Startseite > Gesellschaft > Von Zensur betroffene ‚alternative‘, ‚investigative‘ Seiten …

Von Zensur betroffene ‚alternative‘, ‚investigative‘ Seiten …

Ich habe mich mit dem Thema Zensur auf dem Blog inzwischen ja auch beschäftigen müssen. So stellte sich mir die Frage, ob ich Beiträge löschen oder nicht freischalten sollte, da mit Lesefluss zu einem Thema nicht gestört wird. Und ja, das Löschen bedeutet immer, Meinungen zu unterdrücken. Auf der anderen Seite können Meinungen auch mehr als unzuträglich für  eine Gemeinschaft sein. Nur wer kann das bewerten? Wo kann man die Grenze ziehen? 

Aus gegebenem Anlass möchte ich mit diesem Artikel eine Sammlung beginnen, die visibel mach soll, wie es um die Meinungsfreiheit bei uns bestellt ist und wie diese zunehmend beschränkt wird. Ich habe nun in wenigen Tagen von einer zweiten Plattform erfahren habe, die nicht mehr erreichbar ist.  Jeder ist eingeladen, die Liste entsprechend zu erweitern. 

Vorab sei noch darauf hingewiesen, dass es nun einen Fehlerkode gibt, der anzeigt, ob eine Seite aufgrund von Zensur nicht mehr angezeigt wird:

Nach der ersten Ziffer wird in der Regel fortlaufend durchnummeriert. In dieser Hinsicht ist 451 eine Ausnahme, denn es gibt nur einen Code 449, aber keine 450. Die Erklärung: Tim Bray wollte Serverbetreibern eine Möglichkeit geben, transparenter als bisher darauf hinzuweisen, „wenn Gesetze oder politische Entscheidungen ihren Betrieb beeinflussen“. Sprich, wenn Zensurmaßnahmen verhindern, dass bestimmte Inhalte im Internet zugänglich gemacht werden dürfen. Die 451 ist ausdrücklich ein Verweis auf Fahrenheit 451 von Ray Bradbury. (Quelle)

Liste zensierter Seiten

Der Honigmann sagt ist eine Seite, die von Vielen in der Schublade ‚Rechts‘ einsortiert war, u.a. weil er auch das Thema Holocaust beleuchtet hat und Artikel mit Analysen der Unmöglichkeit der Vergasung von Juden in dem geschilderten Ausmaß gebracht hat.

Die das System kritisierende Seite vindeyardsaker wurde schon häufiger attakiert und war in großen Teilen nicht erreichbar (siehe).

„Ein Verbot richtet sich ausdrücklich nicht gegen das weltweite Netzwerk Indymedia, sondern gegen die Unterplattform „linksunten.indymedia.org“. … Es dürfte im Zusammenhang mit der anstehenden Bundestagswahl stehen. Die Plattform existiert bereits seit 2009 und wird vom Verfassungsschutz überwacht. Ab mittags war „linksunten“ Freitag plötzlich offline. Für diesen Schritt brauchten die Behörden offenbar Schützenhilfe aus Paris – die Server, über die die Plattform läuft, stehen in Frankreich.“ (Quelle)

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:
  1. September 7, 2017 um 9:56 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. E. Duberr
    September 7, 2017 um 11:19 am

    Die schlimmste Form der Zensur ist die Zensur durch Verschweigen . Darin sind die Deutschen Weltmeister . Dann die Selbstzensur durch die vielen Feigen . Der immer größere Umfang der Zensur wird erst durch die Schleimer und Kriecher möglich . Zensur kann nur bekämpft werden , wenn immer mehr Menschen bereit sind , bei jeder Gelegenheit direkt und klar auf Mißstände hinzuweisen. Ohne „diplomatisches Geseier “ müssen Mißstände und Verbrechen genannt werden .

  3. Martin Bartonitz
    September 7, 2017 um 11:23 am

    Da fragt sich dann auch, warum unsere Massenmedien so viel verschweigen:

    Das gesamte Mediensystem ist in seiner ökonomischen und organisatorischen Struktur so aufgebaut, dass es gar keiner gezielten personellen Steuerung bedarf. Seine Konformität zur herrschenden Ideologie ergibt sich bereits aus Filtermechanismen, die eine direkte Folge der strukturellen ökonomischen Machtbeziehungen sind, in die die Medien eingebettet sind.

    Prof. Rainer Mausfeld, in dem sehr empfehlenswerten Interview: Massenmediale Ideologieproduktion

  4. Tommy Rasmussen
    • tulacelinastonebridge
      September 7, 2017 um 3:12 pm

      na da haben wir aber noch Glück gehabt, in einem Land zu leben, in dem man sich noch wehren kann.

      Wenn du in Rußland den „falschen“ Glauben hast, kannst auswandern, in ein anderes Land oder nach Sibirien. 😦

      • Tommy Rasmussen
        September 7, 2017 um 5:32 pm

        tulacelinast: „Wenn du in Rußland den „falschen“ Glauben hast, kannst auswandern, in ein anderes Land oder nach Sibirien“

        Sehr geehrte Frau oder Herr Tulacelinast,

        haben Sie das selber erlebt oder nur davon irgendwo gelesen?

        Was ist los?:

        Die Staaten sind geldlos,
        Die Schulden zahllos,
        Die Steuern sind endlos,
        Die Regierungen ratlos,
        Die Politik ist ziellos,
        Die Verwirrung maßlos,
        Die Gesetze fruchtlos,
        Die Aufklärung ist hirnlos,
        Die Sitten zügellos,
        Die Sparsamkeit ist sinnlos,
        Die Teuerung namenlos,
        Die Gewinnsucht ist bodenlos,
        Der Schwindel grenzenlos,
        Die Zeiten sind trostlos,
        Überall ist der Teufel los!

        Aus der “Flörsheimer Zeitung” vom 17. Oktober 1923, dem Tag der Verkündung der Rentenmark

        Mit freundlichen Grüßen,
        Tommy Rasmussen
        tommyrasmussen@arcor.de

        • tulacelinastonebridge
          September 7, 2017 um 5:39 pm

          http://derstandard.at/2000056282952/Russland-verbietet-Zeugen-Jehovas

          ……………………….Russland verbietet Zeugen Jehovas

          April 2017, 11:14

          789 Postings

          Die Glaubensgemeinschaft zeige „Merkmale extremistischer Tätigkeit“, erklärt das Justizministerium. Das Vermögen wird eingezogen

          Moskau – Das Oberste Gericht Russlands hat die Zeugen Jehovas als extremistisch verboten und ihr Vermögen eingezogen. Die Glaubensgemeinschaft müsse ihre Russland-Zentrale in St. Petersburg und 395 örtliche Organisationen auflösen, befanden die Richter am Donnerstag. Die Zeugen Jehovas kündigten an, ihren Fall vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu tragen.

          Um gegen das drohende Verbot zu protestieren, hatte die Organisation ihre Anhänger weltweit dazu aufgerufen, Briefe an den Kreml zu schreiben.

          „Die religiöse Organisation Zeugen Jehovas zeigt Merkmale extremistischer Tätigkeit“, sagte eine Vertreterin des russischen Justizministeriums vor Gericht, wie die Agentur Interfax meldete. „Sie stellen eine Gefahr für die Rechte der Bürger, die öffentliche Ordnung und die öffentliche Sicherheit dar.“

          „Wachtturm“ extremistische Zeitschrift

          Als extremistisch stufte die Behörde vor allem die Zeitschrift „Der Wachtturm“ ein, die trotz Verbots weiter verteilt werde. Dass die Zeugen Jehovas ihren Mitgliedern Bluttransfusionen verbieten, sei ein Verstoß gegen Menschenrechte. Die Gemeinschaft hat in Russland laut Presseberichten etwa 170.000 Anhänger.

          Sie wurden zu Sowjetzeiten verfolgt und stehen seit der Verabschiedung eines Anti-Extremismusgesetzes im 2002 erneut unter Beobachtung der Behörden.

          Kritiker schätzen die Zeugen Jehovas als autoritäre Gruppe ein, die Gehorsam erwarte und ihre Mitglieder sozial isoliere. In Österreich wird die Zahl ihrer Mitglieder auf 20.000 bis 25.000 geschätzt, sie sind hier seit 2009 eine gesetzlich anerkannte Religionsgemeinschaft. (APA, red, 20.4.2017)………………….

          soweit ich mich erinnere, hat auch Merkel öffentlich dazu Stellung bezogen, sie hat sich gegen diesen Schritt Russlands ausgesprochen.

          • Tommy Rasmussen
            September 7, 2017 um 6:52 pm

            tulacelinast: „Russland verbietet Zeugen Jehovas“

            Sehr geehrte Frau oder Herr Tulacelinast,

            da ich selber in meiner Kindheit und Jugend als „Zeugen Jehovas“ alles mitgemacht habe, kann ich Ihnen nur sagen, dass hier „Gehirnwäsche“ hoch drei an der Tagesordning ist. Der Gründer von den „Bibelstudenten“ war natürlich Freimaurer. Die „Zeugen Jehovas“ sind heute daran Schuld, das alles was mit „Jehova“ zu tun hat negativ bewertet wird!

            Informieren Sie sich bitte hier:
            http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/
            http://www.j-lorber.de/

            Es geht jedoch hier nur um die aktuelle politische Lage (Zensur usw.) – NO COPYRIGHT:

            Liebe und Frieden (mit Lyrics) – Tommy Rasmussen

            Bach-Variation – Melodie – Musik: Tommy Rasmussen

            Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

            Mit freundlichen Grüssen,

            Tommy Rasmussen
            Bodenbacherweg 14
            60598 Frankfurt am Main
            Deutschland
            Telefon (0049) 69 63 47 06
            tommyrasmussen@arcor.de

    • Tommy Rasmussen
  5. E. Duberr
    September 7, 2017 um 6:36 pm

    Man gehe doch einfach in die Gemeindebücherei und frage nach einem Buchtitel aus den 43000 von den Siegern beschlagnahmten Buchtiteln . Dann erhält man nach einer Woche einen Anruf : Tut uns leid , dieses Buch können wir nicht liefern .Oder aus der Zeit nach 1945 : Die Welteroberer , von Louis Marchalko usw . Die öffentlichen Büchereien sind Verdummungsanstalten . Versuche doch jemand das Buch :Der Kampf der unsichtbaren Fronten , von Ernst Seeger , zu leihen .

  6. E. Duberr
    September 7, 2017 um 6:46 pm

    Zu den „Verfolgungen der Zeugen Jehova “ muß gesagt werden , daß sie selber schlimmste Zensur betreiben . Man nehme ihre Neue Welt Bibel und suche Joh. 8.Kap. Verse 1-12 und siehe da , ZENSUR . Und so gibt es viele Beispiele . Einige ihrer Glaubensgrundsätze sind tatsächlich gefährlich , z. B . der Glaube an die Ruptur . Es zeigen sich bei ihnen tatsächlich Anzeichen von Geisteskrankheiten .

  7. Tommy Rasmussen
    September 7, 2017 um 7:00 pm

    Tut mir Leid – die Links hier stimmen leider nicht mehr!:

    Liebe und Frieden (mit Lyrics) – Tommy Rasmussen

    Bach-Variation – Melodie – Musik: Tommy Rasmussen

  8. tulacelinastonebridge
    September 8, 2017 um 1:00 pm

    Also wenn wer selbst zensiert, dann ist es auch in Ordnung wenn man ihn auch zensiert?

    mmhhh…..das ist eure Meinung oder hab ich was falsch verstanden?

    • Tommy Rasmussen
      September 8, 2017 um 2:39 pm

      tulacelinast: „Also wenn wer selbst zensiert, dann ist es auch in Ordnung wenn man ihn auch zensiert?“

      Solange die „Zeugen“ Jehovas nicht offen und öffenlich argumentieren/diskutieren wollen oder können, ist das in Ordnung.

      tulacelinast: „mmhhh…..das ist eure Meinung oder hab ich was falsch verstanden?“

      „Meinungen“:

      [GS.02_110,08] …ein jeder hält mit geheimnisvoller, weise tuender Miene den seinen für den richtigen. Wie aber ist es möglich, über etwas begründete Begriffe aufzustellen, wovon man selbst keinen Begriff hat?
      http://www.j-lorber.de/

      • tulacelinastonebridge
        September 9, 2017 um 9:11 am

        ? 😯

  9. Fluß
  10. Fluß
    September 8, 2017 um 10:04 pm
    • Martin Bartonitz
      • Fluß
        September 9, 2017 um 9:44 am

        Ja, die Regeln, die bestimmen Betreiber selber. WordPress gibt vor und ur-teilt dann selber wies ein-ge-ordnet wird.
        Das Weibl. hat alle 28 Tage die Regel und wird als *hysterisch hingestellt (siehe Freud), Betreiber und Politiker die ja auch als Firma fun – GIER – en mit Agb`s ändern sie jeder-zeit.

        Hier ein Link zur Wahl und da wird doch dann beim Ergebnis-Anklicken zum BUNDES-Ministerium weitergeleitet – da die Wahl ohne Kampf auf schein-bar gefährliches hindeutet.
        Also unterm Strich mag die re-GIER- ung es nicht wenn andere genauso handeln wie sie, dann werden sie nicht als Fort-schritt-lich gesehen sondern als Blockierer der vor-geschriebenen/erstellten Ordnung.
        https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/09/08/wahl-o-mat/

        Also der GEIST darf nicht frei sein, er soll der Manifestation einer GIER folgen – das ist feststecken und Ur-Sache ist das System welches den STAAT ausmachen soll. Sehr konfus.
        Rechte und linke Gehirn-Seite – weiblich und männlich. Wer siegt ?

    • Fluß
      September 10, 2017 um 1:14 pm

      http://derhonigmannsagt.org/comments/feed/

      Die Funktion gibts nun wieder. Die Seitenladezeit dauert. Kommentare direkt sehen geht schnell.

      🙂

      • Fluß
        September 12, 2017 um 10:28 am

        Die Seite wird ja wieder neu aufgebaut und alte Beiträge wieder reingetan.
        Bis Mai ist bis jetzt reinkopiert. Er hat nun eine Seitenanklickszahl unten, es sind über 80 Seiten rückklickend. Sehbar ist alles am besten bei einer Bildschirmgröße von 67 % – ist einstellbar über 2 Tasten, die gleichzeitig gedrückt halten: unten rechts auf der Tastatur STRG und das Minuszeichen, mit plus vergrößern.
        Kategorien hat er auch.

  11. Fluß
    September 8, 2017 um 10:15 pm

  12. Fluß
    September 9, 2017 um 11:53 am
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: