Startseite > Erkenntnis > Von der Unfreiheit des freien Willens …

Von der Unfreiheit des freien Willens …

Lichtspiel im Dünengras – Foto: Martin Bartonitz 2016

Falls es nur einen Denker gibt, das Gesamtbewusstsein, ist der FREIE WILLE der WILLE des Bewusstseins. (Nur das Denkbare ist denkbar. Das Undenkbare ist nicht denkbar. Unendlichkeit ist nicht denkbar)

Im Bewusstsein SELBST gibt es aber die Wahlfreiheit. Und die ist fast unendlich gross.
Gerhard Zimmermann

Obigen Kommentar gab Gerhard Zimmermann zu der folgenden Podiumsdiskussion mit Eugen Drewermann und Gerhard Roth mit dem Titel „Von der Unfreiheit des freien Willens“, mit Blick auf Moral und Sittengesetze darauf begangenen Regelbrechungen, was ich hier gerne ins Regal stellen möchte:

Kategorien:Erkenntnis
  1. Gerd Zimmermann
    Februar 15, 2018 um 10:05 pm

    Tula

    vielleicht bin ich unter fernen Oliven.

    Egal.

    Zuerst bringen fünf Sender Kochsendungen.
    Das Publikum klatscht, weil Wasser kocht.

    Dann grill den Hamster.

    Zur Bewusstseinserweiterung gibt es jetzt Backsendungen

    und seit einiger Zeit Tierpsyologen.

    Demnächst folgen Sendungen wie, wie beerdige ich meine Stubenfliege
    würdevoll.

    Ich bin nicht von dieser Welt.

    Ich gehe in den Wald, da gibt es keine Kochsendungen
    und auch keine Tierpsychologen.

    Die Rehe haben noch nie einen Tierarzt gesehen.

  2. Gerd Zimmermann
    Februar 15, 2018 um 10:44 pm

    „Ich lerne von mir selbst,“

    Oder bist Du, Du selbt,
    unabhängig von Fremdbetstimmung und Fremdsteuerung.

    Ja, Mädel, Du bist Du und nicht ferngesteuert vom Mainstream.

    Ich gehe auch einkaufen, aber nicht LOREAL,
    made in Paris.

    In Paris sollte man mal Loreal kaufen.
    Das ist doch aber kein Lebenswerk.

    Was muss man in Sibirien kaufen?

    Natur?

    Die kostet kein Geld.

    • Februar 17, 2018 um 12:20 pm

      ……………„Ich lerne von mir selbst,“

      Oder bist Du, Du selbt,
      unabhängig von Fremdbetstimmung und Fremdsteuerung………..

      siehst Du Gerd und daher gibt es keine Fremdbestimmung, du musst nur deine Sätze neu zusammenstellen und schon ist die Wahrheit da. 😉 Es ist das selbe, die Sätze sagen das selbe aus, nur du interpretierst sie noch unterschiedlich, getrennt von einander, stell das Puzzle mal anders zusammen und schon geht die Tür auf. 🙂

  3. Gerd Zimmermann
    Februar 16, 2018 um 8:03 pm

    Alle Kinder diese Welt verstehen diese Sprache.

    Und alle Wissenschaftler verstehen die Urknallsprache.

    Oder auch nicht.
    Wo im Himmels Willen hat es geurknallt?
    Ich hätte doch munter werden müssen,
    durch den Urknall.

    Ich meine, man muss das doch merken, wenn man aus dem Nichts in
    die materielle Welt geurknallt wird.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: