Startseite > Gesellschaft > Russland sieht die globale Elite dabei, aus Europa ein Kalifat zu machen …

Russland sieht die globale Elite dabei, aus Europa ein Kalifat zu machen …

Wird die globale Elite ihr Ziel der Eineweltregierung erreichen?

Eins meiner großen Themen hier auf dem Blog ist das des Versuchs einer globalen Elite, auf unserem Planeten eine zentrale Steuerung, eine ‚Neue Weltordnung‘ (NWO = New World Order, siehe hier und hier) einzurichten, mit nur einer Regierung, einer Religion, einer Polizei, und einer Mischrasse Mensch. Manche sagen, dass das doch eine gute Idee sei, denn dann sollten doch die Konflikte zwischen den Völkern aufhören. Dabei übersehen sie, dass es nicht die Konflikte zwischen den Völkern sind, die das Leid auf der Erde auslösen, sondern eben diese Elite, die ihre Macht damit weiter ausbauen kann.

In dem folgenden Beitrag möchte ich die aktuelle Sicht Russland aus seiner Sicherheitsperspektive schildern lassen. Hier wird die Kritik an der einheitlich agierenden globalen Elite deutlich: Der große Plan dieser Elite ist aktuell stark gestört, da es manchen nationalen Staatsführern gelungen ist, diese Pläne zu durchkreuzen. Klar, der eine ist Putin. Aber auch in den USA gibt es inzwischen einen, der nicht so mitspielt, wie es sein sollte. Eines der Ziele der Globalisten sei es, als nächstes Europa zu einem Kalifat umzugestalten, und es dann leichter zu haben, auch Russland wieder einzufangen.

Inhaltsverzeichnis:
0:00 Wie soll ein europäisches Kalifat entstehen?
1:24 Der Unterschied zwischen Bibel und Koran
3:24 Gemeinsamkeiten zwischen Bibel und Koran
5:07 Was ist globale Politik und deren Werkzeuge?
6:21 Amerika als ein außer Kontrolle geratenes Werkzeug.
7:42 Die Lösung ist ein europäisches Kalifat.
8:34 Wozu wurde Politische Korrektheit und Multikulturalismus eingeführt?
9:42 Wie soll es ablaufen?
10:27 IS-Kämpfer sollen den Krieg anfangen.
11:12 Russland stört den Plan.
13:20 Wie man Prozesse bewerten soll?

  1. Martin Bartonitz
    April 8, 2018 um 9:47 am

    Marigny de Grilleau auf Facebook:

    Hat sich schon mal einer die Frage gestellt, dass die harten Kerne, angefangen von den chinesischen Eliten, russischen Eliten bis hin zu den angloamerikanischen Eliten – sich über Jahrhunderte einig darüber waren, über ein Terrormanagement uns ganz geschickt in Bahnen zu halten, die es ihnen immer wieder erlauben ihren Herrschaftsanspruch zu legitimieren?

    Allein die Frage in den Raum zu werfen wird bei vielen einen emotionalen Reflex provozieren oder etwa nicht? Und diesem Emotionalreflex, dem sollte man mal nachgehen und sich die Frage stellen, warum man bei dieser Fragestellung derart emotional reagiert mit Verschwörungstheoretiker, Psychopath, Spinner, usw.

    Wir müssen anfangen, das noch so Undenkbare zu denken, bis ins letzte Detail auszuleuchten, nur dann haben wir eine Chance – Stück für Stück – der wahren Realität, die uns umgibt anzunähern. Wir müssen verhindern, dass unsere Analysefähigkeiten unser Denken eben über Konterbegriff wie Verschwörungstheorie, ausgehebelt werden.

    Wer das Machtvakuum mit seinen pervertierten Auswüchsen verhindern bzw. sabotieren will, muss das scheinbar noch so abwegige auf seine Tatsächlichkeit hin untersuchen, um eben dieses Machtvakuum – also die Ketten zu sprengen. Dieser Ansatz, den man als Forschung- und Verhinderungsprogramm ansehen muss, ist zwingend erforderlich. Es gibt nur eine Verschwörung, und zwar die Verschwörung der Eliten gegen die Bevölkerung, alles andere sind Konterbegriffe, Pauschalabwehr und Rechtfertigungsgründe, die uns unseren Verstand rauben soll.

    Wir haben ein großes Problem mit unserer Bildung, man hat uns den geschichtlichen Kontext geraubt und uns eine neue Geschichte erzählt – nämlich die Geschichte des Establishments mit ihrem eingewobenem Kontext. Man hat nicht nur einzelne Passagen der Geschichte vollkommen entfernt, nein … ganze Dynastien und ihre Taten regelrecht in Luft aufgelöst als, ob sie überhaupt nicht mehr existieren. Weltweit wurde seit den letzten 150 Jahren das Schulsystem in politischer, soziologischer, ökonomischer und geschichtlicher Hinsicht dermaßen heruntergebrochen, dass ein Freidenker, sich nur noch mit schaudern abwenden kann.

    Da das geglaubt wird, was grosso modo gelehrt wird, ist alles andere natürlich Unsinn. Und somit kann das Unheil seinen Lauf nehmen. Hier steht der feste Glaube an unserem Bildungssystem und deren Lehren im Weg, welches verhindert, die wahren Zusammenhänge zu erkennen. Man schaue sich nur in der Neuzeit die Wirtschaftslehre des Neoliberalismus an, welches man auch ohne Weiteres als Neodarwinismus bezeichnen könnte – was dieser mittlerweile für ein Schaden hinterlassen hat – und immer noch.

    Und zu meinen Gedankengängen, die ich oben dargelegt die mich schon über die Jahre hinweg beschäftigen, hier ein interessanter Aufsatz, den es zu lesen lohnt. Kryptokratie: Die wahrscheinlichste Organisationsstruktur der globalen Macht.

    Kryptokratie: Die wahrscheinlichste Organisationsstruktur der globalen Macht
    Das folgende, stark vereinfachte Schaubild zeigt die wahrscheinlichste Organisationsstruktur der westlichen Machtsphäre: Aus dem “Siebenjährigen Krieg”, der auf der ganzen Welt gefochten wurde, war einst das Britische Empire als…

    • Martin Bartonitz
      April 8, 2018 um 9:56 am

      Walerij Pjakin erklärt hier sehr detailliert, wie er die Machtstrukturen der globalen Finanz-Elite sieht:

  2. April 8, 2018 um 11:11 am

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. Martin Bartonitz
    April 8, 2018 um 12:23 pm

    Noch Einer, dessen Analyse aufzeigt, wie der Plan zur Destabilisierung von Europa aussieht, speziell sieht er Frau Merkel als Verräterin an ihrem Volk, aber auch als Marionette der USA, denen Deutschland gehört:

  4. Martin Bartonitz
    April 8, 2018 um 12:25 pm

    und gleich ergänzend ein Blick auf Soros, der Merkel berät:

  5. peter107
    April 8, 2018 um 2:02 pm

    Es ist interessant, wie der heutige „Durchschnitts-Geist“ die Situation sich erklärt. Damit jeder dies versteht, alles entwickelt sich. Die Seele und dessen Geist durch die vielen Inkarnationen wie der Apfel am Baum. Der sich entwickelnde Apfel wird den Unbilden des Wetters ausgesetzt, hat diese genauso zu überstehen wie der Mensch des Geistes der Seele, sich durch seine ausgesuchten Inkarnationen entwickelt. Also jeder Mensch ist eine Momentaufnahme seiner gerade vorhandenen geistigen Entwicklung. Und wie am Baum sind wenige Äpfel schon stärker entwickelt, andere sind wurmstigig und wieder Andere sind gefallen. Auf dieser Ebene also bitte lesen.

    Bibel und Koran sind nie korrekt übersetzt. Weil der „Zeitgeist“ und welchen Nutzen der Übersetzer darin sehen wollte. Schweinefleisch bedeutet geistig unreiner Mensch und das Wasser ist die Zeit in der Bibel. Wichtig sind immer die Eckpunkte zu wissen, den „Anfang“ zum Verstehen.
    Was tat Martin Luther unter dem Schutz von Kaiser Maximilian? Hat Rußland eine katolische Größe? Hat Rußland seine Frauen des Adels in Europa, Rußland verteilt? Was ist das russische Wesen? Matroschka-Puppen, das Zwiebelprinzip. Das deutsche Wesen ist der Amboß, die Juden das Feuer.

    Also, was hat der Russe mit uns, der Welt zu tun? War er Mitspieler? War der Russe an weltbewegenden Aktionen beteiligt? Sie haben die Deutschen besiegt!? Was ist der Kommunismus, was ist der jüdische Bolschewismus? Das ist der bewußt aufgestellte Gegenpart zum heute therapeutischen Staat. Napoleon steht genauso da mit der rechten Hand, wie dieser Marx und wie Stalin! Rußland konnte, weil es unscheinbar schien, gewissen zukünftige Angelegenheiten beginnen. Zum anderen ist für das Establishment Rußland kein Störfaktor mehr, das ist höheres Wissen. Jeltzin hat das neue Rußland für sie zerstört.

    Unwissenheit, zu bestimmten Themen bewußt gewollt. Das Konkordat ist eine Höflichkeit des Deutschen Reiches zum Geld einkassieren für den Vatikan. Weichgespültes denken ist das!
    Der Vatikan ist ein Staat, welches über Jahrhunderte Europa kontrollierte. Sie wissen und sind sich bewußt, wer ihr Feind ist. Es ist die deutsche Nation, vergessen die Worte: „Am deutschen Wesen wird die Welt genesen“!? Scheinbar ist dem so. Martin Luther begann den Kampf gegen den Vatikan. Der Vatikan, als Staat unterbreitete Adolf Hitler, nie dem Führer!, einen Waffenstillstandsabkommen, das Konkordat.

    Politische Korrektheit ist eingeführt wurden, das Drehbuch dazu möge ich sehen wollen. Ein Witz, es ist eine natürliche, göttliche Reaktion gegen das Überspitzen des therapeutischen Staates, der in der US seine Geburt hat. Menschen mit höheren Geist bekommen heute mehr als einen Brechreiz, weil dies alles wider der Natur, des Göttlichen ist. Wenn ein Mensch anders ist, dann ist dies in einem bestimmten Rahmen, Gesetzmäßigkeit normal. Nur niedere Wesen würden diese Art und Weise beschützen und Fördern. Sie sind außerhalb des Göttlichen, haben Ihre Anbindung abgeschaltet. Wie bei einem Laptop, W-Lan ist ausgeschaltet. Wer würde also die politische Korrektheit als Plan sehen?

    Präsident Donald J. Trump hat einen IQ von 156, ich in Demut über 130, wie dreckig müßten wir sein, um nie im Göttlichen zu handeln oder wie ich jetzt schrieb? Wenige Seelen haben sich selbst qualifiziert für die kommende Qualität des Raum-Zeit-Kontinum’s. Präsident Donald J. Trump ist der Schlüssel in dieser Welt zum Öffnen des Tores in diese neue Zeit. Die US sind der Ursprung des heutigen gesellschaftlichen Zustandes dieser Welt. Mit der Rückkehr der amerikanischen Bürger zur Geburtsstunde der Republic America, wird das beendet, was Martin Luther begann, es wird Präsident Donald J. Trump beenden. Siehe auch die besondere Rede zur Lage der Nation. Präsident Wladimir Putin weiß dies auch, in wieweit er sich dessen bewußt ist … Er wird nun der Linie folgen, hoffe ich und den göttlichen Plan, der sich mit Präsident Donald J. Trump ausdrückt, nie stören.

    • Martin Bartonitz
      April 8, 2018 um 4:31 pm

      Lieber Peter,

      wo Du die Geburtsstunde der USA ansprichst, hätte ich noch das hier zu ergänzen:

      Der Staat „Die USA“
      war nie als DEMOKRATIE geplant und ist auch nie eine Demokratie geworden.

      Zitat:

      „II. Nordamerikas Weg in die Unabhängigkeit
      Da im Wohlstand die augenfällige Gnade Gottes gesehen wurde, lag es nahe George Washington am 25 Mai 1787 mit dem Vorsitz des in der Independence Hall von Philadelphia einberufenen Verfassungskonvents zu betrauen. Zwar hatte er bisher kaum zur Feder gegriffen, doch dafür brachte er ein Vierteljahrhundert militärischer Erfahrung mit und war General. Das rechtfertigte Vertrauen und verbürgte Sicherheit. Die 55 »Väter« der Verfassung waren weder vom Volk beauftragt, noch stellten sie einen Querschnitt des Volkes dar. Es war die Führungselite, bestehend aus der großen Gruppe virginischer Landaristokraten, die häufig Offiziersrang innehatten, und Männern, die Macht ausüben wollten, wie zum Beispiel der junge und ehrgeizige Alexander Hamilton.
      Charles Austin Beard hat in seiner epochalen historischen Forschungsarbeit63 die Motive der amerikanischen Gründer-Vater analysiert und dabei den jeweiligen wirtschaftlichen Status der 55 Delegierten dieser Philadelphia Convention von 1787 untersucht. In seinen biographischen Studien der einzelnen Delegierten kann er ohne Schwierigkeiten nachweisen, daß es sich bei allen Delegierten um vermögende Männer handelte, insgesamt eine recht homogene Gesellschaft mit ähnlichen Interessen. Keine revolutionären Querköpfe, keine gesellschaftspolitischen Utopisten, Wie sie damals in Frankreich Mode waren. Ohne viel Federlesen wurden die Grundlagen der Konföderation außer Kraft gesetzt und eine Verfassung auf völlig neuer Basis geschaffen, jedoch mit den bereits aus der Unabhängigkeitserklärung bekannten Werten. Das Resultat der Bemühungen Hamiltons, Franklins und Madisons war der erste moderne Entwurf einer Gesamtstaatsverfassung, die das Prinzip der Gewaltenteilung und Volkssouveränität gekoppelt mit dem Staatenbundprinzip einführte.
      Die Beratungen waren von heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Föderalisten und ihren Gegnern begleitet.“ Jefferson kämpfte für die Rechte der Einzelstaaten, die die Freiheit bedroht sahen und Machtmissbrauch befürchteten. Auch bemängelten sie das Fehlen jeglicher Grundrechte. Dagegen waren die Föderalisten, vor allem der dynamische Anwalt Hamilton, von der Macht als Garantie der Freiheit überzeugt. Nach vier Monaten wurde am 17. September 1787 die Verfassung mit Billigung aller anwesenden Staaten unterzeichnet. Auf ein Plebiszit verzichtete man. Dennoch heißt es:
      »Wir, das Volk der Vereinigten Staaten, von der Absicht geleitet, unseren Bund zu vervollkommnen, Gerechtigkeit zu verwirklichen, die Ruhe im Innern zu sichern, für die Landesverteidigung zu sorgen, die allgemeine Wohlfahrt zu fordern und das Glück der Freiheit uns selbst und unseren Nachkommen zu bewahren, haben diese Verfassung für die Vereinigten Staaten von Amerika beschlossen und in Kraft gesetzt.«
      Die von Hamilton favorisierte Monarchie im Sinne des französischen Rechtsgelehrten und Geschichtsphilosophen Baron de Montesquieu hatte keine Mehrheit gefunden.65 Dafür wurde das US-Präsidentenamt mit viel Macht ausgestattet — also eine präsidiale Demokratie, ein komplexes Geflecht der gegenseitigen Machteinschränkungen und -kontrollen (checks and balances). Mit der Begründung, daß politische Parteien demagogischem Unfug Vorschub leisten konnten, sprachen sich die »Gründungs-Väter« gegen Parteien aus, wohl auch inspiriert von John Locke, der in seinen Schriften von einem Parteiensystem abgeraten hatte. So waren die Delegierten nicht schlecht überrascht, daß sich dann ein schwächliches First Party System mit den Flügeln Federalists und Demokratic-Republicans nach englischem Vorbild in Amerika bildete. Nach einem fast zweijährigen Ratifizierungsstreit trat die amerikanische Verfassung am 4. Méirz 1789 in Kraft. Das veranlasste John Page, an Thomas Jefferson hintergründige Zeilen zu schicken: »Wir wissen, das Wettrennen wird weder immer vom Schnellsten, noch der Kampf vom Starken gewonnen. Glauben Sie nicht, daß ein Engel in diesem Wirbelsturm reitet und diesen Sturm dirigiert?«
      Damit die Staatsgewalt nicht in die Hände Unfähiger oder Unwürdiger gelange, wurde das Wahlrecht an den Besitz gebunden, und zwar an den Landbesitz (hoher Vermögenszensus). Nur zehn Prozent, sogenannte freeholders, durften wählen.
      Sogar die offizielle US-Informationsschrift »Die Vereinigten Staaten von Amerika. Das Volk regiert« aus dem Verlagshaus der Amerikanischen Hochkommission für Deutschland räumt ein, daß schließlich diese Verfassung von 1787, »das große Dokument«, »das Bollwerk« »das Fundament der amerikanischen Demokratie«, nicht bloß von vielen »nur unter großen Vorbehalten« befürwortet worden war, sondern daß auch nach Erlangen der Gültigkeit »noch viele« zweifelten, ob es denn »weise gewesen sei, dafür zu stimmen«.“

      Quelle:
      Effenberger, Wolfgang; Löw, Konrad (2004) Pax americana – Die Geschichte einer Weltmacht von ihren angelsächsischen Wurzeln bis heute. F.A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München. ab Seite 110

      Dieser Auszug ist schon mal ein Vorgeschmack auf mein kommendes OPUS ::
      Leben und Lebenlassen Band III – Herrschaft ohne Ende – Backstage – Wie es soweit kommen konnte – Die »Vernichtung der Inneren Natur des Menschen« – Das Geldsystem – Herrschaftsstrategien hinter den Kulissen

      Quelle

  6. Martin Bartonitz
    April 8, 2018 um 6:40 pm

    Ist zwar schon was älter, aber sie hat es einfach drauf, Fakten zusammenzutragen und passend zu kommentieren 😉

  7. Martin Bartonitz
    April 8, 2018 um 7:08 pm

  8. Martin Bartonitz
    April 8, 2018 um 10:32 pm

    Weil gerade mal wieder Syrien im Fokus der globalen Elite mit einem False Flag zu stehen scheint:

  9. Martin Bartonitz
    April 9, 2018 um 8:51 am

    Zachar Butov auf Facebook:

    Was für ein Blödsinn ist es wieder? Diesen „Analytiker“, so sehr er sich um Aufmerksamkeit bemüht, nimmt in Russland kaum jemand ernst, außer einige Rechtsextremisten. Solche Clowns wurden in Russland implantiert, um die – schon seit jeher multikulturelle und multireligiöse – Gesellschaft zu spalten. Das ist (Des-)Information für schlecht informierte und denkfaule, bereits verängstigte und aufgehetzte Menschen.

    Ich erklärte es schon einmal und ich weiß nicht, was daran so schwer zu begreifen ist. Unsere Gesellschaften werden direkt umgekehrt umerzogen, als die Bibel oder Koran oder sonstige große Religionen lehren. Der neue gewollte Menschentyp ist atheistisch und ohne die moralischen Grundsätze, die für Christentum oder Islam fundamental sind. Wenn man uns islamisieren wollte, würde man uns den islamischen Lebensstil schmackhaft machen, das Gegenteil passiert aber.

    Das ungesetzliche und unkontrollierte Umsiedeln der Flüchtlinge hat eine andere Funktion. Vermutlich wird man diesen Menschen kaum Perspektiven bieten, als In- und Auslandstruppen der Zukunft beizutreten. Mit Menschen, die nicht verwandtschaftlich und kulturell an die einheimische Bevölkerung gebunden sind, ist es einfacher, die Bevölkerung zu unterdrücken. Dieses Vorgehen wurde schon früher angewandt.

    Jemand sollte den Autor daran erinnern, dass Russland mit seinen dutzenden Millionen ansässigen und zugewanderten Moslems relativ harmonisch lebt und Islam neben Christentum die Staatsreligion ist. In Moskau findet mit behördlicher Genehmigung eines der größten islamischen Feste in Europa und darüber hinaus. So sieht es aus.

  10. Martin Bartonitz
    April 11, 2018 um 6:59 pm

    Wird schon am nächsten Flüchtlingsnachschub gearbeitet. Bahnt sich eine unheilige Allianz zwischen Saudi-Arabien und Israel an?

  11. Martin Bartonitz
    April 11, 2018 um 10:01 pm

    Aha, geht es dann doch bald los:

    ASA-Eilwarnmeldung: Mögliche Luftschläge auf Syrien innerhalb der nächsten 72 Stunden

    Laut einem Tweet des Luftfahrtexperten Federico Robatti warnt die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) in einer Eilwarnmeldung vor einem möglichen Luftangriff auf Syrien innerhalb der nächsten 72 Stunden.

  12. Martin Bartonitz
    April 11, 2018 um 10:59 pm

    Der Westen will Krieg. Der Westen bekommt Krieg.

    „Die Übertragung der rechtsstaatlicher Grundsätze, wie beispielsweise der Unschuldsvermutung, auf die internationale Eben ist wirklich Unsinn“ – so umriss vor einer Woche der Merkel-Vertraute und Leiter des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, Norbert Röttgen, die neue Linie des Westens (ab Minute 19) gegenüber Russlands. Was das heißt, zeigen aktuell Donald Trump, Emmanuel Macron und Theresa May: Ohne das Völkerrecht auch nur zu konsultieren plant das Trio Infernale bereits Luftschläge gegen Syrien – als „Vergeltung“ für einen angeblichen Giftgasangriff, von dem niemand weiß, ob es ihn überhaupt gab und wenn ja, wer ihn verantwortet hat. Der Westen ist fest entschlossen, kurz vor dem Sieg der syrischen Armee den Bürgerkrieg noch einmal anzufachen und den Nahen Osten mit einem neuen Krieg zu überziehen. Es gilt nicht die Stärke des Rechts, sondern das Recht des Stärkeren. Von Jens Berger.

  13. Monsieur Raison
    April 20, 2018 um 8:31 pm

    Naja es gilt das neoliberale westliche Freihandelsprojekt unter Leitung von WTO-Agenten durchzusetzen. Dabei sollen auch sunnitischen Islamisten helfen. Deshalb pflegen Deutschlands Regierung und die Amerikansiche Regierung enge Beziehungen zu radikalen sunnitischen Islamisten von Türkei, bis nach Saudi Arabien, bis nach Pakistan.

    Hier muss man zwischen der Neoliberalen Ideologie und den Boslchewismus unterscheiden. Beide unterscheiden sich gravierend von einander! Für rechte Propagandadisten ist es dasselbe, damit versuchen sie alle kritischen Leser in die Irrre zu führen.

    Es sind die (Neo-)Liberalen, die dafür gesorgt haben, dass globale transnational agierende Großkonzerne Steuervermeidung betreiben können. Und es sind die NeoLiberalen die ein legales System von Steuerdumping udn Steuerschlüpflöcher für Großkonzerne zugelassen haben. Die Liberalen zerstören den Mittelstand, nicht die Alt-Linken kommunistischen Parteien. Die (Neo-)Liberalen wollen dass alle mittelständischen Unternehmen oder Betriebe von Großkonzernen aufgekauft und danach ausgebeutet und finanziell ausgeblutet werden. Die Neolioberalen sind für die weltweite Ruinierung von Kleinbauern verantwortlich, während die Alt-Linken Kommunisten für die Rettung und Erhaltung von Kleinbauernhöfen weltweit sich einsetzen!
    Die Liberalen wollen an alle Terroristen und islamistische Diktatoren Waffen liefern, während die Alt-Linken Kommunisten Europaweit ein striktes Verbot von Waffenexporten an Dschihadisten,Terroristen und an Diktatoren fordern!
    Es sind die Liberalen (Liberals) die den Wegfall von Grenzen und Abschaffung von Nationalstaaten vehement einfordern.

    Die Neoliberalen würden am liebsten alle alle Staatsgrenzen abschaffen, Religionen abschaffen und sofort die Religionen sowie deren Eigentum privatisieren und zur Gewinnmaximierung monetarisieren eine Art Ablasshandel wie im Mittelalter!
    Alle Gebote und Verbote, die in den religiösen Büchern wie Bibel,Tora,Koran stehen sofort abschaffen oder uminterpretieren
    in modernere Gesellschaftswerte und die Religion zu einem Mixed Mischmasch zusammenrühren hin zu einer Weltreligion führen…
    Das sind nur einige aus einer großen Liste von Plänen einer Neoliberalen Kaste und neoliberalen Politiker weltweit!

    Im Gegensatz zur EU und im Gegensatz zu Deutschland gab es in der bösen Sowjetunion keine offenen Grenzen für illegale Migration.
    Die Grenzen wurden von bewaffneten Grenzsoldaten geschützt. Illegale konnten die Grenzen selbstverständlich nicht passieren.
    Stärke der Truppen an den Grenzen betrug 220 000 Mann
    https://de.wikipedia.org/wiki/Grenztruppen_der_UdSSR

    Der Sozialist Lenin hatte während des russischen Bürgerkriegs 1917-1921 vielen zehntausenden Juden das Leben gerettet. Er bekämpfte gnadenlos den antisemitischen ultranationalistischen Black Hundreds Block udn gegen die antisemtischen Weiße Gardisten, die von Westenmächsten aus Europa unterstützt wurden. Viele Mitglieder der Black Hundreds die gefangengenommen wurden, sind von Bolschewiken hingerichtet worden. Andere konnten fliehen und wurden mit offenen Armen vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika empfangen!
    https://en.wikipedia.org/wiki/Black_Hundreds

    Außerdem schreiben die amerikanischen Zeitungen immer wieder gerne darüber, wie die Kommunisten/Sozialisten immer wieder gerne Allianzen mit Anarchisten eingehen um mit denen gemeinsache Sache zu machen. Auch das trifft auf Russland nicht zu.Die Bolschewiken vernichteten die Anarchisten (Makhnovist-Bewegung) von Nestor Makhno.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Russian_Revolution#Russian_Civil_War
    https://en.wikipedia.org/wiki/Left-wing_uprisings_against_the_Bolsheviks

  1. April 8, 2018 um 12:46 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: