Startseite > Gesellschaft > Zusammenhänge von Jesuiten, Zionisten und Illuminaten

Zusammenhänge von Jesuiten, Zionisten und Illuminaten

Ich folgte heute einem Impuls und schaute mal durch meinen Spam-Ordner des Blogs, ob nicht doch irgendwas dort hängen geblieben ist, was sich doch lohnen würde, hier erwähnt zu werden. Und suchet, der findet, so heißt es, und hier ist ein Kommentar zum Artikel Whistleblower Alberto Rivera: „Der Vatikan erschuf den Islam.“, den ich gerne ungekürzt hier einstellen möchte:

***

Talmudische Juden ( = Zionisten ) schafften es durch Konvertierung vom Judentum zum Katholizismus, die Jesuiten heimlich zu unterwandern (siehe) und weiter heimlich an ihrem Talmud -Programm (New World Order) zu arbeiten. Diese Pseudo- Jesuiten werden als „Krypto-Juden“ bezeichnet. Die Illuminaten sind also eine Mischung aus wirklich gläubigen Jesuiten und Pseudo Jesuiten , weil sie in Wirklichkeit babylonische Talmudisten sind mit zionistischer Ideologie, aber die Kunst der Tarnung beherrschen. Um den Begriff Satanismus zu verstehen, muss man nur einmal ein paar Sätze aus dem Talmud gelesen haben.

Warum verwendet Xavier die Raute in „Dieser Weg“ in der 01:30 Minute?

TOP TEN ILLUMINATI SIGNS
https://kundalinimjesto.wordpress.com/2016/07/17/top-ten-illuminati-signs/

Transkript der  Bayerische Illuminaten: Eine neue Weltordnung
https://prezi.com/d9opr8qz19wf/bavarian-illuminati-a-new-world-order/

Die Illuminaten durchlaufen 13 Grade

Die erste Ebene:
1. Kinderzimmer
2. Vorbereitung
3. Lehrling
4. Minerval
5. Illuminatus Minor

Zweites Level:
6. Geselle des Handwerks
7. Meister Freimaurer
8. Illuminatus Major und Illuminatus Dirigens

Drittes Level:
9. Priester
10. Regent
11. Magnus
12. Rex
13. König oder Areopagite

Stufe 14 sind die Obersten 144.000 Weisen von Zion
http://fabelster.blogspot.de/2012/02/patung-lilin-yahudi.html
Stufe 15 ist Jahwe

Xavas – X.A.V.A.S „Die Elite – wir bieten dir mehr.“

Er gehört genauso zur Elite, wie alle anderen Popstars und sogar noch etwas mehr:

Deutsche Illuminati Rapper – 

Das Ende von Wundern 5776 – 5777 Messias – in der Bibel codiert Teil 1 Glazerson

Illuminati-Card-Messiah

Wenn ich net‘ leben kann, dann gehen ‚mer alle drauf.
(Als der Xer meinte er damit)
http://lyrics.wikia.com/wiki/Xavier_Naidoo:Könnt_Ihr_Mich_Hören%3F

Xavier Naidoo: Sie ist im Viereck angelegt – Songtext

Sie Ist Im Viereck Angelegt – Offenbarung 21, 16
Zu Meinen Gunsten Ausgelegt
Hab Ich Zion Als Erster Gesehen

„Offenbarung 22:17“
https://www.amazon.de/David-Generation-Zeichen-Zeit/dp/B000JJS8NI

Sacharja 11:17
Weh über meinen nichtsnutzigen Hirten, der die Herde verlässt! Das Schwert komme über seinen Arm und über sein rechtes Auge! Sein Arm soll verdorren und sein rechtes Auge erlöschen.

Er wird es werden im Laufe der Zeit:

In einem Interview während seiner Zeit bei „The Voice of Germany“ lüftete Xavier Naidoo das Geheimnis um seine Sonnenbrillen. „Meine Mutter hat eine Krankheit an den Augen. Die kann zu viel Licht nicht abhaben. Ich glaube, ich hab das auch. Ich hatte schon bei ein paar Foto-Sessions, wo Fotografen so ein ganz großes Licht anmachen und das geht dann langsam an und aus – da fall ich fast in Ohnmacht. Ich hab so eine, glaub ich, leichte Form von Epilepsie“, so der Sänger in einem Interview mit „Promiflash“.

Zeichen der Zeit – FÜRCHTE DICH NICHT SONGTEXT (Xavier Naidoo, 2016)

All dies muss geschehen
Seine Propheten haben es gesehen
Tage die nun geschrieben stehn

Sobald der Messias kommt, sind alle [Nichtjuden] Sklaven der Jisraéliten. (Erubin 43 b)

Der König Israels wird der wahre Papst der Welt, der Patriarch der internationalen Kirche sein. P.D.W.V.Z Protokolle 15, 17, 24

Darum benutzt er das XP statt XN: (Nicht von dieser Welt)
Griechisch XP (X = Ch, P = R) = ChrR = Abkürzung für Christus; Alpha + Omega = Anfang + Ende.
http://www.welt.de/kultur/pop/article133167852/Xavier-Naidoo-der-Prophet-des-rechten-Glaubens.html

Xavier Naidoo – Seid ihr mit mir? – Songtext
EURE OHREN UND EURE HERZEN SIND MEIN THRON

Wolfgang Eggert – Verstrickungen messianischer Endzeitsekten
https://www.pdf-archive.com/2014/06/04/eggert-israels-geheimvatikan-iii/

Xavas- Die Zukunft trägt meinen Namen
Sein Name Xavier bedeutet das neue Haus damit ist der dritte Tempel gemeint in Jerusalem.
Und Savas bedeutet Krieg, was aus selbst in diesem Album Gespaltene Persönlichkeit zu gibt.

Namensbedeutung: http://www.vorname.com/name,Xavier.html
Namensbedeutung: http://www.vorname.com/name,Savas.html

In dieser Doku berichtet man von Ring Salomo „Aus der Bibel verbannt“ besitzt Xavier Naidoo Mittelfinger (http://www.juergen-ziemer.de/texte/xavier-naidoo/) und grüßte auch Luzifer am 14.04.2009. Einfach  mal „hand in space“ oder „hand of god“ in die Suchmaschine eingeben.

Das Testament Salomons in Englisch hat 130 Verse
http://www.esotericarchives.com/solomon/testamen.htm

Testament des Salomo
https://de.wikisource.org/wiki/Testament_des_Salomo

Aus Freimaurer-Wiki
http://freimaurer-wiki.de/index.php/Testament_Salomos

Sein zweiter Künstlername der Xer (Palindrom) rückwärts geschrieb Rex bedeutung im Latein König bei der Illuminati Pyramide die 12 Stufe (siehe) „ab der 6. Minute die Erklärung der Illuminati Pyramiden Stufen

Ein Palindrom (von griechisch Παλίνδρομος palíndromos ‚rückwärts laufend‘) ist eine Zeichenkette, die vorwärts wie rückwärts gelesen identisch ist.

Rex Namensbedeutung http://www.vorname.com/name,Rex.html

Palindrom Generator
http://palindromegenerator.com/

Die Zahl < 15 >

Das Bildfoto einer Freimaurer-Bibel der Blauen Logen. In der Pyramide ist אהיה zu lesen, das ist ein anderes Tetragramm für JHWH. Bildlich klar ersichtlich: Jahweh ist der Gott der Freimaurer. 

Das Jüdische Museum Berlin bot zur Kabbala im August 2004 eine Sonderausstellung mit dem Titel „10+5=Gott. Die Macht der Zeichen“. Der Titel bezog sich darauf, dass der Konsonant „Jod“ gemäß seiner Stellung im hebräischen Alphabet den Zahlenwert 10, „He“ den Wert 5 hat. Beide stehen für die hebräische Kurzform des Tetragramms (JH oder „Jah“). Der Ausstellungskatalog bemerkte dazu: „…den Namen Gottes zu schreiben, ist im Judentum ein Tabu. Dargestellt wird die 15 daher mit den Buchstaben (Waw) und (Teth) = 6 + 9.“ Die Ausstellung selbst verwendete nur die arabischen Zahlenwerte 10 + 5 für „Gott“, nicht aber die hebräischen Zeichen Jod und He. Sie verstieß damit nicht gegen das jüdische Aussprachetabu des Gottesnamens, da im Judentum nur Hebräisch die heilige Sprache auch für die Gottesnamen ist. https://de.wikipedia.org/wiki/JHWH

Im Logenmuseum Chemnitz wird erwähnt, dass Freimaurer Jahweh anbeten. Nun liest man oft, das Hochgradfreimaurer Luzifer anbeten, meistens wird dazu Albert Pike zitiert. Nur diese Zitate sind alle aus dem Zusammenhang gerissen, denn Pike glaubt an keinen personifizierten guten Gott noch an einen bösen Gott wie Luzifer oder Satan, das ist für Pike Legende und naive Gottes-Vorstellung der Christen.

Zahlen der Bibel – Bedeutung der Zahlen
http://www.zeitundzahl.de/Download/Zahlen/Bedeutung_der_Zahlen.pdf

David Icke The Saturn Matrix & Saturn Symbolism
https://www.youtube.com/watch?v=VvlAxDg2Uls

JHWH – Jahwe – Jehova – Jawe – 26
Jahwe = Satan = El Shaddai = der Scheitan = Schaddeim = die Verworfenheit; »EL« = Großengel.

kabbalistisch: „hochheiligen Hauptwert“ 26 x 26 = 676
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/10/29/jhwh-jahwe-jehova-jawe-26/

Jah steht für Jahwe

Jah Is Changing All – Songtext:

Don’t let your head hang down child
Walk your walk and stand up tall
For the weather might not stay this mild
‚cause Jah is changing all

Fall into the arms of your creator
When those gates open for you
144 000 elevators
One of them might get you through

Darauf soll programmiert werden:

Wir Haben Allen Göttern Abgeschwor’n Songtext

Wir haben allen göttern abgeschwor’n und geh’n für einen herrn
der horizont hat blut verlor’n und wir war’n nicht weit entfernt
wir entreissen euch was uns gehört also lasst es besser los
von uns werdet ihr nie mehr gestört denn eure leiden sind schon groß

One Love
In Minute 00:49 singen sie zum ersten Mal „back to basic“ all neu neue Programmierung:
https://www.youtube.com/watch?v=pbMkV4bgRlE

Mut zur Veränderung Songtext

Worin befindet sich das All
das alles das alles allzumal
mal zu All und mal zu Fuß
Die Hand erhebe ich Gott zum Gruss

Hand of God‘ seen in NASA space telescope
https://www.youtube.com/watch?v=fjpIw-J4NtY

(CNN) – Neue Fotos von der NASA, veröffentlicht wurden Bilder von einer riesigen Sternentstehung, erfasst eine menschliche Hand ähnelt durch den Raum zu erreichen. Das Bild, aufgenommen von der NASA im Weltraum stationierte Chandra-Observatorium Teleskop zeigt ein Röntgen Nebel 150 über Lichtjahre . Es zeigt, was gespenstisch blau Finger zu sein scheinen – Daumen und kleiner Finger eindeutig aus dem Index, Ring erkennbar und mittleren Finger – in einer funkelnden Wolke aus brennenden Rot.

  1. Oktober 22, 2017 um 5:28 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Tommy Rasmussen
    Oktober 23, 2017 um 6:18 am

    Die London City regiert die US-Notenbank und die Wall Street, die Herrscher der USA, das Council on Foreign Relations, die AIPAC und die ADL. Die gesamte jüdische Lobby sind Diener der Jesuiten/ Rothschild, die für eine geeinte Welt unter ihre britische “Crown” arbeiten.
    http://new.euro-med.dk/20171021-die-nwo-ist-das-britische-imperium-die-ganze-welt-soll-der-city-of-london-der-rothshildjesuiten-gehoren-2.php#comments

  3. Oktober 23, 2017 um 8:34 am

    Hat dies auf teutoburgswaelder rebloggt.

  4. Martin Bartonitz
    Oktober 23, 2017 um 8:54 am

    Interessant ist, dass Xavier sich in den letzten 2 Jahren offensichtlich gegen das System gestellt hat und von diesem reichlich angefeindet wurde. Wenn er davor in seinem Räderwerk unterwegs war, dann sollte er gut wissen, warum er sich dagegen stellt? Müsste er dann aber nicht auch wissen, dass das mehr als gefährlich sein wird?
    Ich las mal von dem Begriff der Gatekeeper, Jemandem aus dem Inneren des Systems, der scheinbar gegen das System agiert, aber mit reichlich Falschinformation, um dieses so auf eine ablenkende Art zu schützen. Gehört dann auch Xavier zu dieser Gattung?

    • Martin Bartonitz
      Oktober 23, 2017 um 10:50 am

      Da gibt es auch noch andere Aspekte des Gate-Keepings:

      • Oktober 23, 2017 um 10:55 am

        Das kann man nicht wirklich sagen. Ich beschäftige mich auch nicht gerne mit solchen Personen, das geht so weit daß ich nicht einmal Fotos von ihnen auf meinen Blog stelle, weil ich die negative Ausstrahlung spüre. Ich habe auch seine Musik nie gehört.

  5. E. Duberr
    Oktober 23, 2017 um 11:08 am

    Was für eine Frage überhaupt . Die Hebräer haben den ganzen Laden , jede Bewegung , jede Partei , jede neue Strömung im Griff . Sie haben die katholische Kirche gegründet und natürlich die Jesuiten , selbst die Protestanten , Luther hatte seinen Hebräer Phillip Melanchthon als Aufpasser und Einflüsterer an seiner Seite. Illuminaten und Zionisten und Freimaurer und Sozialisten und Marxisten standen immer unter jüdischer Führung . Die christlichen Kirchen haben nur einen Gott-Götzen , das Volk Israel . Wer sich seine Tage versauen will , der lese im Talmud . Sie alle marschieren getrennt ( scheinbar ) und haben doch nur ein Ziel . Geld verleihen Sie gegen hohen Zins , seit sie in der Geschichte erscheinen . Selbst die Pharaonen stöhnten über ihr Verhalten und jagten sie außer Landes. Den dummen Ungläubigen erzählen sie , sie seien aus der Sklaverei geflüchtet mit ihrem Anführe Moses , einem Mörder . Jeder sollte SCHILLER lesen , nicht die Glocke , aber die Schrift , die man uns vorenthalten hat : DIE SENDUNG des MOSES .
    Bald werden sie öffentlich erklären , daß sie ihr Ziel , die Weltherrschaft, erreicht haben .Diese armen , armen Opfer . Man sehe doch nur , wie sie unter den Palästinensern zu leiden haben . Man höre doch nur die furchtbaren Geschichten der goldbehangenen Holo-Überlebenden , die durch das Fernsehen tingeln . Es werden immer mehr . 6000000 sind vergast worden , 6000 pro Tag , trotzdem gibt es immer mehr Rentenanträge .Die Deutschen haben haben mindestens 4.5 Millionen Renten gezahlt und zahlen immer noch . Wie schafft man es , wenn man vergast worden ist , einen Rentenantrag zu stellen .Man muß AUSERWÄHLT sein .

  6. Oktober 23, 2017 um 3:49 pm

    »Im Logenmuseum Chemnitz wird erwähnt, dass Freimaurer Jahweh anbeten. Nun liest man oft, das Hochgradfreimaurer Luzifer anbeten« Der göttliche Name in den Hebräischen Schriften.

    Hebr.: יהוה (JHWH)

    „Jehova“ (sprich: Jehọwa; hebr.: יהוה, JHWH), Gottes persönlicher Name oder Eigenname, kommt das erste Mal in 1Mo 2:4 vor. Der göttliche Name ist ein Verb, und zwar eine Kausativform im Imperfekt von dem hebräischen Verb הוה (hawáh, „werden“). Danach bedeutet der Name Gottes „Er veranlaßt zu werden“. LUZIFER = Glänzender. Es gibt auch den Begriff „Engel des Licht“. Der „König von Babylon“ (die babylonische Dynastie), der die Haltung Satans, des Gottes dieses Systems der Dinge, widerspiegelte, ließ sein Bestreben, seinen Thron „über die Sterne Gottes“ zu erheben, dadurch erkennen, daß er die Könige aus der Geschlechtslinie Davids zu seinen Vasallen machen und sie schließlich entthronen wollte. In der damaligen Welt leuchtete der „König von Babylon“ wie ein lichtspendender Stern und konnte deshalb als „Glänzender“ bezeichnet werden. In dem in Jesaja, Kapitel 14 enthaltenen Spruch heißt es über den prahlerischen und ehrgeizigen König von Babylon (d. h. die babylonische Königsdynastie, dargestellt durch Nebukadnezar), der als „Glänzender“ (hebr.: hēlél; „Luzifer“, JB, Fn.) bezeichnet wird, daß er danach streben werde, seinen Thron „über die Sterne Gottes“ zu erheben (Jes 14:4, 12, 13). In einer Offenbarung* von Jesus Christus, die Gott ihm gab, um seinen Sklaven die Dinge zu zeigen, die in kurzem* geschehen sollen, reitet auf einem scharlachfarbenen wilden Tier eine symbolische Hure. Sie trägt den Namen „Babylon die Große“ und lenkt dieses Tier (Offb. 17:1-6). Diese Hure stellt treffend die gesamte falsche Religion https://m.youtube.com/watch?v=bVourLTBUus dar, allen voran die Kirchen der Christenheit. Als das Bild des wilden Tieres ins Dasein kam, spielten zum Beispiel die Kirchen der Christenheit als einflussreicher Teil Groß-Babylons in der westlichen Welt die führende Rolle https://m.youtube.com/watch?v=_CZQ8P5AkVA. Heutzutage dagegen haben die Kirchen und ihre Geistlichen die Achtung und Unterstützung der Massen weitgehend verloren. die falsche Religion wird nicht einfach still und leise verschwinden. Die Hure ist und bleibt ein Machtfaktor: Sie wird versuchen, den Königen der Erde ihren Willen aufzuzwingen. Klicke oder tippe an! https://wol.jw.org/de/wol/bc/r10/lp-x/2012443/19/0 Bald wird Jehova (sprich: Jehọwa; hebr.: יהוה die politischen Elemente von Satans System, vertreten durch die Vereinten Nationen https://m.youtube.com/watch?v=IJlxgTGk-yA, dazu bringen, die falsche Religion https://m.youtube.com/watch?v=gyG9bwg8v50 anzugreifen. Heute taumelt die Hure auf dem Rücken des scharlachfarbenen wilden Tieres. Dennoch wird sie nicht langsam aus dem Sattel rutschen. Sie wird gestürzt werden — plötzlich und gewaltsam! Worauf können wir bauen, und wofür ist jetzt die Zeit? Die angloamerikanische Weltmacht wird die vorherrschende Weltmacht https://metager.de/meta/meta.ger3?focus=web&eingabe=Freimaurer+Jesuiten+Amerikanische+Regierung&encoding=utf8&lang=all&resultCount=20&time=1500&sprueche=on&newtab=on&maps=off&key=&theme=default bilden, wenn die falsche Religion vernichtet wird. Werden wir den prophetischen Warnungen Beachtung schenken? (2. Pet. 1:19). Jetzt ist die Zeit, sich auf die Seite Jehovas zu stellen und sein Königreich zu unterstützen (Offb. 14:6, 7). Richtig, der Mensch ist faszinierend. Macht Euren Tag.

    http://ingomar.ilp24.com/index.php?actId=52146&lang=de

  7. Oktober 26, 2017 um 12:46 am

    Du solltest Deinen Spam-Ordner regelmässig checken, denn oft kommen Kommentare zu unrecht da rein… glaube einem meiner letzten vor etwa nem Monat oder zwei ist das auch passiert…

    „Talmudische Juden ( = Zionisten ) schafften es durch Konvertierung vom Judentum zum Katholizismus, die Jesuiten heimlich zu unterwandern (siehe) und weiter heimlich an ihrem Talmud -Programm (New World Order) zu arbeiten.“

    Das ist ne höchst interessante These; leider Null Beweise dazu, daher eher fragwürdig… M.E. sind die Zionisten ‚bloss‘ eine Tochter der Jesuiten… Details überdies dazu en Masse hier:
    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

    • Martin Bartonitz
      Oktober 26, 2017 um 12:29 pm

      OK, ich werde mal wieder ein Auge auf meinen Spam-Ordner werfen 🙂

  8. Fluß
    Oktober 27, 2017 um 6:32 pm

    Bei Gio ( foundationforhealingarts.de ) gibt es etwas dazu. Eine Seite, dort listet er ein Buch von 10 Kapiteln auf, kann dort abkopiert werden. Im Netz ist sonst oft nur ein Kapitel zu finden.
    Wer es finden will, wird es finden.

  9. Monetarist
    Oktober 28, 2017 um 2:22 pm

    Und was halten Sie von der katholischen „Opus Dei“-Sekte? Oder von der katholischen „V2-Sekte“ (Sedisvakantismus) ?
    Übrigens die Jesuiten sind nicht das einzige Problem in der katholischen Kirche. Beschäftigen Sie sich doch bitte mit dem Sedisvakantismus und denm Gegnern der V2-Sekte, dann wissen Sie was ich damit meine.

    Kennen Sie die von den Freimaurern ins Leben gerufene „Evangelische Allianz“, welche fast alle evangelische Kirchen und protestantische Freikirchen unter ihrer Kontrolle hat?
    http://christlicher-gemeinde-dienst.de/acht-gruende-fuer-den-austritt-aus-der-evangelischen-allianz/

    Einige ganz wichtige Punkte sind in Ihrem Text gar nicht erläutert worden oder sie fehlen gänzlich…

  10. Juli 20, 2019 um 3:26 am

    Wenn Sie Interesse haben, sich uns in der großen Bruderschaft der Illuminati anzuschließen, kontaktieren Sie uns unter +1 (845) 7315252 oder senden Sie uns eine E-Mail an illuminatiofficialpage234@gmail.com

  11. Lepid Optera
    Oktober 11, 2019 um 11:17 am

    False Flag – Die Kabale hat wieder zugeschlagen

    Abermals werden wir zur Solidarität mit den Juden aufgefordert, die wieder mal ein „Opfer“ des grassierenden Antisemitismus geworden sind. Unabhängig davon, welche begriffliche Verwirrung um die jeweiligen Kennzeichen des ‚Antisemitismus’, ‚Anti-Judaismus’ und ‚Anti-Zionismus’ ohnehin in den Mainstream-Medien vorherrscht. Diese furchtbare Tat ist rational nicht zu diskutieren, daher geben wir uns kollektiv dem Irrationalismus der aufgeschreckten Herde von Konsumenten und Rezipienten der Medien-Propaganda hin.
    In Halle und auch draußen im Lande tragen wir jetzt all ‚Kippa’, und sind wir alle zu „Juden“ geworden, so wie wir mit Ratzinger/Benedikt XVI alle „Papst“ waren, und mit ‚Fridays for future’ alle „Gretel“ sind.
    Aber in den Spitzen sitzen die wahren Talmud-Umsetzer, die nicht zufällig sämtlich aschkenasische Juden chasarischen Ursprungs sind.
    Bei aller medial inszenierter Betroffenheit, spricht kaum Einer von den eigentlichen Opfern dieses Anschlages, die übrigens gar keine Juden waren. Einer von ihnen war wieder einmal ein Döner-Verkäufer! Sollte hier ein medialer Trigger zu den NSU-Fällen gesetzt werden? Die ist nicht das grellste Zitat aus spektakulären Inszenierungen der Synagoge Satans in der Vergangenheit. Der vermeintliche Täter war martialisch kostümiert mit einer ‚Kampfmontur’ und Helmkamera. Seine Tat soll er im Livestream ins Internet gesandt haben. Prompt tauchte ein ‚rechtsradikales Manifest’ auf. Vergleiche mit den Vorfällen auf Utoya in Norwegen und Christchurch in Neuseeland drängen sich auf. Das Gespenst von Anders Breivik spukt als ‚blonde Bestie’ durch die medial programmierten Köpfe der Presse-Kunden. Aber wozu soll das gut sein, wer zieht eigentlich einen Nutzen von diesen Vorfällen – cui bono?
    Wenn der Jude handelt, ergibt sich für ihn immer ein Wucherzins-Ertrag. Im vorliegenden Fall erpresste der Zentralrat der Juden etwa die volle Kostenübernahme für seinen persönlichen Polizeischutz (bislang hatten Synagogenvereine zumindest 50% des finanziellen Sicherheitsaufwandes beizutragen). Bezahlen tun es die Bürger, die ein solches Vorrecht gegenüber der Zudringlichkeit von Zuwanderern hingegen nicht erwarten dürfen.
    Der Vorwurf an die Polizei lautet zudem, überhaupt erst 10 min nach Meldung vor Ort gewesen zu sein. Das ist sogar ziemlich schnell; in vielen Fällen hängt man beim Notruf bereits 10 min. in der Warteschleife.
    Im Übrigen hat das Konzept der inneren Sicherheit gegen den zivilen Bürgersinn nichts an technischen Aufwand missen lassen. Über mehrere Stunden wurden die Bewohner von Halle und Umgebung in Geiselhaft genommen, schwerbewaffnete Einsatzkräfte patrollierten in den Straßen, der öffentliche Verkehr wurde gesperrt; Kampfhubschrauber kreisten über dem Stadtgebiet. Mit der Parole, „Verlassen Sie nicht die Wohnung, öffnen Sie nicht die Fenster!“, sollten wir wohl im Rahmen dieser Übung, die ihr Beispiel wiederum im vermeintlichen Anschlag am Olympiazentrum in München besitzt, schon mal an den massiven Apparat zur totalen Überwachung der Menschen in der Neuen Weltordnung (nwo= new world order) eingestimmt werden. Was nachher kommt, wird dann als weniger schlimm wahrgenommen. Die verdeckten effizienteren Smart-Technologien der Überwachung haben wir ja bereits widerstandslos in unser tägliches Leben integriert, und die Konsequenzen des Verlustes der Selbstbestimmung aus dem wachen Bewußtsein gestrichen.
    Schon wird die Bevölkerung von offizieller Seite her, der Bundesregierung und der Exekutive, vom Bundespräsidenten und Bundeskriminalamt, von Verfassungsschutz und dem Zentralrat der Juden, über die Massenmedien zur Gesinnungsschnüffelei und Denunziation von Nachbarn und Familienangehörigen aufgefordert, bei Verdacht jedweder abweichender ‚rechter’ Meinungen, und Äußerung von Zweifeln an der Stichhaltigkeit des politisch korrekten Täter-Opfer-Schema.
    Warum beansprucht eigentlich ausgerechnet die Synagoge einen derart ausgezeichneten Schutz. Die Erklärung liegt in den Inhalten der Schriften, die dort gelesen werden. In der Vergangenheit war der Anlaß für Pogromstimmung gegen die Juden von einem durchaus gerechten Zorn über die wahrhaft menschenverachtenden Aussagen des Talmud entfacht worden. Würde der Talmud in breiteren Schichten bekannt, hätten die Juden im Bewußtsein der Bevölkerung ihre Bürgerrechte rasch verwirkt. Zuletzt gelangt man zu dem Schluß, daß Diesen jene niemals hätten zugestanden werden dürfen.

  12. Lepid Optera
    Oktober 11, 2019 um 11:17 am

    Die Quelle des Rassismus
    „..Aber in den Städten dieser Völker, die Dir zum Erbe geben werden,
    sollst Du nichts Lebenlassen was Odem hat..“
    <5. Mose 20>
    Und Samuel forderte König Saul auf: „ziehe hin und schlage die Amalekiter, schone ihrer nicht, sondern töte Mann und Weib, Kinder und Säuglinge..“

    Zur Selbsvergewisserung der jüdischen Gemeinde werden in den Synagogen regelmäßig diese und ähnliche Passagen aus den fünf Büchern Mose (=Thora) gelesen. Neben der Thora existiert jedoch für das orthodoxe Judentum eine religionsgesetzlich weitaus bedeutsamere Schrift, nämlich der Talmud. Als solcher ist er eine Zusammenfassung der beiden großen Schriften Mischna und Gemara. Historisch existieren eine Reihe offizieller Varianten des Talmud. Der „babylonische Talmud (Mishna) besitzt unter diesen jedoch die größte Autorität. Für die Erziehung und Ausrichtung der jüdischen Gemeinschaft, gerade in der weltweiten Zerstreuung, spielt der Talmud seit seiner erstmaligen schriftlichen Niederlegung vor ca 2500 Jahren, bis zu seiner letzten Fassung aus dem 5. nChr. Jhrd., eine entscheidende Rolle. Im Gesamten umfaßen die talmudischen Bücher 63 Bände aus gesetzlichen, ethischen und geschichtlichen Schriften. Ihre Lektüre ist von Jugend an für Juden verpflichtend.
    Neben Reglementierungen für den Alltag weist der Talmud eine Fülle magischer Bezüge auf. Am Wenigsten bekannt dürfte das Ausmaß an Gehässigkeit sein, mit der die Fundierung eines veritablen RASSISMUS in der jüdischen Gesellschaftslehre, niedergelegt ist. Im Talmud lebt sich ein beispielloser Menschenhaß aus gegen Alles, was nicht-jüdisch ist. Während der genauere Inhalt zumeist durch Kürzungen und Veränderungen in populären Übersetzungen, kaum allgemein bekannt sein dürfte, hat dennoch in der Geschichte das zeitweilige Bekanntwerden der menschenverachtenden Inhalte des Talmud, die Bedeutung der Bezeichnung „Synagoge Satans“ (ein Begriff aus der Offenbarung des Johannes) bestätigt. Für die Sataniden gilt seit jeher das Gebot: „In allen Institutionen der Weltordnung setzt Euch an die Spitzen!“. Dies erwies sich in der Besetzung von Regierungsämtern, aber auch in der Führung der sozialistischen Umstürze des 20. Jhrds. Nunmehr erweist es sich für die Verflechtung der Finanzinstitute, Regierungsorganisationen, aber auch Nicht-Regierungsorganisation, und als ‚trojanische Pferde’ bis in christliche Kirchengemeinden und Missionswerke hinein, leider nur allzu treffend bewahrheitet.

    Um die essentielle Bedeutung des Talmud als ideologisch konstitutiv für das Judentum recht zu verstehen, muß der innere Wesensbezug zwischen internationalem Bankenwesen und Judaismus offengelegt werden. Seit der jüdischen Diaspora (in der Folge der Zerstörung des 2. Tempels in Jerusalem im Jahre 70 n.Chr.) hat sich der Judaismus quasi ‚virtualisiert’, d.h. von der bloßen alttestamentarischen Ortsbindung an Palästina gelöst, und seinen Vorherrschaftsanspruch auf die Welt ausgeweitet. Fortan strebt die talmudistische Global-Elite danach die ganze Welt zu einem ‚Tempel der Humanität’ in der Tradition der Banim (hebr.: Baumeister), worauf sich auch die Agenda der Freimaurer gründet.
    Selbstverständlich haben die Juden in alle Welt zerstreut, nie den Vorsatz einer Rückeroberung von ‚Eretz Israel’, worunter nicht nur die aktuell besetzten Gebiete fallen, sondern der gesamte Kulturraum des Nahen Ostens, aufgegeben. Jedoch erhält der exklusive Herrschaftswille der Juden gerade durch den Talmud sowohl eine globale Verallgemeinerung, sondern sogar einen direkten Kommentar auf die christliche Welt (wobei in der frühchristlichen Antike zunächst die griechisch/römische Welt gemeint war, später der gesamte lateinische und indogermanisch ‚Westen’, neben der ohnehin stets als ‚Sklavennationen’ betrachteten Völker Afrikas und Asiens). Aus dem Talmud leitet sich eine totalitäre Kontroll-Doktrin, sowohl für das jüdische Leben, als auch für jeden Lebensbereich, der sich unter ihrer Herrschaft befindet. Von der Verfügung über die schriftlich dokumentierte Geschichtsschreibung bis zur Monopolbildung der Presse-Medien, vom Verlagswesen für Waren über Makler-Vermittlung von Dienstleistungen, zum Buchwesen in der Geldwirtschaft, reicht der Zugriff des talmudisch geleiteten Geschäftssinnes im Judentum. Selbst unfähig zur originären Schaffung von Werten, obliegt den Juden von Beginn an der Umschlag und Handel fremder Güter, und die Bewucherung fremder Wertschöpfung.
    Aus dem anfänglichen Horten von geraubten Schätzen entwickelte sich Zinsknechtschaft der Völker, die in die witrschaftliche Abhängigkeit der jüdischen Vermittlertätigkeit und Kreditwesens geraten sind, sowohl in Privat- als auch Staatsverschuldung. Für real-wirtschaftliche Werte und Besitz wurden Anteilsscheine eingetauscht, Güter mit Hypotheken belegt, Münzgeld und Edelmetall abgezogen, gegen Ausgabe von Papierwertstellungen. Wir besitzen nunmehr weder als Privathaushalt, noch als Unternehmensgesellschaft unseren tatsächlichen Werte in Händen. Diese eignen längst den Banken, die für den den realen Wertbestand als Gegenwert der Anteilszettel (Geldscheine, Sparbücher, Aktien, etc.) nie einen Nachweis liefern müssen, ja im Falle einer Finanzkrise dies nicht einmal könnten. Außer Papier und virtuelles Buchgeld und Zinseszins-Verpflichtungen (mit dem Negativzins auch selbst als Sparer) eignen wir nichts mehr. Da wir weder Grund und Boden, noch die vier Wände unserer Wohnung als reales Eigentum haben, könnten wir uns im Notfall nicht einmal auf die papierenen oder inzwischen sogar vielfach nur virtuellen ‚Besitzurkunden’ berufen, die dies vermeintlich belegen, denn ihr tatsächlicher Wert ist Null und nichtig. Der Griff des talmudischen Judentum reicht einmal um die Welt, und von dort bis tief in unsere Taschen.
    „Dich hat der Herr, Dein Gott, auserwählt zum Volk des Eigentums aus allen Völkern, die auf Erden sind“ <5. Mose 15>
    Diese wirtschaftlichen Zusammenhänge mit ihren gesellschaftspolitischen Auswirkungen finden im Inhalt des Talmud ihre ideologischen Begründungen, z.T. mit unverhohlen drastisch deutlichem Ausdruck. Gleichfalls folgt die gegenwärtige Tendenz zur Etablierung einer globalen ‚Neuen Weltordnung’ (NWO) auf die Umsetzung der Weisungen des babylonischen Talmud durch die Mammon-Elite dem Talmud. Darüberhinaus liegt auf den apokalyptischen Verheißungen für das Kommen eines jüdischen ‚Messias’ (der nicht mit Jesus Christus gleichzusetzen ist) ein gewalttätiges Potential globaler Bedrohung. Für orthodoxe Juden (z.B. nach Chabad Lubowitsch, Chassidim und Abkömmlinge Chasaren, Ashkenasim) gilt die aktive Herbeiführung endzeitlich bedeutsamer Ereignisse, wie Katastrophen und Terror als notwendige Vorbedingung für das Auftreten ihres ‚Messias’, der als eine Lichtgestalt (Luzifer) erwartet wird, und in dessen künftigen Reich sämtliche Nichtjuden in Sklaverei geführt werden.
    Zur konsequenten Umsetzung agiert die jüdische Elite in Netzwerken des sog. ‚Tiefen Staates’ (deep state), der jede demomokratischen Legitimation unterläuft. In supranationalen Gremien (Trilaterale Kommission, Bilderberger, Atlantikbrücke) sitzen jüdische
    Für Außenstehende ist kaum zu ermessen, welche Anstrengungen von Seiten der Juden tatsächlich unternommen werden, jene Diktatur der Synagoge Satans umfassend auf Erden mit allen Mitteln der Kabale herbeizuführen (etwa die genetische Zucht des sog. „roten Kalbes“ in Israel, die bereits gelungen ist, die angestrebte Räumung und rituelle Reinigung des Tempelberges in Jerusalem von allen ‚Ungläubigen’, mächtige Zeichen am Himmel – Chemtrails, Instrumentalisierung des Islam zur Christenverfolgung; Destabilisierung der Nationen durch Initiierung von Revolutionen und ‚Bürgerkriegen’, beginnend im direkten Einflußgebietes Israels, und letztendlich in der ganzen Welt).
    „Der Judaismus ist eine Religion, während der Zionismus eine politische Bewegung ist, die (Anm.: seit der ersten Diaspora) hauptsächliche von (ost-)europäischen aschkenasischen Juden (Anm.: Chasaren) ausging, und eine treibende Kraft hinter dem ideologischen Sozialismus und Kommunismus (Anm.: auch in ihren modern moderaten Erscheinungsformen). Das Endziel der Zionisten ist eine Weltregierung unter der Kontrolle der Zionisten, und der jüdischen internationalen Bankiers“ (zit. Jack Bernstein, aus d. Buch „Leben eines amerik. Juden im rassistischen, marxistischen Israel“, 1985)

    Die ideologischen Inhalte der Bücher des Talmud werden vollständig und ungekürzt auch gegenwärtig aktuell in Versammlungen, elitären Clubs und Logen (wie B’nai B’rith) in traditionell wöchentlichen Lesungen und Seminaren für Führungskräfte aus Konzernmanagement und Finanzwesen, sowie Nichtregierungsorganisationen als ‚global player’ vermittelt. Sämtliche Zitate können zur Verifikation nur in einigen Bibliotheken nachrecherchiert werden. Der babylonische Talmud ist in seiner vollständigen Ausgabe nicht im freien Buchhandel erhältlich, allenfalls in z.T. vergriffenen nichtredigierten Faksimile-Ausgaben. In der Sekundärliteratur werden Zitatsammlungen weitgehend zensuriert. Als sachkenntliche Autoren können gelten, Dr. H. Jonak v. Freyenwald, Harold Cecil Robinson, Dr. Johannes Pohl, Johannes Rothkranz (pro fide catholica). Ansonsten ist die Lektüre des Talmud aus guten Gründen selbstredend ausschließlich Juden vorbehalten. Daß der Talmud, wie es so oft von Juden beteuert wird, nur religiöse und ethische Bedeutung habe, und im übrige nur historische Bedeutung hätte, wird widerlegt durch die Aussagen von Rabbinern und anderen hochgestellten Juden:
    „Der Talmud ist die maßgebende Gesetzesquelle der Juden, und besitzt noch volle Gültigkeit“
    „.. Der Talmud ist für den Juden der Führer für sein tägliches Leben. Der Talmud enthält deswegen eine starke Kraft zur Erhaltung des Volkes Israel. Der Talmud ist wesentlich für die Existenz des Judentums“ <B’nai B’rith Messenger, Los Angeles, 1940>
    Neben dem Talmud besteht mit dem Schulchan Aruch ein weiteres religiös-gesetzgebendes Werk. Darin werden die Aussagen des Talmud noch einmal kommentiert und bekräftigt. In einigen Aussagen übertrifft dieser an Ruchlosigkeit noch den Talmud:
    „Wenn ein Goy einen Juden eines Verbrechens anzeigen will, den darf der Jude umbringen. Es ist erlaubt zu töten den Verräter .. Jeder, der ihn totschlägt, hat ein Verdienst“
    Der evangelische Pastor Wolfgang Borrowsky schrieb in seinem Buch „Kommt Luzifer an die Macht?“ (1985) über die mörderische Ideologie des Talmud, und die Verkehrung des Täter-Opfer-Sachverhaltes: „Es ist für Christen, daß in religiösen Schriften zum Lügen, Betrügen und Morden Andersgläubger aufgefordert wird. Mit Recht könnte man dann eine verbrecherische Religion zur Last legen. Nun geschieht es aber, daß Abgründige und die Christus- und Christenfeindschaft des jüdischen Glaubens vertuscht werden. Und wehe dem, der es wagt, diese Dinge aufzudecken! Da geschieht es etwa nach dem Motto, daß nicht der Mörder, sondern der Ermordete schuldig sei“. Tatsächlich gilt der Autor Wolfgang Borrowsky als verfemt, seine Bücher sind verboten worden.

    Folgende Zitate sind Wortlautübersetzungen aus einigen Kapiteln der Bücher des babylonischen Talmud:

    „Das Land Israel wurde zuerst geschaffen, und nachher erst die übrige Welt; das Land Israel wird mit Regenwasser bewässert, die übrige Welt mit Abwasser“

    „Der Zweck der Erschaffung der Welt lag nur bei den Juden“

    „Bedeutend ist die Beschneidung; wenn sie nicht wäre, könnte die Welt nicht bestehen“

    „Ihr habt mich (den Vulkangott Jahwe) zum einzigen Herrscher der Welt gemacht, daher werde ich euch (Juda) zum einzigen Herrscher der Welt machen“

    „Ich (Jahwe) mache dich zum Stammvater unter den Völkern, zum Auserwählten; ich mache dich zum König (Symbol der Krone Zions) über die Völker ..“

    „Nur die Juden sind Menschen, die Nichtjuden sind keine Menschen sondern Tiere“

    „Wo immer sich die Juden niederlassen mögen, müssen sie dort die Heren werden, .. solange sie nicht alle Völker beherrschen, müssen sie rufen: Welche Qual, welche Schande!“

    „Die Kinder und Nachkommen von Nichtjuden sind wie die Zucht von Tieren“

    „Die Geburtenrate der Nichtjuden muß massiv herabgedrückt werden“ ; Anm.: Hinweis auf die Motivation für die Millenniumsziele der Georgia Guidestones!

    „Obwohl ein Goj (=Nichtjude) die gleiche Körperstruktur besitzt wie der Jude, ist er im Vergleich zum Juden wie ein Affe zu einem Menschen..“

    „Die Goyim (=Nichtjuden) sind noch verächtlicher als kranke Schweine (unreine Tiere).. “

    „Was ist eine Hure? Antwort: Irgendeine Goj-Frau (=Nichtjüdin)“

    „Die Nichtjuden wurden geschaffen, damit sie den Juden als Sklaven dienen“

    „Jeder Jude darf mit Lügen und Meineiden einen Nichtjuden ins Verderben führen.. “

    „Von den Goyim darf man Wucherzins nehmen..“

    „Die Güter der Goyim sind als herrenlos zu nehmen, und jeder der sich ihrer bemächtigt, hat sie rechtmäßig erworben.. “

    „Jeder Jude darf mit Lügen und Meineiden einen Nichtjuden ins Verderben stürzen“

    „Nichtjüdisches Eigentum gehört den Juden, die es zuerst beanspruchen“

    „Es ist dem Juden gestattet, den Irrtum eines Nichtjuden auszubeuten, und ihn zu betrügen.. “

    „Wenn zwei Juden einen Nichtjuden betrogen haben, müssen sie den Gewinn teilen“

    Eine Voraussetzung für das Kommen des jüdischen Messias ist die Schlacht Armageddon:
    „Den Zeiten des Meschiach wird ein großer Krieg vorausgehen, in dem zwei Drittel der Menschheit (Goyim) umkommen wird“ <zit. n. Abarbanel, Masmia Jes., Blatt 49 a>

    „Der Meschiach (=nicht Christus!) wird den Juden das königliche Zepter über die Welt geben, und alle Völker werden ihnen dienen und alle Nationen werden ihnen untertan sein“

    „Jeder Jude wird zweitausendachthundert Diener haben“
    Mit diesem Zeugnis offenbart sich die ideologische Wurzel dessen, daß alle Welt zuletzt im Dienste des talmudischen Mammonismus gefangen ist, und alle Kreatur, ob Mensch, Tier oder Pflanze den Machenschaften seines Profitgeistes unterworfen. Über die schauerliche jüdische Praxis des Schächtens, des Lebendig-Ausblutenlassen von Tieren für deren Blutopferrituale, ließe sich beispielhaft folgende prominente Meinung zitieren.
    „Die vermeintliche Rechtlosigkeit de Tiere, der Wahn, daß unser Handeln gegen sie ohne moralische Bedeutung sei, oder daß es gegen die Tiere keine Pflichten gäbe, ist eine geradezu empörende Rohheit und Barbarei, deren Quelle im Judentum liegt“
    Dabei ist es zudem gesichert, daß lebende Blutopferung im Talmudismus nicht nur auf Tiere beschränkt ist, sondern, wie im Pizzagate-Skandal aktenkundig geworden, auch das Hinschlachten von Kindern!

    Im Talmud finden sich weiter selbst namentlich für Jesus Christus die übelste Beschimpfungen: „der Verfluchte“, „der Gehenkte“, „der Narr“, „Sohn des Kots“, „Hurenkind einer Menstruierenden“, oder „der tote Hund“

    Schließlich begründet sich ein realer jüdischer ‚Antisemitismus’, der speziell bei den Aschkenasim vorherrscht, gemäß den Aussagen des Rabbi Yaacov Perrin: „Eine Million Araber sind nicht den Dreck unter dem Fingernagel eines Juden wert!“ (London Times, 28. Feb. 1994)

    … und auch eine Legitimation des Sex mit Kindern findet sich ebenfalls im Talmud begründet:
    „Mit drei Jahren und einem Tag wird sie durch Beiwohnung angetraut..“

    Und nicht zuletzt gilt den Nationen der Welt der Aufruf:
    „..Auf und Drisch, Tochter Zion, denn ich will Dein Horn eisern, und Deine Klauen ehern, damit Du viele Völker zermalmst..“

    In seinen Mitteln ist das Welt-Judentum dabei aber jeweils stets auf der Höhe der Zeit geblieben. Gegenwärtig sehen die Nationen sich einem neuerlichem Finanzkrieg ausgesetzt, der sich in den geostrategischen Plan fügt, eine Neue Weltordnung aus dem Chaos (ordo ab chao) zu schaffen. Hierzu bedient sich die Global-Elite auch des machtvollen Faktors Migration, der Dynamisierung von Flüchtlingsströmen. Gleichzeitig leistet eine Welle der islamischen Bedrohung weltweit quasi als ‚Exekutiv-Organ’ wirksam nützliche Dienste. In einer global vereinheitlichten Gesellschaftsstruktur schafft sich das internationale Finanz-Judentum ihr natürliches Milieu der total vernetzten Ortlosigkeit in der den Völkern künftig keine identitäre Selbstbestimmung mehr möglich sein wird.

    Dazu sagt Jesus selbst: „Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der aber ist ein Mörder von Anfang an..“ (Johannes 8, 44)

    =>> Zur Klärung der begrifflichen Verwirrung über den sog. „Anti-Semitismus“ und „Anti-Zionismus“, sowie des Mißverständnisses über die Lokalsierung des „Berges Zion“:

    Der politische Zionismus ist historisch nicht eigentlich im Hebräischen oder Sephardischen zu begründen, sondern gewinnt erstmalig, nach dem Einsetzen der jüdischen Diaspora, mit den aschkenasischen (weißen) Chasaren eine weltumspannende Bedeutung. In Altertum und Antike war im Judentum eine weitgehende Ignoranz gegenüber den Völkern der damals bekannten Welt vorherrschend. Entweder handelte sich um überlegene Kulturen, die zu einer periodischen Bedrohung für den Bestand der Judäer gerieten, oder um Sklavenvölker und Raubgründe für die Ressourcengewinnung für Juda. In beiden Fällen wurde von den Juden eine grundsätzliche Verachtung gepflegt. Im Judentum hat sich, begründet durch eine ungesicherte Herkunft und stets prekäre Gegenwart, eine narzißtische Selbstwertstörung manifestiert. Diese findet ihren Ausdruck einer Bipolarität von Minderwertigkeitsgefühl und Größenwahn in grandioser Selbstüberschätzung. Im semitischen Kulturraum war die nomadische Unstetigkeit und örtliche Ungebundenheit bestimmend, zu Land wie bei den Arabern, und zur See wie bei den Phöniziern. Der wirtschaftliche Verkehr bestand hauptsächlich in Raub und Handel, bzw. Rauhandel und Piraterie. Die Hebräer haben selbst keine eigene Hochkultur hervorgebracht, sondern allenfalls als parasitäre Lebensform von den umgebenden Hochkulturen gezehrt. Sämtliche Gebrauchs- und Kunstgegenstände wurden von den Juden nicht selbst verfertigt, sondern von anderen Völkern ‚entliehen’, gehortet und getauscht, gemakelt und gemauschelt.
    Erst seit der römischen Eroberung und Besatzung, und schließlich Zerstörung des Salomonischen Tempels in Jerusalem im Jahr 70 n.Chr. hat sich der Exklusivanspruch der Juden in der Zerstreuung im Raum des römischen Imperium (Diaspora) gewandelt in ein reales Streben nach Weltherrschaft. Unter dem Druck der Völkerwanderung gelangten chasarische Juden aus dem Schwarzmeergebiet in den Westen und Nordwesten. Erst mit den aschkenasischen Juden sollte sich das fatale Welthandelsnetz vom frühen Mittelalter an, bis zu seiner heutigen Effizienz über den gesamten Globus spannen.
    Mit der Familie Meyer Amschel „Rothschild“, die sich an ihrem Stammhaus Frankfurt ein rotes Schild anbrachten, beginnt der militärisch-industrielle Komplex des Finanzkapitalismus. Durch Kreditvergabe für Kriegsparteien auf allen Seiten gewann das Finanzimperium seit den ‚bürgerlichen’ Revolutionen des 18. Jhrds., über die sozialistischen Umstürze des 20. Jhrds. bis zum ‚war on terror’ des 21. Jhrds. macht die mammonistische Talmud-Elite ein Vermögen. Der Zionismus kann heute nicht mehr ausschließlich auf die Staatsgründung Israels auf palästinensischem Gebiet beschränkt betrachtet werden, sondern umfaßt inzwischen die Unterwerfung sämtlicher Nationen der Welt unter die Interessen einer jüdischen Global-Elite.

    Daher kann man jemanden, der den ‚Zionismus’ bekämpft, nicht gleichsetzend mit ‚Antisemit’ bezeichnen. Dieser bezieht sich auf die vorherrschend rassischen Merkmale des Kulturraumes im Nahen Osten, und Nordafrika (der arabischen Halbinsel und des vormalig phönizischen Einflußgebietes). Der Antizionismus verwahrt sich gegen den Global-Anspruch auf die Weltherrschaft, unter der „Krone Zions“.
    Im Judentum bezeichnet der „Berg Zion“ den Ort, an dem das Herrschervolk angestammt ist. Das Wort ‚Zion’ wird im Hebräischen ‚Sion’ gelesen, und beschreibt den Berg „Sin“ (sumerisch), was ‚Nordberg’ bedeutet, womit gemäß von Templerschriften (Societas Templi Marcioni) der ‚Mitternachtsberg’ gemeint ist, einem Ort im ‚Land der Mitternacht’, also im hohen Norden, wo die Mittsommernacht die monatelange Dunkelperiode des Jahres teilt. Die „Neue Jerusalemer Bibel“ bstätigt im Psalm 48, daß der Berg Zion (Sin) weit im Norden liege.
    Mit dem Vorwurf des „Antisemitismus“ trifft man infolgedessen keineswegs die Positionen der Kritiker eines global vernetzten Finanzsystems unter der Leitung wesentlich chasarischer Aschkenasim. Im Allgemeinen befindet sich das Weltjudentum nämlich nicht in einer rassischen Solidargemeinschaft mit den Semiten (im Speziellen den Arabern). Unter dem Vorwand des Bestehens auf „Eretz Israel“ werden von den talmudistischen Globalisten jedoch regionale Konflikte (z.B. Besetzung Palästinas, syrischer ‚Bürgerkrieg’, iranische Provokationen, etc.) zu globalen Krisen hochtransformiert, um die Weltgemeinschaft in kollektive Geiselhaft zu nehmen. Auf dieser Schiene hofft die Talmud-Elite jedoch eine „Neue Weltordnung“ (NWO) gemäß der Direktiven des Talmud erzwingen zu können. Zu diesem Zwecke wurden und werden von der Talmud-Elite bedenkenlos neben Muslimen auch Juden als Angehörige, aus ihrer Sicht minderwertigen Rassen (arabisch, afrikanisch, asiatisch) für ihre Zwecke geopfert. Der arabische Nationalismus arbeitet sich vergeblich an der Tatsache der israelischen Besatzungspolitik ab, während der weitaus mächtiger Feind die global agierenden Aschkenasim (Chasaren) sind, die sich jeweils in den Spitzengremien inter- und supranationaler Organisationen befinden.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: