Startseite > Gesellschaft > Der Besitzstandsbewahrungsstaat: Ein Staat, den kein Mensch braucht

Der Besitzstandsbewahrungsstaat: Ein Staat, den kein Mensch braucht

Skulptur auf der Museumsinsel Hombroich – Foto: Martin Bartonitz 2018

Ich habe gerade einen Blog gefunden, dessen Betreiber leider unbekannt bleibt, da ohne Impressum, der allerdings ein Schatz an Demokratieverständnis zu sein scheint. Gerne möchte ich den folgenden Artikel von dort auch hier nochmals veröffentlichen, stellt der doch nochmals klar, dass wir hier in Deutschland keine Politik und Demokratie in ihrem wirklichen Sinne vor uns haben, und aber einen Ausblick gibt, was es braucht, damit es so wäre:

Der Besitzstandsbewahrungsstaat: Ein Staat, den kein Mensch braucht

Immer wieder mal verweise ich gern auf die Studie zum Verhältnis von Vermögen und Einfluss in unserem derzeitigen politischen System, die von der Bundesregierung in Auftrag gegeben und 2016 veröffentlicht wurde.

Verkürzend gesprochen darf es durch diese Studie als wissenschaftlich erwiesen gelten, dass vermögende Menschen einen beträchtlichen Einfluss auf die politischen Entscheidungen in unserem Staat haben, während Menschen ohne Vermögen keinerlei Einfluss auf diese Entscheidungen haben – und dass unabhängig davon, welche Parteien wir wählen und welche davon eine Regierung bilden.

Das ist ein Armutszeugnis für unseren Staat, den wir zwar „Demokratie“ nennen, bei dem wir uns aber auf der Grundlage dieser Ergebnisse ernsthaft Gedanken machen müssen, ob er auch tatsächlich eine Demokratie ist. Denn wenn nur vermögende Menschen die faktischen politischen Entscheidungen bestimmen bzw. nur ihre Einstellungen und Erwartungen sich in ihnen wiederfinden, muss man von einer Plutokratie oder Oligarchie sprechen.

Zudem könnte man an dieser Stelle dafür argumentieren, dass kein Mensch, kein Bürger einen solchen Staat überhaupt braucht.

Denn Menschen mit großem Vermögen brauchen den Staat tatsächlich nicht: Sie können alle ihre Bedürfnisse sehr leicht mittels ihrem Vermögen befriedigen, oft besser als durch staatliche Institutionen und Mittel.

Die Menschen dagegen, die den Staat bräuchten, haben keinerlei Einfluss auf sein Handeln, seine Entscheidungen, seine Gesetzgebung.

Aber das ist natürlich arg schnell geschossen. Denn unser Staat leistet ja auch in seinem jetzigen Zustand sehr viel: Den Reichen unter uns garantiert er ihr Eigentum und legitimiert es, so dass sie nicht um ihr Leben und ihren Besitz fürchten müssen, während andere, die mit ihnen im gleichen Gemeinwesen zusammenleben, so viel weniger haben. Er sorgt dafür, dass sie sich nicht hinter hohen Mauern mit Stacheldraht verschanzen müssen. Und er sorgt dafür, dass sie sich keine Privatarmeen aufbauen müssen. Okay: Keine so großen Privatarmeen wie nötig wären, wenn es den Staat in seiner heutigen Form nicht gäbe.

Und den Armen gibt der Staat ein Gnadenbrot, ein Auskommen, gerade groß genug, dass sie nicht revoltieren und sagen: „Wir haben ja ohnehin nichts mehr zu verlieren, dann können wir ja auch …“.

Der Staat also garantiert Stabilität. Es handelt sich sowohl um einen Besitzstandsbewahrungsstaat als auch um einen Statusbewahrungsstaat, der den Status von vermögenden (hoch) und unvermögenden (niedrig) Menschen absichert. Und alle sind zufrieden, weil alle wissen, was sie kriegen und sich darauf in ihrer Lebensführung einstellen können. Wir Menschen lieben stabile Verhältnisse.

HANNAH ARENDT ALS SPIELVERDERBERIN

Nun kann man an dieser Stelle ein paar interessante Passagen aus Hannah Arendts „Was ist Politik?“ einflechten. Sie spricht hier von der Unfreiheit, die die Tyrannei auch dem Tyrannen selbst bringt. – Und wenn wir von einer „Tyrannei des Geldes“ oder einer „Tyrannei des Vermögens“ zu sprechen wagen, dann können wir diese Passagen sehr leicht auch auf unsere derzeitigen politischen Institutionen und unseren derzeitigen Staat beziehen:

Im Sinne der Polis war der politische Mensch in seiner ihm eigentümlichen  Ausgezeichnetheit zugleich der freieste, weil er die größte Bewegungsfreiheit vermöge seiner Einsicht, seiner Fähigkeit, alle Standort zu berücksichtigen, hatte.

Dabei ist es aber wichtig, sich zu vergegenwärtigen, dass diese Freiheit des Politischen durchaus von der Anwesenheit und Gleichberechtigung Vieler abhing. Eine Sache kann sich unter vielen Aspekten nur zeigen, wenn Viele da sind, denen sie aus einer jeweils verschiedenen Perspektive erscheint. Wo diese gleichberechtigten Anderen und ihre partikularen Meinungen abgeschafft sind, wie etwa in der Tyrannis, in der alle und alles dem einen Standpunkt des Tyrannen geopfert ist, ist niemand frei und niemand der Einsicht fähig, auch der Tyrann nicht. (Hannah Arendt, Was ist Politik?, S. 98)

So betrachtet, ist es zum Nachteil auch der Vermögenden, dass Menschen ohne Vermögen sich kaum für Politik interessieren und sich kaum in unsere demokratischen Institutionen und Verfahren einbringen – Wie wissenschaftliche Studien immer wieder zeigen, über nahezu alle Länder hinweg.

Denn wenn es stimmt, dass erst die Multiperspektivität den Raum des Politischen öffnet, sind „Politik“ und „Demokratie“ identische Begriffe. Und in einem Staat, der sich nur demokratisch schimpft, in dem aber faktisch ein Großteil der Bevölkerung nicht aktiv am politischen Geschehen partizipiert, gibt es weder Politik noch Demokratie und auch nicht die Freiheit, von der Arendt spricht.

Dann sind die Vermögenden in ihren eigenen Netzen gefangen und verfangen, aus denen sie nur ein persönlicher Kontakt, Begegnungen und Austausch mit Menschen in so ganz anderen Lebenssituationen als ihren eigenen befreien könnte. Dann haben Vermögende ein echtes Interesse daran, dass alle Bürger, auch die völlig Besitzlosen ebenso aktiv am demokratischen Leben partizipieren wie sie selbst.

Denn ohne Demokratie sind die Vermögenden von uns zwar immer noch vermögend.

Aber Vermögen macht, wie man sehr gut weiß, wenn man eines hat, keineswegs frei oder glücklich.

Wirkliche Demokratie

Freiheit und Glück des Zusammenlebens sind nur in einer wirklich demokratischen Gesellschaft zu finden, in der wir eine Vollinklusion aller Bürger in unsere politischen Verfahren haben, in der wir uns auf Augenhöhe und Gleichberechtigte, als gleichermaßen stolze Bürger begegnen. Und das völlig unabhängig von unseren Lebensverhältnissen.

Der Raum des Politischen ist derjenige, der uns Menschen sowohl von uns selbst (unseren Verstrickungen) befreien kann, als auch von unserem feindseligen Bild, das wir oft von anderen Menschen pflegen, die so ganz anders leben als wir selbst, die wir aber nur deswegen abwerten und fürchten, weil unsere derzeitigen politischen Prozesse uns mit ihnen nicht bekannt machen. Denn dieses „Miteinander-Vertraut-Werden“, diese Pflege von Bürgerfreundschaft kann sich nicht medial oder virtuell ereignen. Sie kann nur persönlich, direkt und in physischer Begegnung kultiviert werden.

Aus all diesen Gründen brauchen wir das Losverfahren als festen, verfassungmäßigen Bestandteil unserer Demokratie: Immer wieder neu und zufällig ausgeloste Bürger, die über unser Gemeinwesen bestimmen. Über seine Gesetze, über gemeinschaftlich zu ergreifende Maßnahmen. Die als Bürgerparlament auch die Exekutive kontrollieren, so dass gewählte Berufspolitiker sich endlich wirklich gegenüber uns Bürgern verantworten können, anstatt auf leere Meinungsumfragen und Lobbyisten als Quelle zum Erkennen des Bürgerwillens angewiesen zu sein.

Das Los sorgt dafür, dass politische Partizipation von einem Privileg zu einer Bürgerpflicht wird. Und es sorgt dafür, dass es nicht mehr um Personen und Parteien geht, wenn wir die res publica miteinander verhandeln, sondern um uns selbst. Also um die Sache der Politik. Den ausgeloste Bürger, die in freiem Austausch die Gesetze und Maßnahmen unseres Staates bestimmen, geben sich und ihre Lebenserfahrung und ihr Gewissen nur her, aber sie stehen nicht selbst im Vordergrund. Sie sind als Persönlichkeiten unwichtig für den demokratischen Prozess. Sie können sogar anonym bleiben. Als Menschen, die andere Menschen unsere Gemeinwesen wesentlich besser repräsentieren können als wir es von Berufspolitikern jemals erwarten und verlangen können, sind sie aber unendlich wichtig und unersetzlich für das Entstehen und Fortbestehen von Demokratie.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
  1. Martin Bartonitz
    Juli 13, 2018 um 8:55 am

    Juergen Korthof auf Facebook:

    Du meinst, das sei ein Fake-Staat, wenn eine Fassade errichtet wird, die den Menschen in eine Art „Reuse“ lockt?

    Institut für Rechtsicherheit – Funktionssicheres Modell mit der die Menschenheit zur Geschäfts-Personen-Sache gemacht wird:

    1. Versklavende Gesetze für eine Personenidentität erstellen.
    2. Menschen dazu bringen, dass sie sich die Gesetzes-Ketten anlegen, ohne dass sie merken, dass sie die fiktive Identität verkörpern.

    und die Krönung zur Beruhigung:
    3. Ihnen Grundrecht- und Menschenrecht-Gesetzbücher zu zeigen, die aber nur so lange gelten, bis ein Mensch sie selber wirklich braucht. (Dies wird gerade in einer empirischen Forschungsreihe verifiziert oder falsifiziert)

  2. Michael
    Juli 13, 2018 um 9:50 am

    Hört sich zweifellos toll an, Martin.
    Zwangs-Vollinklusion im politischen Bereich muss man aber auch wollen als Bürger. Haben wirklich alle Ausgelosten dann Bock, sich entsprechend einzuarbeiten in die Grundlagen für die Entscheidungsfindung?

    Außerdem: Welche Entscheidungen sind zu treffen? Es ist ein Unterschied, ob auf Kommunalebene die Aufstellung eines Gewerbewegweisers am Ortseingang oder auf Bundesebene über komplexe Themen wie z.B. Atomausstieg zu votieren ist.

    Wer hat die Zeit dafür, sich nebenberuflich zwangsweise damit zu befassen? Bekomme ich damit sachlich fundierte Entscheidungen, die unter Abwägung von Pro und Contra zustande gekommen sind?

    Jetzt kann man argumentieren, dass unsere Volksvertreter das teilweise auch nicht auf die Kette bekommen. Am Ende ist jeder, der nicht selbst in der Materie steckt, auf Empfehlungen von sog. „Experten“ angewiesen. Dass diese oft ein Eigeninteresse haben, dürfte klar sein.

    Leider habe ich auch keine bessere Idee, wie man mehr Volkswille in die Demokratie bringen kann, denn am Ende dienen die meisten Herrschaftsformen doch nicht dem Gemeinwohl, sondern dazu, sich als Geldadel den Pöbel vom Leib zu halten. 😁

  3. Juli 13, 2018 um 10:10 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  4. Juli 13, 2018 um 11:13 am

    Dazu fällt mir der riesige, kaum überblickbare Berg von Kunststoffmüll ein.
    Kein Mensch, mit dem ich je sprach, will das.
    Wer will das aber, wenn dieser riesige Berg von Plastik ja doch eindeutig da ist?

    Dann sehen wir die Bilder im Fernsehen, wie dieses Zeug, das in den
    Weltmeeren verklappt wird, an Strände anspült und Tiere vernichtet.

    Das kann keine demokratisch getroffene Entscheidung sein,
    da niemand will, dass im Meer treibendes Plastik Tiere und
    Strände vernichtet.

    • Michael
      Juli 13, 2018 um 12:54 pm

      Ein super Beispiel dafür, dass Menschen gerne mal die Konsequenzen ihres eigenen Handelns ausblenden. Oder sich derer gar nicht bewusst sind. Das geht schon so weit, dass den meisten beim Kauf eines Stück Fleisches gar nicht mehr klar ist, dass dafür ein Tier leiden und sterben musste.

  5. Fluß
    Juli 13, 2018 um 12:05 pm

    Es ist viel komplexer. Auf Maras und Schäbels Blog stehen aktuelle Texte und Kommentare und bei Holeys Whistle Blower (Helsing) wirds auch genau beschrieben.

    Immer den Hintergrund bedenkend, daß der Mensch Körper Geist und Seele ist. Also es auch noch die Astral-und Mental-Welt gibt. Usw.
    In der BRD D ist der Mensch eine Sache, die mit dem Körper haftet, wenn der Richter nicht für das eröffnete Konto haften will. Da ein Mensch zwar einen Ausweis erhält, ist er trotzdem nur Geschäftsführer ohne Auftrag, also haftet privat. Der Ausweis ist nur eine Fiktion, damit ein Mensch sich angesprochen fühlt, wenn er als Sache be-handelt wird und somit einen Vertrag eingeht, der aber nur fiktiv, also ungültig, ist. Und so ist die Sache Mensch Kapital und jeder Besitz ist ungültig, da ja der Vertrag ungültig ist. Das bezieht sich darauf, daß die meisten Staaten Firmen sind und den Ausweis als Fiktion geben, und in der Fima verwaltet der Staat die Fiktion, auch den Besitz. Da ist nix mit Gewinnausschüttung, denn jeder ist ein Stifter.
    Deswegen nutzt da Logik nix, weil es ein weitgesponnenes Lügen-Netz ist.

    Der ganze Aufbau ist Fiktion, und nur wenige kennen sich aus. Das hat sich herauskristallisiert, weil der Mensch sagte, daß er eigenständig ist und keine Hilfe braucht. So wurde ihm eine Fiktion aufgezwungen in der er betteln soll und da es eine Fiktion ist, kann das Geldinstitut (Amts-Gericht ist auch eines) walten wie es will, wenn jemand Rechte einfordert.

    Also einmal ist es die Verwaltung über Trusts und dann gibt es die Geldinstitute und Finanzamt, die den Menschen als Sache benutzen. Und beim Geld gibt es noch die Hauptstelle, die jedes Konto des Stifters löschen kann.

    Hier mal von Mara:
    https://maras-welt.weebly.com/blog/gastbeitrag-von-ayon-kommerzielle-gedanken-zum-bamf-skandal
    https://maras-welt.weebly.com/blog/wir-sind-alle-geschaeftsfuehrer-ohne-auftrag

  6. Juli 13, 2018 um 12:41 pm

    Ja, Fluß, Jan van Helsing ist der Sohn von Holey, oder?

    Hier noch mal, wovon Du schreibst.
    Es ist sehr gut eingefädelt, wie wir leben.
    Kann kaum verlassen werden, diese Fiktion.

    Manche setzten sich durch.
    Dieser Herr bekam vom Staat Land. In D.
    Es gibt unzählige Videos von ihm. Wer nicht
    ganz aussteigen will, kann teilweise Erfolge
    erzielen. Nutze es, wer kann. In einem Haus
    aus Autoreifen leben kann nicht jeder, jede.

    • Fluß
      Juli 13, 2018 um 3:37 pm

      Hi Tante Jutta, ja, Holeys Sohn ist das.
      Rrredaktion bringt eine Reihe raus, da berichtete ein UN-Diplomat. 18 Teile momentan. 13-16 habe ich ausgearbeitet. Das ist ja der reinste Kopfsalat.
      Es geht darum, dass es 3 Arten von Geschäftsführer gibt, deswegen auch die verschiedenen Personen-Namen in der Fiktion. Der Geschäftsführer ohne Auftrag darf auch nicht unterschreiben = nicht zeichnungsberechtigt. Der wird mit dem Ausweis aktiviert, alles private Haftung ohne Haftpflicht usw… Geht da ja auch um doppelte Buchung. Erevis Cale beschreibt es bei Mara und Schäbel ganz gut, dass es lediglich um Buchungs-Sätze geht. Alles digital. Und der Mensch wird mit der Geburtsurkunde in die Register gesteckt und somit fängt der Kreislauf an.
      Leute, die aussteigen, machen es beispielsweise übers Ausland. Im Perso kann eine Firma eingetragen werden.
      Hier mal der letzte Teil, Teil 18:
      http://rrredaktion.eu/glaube-nichts-und-pruefe-selbst-wir-die-rrredaktion-fahren-fort-mit-der-exklusiven-interviewserie-ueber-die-einschaetzung-deutschlands-in-der-welt-ein-diplomat-einer-un-nahen-organisation-klaert-un-5/

      Bei Mara geht’s in den Kommentaren noch drum, dass BRD insolvent ist gegenüber der DDR-Bank usw… Inwieweit das alles stimmt?

  7. Juli 13, 2018 um 9:25 pm

    Hallo Fluß,
    früher las ich Benjamin Fulford

    https://nesara.jimdo.com/startseite/benjamin-fulford-blog/

    Immer wieder wird gezweifelt, ob das alles stimmen kann.
    Bei ihm geht es um das globale Weltgeschehen, nicht nur
    Deutschland, aber auch.

    Bin Deinem Link gefolgt, habe den Eindruck von vielen
    Einzelinformationen, die sich schwer überprüfen lassen.

    Die Wege der Problemlösungen gefallen mir deswegen
    besser, weil sie mir vermitteln, dass etwas getan werden
    kann, wo die Möglichkeiten liegen, sich zu schützen, oder
    die eigene Situation zu verbessern.

    „Was kann ich heute tun, um diesen Tag in vollen Zügen
    zu genießen?“ Im Sinne von „aus dem Vollen schöpfen“
    und nicht unbedingt in den Abteilen der DB….. 😉 ….

    Dieses: „Was kann ich heute tun .. “ soll auf die Zellen
    aktivierend wirken. Die Affirmation bekommt, durch die
    Frage an sich selbst, einen Energieschub sozusagen.

    Eine Anregung zum selber Ausprobieren und Experiment
    von zu Hause aus…

    Je mehr von uns ruhig und gelassen sind, desto besser geht es
    uns insgesamt.

    Alles Liebe

    • Fluß
      Juli 15, 2018 um 8:48 am

      Hi Jutta, ein Whistle Blower schreibt, dass er 3große Machtbereiche sieht. Macht ist ein Tun-Wort: er/sie/es macht

      Jemand, der die Liquidität kontrolliert (Geld). Jemand, der geistig arbeitet. Und jemand der die Materie kontrolliert.

      Bankiers kontrollieren das flüssige auf der Erde (fest).
      Bruderschaften kontrollieren das geistige, wobei die mal polar auftraten. Im Buch „White Dragon“ genannt.
      Die Materie kontrolliert der VATI-can , also der PA – pst. Wie wird der männliche Eltern-Teil genannt?

      Eine Aufdeckung der Deckelungs-Geschäfte würde einen Bürger-Krieg auslösen, heißt es im Buch.
      Also der Bürger ist die Person die ab Geb UR t in Berlin als ver-MISS-t gemeldet wird. Wer ist die MISS? Das ist das weibliche, aber im englischem. Da heißt Miss auch ver-missen.
      Frauen werden als weiblich einfach per *ACT
      vom VATI-PA weg-reduziert und als schlecht deklariert. Außer die Miss-wahl und Miss-ION.

      Bis Ende 6. Lebens-Jahres ist das Kind noch ein Mensch, obwohl schon durch die Geburts-ur-KUNDE übers Treu-Hand-System aufgenommen für die BRD Zwangs-ver-wALT-ung.
      Das alles ist ein extra Fiktions-System. Und die Geburts-Ur-Kunde ist ein BOND, wird auch von der Ratingagentur bewertet. (Wie Aktie, Zertifikat).
      Ab dem 7.Lebens-Jahr ist das Kind als Mensch als tot gemeldet, wird so zur Sache und kann versichert werden. Sachen werde im See – und Handelsrecht gehandelt
      Da jeder übers Rathaus angemeldete (beim Vatikan lassen sich die Eliten als Mensch, lebendig, anmelden) anteilig ein Kollateral besitzt (alles was es auf der Erde gibt bzw. je nach Land) kann dieses so der BRD-Zwangs-VerwALTung über-eignet werden. Das ist die doppelte Buch-Führung.
      Mit dem Personal-Ausweis werden die AGB`s (Geschäfts-Bedingungen) akzeptiert. Die der fiktiven BRD-Zwangs-verwALTung.

      Da das meiste als See-Handel läuft, lassen sich die Begünstigten nicht die Vormachtstellung wegnehmen, also Krieg fürs Kriegen wollen.

      Bürger-Krieg bedeutet also dass derjenige, der in der Fiktion als Maske/Ware/Sache die Stellung hält – nichts kriegen will. Sondern Mensch ist ja schon jeder, nur diejenigen, die sich dieses perfide System ausgedacht haben, sind ja diejenigen die einen Bürgen (Bürger) brauchen.

      Es ist viel verunstaltet worden mit den Worten. Alles, was gesagt und gelesen wird, hat verschiedene Arten der Wahrnehmung. Gibt genug Bücher über Männer/Frauen, Kindererziehung usw…

      Im Kapitel 17 bei rrredaktion gibt es Frage-Antwort – Fakten.
      Kapitel 18 tag ich rein als URL, da es das letzte Interview mit dem UN-Diplomaten ist und dort alle vorherigen angeklickt werden können.

      In meinen Augen sollte die Sprache umgeändert werden, wenn eine Verfassung gegründet werden sollte. Handels-recht hebelt ja alles aus, wobei der Mensch ja nicht als Firma/Händler gesehen wird, sondern als Sache. Aber die Zwangs-ver-wALT-er handeln im Handels-Recht, so wird die Sache mit Datensatz Name usw. verbucht und umgebucht und bilanziert.

      Ver-FASS-ung. Was Fassen? Eine Vor-Silbe ver?

      • Fluß
        Juli 15, 2018 um 9:32 am

        See-recht: jeder Mensch hat eine See-le und holt sich selber aus dem Hyper-Raum was gewünscht ist. Jeder Mensch arbeitet mit dem heiligem Geist und mit dem Äther. Äther ist das 5.Element.

        Die FIK-t-ION lenkt ab und die Erschaffer dieser sind alt.

        • tulacelinastonebridge
          Juli 15, 2018 um 10:42 am

          Fluß , die meisten Menschen „werden gearbeitet“ . Die meisten sind viel zu wenig fokussiert, haben so gut wie keine Selbstreflektion, Selbstbeobachtung…….daher schwappen sie mit der See einfach somit.

        • Juli 15, 2018 um 1:20 pm

          Fluß, hab dir was geschrieben, muss noch freigeschaltet werden, da von einem anderen PC.

          • Fluß
            Juli 15, 2018 um 9:50 pm

            Hi Tula, naja, so ein hinterhältiges System FUNK-t-ION-iert nur, wo Bankiers aktiva und passiva bei Krediten ausnutzen, das geht nur durch Un-Wissen-heit der UR-Völker, die nicht folgten aber der Technik zum Opfer fielen bzw. der Landwegnahme, Heimat genannt (mit Wurzeln). Kontrollieren kann da nur die IRS, geht ja ums steuer-BARE. Diese beHÖRde hat Zugriff auf alle Konten, aber sie anzuschreiben über ein Formular mit Verdacht auf ist schwierig. Sie kontrolliert nicht von alleine, ob die Haftungs-summe auch wieder zurückgebucht wird, wenn Kredit abbezahlt oder wie oft die Unterschrift benutzt wird. Ein V.a. bedeutet verbrannte Erde im Nationalen Bereich, da ein Mensch ja ein Konto benötigt. Mara beschreibt einen Mann, der Auskunft wollte. und das Formular anforderte.
            Hintergrund ist, daß er vor Gericht einen Vergleich abschließen mußte. Richter machen das gerne, da sie dann nicht mehr haften mit der Haftpflichtversicherung (Amts-Gericht ist auch ein Geldinstitut) und ein Vergleich bedeutet dann oft Ur-Teil nach Kassenlage. Die Richter stecken deswegen auch mal jemanden als Pfand in die Zelle (Untersuchungs-Haft).
            Ja und bei Flüchtlingen klappt das alles nich so, da sie ja nicht als Sache gelten. Sie werden auch bzw. ihre Daten werden gebucht (Daten-Satz/Buchungs-Satz), aber sie sind erst über die Fingerabdrücke wirklich handel-bar. Und die verschwanden im Bamf-Skandal. Steht bei Mara, zehntausende Finger-Abdrücke.
            Und um was es noch geht, bei Gericht ist in der Anschrift erst der Nachnahme erwähnt. Die Post wird aber als Vor – und Zuname ausgeliefert.
            Da ein Mensch so wie Elite als Nutznießer leben kann (jemand anderes verwaltet dann die Firma Müller, Vorname), gilt ein Vorname, Nachname-Schreiben als nicht korrekt geliefert/angeschrieben – da ja der Name genau anders-herum geht/lautet.
            Interessant dabei, daß ich was über den Ratzinger las, in einem Kommentarbereich, von wegen er arbeite noch. Dann kam ich heute auf 2 Sachen, nämlich, daß Ratzinger anonym im Vatican bleiben will (also er ist noch da, weil er arbeitet) und alle Immunität wurde im Vatikan aufgelöst. Be-trifft ja Richter usw…
            Fürs EU-Parlament ist kein Geld da, wird auch etwas geschehen. Und aus der Rentenkasse wurde regel-mäßig geplündert.

          • Fluß
            Juli 15, 2018 um 10:14 pm

            Holeys Buch als Schrift-Datei findet man bei archiv.org. Van Helsing ist Jan Holeys Pseudonym, Thema Whistle Blower. Man kann auch einfach das Thema astralbene eingeben. 3.Seite unter deutscher Textnachricht. So kam die pdf bei mir.
            Geht ja ums gemein-same.

  8. tulacelinastonebridge
    Juli 14, 2018 um 12:11 pm

    https://www.srf.ch/news/panorama/1000-ideen-die-die-welt-verbessern-koennten

    1000 Ideen, die die Welt verbessern könnten

    In Genf hat die internationale Erfindermesse ihre Tore geöffnet. Erfinder aus aller Welt präsentieren 1000 Ideen.

    Marco Pagnini aus Italien zeigt seine Erfindung: einen tragbaren Schirmhalter, damit man immer beide Hände frei hat. Keystone

    Park Doo-Hwan aus Südkorea hat einen Futterautomaten für Haustiere entwickelt. Das Futter bleibt frisch und kann nach Wunsch herausgegeben werden. Der Tierhalter kann den Automaten einfach programmieren. Keystone

    Jenny Che aus Taipei hat ökologische Zahnseide entwickelt. Keystone

    Belaid Kared aus Frankreich präsentiert eine spezielle Toilette. Sie hat ein integriertes Reinigungssystem, das bei jedem Spülen gleich die Schüssel von innen putzt. Keystone

    Chen Hsing-Feng aus Taipei hat einen intelligenten Rucksack erfunden. Dieser alarmiert seinen Träger, wenn der Inhalt zu schwer wird. Keystone

    Marie Adrienne Guide aus Frankreich zeigt eine praktische Erfindung für Frauen: Schuhe, deren Absätze man abnehmen und unterschiedlich zusammensetzen kann. Keystone

    Erfinder aus Asien und arabischen Staaten stellen das Gros der Tüftler an der diesjährigen Erfindermesse in Genf. Eine Südkoreanerin winkt begeistert. Sie will etwas zeigen: eine Zahnbürste mit beweglichem Kopf. So werde Plaque viel besser entfernt als je zuvor.

    Aber auch Schweizer sind präsent. Beispielsweise Martin Amsler aus Oberhasli. Vor ihm dreht sich eine Art Velokette: «Ich zeige ein stufenloses Getriebe auf der Basis der formschlüssigen Übertragung. Das heisst wir können die Energie ohne Verluste übertragen.»

    Andere Kulturen beschäftigen andere Probleme. Eine Taiwanesin hat sich dem verlustfreien Funktionieren von Reisegruppen verschrieben: Ihr System alarmiert Reiseleiter, wenn ein Mitglied der Gruppe verloren geht.

    Da sind professionelle Stände, betreut von einem ganzen Mitarbeiterstab, Universitäten schicken Studenten mit ihren Abschlussarbeiten und daneben stehen Einzelkämpfer wie Tolger Erdan. Er ärgert sich, «dass die Bonbon-Industrie seit 100 Jahren als Innovation nur neue Aromen, neue Verpackungen und neue Formen angeboten hat.»

    Der Türke hat acht Jahre an einem neuen Bonbon gearbeitet. Er nennt es «Sound Candy». Ein Bonbon, das im Mund knistert und kitzelt.

    Früher gab es das schon mal als Brausepulver. Aber erst jetzt als Bonbon. Der Erfinder ist begeistert. Und wenn man etwas kaltes trinkt, dann implodiert das Ding mit einem Knall. Ein verblüffendes Gefühl – dieser Kollaps.

    Das ist eine Erfahrung, die die meisten Erfinder kennen. Denn nur weniger als die Hälfte der Aussteller findet in Genf einen Investor für ihre Idee.

    Jeder möchte die Welt verbessern,
    und jeder könnte es auch,
    wenn er nur bei sich selber anfangen wollte.

    Karl Heinrich Waggerl
    (1897 – 1973) österreichischer Schriftsteller

  9. Juli 15, 2018 um 12:16 pm

    HM. Zur wirklichen Demokratie gehören freie Informationsmöglichkeiten/freie Medien.
    Ungebildete/verblödete Sklaven kann man nicht per Los aufwerten, damit sie irgendwelche politischen Dinge entscheiden.
    Ich denke, daß die Meisten gar nicht mitentscheiden wollen. Die sind da schlicht zu faul für. Auch der Vorgang des „sich informierens“ ist den meisten Menschen viel zu viel Arbeit.

  10. tulacelinastonebridge
    Juli 16, 2018 um 11:28 am

    Der Mensch

    Empfangen und genähret
    Vom Weibe wunderbar,

    Kömmt er. sieht und höret
    Und nimmt des Trugs nicht wahr;

    Gelüstet und begehret,
    Und bringt sein Tränlein dar;

    Verachtet und verehret,
    Hat Freude und Gefahr;

    Glaubt, zweifelt, wähnt und lehret,
    Hält nichts und alles wahr;

    Erbauet und zerstöret
    Und quält sich immerdar;

    Schläft, wachet, wächst und zehret,
    Trägt braun und graues Haar.

    Und alles dieses währet,
    Wenns hoch kömmt, achtzig Jahr.

    Dann legt er sich zu seinen Vätern nieder,
    Und kömmt nimmer wieder

    Matthias Claudius (1740 – 1815),

    https://www.fritz-mack.de/fileadmin/processed/csm_ZirkusPortrait-M_4614_794145c2af.jpg

  11. Juli 16, 2018 um 1:27 pm

    Finster war`s der Mond schien helle
    schneebedeckt die grüne Flur

    als ein Wagen blitzeschnelle
    langsam um die Ecke fuhr.

    Drinnen saßen stehen Leute
    schweigend….. tiefe Einsichten und Ausblicke…….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dunkel_war’s,_der_Mond_schien_helle

  12. Juli 16, 2018 um 1:32 pm

    Lässt vermuten, alles Schall und Rauch,
    nichts ist
    wie es scheint.

    Keine Panik auf der Titanic
    Einer spielt Klavier für Alle.

    Es wird ein Wein sein
    und wir werd`n nimmer sein.

    Wird schöne Männer gebm
    und mir werd
    n nimmer leb`m

    Wofür so viel Aufregung, das Gras ist grün
    und wir fahren nach Berlin, weil Berlin ist
    groß, das dauert schon eine Weile.

  13. Fluß
    Juli 17, 2018 um 9:47 am

    Die Queen Elisabeth hat sich die selben Rechte wie der Vati-can ein-ge-Räumt-t-. Sie schlägt Leute zum Ritter. Das ist Adel und Adel unter sich sehen sich als Menschen. Auch Diplomaten, die haben ja die Immunität.
    William, Enkel der Windsoors bespricht auf der 2.Ebene (er nennt sich ja Mensch) mit der USA-Firm-a.
    Zum Ritter geschlagene (Promis) und Windsoors lenken die Menschen ab, die, die sie als Sache sehen. Bono von U2, die lachen sich kaputt über Un.Wissende.
    Die brauchen BÜRGER (HAM), weil sie das Geld wollen. Geld hält für die alles am Leben.
    Nix mit Liebe, das ist nur Geschäft für die und kleinhalten im System.

    Im Sachrecht gibt es Verträge, nur soll der Mensch ja privat haften, also malochen fürs Geld. Während diejenigen, die sich als Extra-Menschen sehen, nur Knöpfe drücken. Und Unterschriften am Terminal, also aufn Display ist ein Blanco für die Händler. Beliebig benutzbar.

    Territorial-Kriege, die laufen. Regionaler Adel bzw. deren Rechte auf Gebiete -> NWO. Die alles eins-Sache, so dass keiner mehr Rechte auf sein Grund-Stück hat.

    Es geht ums Bewußt machen, nicht ums Angst machen. Ein uni-VERS-elle-s Wesen muß sich er-kennen. Die eigene Souveränität einläuten, aus dem Innern wissen und die Illusion als Persönlichkeit. auflösen.

  14. Juli 17, 2018 um 12:42 pm

    Fulford ist Desinfo.
    So kommt ihr hier nie weiter. Frage: Wollt ihr das? Antwort: Nein.

  15. Juli 17, 2018 um 6:59 pm

    teutoburg
    Aha, Benjamin ist Desinfo.
    Was ist dann Info?

    Du hast eine Frage gestellt. Warum gibst Du die Antwort schon selbst?

    Fluß bitte erzähl mir die William und USA Geschichte.

    • Juli 18, 2018 um 3:46 pm

      Van helsing ist ebenfalls Desinfo.
      Ich antworte mir selber weil ich eure Antworten bereits kenne: ihr glaubt lieber irgendwas Esoterisches, als euch mit der Realität auseinander zu setzen.
      Das kenne ich nun auch schon jahrelang, dieses euer Vehalten. Da ich euch nicht ändern will und auch nicht kann, schaue ich nur eurem Treiben zu. Und lache mir eines dabei.

      • Fluß
        Juli 18, 2018 um 4:19 pm

        Also ich bekam das erste Buch kostenlos: Inner-Erde. Bücherschrank, ich ging hin und da kam eine Frau und legte Bücher rein und ich nahm mit.
        Ich wurd woanders geboren, aber meine Eltern ver-schleppten mich. Ja und so landete ich da.
        Holey gibt’s auch bei interessantes.at.
        Seine Bücher sind teilweise kostenlos. Also, ich bestelle nich bei nem Ver-LAG und ich mache gar keine Online-Zahlungen mehr, da keine ge-Schäft-e.
        Früher gabs noch die Seite unglaublichkeiten.com, da musste ich direkt nachdem die Seite er-SCHIEN auf nen Link anklicken. Denn die Seite war Suchmaschienengesperrt. Wer geht heutzutage als frei-WILD auf ne Seite die Daten sammelt und in Sillicon-Valley verwaltet wird? Eureka-Fans. (Eine Serie mit Militär-Charakter. Da geschah ständig etwas.).

        Fazit: noetisches nutzen.

  16. Fluß
    Juli 17, 2018 um 7:48 pm

    @ Jutta, das wars schon, was ich dazu las. Lese selbst 😉

    Interessant noch, daß Xavior Naidoo gegen eine Stiftung, die ihn als Anti-Semiten betitelte, gewann – vor Gericht.

    Neues Gesetz geplant, dabei sitzen 38 Politiker geheim und stimmen ab.

    Kabinett will Bürgerdaten für KI-Forschung freigeben
    https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/79593-kabinett-will-buergerdaten-fuer-ki-forschung-freigeben
    17. Juli 2018

    Das Bundeskabinett will der Wirtschaft Zugriff auf Bürgerdaten geben, damit die Forschung an „Künstlicher Intelligenz“ (KI) vorankommt. Das geht aus dem Entwurf eines Eckpunktepapiers hervor, das am Mittwoch vom Kabinett beschlossen wird, berichtet das ARD-Hauptstadtstudio. „Deutschland soll zum weltweit führenden Standort für KI werden“, heißt es gleich auf Seite 1. Die konkrete politische Forderung in dem Papier: „Die Menge an nutzbaren, qualitativ hochwertigen Daten muss deutlich erhöht werden, ohne dabei Persönlichkeitsrechte, das Recht auf informationelle Selbstbestimmung oder andere Grundrechte zu verletzen“.
    Dabei stehen laut Entwurf auch die Daten der Bürger im Fokus: „Daten der öffentlichen Hand und der Wissenschaft werden verstärkt für die KI-Forschung geöffnet und deren wirtschaftliche und gemeinwohldienliche Nutzung im Sinne einer Open Data Strategie ermöglicht“. Angestrebt ist laut des Berichts des ARD-Hauptstadtstudios auch eine Datenkooperation zwischen Staat und Privatwirtschaft im Sinne eines öffentlich-privaten Datenpools. Angesprochen auf den Entwurf will sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zu den konkreten Details vor Kabinettsbeschluss und Veröffentlichung nicht äußern, sagt aber: „Wir reden nicht über Daten von konkreten Personen, wir reden über anonymisierte Daten die durch die Digitalisierung in großer Zahl anfallen. Und die werden der Rohstoff der Zukunft sein, wenn es darum geht neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. neue Erkenntnisse im Bereich der Medizin zu gewinnen, in der Forschung, in der Verkehrsentwicklung, in der Stadtplanung. Mit Daten kann man bares Geld verdienen, allerdings in einer Form, die auch mit dem Datenschutz vereinbar ist.“ Die gerade in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung in der EU sei nur ein erster Schritt. In den kommenden Jahren soll ein Gesetz die Grundlage schaffen, Daten zu schützen, aber Unternehmen auch den Zugriff ermöglichen, etwa: „Wenn ein junges Unternehmen mit Daten, die bei öffentlichen Nahverkehrsgesellschaften anfallen, bessere Fahrpläne und neue Geschäftsmodelle entwickeln möchte“, sagte Altmaier. Den gläsernen Bürger wolle man nicht: „Wir wollen im Gegenteil, dass der Bürger weiß, was der Staat über ihn weiß. Wir haben uns vorgenommen ein Bürgerkonto einzurichten, wo jeder Bürger sehen kann: Welche Daten sind im öffentlichen Raum gespeichert und er kann sehen wer auf diese Daten Zugriff nimmt.“ Das große Risiko, das auch Datenschützer immer wieder sehen ist die Sicherheit der Daten. Selbst der Bundestag wurde bereits gehackt und Daten dort abgegriffen. Ob Datenschutz und Datensicherheit, der gläserne Bürger, die Vernichtung von Arbeitsplätzen, die Entstehung neuer Berufe, all das wird den vertrauten Alltag in rasanter Geschwindigkeit auf den Kopf stellen. Computer sprechen bereits heute mit uns, und wir merken nicht mal, dass Stimme und Gedanken von einem Chip kommen und nicht aus einem Gehirn und von echten Stimmbändern. Siri und Alexa lauschen ununterbrochen über daueraktive Mikrophone in unsere Wohnzimmer und begleiten intimste Momente, werden mit jedem Geräusch immer perfekter. Doch Geld verdienen im Moment vor allem die anderen: „Im Bereich der Verknüpfung von Nutzerdaten haben amerikanische und asiatische Firmen in den letzten Jahren eine weltweite Dominanz und einen Vorsprung vor deutschen und europäischen Unternehmen erlangt, der ihnen auch bei der weiteren Nutzung von KI-Technologien aktuell Wettbewerbsvorteile verschafft“, so die Bilanz laut Entwurf des Eckpunktepapiers. „Es werden derzeit die Claims weltweit neu abgesteckt. Die künstliche Intelligenz wird zu einer grundlegenden Basisinnovation für das Industriezeitalter“, so Altmaier. An Hochschulen sollen deshalb neue Lehrstühle für künstliche Intelligenz entstehen, der Mittelstand soll geförderten Zugang zur Künstlichen Intelligenz bekommen. Ende November soll die Strategie zum Umgang mit KI fertig erarbeitet sein. Erst am 28. Juni hatte die Bundesregierung sogar eine Enquete Kommission zur Künstlichen Intelligenz eingesetzt. Sie soll Handlungsempfehlungen für den Umgang mit KI formulieren. 19 Mitglieder des Bundestags und 19 Sachverständige sitzen in dem Ausschuss. Allerdings wird die Kommission geheim tagen. Entgegen dem Antrag von Linken, AfD und Grünen, die öffentlich tagen wollten. Es dürfte nicht der letzte Konflikt sein zum Umgang mit Künstlicher Intelligenz.

  17. Fluß
    Juli 18, 2018 um 12:47 pm

    Danisch schreibt auch was über das Abblitzen von einer Frau, aus einer STIFT-ung*, also die, die gegen einen Sänger klagt, denn sie be-TITEL-te ihn als fEINdLICH geSONNEN.
    http://www.danisch.de/blog/2018/07/17/amadeu-antonio-stiftung-abgeblitzt/

    Es geht um 2 Punkte:
    – strukturell nachweisbar
    – Sch-lag-wORT Anti-Semi-t-ist

    Das wORT Semi heißt halb. Gegen das halbe sein, naja, wers braucht 😉 Die Frau sollte, genauso wie Politiker(Wurzel-Chakra) und Juristen (Dinos) einfach mal eine Kranken-Sr-Ausbildung machen. 3 Jahre. Da weiß sie dann, was semi bedeutet.

    Das Mädel, als mehr kann ich sie nicht ein-stufen, agiert über eine ORGAN-is-at ION und weiß nicht, was sie tut. James Dean gucken: Denn sie wissen nicht, was sie tun.

    Also sie sagt: mEINungs-frEI-hEIt.- ein EI EI, darauf pocht sie.
    Deswegen malt sie ein Bild und schreit, da ist jemand gegen halb. Den STIFT erhält sie vom Geld-Geber, durch den sie sich auch noch AUTO-ri-SIE-rt SIEht. Das hat nen Video-Kanal-Touch. Mit Schreien (Klicks) Geld generieren wollen. Mit privater Haftung.

    Denkt sie, sie ist nur Flüssig, wenn sie nen Stift in die Hand bekommt und schreit?
    Der Richter sah keine beRechtigung von ihrer Seite aus, weil sie nur Hand-Langer einer STIFTung ist. Ein Sänger mit großer Gruppe ist Selbstverdiener.

    Die Dinge finden immer auf mehreren Ebenen statt. Vers ich Er dich selber …
    Strucktur übrigens fällt ständig ein und baut sich neu auf, Herzschlag genannt. Gedanken, Gefühle.

  18. Fluß
    Juli 18, 2018 um 1:50 pm

    http://www.danisch.de/blog/2018/07/18/netzwerk-recherche-und-george-soros/

    Also Soros les ich garnich, aber er und andere Anbieter krallen sich die Politiker. Das sind dann andere Organisationen. Die Po-li-ticcer sind so gesteuert. Die arbeiten eh noch nebenbei als Rechtsanwalt usw… Das wird sich mit der Bekanntmachung vom Holeys Buch Whistle Blower ändern. Wer will verbrauchte Energien als Freunde? Da kann man DR. Who schaun: alle zur selben Zeit mit Gedanken an ihn = Heilung. Morphisches Feld bzw. Konzentration. Montagepunkt.

    PP kann ich was sagen, da ich letztens einen Einfall hatte. Er, Berger, wollte damals bei Markus Lanz auftreten, damals gabs noch ZDF-Foren. Er hatte da ein Buch angepriesen und war abgeschmettert. Er wollte unbedingt zu Markus Lanz in die Sendung. Später war er da und stellte sein Buch vor. Da geht es einfach nur drum, dass bekannt war, dass viele katholischen Priester schwul wären und es öffentlich machen wollten. Die wohnten ja schon miteinander, war ja da so üblich. Ich hatte es dann wieder vergessen.
    Ich les ihn und was ich bei ihm und auch bei der anderen Blog-Seite sehe ist Verbreitung und so was ist wichtig. Frei und die Kommentare sind wichtig.

    Stift-ungen agieren ja, weil sie (im Whistle Blower-Buch erklärt) gemein-nützig sind, außerhalb des Geld-interesses für andere. Heißt, sie sind nicht brauchbar für die BÜRG-schaft der Bürger.
    Aber da die Leut da in den liquiden Geschäften nur an etwas rankommen, indem sie auch was fürs All-gemein-wohl tun, wird das perfide Polaritäts-System angewendet. Raub und Spende im Gleich-ge-WICHT. Ala Holly-wood, nich Robin Hood.
    David Icke erkannte es schon als er Sport-Moderator bei BBC war.
    Verknackt wurde später einer. Da gibt’s Drogen, Abspaltung,… Angefangen in Krankenhäusern.

    • Fluß
      Juli 18, 2018 um 3:39 pm

      Die Bürg-schaft dreht sich da ums Kollateral: das was allen gehört. Alles beliehen, verschleudert usw. / GEN-ea-RAT-ION-en. Lest das Whistle-Blower-Buch. Deutsche be-gähren nich, sind keinen Bür-gen.
      Da hat einfach jemand verPFLECHTungen beGANGen. WIND-SOOR. Pilz und Wind.

  19. Gerd Zimmermann
    Juli 18, 2018 um 1:54 pm

    Das WORT Semi heißt halb.

    Halbwissen.

    Wir waren gemeinsam Essen.essen.
    Du vegan.
    Man soll kein Ei Töten. nur Pflanzen soll man töten, Fluss.
    Kein totes Ei.

    Mit Tula auch.
    Du kauftest irgend etwas und ich 100 ml Schnaps, Taschenrutscher
    genug für Dich mich als Säufer preis zu geben, in Martins Blog.
    Ich sage nicht ob deine Kinder bei Dir oder wo anders.

    Mädel rudere nicht zu

    Tula.
    Ausser der Frage wer zu wem zieht, gab es keine Frage.
    Die Frage habe ich nicht gestellt.

    Dr Martin soll mir endlich ein Atom zeigen.

    Umsonst studiert Dr Martin ?.
    ,

  20. Fluß
    Juli 18, 2018 um 3:25 pm

    Das is ja mal interessant:
    https://duckduckgo.com/?q=xavior+naidoo
    Kommt alles gleich.
    Und seitwärts:
    Xavier Naidoo
    xaviernaidoo.de
    Xavier Kurt Naidoo, also known by his stage name Kobra, is a German Soul and R&B singer/songwriter, record producer, and occasional actor. He is a founding member of the German band Söhne Mannheims, and started two record labels, Beats Around the Bush and Naidoo Records.Mehr auf Wikipedia
    Birth name:Xavier Kurt Naidoo
    Born:Oct 2, 1971
    Origin:Mannheim, Baden-Württemberg, Germany

  21. Fluß
    Juli 18, 2018 um 6:53 pm

    Also um das von den Whistle Blowern verstehen zu können, kann ja hier angefangen werden:
    https://wirsindeins.org/2013/10/01/accepted-for-value-wert-akzeptiert
    Das gute im Holey-Buch ist, es ist in deutsch.
    Es geht drum, wenn jemand von unten nach oben jemanden ansprechen/schreiben will, dann hat es erst einmal mit Anschreiben was am Hut, denn es muß Druck aufgebaut werden – Eigentlich wie auf der Geister-Ebene, wo 3 Mal gefragt wird, ob der im Kontakt es wirklich gut meint. Der Geist darf nicht lügen, also beim 3.Mal ist er weg, wenn er gelogen hat.
    In der körperlichen Kontakt-Ebene geht es um Zeitgebung so daß der angeschriebene mehrere Arten der Kontakt-Aufnahme beim Anschreiben hat. Da geht es ums Briefpapier und um Farben usw…
    Ja und irgendwann meldet derjenige von unten dem Promi (Bankiers, Richter,reGIERung usw. an, daß dadurch, daß nicht re-agiert wurde eine offene Forderung besteht. Und da ist dann wegen nicht-re-a-GIER-ens ein Eingriff auf die Person entstanden. Also nix mehr mit Immunität. Dann is futschi 🙂
    Diese fORDERung besteht nach mehrmaligem Nicht-re-GIERens (geht nicht aufs beGEHREN ein) und dann auch noch drauf 90 Tage, auch die An-ORDNUNG. Über UCC.

    Weswegen der Staat kein Geld hat, ist wegen der Liquiditäts-Beiseite-Schaffung. Fidschi usw… Ist die Schulden-Uhr auf Null ….

    • Fluß
      Juli 18, 2018 um 7:13 pm

      Ohne Investoren können die nix machen. Dummerweise wurde das Folg als un-wissender-Sklave als Investoren festgelegt. Das ist die Matrix. Un-wissen-heit.

  22. Gerd Zimmermann
    Juli 19, 2018 um 12:02 pm

    Tula

    ich mag nicht mehr

    „Der Mensch
    Empfangen und genähret
    Vom Weibe wunderbar“

    Gott ist kein Mann.

    Die Kirche malt den Mann als Gott.

    Soll sie such so machen.

    Wenn ich die Kleine nicht habe,
    wo soll ich hin ohne die andere Hälfte ?

    Ich will da rein, ob es regnet oder schneit.

    Ihr redet über Krischna.
    Macht keine Liebe, nichtmal Sex,

    redet aber darüber,

    Über Politik und Chackren schon.

    Putin knutscht Amerika.

    Russland, dass reichste Land der Welt an Bodenschätzen.

    Glozt weiter Tv und lest bild dir deine Meinung.

    Unterhaltung kommt von unten halten.

    Fluss weiss was die Idioten morgen zu fressen bekommen,
    für Steuergelder.

    Eine die weiss was sie weiss.

    Kann es mit 986 Patagraphen beweisen.

    Immerhin, eine kluge Frau.

    ,

  23. Fluß
    Juli 20, 2018 um 10:44 am

    Da steht ja auch noch einiges, ich hatte es mir ausgedruckt.
    https://faszinationmensch.com/2018/06/02/schein-welt/
    https://faszinationmensch.com/2018/03/05/wenn-du-wuesstest-wie-banken-dich-aufgrund-deiner-unkenntnis-abzocken/

    Was den be-Griff öffentlich be-trifft, so kann sich jeder mal selber er-kundigen. Der hat nämlich nix mit dem am Hut, wies erklärt wird. Es geht um Geld. Die Öffentlichkeit ist da nicht das Interessen derer die Bürger genannt werden (bürgen = Bürger, jeder ist Investor und wird verwALTet) , sondern es geht um das Interesse der öffentlichen Institutionen, die das Treuhandsystem BRD-Zwangs-Verwaltung benutzen – mit dem Inventar darin (Kollateral: Eigentum).
    Und so ist es auch bei öffentlichem rundum-Funk.
    Genauso ist die Anwalts-Pflicht bei Gericht, wenn die Haftungs-Summe für den Richter zu hoch ist. Wird die Haftung verschoben. Nach dem Motto: alles steuer-BAR.
    Privates ist geheim, Institutionen sind Öffentlichkeit (offen).
    Bei privat geht es drum, dass der Datensatz: Name usw. einem selber gehört und nicht der Zwangs-Verwaltung die Datensätze bucht und umbucht. Diese VerwALTung sieht Bürger als Geschäftsführer ohne Haftung, also unbegrenzt haftbarmachend, also der Bürger wird als Person degradiert und nicht als eigenständiger Geschäftsmann gesehen, aber die Tricks wie sich angesprochen fühlen beim Daten-SATZ, verändern die Position für die Abrechung in der Verwaltung.

  24. Fluß
    Juli 20, 2018 um 2:37 pm

    https://maras-welt.weebly.com/blog/wir-sind-alle-geschaeftsfuehrer-ohne-auftrag nennt es sich, nicht ohne Haftung. Gibt 3 Geschäftsfühere-Arten.

    Hier gibt’s von Erevis cale neue Kommentare ganz unten. Ist viel Kopf-Salat in allem, da es in dem System immer auf die Position drauf ankommt, aus der gesehen wird.
    Die Beamten sind Befehls-Empfänger und jeder sieht nur seinen Teil im System. Ein Richter hat ein Scheckbuch, legt Konten an (haftet) kurz und entscheidet bei Klammer Deckung auf Urteil nach Kassenlage, denn da machen das die Bürger unter sich aus, also zahlen selber anteilig.
    Interessant ja, dass es ein Katasteramt gibt, dass im Landratsamt ist. Das Katasteramt ist hoheitlich, also noch Kaiser-Zeit. Gehört jemandem die Immobilie, also ist abbezahlt, dann bietet eine Anmeldung dort Sicherheit. Ist nicht so schnell als Kollateral (gehört allen) pfändbar.
    Die Pfänden 7 Generationen rückwärts.
    https://maras-welt.weebly.com/blog/gastbeitrag-von-ayon-kommerzielle-gedanken-zum-bamf-skandal

    Bei Eochtime geht’s um Asylsuchende, die zurück wollen, aber BAMF will den Pass nicht rausrücken.
    Bei die Unbestechlichen geht es um einen Mediziner der den Mumm hatte, nicht den Mund zu halten. Thema Altersbestimmung bei Asylsuchenden/Migranten. Landete vor Gericht und er bekam ne saftige Geldstrafe, neben Jobverlust. Die Befehlsempfänger und ihre Astral-Ebene.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: