Startseite > Gesellschaft, Politik > “Meinst du, die Russen wollen Krieg?“

“Meinst du, die Russen wollen Krieg?“

Meinst du, die Russen wollen Krieg?
Gedicht von Jewgeni Jewtuschenko

Aus gegebenem Anlass möchte ich auch hier das Gedicht von Ben Becker vortragen lassen:

Was meine ich mit gegebenem Anlass? Das spätestens seit dem Ukraine-Krim-Konflikt zu bemerkende und seitdem sich laufend  weiter forcierende Russland-Bashing kulminierte darin, dass mehr als 20 EU-Staaten eine Reihe von russischen Diplomaten ausgewiesen haben. Anlass ist der Giftanschlag auf den Ex-Agenten Skripal, bei dem ohne Beweise behauptet wird: „Der Russe ist schuld„. Die Tagesschau titelt wahrlich korrekt: „Eine beispiellose Gemeinschaftsaktion„. Oder auch wieder nicht … ich fand dieses schöne Poster gestern auf FB, das so gut vor Augen führt, welche Wahnsinnigen gerade wieder an den Hebeln der Macht wirken, also nicht wirklich beispiellos:

Da können wir nur hoffen, dass sich solche Stimmen laut genug bemerkbar machen können:

Und auch diese Aufstellung kann nicht genug wiederholt werden, bei all dem Kriegsgetöse, das in den von uns GEZahlten Medien zu hören ist:

Sanktionen gegen Russland sind nach der Abtrennung der Krim von der Ukraine und anschließender Angliederung an Russland seitens westlicher NATO-Staaten ausgesprochen worden. Begründet wurde dies mit der Feststellung einer Annexion der Krim durch Russland. Dazu mögen wir aber sehr genau hinhören:

Oben erwähnte ich Wahnsinnige in der Politik. Am Ende sind es aber auch nur selbst Lobbyisten, die die Interessen besonders des Militärisch-Industriellen Komplexes, vor denen uns der scheidende US-Präsident Eisenhower schon gewarnt hat. In dem folgenden aktuellen Sketch von ‚Die Anstalt‘ wird uns gut erklärt, wie speziell Deutschland durch geschickte Auslegung von Gesetzen sowohl Rüstungs- als auch Ent-Rüstungsweltmeister ist!

Und weil so schön zu erkennen ist, wer am Ende den Profit in einem militärischen Konflikt mit Russland haben wird, möchte ich zum Abschluss zum Wohle der großen restlichen Weltgemeinschaft erklären:

Kategorien:Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , ,
  1. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 2:11 pm

    Und gleich noch passend hinterher: Viel Geld für Zerstörung, was könnten wir damit sonst schönes anfangen, oder?

    MILITÄRISCHES SCHENGEN :
    EU-Kommission will für Panzer das Verkehrsnetz verbessern

    Die Infrastruktur in Europa ist für schnelle Truppentransporte gen Osten teils völlig ungeeignet. Nun soll wegen der wachsenden Spannungen mit Russland Brücken und Straßen für das Militär verbessert werden. Und nicht nur das.

    • Martin Bartonitz
      März 29, 2018 um 2:31 pm

      Es wäre wohl besser, wenn die Straßen zwischen den Ministerien und den Psychiatrien zu Hochgeschwindigkeitsstrecken würden.
      Andreas Möderndorfer

  2. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 2:23 pm

    „Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast“, ist ja mittlerweile ein geflügeltes Wort …:

  3. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 9:58 pm

    „Das System das hinter diesen Staaten steht, braucht diesen Krieg um jeden Preis! Russland hätte eigentlich um das Jahr 2000 herum spätestens fallen sollen (so wie Deutschland gefallen ist). Nun geht ihnen mit mindestens rd. 15 Jahren Verspätung langsam die Luft aus … China, Russland, Indien, die Visegradstaaten, die konservative Wende in Europa, das war alles nicht eingeplant … der „arabischen Frühling“ – den sie ebenfalls angezettelt haben (mit Millionen Toten) – alles ist ihnen schief gelaufen (dem Herrn sei es gedankt!) … jetzt sind sie am Ende … aufgebrochen in zwei, drei große Fraktionen, ein gigantischer Schuldenberg, der zwar sowieso niemals hätte abgeleistet werden sollen, aber jetzt trotzdem die Situation weiter extrem kritisch auflädt … sie stehen am Ende … ihre einzige Möglichkeit ist ein Krieg mit massiver Vernichtung in Europa (durch den Wiederaufbau ist dann wieder eine rd. 70jährige Wachstumsphase möglich), vielen Millionen Toten („nutzlose Esser“) und dem entsprechenden Chaos, um „daraus dann Ordnung zu schaffen“ (und China, Russland und Indien auszuschalten – der Rest ist dann eine Kleinigkeit) … die letzte Chance, um die NWO ala Frankfurter Schule aufzubauen, an der man seit rd. 200 Jahren in der Endphase arbeitet, auf die man sich rd. 6000 Jahre vorbereitet hat … sie haben nur noch ein kleines Problem: Präsident Putin läuft nicht in die gleiche Falle, wie die deutschen Regierungen 1914 und 1939 … der, dem sie die Schuld am Krieg in die Schuhe schieben wollen, macht ihnen einen Strich durch die Rechnung, durch ihr perverses Spiel … er mag einfach nicht mitspielen … die Russen sind weitaus weiser, als wir vor 104, bzw. vor 79 Jahren … dem Herrn sei es gedankt … möge er Präsident Putin und Russland schützen!“ – Alexander Schmitt gerade auf FB

  4. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 10:14 pm

    EU und Nato stehen im Fall Skripal geschlossen hinter Großbritannien. Für Ex-BND-Chef Schindler ist die Beweislage aber nicht so robust, wie die Maßnahmen vermuten lassen. Der frühere OSZE-Vizepräsident und langjährige Verteidigungsexperte der Union, Wimmer, spricht gar von „friedensgefährdenden Aktivitäten“.

    Fundstelle: Ex-BND-Chef sieht im Fall Skripal keine ausreichenden Beweise

  5. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 10:16 pm

    Auf youtube mit einem merkwürdigen Titel gepostet, deshalb nicht verwirren lassen, es werden viel mehr Zusammenhänge zu den Brandherden angesprochen:

  6. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 10:25 pm

    „Man möchte am liebsten in Russland einen westlich-orientierten Oligarchen haben, der das Land entsprechend ausnimmt …“:

  7. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 10:33 pm

    „Ich bin wütend!! Ich bin entsetzt!! Und ich bin eigentlich so hilflos!!! Viele kennen meinen politischen Standpunkt! Er ist geprägt vom eigenem Erleben!! Dieses Erleben begann schon in den Kindesjahren!! Ich meine, mein Standpunkt steht unerschütterlich als Friedensfreund fest!! Der II. Weltkrieg hat das Fundament für meinen Friedenswillen geschaffen! Erst war es das Staunen über die Wehrmacht!! Da gab es Tage der Wehrmacht auf den Schulhöfen, wir konnten mit dem Karabiner mit Platzpatronen schiessen! Da standen kleine PAK auf dem Schulhof. Und Gulaschkanonen, wo es Erbsensuppe gab!! Es war schon interessant für uns Kinder!!! Doch dann kam die Ernüchterung! Die Kriegsfront war noch sehr weit weg, doch die Angriffe der anglo-amerikanischen Bomberverbände kamen schon zu uns Zivilbevölkerung! Nicht nur an der Kriegsfront starben die Menschen, auf beiden Seiten der Front,nein auch im sogenannten Hinterland mußten unschuldige Menschen durch die Bombenabwürfe sterben! Die Antihitlerkoalition legten die Kriegsregeln fest! Was Deutsch war mußte ausgelöscht werden!!! Noch heute höre ich die Sirenen heulen! Aus dem Schlaf gerissen und mit dem bereitstehendem Notgepäck rannten wir in den Keller des Hauses.Wenn eine Bombe unser Haus getroffen hätte, der Keller hätte uns nicht geschützt.Das haben wir hunderte Mal erlebt! Die Bewohner kamen nur sehr selten aus den Trümmern ihrer Häuser heraus. Der 20. Februar 1945 war ein Tag,wo noch viel Schnee lag. In dieser Nacht kamen die Bomberverbände und liesen ihre Last über uns ,über Leipzig fallen. Es waren vorwiegend Stabbrandbomben! Gefüllt mit Phosphor! Der entzündet sich an der Luft und kann mit Wasser nicht gelöscht werden. Wenn Wasser dran kommt, ist die Wirkung ,als ob man Benzin draufgegossen hätte Kleine Bomben, stabförmig mit großer Wirkung. Es lag Schnee und das vervielfachte die tötliche Wirkung1 Wer das Zeug auf die Haut bekam, der erlitt schwerste Verbrenungen!Es brannte sich tief in das Fleisch ein! Zu diesem Verbrechen kam auch noch die Notsituation der Rationierung der Lebensmittel. Das ging dann immer weiter noch viele Jahre nach dem II. Weltkrieg war Not im Lande!! Und dann begann der Wiederaufbau! Aus den Trümmern entstanden wieder neue Häuser! Die Schuttberge veschwanden Stück für Stück! Ich war immer an der Seite meiner Mutter, wenn sie als Trümmerfrau im „Einsatz“ war. Ich war immer an der Seite meiner Mutter, wenn sie aufs Land um ein paar Kartoffeln oder Getreide für uns einzutauschen. Viel Gegenstände und Sachen wechselten den Besitzer. Nie wieder Krieg! So lautete die Losung! Jetzt muß ich wieder, als hochbetagter Mensch miterleben, wie verantwortungslose Menschen der Politik, wieder die Menschen gegen Rußland aufhetzen. Wieder ist es der böse Russe, Der bluttriefende Bolchewist war es in Vorbereitung des II. Weltkrieges!! Ich sage Nein!!! Ich sage, wer wieder einen Krieg vorbereitet, hat auf dieser Welt nichts zu suchen. Wir müssen diesem Treiben ein Ende machen. Der Aufruf zum Generalstreik ist richtig!! Nur wie kann man das organisieren??? Man muß sie aus ihren Ministerien herausholen und geiselnd durch die Strassen jagen!! Und diejenigen, welche für den schnöden Mammon ihr Leben aufs Spiel setzen und im fremden Land Krieg treiben, sollten sich darüber gedanken machen, für wem sie sich eigentlich opfern!!! Ich bin so wütend!! Ich bin so entsetzt!! Und ich bin so hilflos!!“ – Petro Emilio gerade auf FB

    • Martin Bartonitz
      März 29, 2018 um 10:37 pm

      Diese Bombennächte gab es auch auf Dortmund. Es gab eine Bombe direkt in das Nachbarhaus meiner Großeltern. D.h. es fehlt nicht viel, dass meine Mutter den Krieg nicht überlebt hätte und ich somit nicht diese Zeilen schreiben würde.
      Eine Bekannte hatte als junge Frau die Bombardierung in Dresdens miterlebt. Sie entstieg dem Keller mit weißen Haaren, die sie seitdem hatte.

      JA: NIE WIEDER KRIEG, das gelte!

  8. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 10:40 pm

    Word:

  9. Martin Bartonitz
    März 29, 2018 um 10:56 pm

    Wie jetzt Russland warf man dem Hussein-Regime Lüge und Betrug vor (Von Wahrheit und Lüge), während man dies selbst im großen Stil inszenierte und wahrhaft Fake News verbreitete, die selbst noch im UN-Sicherheitsrat präsentiert wurden (Nichts als die Wahrheit oder Onkel Powells Märchenstunde?). Auch damals standen die Briten bei der Konstruktion von Berichten und Beweisen im Vordergrund (Das Theater mit den Geheimdienstinformationen über irakische Massenvernichtungswaffen, Das verräterische Microsoft-Dossier). Nicht vergessen sollte man, dass vor dem Beginn des Irak-Kriegs viele Medien mitspielten. Auch damals präsentiert man Beweise jenseits allen Zweifels … seitens der britischen Regierung.

    Die Ähnlichkeit verdichtet sich nun mit diesem Handout, das ganz ähnlich gestrickt ist. Man wundert sich allerdings, weil ausgerechnet Donald Trump sich über die Berichte der Geheimdienste zum Irak lustig gemacht hatte, die zeigen würden, wie zuverlässig sie sind. Aber das war, als er noch gegen die Geheimdienste kämpfte, die wiederum ihn bekämpft hatten. Hier scheint Friede eingetreten zu sein, das Weiße Haus zeigt auf der Basis der „Beweise“ Härte, auch wenn sich auffälligerweise bislang Donald Trump nicht persönlich eingeschaltet hat.

    Fundstelle: „Eine neue Phase der russischen Aggression“

  10. E. Duberr
    März 30, 2018 um 9:51 am

    Die Russen , wie die Deutschen , wollten und wollen nie Krieg ! Aber beide haben sich immer mißbrauchen lassen für den Krieg . Die Deutschen waren so dumm ,daß sie sich durch die verlogene Umerziehung einhämmern lassen haben sie seien kriegslüstern gewesen .Die Russen glauben sie seien überfallen worden von den bösen Deutschen und somit zum Opfer geworden . Sie haben sich genauso mißbrauchen lassen , als sie mit der größten ANGRIFFS-Armee der Weltgeschichte an der deutschen Ostgrenze aufmarschierten , um Deutschland zu überfallen . Sie wurden völlig überrascht und mußten unglaubliche Verluste hinnehmen . Russische Historiker (12) haben zugegeben , daß Hitler einfach nur schneller war . Zum Glück , so fiel nur das halbe Europa an Stalin .Der Bolschewismus wurde entscheidend geschwächt . Die Russen leben mit einer Lüge . Indem die Völker sich gegenseitig beschuldigen , werden die Verursacher und Geldgeber wieder verdeckt . Hitler und Stalin sind aus den selben Quellen finanziert worden .
    In dem Gedicht , welches Ben Becker vorträgt , wird der Russe wieder als Held dargestellt , der ein Riesenopfer gebracht hat . Umgekehrt wäre es wahrhaftiger gewesen . Die Russen müssen noch durch eine Aufarbeitung ihrer Geschichte gehen . Die Völker müssen endlich einsehen , daß sie sich immer wieder auf die Schlachtbank der Hochfinanz führen lassen haben .Vergleicht man die Opferzahlen , 100Mio mit Stalin , 50 Mio mit Hitler, dann wird eine Frage nach mehr oder weniger Schuld einfach absurd . Aber sich unschuldig und als Opfer zu fühlen , lädt den Russen große Schuld auf . Diesen Vorwurf kann man den Deutschen nicht machen , sie haben mehr Schuld angenommen als sie je hatten .

  11. E. Duberr
    März 30, 2018 um 10:01 am

    Weil Russen und Deutsche die größten Opferzahlen der Weltgeschichte erlitten haben , dürfen sie sich nie wieder mißbrauchen lassen von den Angloamerikanern . Die Politik der amerikahörigen BRD ist eine Riesenkatastrophe für uns . Es ist auffallend wie maßvoll und klug Putin handelt .In diesem Moment fehlt in Deutschland der richtige Mensch in der Regierungsführung .Ein Bismarck ?

  12. Martin Bartonitz
    März 30, 2018 um 10:52 am

    Ronny Ludewig auf FB:

    Und jetzt belügen sie uns über Russland und Syrien.

    Es ist wichtig das wir diese Propaganda und Feindbilder NICHT akzeptieren.

    Wir wollen Frieden,
    für Jeden,
    in Jedem und überall! ❤

  13. Martin Bartonitz
    März 30, 2018 um 6:48 pm

    Sieben Fragen an die Bundesregierung und die erfolgten Antworten
    1.
    Wie viele Truppen-Angehörige aus welchen NATO-Staaten hielten sich zwischen 2001 und 2010 für militärische Übungen in den sogenannten „neuen Bundesländern“ entgegen den Bestimmungen des „Zwei-plus-Vier-Vertrages“ auf?
    Antwort der Bundesregierung:
    121.360 :: aus Großbritannien
    ..40.530 :: aus den Niederlanden
    ..12.200 :: aus den USA
    ….7.640 :: aus Frankreich
    …….670 :: aus Belgien, Tschechien, Finnland, Polen, Norwegen
    Im Durchschnitt der o.g. Dekade demnach pro Jahr :: 18.240
    2.
    Wie viele Angehörige ausländischer Truppen nutzten zwischen 2004 und 2010 Deutschland als Zwischen-Stopp oder als Transit-Land für militärische Übungen oder Interventionen außerhalb Deutschlands?
    Antwort der Bundesregierung:
    2004 :: 50 734
    2005 :: 56 914
    2006 :: 47 912
    2007 :: 65 561
    2008 :: 54 707
    2009 :: 67 825
    2010 :: 58 594
    3.
    Welche NATO-Staaten sind im Besitz einer Dauer-Genehmigung für die Nutzung des deutschen Luftraums?
    Antwort der Bundesregierung:
    Alle NATO-Staaten sind im Besitz einer Dauer-Genehmigung für die Nutzung des deutschen Luftraumes.
    4.
    Welche zivilen deutschen Flughäfen werden von NATO-Staaten für den Transport von Material und Personen für ihre Streitkräfte genutzt?
    Antwort der Bundesregierung:
    Jeder zivile deutsche Flughafen kann für Flüge dieser Art durch die NATO-Partner genutzt werden.
    5.
    In welchem Umfang werden zivile Flughäfen von welchen NATO-Staaten für den Transport von Material und Personal genutzt?
    Antwort der Bundesregierung:
    Die NATO-Partner verfügen über Dauereinflug- und Überflug-Genehmigungen. Die Nutzung deutscher Flughäfen durch militärische Flüge wird auf Bundesebene nicht systematisch erfasst.
    6.
    Trifft es zu, dass die nach NATO-Truppenstatut und Zusatz-Protokoll gewährten Rechte für ausländische Streitkräfte nur dann gelten, wenn deren Anwesenheit und Auftrag der Erfüllung der NATO-Doktrin dienen?
    Antwort der Bundesregierung:
    Die Anwendung der beiden Abkommen ist nicht auf Aufträge zur Umsetzung von Beschlüssen der NATO beschränkt.
    7.
    Über welche rechtlichen, politischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten verfügt die Bundesregierung,
    a) …um die Vorbereitung und Durchführung von Angriffskriegen anderer NATO-Staaten von deutschem Territorium aus zu unterbinden?
    …oder…
    b) …um andere militärische Interventionen von NATO-Partnern außerhalb des NATO-Gebietes – unter Nutzung des deutschen Luftraums sowie mit Hilfe der vorhandenen Infrastruktur Deutschlands – zu unterbinden?
    Antwort der Bundesregierung:
    Es besteht keine Veranlassung zu der Annahme, die in Deutschland stationierten NATO-Streitkräfte anderer Länder würden an völkerrechtswidrigen Angriffskriegen teilnehmen. Das Recht zum Aufenthalt militärischer Einheiten anderer NATO-Staaten in Deutschland ist nicht auf die Vorbereitung und Durchführung von NATO-Operationen beschränkt.
    Deren militärisches Tätigwerden von deutschem Staatsgebiet aus – gerichtet etwa auf Interventionen außerhalb des NATO-Gebietes – setzt kein Mandat der Vereinten Nationen voraus. Ein militärisches Tätigwerden auf der Grundlage etwa eines NATO-Beschlusses gehört ebenfalls nicht zu den Voraussetzungen.

  14. Martin Bartonitz
    März 30, 2018 um 6:59 pm
  15. Martin Bartonitz
    März 31, 2018 um 4:01 pm

    Aufgeschnappt:

    „Putin ist der dümmste Staatschef der Welt !!
    Er hat einen Spion in Russland jahrelang inhaftiert, ohne ihn zu töten.
    Er lässt den Spion frei, so dass dieser nach England reisen kann.
    Putin ist zu doof, um den Spion in England töten zu lassen.
    Putin packt statt dessen bei der Tochter des Spions, als diese nach England reist, ein Giftgas in deren Reisekoffer, in der Hoffnung, dass der Spion in England irgendwie mit dem Giftgas in Berührung kommt und dann endlich stirbt.
    Putin ist aber zu doof um eine tödliche Menge Giftgas in das Reisegepäck zu packen – der Spion stirbt wieder nicht.
    Putin ist auch so doof, dass er ein Giftgas nimmt, dass es NUR in Russland gibt, so dass die ganze Welt sofort weiß, der Anschlag kann nur von Putin kommen.
    Putin ist sogar so doof, dass er das alles macht, kurz vor der russischen Präsidentschaftswahl, die er laut Prognosen, haushoch gewinnen wird.
    Putin ist so unglaublich doof, dass er im Ausland einen Giftgasanschlag verübt, dessen Spuren eindeutig nach Russland führen, obwohl dort in wenigen Wochen die prestigeträchtige Fußball-WM ausgetragen wird.

    Gut, dass die schlauen Staatsführer, Theresa May, Angela Merkel und Donald Trump aufgedeckt haben, WIE doof Wladimir Putin ist.“

  16. Martin Bartonitz
    April 3, 2018 um 7:03 pm

    Noch ein Politiker, der zur Besinnung aufruft:

  1. März 29, 2018 um 2:37 pm
  2. März 30, 2018 um 7:41 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: