Startseite > Gesellschaft > Die Freiheit, in Sinn und Bedeutung

Die Freiheit, in Sinn und Bedeutung

Freiheit: ein Begriff?… ein Faktotum?…
eine Realität?…ein Ziel?…
ein Wunschtraum?… eine Sehnsucht?…
eine Idee?…eine Illusion?… ein Ideal?…
Was ist Freiheit?
Ist es frei sein von Zwang?
Frei von Gebundenheit?
Frei von Verplichtungen?
Frei von Verantwortung?
Frei von Aufgaben?
Frei von Lasten?
Frei von Schulden?
Frei von Armut?,
Frei von Kummer und Sorgen?
Frei von Angst und Not?
Frei sein von Gewalt und Brutalität?
Ist es die Freiheit des Denkens
und des Handelns?
Ist es die Freiheit der Meinungsäußerung
in Wort und Schrift?
Ist es die Freiheit zu tun und zu lassen was man will, vollkommen unwillkürlich, ungehalten?
Bewegungsfreiheit? Reisefreiheit?
Politische Freiheit?
Freie Wahlentscheidung?
Akademische Freiheit?
Freie Berufswahl?
Ist es die Freiheit aller Menschen,
oder ist es nur
ein Anspruch auf Sonderrechte
der Privilegierten und Mächtigen?
Wie, wann, und wo, unter welchen Umständen,
unter welchen Bedingungen
sind wir denn entgültig und wirklich frei?
Ist es nur in der imaginären Welt
unserer Gedanken, unserer Phantasie?
Sind wir nur frei
im vermeintlich sicheren Gehege
unsere Träume und Hoffnungen?
Wie aber sieht es denn aus in der Realität?
Man denke an das Zitat
über Weißheit und Wissen:
„Ich weiß daß ich nichts weiß!“
[Sokrastes, 470-399 v. Chr.]

In anderen Worten:

Je mehr ich meine zu wissen, um so mehr komme ich zur Erkenntnis daß ich noch viel zu lernen habe, und dieses Lernen nimmt kein Ende!
Vielleicht könnte man diesen Begriff auch auf Freiheit übertragen: Je mehr ich denke frei zu sein, um so mehr werde ich mir bewußt, daß ich in Grenzen lebe und in einem begrenzten Territorium existiere:

Grenzen gesetzt durch Vernunft und Verantwortung, Grenzen gesetzt durch Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Moral und Liebe. Grenzen gesetzt durch gerechtes Denken und gerechtes Handeln. Grenzen gesetzt durch Gesetze, und Grenzen gesetzt durch das Bewußtsein daß man nicht allein ist auf dieser Welt. Grenzen gesetzt durch die Erkenntnis daß andere Menschen die gleichen Rechte der Freiheit beanspruchen, oder das gleiche Verlangen nach Freiheit haben, und die Realisierung der Freiheit auch fordern!

Außerdem: Grenzen gesetzt durch Achtung und Respekt für die rechtmäßige Existenz der Mitmenschen, auch für Andersdenkende und Andersgläubige.
Das heißt also, man lebt doch gebunden durch allerlei Limitationen. Das sind u.a. auch die Grenzen der eigenen Fähigkeiten, der eigenen Körperkräfte, der eigenen Gesundheit, der eigenen Interessen in persönlicher und beruflicher Hinsicht, etc… Es sind auch Grenzen der wirtschaftlichen und finanziellen Möglichkeiten, etc. Man ist auch in Abhängigkeit von den Handlungen und Entscheidungen anderer: in Politik, in der Wirtschaft, im Beruf, und auch im Privatleben. Gleichsam ist man in nahezu totaler Abhängigkeit in einer Zeit des Zwists, der Unzufriedenheit, der Krisen, Konflikte, und Kriege.

Grenzen sind auch gesetzt durch die Gegebenheiten der Natur, die nicht Überall die gleichen Bedingungen und Möglichkeiten offeriert.

Grenzen sind ebenfalls gesetzt durch die etablierten Traditionen einer Gesellschaft und der überlieferten Kultur. Grenzen sind gesetzt durch das Gefühl der Toleranz, was als akzeptabel anerkannt wird in der Form des Betragens und Benehmens und sittlichen Verhaltens. Grenzen der Emotionen und des Humors, Grenzen gesetzt durch Religion und Glauben.

Freiheit hat also enorme Konsequenzen.
Freiheit ist demnach nicht absolut.
Freiheit ist nicht grenzenlos.
Freiheit bringt Verantwortung und Pflichten.
Trotz all dem,
Ich entscheide mich
für die Freiheit.
Bewahre den Frieden
und erhalte Dir die Freiheit!
Nütze sie sinnvoll,
aber nicht auf Kosten anderer Menschen.
Die Erhaltung der Freiheit erfordert
Hingabe und Bereitwilligkeit, sowie
individuelle und kollektive Aufopferung.
Die Existenz der Freiheit
ist aus all diesen Gründen
nicht frei, nicht ohne Kosten!
Sie wurde erkämpft,
und muß erhalten bleiben!
Man denke an die zahllosen Opfer von Kriegen
der Tyrannei, des Terrors und der Willkür.
Sie haben ermöglicht
daß wir uns über Freiheit,
frei und friedlich denkend,
frei handelnd
freie Gedanken machen können!

Gerhard A. Fürst
25. MAI, 2009

Gerhard A Fürst

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:
  1. Gerd Zimmermann
    Januar 10, 2018 um 8:46 pm

    Sorry

    habe ich fast übersehen.

    „Der Verstand versteht nicht mal sich als Ei, geschweige denn das Alles jenseits der Hehne.““

    Was war zuerst?
    Huhn oder Ei?

    Das Huhn ist das Ei.

    Erkläre das mal einen Dr der Physik.
    Licht ist nicht Welle oder Teilchen.
    Licht ist immer Welle und Teilchen gleichzeitig,
    so wie Huhn und Ei EINS sind.

    Dies einfache Frage kann kein Wissenschaftler beantworten.

  2. Gerd Zimmermann
    Januar 10, 2018 um 9:17 pm

    Denn sie wissen nicht was sie tun.

    Einfach nur so dahergerdet?

    Eher nicht.

    Aus dem Fluss des Mainstream auzusteigen ist schwer.
    (Konsumzwang)
    Noch schwerer ist es zu UrQUELLE alleine zurück zu gehen.

    Der Weg zu „Gott“ ist einsam, sehr einsam.
    Jeder muss diesen Weg für sich gehen.

    Ganz alleine.

    Danach kann man sich wie ein Avatar mit allem verbinden.
    Selbst mit einem Universum.

    Niemand der diesen Weg alleine gegangen ist, wird das verstehen.

    Kein Veganer und kein MMS eingefleischter.

    Tula, gehe weiter, dann wirst Du ALLES Wissen wissen.
    Ich war der „Zeit“ nur voraus.

  3. Gerd Zimmermann
    Januar 10, 2018 um 9:36 pm

    „DU BIST MEER.
    DU BIST WASSER.

    ES GIBT NUR DAS WASSER.“

    Muktan

    und noch einmal

    Wasser und Bewusstsein gehen Hand in Hand.

    Jahrelang in Martins Blog erklärt.

    Wasser wird elektrisch wahrgenommen.

    Schnallen das wirklich 99,999999999% nicht?

  4. Gerd Zimmermann
    Januar 10, 2018 um 9:40 pm

    „Zu wenig Schule läßt nicht mal Fragen offen“

    Martins meisst gelesener Artikel geht ja um Schule.

    Egal, habe keine Lust mehr.

  5. Gerd Zimmermann
    Januar 10, 2018 um 9:52 pm

    „Je mehr ich meine zu wissen, um so mehr komme ich zur Erkenntnis daß ich noch viel zu lernen habe, und dieses Lernen nimmt kein Ende!“

    Nein, Gerhard

    Wissen ist begrenzt.

    Das meine ich mit alles Wissen ist gewusst.
    Eine Unendlichkeit kann es nicht geben.
    Das ist vollkommen unmöglich.

    Wissen wird an keiner Uni der Welt gelehrt.

    Wissen ist keine Information in Bits gespeichert.
    Wissen ist analog.

    Schaue mal der Natur zu und Du bekommst alles Wissen als Geschenk
    zurück.

    Der Himmel ändert sich jeden Augenblick und das nicht digital.

  6. Gerd Zimmermann
    Januar 10, 2018 um 10:32 pm

    „Intelligenz ist nicht die Persönlichkeitpotenz, auch nicht die Ideenvalenz, sondern die Unendlichkeitspräsenz, wahrgenommen in aller Ideenabsenz.“

    Muktan

    komme nicht ganz mit

    absenzen sind abewesenheiten

    Ich denke Bewusstsein kennt keine Absenz.

  7. muktananda13
    Januar 11, 2018 um 6:10 pm

    Wenn weder Ei, noch Hehne ist und beides zu Einem sind, so versteht der Verstand, dass er nur das Nichts versteht.
    Wenn aber das Nichts alles ist und das Alles nichts, wo ist der Verstand , der noch verstehen kann, dass er nicht versteht, nach dem dies nicht verstanden hat?

    Der Verstand ist das rostige Pendel zwischen „0“ und „∞ “ .

    Stoppst du es, entdeckst du dich.

  8. Januar 17, 2018 um 2:06 pm

    • Am.Selli
      Januar 17, 2018 um 2:59 pm

      Wunder-Voll ! 😉 Herz-Danke !
      Wi(e)der-Mut tut gut !
      „Die Einfachheit in den Dingen“ wieder erkennen lernen … 😉

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: