Startseite > Gesellschaft > Identität ist Kultur, ist Wurzeln

Identität ist Kultur, ist Wurzeln

Ich fragte heute ‚unsere‘  Waldgängerin …:

Kannst Du mir sagen, was so toll an der deutschen Kultur sein soll? Ich hatte das schon mehrfach in der rechten Szene nachgefragt, aber am Ende kommt da er sinnfreies bei rum. Aber vielleicht gelingt er Dir ja?

… und bekam die folgende Antwort, die ich gerne weiter zur Diskussion als eigenständige Artikel stellen möchte:

Titelbild des Blocks teutoburgswaelder

Wer nicht im Zyklus der eigenen Identität /der eigenen Kultur in Verbindung mit den eigenen Wurzeln steht, ist wurzellos und deshalb identitätslos und einer jener „Neubürger“, die so eifrig verkünden, daß wir alle gleich seien und uns nicht abgrenzen dürfen.

Man will die Menschen entwurzeln. Das ist auch gelungen. Da Menschen aber nicht identitätslos leben können, schafft man neue Identitäten, z.B. „Rechts“, und „Links“ oder „Fan von Bayern München“ (Siehe Mausfeld-Vorträge).

Für mich ist Identität gleichbedeutend mit der eigenen Kultur, etwas anderes kann Identität auch gar nicht sein. Da ich kulturschaffend bin, ist diese Frage eigentlich überflüssig. Ich schaffe Identität immer neu im Zyklus der Jahrhunderte aus mir heraus, weil ich in der Tradition meiner Vorfahren stehe und diese „nur“ weiter führe.

Wenn ich etwas mache, im Sinne von „erschaffe“, neu „erstelle“, ist das Ergebnis deutsch. Ich mache mit Sicherheit nichts eigenes „afrikanisches“. Was aus mir kommt, ist deutsch. Was soll es sonst sein? Man kann keine andere Identität annehmen, man ist an die Identität gebunden, wo man geboren ist.

Über dieses Links-Rechts-Gedöns wird das Thema Identität – und wer will – diese den Völkern eigene Identität abschaffen, prima vergessen. Na ja gut, wenn man keine eigene Identität hat, ist solch eine Aussage, solch ein Denken, völlig natürlich. Was ich für mich selbst nicht empfinde, kann ich auch nicht bewußt wahrnehmen und deshalb auch nicht in mein Denken einbringen.

Deutsche Kultur wird seit 1945 totgeschwiegen bzw. tot gemacht. Das gilt für alle Bereiche: Musik (Popmusik/Rockmusik-Veramerikanisierung der Musik), Kunst, Bildende Kunst (Beuys war ein ganz übler Vorreiter der Bagatellisierung /Häßlichmachung der Kunst, die sogenannte moderne Kunst hat erfolgreich die klassische Kunst, die schöne Kunst, die gegenständliche Kunst, verdrängt, mit allen üblen Folgen auf die Gesellschaft), Literatur … Bin ich nicht so bewandert, deshalb um nähere Infos selbst suchen, ich denke aber es werden nie wieder deutsche Klassiker entstehen, einfach weil Deutsch-sein nicht mehr gefühlt wird.

Das Totmachen geschieht zuallererst übers Schlechtmachen alles Deutschen („Volksmusik ist out/unmodern“) via Medien/Gesellschaft und später auch übers aktive Blockieren deutscher Kultur bzw. Kulturschaffender. Blockieren kann man Menschen sehr einfach im Neoliberalismus, am besten ist, man hält sie arm, dann haben sie auch keinen Einfluß.

Ich könnte darüber Romane schreiben, aber das wäre nicht sinnvoll, weil Jemand, der nicht kulturschaffend ist, dies nicht verstehen würde. Ich verstehe solche Fragen auch nicht wirklich, hoffe aber einigermaßen rüber gebracht zu haben, was für mich Deutsch-sein heißt.

Eure Waldgängerin

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , ,
  1. Am.Selli
    Januar 2, 2018 um 12:57 pm

    Auf der Suche nach Identität … Gefundenes:
    http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/1sprach/kelt/spu-kelt.htm

  2. Am.Selli
    Januar 3, 2018 um 1:46 pm

    Nach-Denklich-Machendes …
    Identität ent-wickeln …
    mit Liebe und Achtsamkeit und Wert-Achtung …


    Fliege dann weiter … Alles Gute Euch hier und denen, die sich auf den Weg machen, die Wahrheit (wieder-) zu finden !!!
    Bin wieder „Des Wegs“ … 😉

  3. Gerd Zimmermann
    Januar 3, 2018 um 3:49 pm

    Mein kleiner grosser Bruder

    wenn Du mal 150 mio Volt brauchst

    • leon
      Januar 3, 2018 um 5:39 pm

      Tja…..Eugen Drewermann…… ist einer der mich mit als erstes vor rund 17jahren sehr zum nachdenken gebracht hatt.
      Auch sun Wahrhaft Wahrhaftiger Man….
      Was wird sein wenn die wahrhaftigen den natürlichen lauf des lebens nehmen und einfach natürlich wegsterben…??? gerd was wird dann aus die ser welt…??
      @Amsel,li… was wird dann sein, ??
      Einfach augen zu und weiter…wo fliegst du hin, wo hört mann dein trierielie in der zukunft… ???
      bin ich der zerstörer ???
      Macht es beide gut in euer neuen welt….!!!alles gute ,alles gut……. ein auf ein ab, so ist der welten/lauf…zuviele oder zuwenig gefühl,emotion,wahrheit. Wer weiss da schon bescheid… alle kräen krähen ,was soln die auch anderes tun, jeder macht das was er am besten kann,, alles kräht, und kräht,und kräht…..und krä…..
      Ganz besonders dir geb acht kleiner freund und flieg nicht so hoch, die welt ist………….geb acht..
      Ciau Gerd,ciau Amsel,li…….

      • Am.Selli
        Januar 3, 2018 um 5:51 pm

        Danke Dir Leon ! 😉
        Du bist ein sehr kostbares Exemplar !!! 😉
        Dir und Gerd und allen liebevollen Wahrheit-Suchenden auch alles Gute ! 😉

  4. Gerd Zimmermann
    Januar 3, 2018 um 8:24 pm

    „Verschiedene Anlässe haben mich dazu gebracht, mich näher mit dem Volk der Kelten zu beschäftigen, die sich vor 2500 Jahren von Süddeutschland aus über ganz Westeuropa verbreiteten. Dann kamen die Römer, Germanen und schließlich der christliche Glaube und formten die westeuropäischen Sprachen und Kulturen um. Keltisch gesprochen wird aber heute noch in Wales und Irland und von Minderheiten in Schottland und der Bretagne.“

    Nichts Gegen Martin

    Kann Martin retromanicsch?

    Also ich nicht.
    Ich lebe 10 Jahre in Frenkreich und kann kaum russisch.

    Die Schweiz spricht 4 Sprachen.

    Tula
    oder 5

    Wo also ist euer Problem?

    Retromamanicsch?

    Ist keine Frremdsspachre

  5. Martin Bartonitz
    Januar 3, 2018 um 10:25 pm

    Braucht das ICH die Idee von der Identität, weil es sonst Angst hat, sich zu verlieren?
    Ruht dagegen Jener, der im HIER und JETZT lebt, in seinem SELBST und wird von diesem geführt? Bei Minute 5:45 mal reinhören:

    • leon
      Januar 5, 2018 um 9:23 pm

      So erlebe ich es,,, wenn ich achtsam bin ,werde… dann kann ich den führenden regelrecht spüren.. leider gelingt mir das nur sehr selten,, wenn das dann mal geschieht, bin ich der könig der welt….. alles einfach alles klappt wie in einem film,ein drehbuch… ich brauch dann nicht mehr denken… mein eindruck ist es wird für mich gedacht.
      Leider gelingt mir das ,nur selten, wenn ich es herbeiführen will, dann hab ich keine cangse.es kommt und geht, und wenn es geht,, fall ich zurück, und das ist sehr schmerzhaft. Jetzt in diesem moment, genau seit heut 11.30uhr unter der dusche. Da kamm gott, und begleitet mich den ganzen lieben tag. An solchen tagen gibt, es nichts was ich nicht kann, es ist so ein unterschied, zum allten ich.. das mann es nicht darstellen kann. Ich sag dann immer mit einem kleinen lächeln, „oh jetzt bin ich wiedermal könig Midas, alles egal was, einfach alles wird zu gold was ich anpacke…
      Aber ich kann es leider nicht festhalten, ES, er kommt und geht wie er lust hat…. schade eigendlich….traurig eigendlich. Alles gute….

      • Januar 6, 2018 um 9:46 am

        Ach leon, deine Zeilen sind so schön zu lesen, da wird mir ganz warm ums Herz und auch wieder kalt, wenn du vom Fall schreibst. Genau dieses „fliegen und fallen“ , diese Wehen sind ein Aufleuchten im Kosmos und Hilfe eilt herbei, die Hebammen, das fünfte Element würde sagen…Wesen höherer Art 🙂 , ich bin ja eher grad am verfaulen, wenn nicht bald die Tage länger werden, dieser Kompostierungsvorgang ist eine ganz schlechte Idee vom Universum 😉

        • leon
          Januar 6, 2018 um 3:31 pm

          @liebe tula …
          Herz /dank würde unser amsel,li sagen,
          Ich auch … Herz♡Dank…
          Sehr erholsamm zu lesen, zu fühlen,
          Bringt mich dem erkennen einen kleinen aber sehr bedeutenden schritt weiter, auf meinem weg….
          Weist du ?? tula?? wo der weg hinfürt, was ,wo, ist das ziel,die spitze.ist es wirklich NUR die viel zietierte allumfassende LIEBE, liebe zum bedingungslosen sich selbst SEIN??? … ja das mit dem „der weg ist das ziel“… da hänge ich noch zu sehr im analytischen,protokoll denken fest, wie du so schön schreibst, vom fallen und steigen, aufsteigen, emporsteigen… ach alles so einfach und doch so kompliziert. Hast du !!? und wie eigendlich alle denker hier im block doch absolute,recht.., das gerade das zuviel ,,Nach /Denken““ alles erst unmöglich macht, die einfachheit anzunehmen,überhaubt erst zu erkennen…, es ist wie mit der irdischen pupatären ersten liebe…. im nachhienein nach jahren, erkännt mann , wie einfach es doch gewesen wehre, dem anderen entgegen zu kommen,gehen… ein gemeinsames zu ermöglichen…
          Hmmmm! Achhh, au/weh… soo einfach und soo unkompliziert….und doch so sehr kompliziert…
          Herz/Dank….

          • leon
            Januar 6, 2018 um 3:39 pm

            @tula im nachgang..
            wenn nicht bald die Tage länger werden, dieser Kompostierungsvorgang ist eine ganz schlechte Idee vom Universum 😉
            Eigendlich zeit zum nachdenken,ausmissten,klarr schiff machen,
            Aber Nach/denken??!!!! , oder solten wir doch eher etwas ruhen und energieen empfangen,aus dem unserem kosmos…
            Gerd,s verharren im absolutem nichts,???? Zeit zum laden unserer batterien…
            Unter uns sind wir das was wir glauben zu sein…
            Oder sind wir nicht vielmehr die sogennante auserirdische inteligens, die wir ja eigendlich so sähnlichst erwarten suchen.. eine persönliche, ein gedanke , eine möglichkeit…

          • Januar 7, 2018 um 10:30 am

            Guten Morgen 🙂 ja das denken gehört in eine andere Schublade.

            Leere, Klarheit, Fülle, keine Fragen, Liebe …..meditieren 🙂

            bitte sehr, eine kleine Inspiration….

            https://nebadonia.wordpress.com/2018/01/06/kommentare-kurzinfos-links-leserhinweise-800/#comment-136083

          • Januar 7, 2018 um 10:45 am

            …..Weist du ?? tula?? wo der weg hinfürt, was ,wo, ist das ziel,die spitze…….

            so allgemein?, so überhaupt? ich denke da gibt es für jedes Wesen nur ein Ziel, da ist er zu Haus, da ist er angekommen. 🙂

            Eine Geschichte

            Glücklich sein

            Ein Mann wurde einmal gefragt, warum er trotz seiner vielen Beschäftigungen immer so glücklich sein könne.
            Er sagte:
            „Wenn ich stehe, dann stehe ich,
            wenn ich gehe, dann gehe ich,
            wenn ich sitze, dann sitze ich,
            wenn ich esse, dann esse ich,
            wenn ich liebe, dann liebe ich …“
            Dann fielen ihm die Fragesteller ins Wort und sagten:
            „Das tun wir auch, aber was machst Du darüber hinaus?“
            Er sagte wiederum:
            „Wenn ich stehe, dann stehe ich,
            wenn ich gehe, dann gehe ich,
            wenn ich … “
            Wieder sagten die Leute:
            „Aber das tun wir doch auch!“
            Er aber sagte zu ihnen:
            „Nein –
            wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon,
            wenn ihr steht, dann lauft ihr schon,
            wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel.“

            um beim Threadthema zu bleiben. 🙂

          • Januar 7, 2018 um 10:54 am

            leon zu 3:39 😉 ich hab nichts auszumisten. Ausmisten tust du nur, wenn du in der Zukunft oder Vergangenheit lebst.

            außeridische Intelligenz……du meinst die innerliche Intelligenz?

            ja natürlich stimmt das alles…..ich geh ja trotzdem immer mit so vielem mit, mit dem Rhythmus der Erde, der Familie, den Haustieren, dem Dorf, der Stadt, dem Staat, den Mitmenschen allgemein, der Beschäftigung, usw……. ich bin da völlig eingewoben…..ich bin dadurch nicht immer im „Ziel“ aber dann vollbewusst außerhalb vom Ziel und dann wieder innerhalb….ich führe eben ein Menschenleben. 🙂 😦 ❤

          • Am.Selli
            Januar 7, 2018 um 12:40 pm

            Herz-Danke !!!
            (Hia issät ;)… )

            Wunder-Wunder-volle Heimat-Klänge … 😉

            „Tanz“ wehte mich leise wieder an … 😉
            „Tango-Lebens-Tanz“-GeH-Danken…
            und dann auch noch jpr: „Tango“ … 😉
            Herr-Licht !!!
            Heimat-ver-wurzeltes Sein lädt zum Tanze Dich ein ! 😉

            …Heimat…
            zu mehr als Baum-Wurzel-tief
            ist und wird hier auf Erden
            das Werden,
            zu dem ER mich rief !

            Es grüne die Tanne,
            es wachse das Erz
            und GOTT schenke uns Allen
            ein fröh-Licht-es Herz !
            Glück-Auf !
            …Heimat…
            zu mehr
            als Baum-Wurzel-tief
            ist und wird hier auf Erden
            das Werden,
            in das
            ER
            uns rief !
            . 😉

        • leon
          Januar 7, 2018 um 7:26 pm

          @♡tula♧
          Etwas ganz normales machen, einfach „blos“ Nur ein „Menschenleben“ führen???? Ja genau das ist es…. das gibt mir doch zu denken ,,,vorallem in die richtige richtung….toll danke, machs guat….
          Es is ständig da,hängt mir buchstäblich auf der nase,vor den augen… aber beachtet hab ich es nie…. es war zu einfach,,, alles ist eins…. danke tula,, das mus reifen in mir….

  6. Martin Bartonitz
    Januar 4, 2018 um 3:55 pm

    „Es gibt nur Dich und das Feld. Und wenn Du die Welt mit mildem Auge siehst, findet das Feld Dich.“
    Nochmals die Frage, wie getrennt wird sind, und warum, und dass es doch ganz anders ist … Was genau ist es dann mit einer Identität von was?

  7. Gerd Zimmermann
    Januar 4, 2018 um 4:14 pm

    „Nochmals die Frage, wie getrennt wird sind, und warum, und dass es doch ganz anders ist … Was genau ist es dann mit einer Identität von was?“

    Du bist immer Du.

    Tula ist immer Tula.

    Selbst im nächsten Leben.

  8. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2018 um 6:40 pm

    „Was genau ist es dann mit einer Identität von was?“

    Du bist immer Du.

    Du bist immer Du.

    Wir sind zwar im Bewusstsein EINS, aber Du bist immer Du.

  9. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2018 um 6:48 pm

    „Braucht das ICH die Idee von der Identität, weil es sonst Angst hat, sich zu verlieren?“

    Gute Frage.

    Das ICH geht niemals verloren.

    ICH habe auch mal gedacht, wenn ich nur noch Geist bin, wie soll das gehen?

    Du wirst immer einen Körper haben.

    Denn ohne Körper kannst Du dich nicht wahrnehmen.

    Also keine Angst.

  10. Gerd Zimmermann
    Januar 6, 2018 um 1:37 pm

    Tula

    wir sind nur 500 Mrd Lichtjahre aneinander vorbeigeflogen.

    Irgendetwas hast Du.

    Du ziehst mich an. Magisch.
    Ich kann dich nicht besitzen, dessen bin ich mir bewusst.
    Aber mal ein paar Mio Lichtjahre zusammenleben, von mir aus
    auf der Alm.
    Kirschblüten beobachten.

    Egal.

  11. Gerd Zimmermann
    Januar 6, 2018 um 4:30 pm

    „Unter uns sind wir das was wir glauben zu sein…
    Oder sind wir nicht vielmehr die sogennante auserirdische inteligens, die wir ja eigendlich so sähnlichst erwarten suchen.“

    Leon, dem ist wohl so.

    Ki, also künstliche Intelligenz muss bevor sie wahrgenommen werden kann,
    erst einmal vom Bewusstsein erfunden, also gedacht werden.

    Das sprengt das Gehirn von Einstein.
    Bevor es Einstein geben kann, muss Einstein erst einmal gedacht werden.

    Das versteht kein Einstein.

  12. Gerd Zimmermann
    Januar 6, 2018 um 4:42 pm

    Leon

    jetzt erzähl ich Dir mal was aus dem Nähkästchen.

    Er hängt da seit über 2000 Jahren am Kreuz,.

    Und blutet für uns.

    Ich habe lange gesucht bis ich einen fand.

    Habe IHN losgeschraubt vom Kreuz.

    Er ist Kerngesund.

  13. Gerd Zimmermann
    Januar 6, 2018 um 7:25 pm

    „dem anderen entgegen zu kommen,gehen…“

    Und wenn Du visavi fragst und nun?
    Frage besser nicht.

    Der Zug stand über 3 Stunden am Fleck.In der Nacht.

    Sehr langweilig.

    Ich hatte kein Raumschiff dabei.
    In drei Stunden kann man des Universum 29 mal umrunden.

    Ich umrunde das Universum seit gefühlten 2 mal 13,82 Mrd
    Lichtjahren

    also im Durchmesser, nicht im Radius.

    Es gibt Menschen, welche denken, dass das Universum
    13,82 Mrd Lichtjahre alt ist.
    Und die anderen 13,82 Mrd Lichtjahre drücken sie in den Skat.

    Ich würde mich für so eine Hut fast schämen.

  14. Gerd Zimmermann
    Januar 6, 2018 um 7:42 pm

    Und noch einmal zur UrknallTHEORIE.
    Licht kennt nur eine Richtung.
    Weg vom Zentrum.

    Da gibt es kein ZURÜCK.

    • leon
      Januar 7, 2018 um 5:08 am

      @lieben Gerd
      ,,dem anderen entgegen zu kommen,gehen…“

      Und wenn Du visavi fragst und nun?
      Frage besser nicht.

      Der Zug stand über 3 Stunden am Fleck.In der Nacht.

      Sehr langweilig.

      Flüsse können auch mal unberechenbar wie alles im leben sein..du armer kerl….ich kann fühlen wie es dir damals ging…die zeit heilt alle wunden… sagte meine oma immer…. danke für deine immerwerende liebe und zeit die du inwestierst. Danke gerd….Achtsamkeit !!!

  15. Gerd Zimmermann
    Januar 6, 2018 um 8:50 pm

    Alles ist im Bewusstsein.
    Nicht in Russland.

  16. Gerd Zimmermann
    Januar 6, 2018 um 10:21 pm

    Du musst nicht darum wissen.

    Ein Herz pumpt nicht.

  17. Gerd Zimmermann
    Januar 7, 2018 um 10:58 am

    „Leere, Klarheit, Fülle, keine Fragen, Liebe …..meditieren“

    An Dir habe ich einen „Besen“ gefressen.

    Leere

    leehre deine Gedanken.
    geht ganz sicher nicht.
    Ich kann nicht eine Minute an NICHTS denken.

    Leere deine Gedanken funktioniert aber wunderbar,
    wenn ich mich nicht manipulieren lasse.

    Klarheit

    Klarheit ist, so denke ich, wenn man das Universum durchschwimmt.
    (Ohne Schwimmflügel und Mondlandung)

    Fülle

    Fülle ist alles haben und nichts zu besitzen

    Fragen

    ich denke jede Frage ist eine Antwort

    Liebe

    kompliziert, fängt aber wohl mit Selbstsliebe an
    Narzismus ist keine Selbstliebe, eher Verherrlichung

    Meditation

    ich denke es gibt weder Regeln noch Vorschriften
    da fällt man einfach so rein
    ohne sich sagen zu müssen, ich muss jetzt meditieren
    🙂

    • Januar 7, 2018 um 11:45 am

      Gerd 🙂 wie wärs mit…… ich „will“ jetzt meditieren.

      sich Zeit nehmen für eine Meditation ist noch mal ganz was anderes, wie wenn man da reinfällt oder dieser „Meditationsraum“ im Alltag mitgeht, dabei ist.

      • leon
        Januar 7, 2018 um 5:34 pm

        @Tula♡
        Ein teil deiner antwort kommentare hab ich für mich genommen…. tula sehr viel stoff zum denken, und über das SEIN/Lassen…. bin grad beruflich sehr eingespannt. Und besetzt…
        Aber ein lieben gruss, und ein danke für die lings…. „Fritz, da bin ich aber froh das ich mit Jesus sowieso in einer WG wohne, schon immer 🙂
        ich mein wer jetzt noch keinen Kontakt zu seiner unsichtbaren Welt hat, wird wahrscheinlich ….. viel neuer stoff der zu lesen ,verstehen ist… einen schönen sonntag.. und um 19.uhr denke ich mich an deinem see… und blinzle zurück auf das wasser…… Diamanten im stillen See ….
        Alles klingt sooo einfach und doch nicht zu händeln…
        Liebe grüsse an dich und das was dich bewegt… werde dich weiter gespannt mit erleben, aber weniger meine nutzlossen kommentare verbreiten…. grüsse auch unser amsel,li….ganz doll, hab gerade bemerkt das sie wieder singend ,und flatternt umher schwirt… und auch fluss, sie fließt auch umherr in ihrer unruigen ruhe…. ach ich grüsse alle recht herzlich, und wünsche allen alles…

  18. Gerd Zimmermann
    Januar 7, 2018 um 11:15 am

    Du bist mit der Heimat sehr tief verwurzelt.
    Ich weiss darum.

  19. Gerd Zimmermann
    Januar 7, 2018 um 1:11 pm

    „sich Zeit nehmen für eine Meditation ist noch mal ganz was anderes,“

    Ja, gut,
    ich lebe vielleicht in einen anderen Universum.

    Ich habe ein Handy und Internet.

    Handy für telefonieren und SMS.
    Das Internet um euch zu beeinflussen?

    es mag sein das ich Martins Blog dominiere.
    Aber ich verkaufe euch nichts.

    Ich schreibe einzig, man kann auch mal andersherum denken.

    Diametral.

    Was, wenn Bewusstsein wirklich vor der Realität,
    also der Materie steht?

    Und nicht die Materie das Bewusstsein erschafft?

    Materie hat noch niemals Bewusstsein, geschweige denn
    Leben erzeugt.
    Ich bin müde das zu erklären.

    http://www.zeit.de/1997/42/materie.txt.19971010.xml

    Cern bei Geneve, die grösste Maschine der Welt.
    Wofür?

    Um das Gottesteilchen, Higgs Broson genannt zu finden?

    Egal.

    Gedankensprung

    Meditation

    Jeder Mensch möge nach seine WEISE meditieren.
    Mönche im Himalaja meditieren manchmal ein Leben lang.

    Mir ist ES einfach zugefallen.
    Und warum?

    Erstens, weil ich absolut erhlich bin.
    Und Zweitens, weil ich ehrlich nach Gott gesucht habe.

    Allwissen fällt Dir zu. Nicht durch die Meditation.

    Meditation ist sich mit Gott verbinden,
    aber nicht dem kirchlichen Gott und beten.

    Sich mit Gott zu verbinden ist die Natur zu sehen und zu erkennen.

    Dein Landsmann hat die Natur studiert und kapiert.

    Was ist mit der Meditation gemeint?

    Sich zu entschleunigen.
    Und nicht alles mitzumachen was uns der Zeitgeist vorgibt.

    99,9999999999% sind

    IM ZEITGEIST

    gefangen.

    Du bist Du.
    Ein Original.
    Also renne nicht anderen Geistern nach.

    Sie wollen Dir etwas verkaufen.

    LIEBE kann man nicht kaufen, schreibst Du oben.

    Dem ist wohl so.

    LIEBE kann man nur schenken.

    Wertvoller als Gold.

    Gold ist Materie, also eine Lichtschwingung.
    Jederzeit wandelbar.

    LIEBE ist nicht wandelbar.
    Entweder sie ist oder eben auch nicht.

    Gedankensprung

    Meditation

    Mache keine komplizierten Übungen und bezahle auf gar keinen
    Fall ein Geld dafür.

    Wissen findet Dich, so wie Licht das Licht findet.

  20. Gerd Zimmermann
    Januar 7, 2018 um 1:20 pm

    „Heimat-ver-wurzeltes Sein lädt zum Tanze Dich ein ! “

    Du bist auch im Universum verwurzelt.
    Ich denke Tula auch.

    Viele sind noch im Geld verwurzelt.

    Sorry.
    Im buntbedruckten Papier, also Kaufmannsladenpapierspielgeld.

  21. Gerd Zimmermann
    Januar 8, 2018 um 3:04 pm

    „So ein bisschen emotionale Anbindung habe ich erst durch das Musikmachen bekommen – “

    Ist die Welt doch Klang?

    Jeder Mensch fühlt die Schwingung eines andern Menschen?

  22. Gerd Zimmermann
    Januar 8, 2018 um 3:08 pm

    i“ch mein wer jetzt noch keinen Kontakt zu seiner unsichtbaren Welt hat, wird wahrscheinlich ….. “

    Leon, ich denke auch so.

    Wir ALLE oder ALLES hat eine gemeinsame Wurzel.

Comment pages
  1. Januar 8, 2018 um 10:28 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: