Startseite > Politik > Degradieren sich Viele selbst, wenn sie sich hinstellen und rufen: „Wir sind das Volk“?

Degradieren sich Viele selbst, wenn sie sich hinstellen und rufen: „Wir sind das Volk“?

Blick von Glessen auf Brauweiler vor Regenguss – Foto: Martin Bartonitz 2018

Ich möchte gerne einen Artikel hier nochmals bringen, der auf dem Blog What you read is what I’ve felt veröffentlicht wurde und eine interessante Perspektive auf den Begriff ‚Volk‘ wirft. Aber zuvor schauen wir auch noch, woher denn dieses Wort kommt und welche Bedeutung diesem früher zukam:

Der Ausdruck Volk (über mittelhochdeutsch volc aus althochdeutsch folc, dies aus urgermanisch fulka „die Kriegsschar“) ist erstmals im 8. Jahrhundert belegt und bedeutet „viele“. Zu Grunde liegt dieselbe indogermanische Wortwurzel, von der auch die Wörter „voll“ und „viele“ abgeleitet werden können; auf die ursprüngliche Bedeutung „Kriegsschar“, „Kriegerhaufen“ weist auch die slawische Wortwurzel pulk- hin, die allgemein als frühe Entlehnung aus dem Germanischen gilt, und später ins Deutsche mit spezieller Bedeutung als Pulk zurückentlehnt worden ist.

Der Begriff tönt bei mir ambivalent an. Einerseits ist eine Kriegsschar streitbar, eben nicht wehrlos. Auf der anderen Seiten ist das der Haufen, der zu gehorchen hatte. Und wenn wir schauen, dass ab dem 9. Jahrhundert die Leibeigenschaft = Sklaverei in Europa Einzug hielt und für 1.000 Jahre dafür sorgte, dass die Landesherrn ein Volk voller ‚folg-ender‘ Untertanen besaßen, dann hat das ein wenig gutes Geschmäckle. Und nun schauen wir uns mal an, wie der Kollege auf diesem Begriff herumkaut:

„Volk“ und „Bürger“ – Eine Unterscheidung (Quelle)

Ein „Volk“ ist ein Haufen von Menschen, die auf einem Platz herumstehen oder herumsitzen, während vorne ein Einzelner irgendwelche Sachen brüllt.

„Bürger“ sind die gleichen Menschen, wenn sie sich in ständig neu durchmischenden Kleingruppen wechselseitig austauschen, beraten, einander zuhören und dann gemeinsam Entscheidungen treffen, die besser sind als die, die irgendein Einzelner jemals hätte treffen können.

Ein Volk besteht niemals aus Bürgern.

Bürger bilden niemals ein Volk.

Man könnte den „Bürger“ geradezu auf folgende Weise definieren:

Ein „Bürger“ ist das Individuum, das einer Gemeinschaft angehört, die allen anderen Gemeinschaften übergeordnet ist, das aber zugleich als Teil dieser übergeordneten Gemeinschaft nicht in einer Masse untergeht, sondern das vielmehr mit seiner ganz speziellen Stimme gut hörbar bleibt und dessen aktiver Beitrag für das Zustandekommen und den Erhalt dieser Gemeinschaft als unerlässlich und unersetzbar gehalten wird.

„Volk“ und „Bürger“ sind keine identischen politischen Begriffe. Sie sind auch keine weitgehend deckungsgleichen Begriffe. Es handelt sich um einander völlig gegensätzliche, sich wechselseitig ausschließende Begriffe.

Es gibt Unterscheidungen, die recht hilfreich sind, wenn man sie in der Politik dauerhaft beachtet und sie institutionell genau so umsetzt, dass der Unterschied, den sie machen, auf eine überaus praktische Weise gewürdigt wird.

Die kategorische Unterscheidung von Bürgern und Volk ist eine Unterscheidung von Verfassungsrang: Sie unterscheidet die Demokratie von allen anderen Staatsformen.

***

Ich bin in vielen Artikeln immer wieder der Frage nachgegangen, ob es Völker gab und ggf. noch gibt, die ohne unsere Staats-Fiktion von Herrschaftsinstrumenten ausgekommen sind. Dabei bin ich auf die Saharsia-Theorie gestoßen, über die u.a. zu lesen ist:

… Wie die Völker in diesem Raum lebten, darüber geben archäologische Funde, wie z.B. Geräte und Höhlenmalereien, Aufschluss. Es steht nachweislich fest: Der Charakter dieser frühen Völker war friedvoll, ungepanzert und matriarchal.

tassili_2frauenHier findet man behutsames Begraben der Toten, weibliche Statuen, Darstellung von bevorzugt Frauen, Kindern, Musik, Tanz und Tieren.

Es gibt aus dieser Zeit keine archäologischen Belege für Kriege, Chaos und Brutalität, die allerdings in jüngeren Schichten auftreten, nachdem die Trockenheit eingetreten war.
Bei diesen Funden handelt es sich um Kriegswaffen, zerstörte Siedlungen, militärische Befestigungen, Tempel, Deformierung der Schädel von Säuglingen, Grabmale, die männlichen Herrschern gewidmet waren. Weiterhin die rituelle Ermordung von Frauen und Kindern, strenge, soziale Hierarchie, Sklaverei, Prostitution und Konkubinat. …

Erstaunliches fand ich auch über das Gemeinschaftsprinzip in Libyen, bevor es zerbombt und ins heutige Chaos gestürzt wurde: Können wir von Libyens ehemaliger Basisdemokratie lernen? Diesen Artikel schloss ich mit den Worten von Ivo Saseks, der sich mit den Schriften Gaddifis schon 2011 auseinandersetzte und in der Oktoberausgabe der AZZ schrieb:

Man mag über Gaddafi denken und urteilen, wie man will; doch zumindest eine Sache ist und bleibt unbestreitbar: Wenn irgendein Mann auf dieser Erde für wahre Demokratie gekämpft hat, dann war es Muammar Al-Gaddafi! Wer das Gegenteil behauptet, lügt! Wir sind es ihm daher schuldig, Ausschnitte aus dem Grünen Buch als AZZ-Sonderbeilage zu veröffentlichen. …Wahrheit bleibt Wahrheit, und Recht muss Recht bleiben. Man konnte Muammar Al-Gaddafi leiblich ermorden; doch seine niedergeschriebenen Worte enthüllen seine unübertrefflich demokratische Gesinnung. Sie werden weiterleben. Gaddafi ist tot – es lebe die Wahrheit!

Aber am spannendsten waren für mich die Schriften der ersten Anarchisten, die in dem Buch Anarchie!: Idee – Geschichte – Perspektiven von Horst Stowasser zusammengefasst wurden. Dazu möchte ich für Jene, die den Mut haben, über ihren derzeitigen Weltbildtellerrand hinaus zu blicken das folgend umfangreiche Video empfehlen … vielleicht gibt es ja doch einen Ausweg aus der aktuellen Matrix, die zumindest mir immer unzuträglicher für alle Wesen auf diesem Planeten erscheinen will:

  1. E. Duberr
    September 5, 2018 um 8:53 am

    Man kann wirklich alles zerreden . Letztlich zählt , was das Volk fühlt oder ahnt (Ahnen)und ständig bei jeder Gelegenheit spürt . Wenn dann auch noch Dinge abgeleitet werden , von Sprachen , die es gar nicht gibt , dann wird das Durcheinander nur verschlimmert . Das Slawische ist ein von einem deutschen Geschichtsprofessor erfundener Begriff , erfunden im Auftrage des Zaren , um wieder einmal eine Teilung , Abgrenzung zu erreichen .Slawen von SKLAVI (lat.)waren die nicht christianisierten , ostelbischen Germanen , Goten usw .Nach Kirchenrecht waren diese VOGELFREI . Typisch für Rom konnten diese wie Sklaven behandelt , ausgeraubt und vergewaltigt werden . Und willst Du nicht mein Bruder sein , so schlag ich Dir den Schädel ein . So erging es auch den Indianer Amerikas , Völkermord nach ALTTESTAMENTARISCHEN Gesetzen .Bis heute zu beobachten .

  2. September 5, 2018 um 11:52 am

    Der Slawen-Mythos: Wie aus Ostgermanen ein Volk der „Slawen“ mit fremder Sprache und Mythologie wurde: https://www.amazon.de/Slawen-Mythos-Ostgermanen-fremder-Sprache-Mythologie/dp/3738637869
    Zitat aus der Beschreibung: „Seit zwei Jahrhunderten geistert ein Phantom durch die Geschichtsbücher, das Phantom der „Slawen“: Ein fremdes Volk mit anderer Sprache und Mythologie soll nach Mitteleuropa gekommen sein und unsere Geschichte mitgeprägt haben. Panslawisten und ihre Helfer haben einen Mythos aufgebaut, der bis heute als offizielle Lehrmeinung betrachtet wird.
    In diesem Buch wird anhand der historischen Originalquellen gezeigt, daß es nie ein Volk der „Slawen“ gegeben hat und wir das Opfer einer irrigen und von Wunschvorstellungen geprägten Geschichtsauffassung geworden sind.
    In den mittelalterlichen Texten kommen „Slawen“ nicht vor, sondern lediglich „Sclaveni“, was mit „Sklaven“ und „Heiden“ richtig übersetzt wird. Die slawischen Wenden entpuppen sich als Nachkommen der germanischen Wandalen, Wineder, Goten und anderer ostgermanischer Stämme, deren Sprache durch die Mission der Ostkirche über das Kirchenslawische zur slawischen Kunstsprache wurde.
    Auch die wichtigsten slawischen Gottheiten entpuppen sich bei genauerer Untersuchung als germanische Götter, deren Namen lediglich von den christlichen Chronisten in abwertender dämonisierender Art bezeichnet wurden. Dieses Buch räumt mit dem „Slawen-Mythos“ auf und erklärt die Slawen als das, was sie wirklich sind: Ostgermanen.“ Zitat Ende

    Man müßte „volk“ erstmal definieren, bevor man sich weitergehende Gedanken darüber macht.

    • Martin Bartonitz
      September 5, 2018 um 1:00 pm

      Danke für den sehr interessanten Hinweis, der ein weiteres Mal zeigt, wie viel Lüge in unserer Geschichtsschreibung enthalten ist.

      In dem verlinkten Wikipedia-Artikel gibt es ja reichlich Definition.

      Inzwischen wird eher der Begriff ‚Ethnie‘ verwendet, wenn Menschen einer Kultur benannt werden sollen.

  3. September 5, 2018 um 2:51 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  4. E. Duberr
    September 5, 2018 um 9:39 pm

    Weiterer SENF zum Thema . Wie Napoleon schon sagte : Wir können jede Forderung gegen das Reich aufstellen , wir werden einen Deutschen Professor finden , der unsere Forderung WISSENSCHAFTLICH begründen wird . Bald werden die Polen uns wieder erklären , daß sie einen Anspruch auf die Linie Eckernförde Hannover haben . Sie haben sich lt. Churchill zwar schon jetzt ÜBERFRESSEN , aber großzügigerweise wollen sie dann den Nemaczek eine Enclave in Niedersachsen belassen .Sie sind so großzügig , diese Polen .

  5. muktananda13
    September 6, 2018 um 7:28 pm

    Kurioserweise vergessen die Deutschen gern, dass sie einst als Wandervolk aus Mittelasien herkamen, gefolgt von den Hunnen und Gepiden, Aslanen,Bulgaren, Ungaren, Pekinesen(nicht die Hunderassse),Kumanen,Tataren,Türken, Russen.

    Die Deutschen- das erste selbstvergessende Wandervolk.

    Alle wollen verstehen , was , wie und wann es ihnen passt.
    Alle wollen akzeptieren, was, wie und wann es ihnen passt.
    Alle wollen weitergeben, was, wie, und wann es ihnen passt.

    Ob`s stimmt, das ist ein anderes Thema.Das heißt, ein Tabu.

    Aber was allen passt, geht über den persönlichen passenden Rahmen.

    Jeder Verkäufer lobt seine Ware und jedes Volk seinen geglaubten Ursprung. Aber nicht des Menschen Ursprung. Und auch nicht den Ursprung vor dem Ursprung, der keinen Ursprung kennt. Das Ego ist momentan viel größer als der Verstand.

    • September 10, 2018 um 9:13 am

      Alle wollen verstehen , was , wie und wann es ihnen passt.
      Alle wollen akzeptieren, was, wie und wann es ihnen passt.
      Alle wollen weitergeben, was, wie, und wann es ihnen passt.

      Was nicht passt, wird passend gemacht!

      Ego vrs. Verstand.
      Die beiden Seiten einer Medaille?

      Was ist mit dem Universum?
      Wie funktioniert es?
      Elektrizität?

      Wo ist mein Part in diesem Universum?
      Werde ich gedacht?

      Bin ich Alles?
      Oder bin ich Nichts?

      • muktananda13
        September 10, 2018 um 7:17 pm

        1) Der Verstand funktioniert nicht separat vom Ego, da sie eng gebunden sind, das heißt implizite, dass der Verstand nicht über das Ego hinaus blicken kann.
        Ego versus Verstand gilt in Wirlklichkeit nicht.
        2) Das Universum ist nur das uns bisherig bekannte Teil vom Kosmos, das uns gegenwärtig nur im 3-D Format zu sein erscheint. Der Kosmos ist … quasi unbegrenzt- und endet nicht etwa abbrupt, sonder koexistiert in weiteren Kreisen , Gefilden oder Dimensionen, die den menschlichen Sinnen sich entziehen. Es funktioniert in Großem und Ganzem nach dem Einheitsprinzip, jedoch kennt einige Gesetze oder Prinzipien, die ihn gelten lassen, bzw. ihn zur Geltung bringen. Man kann den Kosmos in seiner wahren kosmischen Größe und all seinen Dimensionen wenig bis gar nicht erklären. Elektrizität ist nur EINE Funktion, die auf diesen Urprinzipien stützt. Es stünde da besser der Elektromagnetismus, der jedoch auch eine Wirkung, nicht aber Ursache ist.
        All die uns bisher bakannten physikalisch- mathematischen Gesetze beruhen auf die WIRKLICHKEIT ODER ABSOLUTEN REALITÄT DER DREIDIMENSIONALITÄT, schließlich also vom Zeit-Raum, was natürlich ganz fälschlich ist.
        3) Dein Part im Universum …
        ist , ganz ehrlich gesagt, DAS UNIVERSUM IN DIR.
        Es gibt jenen Zustand völliger spiritueller Erleuchtung, der auch als Nirvana bekannt ist. Das Erleben dieser zeigt eindeutig, ein für allemal, dass da in Wirklicheit niemand wirklich existiert- oder alle gleichzeitig, jedoch, paradoxerweise, als EINHEIT AU?ERHALB VON ZEIT UND RAUM. Da versagt eben der Verstand und, mit ihm das gebundene Ego. Da sieht man in allem und auch als alles- jenseits vom Tropfen der Individualität- als ungeteites , ewiges Wasser. Ja, jeder wird eigentlich gedacht. Jeder ist ein multidimensionaler Gedanke, von dem sich nur die Dreidimensionalität sieht.
        Da ist Nichts gar nichts und das Alles bleibt fern vom etwas.

        • September 11, 2018 um 7:21 pm

          Elektromagnetismus ist keine Ursache – ?
          aber die Wirkung von WAS ?

          Über WAS oder WEN sprechen wir hier???

          • muktananda13
            September 12, 2018 um 7:08 pm

            Elektromagnetismus ist jene spirituelle Kraft, die selbst auf materieller Ebene nur halbwegs bekannt ist. Sie wird seibst zur Ursache, doch sie ist selber Wirkung des Geistes- ob man dies glaubt, weiß oder auch nicht.
            Elektromagnetismus ist immer dort vorhanden, wo es „Teile“ gibt. Und diese sind entweder positiv oder negativ- und ziehen sich entsprechend gegenseitig an. Es ist ein Feld, DAS FELD. Es stützt sich auf Eigenfelder bestimmter Frequenzen. Nichts gibts, was nicht Elektromagnetismus ist, aber nichts gibts als Elektromagnetismus, was nicht Geist ist.
            Von Laut und Farbe bis Zelle und Planeten, von Strom und Licht bis Herz und Galaxien, von Gedanken und Gefühlen bis Universen und Wesen- all das ist ist Elektromagnetismus. Und das alles ist nur Wirkung des Unmanifestierten Bewusstseins.

        • September 11, 2018 um 7:25 pm

          Geht das Ganze auch einfacher?
          Der Text ist etwas mysteriös….

          • muktananda13
            September 12, 2018 um 7:17 pm

            In der Tat ist Das Ganze so einfach, dass dem Verstande als mysteriös erscheint.
            Doch es läßt sich nicht verständlich verstehen.

            Die einzige Voraussetzung ist es, den Verstand abzuschalten und zu meditieren.

  6. muktananda13
    September 6, 2018 um 7:31 pm

    Nationalismus ist jene große psychisch ansteckende Krankheit, die tiefe karmische Wunden im Individuum und den Nationen hinterläßt.

  7. Kenyon
    September 7, 2018 um 10:44 am

    Brüssels Bürokraten drehen durch
    Auch Fingerabdrücke von Kindern sollen in EU-Ausweise
    https://www.golem.de/news/eu-ratsspitze-auch-fingerabdruecke-von-kindern-sollen-in-ausweise-1808-136214.html

    Die österreichische Ratspräsidentschaft will es den EU-Mitgliedstaaten erlauben, sogar die digitalen Fingerabdrücke von Kindern unter zwölf Jahren in Personalausweise einzubauen.
    Würde mich nicht wudnern, wenn später alles mit Fingeabdrücken udn Augenscans überall alles nachverfolgt und überwacht wird.
    https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/zukunft-des-zahlens-augenscan-und-fingerabdruck-fuers-bezahlen/13421552-3.html

    In Zukunft wird mit Augenscans und Fingebadrücken bezahlt, weil die Globalisten und Kulurzerstörer wie Soros jeden überall erfassen und tracken wollen.

  8. Kenyon
    September 10, 2018 um 8:09 am

    Die Neoliberalen Wirtschfatstotalitaristen haben ihr Ziel fast erreicht
    Fast jede zweite Rente in Deutschland liegt unter 800 Euro
    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundesarbeitsministerium-fast-jede-zweite-rente-in-deutschland-liegt-unter-800-euro/22792672.html

  9. September 10, 2018 um 9:21 am

    Das Volk, eine Kriegsschar
    und der Bürger.

    Die Kriegsschar, ein Haufen geführter, angeführter,
    und der Bürger.

    Die Spaltung dauert schon lange an?
    Wozu braucht es sonst eine Kriegsschar?

    Egal 88,
    denn der Bürger bürgt ja für alles, oder?
    Der Bürger bürgt und haftet.
    Am Ende bezahlt das Volk, wofür der Bürger bürgt.

    Ganz einfach.
    Und 88.
    Denn:

    Es dauert an.
    Es dauert so lange, bis wir begriffen haben:

    Wer bin ich?
    Wer sind wir?
    Und w e r ist Bill?

  10. September 10, 2018 um 9:27 am

    Bin ich Alles, dann bin ich Nichts.

    Weil ich im Alles so verschwindend klein werde,
    dass ich fast unsichtbar bin im Ganzen.

    Bin ich dagegen Nichts,
    dann bin ich Alles. Weil im Nichts wird Alles geformt.
    Es ist sooooo einfach.

    Geh im Regen Deiner Qual lustwandeln und genieße
    Deine eigene Energie im Jetzt. Denn Jetzt kommt erst
    wieder, wenn die Vergangenheit und die Zukunft vorbei sind.
    Echt lange, diese Reise!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 🙂

  11. September 10, 2018 um 9:46 am

    Gaddafi ist tot – es lebe die Wahrheit!

    Leider hat die Wahrheit keinen Körper und kann nicht sprechen!

    Ach ja, und es war Walter Russel, der schrieb:

    Außer Gott existiert nichts.

    Sorry, viel zu viel für heute.
    Doch heute kommt nicht wieder.
    Was solls?

    Medaillen, Wahrheiten, Einfachheiten.

    Viel zu kompliziert! Politik ist einfacher – weil die da oben
    sind doch letztendlich schuld, oder?

    Wer hat also dieses Chaos hier angefangen und
    Wer spielt da so herum mit den großen Kanonen und
    Wer ist der Urheber in diesem ganz großen Kino

    und lacht sich hinter den Kulissen schief
    und Wellenförmig und zu Pink Pünktchen?

    Wer ist Bill?

  12. September 10, 2018 um 9:53 am

    Das Volk, eine Kriegsschar
    und der Bürger.

    DAS Volk, also sächlich.
    DER Bürger, also ein Mann,

    DIE Bürgerin gibt es nicht,
    weil sie ist – nicht Bürgin?
    Nicht haftbar, weil?

    Wertigkeiten.
    Was wäre, wenn den Mittelfinger zeigen

    ein Morgengruß wäre?
    WIR akzeptieren Wertigkeiten.

    Probiert doch mal zu grüßen, morgens,
    mit dem Mittelfinger. Kann doch sehr lustig werden?
    Jetzt kommt wieder mein ganzes Temperament durch!

    Au weihja.
    Egal 88

  13. September 10, 2018 um 10:01 am

    Was für eine tolle Art von Ohrenschützern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Minute 1:19 bis 1:22

  14. September 14, 2018 um 10:39 am

    Wiederholt wurde kolportiert, dass Edison, der alte Meister, nicht wusste, was Elektrizität ist.
    Auf einer Veranstaltung fragte er verschiedene Leute, darunter eine Frau, was Elektrizität sei. Er fand es belustigend, was diese so erzählten.

    Wie in etwa wir jetzt sagen; Der Strom kommt aus der Steckdose.

    Ich hatte da mal einen echt geien Flirt.
    Der Mann hatte eine Jean mit riesen Löchern an den Knien.
    Dieser Song war ein toller Aufhänger, diesen Mann anzusprechen.
    In einem Lebensmittel – Laden.
    Leider war meine Cousine dabei.

    Sie ist eine echte Flirtbremse.
    Der Mann war auch viel zu jung für mich.
    Leider nein.

    Ich weiß auch nicht, was Elektrizität ist.
    Wer weiß, was Elektrizität ist?
    Nicht mal, wenn es beim Flirt knistert, wissen wir WARUM…. ?

  15. September 14, 2018 um 12:01 pm

    nicht abspielbar, dann probieren wir eben dieses hier, eine andere Variante davon:

  16. Gerd Zimmermann
    September 18, 2018 um 6:01 pm

    Liebe Tante Ju,

    leider in der Schweiz unlängst abgestürzt .ich pass da nicht durch.
    Was nicht passt wird passend gemacht ,
    meine Gedankensprünge.

    Hier im Blog um 2011 nach Christi Geburt erörtert .
    Wer nicht in die Schublade passt , wird beschnitten .
    Martin hat mich nicht dort beschnitten .
    Aber er hat der Welt gezeigt , Martin bestimmt in seinem
    Blog.

    Erdogan auch .
    Putins Blog ist etwas grosser als Erdogans Blog.
    Und Erdogans etwas grosser als Martins Blog .

    Aber Martin bestimmt wer was sagen darf.
    Was nicht passt wird passend gemacht.

    Koste es , was es wolle . Trump.

    Martin , Du hast Dich noch nicht eingeholt.
    Immer noch keinen Plan ?
    Ich bin noch nicht so weit ?

    • Martin Bartonitz
      September 18, 2018 um 8:07 pm

      Hallp Gerd,
      Schön, wieder was von Dir zu lesen.
      Herzliche Grüße Martin

  1. September 5, 2018 um 12:26 pm
  2. September 5, 2018 um 2:11 pm
  3. September 5, 2018 um 2:42 pm
  4. September 5, 2018 um 2:45 pm
  5. September 5, 2018 um 2:48 pm
  6. September 5, 2018 um 2:51 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: