Startseite > Erkenntnis > Über die Legitimierung der Herrschaft der guten Schlauen über die bösen Dummen …

Über die Legitimierung der Herrschaft der guten Schlauen über die bösen Dummen …

Martin Sigl

Die Ehre wohnt beim Reichtum.
Reichtum übt die größte Herrschaft über Menschenseelen.

Friedrich Schiller

Martin Sigl hat auf Facebook eine schöne Zusammenfassung gegeben, wie das aktuelle Weltbild in unserer ‚zivilisierten‘ Gesellschaft gestrickt ist, und weil es so schön auf den Punkt ist, möchte ich es auch noch hier ins Regal stellen. Ich las an anderer Stelle, dass es typisch am deutschen Michel sei, dass er sich in diesem Muster wohl fühle und sich eben nicht dagegen auflehne, wenn die ‚Guten‘ durch ihre Handlager sich erlauben, von ihm, dem ‚Bösen‘ immer mehr zu nehmen. Ich sehe allerdings nicht nur den deutschen Michel so agieren … Also kauen wir mal wieder drauf rum:

  1. Herrschaft ist Bestandteil der Natur des Menschen und seiner Hochkulturen.
  2. Das was schon immer so und ist sozusagen eine Folge des „Naturzustandes“ des Menschen.
  3. Die Zivilisation ist es, welche die GUTEN Potentiale des Menschen zu Großem führt.
  4. Nur die Zivilisation kann das BÖSE in dieser GROSSEN EINHEIT aller Menschen der nötigen Kontrolle unterwerfen, so dass die zerstörerischen Auswirkungen des Einzelmenschen, wie von Tyrannen soweit minimiert werden können, dass die Menschenrechte, die Demokratie und das Wohl aller wie des Ganzen darunter nicht ausufernd leiden müssen.
  5. Zu den herausragenden Leistungen des zivilisierten Menschen gehören seine Institutionen wie Wirtschaft, Staat und Religion, Erziehung Universitären, Kultur, Musik, Theater, die Oper. Aber auch das Rechtssystem als Rechtsstaat, die bürgerlichen Freiheiten, die Demokratie und die Menschenrechte. McDonald nicht zu vergessen.
  6. Ohne die Zivilisation würde die Welt im Chaos versinken und auf der Ebene der Wilden und Primitiven dahinvegetieren.
  7. In der Zivilisation aber lebt der Mensch in der denkbar besten aller möglichen Welten.
  8. Zivilisation wurzelt in der Ordnung des Staates, der Wirtschaft wie der Religionen, und Regierungen sind notwendig, da die Menschen, die ohne eine äußere Ordnung nicht fähig wären, alle diese Leistungen zu vollbringen, zivilisiert werden müssen.
  9. Durch die Zivilisation müssen die Menschen angehalten werden, das Böse in sich zu besiegen und im Interesse des Gemeinwohls, das der Staat vertritt und vor allem auch für die Zukunft unserer Kinder bewahrt, ihr Bestes zu geben.
  10. Nur in der Zivilisation wird der Entzug eines jeglichen Gewaltpotentials, dessen das Individuum fähig wäre, durch das Gewaltmonopol des Staates gesichert.
  11. Zivilisation ermöglicht Innovation und Wachstum. Beides sind die Garanten des Wohlstandes Aller. Jeder kann daran teilhaben, er muss es sich aber verdienen. Wer von den Schwachen (den Unwilligen) daran nicht teilhaben kann, dem wird von den Starken (den Willigen) unter die Arme gegriffen. Er bekommt Lebensmittelmarken wie in den USA oder Hartz IV in Deutschland.
  12. In jeder Zivilisation muss Gehorsam, Pflicht, und Fügsamkeit (heute besser als Fleiß und Leistungswille gekennzeichnet) sein, denn Herrschaft gab es schon immer, denn immer hatte einer das Sagen und die anderen haben sich danach gerichtet.
  13. Wenn das denn so ist, dann ist es besser, die Freien (Klugen und Weisen) herrschen über die Unfreien, denn die Unfreien sind unfähig, sich selbst zu beherrschen. Sie sind ungebildet und barbarisch.

So lautet in Mitteleuropa seit rund 1000 Jahren bis heute die – gekürzte – Botschaft des Mainstreams und sie wird nicht nur geglaubt, sondern auch gegen alle Andersgläubigen heftig mit aller Härte und gnadenlos verteidigt. Insofern gibt es die EINEN und es gibt die anderen:

Diese immerwährend aufwiegelnde Spaltung der EINEN gegen die anderen ist das Werk der zwei Deutungen der Welt, jener völlig verheimlichten Deutungen für die Eingeweihten also jener für die EINEN wie für die Gefolgsleute und einer ganz anderen Deutung für jene DA UNTEN, für die Masse, die eben so zum GUTEN geführt werden müsse.

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter:
  1. Juli 11, 2018 um 7:50 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Martin Bartonitz
    Juli 11, 2018 um 8:18 pm
  3. Juli 12, 2018 um 7:02 am

    Danke für diesen nochmaligen Beweis, dass „die Welt kopfsteht“..
    So ist zu verstehen, in welchem unendlichen Dilemma wir leben und es kaum
    eine Türe gibt, die uns offen steht, geistig gesehen, um
    a) dieses grausame Spiel zu durchschauen
    b) aus diesem grausamen Spiel auszusteigen.

    Wir sollten weitergehen.
    Den Mut aufbringen, dieses lächerliche und seichte Gehabe abzutun.
    Endlich unsere eigenen Ideen und unsere eigene Kreativität nutzen
    und zu leben, wie es die indigenen Völker tun. Einfach in den Tag
    leben und mal sehen, was so kommt. .

    Hurra, die Sonne scheint!
    Wir gehen schwimmen!
    Die Mauer streicht heute niemand!

    Die Ziegel stemmt heute niemand!

    Der Kran bleibt leer, der Bagger macht keinen Laut.
    Endlich Ruhe und frische Luft! Friede, Freude, Eierkuchen.

    Weil Hühner hat jeder selbst und auch das Schwein als Haustier
    hat wieder Saison. Ist ein prima Haushund, so ein Schwein.

    http://www.initiative.cc/Artikel/2008_06_10%20hausschwein.htm

    Neue Zeit bricht an, schon gemerkt?
    Oh, meine Nichten werden wach, also los ins Abenteuer Leben….

    • Am.Selli
      Juli 12, 2018 um 2:11 pm

      Herz-Danke für die Schwein-Hin-Weiserei ! 😉
      und auch für die Nach-Denk-An-Stupser bei Dir !
      =>

      „Ein Vergleich
      WIR und der DIAMANT“

      (uam dort 😉 in der „Vor-Lage“ !!!)

      Ein Dia-Mant wird durch Facetten-Schliff(!) zum „Brillant“ mit Total-Reflek(!)tion … sogar im Wasser (=> Wasser-Probe) 😉 spiegelt er dann ALLES ankommende Licht zurück … 😉
      Das Erkennen-Können erfordert aber Übung ! 😉

  4. Michael
    Juli 12, 2018 um 9:52 am

    Hier wird gut auf die Zivilisation und den Staat eingedroschen. Fragt euch selber mal, was passieren würde, wenn man die Staatsgewalt einfach mal für ein paar Wochen „abschaltet“. Was da abgehen würde, kann sich jeder von uns sehr gut vorstellen, glaube ich. Das Furnier mit dem Namen „Anstand, Moral, Sitte, Achtung der Anderen“ ist halt verdammt dünn.

    Mir kam neulich der Gedanke: Vielleicht sind Menschen eben doch wie andere Tiere, die in Herden/Völkern leben und unterwerfen sich ganz natürlich einer Rangordnung, die eben das Bedürfnins nach Kontrolle und SIcherheit herstellt.
    Wenn ich mir meine Mitmenschen so ansehe, haben die wenigstens tatsächlich das Bedürfnis, eigenständig zu denken. Und ich verurteile das nicht.

    Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass dies das Ergebnis von jahrelanger gesellschaftlicher Indoktrination wäre. Das kann durchaus sein – oder es liegt eben einfach wie angedacht im Wesen des Menschen. Aber wie könnte eine mögliche Alternative aussehen? Hat Martin Sigl hierzu Ideen?

    • Martin Bartonitz
      Juli 12, 2018 um 11:42 am

      Was passiert? Das ist ganz einfach. Die Menschen sind in ihrem Innersten Anarchisten. D.h. sie gehe nicht ins Chaos sondern gehen in die Selbstorganisation.

      Siehe die Phase der DDR, als die Staatstrukturen inaktiv gingen:

      KEINE MACHT FÜR NIEMAND

      Siehe auch was in Spanien vor Franko passierte:

      • Michael
        Juli 12, 2018 um 2:30 pm

        Da bin ich anderer Ansicht. Die DDR fiel nicht in die Anarchie, da waren ja direkt der große Bruder BRD am Start und Besatzungstruppen waren noch jede Menge vor Ort. Von einem Macht-Vakuum kann hier nicht die Rede sein.
        Glaubt ihr wirklich, dass alle Menschen sich friedlich verhalten würden, sollte eine ordnende Gewalt (wie auch immer die aussieht) wegfallen?

  5. Juli 12, 2018 um 12:22 pm
  6. Am.Selli
    Juli 12, 2018 um 1:39 pm

    Wenn man in/auf der „Spur“ läuft/fährt/was auch immer, wie kann man dann auf den GeH!-Danken kommen, sie zu wechseln ?
    – Warum auch ? –

    Erst bei „Flug-Versuchen“ läßt sich vielleicht etwas anderes erkennen, zB die „Spur“ daneben … oder dahinter, oder darunter, oder vielleicht sogar darüber … 😉

    Auch GeH-Danken-Flüge sind sehr kostbar … 😉

    nur FREI muß man dazu sein/werden … 😉

    … ~°!°~ … tirriliiiii
    😉
    Auf !
    GeH !
    Mit Leichtigkeit wieder ~Fliegen~ üben !
    😉 … ~°!°~ … tirriliiiii … 😉
    (Der ~Unter-Druck~ ermöglicht das Auf-+-Steigen … 😉 … )
    oder genauer: der Zwischen-Druck-Aus-Gleich
    oder wie die Schiffs-Schraube im Wasser ein Vor-Wärts ~be-wirkt~ …
    … Zeigt die Wasser-„Funktion“ etwas von der Schiffs-Mutter … ?
    Seid behütet ! und geht gelassen Kraft-voll vorwärts !

  7. Juli 12, 2018 um 1:39 pm

    Stimmt wohl mit dem Anarchismus. Das ist eins der Dinge die permanent von Medien und „eher rechten“ schlecht geredet werden. So etwas macht mich neugierig.
    Dabei stellt man dann fest, daß die „eher Rechten“ dem Menschen selbst, also jedem Einzelnen, nichts zu trauen, woraus sie, die „eher Rechten“, dann konstruieren, daß der Mensch geführt werden müsse.
    Leider bestätigt ein Blick auf die eher dumme Masse Mensch (nicht nur in Deutschland) diese Einschätzung. Nicht nur ich habe oft genug über den dummen Michel her gezogen.
    Vielleicht könnte es aber auch ganz anders sein, nähme man „Staat“ und Hierarchie weg. Klar gäbe es dann erstmal ein Chaos.
    Aber dann?

    Herrschaft ist nicht Bestandteil der Natur des Menschen!

    • Michael
      Juli 12, 2018 um 2:26 pm

      Vielleicht könnte es aber auch ganz anders sein, nähme man „Staat“ und Hierarchie weg. Klar gäbe es dann erstmal ein Chaos.
      Aber dann?

      Ich würde mal vermuten, dass sich das Recht des Stärkeren wieder durchsetzen würde. So wie das in der Natur häufig der Fall ist.

      • Martin Bartonitz
        Juli 12, 2018 um 8:13 pm

        Diese These, dass sich das Recht des Stärkeren durchsetzt, wird uns seitens der Herrschenden über alle Kanäle eingetrichtert, so dass unser dermaßen programmiertes Gehirn gar nicht mehr anders kann, als so zu denken.

        Wenn Du Dich aber im Kleinen beobachtest, wie verhältst Du Dich da? Denkst Du dabei überhaupt daran, dass es einen Staat gibt, der Dir auf die Finger hauen wird? Denkst Du überhaupt daran, Deinen Nachbarn über das Ohr zu hauen. Bist Du nicht eher gewillt, in den Kooperationsmodus zu gehen, weil Du weißt, dass es nur in der Gemeinschaft ein leichteres Überleben hat?

        Ich kann Dir nur empfehlen, Dir mal das Buch Anarchie!: Idee – Geschichte – Perspektiven von Horst Stowasser zu beschaffen und zu studieren. Das hilft über das festgefahrene Weltbild hinaus zu denken …

        • Michael
          Juli 12, 2018 um 9:01 pm

          Martin, das sind durchaus nachdenkenswerte Impulse. Ich bin da nicht so optimistisch wie du und andere hier.

          Es mag meiner Indoktrination geschuldet sein, aber wenn man hört, dass sich in bestimmten Städten schon heute Parallelgesellschaften gebildet haben, die das deutsche Rechtssystem nicht anerkennen und dann zusätzlich noch das organisierte Verbrechen aller Couleur einbezieht – wielange dauert es wohl, bis ein durch Machtaufgabe des Staates entstandenes Vakuum durch entsprechende „nichtstaatliche Organisationen“ gefüllt wäre?

          Mir fältt da schwer zu glauben, dass alle stattdessen freiwillig in den Kooperationsmodus gehen würden. Mein (voraussichtlich) eigenes Verhalten in so einem Fall kann ich nicht als Maßstab für den Rest der Gesellschaft nehmen. Ich wäre vermutlich sehr schnell bitter enttäuscht von den Zuständen. Die Zeit ist noch nicht reif dafür.

          • Martin Bartonitz
            Juli 13, 2018 um 9:31 am

            Könnte es sein, dass sich diese parallelen (Protest)Strukturen nur bilden, weil sich ein ungerechter Staat hat, eben kein wahrer demokratischer Staat (= Bürger auf Augenhöhe) vorhanden ist?

  8. Juli 12, 2018 um 3:46 pm

    Michael, vielleicht solltest Du mal bei den Germanen forschen.
    Oder Kelten, oder Galliern….

    • Michael
      Juli 12, 2018 um 4:44 pm

      Gab es da keine Ordnung und Unterordnung? Ich war nicht dabei, bezweifle es aber ganz stark,

  9. Am.Selli
    Juli 12, 2018 um 7:35 pm

    Alte WERTE sind ver-Lust-ig gegangen
    und wurden in die Wüste getrieben
    bis kaum Reste noch übrig blieben
    und Wir wurden von der Haben-Wollen-Müssen-Gier gefangen
    und haben dann, dank ständiger Um-VVer-Bung
    – UR-ALT und doch immer wieder neu und jung –
    aber völlig Lebens-Sinn-ent-Artet
    die Gewinn-Max-Monster-An-Betung
    immer wieder neu
    in uns gestartet,
    wir waren der LIEBE nicht treu !

    Ohne Liebe und EHR-Furcht zu ehren,
    konnte sich das Ver-Nichtungs-Monster ver-mehren,
    bis dem Schöpfer der Kragen platzte,
    weil es Seinen Schöpfungs-Plan ver-patzte
    und nur noch auf Gewinn-Maximierung setzte,
    was die Menschen-Würde UN-glaublich ver-letzte…

    Auf !
    Laß dir deinen Glauben nicht rauben,
    daß es den Hohen Schöpfer gibt,
    der DICH und die Deinen un-endlich liebt !

    Sieh und bemerke doch einfach nur
    Seine Fuß-Stapfen
    in deiner Lebens-Spur
    und denke daran,
    was der ALL-Mächtige kann !

    Auf ein Neu-Es Werden !

    GeH !
    Übe !
    Liebe !
    JaH!
    🙂

    Liebe ist der Schlüssel zum Leben !
    Herz und Herz vereint zusammen

  10. Juli 12, 2018 um 9:09 pm

    Am.Selli
    gefällt mir.

    Du hast eine zarte, starke Seele.

    • Am.Selli
      Juli 12, 2018 um 10:57 pm

      😉 Ein Danke-Schön! an den Großen Schöpfer weitergeleitet … 😉

      Deine Seite ist auch seeehr interessant !
      Danke dafür !
      😉
      Gemeinsam sind/werden WIR stark !
      => Wo 2 oder 3 in MEINEM Namen zusammen sind, da bin ich MITTEN unter ihnen !
      (JvN)
      🙂
      Wir reden dann in Herz-Sprache … 😉

  11. Juli 12, 2018 um 9:15 pm

    Michael, die Germanen zu beschreiben und ihre Bräuche und Lebensart
    ist nicht ein Ding von fünf Zeilen. Es braucht Offenheit, Gespür und den
    Willen zu sehen, wer unsere gemeinsamen Vorfahren waren.

    Ich kenne unter anderem das Buch Merlin von Manfred Böckl. Doch dieses ist
    eher ein Dokument der Vernichtung dieser Kultur. Das autonome Leben in kleinen
    Gruppen, wo jeder jeden kennt, ist uns mittlerweile so fremd geworden, dass
    ich Deine Skepsis verstehe. Deine Neugier wird Dich in dieser Hinsicht weiterbringen.

    Bleib dran, finde es heraus.

  12. Martin Bartonitz
    Juli 13, 2018 um 6:34 pm

    Woran zu erkennen ist, wer Diener eines ‚erlauchten‘ Kreises ist:

  13. Martin Bartonitz
    Juli 13, 2018 um 7:44 pm

    Die Idee der ‚bedingten‘ Freilassung:

  14. Martin Bartonitz
    Juli 13, 2018 um 8:55 pm

  15. Am.Selli
    Juli 14, 2018 um 10:09 pm

    DAnke für diese Er-Kenntnis-Wunder-vollen Filme !
    Wa(H)r-Heits-ER-Innerung wird wieder wach …

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: