Startseite > Erkenntnis > Energie folgt der Aufmerksamkeit

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Wenn es so ist, dass es nur Bewusstsein gibt, wie es in dem Artikel  angesprochen wird, dann schein es mir doch offensichtlich, dass Mensch seine Welt bewusst lenken können sollte. Gerne möchte einen Ausschnitt aus einem Artikel mit einer Grafik, die mehr als tausend Worte erzählt, hier ins Regal bringen. Vielleicht hilft es ja, unser kollektives Weltbild in eine für Alle zuträgliche Richtung zu denken …:

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Nehmen wir jetzt noch den Satz „Energie folgt der Aufmerksamkeit“, dann nähern wir uns einem zentralen Punkt. Das, womit wir uns tagein, tagaus beschäftigen, an das, woran wir denken, dort, wo unsere Gefühle und Emotionen sind, ist das, was wir verstärken. In der Bibel heißt es bei Hiob, „Denn was ich gefürchtet habe, ist über mich gekommen, und was ich sorgte, hat mich getroffen.“ Hiob 3,25. Das deutet alles sehr offensichtlich darauf hin, dass das, was wir befürchten, worüber wir uns Sorgen machen, verstärkt in unserem Leben auftaucht. Im Fall von Sorgen, Wut, Hass, Ärger handelt es sich um eine Abwärtsspirale. Es ist der Weg hin zu einer niedrigen Schwingung aber mit hoher Energie. Auf der folgenden Emotionsskala die auf den Arbeiten von Abraham-Hicks beruht, ist sehr schön zu erkennen, wie wir uns auf dieser Spirale bewegen (unbewusst) oder bewegen können (bewusst):

Emotionsskala nach Hicks

Ich höre immer wieder, „Das habe ich nicht gewollt“ oder „Ich habe doch an Gutes gedacht und Affirmationen gemacht“. Das ist sehr lobenswert. Allerdings wirken hier vor allem die Kräfte, die sich unserem bewussten Verstand entziehen.

Die entscheidende Frage lautet demnach: Wie bekommst du es hin, den Fokus so zu verändern, dass Du Dich mit dem beschäftigst, was Du willst und was gut für Dich ist?

Die drei Fragen

Dafür gibt es drei sehr kraftvolle Fragen. Wie bei allem anderen auch, nutzt es Dir rein gar nichts, die Fragen zu kennen, wenn du sie nicht anwendest. An exakt diesem Punkt unterscheidet sich der Gewinner vom Verlierer. Das mag zwar hart klingen, aber ich mir sicher, dass du diesen Artikel liest, weil du die Hoffnung in dir trägst, deinem Leben eine Wende hin zum positiven oder zu noch mehr Freude und Erfüllung zu verleihen.

  • Wo ist meine Aufmerksamkeit gerade jetzt? (Bemerken)
  • Wo könnte meine Aufmerksamkeit sein? (von den Tausenden von Möglichkeiten, die es gibt)
  • Wo möchte ich, dass meine Aufmerksamkeit ist? (selbst gewählt)

Das sind die drei einfachen Fragen, die alles verändern. Augenblicklich. Deine Umgebung und deine Situation scheinen dir zwar noch die gleichen zu sein, aber da sich deine ganze Ausrichtung verändert hat, werden Umstände und Umgebung – etwas zeitverzögert – “nachziehen”. (Quelle)

Und dann ist da noch etwas zu beachten: Unsere christliche Kultur bürdet uns eine Schuldenlast auf. Wenn wir diese auflösen, dann lösen wir auch unser EGO auf und kommen in Vergebung und Liebe. Eine kurze Einführung in den Kurs in Wundern, für eine bessere Welt?

 

 

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , , ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: