Startseite > Gesellschaft > Mein Werdegang aus der Matrix …

Mein Werdegang aus der Matrix …

Cyberphilosoph

In den letzten Wochen habe ich mich intensiv mit Manipulation durch öffentliche Medien beschäftigt, insbesondere durch die so genannten Leitmedien. Ich begab mich auf eine Abenteuerreise und war streckenweise extrem verunsichert. Letzte Gewissheit, mich in Zukunft deutlich mehr über „alternative Medien“ zu informieren gab mir ein Vortrag von Dr. Daniele Ganser. Doch der Reihe nach.
Cyberphilosoph im Vorspann zu seinem folgenden Video

Auf meiner gestrigen Zugfahrt nach Hause habe ich mir ein Video angeschaut, bei dem ich dachte: Jo, das hättest Du genauso auch als Deinen eigenen Werdegang der Erkenntnis über unsere Matrix, unserer gestaltetes Bühnenbild des Lebens schildern können. Für die Leser, die schon länger den Artikeln meines Blogs folgen, also nicht unbedingt etwas Neues, aber manchmal hilft es doch, die Dinge ein weiteres Mal Revue passieren zu lassen. Und für Jene, die erst seit Kurzem dabei sind und die beginnen, die in die Ecke der Verschwörungstheoretiker Gestellten in einem anderen Licht zu sehen, ab ins Regal:

Das sind nochmals die Videos, die der Cyberphilosoph in seinem Video erwähnt hat, die er sich genauso wie ich mir angesehen habe, und die uns extrem die Augen geöffnet haben:

Niko Paech – Postwachstumsökonomie in 20 Minuten | Werkstatt Zukunft:
https://youtu.be/jv7EgsjT3f0

Prof. Rainer Mausfeld – Warum schweigen die Lämmer:
https://youtu.be/QlMsEmpdC0E

Prof. Rainer Mausfeld – Die Angst der Machteliten vor dem Volk:
https://youtu.be/Rk6I9gXwack

KenFM im Gespräch mit Prof. Rainer Mausfeld:
https://youtu.be/OwRNpeWj5Cs

Dr. Daniele Ganser:
https://youtu.be/cgkQXJ3mugY

Billiger Diffamierungsversuch gegen Dr. Daniele Ganser in schweizer Fernsehsendung Arena:
https://youtu.be/-cJWVBj7PtA

Die Anatomie von Verschwörungstheorien – Einstein vom 26.1.2017:
https://youtu.be/F5UCSl04oSk

scobel – Mythos Verschwörung (3sat am 06.09.2012)
https://youtu.be/vADU3IDwjws

Die dunkle Seite der Wikipedia: https://youtu.be/5p4NmPLoh8k

KenFM zeigt: Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien:
https://youtu.be/Z23_WNuPGas

BUCHTIPP: Noam Chomsky: How the World Works http://amzn.to/2sg2Wiu

  1. Martin Bartonitz
    April 26, 2018 um 7:39 pm

    WAHRHEITSKÜNDER

    Eh du die Wahrheit kündest, werde dir bewußt:
    du bist fortan allein, und deine Brust
    muß Heimat dir und Zufluchtstätte sein.

    Du bist ein kreuzend Schiff, das nirgends landen darf
    der Ladung willen, die es führt an Bord.

    Schon mancher, der ins Meer die Ladung warf,
    um endlich anzulaufen sich’ren Port.

    Wirst du besteh’n?
    Wirst du, ein Wandersmann, vorübergeh’n
    an Türen, die dir gastlich offen stehn
    zu froher Menschen Runde und Verein,
    bringst du die Wahrheit nur nicht mit herein?

    Denn Türen schließen sich und Herzen auch,
    fühlt man an dir der Wahrheit herben Hauch.
    Sie stört Behaglichkeit und Illusion
    und wird gelohnt mit Haß nur oder Hohn.

    Bist du so stark, daß deiner Stimme Laut
    die Mauern stürzen macht,
    die Haß und Hohn dir baut?
    Erträgst du’s, wenn man lacht?

    Dann nimm der Wahrheit köstlich schwere Last,
    und hüll dich in den Mantel Einsamkeit,
    und geh von Tür zu Tür als ungebetner Gast,
    als Heimatloser durch der Erde Zeit.

    Und laß sie lachen. –
    Doch willst du’s besser machen,
    dann üb und gib ein lächelndes Verstehn
    als milde Gabe im Vorübergehn.

    Und lehr sie so ihr Lachen umzuwandeln.
    Doch laß dein Handeln
    von Lob wie Lachen unbeeinflußt sein.
    Des Tuns Verantwortung trägst du allein.

    Davon nimmt Lob nichts ab,
    und Lachen gibt nichts zu.
    Doch wisse du:

    Bringst du mit Wahrheit nur ein Herz zur Ruh,
    ein einzig Herz, das, dürstend aufgetan,
    aus deinen Händen nimmt den Becher an,
    Genesung trinkend von der Erde Wahn,
    dann, Wahrheitskünder, ist dein Werk getan.

    Ephides

  2. E. Duberr
    April 27, 2018 um 9:09 am

    Wunderbares Gedicht ! Danke

  3. Am.Selli
    April 27, 2018 um 10:51 am

    Was für ein Nach-Denk-Wunder-voll-Erkenntnis-Hin-Weis !!! 😉
    Herz-Danke dafür !!!
    So wahr es ist !!!
    und schööön:

    Bringst du mit Wahrheit nur ein Herz zur Ruh,
    ein einzig Herz, das, dürstend aufgetan,
    aus deinen Händen nimmt den Becher an,
    Genesung trinkend von der Erde Wahn,
    dann, Wahrheitskünder, ist dein Werk getan.

  4. Martin Bartonitz
    April 27, 2018 um 5:45 pm

    Der ehemalige leitende DPA-Redakteur Manfred Steffens gibt in seinem Buch «Das Geschäft mit der Nachricht» zu bedenken: „Eine Nachricht wird nicht dadurch richtiger, dass man für sie eine Quelle [Agentur] angeben kann. Es ist deshalb durchaus fragwürdig, einer Nachricht deshalb mehr Vertrauen zu schenken, weil eine Quelle zitiert wird. […] Hinter dem Schutzschild, den so eine «Quelle» für eine Nachricht bedeutet, ist mancher dann durchaus geneigt, auch recht abenteuerliche Dinge in alle Welt zu verbreiten, selbst wenn er selber berechtigte Zweifel an ihrer Richtigkeit hegt; die Verantwortung, zumindest moralisch, kann jederzeit der zitierten Quelle angelastet werden.“

    Fundstelle: Nachrichten – woher kommt ihr?

  1. April 26, 2018 um 11:42 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: