Startseite > Erkenntnis, Gesellschaft > „Edelgase bilden die Schnittstelle zwischen Geist und Materie.“

„Edelgase bilden die Schnittstelle zwischen Geist und Materie.“

Mit Blick auf den Artikel „Es sind die Lebenden, die den Toten die Augen schließen, und die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.“:

Solange wir nicht um das Leben wissen und was Leben ist,
können wir nicht um den Tod wissen.

Bewusstsein wurde nie geboren, wie soll etwas Nicht-geborenes sterben Können?

O Gebärer(in)! Vater-Mutter des Kosmos …
[Hinweis: siehe ein andere Übersetzung des ‚Vater unser‘ am rechten Rand]

Versteht wirklich niemand , dass das eine Metapher für das Bewusstsein ist?

Bewusstsein ist ganz sicher geschlechtslos: DAS Bewusstsein.

Niemand hat mich verstanden, als ich sagte, Licht ist geschlechtlich.
Ist ja auch kaum zu verstehen, wenn man nicht alles versteht.

Wer kann mich verstehen, wenn ich sage, die Erbinformation einer Eiche befindet sich nicht in einer Eichel. Das stärkste Elektronenrastermikroskop wird in einer Eichel keine Eiche zeigen können. Unsere Gene sind auch nicht in unseren Genen gespeichert.

Alle Information für alle Lebensformen sind in den Edelgasen gespeichert.

Klingst zuerst gewöhnungsbedürftig. Aber die Edelgase bilden die Schnittstelle zwischen Geist (Bewusstsein) und Materie.

Jede Oktave der Materie (Schwingungsebene) beginnt mit einem Edelgas.
Und endet in einem Edelgas.

Nachzulesen in Geheimnis des Lichtes. Das universale Partnerprinzip – Im Anfang war die Liebe, darin ist auch das folgende Bild hergeleitet:

Periodensystem der Elemente nach Walter Russell

Ich verstehe das, dass das nicht erkannt werden kann, wenn man als theoretischer Physiker die Big Bang Theorie ausbrüten und verkaufen muss. Hinter der Big Bang Theorie steckt kein Funken an Ehrlichkeit, von Selbstehrlichkeit ganz zu schweigen. Einzig Dollarzeichen in den Augen der theoretischen Theoretiker. Frau, (Geliebte), Haus und Auto müssen ja schließlich mit Zins und Zinseszins bezahlt werden.

Immerhin.

Macht weh, von Till den Spiegel vorgehalten zu bekommen.

Ich würde auch brüllen, löscht den Zimmermann.

Euer Gerd Zimmermann

***

Siehe auch: Universalgenie Walter Russell vervollständigte das Mendelejewsche Periodensystem – !

Die folgende abgeleitete Grafik wurde von Walter Russell 1926 der wissenschaftlichen Welt vorgelegt. In dem oben referenzierten Buch ist dazu zu lesen:

Die neun Oktaven der chemischen Elemente manifestieren das Prinzip Polarisierung. Sie erzeugen dynamische Aktion, indem aus einem Angelpunkt der Ruhe heraus zwei Äquatoren ausgedehnt werden. Diese beiden Äquatoren erheben sich durch zentripetal verfielfachte Kreiselaktivitäten in vier konzentrierenden Schüben auf eine Amplitudenebene, die im rechten Winkel zur Nullebene der Edelgase steht. Dann steigen sie in vier dezentralisierenden, entpolarisierenden Stufen wieder ab, um in ihren Edelgasen zu verschwinden und in endlosen Kreisläufen immerfort wieder aus ihnen hervorzugehen. Alle Körper erscheinen und verschwinden solcherart und erscheinen in alle Ewigkeit wieder neu.
Walter Russel

Eines der beiden vervollständigten Mendelejew’schen Periodensysteme der Elemente, die Walter Russell 1926 der wissenschaftlichen Welt vorlegte.

Nachträge:

Als ich vor ein paar Jahren Geheimnis des Lichtes von Walter Russel gelesen habe, war ich schockiert. Er schreibt es mit einem Satz:

Außer Gott (Bewusstsein) existiert nichts.

So ein Brocken muss erst mal verdaut werden. Wer Mut hat kann auch diesen Weg zu gehen, ein Kurs im Wundern:

das ist nicht ganz so ungeschminkt.
Gibt es einige Videos davon.

 

Kategorien:Erkenntnis, Gesellschaft Schlagwörter: , ,
  1. Fluß
    Januar 30, 2018 um 1:48 pm

    Erhaben sei der Mensch 

    Der Geist ummantelt sich beim Abstieg auf jeder Ebene, Dichte. Und vergisst sich irgendwann dabei.
    Von den Dichten her gibt es mehrere, also Sieblöcher. Als Welten und ihre Körper.

    Farbe, Ton, Formgebung. Mineral, Pflanze, Tier, Mensch, Gottmensch (Veredelter Geist). Elemente unterliegen auch den Dichte-Formen,

    Und dann gibt es noch das Gemüt mit Charakter/Neigung – zeigt die Farbe auf.
    Beim Aufstieg zieht sich die niedere Energie zurück ins hohe (Christus-Bewußtsein/Buddhi usw. , je nach Reife. Geht ja bis zum Atman hoch ;-).
    Wird der Verstand als niederer im Begierdenreich unten festgehalten (ab 7.Astral-Ebene rückwärts) wird’s schwieriger.

    Edelgase sind einfach eine höhere Frequenz. Geht da um Aggregatzustände.

    Ein Zeitalter zeichnet sich durch die Gedanken und Gefühle aus. Und die Entwicklung.

    Das technische und geistige überschneiden sich, da (laut Steiner), das technische wurde auf dem Mars nicht beendet. Diese Technik ist ein Abstieg tief in die Materie und somit keine geistige Veredelung. Merkel nennt es ja Wirtschaftswachstum. Voran gehen die Abgeordneten als Reichs-Tags-Bürger, indem sie sich jährlich ihr Honorar erhöhen und dafür mitlerweile für 4 Jahre Legislaturperiode 1000 Euro Pension erhalten. Kein Wunder, wenn sie aus der Wirtschaft kommen und danach dort wieder hingehen. Sie lassen andere arbeiten fürs Wachstum. Bei Extra wurde mal überspitzt gezeigt was Wahrheit in der Werbung aufzeigt, z.B. mit all dem was da drin ist und wie lange haltbar usw.

  2. Fluß
  3. Fluß
    Januar 30, 2018 um 2:17 pm

    Aus dem Sonnenkind-Buch von Guliana Conforto, steht hinten:

    “ >Die lebende Kommunikation ist der nukleare Klang, ›schwach‹ für die Messinstrumente, unmittelbar
    und wirkungsvoll für unseren Körper; er ist in der Lage, die Kernspins auszurichten und unseren
    Körper zu heilen und zu erneuern, indem er dessen Zellen regeneriert.
    Die astronomische Revolution ist die Evolution des Geistes.
    Wir können aufhören, uns wie Pinocchio-Marionetten zu verhalten, zu lügen und uns einzubilden, die
    ›Rettung‹ käme von der bipolaren ›Logik‹, die unsere Geschichte beherrscht hat.
    Wir können in den Fluss mitten hinein springen, uns von seiner wirbelnden Strömung, seinen Wellen
    der Liebe davontragen lassen, unsere Begabungen ausleben, lieben und geliebt werden.
    Wenn wir die Auswirkungen der beiden nuklearen Kräfte, der schwachen und der starken, auf
    unseren Körper anerkennen, werden wir schließlich verstehen können, dass die nuklearen
    Wechselwirkungen von unseren eigenen Entscheidungen abhängen.
    Haben wir auf der Erde gelebt? Nein, wir sind in einen Film gesteckt worden, ohne jedes
    Empfinden für die Würde des menschlichen Lebens. Mit unserer Geburt sind wir in diesen Film
    eingetreten, und mit unserem Tod sind wir hinausgetreten, so viele Male, so viele Leben und stets zu
    dem gleichen Zweck: Die große Lektion der Geschichte zu lernen, Gefühle zu empfinden und zu
    fühlen. Das ist das ›Geheimnis‹, mit dem wir unsere eigenen Gaben ohne Angst und voller Achtung
    für den Nächsten zum Ausdruck bringen und das Lebende und Natürliche vom allem unterscheiden
    können, was künstlich und virtuell ist.
    Nachdem wir die Lektion gelernt haben, können wir ›die andere Wange hinhalten‹ und nicht etwa,
    weil wir brav sind, sondern weil wir mit den Waffen, die der weltlichen Macht dienten, nicht mehr
    kämpfen wollen. Diese Macht ist, wie gesagt, nicht nur die Macht des Vatikans, sondern der
    weltumspannende Glaube an den ›Gott‹ Zeit, der allen Berechnungen zugrunde liegt.
    Mit der Kernfusion wird sich der ›normale‹ blockierte Kernzustand endlich von seinen starken
    Beschränkungen befreien, und infolgedessen verändert sich seine Masse. 118
    »Auch die Schwerkraft könnte sich ändern«, sagt Giulia versonnen.
    Giorgio springt wie vom Blitz getroffen auf. »Ja klar, die Schwerkraft hängt vom festen,
    beschränkten Kernzustand ab.«
    John erinnert sich an die ›Reisen‹. Die Schwerkraft existiert nur an der Kruste, und das
    Sonnensystem ist eine Einheit. »Es gibt keinen Abstand zwischen der Erde und dem Mars«, hatte
    Konr ihm gesagt. »Es gibt nur eine Unterscheidung …«
    Das ›Wissen‹ hat Macht, nämlich die Entzweiung geschaffen.
    Das Bewusstsein erzeugt die Universelle Liebe und die Einheit.
    Astrologie wie Astronomie hängen mit der Ekliptik zusammen, mit der Ebene der Erdumlaufbahn,
    die in Bezug auf die Äquatorebene die gleiche Neigung hat wie der Tierkreis.
    Von dieser Neigung hängen, wie man weiß, die Jahreszeiten ab.
    Kann der Vater, die Schwarze Sonne, die Neigung der Ekliptik verändern?
    Ja, denn ER ist der Wille, die Handlung, die … SIE beschloss.
    Sie ist die Mutter-Substanz, sie besteht aus unsichtbaren Fäden, deren Bewegungen jeden
    Organismus mit der Quelle des Lebens verbinden. Die Mutter enthüllt sich, sie schließt die kosmische
    Schwangerschaft ab und präsentiert das Kind: Das Kind-Universum, das für Dichter, Musiker,
    Künstler, einfache und großherzige Menschen, die bereit sind anzuerkennen, dass sowohl die Zukunft
    als auch die Vergangenheit existieren, bereits erwachsen ist.
    Reisen in der Zeit sind einfach für jenes Raumschiff, den menschlichen Geist, der zur Erinnerung
    fähig ist und bereit ist für das PROJEKT, seine drei Gehirne zu einer Musik zusammenzufügen und
    den Kontakt mit der Quelle des Lebens und der eigenen wahren Identität zu leben. Die Seele? Ja,
    vorausgesetzt, es versteht sich, dass sie kein Objekt ist, sondern die Kraft, das Leben, das die
    verschiedenen Körper eines jeden menschlichen Wesens aus Materie beziehungsweise Antimaterie
    belebt.
    Finden wir unsere Seele, nämlich die Integrität wieder, entdecken wir, dass wir die Protagonisten
    eines Kosmischen Spiels 119 sind, das den Übergang von einem Universum in ein anderes zulässt,
    nachdem wir uns einmal die Funktionen, die in jedem einzelnen dieser Universen vorgesehen sind,
    angeeignet haben. Unsere tragische Geschichte hat dazu gedient, uns unserer selbst bewusst zu
    werden. Mit der Kernfusion, die die Universen miteinander verschmilzt, die ›Falten‹ entfaltet, die
    Spiegel versetzt, die Räume bewegt und die Zeiten beschleunigt, endet nun die Geschichte. Das Spiel
    geht weiter. Der alte ›König der Götter‹, Saturn, der sich nicht im Fernsehen zeigt, aber in der ›Krise‹
    und in dem immer verzweifelteren Kampf um die weltliche Macht zum Erhalt seiner selbst, geht ins
    Exil. Einst war er rassistisch und frauenfeindlich; nun bringt er ›Güte‹ zum Ausdruck, wird sogar
    seiner Armseligkeit gewahr … die lebenswichtige BOTSCHAFT aber missachtet er weiterhin.
    Mit der Kernfusion wird der Menschensohn geboren mit einem neuen Geist, er hat die Fähigkeit,
    den minderen Geist, den Verstand zu benutzen, ist aber nicht mehr das Opfer von dessen Ängsten und
    irrigen Überzeugungen.
    »Giulia, warum hängt der Tierkreis mit unserer Geburt zusammen?« John ist Widder und gibt sich
    niemals mit erreichten Entdeckungen zufrieden.
    »Im Augenblick der Geburt dringt der Feuerkörper in den physischen neugeborenen Körper ein
    und drückt diesem die Bewegungen und die Töne jener besonderen Musik auf, die sein Leben sein
    wird oder sein kann.«
    »Also ist die Geburt die Verschmelzung zweier Körper, eines unsterblichen mit einem
    sterblichen.« Der Geophysiker ist zufrieden.
    »Und die Wiedergeburt ist die Verschmelzung dieser beiden mit dem ätherischen Körper, der uns
    verjüngt, weil er aus Antimaterie besteht«, bestätigt der Nuklearphysiker strahlend, »die innere
    Eheschließung.«
    »Es fehlt der Astralleib«, gibt der andere zu bedenken.
    Giorgios Miene verdüstert sich, er erhebt sich, und wie ein Löwe im Käfig läuft er auf und ab. »Der
    sogenannte spirituelle? Das ist eine Irreführung der Götter, die sich gütig zeigen, sofern du dich
    ihrem Diktat fügst!«
    »Giorgio, was hast du gesehen?«, fragt ihn der Freund.
    »Eine Ausrichtung zwischen der Achse der Schwarzen Sonne und der des Kristallinen Herzens«,
    mit einer raschen Handbewegung beschreibt er eine Art Pirouette. »Die beiden rotieren nach wie vor
    gegensätzlich, aber nicht mehr im 45° Winkel wie zuvor, sondern parallel zueinander.«
    »Eine Ausrichtung!« John ist aufgeregt.
    »Mit einem durch die Ausrichtung bewirkten Quantensprung kann die Sonne am Himmel ihre
    derzeitige Umlaufbahn verlassen und auf einer anderen erscheinen«, bekräftigt Giulia, und dann
    holt sie einen Artikel 120 über die Sonnenbeben hervor. »Heute ließe sich beweisen, dass die Sonne
    hohl ist.«
    »Bei der Beobachtung der Bewegungen, die auf der Sonnenoberfläche erscheinen und von ihrem
    Herzen kommen, wurde festgestellt, dass sie hundertmal langsamer sind, als man zuvor angenommen
    hatte. Die Konvektion, die erforderlich ist, um die große Hitze des Herzens an die Oberfläche zu
    transportieren, können sie nicht erzeugen.«
    »Deswegen gibt es keine heiße Fusion im Herzen der Sonne, was man beweisen wollte.« Giorgio ist
    nun seelenruhig.
    »Die Umkehrung des Sonnenmagnetfeldes wird für 2013 erwartet. Sie muss nicht pünktlich
    erfolgen, aber früher oder später wird es dazu kommen, und sie wird sich durch die ultraschnellen
    Umkehrungen des IMF, des interplanetarischen Magnetfeldes bilden«, erinnert John.
    »Die, die jetzt schon den Apfel auslöschen«, stimmt Giulia zu.
    »Dann werden die bis jetzt verborgenen Raumschiffe zum Vorschein kommen, die vielen, die es
    schon immer gegeben hat«, enthüllt Giorgio. „

  4. Gerd Zimmermann
    Januar 30, 2018 um 3:13 pm

    Fluss

    „>Die lebende Kommunikation ist der nukleare Klang, ›schwach‹ für die Messinstrumente, unmittelbar
    und wirkungsvoll für unseren Körper; er ist in der Lage, die Kernspins auszurichten und unseren
    Körper zu heilen und zu erneuern, indem er dessen Zellen regeneriert.“

    Genau das geschieht in jeder DNA

    „Wenn wir die Auswirkungen der beiden nuklearen Kräfte, der schwachen und der starken, auf
    unseren Körper anerkennen,“

    Wie geht das ohne Atome?
    Zeige mir ein Atom und dann die schwache und starke Kraft.

    „Mit unserer Geburt sind wir in diesen Film“

    Ja, mit Filmriss, zumindest in 99,999999999%

    „»Auch die Schwerkraft könnte sich ändern«, sagt Giulia versonnen.“

    Natürlich, die Schwerkraft ist kein Naturgesetz.

    „Es gibt keinen Abstand zwischen der Erde und dem Mars«, hatte
    Konr ihm gesagt. »Es gibt nur eine Unterscheidung …«“

    Diese Aussage ist absolut korrekt.
    Es gibt keinen Abstand zwischen Milchstrasse und Andromeda.

    „Das ›Wissen‹ hat Macht, nämlich die Entzweiung geschaffen.“

    Ja, heute sind wir etwa 7,5 Mrd, obwohl ES nur den EINEN gibt.

    „»Dann werden die bis jetzt verborgenen Raumschiffe zum Vorschein kommen, die vielen, die es
    schon immer gegeben hat«, “

    tschuligung

    ohne Bewusstsein, also ohne elektrische Wahrnehmung im elektrischen
    Universium,

    also ohne elektrische Wahrnehmung

    gibt es weder Raumschiffe noch Sterne.

  5. Gerd Zimmermann
    Januar 30, 2018 um 3:39 pm

    Natürlich sind die Gene nicht in den Edelgasen sondern im Geist.

    Wie soll ich dir erklären, dass der Geist geistreich ist???

    7,5 Mrd denkende LEBE WESEN dazu alle anderen Lebensformen.
    Fischschwärme, Vogelschwärme, Ameisenvölker und alle sind informiert.

    Wie von Geisterhand gesteuert.

    Das denken aber nur Denkende, Überstudierte und solche die dazu
    gehören wollen.

    Nicht das morphogenetische Feld, nennen wir ES das Bewusstseinsfeld,
    dann passt ES, steuert das Verhalten von Tieren im Makroorganismus.

    Ein Heringsschwarm verhält sich nicht anders als ein Organ in einem Körper.

    Das wusstest du schon immer, ich weiss das.

  6. Gerd Zimmermann
    Januar 30, 2018 um 4:11 pm

    Seit dem ich Leschs Kosmos gucke

    ich mag Harald, seine Art und überhaupt.

    Nur er quatscht und quatscht und quatscht.

    Soll er doch einmal etwas beweisen
    anstatt immer nur zu quatschen.

    Harald weiss genau, was zwei Sekunden nach dem Urknall
    vorhanden wahr.

    Er soll es uns zeigen und nicht quatschen und quatschen und quatschen.

    Harald war dabei als vor 65 Mio die Dinos austarben, nur Harald nicht,
    Nächste Woche Freitag ist es genau 65. 000. 000.999, 876,
    gemessen in der Kobalt oder Radon Methode

    Denn diese Elemente waren schon damals dabei.

    Oder auch nicht.

    Jeder normale Physiker wüsste um die Halbwertzeit.
    Oder auch nicht.

  7. Gerd Zimmermann
    Januar 30, 2018 um 4:32 pm

    Fluss

    ich habe die indischen Veden studiert
    also 1 und 4
    nebenbei die schwarze Sonne, Tule und Vril.

    „Der Geist ummantelt sich beim Abstieg auf jeder Ebene, Dichte. Und vergisst sich irgendwann dabei.
    Von den Dichten her gibt es mehrere, also Sieblöcher. Als Welten und ihre Körper.“

    Die indischen Veden beschreiben die Welt mit sieben Sieben.

    Oben das Gröbste und unten das Feinste.

    Was soll ich da noch dran herum erklären.

    Tula erklärt nichts, sie weiss darum.

    Der Erzengel wird und muss fallen.
    Ein neuer Zyklus.

    Einstein las nach seiner Pensionierung die indischen Veden

    Sinngemäss

    Hätte ich gewusst
    das die Antworten hier, in meinem Bücherregal ruhen

    Aber nicht alles, was die Veden sagen ist wahr.

    Ich denke, die Kleine weiss darum.

    Du bist mir sehr nah.
    Kaufen geht nicht.

    Und schön tun schon gar nicht.

    • muktananda13
      Januar 30, 2018 um 6:41 pm

      In den Veden und Upanischaden steht alles, was der Mensch über das Alles mit dem Verstand verstehen sollte, um danach das Alles in sich zu finden.

  8. Gerd Zimmermann
    Januar 31, 2018 um 5:52 am

    Ja, Muktan

    der Weg zu „Gott“ ist einsam.

    Man muss diesen Weg Mutterseelenallein gehen.

    Ich hatte mal Kontakt mit Jörg Schauberger (Enkel von Viktor),
    ich verstand nicht das Jörg den Viktor nicht verstand.

    Dann verstand ich.

    Jörg hat kein Wissen, es geht ihn auch nicht um Wissen,
    er verkauft.
    Kongresse in Paris, London, Moskau, Amerika und hast du nicht gesehen.

    Sich feiern lassen auf Kosten von Viktor.
    Der Arme.

    Jörg kommt nicht auf die Idee in den Wasserwirbel einen Bremsmotor
    einzubauen und Energie an diesem Ort zu entnehmen.

    Jörg kommt nicht auf die Idee um Wasser.
    Wasser brennt zig mal besser als Benzin.

    Öl aus der Erde saugen, transportieren und raffinerieren,
    all das könnte man sich durch die sinnlose Arbeit ersparen.

    Wasser.

  9. Gerd Zimmermann
    Januar 31, 2018 um 6:47 am

    79.170.40.49/…/Viktor_Schauberger-Unsere_sinnlose_Arbeit.pdf

    Gut, ich lese das nicht in einer Ursprache, indem ich Buchstaben zu Wörtern
    füge und Wörterbücher Wort für Wort über viele Jahre vergleiche, wie
    Friedensforscher Frieden mit Frieden vergleichen um herauszufinden
    welcher Frieden ein gerechter Frieden ist.

    Ich kann Viktor ganz ohne Abitur verstehen.

    Der Vogel fliegt nicht, er wird geflogen.
    Der Mensch denkt nicht, er wird gedacht.

    Wer diese Worte versteht, ist am Ende der kosmischen Reise.
    Am Ende der kosmischen Reise gibt ES kein E = mc2 mehr.

    Bewusstsein, die einzige Weltformel, welche ES gibt,
    E = mc2 lächerlich dieser Hochmut

    ES gibt sie, die Weltformel.

    Elektromagnetismus

    Alle Materie besteht aus Elektromagnetismus.

    EMP

    Ein EMP und deine 5 Sinne nehmen nichts mehr wahr.
    Da Elektromagnetisch.

    Dr eine Frage

    existitiert ein Universum noch,
    wenn es 7,5 Mrd Menschen nicht mehr elektromagnetisch
    wahrnehmen können???

    Deine Sinneswahrnehmung ist doch elektrisch???

    Oder?

    Oder ist deine Wahrnehmung doch mechanisch?

    Also mit Energie und Masse und so.
    E = Masse mal doppelte Lichtgeschwindigkeit.

    Alle Masse wird elektrisch wahrgenommen

    Dr verbessere mich falls ich lüge

    Jedes Bild, ja alle Wahrnehmung ist elektrisch.

    Alle Materie, welche ich in meinen Händen halte
    kann ich einzig elektrisch wahrnemen.

    Da hilft kein Prof Singer

    Max Planck sagte es, aber kein Max Planck Institut verstand es.

    Bewusstsein ist der vollkommen unverstandene Elektromagnetismus.

    Die Antwort ist 42

    Du weisst ja nicht einmal um deine 5 elektromagnetischen Sinne.

    Diese 5 Sinne, sind EIN SiNN, elektromagnetisch.

    Sehen, hören, riechen, schmecken und Hautkontakt

    sind elektrisch

    wie kann man etwas elektrisch schmecken???

    Ich weiss, das du NICHTS weisst.

    Mach dir keine Sorgen
    wir werden uns was borgen
    und wieder jung aussehen

    Die Antwort ist 42

    Ich habe die Notausgänge im Universum 3 mal gezählt.
    Es gibt keine.

  10. Gerd Zimmermann
    Januar 31, 2018 um 6:53 am

    Sie hat einen Platz an der langen Tafel.

    Seltsam das ich sie sogar persönlich gefunden habe.

    Licht findet Licht.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: