatzungsmacht Arbeitsdienst zu verrichten, wurde er verhaftet und erlitt auf einem Gefangenentransport schwere Verletzungen. Dadurch wurde er sich über die in ihm schlummernden übernatürlichen Kräfte bewusst und lernte sie schnell zu nutzen.

      00130e

      Im Januar 1946 stellte er seine Unverwundbarkeit zum ersten Mal öffentlich vor, was dazu führte, dass im April 1946 erste Presseartikel in der holländischen Presse über ihn erschienen. Insgesamt gab es über 500 Vorführungen vor breitem Publikum inklusive Ärzte und Professoren in der Schweiz. Da es immer häufiger zu Ohnmachtsfällen im Publikum kam, verboten die schweizer Behörden schließlich seine öffentlichen Vorführungen.

      00131f

      Die von Dajo durchgeführten Experimente wurden immer tollkühner, so verschluckte er am 11.Mai 1948 einen 35 cm langen Dolch, um ihn in seinem Körper zu dematerialisieren. Nachdem er den Dolch zwischen Hals und Mageneingang positioniert hatte, erlitt er jedoch Krämpfe und spuckte Blut. Nachdem der Dolch 2 Tage in dieser Position in seinem Körper verblieb, stimmte Dajo einer Operation zu, um den Dolch aus der Magenröhre zu entfernen. Zwei Tage nach der Operation verließ er das Krankenhaus, brach jedoch kurz darauf zusammen und starb am 26. Mai 1948 in Winterthur.

      ………schriftlich hab ich da nicht wirklich mehr gefunden, hab mir auch nicht so viel Zeit dazu genommen, wenns dich interessiert gibt’s bestimmt noch mehr Info zu Dajo. 🙂

      • Fluß
        November 12, 2018 um 1:18 pm

        Tula, du lustige. Also Steinmeier liest hier.

        Weißte, ich hab da auch was gesehen zwecks Klartraum, aberi ch hab Kinder und nen Herzschrittmacher (den ich nich brauche), da ich erst, da ich Kinder haben behext wurde. Wohnungsbrand..

        Also ich les auch was von ner Physikerin, die sich Raverin nennt, Häuser besetzt, die eh abgerissen werden…

        Die Welt ist krank wegen so vieler Meuterer !!!

  5. Fluß
    November 12, 2018 um 12:18 pm

    Also ich kämpf mich grad durch nen Text, wo es um den natürlichen Quell-Code geht.

  6. Fluß
    November 12, 2018 um 12:33 pm

    Einfach mal das zu-Wort weglassen.
    zu tun zu lassen usw.
    gemeinsam, miteinander, rückwärts usw…

  7. Fluß
    November 12, 2018 um 1:00 pm

    Martin, wär natürlich super wenns ne Seite dafür gäb im Blog:
    http://feed.informer.com/digests/ASQLRMPBIT/feeder

    oder wie bei BB ne Info_Seite für Links 🙂

  8. Fluß
    November 12, 2018 um 1:04 pm

    Achia, Cimi hat auf bb wegen den sterbenden Vögeln gefragt, in Holland.
    JP hält sich als Herzmagnet, lol.

    • Fluß
      November 12, 2018 um 1:06 pm
    • Fluß
      November 12, 2018 um 1:27 pm

      JP hat nie ein Kind bekommen was Schwangerschafft vorraussezt. Nicht SS als SS-Führer.
      Männer sind primitiv, weil sie gar kein Gefühl haben fürs Neugeborene. Der Wunderheiler hat dieses Gefühl.
      @ JP: ich hab diesen Tinitus über Infraschall, da mein Ohr nachm Baden und Haarewaschen zu ist. Es öffente sich erst nach und nach und da hör ich trotzdem diesen hohen ton. Ich schick ihn dir gerne- hochschallend!

  1. November 11, 2018 um 12:09 pm
  2. November 12, 2018 um 1:09 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: