Startseite > Gesellschaft, Politik > „Wenn wir den Tiefen Staat trocken legen können, dann werden wir ein friedliches 21. Jahrhundert erleben.“

„Wenn wir den Tiefen Staat trocken legen können, dann werden wir ein friedliches 21. Jahrhundert erleben.“

Da ist sich Dr. Daniele Ganser, Historiker und Friedensforscher in der Schweiz, absolut sicher. Ken Jebsen hat ihn, einen weiteren Historiker und zwei Journalisten in seine Runde ‚Politik verstehen‘ eingeladen, um über Fakten zum Tiefen Staat (Die Unterwanderung der Demokratie durch Geheimdienste, politische Komplizen und den rechten Mob) und seine Fassadendemokratie (Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter) zu sprechen. Die Eingeladenen haben sich in ihrer beruflichen Laufbahn eingehend mit staatlichen Strukturen beschäftigt, die außerhalb des Rampenlichts manifest sind. Anhand zahlreicher Beispiele reißen sie dem Tiefen Staat seinen Tarnumhang vom Leibe.

Auf youtube wird wie folgt zusammengefasst:

Sie sind sich einig: Wer das Versteckspiel zwischen offiziellem und „inoffiziellem“ Staat beenden möchte, muss zu allererst für Transparenz sorgen. Dem Zuschauer wird schnell klar, dass der Tiefe Staat weit mehr als eine geheime Untergrundorganisation ist, die im Verborgenen die Fäden zieht. Ganz im Gegenteil: So spielen etwa der Tiefe Staat und repräsentative Demokratie in derselben Mannschaft. Ihre neoliberalen Mitspieler – u.a. die Geheimdienste oder Corporate Media – passen sich gekonnt die Bälle zu und bilden zusammen ein „Erfolgsteam“, neben dem selbst der FC Bayern nur wie ein Kreisliga-Team daher kommt.

Geschickt hat diese Mannschaft des Tiefen Staates, unter dem Einsatz von positiv klingenden Parolen wie „Liberalisierung der Arbeitswelt“ dafür gesorgt, die Lohnabhängigen so sehr mit sich selbst zu beschäftigen, dass den meisten die Zeit und die Kraft fehlt, das falsche Spiel dieser Mannschaft zu durchschauen, obwohl es sich tagtäglich vor ihren Augen abspielt. Es ist – um mit einer Metapher von Daniele Ganser zu sprechen – wie beim Fußball: als ob FC-Bayern-Spieler Thomas Müller in das Trikot von Borussia Dortmund schlüpfen würde, um sich dann in deren Strafraum zu schleichen, Eigentore zu schießen und so der eigenen Mannschaft zum Sieg zu verhelfen.

Doch genau hier liegt auch die Hoffnung versteckt: Denn wir als Zuschauer am Spielfeldrand haben die Chance, dieses Tarnmanöver zu durchschauen, indem wir uns die Spieler auf dem Feld ganz genau anschauen, sie und ihre Trikots unter die Lupe nehmen und prüfen, für welche Mannschaft welcher Spieler auf dem Feld tatsächlich spielt.

Diese Ausgabe von „Positionen – Politik verstehen“ soll diesen „Ent-tarnungs-prozess“ ein Stück weit anschieben. Freilich, ohne zu vergessen, dass das Spiel erst gewonnen ist, wenn man aus dem neu erworbenen Wissen auch ins Handeln kommt. Erst wenn sich die gesellschaftlichen Kräfte der tatsächlichen Umstände bewusst werden, stehen die Zeichen auf Veränderung und der Tiefe Staat wird als das erkannt, was er ist: Kein Mythos, sondern Wirklichkeit. Unmöglich? Wohl kaum. Wir sind in der Überzahl!

Es ist zwar viel Zeit, die hier zu investieren gilt, aber es lohnt sich … so erfahren wir aus dem deutschen Raum Interessantes über die Fälle Ohnesorg und Barschel, aber auch viel darüber wie die einzelnen Räder des Gewerks ineinander greifen, um den Herrschenden die Welt zu Füßen zu legen. Und da bekommt auch das Parteiensystem keine guten Noten ab. Also kommt auch dieses Video hier ins Regal:

 

Gegen den Tiefen Staat hilft nur Transparenz!
Patrik Baab

  1. Am.Selli
    September 2, 2018 um 10:11 pm

    Wunder-Volle Ahnungen tuen sich auf :
    Wir werden sehen … ! 😉
    Es gibt etwas , was ~GRÖSSER~ ist/sein wird … 😉
    Anselm Grün | Gottesmomente

  2. Am.Selli
    September 2, 2018 um 10:24 pm

    Reinhard Mey – Mann aus Alemannia

  3. Am.Selli
    September 2, 2018 um 10:41 pm

    😉 Gruaß von der „Nach-Denk-Bar“ :
    Vor-Sichts-halber sagen wir erst einmal:
    Das ist „anspruchs-voll“ … 😉 … oder das Gegen-Teil … 😉
    Ehe wir etwas Anstrengendes Friede-volles dem Lebens-Wert Dienendes TUeN wollen/werden… 😉

    Reinhard Mey – Anspruchsvoll

  4. September 3, 2018 um 7:32 am

    Papperlapapp, Hühnergegacker!
    Wieder so eine Abschreiberin!
    Bleibt mal beim Thema.

  5. September 3, 2018 um 7:45 am

    Ken Jebsen.
    Ist der überheblich?
    Irgendwie frostig angehaucht?

    Na ja, Journalistenface.
    Daniele ist nicht mehr so beliebt wie ehedem.
    Zu viel Theorie?

    Wer soll den tiefen Staat trocken legen?
    Wieder die Frauen?
    Die haben mit „trocken legen“ und Windeln
    die meiste Erfahrung? Wenn da nicht der
    Hühnerhof und die Hackordnung wäre,
    dann wären Frauen echt sympathisch, oder?

    Ich muss meine Nichten trimmen, früh übt sich,
    was eine echte Frau werden will.
    Trantüten laufen schon zur Genüge herum.
    Ist ja wahr!

  6. September 3, 2018 um 7:46 am

    Noch dazu völlig nutzlos!!
    Ist es zu fassen?????

  7. September 3, 2018 um 10:07 am

    Tula

    wer für sich den Anspruch hat, nutzlos zu sein,
    sollte doch nicht einen Blog benutzen, um zu schreiben, oder?

    Für eine Gemeinschaft da zu sein, wenn sie mich braucht,
    das klassifiziere ich nicht als „benutzt werden“, sondern
    als Hand in Hand gehen, im Geben und Nehmen.

    Es ist schon ziemlich naiv, die Nutzlosigkeit zu predigen,
    und gleichzeitig Andere und Anderes zu nutzen, benutzen,
    auszunutzen? Geben und Nehmen als etwas Schäbiges
    abzutun, während genau Geben und Nehmen ein höchst
    erlernenswertes Gut unter uns Menschen ist.

    Mein Sarkasmus ist zuweilen etwas überzogen, doch anscheinend
    wird sonst nicht bemerkt, was jetzt ansteht und wie es angenehm ist.
    Für alle.

    Nämlich: Wenigstens e t w a s beim Thema zu bleiben.

    • tula
      September 3, 2018 um 2:02 pm

      Du hast dass Gleichnis nicht verstanden.

  8. Am.Selli
    September 3, 2018 um 11:17 am

    Nur, wer authentisch ist/wird und wieder auf-lebt,
    kann authentisch sein und werden … 😉
    jümmas wedda und jümma meha ! 😉

    Dazu gehört auch :
    Wie „paßt“ mein „Außen“ zu einem „Innen“… ?!?
    Wie stimmig ist es ?

    Nur dann fängt das Herz an,
    wi(e)der-zu klingen,
    auf den Laut
    aus dem Außen,
    dem man tief im Innern
    ein Werde-KÖNNEN zu-traut.

    So zeigt sich bald
    Ohne Gewalt
    Die eigene Innen-Seite an
    Und lacht, so gut sie eben lachen kann 😉

    => Das Äußere/die Äuße-Rungen ringen darum,
    DAS wieder zum Leben zu bringen,
    was den KERN ausmacht,
    auch wenn man ihn jetzt nur verlacht
    😉
    Oder irgendwann
    GERADE-DANN !
    😉
    Das *Innere zeigt sich im/in Äuße-rRu/Ingen.*
    Haben schon die Ur-alten Weisen gesungen …
    😉
    Laßt uns doch darum RINGEN,
    tief in uns selber drinnen
    wieder das Feuer der LIEBE zu ent-fachen,
    selbst in den einfachsten „Sachen“ 😉 !!!
    Damit das Außen wieder wahr und klar
    zu leuchten beginnt, weil es IN sich selber dann stimmt.
    Und keinen mehr zur Lüge ver-führt, der es be-rührt !

    => Prüfet All-Es und das Gute behaltet !
    (nach JvN)
    Nur auf fruchtbarem Boden kann Gutes Neues gedeihen !
    =>
    GeH !
    Übe !
    LIEBE !

    Nur die LIEBE all-ein
    Wird einmal Sieger über das böse dann sein.
    Grund-Kern-gesund
    Werde wieder
    und:
    GeH !

    Über den SUND !!!

    Aber auch das Weiß-Über-Tünchte wird dann offenbar
    Und zeigt, was darunter einst WAR.
    und für die Zukunft bleibt
    eine Über-Lebens-Hoffnung,
    die die LIEBE an-treibt.
    So GeH und werde LICHT !
    zu aller-erst tief und ehrlich IN DIR SELBER !
    😉
    Auf !
    Laßt uns Klang-Körper wieder wahr-nehmen und auch so wie diese dann werden !
    😉

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: