Startseite > Erkenntnis > Über die Kritiker der Wahrheitssuchenden …

Über die Kritiker der Wahrheitssuchenden …

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht

Wenn Wahrheitssuchende nicht mit ihrer Profession Geld machen dürfen, aber Jene, die diese kritisieren, schon … paradoxe Welt …

Ich möchte eine in meinen Augen klasse Analyse an aktuellen Kritikern (nach Brecht also Verbrecher) der Wahrheitssuchenden, die sie als Verschwörungstheoretiker diffamieren, ins Regal stellen. Sie zeigt auf, dass die Kritiker am Ende die gleiche Technik anwenden, und wähnen sich dabei dennoch als die Besseren 😉

Selbst wenn diese Worte so nie von den Rothschilds gesprochen worden sind, der Sinn darin ist mit Blick auf den Beginn der Finanzkrise 2008 jeden Tag klarer zu erspüren:

Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, dass aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist.

Und dann betrachten wir nach dem Video Precht und Lesch (Jesuit) in Lichte dieser Worte …:

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: ,
  1. Fluß
    Mai 20, 2018 um 1:09 pm

    https://stiftungsfuehrer.de/stiftungen/news/emotionaler-gala-abend-zur-verleihung-des-felix-burda-award-bundesgesundheitsminister-jens-spahn-lobt-unterstuetzer-im-kampf-gegen-darmkrebs/

    Er stellt sich als Retter dar. Warum wohl werden lieber Kinder unersucht für Studien? Weil Kinder weniger den Umwelt-Belastungen ausgesetzt waren.
    Krebs muß also erst garnicht entstehen. Die Politiker loben die Schul-Ärzte, da sie nur den Körper in Theorie und Praxis exerzieren – mit eigener aufgebauten und wirtschaftlichen Logik. Soll ja Geld bringen, die sporadische Symptombehandlung. Körperzellentötung kranker und gesunder geschieht vorsätzlich. Mensch als Versuchs-Objekt.
    Tritt-Brett-Fahrer, da es so auch Leute in der Bundes-Wehr machen. Gehen hin, damit sie dort studieren können. Nebenbei töten sie Menschen.

    Jens Spahn kennt sich mit Giften und Schul-Arzneien aus, da gibts Geld für. Geld-Schlußf-Löcher , da wird ein teures Krebsmittel (Anti-Krebsmittel müßte es eigentlich heißen! aber es soll ja nicht helfen) breitfächrig eingesetzt, statt nur fürs erlaubte. Einfach mal die Dokus schaun. Alles vor der Nase. Tod durch Krebs-Mittel, kein Anti-Krebs-Mittel. Gibt so viel öffentlich, was da geschummelt wird.

    Hier von Burda:

    „Drei herausragende Projekte wurden am Sonntag mit dem bekannten deutschen Präventionspreis ausgezeichnet.

    München, 14.05.2018. Am Sonntagabend zeichnete die Felix Burda Stiftung zum 16. Mal herausragende Projekte im Bereich der Darmkrebsvorsorge mit dem Felix Burda Award aus. Knapp 300 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Showbusiness kamen im Hotel Adlon Kempinski in Berlin zusammen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn lobte in seiner Rede das unermüdliche Engagement der vielen Initiativen, Privatpersonen, wissenschaftlichen Experten und Unternehmen. Schwer zu akzeptieren sei aber, dass das 2013 vom Parlament beschlossene Gesetz für ein bundesweites Einladungsverfahren bis heute nicht umgesetzt wurde. „Wir werden den Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses noch einmal kontaktieren, um herauszufinden, woran es liegt. Da werden wir auch nicht nachlassen, sondern Tempo machen.“ Am Ende ließ es sich der Minister nicht nehmen, anzukündigen, dass er bereits vor zwei Wochen einen Finanzierungsvorschlag zur Erhaltung der Fruchtbarkeit bei Krebspatienten im Parlament vorgebracht hat. Moderator Guido Cantz führte durch den spannenden Abend. Weitere prominente Gäste waren unter anderem Timur Bartels, das diesjährige Werbetestimonial der Stiftung Alexandra Kamp, Die Lochis, Hardy Krüger jr., Patricia Riekel, Nadine Warmuth, Oliver Wnuk und Sarah Wiener. BMW war im 12. Jahr in Folge Presenting Partner des Award-Abends „.

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: