Startseite > Gesellschaft > Wichtige Nachricht an alle Freigeister, Lichtkinder, Freidenker usw <3

Wichtige Nachricht an alle Freigeister, Lichtkinder, Freidenker usw <3

Dieser Text ist für alle Menschen, die sich auch immer so gefühlt haben, als seien sie nicht von dieser Welt, als würden sie hier nicht reinpassen.

Für all Jene, die einen starken Drang haben, etwas zu verändern, sich selbst zu verändern, zu erwachen und den Planeten Erde zu einem Paradies zu machen.

Liebes Lichtkind,

Wir wissen, wie es dir geht und dass diese Zeiten nicht leicht für dich sind.Du bist hier in diesem Leben und fragst dich oft, was das hier alles eigentlich soll.

Du schaust dich um und verstehst nicht, weshalb all die grausamen Dinge um dich herum passieren, weshalb die Menschen mit sich, mit einander und mit ihrer Umwelt so umgehen.

Vielleicht bemerkst du immer mehr in welchem Gefängnis die Menschheit lebt und möchtest nur noch ausbrechen und vielleicht auch alle anderen befreien.

Doch du weißt nicht wie, denn auch du wurdest in die Sklaverei geboren.

Trotz all dem scheinen die meisten um dich herum zurechtkommen, sie schließen brav die Schule ab, leben ihr Leben für den Lebenslauf, gehen brav zur Arbeit und setzen sich dann zufrieden vor den Fernseher.

Zufrieden sind sie vielleicht nicht wirklich, es ist jedoch erträglich für sie.

Für dich ist es das nicht. Vielleicht fragst du dich, wie die Menschen so leben können. Wie sie einfach wegschauen können, wie sie sich einfach verbiegen lassen können.

Denn du kannst es nicht.

Du fühlst dich oft deprimiert, unverstanden und vielleicht fühlst du dich, als würde etwas nicht stimmen mit dir. Du spürst in dir, was richtig ist und was dein Herz will.

Doch weißt du oft nicht, wie du deinem Herzen folgen kannst, umgeben von all dem Wahnsinn.

Du weißt oft nicht, wie du dich all den Verbiegungsversuchen entziehen kannst.

Gehst du deinen Weg, so ist da die Umgebung, die über dich urteilt und sich lustig macht.

Vielleicht fühlst du dich deshalb sogar oft wie ein Versager.

Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein, liebes Kind!

Du spürst es in dir, dass du hier bist, weil du eine wichtige Aufgabe hast.

Dein Verstand, dein Umfeld, mag dir einreden, du würdest größenwahnsinnig sein, eingebildet, doch lass dich davon nicht beirren – spüre in dich rein und du weißt, dass es wahr ist.

Du bist auf die Erde gekommen, ausgestattet mit einer wesentlich feineren Wahrnehmung, als die meisten deiner Mitmenschen.

Der Schleier zu den Erinnerungen, wie es war, wo du herkommst, ist gar nicht so dick, wie es dir scheint.

Du bist nicht wirklich angepasst an das Leben in Umständen, wie sie um dich herum herrschen.

Wenn du einen besonders dünnen Schleier mitgebracht hast, begreifst du vielleicht von Anfang an nicht, weshalb Menschen unterworfen irgendwelchen Regeln leben, die sie selbst nicht ausgewählt haben.

Weshalb sie Geld, das sie erwerben müssen, indem sie ihre Lebenszeit dagegen eintauschen, einsetzen müssen, um auf diesem Planeten zu leben.

Du weißt schon immer, dass es mehr gibt, als uns eingeredet wird und fühlst Schmerz darüber, dass es ins Reich der Fantasie verbannt wird.
Manchem von euch scheint es, als würde er mit den einfachsten Dingen nicht zurechtkommen, was schlicht oft daran liegt, dass ihr die physikalischen Gesetze einer dreidimensionalen Realität und eines physischen Körpers nicht gewöhnt seid.

Du fühlst, was alle um dich herum fühlen. Ja du fühlst selbst Dinge, die sie sich selbst nicht einmal eingestehen und das macht es oft sehr schwer für dich.

Du fühlst eine große Last auf deinen Schultern, auf deinem Herzen.

Oft fragst du dich, wozu du eigentlich hier bist. Versinkst in Selbstzweifeln, schämst dich du zu sein und nicht „zurechtzukommen“, wie alle anderen um dich herum.

Viele von euch spüren viele Begrenzungen in Form von Depressionen und sozialen Ängsten.
Aus diesem Grund isolieren sich viele Lichtkinder. Manchmal habt ihr überhaupt keine Lust mehr zu leben und fragt euch sogar wann diese Hölle ein Ende nimmt.

Ihr haltet all die Ängste, all die Trauer, die in euch ist für eure eigenen, doch wir möchten euch an etwas wichtiges erinnern!

Du hast dir für dieses Leben wahrlich keine leichte Aufgabe ausgewählt.

Der Schmerz, den du spürst, ist der Schmerz der ganzen Welt!!!

Du erinnerst dich gerade nicht daran, doch hast du dir gezielt sehr viel aufgeladen in diesem Leben.

Du wolltest den Schmerz der Menschheit verstehen – wie konntest du es besser tun, als ihn in dir selbst wie deinen eigenen zu fühlen?

Viele kollektive Ängste und kollektive Trauer manifestieren sich in dir.

Während du dich heilst, während du die Schwere in dir transformierst, heilst du die ganze Welt!!

Jeder von euch Lichtkindern ist somit ein Heiler.

Die Schreiberin dieser Nachricht musste sehr lachen und war unglaublich ergriffen und befreit, als sie sich daran plötzlich erinnerte.
Zusätzlich bringt jeder von euch mehrere wichtige Gaben mit, die er einsetzt, um die Welt zu heilen.

Es ist egal, was es ist – ob du ein Medium bist, dass Nachrichten der geistigen Welt weiterleitet; ob du ein Künstler bist, der die Anderen durch seine Bilder, durch seine Töne rührt; ob du dich dazu berufen fühlst Kindern dabei zu helfen ihr Potential zu erwecken; oder ob du den grünen Daumen hast und genau weißt, wie du mit Pflanzen umgehst.

Es spielt keine Rolle, wichtig ist nur, dass du den Mut hast deiner Begeisterung zu folgen und sie in die Welt zu tragen. Keine deiner Visionen ist zu groß, du bist ein machtvolles Wesen, du unterschätzt dich, weil du vergessen hast, wer du bist.

Bitte erinnere dich daran – du erkennst all die Unstimmigkeiten in der Welt, weil du hier bist, um sie zu verändern!

Bitte erinnere dich daran, dass du hier bist, um ein höheres Bewusstsein zu kultivieren und den Planeten vom düsteren Schleier des
Vergessens und der Sklaverei, mit allem was sie nach sich zieht, zu befreien.

Wenn du einer der vielen Lichtkinder bist, die starke soziale Ängste haben, ist das Folgende für dich –

wir wissen, dass du viel Schmerz erlebt hast, weil du immer schon anders warst.

Wir wissen, dass du dadurch angegriffen wurdest, dich nie verstanden gefühlt hast.

Wir wissen, dass die Urteile der Menschen dir weh tun.

Manch einen von euch möchten wir auch daran erinnern, dass viele deiner Ängste auch daher kommen, dass du einfach fühlst und hörst, was die Menschen um dich herum fühlen und denken.

Bitte erkenne, dass es noch mehr Menschen gibt, wie dich!

Es gibt wirklich Menschen, mit denen du du selbst sein kannst und die bloß darauf warten dich in ihr Herz zu schließen!

Bitte öffne dein Herz und leite Schritte ein, um ihnen zu begegnen.

Sie sprechen die gleiche Sprache wie du, sie nehmen das Gleiche wahr wie du.

Du wirst dich vielleicht zum ersten Mal in deinem Leben zuhause fühlen, wenn du ihnen begegnest.
Es ist wirklich äußerst wichtig, dass du sie triffst.

Du kannst lange versuchen zurechtzukommen, die Selbstzweifel werden an dir nagen, wenn du im Umfeld von Menschen bleibst, die dich nicht wirklich sehen und verstehen können.

In solchen Umständen wird dir vieles als eine Schwäche erscheinen, was eigentlich deine Stärke ist!!

So z.b. deine Gabe der Sensibilität. Wenn du dich mit deinesgleichen umgibst, werden sie genau das feiern, was dir vorher als Unzulänglichkeit angeprangert wurde.

Gemeinsam mit anderen deiner Art könnt ihr euch gegenseitig unheimlich unterstützen, euch wieder daran zu erinnern, wer ihr seid, euch zu heilen, die ganze Welt zu heilen.

Ihr könnt ein Vorbild gelebter Menschlichkeit und Liebe sein, ihr könnt alle erhellen mit eurem vereinten Licht.

Es ist wirklich wichtig jetzt mit deinesgleichen zusammen zu finden.

Bitte fallt nicht mehr auf Glaubenssätze rein, dass ihr es alleine schaffen müsst, die dem „Teile und Herrsche“ entstammen, dass die Menschen isoliert und somit gezielt schwächt und angreifbar macht.

Vielen von euch ist es außerdem angelegt aufopfernd zu sein, wie ein Engel, sodass ihr stets dafür sorgen wollt, dass die Menschen um euch herum sich wohl fühlen und darüber euch selbst vergesst.

Wir möchten euch daran erinnern, dass die erste und wichtigste Aufgabe es ist euch selbst zu retten.

Kultiviert die Selbstliebe, daraus ergießt sich ganz von alleine Liebe für Jeden und alles was ist.

Fühle mit dir, sorge für dich, hole dir Unterstützung – so unterstützt du alle.

Gerade ist eine Zeit, wo viele von euch „aktiviert“ werden, der Schleier wird dünner, der Druck eure Aufgabe zu leben größer. Die Verunsicherungen und alten Programme greifen allerdings gleichzeitig noch stark.

Es kann eine sehr herausfordernde Zeit sein.

Wichtig ist, dass du ins Vertrauen gehst und immer auf dein Herz hörst.
Bitte gib nicht auf, sorge für dich, erschaffe dir dein persönliches Paradies und du wirst einen großen Teil dazu beitragen für alle ein Paradies zu erschaffen.“

***

P.S.: Natürlich ist jeder Mensch im Grunde ein „Lichtkind“, ein geistiges Wesen, das gerade die Erfahrung als Mensch macht. Jeder Mensch ist etwas besonderes.

Es gibt jedoch scheinbar gehäuft in den letzten Jahrzehnten eine Reihe von Menschen, die bestimmte Merkmale mit sich bringen, diese werden oft als Indigokinder, Kristallkinder usw. bezeichnet.

Verknüpft mit dem Vorhaben ihrer Inkarnation bringen sie bestimmte Voraussetzungen mit sich, die sich von den meisten Menschen unterscheiden. Es kann hilfreich sein sich in diese Kategorie einzuordnen, da die besonderen Herausforderungen, die damit einhergehen so wesentlich leichter zu tragen sind.

Bitte beachte auch wie immer, dass alles, was ich schreibe, von meiner Perspektive geprägt ist und durch meinen persönlichen Filter geht, nehme dir nur das raus, was sich wirklich stimmig anfühlt.

Wenn dir diese Nachricht geholfen hat, bitte ich dich, sie an Menschen weiter zu leiten, die es auch betreffen könnte.

Viele der Lichtkinder haben es derzeit sehr schwer und es ist wichtig, dass sie nicht aufgeben.

Textquelle: Yulia von http://miracle-blossom.com

  1. Ela
    April 19, 2018 um 8:53 pm

    OK, die Sonne ist weg, und während ich in ihren Strahlen badete, kam mir der Gedanke, warum das Wesen so unordentliche Szenen denkt? Wenn das Universum gedacht wird, warum sind da auch solche Brutalitäten dabei? Warum ist dieser Widersacher, (Definition früher, Kirche, ) die heute nennen sie Reptos, dabei???? Erklär mir bitte die dunkle Energie, Gerd. Du hast schon solche Sätze eingebaut, die schwarzen Löcher und so.

    Kannst Du mir das aufschlüsseln? Wenn schon, dann muss ich es g a n z genau wissen. Du hast heute sehr viel und sehr tolle Einblicke geschrieben. DANKE, Ela

  2. Gerd Zimmermann
    April 20, 2018 um 10:07 am

    Ela

    „warum das Wesen so unordentliche Szenen denkt“

    Einfache Frage, komplizierte Antwort.

    Der Zeitgeist, ist das Bewusstsein auf der kosmischen Reise.

    Manche Menschen denken es folgt ein Bewusstseinsprung oder eine
    Schwingungsanhebung der Erde.
    Beides wird nicht eintreten.
    Der Übergang vom Teufelshalbkreis in den Engelshalbkreis des Universums
    ist bereits vollzogen (siehe zyklisches Universum).
    Der Maya Kalender sagt die Wahrheit. Nur die Menschen haben ein Erdbeben
    der Stärke 18 auf der nach oben offenen Richterskala erwartet.

    Der Übergang vollzieht sich leise, deutlich daran zu erkennen, dass der
    Mainstream immer öfter in irgendeiner Weise Gott mit in das Spiel bringt.

    https://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/religion/…r…/2_frage/

    Was wir als Ungerechtigkeit empfinden ist der Ausdruck der Dualität.
    Naturkatastrophen sind nicht böse, sie bringen ein Ungleichgewicht ins
    Gleichgewicht.
    Einfachstes Beispiel ein klärendes Gewitter. Du kennst die Klarheit der
    Luft nach einem reinigenden Gewitter.

    Das Geld wird verschwinden und somit arm und reich.
    Die NWO könnte man auch als Kommunismus bezeichnen.

    Das hat nichts mit dem Pseudokommunismus zu tun, welcher zusammen-
    brechen musste, da es im Universum keinen Zufall geben kann.

    Ela, es gibt nur ein Bewusstsein und somit auch nur einen Denker.
    Da alles Wissen gewusst ist, kann es auch keinen Zufall geben.

    Es ist kein Zufall für die Armen und die Reichen. Das ist ein Teil des
    kosmischen Dramas.
    Die Tränen der Einen sind die Freude anderswo.

    Ja, es ist ein Drama.

    Egal wie viele Petitionen wir schreiben, egal wie viele auf die Strasse
    gehen um für hast du nicht gesehen zu protestieren.

    Es ist vergebliche Liebesmühe aus Unwissenheit, denn diesen einen
    Denker des Kosmos werden sie nicht umstimmen.

    Es gibt einen Grund warum ich mich nicht zu politischen Ereignissen
    äussere. Weil mir bewusst ist, dass das Bewusstsein hier Regie führt
    und keine Schattenregierungen.

    Ela, schau mal, wie einfach alles zu verstehen ist, wenn man nicht mit
    dem Mainstream schwimmt. Heute spielen 80 jährige Computerspiele
    oder schreiben wichtige Nachrichten auf dem I Phon.

    Damals habe ich eine Karte aus dem Ferienlager, bin ein Ostkind,
    an die Eltern geschrieben. Ich war zu Hause als die Karte ankam.

    Was will ich damit sagen ?
    Die Entschleunigung hat längst begonnen.

    Im Tv laufen die selben Filme drei oder vier mal hintereinander.
    Sie merken es nicht einmal und falls sie es merken wissen sie nicht
    im geringsten was da abgeht.

    Der oberste Fernsehverwalter ist wer, ach ja, nicht der Programmdirektor,
    denn dahinter steht das Bewusstsein.

    Wenn Du das Spiel durchschaust Ela, regt dich nichts mehr auf und
    Dein Blutdruck liegt bei 60 zu 80.

    Wenn Dir bewusst wird, dass nicht die Amis oder die Russen Krieg führen,
    sondern einzig der Zeitgeist, warum soll ich da brüllen, Tod den Kriegs-
    treibern.

    Ja, es gibt nur einen Denker oder ein Bewusstsein.
    Fast alle Menschen sind eingeklemmt in Raum und Zeit. Sie können es
    nicht merken da sie es nicht wissen.

    Wissende haben sehr viel mehr Freiheitsgrade innerhalb des Bewusstseins.
    Die erste Stufe ist, sie werden ein Freigeist.

    Ich wechsle in Nullzeit vom Diesseits ins Jenseits.
    Mir stellt sich die Frage nach dem Jenseits nicht mehr oder was kommt
    nach dem Tod. Es gibt keinen Tod, es gibt nur Leben.

    „Warum ist dieser Widersacher, (Definition früher, Kirche, ) die heute nennen sie Reptos, dabei????“

    Die Frage ist eigntlich oben beantwortet.

    http://www.solarisweb.at/news…/296-reptos-und-andere-dunkelwesen

    Reptos

    Ela, stelle Dir das Universum als Haus des Lebens vor.
    Es hat viele, sehr viele Zimmer.
    Nicht hinter jeder Tür warten Engel.

    Alles denkbare ist denbar.

    Wenn meine Seele auf der Suche nach Reptos ist, werden die Reptos
    mich auch finden.

    Falls Dir mal so etwas passiert, was nicht passieren wird, sage einfach zu
    so einen Wesen, gehe dahin zurück wo du herkommst.
    Es ist ein kosmisches Gesetz das man nichts gegen den Willen dritter
    erzwingen kann.

    „Erklär mir bitte die dunkle Energie“

    Es gibt keine dunkle Energie.
    Die Wissenschaft kann Vorgänge im Universum nicht erklären, muss
    diesem Vorgang aber einen Namen geben.

    Daher kommt das Wort dunkle Energie.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dunkle_Energie

    Denn sie wissen nicht was sie tun.
    Wenn man etwas nicht erklären kann, erfindet man etwas noch unerklär-
    bareres.

    Siehe Atom, Quantum, Higgs Broson.

    Es gibt keine dunkle Energie.

    „Du hast schon solche Sätze eingebaut, die schwarzen Löcher und so.“

    Schwarze Löcher sind real, die gibt es.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Galaktisches_Zentrum

    Jede Spiralarmgalaxie besitzt eine Zentralsonne.

    Ist diese Sonne ausgebrannt wird sie zum schwarzen Loch.
    Sie sammelt soviel Energie, bis sie wieder als Zentralsonne erscheint.
    Das macht jede Sonne, Mini schwarze Löcher.

    Also kein Grund zur Sorge.

    „Wenn schon, dann muss ich es g a n z genau wissen.“

    Gute Idee.

    Das ist gemeint mit, wer sucht wird finden.

  3. Gerd Zimmermann
    April 20, 2018 um 10:53 am

    Am.Selli

    „-be-freit von jedem „Schein“-
    das Sein“

    Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
    Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
    Im Tale grünet Hoffnungsglück;
    Der alte Winter, in seiner Schwäche,
    Zog sich in rauhe Berge zurück.
    Von dort her sendet er, fliehend, nur
    Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
    In Streifen über die grünende Flur.
    Aber die Sonne duldet kein Weißes,
    Überall regt sich Bildung und Streben,
    Alles will sie mit Farben beleben;
    Doch an Blumen fehlts im Revier,
    Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
    Kehre dich um, von diesen Höhen
    Nach der Stadt zurück zu sehen!
    Aus dem hohlen finstern Tor
    Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
    Jeder sonnt sich heute so gern.
    Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
    Denn sie sind selber auferstanden:
    Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
    Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
    Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
    Aus der Straßen quetschender Enge,
    Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
    Sind sie alle ans Licht gebracht.
    Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
    Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
    Wie der Fluß in Breit und Länge
    So manchen lustigen Nachen bewegt,
    Und, bis zum Sinken überladen,
    Entfernt sich dieser letzte Kahn.
    Selbst von des Berges fernen Pfaden
    Blinken uns farbige Kleider an.
    Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
    Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
    Zufrieden jauchzet groß und klein:
    Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

    (Johann Wolfgang von Goethe, Faust I)

    Ich lese den Faust wahrscheinlich so, wie ihn Goethe geschrieben hat.

    Vom Eise befreit
    (vom Zeitgeist befreit)

    Durch des Frühlings holden, belebenden Blick
    (kein Kommentar)

    Von dort her sendet er, fliehend, nur
    Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
    (fast habe ich Mitleid mit dem Zeitgeist)

    Aus dem hohlen finstern Tor
    (Teufelshalbkreis)

    Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
    (sie kommen zu Bewusstsein)

    Denn sie sind selber auferstanden
    (so wie Ela)

    Sind sie alle ans Licht gebracht.
    (das Licht des Wissens)

    Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!
    (alle Menschen werden Brüder)

    Lesen und lesen ist nicht das Selbe.

    • Am.Selli
      April 21, 2018 um 11:02 am

      Herz-DAnke ! 😉 auch für die „Äther“-Hin-Weise … 😉 …
      Im Nach-Lauschen kam dann eine ur(?)-alte Auseinander-Setzung, Er-Innerungen, aus Kinder-Tagen über helle wieder hoch … 😉
      Mittel-HOCH-deutsches Wörterbuch (Matthias Lexers)
      helle (maskul.)
      die verbergende u. verborgene unterwelt, hölle;
      enger raum zwischen dem ofen und der wand.

      Wie vor ur-langer Zeit … Nach-Denk-an-regend …

      Was nutzt es, immer „das Böse“ anzuprangern, ohne den Boden freizumachen und wieder (?) zu bereinigen, um dann eine Neu-Saat setzen zu können … ?
      Zu-aller-erst IN uns selber, dann um uns herum … 😉

      Herz und Herz vereint zusammen

      und
      Paul Gerhardt – Befiehl du deine Wege

  4. Gerd Zimmermann
    April 20, 2018 um 12:27 pm

    Ela

    „Als Dunkle Energie wird in der Kosmologie eine hypothetische Form der Energie bezeichnet. Die Dunkle Energie wurde als eine Verallgemeinerung der kosmologischen Konstanten eingeführt, um die beobachtete beschleunigte Expansion des Universums zu erklären. Der Begriff wurde 1998 von Michael S. Turner geprägt.

    Die physikalische Interpretation der Dunklen Energie ist weitgehend ungeklärt und ihre Existenz ist experimentell nicht nachgewiesen. Die gängigsten Modelle bringen sie mit Vakuumfluktuationen in Verbindung, es wird aber auch eine Reihe weiterer Modelle diskutiert. Die physikalischen Eigenschaften der Dunklen Energie lassen sich durch großräumige Kartierung der Strukturen im Universum, beispielsweise die Verteilung von Galaxien und Galaxienhaufen, untersuchen; entsprechende astronomische Großprojekte befinden sich in Vorbereitung.“

    eine hypothetische Form der Energie
    eine Verallgemeinerung der kosmologischen Konstanten
    um die beobachtete beschleunigte Expansion des Universums zu erklären.
    Die physikalische Interpretation der Dunklen Energie ist weitgehend ungeklärt
    und ihre Existenz ist experimentell nicht nachgewiesen
    Die gängigsten Modelle bringen sie mit Vakuumfluktuationen in Verbindung
    eine Reihe weiterer Modelle diskutiert
    astronomische Großprojekte befinden sich in Vorbereitung

    was hat die Wissenschaft noch so zu bieten ?

    die Big Bang Teorie
    Evolutionstheorie
    Relativitätstheorie uaw.

    Ela, das konnte mich in keiner Hinsicht befriedigen, nicht einmal geistig.
    Schliesslich habe ich nach Antworten gesucht und nicht

    nach einer hypothetischen Form

    So wurde es mir auf der Erde zu klein(karriert) und ich zog in den
    Weltraum ein.

    „Bewusstsein (abgeleitet von mittelhochdeutschen Wort bewissen im Sinne von „Wissen über etwas habend“[1], lateinisch conscientia „Mitwissen“ und altgriechisch συνείδησις syneídēsis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“, συναίσθησις synaísthēsis „Mitwahrnehmung“, „Mitempfindung“ und φρόνησις phrónēsis von φρονεῖν phroneín „bei Sinnen sein, denken“) ist im weitesten Sinne das Erleben mentaler Zustände und Prozesse. Eine allgemein gültige Definition des Begriffes ist aufgrund seines unterschiedlichen Gebrauchs mit verschiedenen Bedeutungen schwer möglich. Die naturwissenschaftliche Forschung beschäftigt sich mit definierbaren Eigenschaften bewussten Erlebens.“

    Die naturwissenschaftliche Forschung beschäftigt sich mit definierbaren Eigenschaften
    bewussten Erlebens

    sie beschäftigt sich damit

    das habe ich auch getan, nur bin ich zu Potte gekommen

    Im Bewusstsein sein bedeudet Mittwisser sein
    Brief und Siegel darauf

  5. Ela
    April 20, 2018 um 2:55 pm

    Gerd, Du bist also auch Medizinmann, Blutdruck 60 zu 80 ! Ich konnte nach 10 Jahren die Blutdrucksenker weglassen! Doch dieser Blutdruck schwankt immer noch zwischen 113 und 170 ! Je nach Wetter und Gefühlslage.

    Ich bin echt sehr glücklich, dass ich hier auf Dich getroffen bin. Alles, was Du schreibst ist logisch, doch auch das Herz sagt ja. Ich folge Deinem Pfad und gehe an Deiner Hand. Es ist ein köstliches Gefühl!

    Der Maya Kalender sagt die Wahrheit? Der ist zu Ende. Keine Tage mehr, keine Zeit.
    Gut, schwarze Löcher gibt es.
    Dunkle Energie nicht. Hab ich jetzt.

    Es ist ein kosmisches Gesetz, dass man nichts gegen den Willen Dritter erzwingen kann.
    Wie wende ich denn d a s an? Ich will kein Fungizid auf der Mauer! Doch einige andere und der Bauaufseher…,. W i e soll mich denn d a s nicht aufregen?

    Ich habe immer Deinen Satz im Kopf: Sogar physikalische Gesetze können außer Kraft gesetzt werden.

    Bitte sag mir das noch einmal genauer.

    Doch ich denke, es ist im Frieden mit allen und allem enthalten.

    Also, ich versuche jetzt einmal selber, mir die Antwort zu geben:

    Das Wesen denkt. Nicht Merkel.
    Das Wesen ist nicht zum Umdenken zu bringen.

    Was hat das Wesen für eine Motivation? Was will es in Erfahrung oder in Gefühl bringen? Wozu? Wer geht schon bewusst her und, na ja, trinkt jeden Tag Bier? Ist es das Selbe, wie ich atme jeden Tag die Luft, die aus Fungizid-Mauer kommt? Wenn die Mauer ausschwemmt, ( Starkregen) können dann die Äpfel vom Baum Fungizid enthalten? Was ist mit den Fröschen, Käfern, Igel?

    Es liest sich so toll, „dann regt dich nichts mehr auf“ doch die Praxis ist oft echt krass! Ich bin unsicher, sehr unsicher, wie das in der Praxis geht. Ja, auf Demos gehe ich auch nicht, und habe es den Söhnen verboten. Damit sie Bescheid wissen. Gesagt habe ich es.

    Ich habe schon diesen Stachel des Ärgers, der Ohnmacht oder der Wut in mir. Ich kann auch drauflos schimpfen, wenn ich an eine Baustelle gerate und so weiter. Die Therapeuten sagten dann immer, „was hat dir das zu sagen?“ Oder: „Jetzt rate einmal, warum du da mitten drin bist“ , doch das habe ich aufgehört, immer nach einem Fehler bei mir zu suchen. Die Therapeuten habe ich überholt, sollen wen anderen vergackeiern.

    Endlich wieder einmal ein Wort rot unterstrichen: vergackeiern, kennt er nicht, der Rechtschreiber!

    Also, Gerd, bring es bitte auf den Punkt. Ich will mich eigentlich gar nicht aufregen und verunsichern und das Zeug. Ich will Ruhe und gute Luft. Einfach so.

    Doch das Wesen denkt Chemtrails und Fungizid und Maler, die nur in Standard denken können und 20 gleiche Mails schreiben und Gift mischen! Wieso gehört Gift in das Gleichgewicht? Was ist das überhaupt für ein Gleichgewicht? Sicher was ganz anderes, als ich mir darunter vorstelle?

    Ich will gesund sein, was ich im Moment auch wirklich bin! Und das will ich bleiben, Punkt. Der ganze Apfelbaum ist voller Blüten und wir hatten den ganzen letzten Sommer nur Streit mit den Standardisierern. Auch rot, gut so! Schöne Farbe, das zickzackrot. Hm. Warum denkt das Wesen in Standard und Fungizid?

    Bewusstsein.

    Gerd, es scheint so einfach zu sein, doch ich bin sehr langsam, bitte sieh es mir nach. Versuch es noch einmal. Bitte. Ela

  6. Gerd Zimmermann
    April 20, 2018 um 3:34 pm

    Überlegt mal was ich hier für einen Scheiss erzähle.

    members.aon.at/kleini/Raetsel-Index/Hammer.html

    Hier redet die Wissenschaft von einem 140 Mio Jahre alten Hammer.

    Hammerhart, aus reinstem Eisen, wie die indische nicht rostende
    Eisensäule.

    Ela, bleib schön neugierig, dann weisst Du es auch bald.
    Die Antwort schreibe ich nicht im Blog, nur bilateral.

  7. Gerd Zimmermann
    April 20, 2018 um 3:59 pm

    http://paleo.cc/paluxy/meister.htm

    Ich könnte monatelang so weitermachen, mein Wissen muss ja irgendwo
    her kommen, aber nicht von frag den Lesch.

    Ich lass euch lieber in Ruhe, die Vogel Strauss Generation.
    Oder, was ich nicht weiss macht mich nicht heiss.

    Ja, zuerst habe ich mal alles gelernt, was an keiner Uni gelehrt wird.
    Das dauert Jahre.

    Und als ich von Ausserirdischen bis Zeuss fast alles wusste, nahm mich
    der Herr beiseite und flüsterte mir etwas.

  8. Gerd Zimmermann
    April 20, 2018 um 4:12 pm

    https://de.wikipedia.org/wiki/Waldemar_Julsrud

    Dino und Menschfiguren 2400 v. Chr. ?

    Na immerhin.

    Und heute Abend Tagesschau, der Krieg in Syrien.

  9. Ela
    April 20, 2018 um 6:08 pm

    Gerd, ich habe im Dezember 1994 spontan ein Gedicht verfasst, das schreibe ich Dir jetzt auf.

    Hat eine kleine Mohnblume eine große Sonnenblume gefunden.
    Die leuchtende, ihrer Namensgeberin Ebenbild, sieht hoch oben in die weite Welt und weiß Dinge, von denen die kleine Mohnblume unten nichts bemerkt.

    Deshalb fragt die Mohnblume von unten: „Du, Sonnenblume, sag mir, was siehst Du?“ Sagt die Sonnenblume von oben: „Oh, ich sehe gar viel, möchtest du etwas wissen von Süden oder von O s t e n, von Westen, oder von Norden?“

    „Hmm,“ kommt es zurück, „zuerst am liebsten vom Süden, sicher ist es dort am Schönsten.“ Und die Sonnenblume erzählt:

    „Ich sehe Zitronenbäume und Feigen. Die Zitronen sind sauer, doch die Feigen sind süß. Aber es ist heiß und ich sehe wenig Wasser.“

    „Und was siehst du im O s t e n“ , fragt die nachdenklich gewordene. die selbst nur das Kornfeld kannte, an dessen Rand sie stand, und den Weg, der am Kornfeld vorbeiführte.

    Die klare, ruhige Stimme der Sonnenblume drang wieder an ihr Ohr. “ Im O s t e n sehe ich die Sonne aufgehen, sehe ich Granatäpfel und es weht ein scharfer Wind.“

    Wie sehnsüchtig die Mohnblume diese Erkenntnisse in sich aufnahm, wie Tautropfen, die in ihrem Inneren Gestalt annahmen, wuchsen, und dann ein Teil von ihr wurden.

    „Sag mir nun, wie siehts im Westen aus, schöne, weise Sonnenblume.“

    „Im Westen sehe ich Schafe unter Mandelbäumen weiden, in den letzten Strahlen der Sonne, die das Meer in einen glitzernden Saphir verwandelt, bevor sie untergeht.“

    Nun war die Mohnblume eine ganze Weile still. Die Sonnenblume wiegte ihre Blüte im Wind und schwieg ihr wissendes Schweigen.

    Neugierig sah nach einer langen Pause die Mohnblume noch einmal zur Sonnenblume auf. Sie sah deren weiche, leuchtende Blütenblätter, die sich leicht bewegten, die Samenkörner, die sie willig den Vögeln darbot und den langen, starken Stengel, der diese Schönheit und Nahrung gerade, hoch empor hielt. Still stand sie da, ihr Wissen in sich verborgen.

    Still dachte sich die Mohnblume: Wäre es klug, noch mehr zu fragen?

    Dann wandte sie den Blick von der Sonnenblume ab und träumte vom Westen.

    Ja, ja, der scharfe Wind im Osten, manch einer kennt ihn.
    Doch nicht alle Mohnblumen träumen vom Westen und haben genug.
    Es gibt Ela, die Gerd ein Loch in den Bauch fragt, doch dieser hat den Bauch gut gefüllt und weiß immer eine Antwort und wenn es auch eine andere Facette ist.

    Hab schöne Stunden, Gerd, die letzten Sonnenstrahlen in den Apfelblüten senden ihre Grüße an Dich. Ela

  10. Ela
    April 20, 2018 um 6:09 pm

    Blödsinn „Gedicht“ , es ist eine Geschichte…. sorry, macht ja nichts…..

  11. Gerd Zimmermann
    April 20, 2018 um 9:14 pm

    Ela

    als junger Kerl hatte ich mir immer einen Ziehvater gewünscht der mir alle
    meine brennenden Fragen hätte beantworten können.

    Dann kam Familie, da hatte ich keine Fragen mehr, im Alltag.

    Dann kam die Scheidung und keine Dauerbeziehung mehr.
    Also hatte ich Zeit die Dinge zu beobachten.

    Beim beobachten dieser Dinge erlebte ich Vorgänge die nicht irdisch sein
    konnten, einfach unglaublich.

    Ein Beispiel, ich fahre im Ort Tempo 50, in der Schweiz macht man das so,
    nicht blinken beim verlassen des Kreisel = 100 CHF.

    Ich fahre also langsam, neben mir eine Wiese.
    Plötzlich wie vom Zauberstaub lauter bunte Punkte.
    Diese Wolke verdichtet sich und manifestiert sich zum Hubschrauber der
    davon fort fliegt.

    In den Pyramiden ist ein Hubschrauber abgebildet.

    Ich wünschte mir ihn zu sehen.
    Eines Tages steht ein Hubschrauber in der Luft, in St Louis,
    schwarz, kein Kennzeichen, kein Gräusch.

    Beim Glas Bier könnt ich den Abend mit so etwas füllen.

    Also hatte ich keinen Mentor, bis mich JEMAND ? fürte und ich Tesla,
    Schauberger und Russell studierte, um sie stellvertretent zu nennen.

    Tesla fuhr ein Auto mit freier Energie, Schauberger baute Flugscheiben
    und Russell verfügte über kosmisches Bewusstsein.

    Alle drei fernab der unwissenden Wissenschaft.
    Ich würde mich schämen einen Nobelpreis für ein theoretisches Modell
    anzunehmen.

    Da waren sie nun meine Ziehväter.
    Ich habe nicht locker gelassen, wenn schon denn schon, ich wollte alles
    wissen, den heiligen Gral finden, die Gretchenfrage beantwortet haben,
    wollte wissen was die Welt im Innersten zusammenhält, mit dem Stein
    der Weissen reden, was vor dem Urknall war, warum heisses Wasser
    schneller gefriert als kaltes Wasser, warum Wasser ein Gedächtnis hat,
    warum man nur Atommodelle kennt, diese Modelle aber bis zum
    erbrechen berechnen kann, ist so als würde ich ohne Kopf zum Haar-
    schneider gehen usw.

    Ja liebe Ela, ich bin kein Prophet und auch kein Erleuteter, weder
    missioniere ich, noch versuche ich Halbwissen zu verkaufen (the secret)

    Ich habe gepuzzelt, als ich fertig war fehlte mir ein Mittelstück.

    Seit dem weiss ich wo der goldene Abschlusstein der grossen Pyramide
    zu finden ist.

    Gruss Gerd

  12. Ela
    April 20, 2018 um 11:05 pm

    Willkommen im Bi later Tal?
    mammamia

  13. Ela
    April 21, 2018 um 12:53 pm

    Gerd, Deine Zeilen sind besser, als jeder Nektar vom Bio-Laden!
    59 Also ich habe den brennenden Wunsch, etwas zu wissen, und es wird mir zuteil. Einfach so, wie bei Dir dieser Hubschrauber. Wow.

    Ich denke jetzt immerzu, bei allem, was ich erlebe, „aha, d a s denkt das Wesen“. Osho rät ja anhaltend und dringend: „Werde zum Beobachter“ , was sich da als gleiche Ebene erweist, nur dass Du mir die Hintergründe lieferst, und ich begreife eben gern, w a r u m etwas so funktioniert. Es heißt auch, „die Naturgesetze walten“, egal ob du es mitbekommst, oder nichts davon weißt.

    the secret, ja die ganzen Heilsbücher, die Reichbücher, Moses Code, in 100 Tagen reich, etc. pp. Hab dann fast schlagartig aufgehört, das alles zu kaufen, und nur mehr im Netz gelesen. Da hab ich jetzt D i c h gefunden, es ist der reine Spaß, Deine Zeilen zu lesen.

    Weiters denke ich jetzt, nach „aha, d a s denkt das Wesen“, dass ich ja das Gesamtwerk nicht kenne. Wie kann ich wissen, warum das Wesen dieses Mosaik baut, dieses Muster webt? Außerdem fühle ich mich oft wie ein Finger eines größeren, mysteriösen, lautlosen, geruchlosen, elastischen Wesens, habe ich eben Äther beschrieben?

    Das ist der Anfang vom Ende der alten Ela? D a s macht mich so ruhig, dass ich Blutdruck 60 zu 80 habe? Wow, wirklich einfach. Loslassen und entspannen, Jahrelang geübt, nicht fertiggebracht. Gerd gefunden, Brunnen gefunden. Labsal pur!

    Das mit den Ansichtskarten geht schon sehr lange so, wenn Du nach Italien fährst. Es wird sogar immer schlimmer, jetzt kommen die Karten von den Sommerferien aus Italien erst im Herbst an! KA, was mit der italienischen Post los ist! Wie war die Metapher dazu? Wenn die Post kommt, und du bist schon daheim.

    Ich bin gespannt wie der Bogen und offen wie der Kelch der Tulpe in der Sonne. Ela

  14. Gerd Zimmermann
    April 21, 2018 um 4:35 pm

    Ela

    „Also ich habe den brennenden Wunsch, etwas zu wissen, und es wird mir zuteil. Einfach so,“

    Ja, so wie man in den Wald hinein ruft, so kommt es zurück.
    Immer, die Natur kann nicht anders.

    Wow, wirklich einfach.
    So ist ES.

    Oder glaubst Du die Natur studiert die Relativitätstheorie um herauszufinden
    wann Bäume aufhören sollen zu wachsen.

    Der Erfinder der Relativitätstheorie war bemüht eine erfundene Erfindung zu
    machen, welche einzigartig, vollkommen sinnlos, an den Haaren herbeigezogen,
    unlogisch aufgebaut, irgendwie zusammen geschustert, für den Erfinder nicht
    nachvollziehbar, für Katzen gut leserlich, Herleitungen beinhalten, welche
    auserhalb der Grenzen des Universums hergeleitet sind, da man sonst nicht den
    Inhalt eines Universums beschreiben kann, die Zeit krümmen (lustige Idee)
    denn wenn der Raum eine Umleitung fährt, fährt die Zeit diese Umleitung ja mit,
    und viele Dinge mehr, aber am wichtigsten, so eine einzigartige theoretische
    Theorie muss 100 % nicht nachvollziehbar also nachprüfbar sein.

    Glückwunsch Albert, alle neune.

    Das gefällt Albert und kegelt gleich noch einmal nach, diesmal alle zehne.

    E = mc2

    Einen rostigen, verbogenen Nagel kann man noch brauchen,

    die Weltformel nicht.

    Ja Ela, es ist das loslassen alter Denkstruckturen, Freude am Entdecken.
    Hoppla, es geht ja auch anders.

    Niemand soll mir folgen, ich gebe nur Denkanstösse.
    Ich erhebe keinen Anspruch die Wahrheit zu sagen.
    Das findet jeder Mensch selber heraus.

    Schau mal Ela wie schnell sich dein Focus in kurzer Zeit geändert hat.
    Du bist jetzt schon in der Lage den Gedankenstein aufzuheben um
    nachzuschauen was sich darunter verbirgt.

    Ein Augenarzt wird niemals fragen, wie ein Bild welches im Gehirnseh-
    zentrum entsteht, vom Gehirn in das Gebirge projeziert wird.

    Er weiss es auch nicht, woher auch.

    Ela, was ein Augenarzt nicht weiss, der Apfelbaum im Garten besteht aus
    Licht. Dieses Licht findet den Weg in das Auge, wird im gelben Fleck
    von Licht in Strom umgewandelt, unsere Nerven senden alle elektrisch.
    Dieser Strom gelangt in unser Sehzentrum, da Strom nicht sichtbar ist,
    muss er umgewandelt werden, ein TV macht nix anderes.

    Was an keiner Uni gelehrt wird, wer oder was codiert Licht zu Strom
    und wie wird Strom zu einen Bild decodiert ?

    Ela, wenn ich Dir das jetzt sage, wirst Du schlucken,

    dann machst Du denke, denke, denke und dann wirst Du denken,

    das ist ja so einfach das es ein Kind verstehen kann.

    Das Bewusstsein interpretiert energetische Vorgänge in bildhafter Form.

    Gruss Gerd

  15. Ela
    April 21, 2018 um 9:08 pm

    Das Bewusstsein interpretiert
    @ energetische Vorgänge in bildhafter Form.

    Ja, Du hast recht, denke, denke, denke.Ela

  16. Gerd Zimmermann
    April 22, 2018 um 9:56 am

    Ela

    nicht zu kompliziert denken.
    Es ist unglaublich einfach.
    Viel einfacher als Du denkst.

    Komm, gehen wir jetzt gemeinsam ins Jenseits.

    Bist Du bereit ?

    Also dahin wo alle Toten und alle Ungeborenen zu finden sind.

    Verlassen wir das materielle Universum und schon sind wir im Jenseits.
    Dazu brauchen wir keine UFOs, Quantensprünge noch sonst irgend ein
    Hilfsmittel.

    Ein klitze kleiner Gedankenschritt in Nullzeit, ups, ich bin im Jenseits.

    Ich schwimme schwerelos in einen riessigen Ozean.
    Dieser Ozean kennt keine Ufer und keinen Grund.
    Dieser Ozean ist das absolut nicht verstandene Jenseits.
    Es ist das was nach dem Tod kommt, der Ozean der ungeformten
    Möglichkeiten.

    Hier im Jenseits finden wir auch das Bewusstsein.
    Gut, finden können wir es nicht, denn Gott ist unsichtbar.
    Jener sagte : Macht euch kein Bild von Gott.
    Ela, wenn man weiss wie es geht, ist man ein Meister und kann das,
    was die Anderen noch üben.
    Also, finden können wir das Bewusstsein nicht, denn ES ist immateriell.
    Wir können aber darum wissen.

    Das absolute NICHTS kannst Du dir nicht vorstellen, obwohl selbst das
    kein Problem ist, ich denke mir dann einfach das Bewusstsein weg, da
    dadurch auch automatisch das Universum verschwindet, denn ohne
    Wahrnehmung existiert kein Universum.

    Also, liebe Ela, stelle Dir unter Bewusstsein (wir sind noch im Jenseits,
    ergo im Bewusstsein) folgendes vor.
    Dieser Ozean besteht aus Energie, elektromagnetischer Energie.
    Diese Energie kann man nicht sehen, nicht hören, sie ist ungeformt also
    dimensionslos, dimensionslos ist an keinen Raum gebunden, was
    dimensionslos ist, ist auch zeitlos.

    Da es im Jenseits keine Augen und Ohren gibt, auch keine Hände oder
    Füsse um vor der Wahrheit wegzulaufen, interpretiert das Bewusstsein
    alle elektrischen Vörgänge in bildhafter Form.
    Elektrizität besteht aus Frequenz und Ampliutde, also Schwingungen.

    Wasserstoff schwingt anders als Kohlenstoff, Eisen schwingt anders als
    Gold, und so besitzt im Jenseits jede Schwingung ein eigenes Bild.

    Ela, jetzt hast Du in Nullzeit das Wissen der Wissenschaft um Lichtjahre
    überholt.

    Lass erst mal sacken, wir stricken später weiter.

Comment pages
1 5 6 7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: