Startseite > Erkenntnis > Einfach leben! Oder: wird unsere Welt besser, wenn die Menschen authentisch bleiben?

Einfach leben! Oder: wird unsere Welt besser, wenn die Menschen authentisch bleiben?

Bild: Das Liebste – ein Geschenk von MiA

Ich hatte vor einiger Zeit einen Artikel über hochsensitive Menschen gepostet (Hochsensitivität – das schwierige Leben in einer unehrlichen Welt). Mich hatte das Thema beschäftigt, da ich sehr authentisch wirkende Menschen traf, die über ihre Fähigkeiten sprachen, die ich selbst nicht habe, mir aber immer vorstellen konnte. Ihre Fähigkeiten waren ganz unterschiedlich. Die Eine war Hellsichtichkeit, eine Andere konnte seit kindesbeinen an ohne Problem außerkörperlich unterwegs sein, dann wieder hatte sich Einer als kleiner Junge selbst seine vorherigen Leben anschauen können uns so diverse Traumata lösen können, wieder eine andere konnte die Gefühle anderer in sich stark wahrnehmen, was sie zum Teil stark durcheinander brachte, etc. Eines hatten aber alle gemeinsam: „Als ich mir bewusst wurde, war ich völlig irritiert darüber, dass die Menschen um mich herum alle logen. ganz besonders verleugneten Sie ihr eigenes Selbst.“

Dass diese Selbstverleugnung, Arno Gruen nennt es auch Selbstentfremdung (siehe: Wo bleibt der freie Wille, wenn wir uns selbst durch erfahrene Unterdrückung ein unbekannter Fremder sind?), ein anderer sieht uns dabei zunehmend in der Selbstausbeutung (siehe: „Jeder ist heute ein selbstausbeutender Arbeiter seines eigenen Unternehmers“), dieses Spielen aufgezwungener (?) Rollen krank macht, scheint immer offensichtlicher zu sein.

Eine Krankheit ist wie eine Warnlampe auf dem Armaturenbrett eines Autos. Wenn wir zum Arzt gehen, nimmt er aber in der Regel nur die Warnlampe weg. Das eigentliche Problem auf einer ganz anderen Ebene schleppen wir aber weiter mit uns herum.

Das sagt uns diese junge Frau in dem folgenden Video, in dem sie über ihre hochsensitiven Wahrnehmungen spricht. Sie spricht auch darüber, was für sie ein glückliches Leben bedeutet: einfach leben! Eben authentisch sein, auf das innere Gefühl horchen und das tun, was sich gut anfühlt. Und nicht das, was man meint, dass andere Menschen verlangen könnten. Ich stell es mal wieder ins Regal:

*** von MiA zum Bild oben ***
*Das Liebste behüten im Herzen der Liebe, selber behütet von eines Größeren Hand*
Das *Herz* 
so innig und ehrlich behüten, wie nur ein Kind es kann…
selber behütet von einer schweigenden achtsamen Liebe
unter der Ob-Hut von noch Größeren Händen…
auf grauen Steinen, die die Lebens-Farbe wider-spiegeln…
  1. Fluß
    November 28, 2017 um 1:06 pm

    https://symboleigenschoepfung.files.wordpress.com/2014/01/kalte-fusion.pdf

    Doch nun zurück zu der eigentlichen Meldung. Die beiden Forscher Andrea Rossi und Sergio Focardi erklärten, dass Sie einen Reaktor entwickelt haben, in welchem bei Raumtemperatur eine kontrollierte Kernfusion abläuft. Diese Meldung an sich ist schon eine Titelseite wert, jedoch legen die beiden mit der Aussage Ihr Gerät sei Serienreif noch eine Schippe oben auf. Mit einer Eingangsleistung von nur 400 Watt ließe sich nach ihren Aussagen eine Wärmeleistung von sagenhaften 12400 Watt generieren. Noch kann das Gerät leider nicht in Serie gehen, da eine Patentierung abgelehnt wird. Die Argumente hierbei sind so billig wie unglaublich. “Die Behauptungen widersprächen den Gesetzten der Physik und die Erfinder könnten nicht genügend theoretische Grundlagen liefern, diese zu untermauern.” Wer sich die Mühe macht mal Patente zu wälzen, wird feststellen, welche abstrakten Dinge bereits patentiert wurden. Hier zählt wieder der Ausspruch : ”Wissenschaft ist der letzte Stand des Irrtums”. Bevor seitens der Wissenschaft ein Irrtum zugegeben wird, diskreditiert man lieber einen Wissenschaftler, der die “bewährten” Theorien in Frage stellt, business as usual halt.
    G.Conforto und Gaby Müller, zwei Physikerinnen arbeiten nicht mehr im Studiumsberuf, betreiben es als Hobby und geben Wissen weiter.

    Patente, gibt’s für Abhörgeräte und Gedankenkontrolle und militärische Militärwaffen usw…
    Forschungsgelder geben Bundes-Institute. Wer profitiert? Politiker und Kapitalisten.

    • Fluß
      November 28, 2017 um 1:16 pm

      … militärische Mikrowellenstrahlung (Menschen in andere Schwingung bringen = Des-Orientierung bis zum Tod. Bei Hamfu.ch sind Geräte einsehbar.)

      ProfiTieren – Prof steckt auch in vielen Wörtern:

      Professor
      Profet
      Profiteur

  2. Fluß
    November 28, 2017 um 6:51 pm

    Schaut man sich die mal die Politiker an, so sitzen sie in Aufsichtsrat, Stiftungen, Vereine
    Landbeirat, Stadtbeirat, Amt, Behörde, Bundestag, Bundesrat, Minnesterien, Dezernaten.

    Sind Kanzler, Präsident, Abgeordnete, Beigeordnete, Manager, Dezernatangestellte, Bürgermeister, Jugendamtsbeamte/angestellte …

    Sie haben keine Kompetenz, da keine vorgesehen wird, keine Kontrolle weil sie zum Beispiel durch Diplomatenschutz, also Immunität, aufgehoben ist (Kommunen kontrollieren sich auch selbst und haben ein extra Schreiben damit niemand sie kristisieren darf als Pauschalantwort.

    Sie setzen steuerlich sehr vieles ab, auch ihre Orgien – Bürogespräche genannt.
    Sie sitzen im Parlament und schwätzen mit Bildcomputer, machen Sodoku und tragen sich für nicht besuchte Veranstaltungen ein – ist in Brüssel sehr beliebt, gibt extra Geld.

    Haben einen Chauffeur, stellen Lieblinge ein im Leihbüro – befehlen dann anderen etwas.
    Und das alles ohne Kompetenz-Beweis, siehe jetzt diese nicht-regierung, verprassen Geld der Steuerzahler. Merkel kann so den Glyphosatbefürworter nicht feuern, da nicht befugt neuen ernennen zu dürfen.

    Jährlich Erhöhung des Honorars und dazu noch die Nebengeldgeschäfte.

    Es gäb da vieles zu erzählen. Leider find ich keine Auflistung, wo Politiker offiziell hocken.
    Jedenfalls verseuchen sie alles als Lobby – und Kapitalisten.

  3. Fluß
    November 28, 2017 um 11:32 pm

    Bei Markus Lanz ist es grad lustig, Politiker da. Spahn war bei den Bilderbergern. Wer da mal war hat Befehle empfangen.

    Oben noch zur Liste gehören natürlich die Spendengelder, bei Abgeordnetenwatch einsehbar.

    • Fluß
      November 28, 2017 um 11:47 pm

      D Stimme wegen Glyphosat war eine entscheidende (in der Sendung erzählt). Dieser Politiker (Christian Schmidt) kann nicht abgesetzt werden da Merkel nicht-regiert. Heißt Politiker im Allein-Gang und Merkel kann nicht handeln – skurriel.

      Mal nebenbei, wegen der Regierungs-Bildung, ein Politiker meinte schon daß es eh erst im Neujahr weitergeht, da es um den Parteitag geht. Da kenn ich mich zu wenig aus.

  4. Fluß
    November 30, 2017 um 1:51 pm

    http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2017/11/mutige-arztin-packt-aus-kinderschutz.html

    “ Gibt es einen Zusammenhang zwischen Kinderschutz Familienhilfe Kindesentnahme Kindesentzug Kinderraub Fremdunterbringung Kindesmissbrauch? Jährlich finden mindestens 80.000 Inobhutnahmen statt – durchaus auch mit fadenscheinigen Begründungen, so Christidis. Was wird mit diesen Kindern gemacht?

    Video…

    Sexueller Missbrauch wurde an einigen Heimkindern vorgenommen. Sie wurden nicht nur aus ihren Familien, sondern auch aus ihren Schulen herausgerissen. Sie sind oft so gestört, weil sich gerade in diesen Bereichen (Kinderschutz, Kinderheimen) vermehrt Päderasten befinden. Menschen, die Kinder vergewaltigen und missbrauchen, das sind Sadisten. Völlige Überforderung finden wir auch bei Alleinerziehenden, in Armut lebenden Elternteilen. Das ist politisch gewollt. Das System lässt die Kinder ohne Schutz z.B. des Vaters oder der Mutter aufwachsen. Kindern fehlen wichtige Verhaltensweisen, z.B. das Sich-Wehren etc. Diese Kinder werden auch in Schulen oder Freizeiten sexuell genötigt, weil sie niemanden haben, der für sie einsteht.

    Entelternung oder Teilentelternung scheint ein staatliches Ziel zu sein. Es wird zumindest gefördert und willkürlich entschieden, welche Institution die Kinder bekommen oder wer der angeblich bessere Elternteil sei. Eltern und Elternteile, die sich nicht wehren können, sind Opfer, auch Eltern, deren Kinder – oft pubertäre Kinder – die sogenannten „Schutz“maßnahmen vom Staat aufsuchen, sind leichte Beute für das System.

    (Bild: Dr. Andrea Christidis nach Freispruch im Landesgericht, 8.11.2017. Ich vermute, dass sie wegen ihren Aussagen nun heftig drangsaliert wird.)

    Offizielle Forschungsprojekte als getarnte Zuhälter für Kinder

    Kinder werden abgegriffen. Sie entwickeln psychische Störungen und werden einer ganz bestimmten Klientel zugeführt. Es gibt auch „offizielle Forschungsprojekte“, die die Kinder nach der Aufnahme missbrauchen. Die Kinder kommen von selbst oftmals aus diesem Sumpf nicht heraus. Nur das fortschreitende Alter kann sie schützen. Wenn die Jugendlichen nämlich aus der begehrten Altersstruktur herausgewachsen sind, dann sind sie für die Vergewaltiger nicht mehr interessant.

    Wirtschaftliche Ausnutzung von Kindern

    Jugendliche werden nicht nur seelisch und körperlich missbraucht, sie werden auch wirtschaftlich ausgebeutet. Manche werden sogar aus Deutschland rausgebracht, um als Arbeitskräfte in fremden Ländern eingesetzt zu werden. Diese Form von Ausbeutung wird als „Erlebnispädagogik“ tituliert. Die Eltern wissen davon in den seltensten Fällen. Die Jugendlichen werden von ihren Missbrauchern angehalten, nichts zu erzählen. Die Rollen werden vertauscht: Den Jugendlichen wird erzählt, „Deinen Eltern geht es nicht gut.“ Kinder sollen also ihre Eltern schützen. In Wahrheit können aber die Eltern nicht mehr ihre Kinder schützen.

    Frage an Mitarbeiter vom Jugendamt: „Hast du nicht noch ein paar ‚böse‘ Jungs für mich ? Wissen denn die Mitarbeiter von Jugendämtern und Justiz, was hier geschieht oder geschehen kann ? Es gibt JA-Mitarbeiter, die Kinder professionell in solche Einrichtungen bringen und dafür ordentlich entlohnt werden. Jugendliche haben Frau Christidis selbst berichtet, dass sie gesehen haben, wie „Briefchen“ (Couverts) zugeschoben wurden usw. oder, dass „ein Heimleiter am Telefon einem Jugendamtsmitarbeiter gesagt hat: ‚Ich brauch‘ mal wieder Nachschub, wir hätten da wieder ein Projekt, hast du nicht noch ein paar böse Jungs für mich ?‘ … ja und dann werden die Jungs eben geliefert.“

    Humankapital Kinder

    Auch Wirtschaftsverbände haben in der Zwischenzeit Expertisen herausgegeben und dargelegt, was für ein monströses Wirtschaftssystem sich gerade in dem Kinder- und Jugendhilfebereich herausgebildet hat. Es hat sich verselbständigt. Viele Kommunalpolitiker sitzen im Vorstand oder im Aufsichtsrat solcher Kindereinrichtungen und machen damit Werbung beim Wähler.

    Quelle: https://www.legitim.ch/ Frubi TV

    Sehr spannend zu diesem Thema ist auch die ZDF-Reportage über Pädophilie und Satanismus, denn Kindesmissbrauch gehört zum Kult der „Elite“ und dient der traumabasierten Bewusstseinskontrolle:

    Video… „

    • Fluß
      November 30, 2017 um 3:11 pm

      Die Politiker erschaffen da Regeln, nennen es Gesetze.
      Im Prinzip müßte jeder mal Politiker sein, denn dann gäbe es keine falschen Regeln – da jede/r die alten Regeln ändern kann und somit keiner an der Macht des Machens festkleben will.

      Die Politiker denken also ( nach 4 Jahre Parla-ment gibt’s Pension um die 1000 Euro) sie erschaffen Regeln, sind aber nicht die Eintreibenden der Regeln, das sind dann die Politiker die weiter unter hocken, im Dezernat als Beigeordnete, Stadtrat, Landrat und der ganze Beamten-Status. Ich kenne mindestens eine vom Kinderwesen die nun vollpolitisch arbeitet, im Kinderwesen war sie halbpolitisch unterwegs bzw. es ja immer heißt daß im Kinderpflegewesen-Amtssesselpupser-Job die totale Überforderung herrscht, deswegen wird z.B. Umgangskontakt verboten bzw. an andere verwiesen – dabei arbeiten da alle zusammen. Der Bürgermeister der Kommune schaut selber ins Glas. Der würde nie Kritik üben.
      Da hoffen dann Anwälte und Richter auf Kund-schaft. Kunde tun – Kund tun.

      Und genau deswegen nenne ich Politiker Lobbyisten und Kapitalisten. Sie kommen nur mit und über Kontakte weiter und brauchen Spendengelder, Wählerstimmen um überhaupt existieren zu können. Sie tun es für sich, haben ja vor sich hochzuarbeiten ->s.oben: 4 Jahre Palabern im Reichsgebäude = mehr Geld als ein Alleinstehender Hartz4-ler als Pen-s-ION.

      Da is nix mit Demut. Es braucht kleine Kommunen und nicht verfrachtete Ausländer dahin.
      Tradition als Kapitalist – eine Hand wäscht die andere = Geldwäsche.

      Also nochmals: die Politiker denken daß weil sie entweder in Dezernaten Befehle befolgen und weiter oben Gesetze erlassen – seien sie keine Handlanger bzw. Täter.
      Doch, alle Politiker sind Täter, alle Beamter sind Täter. Sie brauchen Opfer um existieren zu können

      Heißt, es ist schwarze Magie, was da betrieben wird. Aussaugen von Energie und das geht dann auf der zeitlosen Ebene weiter.

      Bund-es Kanz-lerin: um welchen Bund geht es und warum bannen Banner schwarzmagisch?

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: