Startseite > Gesellschaft > Tiefer Staat und Mördermedien zündeln weiter …

Tiefer Staat und Mördermedien zündeln weiter …

Obwohl das mit dem Giftgas nicht geklärt ist, kommt vom 1. Politiker der Welt das hier:

https://platform.twitter.com/widgets.js

Und gleich hinterher noch das:

https://platform.twitter.com/widgets.js

Aber auch die Medien spielen hier fleißig mit und gießen noch Öl ins Feuer statt dieses mit diplomatischen Mitteln zu löschen:

Der Westen will Krieg. Der Westen bekommt Krieg.
Die Übertragung der rechtsstaatlicher Grundsätze, wie beispielsweise der Unschuldsvermutung, auf die internationale Eben ist wirklich Unsinn“ – so umriss vor einer Woche der Merkel-Vertraute und Leiter des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, Norbert Röttgen, die neue Linie des Westens (ab Minute 19) gegenüber Russlands. Was das heißt, zeigen aktuell Donald Trump, Emmanuel Macron und Theresa May: Ohne das Völkerrecht auch nur zu konsultieren plant das Trio Infernale bereits Luftschläge gegen Syrien – als „Vergeltung“ für einen angeblichen Giftgasangriff, von dem niemand weiß, ob es ihn überhaupt gab und wenn ja, wer ihn verantwortet hat. Der Westen ist fest entschlossen, kurz vor dem Sieg der syrischen Armee den Bürgerkrieg noch einmal anzufachen und den Nahen Osten mit einem neuen Krieg zu überziehen. Es gilt nicht die Stärke des Rechts, sondern das Recht des Stärkeren.

Es wird ernst:

EASA-Eilwarnmeldung: Mögliche Luftschläge auf Syrien innerhalb der nächsten 72 Stunden
Laut einem Tweet des Luftfahrtexperten Federico Robatti warnt die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) in einer Eilwarnmeldung vor einem möglichen Luftangriff auf Syrien innerhalb der nächsten 72 Stunden.

Bei so viel Psychopathie passt das Zitat so richtig:

Auf dass es keinen Flächenbrand im nahen Osten geben wird, der sich leicht zum WW3 entwickeln könnte.

Zeit für:

The Time for a Massive Anti-War Movement Is Now

„Fortunately for the UK government, Syria’s Bashar al-Assad decided to do something completely suicidal and entirely against his best interests in the immediate aftermath of the Skripal narrative falling apart.

How incredibly convenient for those itching to get a war with Iran and Russia going.“

If you’re genuinely against U.S. wars for profit, power and empire the current moment represents our best opportunity to push back aggressively and launch a real grassroots anti-war movement. The entrenched forces who’ll stop at nothing to get their war with Iran and Russia going seem to believe that time’s running out. As such, they’re resorting to increasingly comical and preposterous interpretations of “events” to get their conflagration going.

The war sales-pitch has become increasingly desperate and nonsensical, which provides us with a window of opportunity to push back. …

Kategorien:Gesellschaft
  1. Martin Bartonitz
    April 12, 2018 um 10:18 am

    Catrin Luttmer auf Facebook dazu: „Der Tiefe Staat ist der Staat, der Staat der Tiefe Staat, das eine ohne das Andere und Beides kann nicht sein.
    Der Glaube an den Staat war nie eine Philosophie, aber viele Philosophien haben wir daraus gemacht.
    Der Glaube an den Staat entspringt keinen historischen Belegen, keinen vernünftigen Prinzipien und keinerlei Legitimierung, aber für wie vernünftig ob einer „Ordnung“, mit allem Gehorsam, Erklärungen, Debatten, Gewalt, der Sucht nach Macht und dicke Portemonaies für zu viel Eitelkeiten, Neid, Gier und Obrigkeitshörigkeit immer schön legitimiert?
    Die Lehre vom Staat, über den der Tiefen Staat sich nur bedingen kann und das mannigfach und seit Jahrtausenden, ist in Wahrheit immer nur eine nachträgliche Rechtfertigung für das Besitzen von Menschen.
    Und so Geistesgestörrt auch alles um uns rum, was wir am Laufen und am Leben halten und wir werden es auch sein, die das alles zerstören werden, auf unseren geistigen Pfaden, und nur auf geistigen Wegen, alles andere bleibt weitere Gewalt, ausgerechnet die Gewalt ist es noch, mit der sie mit uns im Gespräch bleiben können, das muß aufhören!“

  2. E. Duberr
    April 12, 2018 um 10:40 am

    Egal wie doof und wie offensichtlich diese Kriegstreiber im Westen vorgehen indem sie ihre alten Propagandamethoden anwenden , die Deutschen merken nichts , rein gar nichts . Das sind die Methoden mit denen das Deutsche Reich in den Krieg getrieben worden ist . Jedem müßte es auffallen , jedoch ist nicht zu merken ob die Deutschen nachdenklich werden .100 Jahre Krieg gegen Deutschland und jetzt diese neuen Schweinereien der AngloAmerikaner , möglicherweise noch mit einer Beteiligung der Bundeswehr . Man kann nur noch schreien , sie können ihren wirklichen Feind nicht erkennen . Glücklicherweise ist Russland besonnen .

  3. Martin Bartonitz
    April 12, 2018 um 11:06 am

    Catrin Luttmer In der ersten Präambel zum Grundgesetz ; …in Verantwortung vor Gott und den Menschen…“ hier ist das vorzufinden, was so viele gar nicht greifen können; DER DEUTSCHE GEIST!
    Es ist die letzten 100 Jahre viel passiert gegen die Deutschen, insbesondere den deutschen Geist zu verbuddeln, unter all der Politik und all seinen Ideologen und deren Ideologien.
    Des weiteren den deutschen Geist beerdigen wollen unter all dem Nationalen, dem Staatlichen, dem Nationalistischen, dem Rassistischen, den verlogenen Geschichten verlogener „Sieger“, dem ideologisch umgedrehten „Völkischen“, dem Kriegerischen und dem Pazifistischem und was weiß ich nicht noch alles….
    Ja, sie haben sich wirklich viel viel scheiß einfallen lassen, aber nur ein Idiot und nur der Dummkopf hat ihn immer noch nicht kapiert und muß in Häme brüllen; den deutschen Geist, der spirituell ausgemacht ist ob der geistigen Wissenschaften, aber hier durch Menschen und was für Geister, um nicht nur Rudolf Steiner zu benennen, umgangssprachlich auch die „Denker und Dichter“ genannt.
    All unsere Produktionen in der ganzen Welt verteilt, wir können in allen Bereichen beurteilt werden, aber all die Verhältnismäßigkeit zeigt sich noch immer, … Verantwortung vor Gott und den Menschen…..in deutschen Politikern lebt dieser Geist nicht, kein Diskussion mehr wert, die müssen ihn auch bekämpfen…und jeder Philosoph, der von sich reden macht, nicht nur der, kommt besser hier her…😂🤣😂😀

  4. Martin Bartonitz
    April 12, 2018 um 12:54 pm

    Trump als maximaler Verschwörungstheoretiker!

  5. Martin Bartonitz
    April 12, 2018 um 1:04 pm

    Zu dem Gas in Syrien ein Kommentar von Putin:

  6. Martin Bartonitz
    April 12, 2018 um 1:07 pm

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Ob es hilft:

    https://www.facebook.com/groups/455672744570410/permalink/1033744613429884/

  7. Martin Bartonitz
    April 12, 2018 um 7:17 pm

    Und dann ein Zurückrundern:

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  8. Martin Bartonitz
    April 13, 2018 um 8:56 am

    Der Kampf um die Wahrheit:

  9. Martin Bartonitz
    April 13, 2018 um 1:53 pm

    Mal ein Rückblick zum vorherigen Gaseinsatz in Idlib: bis ‚heute‘ unklar, wer es war …

  10. Martin Bartonitz
    April 15, 2018 um 10:22 am

    Erklärung des Außenministeriums Russlands anlässlich des Agressionsaktes von den USA, Großbritannien und Frankreich gegen Syrien

    Am 14. April haben die USA zusammen mit Großbritannien und Frankreich unter gröbster Verletzung der UN-Charta einen Aggressionsakt gegen die Syrische Arabische Republik verübt, indem sie gegen deren Territorium massierte Raketenschläge führte.

    Über einhundert luft- und seegestützte Flügelraketen wurden auf eine Reihe von Zielen in der SAR abgefeuert. Unter den Objekten, die angegriffen wurden, sind ein Forschungszentrum in der syrischen Hauptstadt, der Stab der Republiksgarde, ein Stützpunkt der Luftabwehr, mehrere Militärflugplätze und Armee-Lagerhäuser. Es wurde ein erheblicher materieller Schaden verursacht, darunter der zivilen Infrastruktur. Medien berichten über Verletzte. Deren Zahl wird präzisiert.

    Laut Angaben der russischen Botschaft in Damaskus sind unter diesen keine Bürger aus unserem Land.

    Wie das Verteidigungsministerium Russlands erklärte, ist nicht eine der abgefeuerten Flügelraketen in den Verantwortungsbereich der in diesem Land stationierten Einheiten der russischen Luftabwehr eingedrungen.

    Diese auf eine Einschüchterung abzielende Aktion ist unter dem absolut erfundenen Vorwand des angeblichen Einsatzes von chemischen Waffen im Vorort von Damaskus, in der Stadt Duma, durch die syrischen Regierenden am 7. April unternommen worden. Ignoriert wurden die von der syrischen Regierung und der russischen Seite vorgelegten Fakten, die belegen, dass dort eine vorsätzliche zynische Inszenierung organisiert worden war. Die Schläge wurden zu dem Zeitpunkt geführt, an dem sich Inspektoren der Organisation für das Verbot von chemischen Waffen nach Duma mit der Aufgabe, die Wahrheit festzustellen, begeben sollten. Es gibt allen Grund zur Annahme, dass das Ziel des Angriffs auf die SAR eine Behinderung der Arbeit der OPCW-Inspektoren war.

    Wir verurteilen entschieden die bewaffnete Aggression gegen Syrien. Es handelt sich hierbei um eine überaus grobe Verletzung der grundlegenden Prinzipien des Völkerrechts, um einen durch nichts begründeten Angriff der Souveränität eines Landes, eines gleichberechtigten UNO-Mitgliedes -, dass seit vielen Jahren einen unversöhnlichen Kampf gegen den Terrorismus auf seinem Boden führt.

    Russland fordert die Einberufung einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates und ruft dessen Mitglieder, alle verantwortungsbewussten Länder auf, dem Geschehenen eine notwendige Bewertung zu geben und die Möglichkeit von Rückfällen zu unüberlegten aggressiven Handlungen auszuschließen, die den Frieden und die Sicherheit in der Region in Gefahr bringen, die bereits aufgrund der verbrecherischen Abenteuer der USA und deren Verbündeten im Irak und in Libyen zutiefst destabilisiert ist.

    Aufmerksamkeit erregt, dass die Aggression zu einer Zeit unternommen wird, in der die syrischen Truppen die erfolgreiche Offensive gegen den IS, Dshabat an-Nusra und andere terroristische Gruppierungen fortsetzen. Überdies ergibt sich, dass die USA und deren Verbündeten den Radikalen und Extremisten die Möglichkeit gewähren wollen, um Atem zu holen, ihre Reihen wiederherzustellen, das Blutvergießen auf syrischem Boden zu verlängern und damit eine politische Regulierung zu erschweren.

    Es wird endgültig klar, dass diejenigen im Westen, die sich hinter einer humanitären Rhetorik verstecken und versuchen, ihre militärische Präsenz in Syrien mit der Notwendigkeit einer Zerschlagung der Dschihadisten zu rechtfertigen, tatsächlich mit ihnen gemeinsam auch die Sache zu einer Zerstückelung des Landes führen. Solch eine Absicht wird auch durch die kategorische Ablehnung der USA und deren Verbündeten, Unterstützung beim Wiederaufbau der durch die Regierungsarmee befreiten Gebiete Syriens zu leisten, bestätigt.

    Schließlich versetzt der unternommene Aggressionsakt den Anstrengungen einen mächtigen Schlag, die auf eine Stimulierung des Genfer politischen Prozesses auf der Grundlage der Resolution Nr. 2254 des UN-Sicherheitsrates abzielen. In der war einmütig das Engagement für die Achtung der Souveränität und territorialen Integrität der Syrischen Arabischen Republik bekräftigt worden.

    Wir rufen auf, unverzüglich die in höchstem Maße gefährliche Linie der Spitzenvertreter des Westens zur Zerstörung aller Vereinbarungen über Wege für eine syrische Konfliktregelung zu beenden.

  11. Martin Bartonitz
    April 15, 2018 um 10:42 am

    Und ihr denkt, es geht um einen Diktator
    Blutiger Diktator? Folgt man der Darstellung des Konflikts in weiten Teilen der westlichen Welt, dann scheint es sich lediglich um die Frage zu handeln, ob es gelingt, die syrische Bevölkerung von Assad zu befreien.
    Die Reaktionen auf den Syrien-Konflikt offenbaren die geopolitische Ahnungslosigkeit mancher deutscher Kommentatoren: Zehn Minuten Nachhilfe aus gegebenem Anlass können nicht schaden.

  12. Martin Bartonitz
    April 15, 2018 um 5:57 pm

    „Wie verblendet sind da einige deutschen Politiker …“:

  13. Martin Bartonitz
    April 15, 2018 um 6:05 pm

    Westliche Kriegsallianz greift Damaskus an
    Die Vereinigten Staaten, England und Frankreich pfeifen darauf, Beweise für ihre aus der Luft gegriffenen Behauptungen gegen die syrische Regierung zu bekommen.
    Gerade erst sind die Mitarbeiter der internationalen Chemiewaffenorganisation aus den Haag in der Umgebung von Damaskus verabredungsgemäß eingetroffen. Sie sollten heute ihre Arbeit aufnehmen, um die ungeheuerlichen Anschuldigungen gegen die syrische Regierung auf Einsatz chemischer Mittel gegen die eigene Bevölkerung zu untersuchen.
    Washington, London und Paris warteten ein Ergebnis der Untersuchungen erst gar nicht ab. Ihnen kam es darauf an, ihre vom Jahre 2011 an verbrecherische Politik gegenüber der Republik Syrien in dramatischer Weise fortzusetzen.

  14. Martin Bartonitz
    April 15, 2018 um 6:10 pm

    Top UN Inspector: Assad Not Responsible For Chemical Weapons Attack
    A former director of UN weapons inspectors has said that the Syrian government is not responsible for the recent chemical weapons attack, and claims the attack is an attempt to topple Bashar Al-Assad.

  15. Martin Bartonitz
    April 15, 2018 um 6:13 pm

    Vergeltung für völkerrechtswidrige Angriffe auf Syrien: China bombardiert USA, Großbritannien und Frankreich
    Washington, London, Paris (dpo) – Dieses Verhalten kann Peking nicht ungestraft lassen: Nach den völkerrechtswidrigen Vergeltungsschlägen von USA, Großbritannien und Frankreich gegen Syrien hat das chinesische Militär heute mehrere militärische Ziele in den USA, Großbritannien und Frankreich bombardiert. Dabei gab es mehrere Verletzte in den drei Ländern.
    Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping rechtfertigte heute bei einer Pressekonferenz den zunächst zeitlich begrenzten Angriff: „Bei unseren heutigen Präzisionsschlägen gegen Radarstationen, Raketenstellungen und Militärflughäfen der drei Länder geht es vor allem darum, zu zeigen, dass völkerrechtswidrige Angriffe auf andere Staaten Konsequenzen haben.“

  1. April 12, 2018 um 12:15 pm
  2. April 14, 2018 um 10:43 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: