Startseite > Gesellschaft > Bewusstsein – ein quantentheoretische Erklärung …

Bewusstsein – ein quantentheoretische Erklärung …

In Fortsetzung zu meinen Gedanken zum Thema Gibt es ein Leben nach dem Tod? möchte ich (Gerd Zimmermann) noch etwas zum Bewusstsein sagen:

Foto: Martin Bartonitz

Wohl kaum jemand weiß, was Leben und Tod ist.

Ich benutze die wissenschaftliche Quantentheorie um Leben und Tod zu beschreiben und werde sie so ergänzen, dass aus der Entstehung des Lebens ein Gesamtbild wird.

Zunächst definiere ich einmal das unbekannte und unerkannte Bewusstsein. Bewusstsein selbst ist im materiellen Universum nicht nachweisbar. Bewusstsein im Gehirn finden zu wollen, beruht auf der Theorie, dass es Materie gibt. Es ist eine Tatsache, dass bis heute kein Atom gefunden wurde. Wie soll man Materie erklären, wenn man nicht einmal ein Atom beschreiben kann und sich einfach nur auf ein theoretisches Atommodell geeinigt hat.

Was ist die Singularität?
Ein materielles Universum ohne Raum, Zeit und Materie.

In dieser Singularität ist Elektromagnetismus zu finden. Elektromagnetismus ist die allem zugrunde liegende Kraft. Elektromagnetismus ist die einzige Kraft im Universum, denn ohne Atome existiert auch die schwache und starke Atomkraft nur als Theorie. Gravitation ist also niemals eine Kraft, welche auf eine atomare Masse wirkt.

Dieser bis heute unerklärter Elektromagnetismus ist Bewusstsein.
Viele nennen es Gott oder Heiliger Geist.
Jesus sagte: Macht euch kein Bild von Gott.
Jesus wusste wovon er sprach.

Bewusstsein ist das einzige Wesen das lebt. Bewusstsein ist ein Phänomen, es existiert aus sich heraus. Ohne Anfang und ohne Ende.Da Bewusstsein weder eine Schule noch Uni besuchen kann, besitzt das Bewusstsein alles Wissen und kann nichts hinzulernen.
Bewusstsein denkt was ES weiß.

Unser materielles Universum befindet sich im Bewusstsein. Das Universum hat die Singularität nie verlassen.

Insider nannten es hier im Blog:

Das Universum ist in uns.

Das einzige LEBEWESEN, Bewusstsein, denkt nur eine Idee.
So stellt ES sich das Leben vor.
Das Universum ist das Haus des Lebens.

Gold-DNA hat das Haus des Lebens hier im Blog einige Jahre lang beschrieben.

Wenn man den Wellensittich umtopfen muss, hat man keine Zeit solch wichtige Dinge zu lesen.

Die Quantenphysik vermutet, dass sich alle Materie in Schwingungen auflöst, was vollkommen richtig ist, die Physik weiß nur nicht wie.

Da sich das Universum im Bewusstsein befindet und der Elektromagnetismus aus Frequenz und Amplitude besteht, entsteht die Schöpfung aus der EM-Welle. Alle chemischen Elemente besitzen ein eigenes Wellenmuster so das man durch Schwingungsänderung problemlos aus Eisen Gold transformieren kann.

Eine Sinuswelle ist absolut polar; minus 1 = 0 = plus 1
Null ist die Singularität, dass schöpferische Bewusstsein.

Der Mensch lebt in der Idee Mensch. Diese Idee wurde nicht geboren und kann deshalb auch nicht sterben.

Die Idee Mensch bringt das Leben zum Ausdruck.
Der Körper des Menschen ist zyklisch.
Der Mensch ist aber nicht sein Körper.

Der Mensch ist verkörpertes menschliches Bewusstsein, wie hier im Blog erklärt.

Ja, stimmt, da war eure Katze krank.

Wenn der Mensch Gott in sich kennt, weiß er, dass er in Gott ist und Gott in ihm. Dann kann der Mensch gemeinsam mit Gott schöpferisch tätig werden.

Bis der Mensch erfährt, dass er Geist ist,
wird er “der Sklave der Illusion” des Geistes sein,
statt dessen er sein Herr und ein “Schöpfer”
dieser Illusionen sein kann.

Hier im Blog ist wie nirgendwo anders alles Wissen bekanntgegeben.

Das meinte Jesus, als er sagte: Wofür Perlen vor die Säue werfen.

Kategorien:Gesellschaft
  1. Fluß
    Dezember 2, 2017 um 6:04 pm

    @ am.Selli

    Wer sich mit den hermetischen Texten beschäftigt wird erkennen, daß Liebe alles ist was stattfindet. Deswegen ist auch alles wertvoll – denn alles ist ein Geist. Alles Nuancen/Fragmentierung.
    Gerd redet viel über Allliebe, Allwissen, Allmacht.
    Daskalos hat in seinem Ausbildungskreis auch Eliteleute gehabt. Im Krieg gabs nen kurzfristigen Waffenstillstand, wenn Daskalos als Soldat helfen wollte.

    Ein Blog stellt eine Maske dar. Jeder Mensch hat verschiedene Masken und man selber muß sich an den Reifegrad des Gegenübers anpassen.
    Da ich ein langsames Internet hab stell ich kaum Videos, Bilder ein. Was Menschen da täglich austauschen an Bits.

    Und hier, was von Micro-Soft:
    https://github.com/Microsoft/ChakraCore/wiki

    ChakraCore bedeutet Chakrenkern. Dns – Begriff wird auch benutzt.

    Viel Spaß weiterhin in den Bergen, in der Ruhe. Da oben sollen sich ja Parallel-Welten auftun.

  2. Gerd Zimmermann
    Dezember 2, 2017 um 6:49 pm

    Fluss

    Kosmisches Geflüster

    Vieles ist wahr, einiges meiner Meinung nach nicht, aber sonst.

    Ich sehe die Sache wahrscheinlich zu technisch oder physikalisch
    und lasse dabei die Poesie weg.

    Liebe Grüsse und so waren hier im Blog auch mal gang und gäbe.

    Früher war das mal so.

    Am Selli

    wer zu wem einen Draht hat spürt jeder für sich.
    Und wenn man Lichtjahre voneinander entfernt ist.
    Liegt am Bewusstsein und nicht an der Raumentfernung.

    • Am.Selli
      Dezember 2, 2017 um 8:43 pm

      … 😉 …
      … ~°^°~ …
      … tirriliii …
      . 😉 .

  3. Gerd Zimmermann
    Dezember 4, 2017 um 9:04 am

    „Weist du gerd wie mus (kann ) ich mir die wirklichkeit vorstellen???ich komme aus der Realität nicht raus…kann ich dort denken,??? Das ich da mein körper nicht mehr habe,ist mir schon klaar,irgend wie.“

    Leon

    einfache Frage, einfache Antwort.

    Wirklichkeit und Realität sind untrennbar miteinander verbunden.
    Du lebst sowohl in der Realität als auch in der Wirklichkeit.

    Stelle Dir eine Medalille vor. Die eine Seite ist die Wirklichkeit und die
    andere Seite ist die Realität.

    Eine Verkörperung, in welcher Form auch immer, werden wir immer haben.
    Reines Bewusstsein können wir nie sein, denn das ist pure Energie.

    Also keine Angst vor Körperlosigkeit, ohne Körper geht es nicht.
    Nur der Glaube, wir seinen dieser, unser, Körper ist irreführend.

    Unser Bewusstsein benötigt unsere Körper um sich in der Materie
    orintieren zu können. Mit körperlosigkeit kann man im Universum
    nichts anfangen.

  4. Gerd Zimmermann
    Dezember 4, 2017 um 10:11 am

    „Über die Brücke komm ich nicht drüber,
    Und das macht mir ein wenig angst.“

    Bewusstsein ist dimensionslos, klar Energie füllt keinen Raum.

    Unser Universum ist dreisimensional. Mehr Dimensionen gibt es nicht.
    „Parallelwelten“, z.B. Engelwelten oder was auch immer befinden sich
    im selben Raum wie wir. Auf Grund verschiedener Schwingungen
    können wir nicht einander begegnen.

    Wir können ja auch durch Luft laufen, weil diese Materie anders schwingt.

    Das Bewusstsein hat die Realität, das Universum geschaffen, weil es
    perfekt ist, absolut perfekt, ein Haus des Lebens. Ganz schön gross,
    so ein Haus mit unzähligen Zimmern.

    Wir Menschen schalten als Integral (Bestandteil) des Bewusstsein selbst
    auch Realität. Unsere „persönliche“ Realität.

    Leider wissen das nur sehr wenige.
    Viele reden davon das Gedanken einen Einfluss auf ALLES haben,
    nur wissen sie nicht was Gedanken sind und wo sie herkommen.
    Ganz sicher nicht aus dem Gehirn sondern aus dem Bewusstsein.

    Heerscharen von Wissenschaftlern rüsten Tiere mit Sendern aus,
    um herausfinden zu können warum sie so fliegen oder schwimmen.

    Sie werden vom Bewusstsein gesteuert, das Geld für die Sender kann
    man sich sparen, aber diese Leute nehmen sich selbst so ernst,
    sie lassen sich nicht vom Weg abbringen.

    Leon

    viele Menschen versuchen über diese Brücke zu gehen.
    Fast alle kehren um und führen ihr bekanntes Leben weiter. Das ist o.k.

    Nur wenige haben den Mut bis zum anderen Ufer zu gehen.
    Klar, das andere Ufer ist im ersten Moment ja auch unsichtbar.

    Ich bin diesen Weg gegangen, merkt man ja.

    Am anderen Ufer gibt es keine Angst mehr, neben den vielen
    Möglichkeiten, welche es auf materieller Ebene nicht geben kann,
    da die materielle Realität vom Geist geschaltet wird.

  5. Gerd Zimmermann
    Dezember 4, 2017 um 12:27 pm

    Leon

    „Davon spricht E.Tolle auch.. und ich bekomme ein ungutes gefühl… ich lass irgendwo im netz. Das mann bis ins Nichts (absolutem Nichts, nicht mal mehr raum.) Abdriften kann. Hatt das was mit astral reisen,deine reise zum mond zu tun??? oder?“

    Nein Leon die Null, das absolute Nichts sollte man anders verstehen.
    Das Nichts, keine Materie, kein Raum, keine Zeit, was bleibt dann übrig?

    Was bleibt ist immaterielles Bewusstsein. Das ALLES.

    Die Null benutze ich aus folgendem Grund.

    Sehr viele Menschen sind der Meinung, zeige mir Gott und ich glaube an Gott.
    Gott als externes Etwas kann man nicht sichtbar machen.

    Alles was wir sehen, hören usw. ist Gott.
    Das mag niemand verstehen.

    Sie werden sagen, ich tanke meine Karre voll und fahre wohin ich will.

    Ich denke das ist ein grosser Irrtum das Bewusstsein im Gehirn zu suchen,
    denn das Gehirn, die Karre und der Sprit sind materielle Dinge die ihre
    Ursache und ihre Existenz im Bewusstsein haben (Metapher die Null)

  6. Gerd Zimmermann
    Dezember 4, 2017 um 12:56 pm

    „Gerd wenn ich durch mantras,releaxi,ng,oder auch meditationen mit E.Tolle. auch nur in die nähe der stille, komme, dann macht mir das angst, und ich verliere seinen faden,seine führung, mein verstand kämpft dagegen an.
    Warum tut er das??? Und wie kann ich ihn sagen das er die stille das nichts zu akzeptieren hatt.“

    Leon

    Meditation.

    Ich denke das Thema wird weltweit missverstanden.

    Es gibt einfach zu viele Meditationstechniken und sehr viel mehr
    Meditationslehrer.

    Meditation ist an keine Technik gebunden, an keine Atemtechnik,
    an keine Körperhaltung, sie ist an gar nichts gebunden.

    Ich kann in jedem Moment des Lebens meditieren, egal wo ich bin.

    Im Prinzip ist Meditation das bewusste Gewahrsein mit „Gott verbunden“
    zu sein.

    Es genügt die Wolken am Himmel zu beobachten. Das ist Meditation.
    Ein Waldspaziergang ist Meditation. Überall wo man Ruhe findet ist
    Meditation nicht weit.

    Es ist ein grosser Irrtum irgendeinen Zustand herbeiführen zu müssen.
    Das kann ganz böse nach hinten losgehen.

    Du brauchst keinen Lehrer, denn der weiss nichts.
    Alles Wissen ist in Dir bereits vorhanden.
    In jedem Menschen, aber sie suchen nicht.

    Suchet so werdet ihr finden.

    Sie haben nicht die geringste Vorstellung was damit gemeint ist.
    Geschweige denn was sie suchen sollen.

    “ Es gibt keine Substanz in der Natur, die der Mensch nicht aus
    dem scheinbaren

    NICHTS (der Null)

    erstellen, synthetisieren oder erschaffen kann…………“

    • Am.Selli
      Dezember 4, 2017 um 7:09 pm

      „Es genügt die Wolken am Himmel zu beobachten. Das ist Meditation.
      Ein Waldspaziergang ist Meditation. Überall wo man Ruhe findet ist
      Meditation nicht weit.“
      . 😉
      SO ist es !
      DAnke !
      . 😉

  7. Gerd Zimmermann
    Dezember 4, 2017 um 1:05 pm

    „das einzige wonach ich süchtig bin ist die wahrheit,“

    Herzlichen Glückwunsch.
    Das ist Dein roter Faden, Dein weiser Karnickel.

    Beide führen Dich schon lange, sonst hättest Du diesen Blog nicht
    gefunden. Du hast es noch nicht bemerkt, jetzt weisst Du plötzlich
    warum das so ist und nicht anders.

  8. Gerd Zimmermann
    Dezember 4, 2017 um 1:27 pm

    „Natürlich stieß das auf Empörung … 😉
    Man hätte schließlich im Leben nicht zu träumen, sondern immer !!! etwas zu TUN !
    Das es gar kein Träumen war, konnte keiner be-greifen… wie auch ?!? “

    Merci

    Natürlich stießen meine Kommentare auf Empörung.

    Das die Sinnlosigkeit meiner Kommentare vielleicht doch nicht so sinnlos sind.
    Darf jeder für sich entscheiden.

    Wer sich dafür interssiert woher die viele Materie kommt, kann im Netz
    den Urknall lang und breit studieren.

    😉

  9. Gerd Zimmermann
    Dezember 4, 2017 um 4:44 pm

    http://www.huffingtonpost.de/…/forscher-entdecken-neuronale-struktur-des-universums_b_5147702.html

    So, so, vielleicht denkt ja doch das GANZE Universum.

    Eine gute Idee, welche in die richtige Richtung weisst.

    Ich gehe nur noch einen Schritt weiter und betrachte das Universum
    als die Verkörperung von Gottes Denken.

  10. Gerd Zimmermann
    Dezember 4, 2017 um 5:17 pm

    Das Universum ein Gehirn? Ganz sicher nicht.

    Wo sollen da die Aliens leben.
    UFOs ein beliebtes Thema im TV.

    Auf dem Gebiet hatte ich am Anfang auch Erfahrungen gesammelt.
    Sehr nah sogar.

    Später wurde mir klar, dass diese „Raumschiffe“ ein Produkt des
    Bewusstseins sind.

    Na klar sehen die Beobachter Flugobjekte. Sie sind aber so real
    wie die Realität selbst. Also eine Illusion, mangels an Materie.

    Nicht Materie erzeugt EM Energie. Solange die Wissenschaft glaubt
    ein materielles Gehirn denkt, brauchen wir nur hin und wieder die
    Neurotransmitter zu wechseln und haben Energie für mindestens
    500 Lebensjahre.

    • leon
      Dezember 10, 2017 um 1:42 am

      Ps. Jetzt kenn ich den „trigga“…Der lieb Martin wars… ok. Fals du nichts mehr von mir hörst. Kannst du dich freuen oder auch nicht. Macht es alle gut. Ciau

    • leon
      Dezember 10, 2017 um 1:46 am

      Dachte bin gespert…mus wohl an der länge liegen. Hab von der webseiten technik keine ahnung… die kleinen wurden veröfentlicht. Nein brauche den „trigga“ doch noch ..ciau gehe wieder in die bremse. Danke euch allen,inklusive Martin..

  11. leon
    Dezember 10, 2017 um 1:24 am

    Bin eigendlich noch auf der bremse,du weist schon ,das kleine ding da unten in der mitte,,, bin in mich gegangen worden und habe verstanden, was du mir mit der bremmssseee eigendlich sagen wolltest….
    Aber bitte sag mir??? welchen kommentar hast du gelessen,,, welcher kommentar, war der auslösser,, so das du einschreiten wolltest,soltest,, welches ,was, war der tricker…??????
    Du gerd, deine komentare an mich vom 4.dezember

    Gerd Zimmermann zu Dezember 4, 2017 um 9:04 am

    Alle komentare an diesem tage, an mich gerichtet…
    Gerd ich liebe dich,,,, im geiste!!!
    Ich habe dich lesen und verstehen können,,ich merkte regelrecht das du dir unheimliche mühe gibst, um die deine Wortwahl für mich anzupassen, manchmal, lese ich dich und verstehe nur bahnhof,,, und machmal ,wie eben diesesmal, ist es als ob du vor mir stehst ,,, um mir deine sicht ,persönlich zu erklären… ,DAANNKE dir…. so sehr…
    Weist du gerd vor 6.monaten ,da wo ich dich und diesem block kennenlernen durfte,, da dachte ich noch, „na wen de damit jetzt auch noch loslegen willst, da brauchste locker 5.jahre.“ (bewusstsein,Quanten/physik)…
    Ich persönlich denke , das ich garnicht mehr soviel neues wissen mus,, ich merke, auch ohne gierig auf neues zu gieren,das sich mein altes wissen, mit dem neuen wissen von dir, irgendwie verknüpft hatt,dinge die vorher einzeln als tatsache im raum standen, die unlösbar waren, hab ich mitlerer weile lössen können,die welt und deren Probleme (verschwörungen,machtmissbrauch,ect.) ich mache eine monotone arbeit, (ist so als ob du nachts mit deinem pkw, eine strecke von 800km fahren must, du hast zeit dir gedanken zu machen,du schaust aus dem fenster,schaust die anderen beim fahren zu,usw,)was ich fragen will, vieleicht tuhe ich ja medietieren,ohne es zu wissen manchmal, fehlen mir strecken von bis zu 400km. Wo ich nicht weis wie wo ich gerade bin. Erst mal wieder orientierung suche.und dann feststelle ,mit erschrecken feststelle, wie bin ich eigendlich hir her gekommen.!
    Das amsell,i und auch du ,sagtest ja, meditaion, geht immer und überall, auch ohne „esoGuru für 1000$.““
    Erkentniss, !!!
    das was ich krampfhaft herzustellen versuche. Mit hypnose mp3,tranceMusik, oder aber auch mantras..ruhe,stille,usw.,, das alles tuhe ich schon weit über 30.jahre. ich liebe die ei samkeit, ich liebe Mozart,bach, und schöne klänge, klawir,harphe, meine cds. Gehen 4-5h ganz leise nebenher!!
    Auch wenn ich dir antworte so wie jetzt, da schreibe eigendlich nicht ich, den anfang schon, aber dann geht es von selbst,ich könnte entloss schreiben ,dir antworten, und erst beim schreiben ,kommen mir geistesblitze, verknüpfungen,verstendniss, und begreifen. Erst wenn ich mich hinsetze, um dir bewust zu antworten,dann passiert es, dann kommt mir die ERKENTNISS!! Wo ich dachte die hätte ich schon,…beim schreiben reift ,und formt sich mein denken,,, und neue fragen tuhen sich auf.
    Ich fragte mich offt warum ich, eigendlich noch lebe,???
    hätte schon sehr oft sterben können, nicht nur krankheit, auch beim job oder in der freizeit, krank war ich nie, ((bis auf das eine dir bekannte mal))
    Auch kann ich sagen das ich ein komischer mensch bin, habe immer alles allein gemacht,auch als kind, war immer allein,keine grossen freunde, weit und breit, ich bin auf nem bauernhof aufgewachsen, viel arbeit, die mich so glücklich machte,man sagte mir schüchternheit nach, schüchtern war ich nie, blos di oberflächlichkeiten der anderen, das wollte ich nicht, ich war der träumer, hab in lauen somernächten stundenlang mir die sterne angeschaut,der mond hatte stets was unheimliches, interesantes, ich pferpflegte die tiere, und habe mich nie geschlagen,geprügelt, sas stundenlang auf meinem baum, und schaute in die welt. Alle sagten, der ist kommisch, was ich damit sagen will, ich war eins mit der weldt. Ich war geerdet. Und vieleicht ist das der grund warum ich immer noch lebe, die liebe habe ich nie gesucht, sicherlich wollte ich auch mit 15j mal ein mädchen haben, aber das hatte nie gklappt, und war mir dann auch egal,,,
    Ich denke Gott liebt mich, und ich schrieb dir das auch schon öfter mal, wenn ich im hier und jetzt bin,meine arbeit mache, dann geschehen tag für tag kleine unerklärliche dinge, alles was ich berühre wird zu gold,,,, das sind keine zufälle mehr. ..
    Desto ruiger und schritt für schritt ich meine dinge erlädige ,dann mit einmal ist er da.und ob du es glaubst oder nicht, ich rede,bitte,und wünsche mir bewust dinge, die normalerweise nicht klappen, wie zb. Ist es ein unding das eine fähre, auf mich wartet..und das auch noch desöftern, mein spitznahme war wens keiner schaft ,er schaft es.oder aber auch alles wird gestopt, alles wird scharf kontroliert, mich winken sie durch, weil genau in diesem moment. Was anderes passiert, was wichtiger ist.
    Mit fliegen reden.usw. gerd das was ich suche bin ich selbst… ich bin eigendlich schon da…
    Ich wollte nie im mittelpunkt stehen, hatte eigendlich auch keine höheren ziehle, die harte arbeit, war mein glück, ich bin ein macher, ein gestalter,, ich war zumindest mal einer…. danke dir und das amsell,i…… passt auf euch auf.
    Ps.das mit dem“ trigga“ ist mir sehr wichtig. Gehe mal in dir und versuch es rauszubekommen, ist wirklich sehr,sehr wichtig für mich.. was war es, was dich bewegt hat mich „““einzubremsen““““

    • Am.Selli
      Dezember 10, 2017 um 11:47 am

      Leon: 😉
      „Ich denke Gott liebt mich, und ich schrieb dir das auch schon öfter mal, wenn ich im hier und jetzt bin,meine arbeit mache, dann geschehen tag für tag kleine unerklärliche dinge, alles was ich berühre wird zu gold…“
      . 😉
      SO WAHR ES IST !!!
      . 😉
      Hatte auch sehr an Dich HIER gedacht:
      https://faszinationmensch.com/2017/11/26/nur-ein-wort-bitte-oder-zwei/
      => … comment-page-1/#comment-221349 => Hoch-Sensibel… und den „Norm-AAL“ auch noch … 😉 und : „Ich wünsche Dir “ … ff 😉

      • leon
        Dezember 12, 2017 um 2:40 pm

        Hallo kleines Amsel,lie, Wie geht es dir heute???,aber ich denke,das du immer glücklich im hier und jetzt,im Gewahrsein bist.Gott hatt alles ,seine gesamte schöpfung sehr gern,die schönen „Vögelies“ mag er bestimmt am liebsten…da bin ich mir ganzz doll sicher…
        Ich bin gerad aufgewacht und höre „stille momente mit Gott,“ (findest du als wunderschöne kompositon bei youtube)) habe noch nie schöneres an klängen hören dürfen,es lohnt sich…(es treibt dir die tränen ins gesicht,doch keine angst mehr kann!! ,mehr will es nicht. tränen der weisheit…
        jetzt im nachgang, sich noch mal alles,bewusst zu machen, Alles noch mal von „anfang bis ende“ zu lesen wirklich „studieren“,das bringt mir ser viel an festigkeit. Ich tuhe das öfters mal, und dabei enddecke ich noch soviele kleine neuichkeiten die ich beim ersten freudigen empfangen der texte irgendwie garnicht so recht bemerkte. Dann ordnet sich mein standpunkt , mein wissen neu. Das erkennen wird mir gegeben, hier noch einiege erkentniss von gerd.
        Das sind so sachen über die ich stolper und hängenbleibe,das ist Meine ERKENTNIS. wunderschön und doch so simpel,einfach,und VOLKOMMEN.
        ****Es genügt die Wolken am Himmel zu beobachten. Das ist Meditation.
        Ein Waldspaziergang ist Meditation. Überall wo man Ruhe findet ist
        Meditation nicht weit.***
        Es ist ein grosser Irrtum irgendeinen Zustand herbeiführen zu müssen.
        Das kann ganz böse nach hinten losgehen.

        *****Das Bewusstsein hat die Realität, das Universum geschaffen, weil es
        perfekt ist, absolut perfekt, ein Haus des Lebens. Ganz schön gross,
        so ein Haus mit unzähligen Zimmern.*****
        Das ist simpple,,eine Großartige Wahrheit,
        Und dan giebt es auch noch diese erkentnis von unserem lieben gerd, „appropos GERD“. Kanst du dir vorstellen,stell dir mal vor, den weg,den kompletten „gerds weg“.
        Der wahr bestimmt nicht so einfach, wie wir heute seine Weisheit,erfahrungen hier heute lesen.(wir lesen seine kommentare in weniger als eine minute und bilden uns ein ihm zu verstehen,kann man das in einer winzigen minute überhaubt.
        Er ging bestimmt durch das finsterstes tal, er sah das Bösse er sah den Tod, und er sah das licht. Er ist eigendlich der wissenschaftler , einer wie viele sein wollen, ohne lameter und prunk,urkunden ,tietel. Einen dem die erkäntniss treibt,Gerd wollte „nur „wissen was wissen,wahrheit,erkentniss eigendlich““ ist“““, (dasSein)….(Was die Welt im innersten zusammenhält)
        Kannst du dir die vielen zweifel,halbwahrheiten,und irrlehren vorstellen,die ihm auf seinem weg entgegengeschmettert wurden,gerd wurde geprüft,bis in sein mark und bein,er war ganz,nicht nur ein wenig, er war ganz unten und nun ist er fast ganz oben, er ist sehr nah bei GOTT, SO nah an der erkäntniss ,der wahrheit des absoluten seins, aber ich betone „sein weg durchs finstere tal“. Keiner kann sich überhaubt vorstellen wie hart der, dieser weg eigendlich ist.!der geht an die kommplete Substanz des lebens,es gibt dan kein zurück mehr,gerd ist nackt und wie ein hilfloses kind über diese brücke gegangen,ohne zu wissen was ihm da drüben wirklich in der wirklichkeit erwartet..wenn ich mir das vorstellen und überhaubt kann, dann bekomm ich gensehaut,respeckt,und „Demut,“
        GERD WAR , IST an einem punkt in seinen leben angekommen, wo es nur noch einen satz gab,“friss oder stirb“““ und gerd hatt gefressen, und hatt gott gefunden,unter einem kleinen bedeutungslosen stein. Er nahm ihn hoch und erkannte die wahrheit,die wirklichkeit.
        Früher als kind wollte ich immer eine Held sein,einer von den guten eben, heut will ich ein Man sein,einer von den guten eben. Gerd ist ein „Guter weiser Man“…ein „Held und das spornt mich an. Es gibt mir hoffnung und stabielietät,das gefühl nicht allein ,nackt und hilflos wie ein kind zu sein.
        Hier jetzt noch die „Gerd,s erkentniss“ ,die gerd auch noch mal , sich selber, ….annehmen ,kann.
        Am Selli
        wer zu wem einen Draht hat spürt jeder für sich.
        Und wenn man Lichtjahre voneinander entfernt ist.
        Liegt am Bewusstsein und nicht an der Raumentfernung.
        „“Das jeder für sich“““
        Gerade diese wichtige erkäntniss, möchte ich auch für mich …in anspruch nehmen,ich teile sie mit all und jemand.. ich nehme nicht ,ich möchte Geben…
        Wann kann mann, ich meine, giebt es überhaubt noch einen grund, für gegenseitiege Achtung,respeckt,und innieger DEMUT,gepaart mit ERFURCHT. Ja,,!!! Es giebt vorranschreiter, Mutmachende Menschen, Menschen die im grossen wie im kleinen können.leute die ein nichtssagendes, höufiges sammen erkennen,es behüten und pflanzen, sie wissen nicht was daraus entsteht, sie wissen aber das etwas entsteht, und mit viel liebe,achtung, und demut vor diesem prozes in gewahrsein gehen,niederknien und gott danken….weil es ist etwas grosses etwas ganz grosses entstanden, eine diestel,eine rose, ein genseblümchen,ganz egal, das grossartige LEBEN selbst ist entstanden.
        Was bleibt ist ein leises trierielie,trirrrrrielieliee…
        Sing weiter……und flieg nicht zu hoch,mein kleiner freund,,,,,nur flieg und sing…..

        • Am.Selli
          Dezember 12, 2017 um 3:44 pm

          Herz-Danke !!! 🙂
          So WAHR es ist !!!

          Die Schatten-Linie
          14 . 11 . 10

          Schatten erzählten der Schatten-Frau von einem großen Licht
          Aber sie wollte weder zuhören noch wollte sie es verstehen
          Denn sie konnte überhaupt kein Licht mehr sehen

          Nur immer wieder dieser wärmende Klang
          Der leise schwärmend davon sang
          Wie unvorstellbar schön
          dieses Leuchten sei

          Zuerst dachte die Frau sich gar nichts dabei
          Aber dann fing sie an
          Auf ihre Schatten-Linie zu achten
          Und entdeckte dabei MEHR als die anderen dachten
          Schließlich arbeitete sie nur noch wie wild
          An ihrem eigenen Schatten-Bild
          Genauestens wollte sie ihre eigenen Formen wieder-erkennen
          Auch sollte es erkennbar für alle anderen sein
          Daß dieses allein zu ihr nur gehörte
          Anders als der Schatten anderer , einzig-artig sollte es sein
          Und dabei doch fröhlich und leicht
          Einfach fast unerreicht

          So zog die Frau
          Haar-genau
          Ihre Schatten-Linie nach
          Weil das ihrer Vorstellung von Leichtigkeit
          Am ehesten entsprach

          Die Arbeit war mühsam und zäh
          Jede Linien-Krümmung tat unglaublich weh

          Denn es erinnerte sie an die Vergangenheit
          Und erzählte ihr wieder die Wahrheit
          Von der gebrochenen Nase
          Damals als Kind

          Von den Tränen
          Die noch nicht getrocknet
          In der Linie noch immer zu finden sind

          Da versuchte sie ihrer Silluette
          DIE Form
          zu geben
          Die sie selber so gerne gehabt hätte
          Und versuchte die Linie zum Lächeln zu zwingen
          Sie konnte sie lange gar nicht dazu bringen
          Auch nur ein einziges Lächeln zu zeigen

          Unglaublich schwer war es

          Aber dann
          Begann sich die Linie zu beugen
          Und wurde zu einem lächelnden Schatten-Riß
          Ohne Gebiß

          Aber der Schatten schwieg –
          als er der Linie entstieg –
          … ~°^°~ …

          und meine Herz-Über-Lebens-Liebes-Frage an Gott:

          HERR,
          was ist
          DEIN WORT
          vor
          in
          für

          diese Zeit ?

          Mein König !
          Und DU fragst :
          Bist du bereit ?
          Mit MIR dann zu gehen
          und weiter zu sehen
          als nur bis zum allernächsten Schirm ?
          Bist du bereit,
          im Regen zu stehen
          wenn andere dich übersehen ?
          Wenn sie über dich spotten und lachen
          willst du auch dann
          MEINE Schritte mitmachen ?

          Bist du wirklich bereit
          in dieser deiner kostbaren Lebens-Zeit
          trotz-alle-dem
          MEIN WORT
          an jedem Ort
          auszusäen
          ohne nach Belohnung auszuspähen ?

          Sag,
          Hast du mich lieb ?
          Auch wenn der Erfolg dann ausblieb ?
          Sag,
          HAST DU MICH WIRKLICH LIEB ?
          Willst du
          auch und gerade
          in
          dunklen Zeiten
          MEIN LICHT
          weiterverbreiten ?
          Willst du für die,
          die mich gar nicht mehr kennen
          in meiner Liebe dann
          dein Ego verbrennen ?

          Sag
          Hast du mich lieb ?

          Sagtest DU
          nicht immer-immerzu
          damals genauso wie HEUTE :
          Leute,
          kehrt endlich um !

          DEIN RUF
          verhallte
          im ALL
          als DEIN WORT
          das Dasein erschuf
          als DU sagtest:

          Es werde
          LICHT !
          auf dieser Erde !

          Aber wir hörten es nicht.

          Wir verachteten Deine Liebe
          geboren im erbärmlichsten Kleinen

          Manchmal fühle ich dann Deinen Kummer,
          Dein Weinen
          Deine Herzens-Trauer
          und bewundere DEINE Aus-Dauer
          die DU mit mir hast
          diesem Erden-Wurm
          diesem Da-Seins-Gast
          Mein Herr und mein GOTT !

          Beende den Kummer, das Elend der Liebenden Leute
          bitte, entzünde DEIN Feuer
          in mir doch bitte schon heute !

          Wecke Dein Wort
          in Herzen und Hirnen
          laß es leuchten in den Gestirnen

          Du Wunderbarer Gott
          Vertreibe den Nebel
          verwandle Gedanken-Fesseln und Knebel
          in blühende Lebens-Fruchtbarkeiten

          DEIN Lebens-Liebes-WORT
          möge uns dabei leiten !

        • Am.Selli
          Dezember 12, 2017 um 5:18 pm

          Leon:
          Vielen Dank für die wirklich Wunderschöne Musik !
          …tränen der weisheit…

          Hier noch ein „Stille-GeH-Danke “ von mir:

          In der Stille
          Vor Dir
          06 . 08 . 10

          Hier
          In der Morgen-Stille
          Vor DIR

          Singt leise
          DEIN Wille
          Unsagbar zart
          Von Deiner Gegenwart
          Erinnert mich
          Immer wieder an Dich

          In der Stille vor DIR
          Wohnt und lebt ja Dein Wort
          Trägt mich aus der Einsamkeit fort
          Und hilft über Bitten und Verstehen
          Einfach weiter zu sehen
          Laß doch dies innere Hören
          Nicht von Eile und Hektik zerstören

          In der Stille vor DIR
          Immer wieder Neu mich be – sinnen
          Stärkt mein Wesen tief innen
          Hilft mir den Lebens-Sinn wieder zu finden
          Innere Sicht mit Erlebtem dann zu begründen
          Wort-Sinn immer feiner und tiefer zu suchen
          Sorgsam Erkenntnis zu buchen

          In der Stille vor DIR
          Zeigst DU mir DEN Weg
          Der mich trägt
          Weit weg von der eingefahrenen Spur
          Immer nur
          Um auch ja wirklich allen
          Zu gefallen
          Zu allem „Ja und Amen“ zu sagen

          In der Stille vor DIR
          sagtest DU mir:
          „Nur nicht verzagen !“
          Erst hören , sehen und denken
          Um dann von Neuem
          Den Tag versuchen zu lenken

          Wie er auch sei
          Herr , bitte hilf DU mir dabei !

          • leon
            Dezember 13, 2017 um 3:14 am

            Weist du kleines amsel,li wen ich dich lese, dan passt immer alles, ich bin entspannt, es ist meist vorm zur ruhe kommen, oder aber auch beim aufstehen, den in beiden fällen höre ich positive musik,das ist musik in bestimmten Frequenzbereichen , ( zb.schumanfrequenz,die auch die klassiker benutzten, und warscheinlich deswegen so gern gehört…) mal technisch modern hergestellt und mal eben die klassiker bach, mozart,chopain ect.
            Was ich sagen will du hast glück, den eins weis ich jetzt sicher, musik ist mehr wie einfach nur musik.
            Sie verändert mich , und deswegen lese ich dich so gern, was ich da lese ist sehr viel Gebet, wahrheit,gerechtigkeit,hoffnung, und vorallem einsamkeit , verlorenheit. Deine texte geben mir hoffnung , eine art leuchturm auf meinem weg, der auch voller zweifel,irrlehre,verlogenheit,und sehr viel wunderschönen neuen ,unbekannten aufwartet, am schlimsten sind die zweifel,dann schlegt mein altes leben durch,immer mal wieder kommt mein altes schreckliches anerzogenes ego durch, dann komm ich ins wanken, das thema Bewusstsein/GOTT, das sein im hier und jetzt.weist du! ich hasste die kirche mit ihren „fetten popen“ die wasser und enthaltsammkeit prediegen und aber „rumhurten und wein soffen“ all die millionen von toten bei der bekehrung,die vielen menschenopfer,verbrennungen,volter und menscheverachtenden kreuzzügen,das treiben der JESUITEN HIN zur Weltherrschaft. In meinen kreisen, assozieirt man mit jesus christus eben diese grausamme kirche. Mit dem bin ich aufgewachsen ,jesus und die kirche ist eine schose. Also menschenferachtener blödsinn.
            Mich würde intresieren wie du über gott und die kirche und über jesus persönlich denkst. Manchmal lese ich dich es klingt wie eintrauriges einsammes Gebet…
            Amselli ich will dir nichts verkaufen aber ein musikvideo mus ich dir noch empfehlen ,es geht 2.h 4.min als ich es das erste mal sah, fing ich sofort an zu weinen,nicht weil es so traurig war,sondern sowass schönes hatte ich in meinem ganzen leben noch nicht gesehen und auch nicht gehört. Ich hör es gerade, werend ich die schreibe, 954mb sehr gross, mach nicht den fehler und lade es in mp3 oder im zu kleinen runter, gönn dir mal was und tue was ganz verücktes,lade es in dem grösten vormat. Es lohnt sich wirklich, Goot hat persönlich hand angelegt,in klang und bild.nur eins vorweg ich wollte immer irgend wie sterben,ich wuste nicht was das leben für ein geschenk ist. Nach dem schauen ,hören,und inmichgehens, schämte ich mich für meine lebenslangen sterbegedanken. Wenn dieses musikvideo der einziegste grund zum leben sein sollte, dann Herr ,so lasset mich in erfurcht und Demut leben..ein leises trieriele, trierielie für dich als gute nacht gruss.

          • Am.Selli
            Dezember 13, 2017 um 4:39 pm

            Herz-Klang-Danke Leon !
            … 🙂 …
            … „Musik“ ist nicht (nur) „Musik“ …
            So wahr es ist !!! 😉
            => Schumann-Frequenz … 432:8=54 … 😉
            Musik-Instrumente darauf eingestimmt … 😉
            Wunder-Voll-Es er-klingt … 😉
            – In diesen „vier-eckigen Gebäuden“ fand ich GooD auch nicht, nur oberflächliche Wa(H)r-Heits-Ver-Drehungen…
            – EHR-LICH(t)E *Herz-Danke-Liebe
            zu dem >Großen Schöpfer-Da-Sein schenkt etwas VÖLLIG anderes … 😉 jümma wedda Nüet !!! 😉 … 🙂

            Hab noch etwas für Dich :
            (zum „Thema“ Angst und zum Leucht-Turm-Werden/Da-Sein!)

            Mein GOTT ! Diese Angst !
            08.02.2013

            Heute .
            Es ist Nacht.
            Mein Gott ! Diese Angst !

            Ich fühle die Angst damals als Kind
            wieder
            in mir
            hoch-kriechen
            höre die Flieger wieder durch die Lüfte schießen
            sehe die Luft nach Pech und Schwefel riechen
            Mein GOTT ! Diese Angst !

            Die Luft so voller Lärm und Gestank
            Fluch-Zeuge mit Tod und Gift in ihrem Tank
            fühle die Angst-Wellen
            auf das Bomben-Bellen :
            Zerstörung ! Zerstörung !
            Mein Gott ! Diese Angst !

            Und die Angst
            kriecht immer weiter
            bis sie Herz und Seele verbrennt
            weil sie immer noch kein Erbarmen kennt
            Mein GOTT ! Diese Angst !

            Und du betest und flehst
            um Frieden , um Sicherheit
            und wünscht
            GOTT wäre doch nicht so un-endlich weit

            Du öffnest die Augen
            und siehst um dich her :
            keine einzige Bewegung in diesem Tod-bringenden Meer
            weit und breit
            kein einziges Licht in Sicht
            das das Dunkel erhellt
            und Hoffnung und Trost dir verspricht
            und das Dumpf-Dunkel fällt
            über Tod und Leben
            auf dieser Welt
            Du schreist und weinst
            ringst mit dem „WARUM ?“
            Aber Gott bleibt für dich nur stumm.
            Mein GOTT ! WARUM ?

            Aber ganz leise, trotz alledem
            öffnet sich dir
            eine winzig kleine Tür
            Durch ihren schmalen Spalt
            dringt ein Licht auf Tod und Gewalt
            Du kannst das alles noch nicht verstehn
            du weißt nur,
            durch DIESE Tür willst jetzt gehen
            willst in Wärme
            in Liebe und Licht
            endlich
            sicher und geborgen sein.
            Mehr nicht.
            . . .
            Es scheint gar nicht so lange her
            Erinnerung fällt
            so UN-Sagbar schwer
            auf (m)eine kindliche Seele
            Mein GOTT !
            Wie ich sie DIR anbefehle !
            -.-.-.-

            (Ich hab mich sehr über Dein Schreiben gefreut !
            und entdecke mehr und mehr auf diesem Weg.)

            Es ist nur die Angst
            10.03.2012

            Es ist nur die Angst
            die Dich gefangen hält

            Es ist nur die Angst
            die in den Weg sich Dir stellt

            Alles so voller Angst
            weil Du um Deine Zukunft so bangst

            Angst regiert Deine Welt
            wenn es ihr gelingt
            daß sie Dich nur noch mit Angst
            immer wieder von neuer Hoffnung abhält

            Dabei weiß doch eigentlich jeder:
            Angst
            ist ein äußerst schlechter Rat-Geber

            Angst
            legt um die Füße Dir eiserne Ketten
            und ich möchte wetten
            irgendwann auch
            um Deinen Hals

            Es ist nur die Angst
            die Dich jagt
            und Dir immer wieder von Neuem gern sagt
            sie würde Dich völlig vernichten
            sollte Dein Herz es wagen
            auf sie zu verzichten

            Aber wenn Dein Herz wirklich
            der Angst nicht mehr folgen kann und will
            steht es DESHALB noch lange nicht still !

            Wie groß Deine Angst vor ihr auch sei
            nur in einem frei-willigen Verzicht
            wird Dein „ICH“ endlich frei.

            Du kannst
            ganz getrost
            selbst auf die aller-größten Ängste verzichten
            sie werden sich schon selber vernichten
            wenn Du ihre Samen aussiebst
            und ihnen keine Nahrung mehr gibst

            Darum :
            Hab keine Angst !
            Auch wenn Du noch so sehr bangst

            Angst ist nur wie ein übler Traum
            Gib ihm keinen Raum !
            Weil es einen weit Größeren gibt
            der es Dir immer wieder hier
            leise von Neuem zu-sagt
            bis es in Deinem Herzen auf-klingt
            Weil das Lied SEINER LIEBE ganz tief in Dir singt:
            ICH hab Dich je und je geliebt
            darum zog ICH Dich zu mir!
            ICH hab Dich je und je geliebt
            komm, vertraue nur MIR !

            Ani hu !
            ICH – BIN
            in Ewigkeit
            Dein Licht
            JaH !
            … 🙂 …

            Ein kleines Boot
            06.12.2011

            Ein kleines Boot
            im Abend-Rot
            das sticht in See
            die Seegel weiß wie Schnee

            Es weiß noch nicht
            wohin die Reise geht
            doch für die Um-Kehr ist´s zu spät

            Der Wind frischt auf
            wird barsch und laut
            und fragt nicht mehr
            wer ihm vertraut

            Das Dunkel dieser Nacht
            kommt
            sacht
            daher
            und macht
            das Sehen schwer
            Hoffnungs-Losigkeit
            macht sich dick und breit

            In dunkler Ferne dann ein Licht
            ein leuchtender Turm
            in mitten dem Sturm
            weist Richtung und Weg
            trotz schlechtester Sicht

            Gerade DANN
            ist er so über-lebens-wichtig !
            Sein Feuer-Schein
            im Dunkel allein
            tröstlich und richtig
            um in NOT-und Elend-Zeiten
            klares Licht zu verbreiten
            EIN Weg-Stück damit zu erhellen
            denn niemand sollte an den Klippen zerschellen

            Wenn einer dann meint
            ohne Licht-Feuer auszukommen
            hat er sich selber die Weit-Sicht genommen
            das Sehen vernebelt
            den Verstand geknebelt
            und
            wird sich in seiner Ein-Sicht nur selber betrügen
            und sein Ver-Stehen schlimmstens belügen

            Gerade in Dunkelheiten
            in mitten heftiger Stürme
            haben Leuchtende Türme
            LICHT zu verbreiten.
            . 😉

            tirriliii … 🙂 …tirriliii
            und:
            DU BIST EIN LEUCHT-TURM !

          • Am.Selli
            Dezember 13, 2017 um 7:07 pm

            … so lasset mich in erfurcht und Demut leben…
            und voll Liebe mit Humor ! Bitte !
            Danke !
            Die Musik ist wirklich seeehr ent-spannend … Frieden weht herüber … 😉

  12. Gerd zimmermann
    Dezember 10, 2017 um 11:15 am

    Impfen ist eine Erinnerung im Blaulicht.
    Also im Neonlicht.

    Neonlicht ist ein Krebserzeuger.

    Sonne ist Natur.
    Neonlicht in der Nacht arbeitet am Krebs.

    Tula weiss das.
    Nur Sie und vielleicht tirilla, tirillu, tirilla
    Dir trau ich das auch zu.

    Bewusstsein ist doch nur wissen um das Wissen.

    Der Mensch ist ICH, wenn er weiss das ICH er bin.

    Der Mensch ist „Gott“, es gibt keine Annunakie,
    und keine UFOs und keine Ausserirdischen.

    Neben mir hat sich ein Hubschrauber
    manifestiert wie aus den Zauberstab

    und dann flog er davon

    ohne ein Geräusch zu machen.

    Seit dem weiss ich um UFOs.
    Flugzeuge ohne Antrieb kenne ich auch.
    Meine zwei Kinder Augenzeugen.

    Dann wusste ich um Bewusstsein.

    Ich wollte den Helikopter sehen, den von den Pyramiden.
    Und ich habe ihn gesehen.

    Im Bewusstsein.

  13. Gerd zimmermann
    Dezember 10, 2017 um 11:21 am

    „Dachte bin gespert…mus wohl an der länge liegen. Hab von der webseiten technik keine ahnung… die kleinen wurden veröfentlicht. Nein brauche den „trigga“ doch noch ..ciau gehe wieder in die bremse. Danke euch allen,inklusive Martin..“

    Sperren kann nur Martin in seinen Blog.

    Im Bewusstsein kann man nichts sperren.

    Das weiss Martin auch, Martin tut nur so als weiss er das nicht.

  14. Gerd zimmermann
    Dezember 10, 2017 um 11:45 am

    Leon

    bremsen sollst du nur, ich hatte das Gefühl du bist Am Selli zu dicht aufgefahren.

    Ich kann keinen Menschen führen.

    Das ist nicht möglich.

    Wahr ist,

    Erkenne dich selbst.

    Ich kann dich nicht erkennen.

    Ich kann nur um dich wissen.

    ich weiss auch um das Universum.

    Ich weiss aber nicht was du denkst.

    • leon
      Dezember 11, 2017 um 2:16 am

      Dachte ich mir,,, danke dir und unser amsell,i….

      • Am.Selli
        Dezember 11, 2017 um 7:16 pm

        Bitte: KEIN Stretsch !
        All-Es im Grünen Bereich ! 😉

  15. leon
    Dezember 11, 2017 um 4:59 pm

    Gott schütze uns…..
    Hallo liebes, Amsel, l i ebe, hallo lieber Gerd,
    Und alle die das lesen.
    Gerd was hältst du von dieser aussage!! Ich denke es deckt sich mit deinem überlegungen,,, schaut euch das mal an.
    Einleuchtent,, und ein hauch von wissenschaft ist auch noch dabei….
    https://www.denkeandersblog.de/sie-sind-ein-hologramm-projiziert-vom-rande-des-universums/

    • Am.Selli
      Dezember 11, 2017 um 7:47 pm

      Danke !!!
      und Spannendes gefunden dort:
      Das verlorene 8. „Prinzip“ : Fürsorglichkeit … 😉
      Ist/wird das 9. dann Liebe ?!?
      All-Es drängt ans Licht… mehr und Meehr… 😉

      • leon
        Dezember 15, 2017 um 11:25 pm

        Du bist mehr sein●○wie schein!!!
        wer bist du?
        du kennst dich mit gerd,s theorien gut aus, du weist bestimmt mehr,,,aus dem meer der möglichkeiten,
        geb ab von deinem wissen, be../..lehre mich ..

        Aber nur wenn du es auch wirklich willst….
        Ansonsten ingnorie den text, dann weiss ich bescheid…uund nerve nicht mehr..
        Gottes weg sind unergründlich…nimand weis was wirklich kommt,passiert….
        Danke für alles, ,ruhe dich aus….

        • Am.Selli
          Dezember 16, 2017 um 10:16 am

          😉 Du „nervst“ doch nicht !!! 😉
          Du be-reicherst mich mit Deinen GeH-DAnken …
          Danke sei Dir dafür !!!

          Eine Liebe , eine Hoffnung
          22 . 12 . 2008

          Eine Liebe , eine Hoffnung
          Ist viele Tränen wert …

          Und nichts hast Du in deiner Hand –
          Als eine Ahnung bloß von feinem Sand –
          Doch wird sie manchmal nur
          Zu einer Spur
          Am Strand …

          Grad noch gestochen scharf
          Und klar –
          Wischt dann die Flut darüber. . .
          Schon ist sie nicht mehr da

          Die Schroffheit deines Kummers glättet sie
          Und berührt dich dabei doch selber nie
          . . .
          So bleibt in deiner Hand
          Bald keine Spur von diesem feinen Sand

          Und
          Doch
          – Immer noch-
          Wär JEDES Korn
          Das du verlorn
          Eine Kostbarkeit gewesen
          . . .

          Deine Hoffnung
          Trägt dir deine Liebe
          Auf den Tränen zärtlich fort
          Zu einem hellren Ort :

          Dort ,
          wo dann der Sonnenaufgang wohnt
          hat sich dein Hoffen doch gelohnt !
          … ~°^°~ …
          Dort ,
          wo dann der Sonnenaufgang wohnt
          hat sich dein Hoffen doch gelohnt !

          JaH!
          Amen.
          JaH !

          Fliegen und Gleiten
          07 . 02 . 10

          Fliegen und Gleiten
          Wollen zum Träumen verleiten

          Mal auszuprobieren
          Ohne das Gleichgewicht
          schnell zu verlieren
          Was des Windes-Kraft
          Alles so schafft

          Thermik zu spüren
          Duftige Wolken berühren
          Im Himmels-Blau sicher zu schweben

          Ein befreites Erleben
          Von den Lüften getragen werden
          Hoch über belastetem Boden auf Erden

          Und trotz aller Boden-Schwer-Kraft
          -Die Trennung sicher geschafft-
          Belastungs-Frei nur zu segeln
          Nach eigenen Regeln
          Bis zur Landung dann
          irgendwann

          Fliegen und Gleiten
          07 . 02 . 10
          Fliegen und Gleiten
          Über un-endlicheWeiten

          Von beschwerenden Lasten
          Fast un – erreicht

          Wie Harfen-Klänge so leicht
          Durch die Lüfte
          nur noch zu schweben
          Schwer-Kraft
          nicht mehr dabei zu erleben

          In Duft-Wolken fallen
          Den weichsten von allen

          Am Ende
          Nach hause gegangen
          Auf-gefangen
          von Gottes liebenden Händen
          Um den Ab-Sturz ab-zu-wenden

          In Seiner zärtlichen Fürsorge
          so stark und sicher
          aufgefangen
          Wie keiner sonst
          es liebend vermag !
          JaH!
          . 😉 … ~°^°~ … 😉
          … tirrriliiii …

          Sei gegrüßt und behütet !!!

          • leon
            Dezember 16, 2017 um 5:02 pm

            Und nichts hast Du in deiner Hand –
            Als eine Ahnung bloß von feinem Sand –1000♡♡♡♡♡danke , bin etwas fertig… genau das brauchte ich jetzt .. dann erstmal bis später… mus mal eben zur ruhe kommen, mal sehen wie lange der Harfenist heut spielen mus…<♡> schau mal bei bewusstSein zu gerd rüber. Einfach genial der man…. glas klarr,,, du kanst 1000m in die tiefe ○~●schauhen…. danke dir für die netten gedanken…

  16. Gerd Zimmermann
    Dezember 11, 2017 um 7:22 pm

    „das was ich krampfhaft herzustellen versuche.“

    Dein grösster Fehler.

    Licht findet Licht.

    Ganz sehr leise.

    Am Selli hat mich gefunden, so wie im vorbeigehen.

    Trilli, trilla , Trillu.

    Wir haben einen Draht zueinander.
    Den heissen Draht ins Jenseits.

    Resonanz geht auch ohne Worte.

    Das Jenseits ist aber im Diesseits, wie das Diesseits genauso
    im Jenseits ist.

    Beides ist gleichzeitig in Beidem.

    Das kann man nicht studieren.
    Entweder man weiss darum oder auch nicht.

    Nicht nur Beides ist gleichzeitig.
    Alles ist gleichzeitig.

    Da musst du noch oft sterben, bevor du verstehst das
    im Bewusstsein keine Zeit vergeht.

    Am Selli weiss darum.

    Sie pisst euch nicht so an das Bein wie ich.

    Gammastrahlung, das ganze Universum ist voll davon,
    Martin und seine Fachkollegen wissen das,
    nur nicht was Gammastrahlung ist.

  17. Gerd Zimmermann
    Dezember 11, 2017 um 7:31 pm

    „All-Es im Grünen Bereich ! “

    Wenn ich nicht wüsste das Du weisst, wer die Pyramiden erbaut hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenstrahlung

    Alle Grün oder was?

    Für die etwas mehr Wasserhohler.

    Alles Müller oder was?

    • Am.Selli
      Dezember 11, 2017 um 7:43 pm

      … 😀 …
      Ne-ne !!!
      All-Es Maler ! 😉

  18. Fluß
    Dezember 12, 2017 um 9:53 am

    Da ist es ko-pier-bar.

    https://bewusstscout.wordpress.com/2017/06/27/du-bist-ein-hologramm-projiziert-vom-rande-des-universums/

    NIluxx ist öfters mitm Blog umgezogen, mal geht’s kopieren, mal nich.

    Im Bei-Trag geht es ums Quarz-Blut, darum geht’s hier auch:
    http://www.torindiegalaxien.de/h-metatron12/okt2017.html#1

    • leon
      Dezember 12, 2017 um 12:27 pm

      Ja diese vielen farben,fotos,und auserirdischen struckturen, ja die schrechken mich auch sehr ab. Mir reicht schrift,einfache schrift ohne animationen,flugzeuge die mit botschaften über meinem destop fliegen ect.
      Http////Dein Bewusstscaut…… ist sehr schön,einfach und informativ,einfach zu lesen und nur zwei farben,die nicht drücken und rücken.
      Danke dir…

  19. Gerd Zimmermann
    Dezember 12, 2017 um 10:02 am

    „Ne-ne !!!
    All-Es Maler ! “

    Wenn ich ein Maler wär, malt ich ein Bild von Dir.

    Früher hatte ich nur Schwarz und Weis.

    Viele von uns kennen das noch.
    Schwarz und weis im Fernsehen, auf den Fotos.

    Die Welt wurde immer komplexer.
    Magnetbahnen, Elektroautos, Quanten, Cern bei Geneve,
    Gottesteilchen (Higgs-Brosonen), aber niemand (fast niemand)
    vermag hinter den Schleier zu schauen.

    Fast niemand vermag hinter den Schleier der Pyramiden zu sehen.

    In den Pyramiden ist alles zu finden, was man wissen sollte.

    Die Sommersonnenwende ist nicht nur in den Pyramiden zu finden.
    Seit der Mensch „denken“ kann versucht er etwas in den Sternen zu lesen.

    Kein Wunder ist doch der Mensch mit den Sternen näher verwandt als
    sich das ein Mensch vorstellen kann.

    Es gibt zwölf Tierkreiszeichen im Universum.
    Die Uhr kennt zwölf Stunden.

    Mit etwas Fantasie zähle ich die Zwölf.
    1 plus 2 = 3 und schon ist die Trinität gefunden.

    Einfacher geht es nicht.
    Guido sagt, das beste Versteck ist die Öffentlichkeit.

    Das Universum gehört auch zur Öffentlichkeit.

    Schwarze Löcher sind Keissäale.
    Dunkle Energie sind einzig unsichtbare Geburtshelfer.

    Kein Mensch kann Bewusstsein sehen.
    Was noch lange nicht heisst, dass das Bewusstsein
    keine Existenz hat.

    Unsere Augen können Materie sehen (nur was ich mit
    den eigenen Augen gesehen habe, kann ich glauben)
    nur wissen wir nicht wie sehen funktioniert.

    Sehen funktioniert mit elektrischen Licht.
    Das kleine Problem ist, wir wissen nicht was Licht ist.
    Licht ist im Licht.

    Licht ist im Licht, dafür gibt es keine Ursprache, um das zu beschreiben.
    Licht ist im Licht, dafür gibt es keine menschlichen Worte.
    Licht ist im Licht, darum findet Licht auch Licht.

    Licht hat ein Geheimnis. Das Geheimnis des Lichtes.

    Unter Mrd Menschen können nur wenige das Unsichtbare sehen.

    Was weder sichtbar noch messbar ist, Bewusstsein; wird
    von der gesmaten Wissenschaft abgelehnt.

    Vielleicht fällt es einigen wie Schuppen aus den Haaren.

    Bewusstsein ist nicht definiert, weil die Wissenschaft Bewusstsein
    nicht finden kann, nicht untersuchen kann, nicht messen kann.

    Niemand wird Bewusstsein finden können, die/der nicht im
    Bewusstsein ist.

    Ein IQ von 160 hat nicht das Geringste mit Bewusstsein zu tun.

    Das Telefonbuch der USA auswendig zu können hat etwas mit
    Bewusstsein zu tun.

    Das Bewusstsein kennt alle Flugpläne, alle Bahnverbindungen, alle
    Buchstaben in allen Büchern dieser Erde.

    Ihr glotzt nur verlegen, wenn Mennschen alle Wochentage und das Wetter
    dazu kennen.

    Ihr staunt LEGO-Bausteine über die Ehrlich Brothers,
    obwohl das hier im Blog lang und breit erklärt wurde.

    Eine lange Leitung zu haben ist in der Zeitlosigkeit kein Problem.

    😉

  20. Gerd Zimmermann
    Dezember 12, 2017 um 10:51 am

    Zeit ist an das Bewusstsein gebunden,
    nicht wie der alberne Albert glaubt an den Raum.

    Wer baut denn den Raum?

    Eine einfache Frage, eine einfache Antwort wäre an der Zeit.

    Nur eine Handvoll, per Hand verlesen wissen um die Zeit.

    Zeit muss zeitlos sein, da sich Bewusstsein noch nie bewegt hat.

    Einzig die Gedanken bewegen sich und die Gedanken sind immateriell.

    „Zeit ist ein Kunstgriff der Natur, damit nicht alles gleichzeitig passierrt.“

    Diesen Satz können Mrd Menschen lesen.
    Aber wirklich lesen können diesen Satz keine 5 Menschen.

    Ich weiss um die Namen dieser Menschen.
    Ich selbst habe aber keinen Namen.

    ich selbst bin ein Nobody.
    Ich weiss um das Alles, also um Nichts.

    Um das Nichts zu wissen ist Allwissen.

    Wer um das immaterielle Bewusstsein weiss, weiss, dass das Nichts
    das Alles ist.

    Bewusstsein ist der Erbauer des materiellen Universums.
    Elektrisch wahrgenommen.

    Das musst du nicht wissen.

    Es genügt wenn du weisst das es sehr viele Astralebenen gibt.

    keine davon ist materiell.
    Das weisst du nicht.

    Wofür auch?

    Es gibt niemanden über dir.
    Erkenne dich selbst.

    Du musst niemanden folgen, niemanden einen Glauben schenken,
    jemand folgen, der dir nur Lügen erzählt, mit dem Mainstream schwimmen.

    Fast Alle folgen dem Mainstream, dieser Blog hier auch, wie lange noch?
    Man kann aus dem Fluss des Mainstreams aussteigen.

    Zur Quelle zurückgehen muss jede/r alleine.

    Da hilft kein Leckerlie, Krebs folgt dem Leckerlie.
    Gefolgt von Blaulicht.

    Ihr wisst nicht um Blaulicht.
    Sehe dir Uran an und den Anteil an Blaulicht.

    Ich bin weder eine Amme, noch werde ich die Welt retten.

    Ich werde auch niemals einen Blog besitzen, da mir bewusst ist,
    dass das Bewusstsein niemals irgendetwas besitzen kann.

    Ich kann niemals etwas besitzen noch etwas löschen.

    Bewusstsein besitzt keine Matrix, keine Hardware als Speicher.
    Bewusstsein ist immateriell.
    Keine 5 unter 7 Mrd wissen darum.

  21. Gerd Zimmermann
    Dezember 12, 2017 um 1:29 pm

    Nicht mir musst Du danken.

    Dir musst Du danken.

    Wer sucht wird finden.

    Unter 7 Mrd suchen keine 5 Menschen.

    Sie suchen eine bessere Welt, wollen die Demoktratie aufhübschen und
    Frieden schaffen ohne Waffen.

    Kaum Eine/r unter ihnen weiss, dass eine Friedensdemo
    im Bewusstsein ist.

    Kein Mensch kann das Klima wandeln.
    Das Klima ist im Bewusstsein und nicht das Bewusstsein im Klima.

    Das wurde hier im Blog viele Jahre, wie an einer Gebetsschnur,
    hoch unter runter gebetet.

    Nicht das Leben ist im Universum zu Gast. Das Universum ist im
    Leben zu Gast.

    Martin hat Dank seiner Erziehung, Elternhaus, Schule und Studium

    sehr grosse Schwiriegkeiten mir im Bewusstsein zu folgen.

    Nicht das Bewusstsein ist im Universum.
    Das Universum ist im Bewusstsein.

    Diese Einfachheit ist extrem schwer zu verstehen.

    Ich habe studiert, aber nicht das Leben.
    Dafür braucht es kein Studium.

    Isobare, Isochore,
    jedes Kind kann verstehen das im Vakuum keine Atmosphäre
    an der Erde klebt.

    Nur Einstein träumt davon und 99,999999999% der Menschen.
    Und alle Studierten.

    Die Atmosphäre der Erde klebt im Vakuum an der Erde fest.

    Dank Uhu.

    Vorsemester Physik, im Vakuum findet ein Druckausgleich statt.

    Kluge Physiker überspringen das Vorsemester in Physik und
    wissen nicht was ein Vakuum macht.

    Ein Vakuum macht auch doppelte Lichtgeschwindigkeit.

    Man muss sich dafür nicht schämen.
    Es gibt 7,5 Mrd Menschen die daran glauben.

  22. Gerd Zimmermann
    Dezember 12, 2017 um 4:24 pm

    „Schatten erzählten der Schatten-Frau von einem großen Licht“

    Ich weiss um dich.
    Ich konnte doch niemand vom Licht erzählen.

    Menschen, welche im Dunkeln leben, haben Angst vor dem Licht.
    Da ist es besser man nimmt den Nachtzug.

    Da bleibt es wenigstens im Dunkeln.

    Sie wissen nicht darum

    geschweige um das Höhlengleichnis

    https://de.wikipedia.org/wiki/Höhlengleichnis

    Ich kann keinen Menschen Licht beschreiben oder erklären
    der noch nie Licht gesehen hat. Tula.
    Und da gehe ich lieber als weh zu machen.

    Ein Mensch kann nicht zuviel Licht (Wissen) ertragen.

    Stelle dir vor ein Geistesblitz würde dir augenblicklich alles Licht (Wissen)
    geben.
    Du wärst auf der Stelle tot.
    Du würdest auf der Stelle wissen, das es dich nicht wirklich gibt.

    Das überlebt kein normaler Mensch.

    Die Realität ist nicht die Wirklichkeit.

    Seit etwa 120 Jahren weiss man, dass es keine Materie gibt.
    Ohne Materie gibt es auch keine Menschen, nicht einmal ein
    Gehirn.

    Das bereitet vielen Wissenschaftlern ein Gehirnzerbrechen,
    weshalb sie Neuronen, ohne Materie? für das Denken verantwortlich
    machen.

    Ein Gehirn ohne Materie hat noch nie gedacht,
    da das Denken das Gehirn denkt.

    Da kann man 13,82 Mrd Lichtjahre Physik studieren.

    Man wird nie herausfinden, selbst in 1382 Mrd Lichtjahren, dass
    nicht die Materie ein bewusstes Gehirn denkt.
    Das Bewusstsein denkt ein Gehirn.

    Ein Kleiner aber feiner Unterschied.

    Quergedacht, auf der Finde.

    Suchet, so werdet ihr finden.

  23. Gerd Zimmermann
    Dezember 12, 2017 um 6:20 pm

    „Mein König !
    Und DU fragst :
    Bist du bereit ?
    Mit MIR dann zu gehen
    und weiter zu sehen
    als nur bis zum allernächsten Schirm ?
    Bist du bereit,
    im Regen zu stehen
    wenn andere dich übersehen ?
    Wenn sie über dich spotten und lachen
    willst du auch dann
    MEINE Schritte mitmachen ?“

    In jeder Frage tönt eine Klage.
    Herr Richter, was spricht er

    Ein Richter spricht kein Recht
    das wäre für die Menschheit schlecht.

    Ein voller Bauch stiehlt kein Essen
    das kannst voll und ganz vergessen

    du willst Blut und Tote sehen
    auch das wird dir noch vergehen

    deine Gier nach mehr ekelt mich an
    ich denke täglich dreimal daran

    ich habe ein Universum ohne es zu besitzen
    eure Fachkollegen kommen da ins schwitzen

    mein Besitz ist nicht materiell
    die Materialisten merken das nicht schnell

    sie denken was sie begehren
    ist wirklich und würden drauf schwören

    ihre Augen sehen nur trügerisches Licht
    sie haben keine Ahnung und wissen das nicht

    niemand weiss waraus das Licht ist gemacht
    das wäre ja auch sehr schlimm ausgelacht

    Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts.

    Nicht ein Wissenschaftler weiss um Licht.
    Das ist in der Schöpfung nicht vorgesehen
    zu sehen.

    Sichtbares Licht wird elektromagnetisch wahrgenommen.

    Und wenn ich das 7,5 Mrd Menschen erkläre, sie werden niemals
    verstehen das ihre elektromagnetischen Sinne elektromagnetisches
    Licht elektromagnetisch wahrnehmen.

    Wofür auch.

  24. Gerd Zimmermann
    Dezember 12, 2017 um 8:22 pm

    Ihr Lieben

    Guido Vobig hatte mich vor Jahren auf Adam Douglas aufnerksam gemacht.

    Ich würde NICHTS verstehen hätte ich seine Weke nicht gelesen,
    oder verstanden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Douglas_Adams

    Ich habe alles gelesen oder als Höhrbuch studiert.

    Dieser Mann hat mir den Weg zu Walter Russell geebnet.

    Eoin Colfer
    Und übrigens nochwas

    Douglas Adams
    Per Anhalter durch die Galaxis
    Teil 6 der Triologie

    ISBN 978-3-453-40795-4

    Zitat, Seite 127

    „Alles kann real sein. Alles was man sich vostellen kann,
    geschieht tatsächlich irgendwo auf der Dimensionsachse.
    Solche Dinge passieren Abermillionen Mal mit immer dem
    gleichen Ergebnis, und niemand zieht irgendeine Lehre daraus.
    Alles was eine Person denken, glauben, sich vorstellen oder
    wünschen kann, ist schon einmal irgendwo geschehen.
    So werden andauernd Träume wahr, nur eben meist nicht für
    diejenigen, die sie träumen.“

    In Delphi hatte man nicht so viel Platz.

    Erkenne dich selbst.

    Wir sind so alt wie das Universum selbst, also ohne Alter.

    Das kann Thor niemanden in ein Gehirn mit seinem Hammer
    reindreschen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thor

    Ich habe Thor gesucht, nicht nur Thor, auch Odin und alle griechischen
    Götter.

    Und ich habe nicht aufgehört zu suchen, bis ich sie alle gefunden habe.

    Suchet, so werdet ihr finden.

    Dem ist so.

    Wer nicht einmal weiss, wonach er/sie suchen soll.

    Da ist guter Rat teuer.

    Du sollst nicht deine 19. Aura suchen.
    Du sollst dich suchen.

    Diese Einfachheit steht in Delphi geschrieben.

    Da steht nicht geschrieben erkenne dein 17. Chackra.

    Aber wofür Perlen vor die Säue werfen.

    Es macht mir leid, wenn ich einen Guru hinterherlaufe,
    oder Engelswesen kann ich mich nicht selbst finden.

  25. Gerd Zimmermann
    Dezember 12, 2017 um 8:48 pm

    kulturkampf2.info/Publikationen/…/R7…/Seherin_Sajaha.pdf

    Sajaha habe ich studiert.
    Und sogar verstanden.

    Der Kreis kennt keinen Anfang und kein Ende.

    Einen Kind kann man das erklären……………

Comment pages
1 15 16 17 18 19 24
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: