Startseite > Erkenntnis, Gesellschaft > Vom Leben nach dem Helferprinzip … oder vom Fehler beim Handel …

Vom Leben nach dem Helferprinzip … oder vom Fehler beim Handel …

Ubuntu: ich bin, weil wir sind

Ubuntu: ich bin, weil wir sind

Den Hinweis auf den folgenden Text erhielt ich heute per E-Mail. Verschenkt wird er von Henning Papendorf auf academia.edu, auf dass die Menschheit erkenne, welchem Betrug wir seit etwa 5000 Jahren aufsitzen.

Der unsichtbare Fehler beim Kaufen und Verkaufen

In der Urzeit und bis Heute noch, leben Indigene, aber auch autark lebende Menschengruppen, das natürliche Lebensprinzip, oder auch Helferprinzip benannt.

In Afrika sagt man auch Ubuntu dazu [siehe auch diese erhellende Geschichte dazu: Ich bin weil wir sind! Ego versus Gemeinschaft].

Dieses Helferprinzip, oder auch Paradies, das nichts mit dem biblischen Paradies von Adam und Eva gemeinsam hat, ist ein Gemeinschaftsleben, wo jeder sein Talent, seine Berufung in die Gemeinschaft mit einbringt, so gut Jeder kann und immer mit Freude und in Liebe, für ein gemeinsames Allgemeinwohl in der Gemeinschaft.

Ohne die Bewertung einer Leistung, die einer tut und ohne ein Tauschmittel, lebten und leben die Menschen im Paradies Lebenswert > für > Lebenswert.

Es ist so, dass die Menschen sich gegenseitig beschenkt haben, weil man die Vorlieben, oder die Eigenschaften wusste, wie man Freude schenkt, was andere Menschen bei einer Begegnung glücklich machen konnte. Diese Lebensfreude wurde von den Kommerz-Geschichtenschreibern als ein ungleiches Tauschen betrachtet und wurde in den Geschichtsbüchern immer falsch dargestellt.

Jeder Lebenswert ist:

  unveräußerlich und unverhandelbar, unendlich und = gleichwertig.

Erklärung:

Zeichen in der mathematischen Sprache :
Die liegende Acht bedeutet ∞ unendlich
Das Gleichheitszeichen bedeutet = gleich
Das Ungleichheitszeichen bedeutet ≠ ungleich / nicht gleich,  

Es gibt viele Ebenen der Betrachtung im Wandlungsprozess einer Firma, wo lebendige Lebenswerte ( Arbeitskraft ) > in > Vermögenswerte ( Ertrag und Profit ) gewandelt werden:

Auf der Ebene Wertigkeit,
ist jede Zahl Vermögenswert kleiner, als der unendliche Lebenswert.
Daher im Ergebnis immer ungleich,
oder
Der Betrug im Tausch durch die Täuschung, weil ungleich.

Auf der Ebene Lebendigkeit,
ist jede Zahl Vermögenswert tot und ohne Leben, im Bezug zum unveräußerlichen Lebenswert.
Daher auch im Ergebnis immer  ungleich
Und das bedeutet auch
Den Betrug im Tausch durch die Täuschung, weil ungleich.

Auf der Ebene Wirklichkeit,
ist jede Zahl Vermögenswert eine Fiktion und ohne Wirkung, im Bezug zum lebendigen Lebenswert.
Daher auch im Ergebnis immer ungleich
oder
Die Ungleichheit ist ein Betrug im Tausch durch die Täuschung.

Auf der Ebene tatsächlicher Energie,
ist jede Zahl Vermögenswert nur ein Wertemaßstab für fiktives Vermögen, aber nicht die Energie von Lebenswert.
Daher auch ungleich im Ergebnis.
Was auch
Den Betrug im Tausch durch die Täuschung darstellt, weil es nicht Gleich ist.

Jedes Leben und der damit verbundene Lebenswert, wird durch die tote, fiktive Zahl eines Vermögenswertes immer minimiert.

Dies geschieht
in jeden energetischen Wandlungsprozess mit einer fiktiven Zahl:
Lebenswert             > für >            tote Zahl Vermögenswert Geld
Leben                           ≠                tote Zahl

Durch
Einkommen                > für >            Arbeit
tote Zahl                         ≠                  ∞ Leben
und

Bei jeden Kaufhandel
bei dem energetische Ware, wie Lebensmittel, Gold, Öl, Diamanten, Eisen, Maschinen und …..  als ein
Lebenswert         > im Tausch  >   mit einen Vermögenswert Geld

Ein Menschenleben ist mit Geld weder zu ersetzen noch wiederzubeleben.

Im Paradies war es so, dass alle geleistete Energie / Arbeit / Berufung / Talent an einem Ort in der Gemeinschaft blieb und das Allgemeinwohl der Gemeinschaft wurde bereichert.

Die Natur ist bedingungsloses Agieren, ohne Gegenleistung, in Liebe aus einer Freude und Überzeugung  / Berufung heraus.
Einfach Helfen, daher ist unterlassene Hilfeleistung, die einzige Unterlassung, die im Strafrecht strafbar ist!
Das sollte zu denken geben.

Vor dem Erscheinen der Firma, als eine hierarchische Struktur: Chef / Meister / Arbeiter / Geselle / Lehrling / Stift, wo Arbeit unterschiedlich bewertet und entlohnt wird, gab es das Sklaventum, wo unter Gewalt die Menschen zur Arbeit gezwungen wurden.

Damals, vor 5000 Jahren, war der energetische Wandlungsprozess in der Sklavenarbeit auch noch unveräußerlicher Lebenswert > für > lebendigen Lebenswert unter Entzug von Freiheit und mit Gewalt, Leid und Schmerz verbunden.

Lebenswert             ≠          ∞ Lebenswert + Gewalt + Leid + Schmerz

Der energetische Wandlungsprozess ist in der heutigen Zeit einer Firma:
unveräußerliche Lebenswerte in veräußerliche Vermögenswerte / Schuldgeld

Leben                      ≠          tote Zahl Vermögenswert zu wandeln.

Sprich Einkommen für Arbeit.

Auch jeder Verkauf von Lebensmittel (Leben, als ein Mittel zum Überleben), ist ein Verstoß gegen Naturgesetze / Naturprinzipien, Leben zu kreieren oder Leben zu regenerieren, weil jeder Kauf oder Verkauf Leben minimiert und ein Kreieren oder Regenerieren von Leben nicht mehr zu lässt.

„Macht euch die Erde untertan“  ist definitiv eine falsch verstandene Auslegung in der Bibel.

Der Mensch sollte Wächter des Lebens sein und die Natur und die Erde schützen / behüten.

Die Würde und den Lebenswert in Ehre halten.
Nichts davon geschieht.

Da es dem Menschen als ein Helferwesen im Naturrecht nicht zusteht, für Geld zu arbeiten, lädt sich jeder Arbeiter für seine Arbeit eine Schuld auf, durch das Schuldgeld.

– Das Schuldgeld –

Der Lohn als Schuldgeld ist eine Schuld, weil man als Händearbeiter, oder Geistesarbeiter für ein Einkommen ( Schuldgeld ) gegen ein göttliches Naturprinzip verstößt:

Nicht mehr für Lebenswert gleichberechtigt zu helfen und seine Energie nicht mehr in ein Allgemeinwohl mit einzubringen.

Durch die egoistische Leistung „Schuldgeld“ wird über den Arbeitslohn „Schuldgeld–  das auch nur ein Werkzeug ohne Energie ist“, die Arbeit nicht mehr für die Gemeinschaft erbracht, sondern bleibt beim Arbeiter. Der Arbeiter trägt mit seiner Energie nicht mehr dem Allgemeinwohl bei. Das Schuldgeld entzieht den Reichtum vom Allgemeinwohl, bis zum Zerfall der Gemeinschaft.

Solange das nur einer von Tausend macht, fällt der Verlust bei dem Allgemeinwohl in einer Gemeinschaft nicht auf. Erst, als es mehrere gemacht haben, ließ sich der Zerfall des Allgemeinwohls in den Gemeinschaften erkennen: durch Landflucht in die Städte. Von der Großfamilie (Clan) zur Kleinfamilie, und jetzt keine Familie?

Die derzeitigen Völkerwanderungen / Migration ist nur ein größeres Ausmaß durch das SCHULDGELD im Zusammenhang mit der Missachtung des Naturgesetzes Lebenswert > für > Lebenswert zu Leben.

Der Zerfall der Gemeinschaften begann, sowie der Zerfall von Großfamilien, bis hin zur Familienspaltung und zum Single-Leben.
Was zur Folge hat, dass der Nachwuchs ausbleibt.

In Afrika gibt es einen sehr klugen Spruch:

Die Entfaltung eines Kindes braucht die Hilfe und Unterstützung eines ganzen Dorfes.

Gleiches passiert in der Natur mit Artensterben, weil der Mensch sich der Energien der Natur beraubt, um diese in ein „Schuldgeld“ zu wandeln.

Die gesamte Menschheit lädt sich immer mehr Schuld durch Schuldgeld auf.

Die turbo Beschleunigung fand dann mit dem Aufkommen von leistungsfähigen Computern in der Firmenstruktur statt:

Veräußerliche Vermögenswerte  > in > noch mehr veräußerliche Vermögenswerte = in Profit wandeln

Dieser Wandlungsprozess, der mehrere tausend Mal pro Sekunde in Computern stattfindet, lebt nur noch von der Fiktion von toten Vermögenswerten. Diese Computer generierten fiktiven Vermögenswerte, die immer aus der Substanz von energetischen Lebenswerten kommt, gerät immer mehr in Leistungsdruck der von den Arbeitern durch sinkende Löhne erpresst wird. Die Automation von Firmen verhindert dies gänzlich. Was zum Platzen der Seifenblase fiktiver Vermögenswerte führen muss.

Die Schuld und das Schuldgeld entsteht auch noch auf einer anderen Ebene,
durch Kredit und durch eine Täuschung der Kreditgeber.

Kredit entsteht nur, wenn der Kreditnehmer Sicherheiten gegenüber dem Kreditgeber vorweisen kann.

Das bedeutet: Der Kreditnehmer wandelt sein Vermögen/ Haus oder Grundboden der Erde, in eine Fiktion Vermögenswert / Schuldgeld um. Das Schuldgeld entsteht aus dem NICHTS und ist auch ohne Energie, oder von irgendeinem Wert, weil das Vermögen des Kreditnehmers als Sicherheit weiter besteht und an den Kreditgeber durch Vertrag bereits überschrieben wurde und an dessen Stelle die Fiktion Schuldgeld tritt.

Schuldgeld ist das Geld der Kreditgeber, weil die Kreditgeber dem Kreditnehmer ihre Gegenleistung / Haus oder Grundboden der Erde des Kreditnehmers schuldig bleibt.

Hier tut sich noch ein weiteres Verbrechen auf. Dies möchte ich nur mit einer Frage in den Raum stellen:

Wem gehört der Grund und Boden der Erde?

Der zweite Betrug der Kreditgeber an alle Kreditnehmer ist:

Die Zahlungsrückforderung des Schuldgelds aus dem NICHTS, denn die Bank hat nichts geleistet. Die Kreditsumme entstand ja aus dem Vermögen der Sicherheit des Kreditnehmers.

Der dritte Betrug der Kreditgeber an alle Kreditnehmer ist:

Die Zinsen für das Schuldgeld (Kredit ohne berechtigte Forderung) kommen nicht in den Zahlungsverkehr, somit wird automatisch und mathematisch ein Bruchteil an Kreditnehmern nicht in der Lage sein, die Kreditsumme Schuldgeld zurückbezahlen zu können, obwohl sie es nicht einmal bräuchten, weil sie einer Täuschung unterlegen sind..

Hieraus erwächst auch der ständige Kampf, um die Zinsforderungen erfüllen zu können.

Mit dem zunehmenden Profit beraubt man sich gegenseitig im Konsum aller Geschäftsmodelle, um die Zinsen, die eine unberechtigte Forderung sind, bedienen zu können. Dabei haben die Kreditgeber keinen energetischen Wert geliefert, um eine Rückzahlungsforderung zu entsprechen.

Es ist in der Tat eine Verrückte Welt, in der die Menschen um immer mehr Schuld kämpfen, anstatt von dieser Schuld der Täuschung und Verstoß gegen Naturgesetze einfach los zu lassen. Zumal es nur eine Fiktion / Illusion ist.

Erst wenn alles Schuldgeld vernichtet ist, ist das Sklaventum beendet und der Mensch frei für den Weltfrieden.

Das bedeutet ein Leben und Handeln nach dem Lebensprinzip: Lebenswert für Lebenswert ohne die Bewertung von Leistung, oder fiktiven Vermögenswerten, nur noch für ein Gemeinwohl einer Menschheitsfamilie, sowie für einen Sinn des Lebens, zu handeln und zu denken.

Karl Popper sagte einst:

Lasst Theorien sterben, anstatt Menschenleben.

 

  1. November 4, 2018 um 12:12 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. November 5, 2018 um 11:48 am

    https://dasprinzipvonquo.wordpress.com/2018/11/04/519/

    Reife der Seele

    Ich bin Hatonn. Ich grüße euch, meine Freunde, in der Liebe und dem Licht unseren unendlichen Schöpfers. Es ist ein großes Privileg, ein weiteres Mal bei euch zu sein. Es ist immer ein Privileg für mich, mit euch zu sein. Dies sind die Gedanken desjenigen, der als Hatonn bekannt ist.

    Ich spreche durch dieses Instrument. Ich werde zu euch über das Thema der Reife sprechen, denn dies habt ihr erbeten. Wie ihr bereits angedeutet habt, mag dieses Konzept sich etwas von dem unterscheiden, was im Allgemeinen von euren Völkern wertgeschätzt wird.

    Reife, meine Freunde, ist in Wahrheit eine Reife der Seele, denn in Wahrheit gibt es nichts außer spiritueller Energie. Die materielle Illusion, die ihr in eurem täglichen Leben wertschätzt, hat neben ihrer Auswirkung auf das spirituelle Selbst keine Bedeutung.

    Reife, meine Freunde, ist in erster Linie die Erkenntnis dieser Tatsache. Zweitens ist Reife die Fähigkeit, das eigene Bewusstsein so zu kontrollieren, dass die Weiterführung des Reife-Prozesses gefördert wird.

    Reife, meine Freunde, drückt sich dann in der Fähigkeit aus, sein Bewusstsein zu kontrollieren. Leider gibt es auf dem Planeten, den ihr jetzt genießt, nur sehr wenig wahre Kontrolle des grundlegenden Bewusstseins. Und deswegen gibt es sehr, sehr wenig Reife. Zuerst muss der Wert aller Gedanken erkannt werden, die ihr habt, um dann diejenigen abzulehnen, die von wenig oder keinem Wert sind. Den meisten Gedanken, die wir in den täglichen Leben jener, die auf diesem Planeten leben, unterscheiden können, mangelt es an Reife. Aus diesem Grund könnte man den Planeten, auf dem ihr lebst, als einen Planeten von Kindern betrachten. Ihre täglichen Gedanken, die von einem zum anderen kommuniziert werden, halten sie in diesem Zustand. Es ist ein sich selbst programmierendes Ding, das von einem zum anderen kommuniziert wird.

    Es ist notwendig, Gedanken abzulehnen, die ständig von eurem gegenwärtigen Umfeld auf euren Geist einprasseln, und jeden Gedanken, den ihr erschafft, sorgfältig auszuwählen, um einen Zustand der wahren geistigen Reife zu erreichen.

    Ihr mögt fragen, wie es möglich ist, Gedanken von Wert von Gedanken unterscheiden, die bedeutungslos sind oder von geringem Wert. Es ist sehr einfach, mein Freunde. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist, den Gedanken in Bezug auf die wahren Ziele eurer Persönlichkeit hin zu analysieren. Falls der Gedanke wahre Konsequenz hat, falls der Gedanke von einer wirklich die Entwicklung fördernder Natur ist – was bedeutet, dass er entweder euer Bewusstsein entwickelt, oder das eines anderen Wesens, mit dem ihr kommuniziert – dann ist es ein lohnender Gedanke. Wenn er das Bewusstsein nicht weiterentwickelt, dann ist er wahrscheinlich von sehr geringem Wert.

    Wie entwickelt sich ein Gedanke oder Konzept nun zu Bewusstsein? Es gibt mehrere Wege. Eine Entwicklungstechnik besteht einfach darin, die Fähigkeiten weiterzuentwickeln, die Verdienste deiner Gedanken zu analysieren. Nachdem dies getan wurde, werden die Gedanken selbst als Generatoren des Reifeprozesses agieren.

    Jeder Gedanke, den ihr habt, ist wichtig. Er ist entweder in einem negativen oder positiven Sinne wichtig. Wenn es ein Gedanke ist, der keine Konsequenzen hat, ist es wichtig, diesen Gedanken als einen Gedanken anzuerkennen, der keinen Wert hat. Wenn es ein Gedanke mit Konsequenz ist, dann ist es nötig, dass ihr ihn verstärkt und ihn nutzt und ihn kommuniziert, sonst wird auch er von sehr wenig Wert sein.

    Reife, mein Freunde, ist zuerst die Fähigkeit, auf diese Weise zu denken. Zweitens ist es, auf die Weise zu handeln, in der ihr denkt.

    Jeden Tag werden Millionen über Millionen Gedanken von euch Menschen erzeugt. Nur ein sehr, sehr kleiner Anteil daran haben etwas mit Reife zu tun. Das bedeutet, dass nur ein sehr, sehr kleiner Teil davon etwas mit damit zu tun hat, ein besseres Umfeld für das Wachstum des spirituellen Selbst zu schaffen. Damit meine ich, aktiv spirituelle Entwicklung zu verursachen.

    Was ist spirituelle Entwicklung? Es ist der Prozess des Reifens; der Prozess des Reifens, der Prozess, alles auf eine wahre und unvoreingenommene Weise zu analysieren, dessen ihr euch bewusst seid. Damit man dies tun kann, muss man in der Lage sein, Wahrheit zu erkennen. Man kann die Wahrheit nur erkennen, indem man der Wahrheit erlaubt, die absolute Basis für Wahrheit zu kommunizieren, die jederzeit durch das ganze Universum gegenwärtig ist. Diese Kommunikation wird in erster Linie durch die Technik der Meditation erreicht.

    Es gibt eine Unterscheidung in Reife in hauptsächlich zwei Aspekte: intellektuelle und spirituelle Reife. Sie gehen Hand in Hand zusammen, und das Eine erzeugt das Andere. Es ist jedoch nicht notwendig, intellektuelle Reife zu erwerben, um spirituelle Reife zu erlangen. Es ist jedoch notwendig, spirituelle Reife zu entwickeln, um intellektuelle Reife zu erreichen, denn ohne spirituelle Basis kann der Intellekt Konzepte nicht richtig evaluieren.

  3. muktananda13
    November 5, 2018 um 7:02 pm

    In der Tat ist Reife das Gewahrsein des Seele, das Gewahrsein der Vergänglichkeit der Welt und ihrer Prinzipien und, dazu, das Erleben der wahren Wirklichkeit gleichzeitig in der unwahren, relativen Wirklichkeit dieser Welt.

  4. Martin Bartonitz
    November 5, 2018 um 7:43 pm

    Alt: Schuld und Geld
    Neu: Wert und Geld

    Text : Carsten Rachow – 05.11.18

    historisch lässt sich nachzeichnen, aus welchen Gedanken oder Glaubenssätzen heraus das Geld entstanden ist, mithin gedanklich erfunden wurde.

    Der Grundgedanke war der Gedanke der Schuld – und zwar gegenüber den Göttern. Wir wissen definitiv, dass etwa im 4. Jtsd. in Mesopotamien eine Tempelwirtschaft entstand: Alle Bürger mussten durch regelmäßige Opfergaben ihre vermeintliche Schuld gegenüber den Göttern begleichen. In der Folge entstand eine erste Tempelbürokratie mit Regeln und Schuldverzeichnissen, aus denen später der Kredit wurde.

    Die Priester des Tempels hatten auch die Macht, die Eintreibung von Gottesschulden durchzusetzen. Bauern, die ihr Scherflein nicht zahlen konnten, bekamen Tempel-Kredit und mussten diesen später mit Aufschlag erstatten.

    Der Zins war geboren.

    Was ich zeigen möchte: Aus dem Schuldgedanken heraus haben Menschen eine Hierarchie konstruiert, die alle Bürger zu Schuldigen erklärte und damit zu zahlungspflichtigen Subjekten. Die Höhe ihrer Gottesschulden wie auch die Regeln, unter denen sie Kredit bekamen, wurde nicht von allen Bürgern gemeinsam definiert, sondern durch eine kleine elitäre Gruppe „Mächtiger“.

    Wir hätten auch auf eine andere Idee kommen können. Statt „Schuld“ hätten wir auch „Wert“ rufen können. Statt anzunehmen, dass wir den Göttern etwas schuldeten, hätten wir auch erfinden können: „Die Götter haben dir einen Wert mitgegeben. Du schuldest nichts, wenn du geboren wirst. Im Gegenteil: Du bist schon wertvoll.“ Diese Gedanken hätten nun niemals zu Zahlungspflichten an den Tempel geführt, hätten niemals zu Kreditverhältnissen und zu Abhängigkeiten geführt. Sie hätten zum Gegenteil geführt: Der Tempel hätte jedem Bürger etwas ausbezahlt, quasi als irdisches Symbol für den göttlichen Wert.

    Ich möchte unsere Gedanken umstellen: weg von Schuld hin zu Wert. Ich möchte, dass unsere Notenbanken (die moderne Version des Tempels) Geld nach sinnvollen Kriterien erschaffen und dieses Geld nicht mittels des Schuldgedankens verteilen, sondern mittels des Wertgedankens. Die Helfer der Notenbanken sind heute die Geschäftsbanken. Sie entscheiden heute über Kreditwürdigkeit. Ich will, dass sie morgen nicht mehr über Schuldwürdigkeit entscheiden, sondern über Lebenswürdigkeit. Diese Entscheidung müssen sie jedoch morgen nicht mehr fällen; sie müssen sie nur noch exekutieren. Denn die Entscheidung darüber, wie wir die Lebenswürdigkeit eines Menschen in Geldeinheiten ausdrücken wollen, wäre bereits durch demokratische Vereinbarung getroffen.

    Nehmen wir also an, wir würden jedem Menschen ein aus dem Gedanken des Wertes abgeleitetes „Lebensgeld“ bezahlen wollen. Also nicht Schuld an den Tempel, sondern Geld vom Tempel. Nehmen wir an, nach guter Abwägung würden wir sagen, 2.000,- € monatlich. Welche Aufgabe hätten dann die Geschäftsbanken? Nun, sie würden als Verteilerstationen dienen. Sie würden Lebensgeld verteilen. Technisch könnte dies auch ohne Banken gehen: Der Tempel (die EZB) könnte jedem Bürger direkt auf sein Konto das Lebensgeld überweisen: „Schön, dass es dich gibt. Hier ist dein irdischer Gegenwert für den göttlichen Wert, der dir bereits innewohnt.“

    Natürlich müssten volkswirtschaftliche Berechnungen erfolgen über die sich ergebende Geldmenge M3, über das BIP usw. Doch dies wäre unproblematisch. Das Problem ist – wie fast immer – die Veränderung unseres Denkens. Weg von der Schuld, hin zum Wert …

    Die Würde des Menschen ist nicht nur unantastbar, sie ist auch gleichwertig und wir können sie teilweise auch in Geld beziffern –
    und ein unantastbares Lebensgeld auszahlen.

    Carsten Rachow

    https://www.carsten-rachow.de

  5. November 5, 2018 um 8:19 pm

    Genau um diese Erkenntnisse und ihre lebenspraktische Umsetzung auch in der heutigen Zeit geht es in unserer Arbeit seit 1979. Doch selbst Sie als aufgeschlossener Mensch haben Mühe damit, anzuerkennen, dass die „mentale“ DNA, welche zu diesen geschilderten Fehlleistungen und besser noch Kategoriefehlern geführt haben, individuell nachvollziehbar entschlüsselt worden sind. Das Problem beginnt damit, dass wir uns im natürlichen Rahmen zwar zu dieser helfenden Gesellschaft entwickeln würden, doch seit etwa 6000 Jahren bzw. den ersten Geisterreichen unter Pharao Narmer bis hin zu Plato etwa vor 2500 Jahren von der Wirklichkeit des Lebens verabschiedet haben und selbst neue Realitäten oder Virtualitäten schufen. Bei Philosophen verursacht eine solche Behauptung natürlich den Aufschrei des Entsetzens ob solcher Dreistigkeit, denn Ihrer ist die Macht und damit das Geld für jeden nonsens und jede non sequitur seither. Allerdings steht diese OPTION I seit dem 24. November 2016 eigentlich am Ende (Age of Disruption, um es wieder als neuen Hype zu verkaufen) und die in den Medien herumwuselnden Philosophen sondern höchstens noch massen-attraktiven Konsensschwachsinn von sich, der jeder konkreten Grundlage entbehrt. Dabei zeigt Ihr Artikel – und nicht nur der, ich habe ein Jahr auf Tanna im Südpazifik und im Outback von Australien gelebt, als die Leute noch nicht ganz von der Zivilisation und den Kirchen der Psychopolitik (Fernsehen, Mobiltelefon etc.) anheimgefallen waren – dass es auch anders geht und im Fall der Aborigines wohl so um die 50’000 Jahre, wobei 200 Jahre genügt haben, diese Zivilisation der Menschlichkeit weitgehend zu zerstören. Gottlob nicht gänzlich, so dass ein Nachweis für die Aussagen in Ihrem Artikel bleiben. Doch, wer A sagt, sollte auch B sagen und mit uns an LÖSUNGEN arbeiten. Etwa an einer „matching software“, die (noch) projektfähige Menschen so zusammenbringt, dass diese sich auch tatsächlich verstehen. Das Problem ist nämlich nicht so einfach, wie im Bestseller von Deborah Tannen, auf ein Gender-Problem zu reduzieren. Es gibt immerhin gut 10’368 Gründe, sich nicht zu verstehen und jedem Menschen stehen nur maximal 86 mögliche „Kanäle“ offen, die sich möglichst mit den 86 einer anderen Person decken sollten. Ohne Computer ist das natürliche Zusammenleben also in der heutigen Gesellschaft gar nicht mehr zu realisieren, denn es gibt ausser Geld gar keine Motivation dazu, die stark genug wäre. Weder Ideologien noch Religionen, noch Man-AGE-ment oder Gutmenschentum können dies schaffen, die heutigen Massen noch irgendwie im positiven Sinne zu bewegen und nicht nur mit immer kürzeren Hypes zu beeinflussen, bis zum point of no return.

    Der Schweizer Physiker Dr. Peter Meier liefert mit Applied Personal Science die entsprechenden Grundlagen und ist zu jedem, fairen Wettbewerb mit den Ansätzen einer seriösen, offenen Wissenschaft bereit. Er verweigert sich jedoch jedem „Peer Review“ und Meinungsgeschwafel von Meinenden und ihren einzig wissenschaftlichen Statistiken. Deshalb Danke an alle (noch) denkenden Menschen, welchen klar ist, wie ein Gegenentwurf eigentlich sein sollte, aber leider keinen Weg kennen, wie mit der Wahrheit über die Realität weiterführend hin zum LEBEN umzugehen ist, jedenfalls nicht mit Philosophien aller Art.

  6. Fluß
    November 5, 2018 um 8:33 pm

    Was mir auffällt sind die Codes auf den Kaufobjekten.
    Ich kaufe Stifte in einer Packung und trotzdem ist auch nochmalsauf jedem Stift ein Code drauf.
    Diese Co-Abhänigkeit wird extra erschaffen. Ein Band.

    Heut fand ne PDF bei mich, da geht es um Deutschamerikaner. Ständig gibt es Wechsel. Viele Deutsche leben in den USA. Und in den USA ist das in den Staaten komplett anders, da kein Personalausweis. Da fküchten Leute zwischen den Bundesstaaten hin und her.
    Hier machens die Flüchtlinge/Wanderer.

    • November 9, 2018 um 9:17 am

      Bei uns gehen nun auch Mormonen von Tür zu Tür um ihren Glauben zu verbreiten. Mormonen mormonisieren nun auch Good Old Europe. Alle diese Mormonen kommen aus den Amerika und wer weiß vielleicht gefällt ihnen Europa so gut, so das sie hier bleiben.
      Die ehemaligen Aussiedler beginnen werden nun zu Einsiedlern. 😉

  7. henningnaturdesign
    November 8, 2018 um 11:55 pm

    Für die Heilung der Menschheit und der Erde an sich, bitte ich Jeden, die Publikationen zu lesen.

    • Kräfte / Gewalt gegen das Leben. https://www.academia.edu/33798114/Die_Grundformen_von_Kr%C3%A4ften_Verbrechen_Gewalt_gegen_das_Lebendige

    • Werdet Wächter des Lebens https://www.academia.edu/35753866/Werdet_W%C3%A4chter_des_Lebens

    • Dokumentation – Ewiges Leben in Wechselwirkung Pflanzen und Mensch https://www.academia.edu/36979065/Dokumentation_Ewiges_Leben_in_Wechselwirkung_von_Mensch_und_Pflanze

    • Wasser ist Leben https://www.academia.edu/35800844/WASSER_IST_LEBEN_und_MEHR_ALS_NUR_H2O

    • Der unsichtbare Fehler beim Kaufen und Verkaufen. Der Betrug im Tausch durch die Täuschung https://www.academia.edu/37695122/Der_unsichtbare_Fehler_beim_Kaufen_und_Verkaufen_Der_Betrug_im_Tausch_durch_die_T%C3%A4uschung

    Es gibt nur drei Formen von Wandlungsprozessen des Lebens.
    1. Leben kreieren
    2. Leben regenerieren
    3. Leben minimieren

    und 2. sind göttlich, – das Leben aufbauend und heilend.
    ist satanisch, – das Leben und alles Lebendige zu miminieren oder zu zerstören, bis hin zum TOT und ARTENSTERBEN.

    Bei 1. und 2. sind die Energien im Fluss und im Einklang mit der Natur, nach dem natürlichen Prinzip „Paradies“ – bedingungsloses agieren, in Liebe und Achtung der Wandlungsprozesse, die Leben kreieren und regenerieren, z.B. werde Wächter des Lebens.
    Zu 1. Beispiele:
    – Liebesakt / Befruchtung .
    – Keimzellen zum Gedeihen ein optimales Umfeld geben / bringen.
    – Samen von Früchten / Gemüse wieder in die Erde zum Keimen bringen.

    Zu 2. Beispiele:
    – Schlafen – Wärend des Schlafen finden Regenerationsprozesse der Heilung statt
    – Ernährung Trinken – Energetisiertes Wasser – Mineralfreies mit Wasserstoff und / oder Sauerstoff angereichertes Wasser trinken. Fördert Reduktionsprozesse, sowie Oxidationsprozesse und die bessere Entschlackung der Zellen und fördert die Kapillardurchblutung.
    – Ernährung Essen – In Gemüse und Früchten ist das gesündeste und reinste Wasser. Wärme- oder Hitzebehandlung zerstört die Information und Struktur des gesunden Wassers in Gemüse und Früchten.
    – Lebensweise – Achten sie auf die Epigenetik – die Umwelt, direkt um Sie herum, agiert und reagiert mit Ihren Körpergenen, sowie mit ihren Körperenergien. ALLE Frequenzen sollten im Harmonischen Bereich der Schumanschen Erdfrequenz von 432 Herz sein. Disharmonische Frequenzen führen unweigerlich zu Wandlungsprozessen die das Leben und die Lebendigkeit minimieren.
    – Wasser vor gebrauch selber reinigen und strukturieren und informieren.
    – Abwasser selber reinigen über Wurzelraumkläranlagen, niemanden einen Schaden zufühgen auch nicht mit verschmutzten Wasser durch Chemikalien von Waschmitteln, Medikamenten und Fremdstoffe.
    – Mechanische Reinigung, Putzen ohne Chemikalien
    Bei 3. werden die unveräusserlichen und unverhandelbaren Energien / Lebenswerte von Menschen – Tieren – Pflanzen – als “ Lebenswert “ in ein fiktiven, toten „Vermögenswert“ gewandelt durch willkürliche Bewertung und Manipulation. Dieser Prozess der Leben minimiert entsteht in der Struktur einer jeden Firma durch – Einkommen für Arbeit
    Einkommen ist gleich = ein x beliebiger „Vermögenswert“
    Arbeit ist gleich = die Arbeit eines Menschen sollte ein unveräusserlicher und unverhandelbarer „Lebenswert“ bleiben.
    Das bedeutet: Lebenswert und Vermögenswert stehen energetisch in einem totalen Missverhältnis, das mit zunehmender Zeit ständig wächst, was dann nur nach 70 bis 100 Jahren durch Krieg, oder Inflation ( Vernichtung von Vermögenswerten geschieht ) damit das Missverhältnis der Energien, wieder zum Ausgleich gebracht wird.

    Mit anderen Worten
    Jeder der für Geld arbeitet macht sich Selber freiwillig zu einen Sklaven, ruiniert seinen Lebenswert, und macht sich zu einen Mittäter am grössten Verbrechen gegen das Leben.

    Die Tatsache, das Materie aus verdichteten Licht besteht, macht alle Sonnen ( Alle Lichtquellen im Universum ) zum tatsächlichen Eigentümer und Schöpfer von jeder Materie auf der Erde. Was in letzter Konsequenz dazu führt, das es für Menschen und alle Lebewesen auf der Erde keinen Rechtsanspruch auf Eigentum gibt und geben kann, lediglich Besitztum in verschiedenen Rechtsformen. Der Besitz von sich Selbst gehörenden Allgemeingut, das allen Lebewesen, Menschen, Tieren und Pflanzen, gleichermassen gehört, bedingt das; was man in den Händen hält , oder in seinen Wirkungskreis verwaltet, die Dinge nur für sich Selber nutzen kann, oder bei nichtgebrauch anderen zur Verfühgung stellt, oder verschenkt.
    Jede Zahlungsaufforderung auf Ware ( Nutzungsgut / ist sich Selbst gehörendes Allgemeingut) was die materiele Ware wirklich ist, ist der Verkauf von Hehlerware, die uns durch Lichtenergie der Sonnen geschenkt wurde.
    Auch die Tatsache, das Alles aus Menschenhand und von Menschenhänden, seit Menschengedenken geschaffen und erschaffen wurde, was derzeit auf der Erde existiert. Das sind: alle Maschinen, alle Produktionsstätten für Nutzgüter, sind von unserer Generation, von unseren Eltern und Ureltern geschaffen und bezahlt wurden. Damit ist Alles bezahlt und jede Zahlungsaufforderung nicht nur überflüssig, sondern ein kriminelles Angebot.

    Zu 3. Beispiele:
    – Samen / Keimzellen von Gemüse oder Früchten in den Abfall zu werfen. Wer den Samenkorn ehrt, ist der Früchte essen wert.

    – Wasser verschmutzen, Wasser chemisch zu verunreinigen mittels Putzmittel und Medikamentenkonsum.
    – Abwasser nicht selber reinigen
    – Luftverschmutzung mit Verbrennungsabgasen, von allen Fahrzeugen.
    – Vermüllung von Plastik und Verpackungsmaterialien in Flüssen und Meeren.
    – Konsummüll – wegwerfen / entsorgen von verbrauchten, kaputten Konsumsachen.
    – Hochfrequenzen, Mikrowellen, Gigawellen, Elektrosmog, Sendemasten von Handys und WLAN, sowie Disharmonische Frequenzen von 440 Herz, die den Frequenz- und Schwingungsbereich von 432 Herz des gesunden Lebensbereich und das damit verbundene Leben und Lebensqualität minimieren bis eliminieren.
    – Jede physische Gewalt gegen das Leben und alles Lebendige ist Körperverletzung und Unterlassene Hilfeleistung.
    – Jede psychiche Gewalt, hierzu gehören: Alle Fiktionen die Leben minimieren, auch Lügen und Betrügen, sowie Selbstbetrug und Verbote und Vorschriften gegen die Lebendigkeit.
    – Auch kaufen und verkaufen ist ein Wandlungsprozess gegen das Leben.
    – Sowie Einkommen für Arbeit ist die Minimierung von unveräusserlichen Lebenswerten.
    – Durch Juristerei = justiz von justieren, wurden im Gemeinschaftsrecht von Staaten, das Leben von Tieren und Pflanzen zu toten Sachen erklärt. Das ist ein geistiger, fiktiver Mord an Lebewesen und das Minimieren des Lebenswertes in Rechtsfiktionen von Vermögenswerte. Gleiches hat man mit der Person im Recht gemacht. Die Person ist im Geiste des Rechtes eine tote, verhandelbare und veräusserbare Sache. Hierin liegt eine offensichtliche Menschenrechtsverletzung in jeden Staatsrecht. Die nach Völkerrecht strafbar ist.

    Das Verhalten der Menschen untereinander sollte so sein, das ein Völkerstrafrecht nicht mehr zur Anwendung kommt.

    Ich hoffe Sie haben mein Anliegen verstanden?
    Werden Sie Wächter des Lebens, für sich und andere.

    Auf Fragen gebe ich gerne Antworten.

    Ich bitte Sie an der Heilung der Erde und der Menschheit in ihren Irrglauben zu helfen.

    Lieben Gruss
    Henning Naturdesign

  8. Johannes Anunad
    November 9, 2018 um 5:40 pm

    Ach je… so viel GEDACHTES mal wieder. Danke dem Ideengeber Henning, von dem dieser Beitrag stammt. Wir tauschen uns über unsere Bilderwelten auch persönlich aus. Erst heute wieder einmal.
    Meine Bilderwelt zur Thematik WERT-BEWERTUNG-WERTSCHÄTZUNG… habe ich kürzlich in den beiden folgenden Beiträgen erläutert:
    https://revealthetruth.net/2018/09/10/bedingungsloses-grundeinkommen-ein-jahr-lang-per-crowdfunding/
    https://revealthetruth.net/2018/09/18/projekt-mein-grundeinkommen-aktualisierung/
    https://revealthetruth.net/2018/09/18/neue-finanzsysteme-die-zartesten-versuchungen-seit-es-muenzen-und-wechsel-gibt/

    Mir scheint entscheidend, dass wir uns als Menschheit (wieder) auf das wahrhaftig Natürliche besinnen – jenseits aller Denkakrobatik. In MEINER Bilderwelt beginnt Menschsein und natürliches menschliches Handeln damit, dass ich in mir wahrnehme, was gerade mein innigster Wunsch nach Ausdruck ist. SELBSTausdruck ist ein im Grunde natürliches Bedürfnis, welches wir nicht mehr, kaum, selten, vielleicht auch gelegentlich wahrnehmen derzeit.
    Natürliche Handlung kann für mich nur dort ihren Ursprung haben und damit dauerhafter Antrieb, Motivation zur Teilnahme und zum Beitrag am Gemeinwohl sein. Die „Schenkökonomie“, das Schenken schlechthin, UBUNTU nach westlichem Verständnis usw. um beizutragen zum Gemeinwohl, betrachte ich daher noch als Vorstufen. Dieses Bild vom Schenken als Verhalten erübrigt sich, sobald der natürliche Antrieb zum SELBSTausdruck wirklich führen darf in meinem Leben… Natur schenkt auch nicht – Natur IST.
    Herzlichst
    Johannes Anunad

    • Martin Bartonitz
      November 9, 2018 um 10:26 pm

      Lieber Johannes,

      vielen Dank für diese wundervolle Ergänzung!

      Herzliche Grüße, Martin

  1. November 4, 2018 um 1:51 pm
  2. November 4, 2018 um 1:58 pm
  3. November 4, 2018 um 2:00 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: