Startseite > Erkenntnis > Beule im Auto, aber Freund gewonnen …

Beule im Auto, aber Freund gewonnen …

Gasse in Rovinj auf der istrischen Halbinsel in Kroatien – Foto: Martin Bartonitz

Ich habe die Tage abends mit einem 69 Jahre alten Kroaten aus Rovinj in Istrien beim Essen zusammen gesessen. Grund: er wollte sich für eine Beule, die er in mein Auto machte und mir so unangenehme Stunden bereitete, entschuldigen. Wir haben auch darüber gesprochen, was wir beruflich machen. Er ist mit seinen 69 Jahren immer noch aktiv in der Tabakbranche unterwegs. Er hätte sonst das Gefühl einzurosten. Und so ist er noch viel in der ganzen Welt unterwegs, bis weit nach Asien …

Besonders interessant fand ich aber Seine Erzählung darüber, was seine Antwort auf die Frage eines Holländers aus der Firma, in der er beschäftigt war, warum er damals nicht für Kroatien gekämpft hätte:

Für wen hätte ich kämpfen sollen? Ich wurde geboren, da hatten die Jugoslawen bei uns das Sagen. Als mein Vater geboren wurde, waren es die Italiener. Als mein Großvater geboren wurden, waren es die Österreicher. Als mein Ururgroßvater geboren wurde, war es Napoleon. Davor waren es Österreicher, Venezianer, sowie der bestellte kroatische König des Kaisers des heiligen römischen Reichs deutscher Nationen … Wir hier in Istrien fragen lieber, was Du und Deine Väter gemacht haben, um zu wissen, mit wem wir es zu tun haben.

Wenn ich mir die aktuelle Diskussion um eine nationale Identität hier in Deutschland und auch anderen europäischen Ländern anschaue, so muss ich doch bei diesem individuellen Blick auf die Welt deutlich schmunzeln … besonders, wenn ich dann noch daran denke, dass Mensch auf einer großen Farm lebt (siehe dazu: Die Matrix Staat als Menschenfarm?)

In Istrien leben übrigens noch immer viele Menschen, die mit Italienisch aufwachsen. Es hat zwar nach dem 2. Weltkrieg eine ethnische Säuberung unter diesen Menschen durch die Kommunisten gegeben, aber es doch auch heute noch so, dass auf der istrischen Halbinsel alle Ortschaften sowohl in Kroatisch als auch Italienisch beschriftet sind.

Die Altstadt von Rovinj vom Süden aus betrachtet – Foto: Martin Bartonitz

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: ,
  1. September 28, 2018 um 10:35 am

    Istrien und Co sind ja langgediente Urlaubsorte. Solche Orte und die dort wohnenden Menschen, sind sowieso weltoffener und nicht so abhängig von der Macht die gerade regiert, sie leben in einem schönen Land, das viele Menschen von der ganzen Welt besuchen und eben dieser Austausch entspannt und macht fröhlich, natürlich sind auch sie von den Kriegen der anderen nicht verschont geblieben ………….

  2. September 28, 2018 um 12:06 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. Fluß
    September 28, 2018 um 3:31 pm

    Also ich war damals mit meinen Eltern (hatte ja einen Stiefvater ab einem aAlter, wo ich Name annahm, aber nich adoptiert (Dean Reed hat ja von der Blum den Sohn adoptiert und der war in der Talkshow letztens und sah fast wie Goiko Mitich (Indianerspieler der DDR) aus, mit dem war sie vorher…) in ostlichen Ländern von Berlin aus, Ungarn usw… Das ging ja aus der DDR raus. Ob Westler sowas überhaupt interessiert. Und Treffen war nach der Ausreise dann auch im Ostblock.

    Chemie ist übrigens Chemo-Therapie. Hab ausm Bücherschrank ein dickes Buch, von 1978, gehts um die Welt.
    Die Apotheker verkauften natürliches. Dann kam die Industrie mit Chemie und der Apotheker verkaufte nur noch Endprodukte (Mischen geht ja heut noch von Salben usw.) und alles chemische als Endprodukt wird seitdem Chemo-Therapie genannt.
    Arsen gegen Krebs als Infusion heißt nun seit Jahren *Chemo-Therapie. Ein anti-Krebs-Mittel ist Methotrexat. Hemmt Zell-Wachstum. Kindliche und Krebszellen wachsen schneller als *normale Erwachsene. Deswegen wirxd es auch für die Abtreibung eingesetzt. Und bei Psor, Derma.
    Ein Artikel: http://www.alfa-ev.com/texte_lz_lf/lf_0202/lf_0202-8-abtreibung-brustkrebs.pdf
    zeigt noch ne Komponente, die ist verquirllt, aber so wird Geld gemacht.

    Thema Tabak, darum gings in der Schweiz beim Bundestag, Gesetzt wurde über die lobbyarbeitenden Parla-ment-Arier gestoppt. Allianz bezahlte die Arier, die redenden. Das geSETZ ging retour. Die Konzerne lassen geSETZe durch bezahlte Arier stoppen, als Allianz.

  4. Martin Bartonitz
    Oktober 1, 2018 um 11:31 am

    Pero Radic auf LinkedIN: „Freu mich sehr, dass es Dich nach Rovinj verschlagen hat ✌😎 wir lebten von 2005-2018 in Istrien 😍 …sehr schöne Zeit ! Und genauso haben wir es auch im Dorf erlebt von den Einheimischen… Istrianer sind da sehr gelassen, sehr viele Herrscher kamen und gingen … Hehehe“

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: