Startseite > Erkenntnis > „Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit“

„Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit“

Und das Problem ist, obwohl wir mit den Folgen der neoliberalen, alternativlos Politik tagtäglich konfrontiert sind, erteilen wir immer noch einer Elite die Legitimation (bei Wahlen) unter dem Banner des Gemeinwohls ihre Interessen auf unsere Kosten zu verfolgen. Das bedrückende an dieser Situation ist, dass die Abschaffung der Demokratie gar nicht so richtig bemerkt wird.
Prof. Rainer Mausfeld

Ich habe mir noch einmal einen aktuelleren Vortrag von Prof. Rainer Mausfeld zum Meinungsmanagement angehört und möchte ein Paar Dinge daraus zitieren. Vorab aber möchte ich einen Text des Theologen Dietrich Bonhoeffer (1906 – 1945) aus dem Jahr 1943 bringen. Er spricht ein zentrales Thema zur Motivation der unsichtbar Mächtigen an: Das gemeine Volk ist zu dumm und damit zu gefährlich und muss durch die Elite geführt werden. Und am wenigsten teuer ist es, sie durch Meinungsbildung zu zähmen. Schauen wir nun also, was Herr Bonhoeffer zur Dummheit zu sagen wusste:

Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit.

Gegen das Böse läßt sich protestieren, es läßt sich bloßstellen, es läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurückläßt. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch durch Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch -, und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen restlos mit sich selbst zufrieden; ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht.

Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen. Niemals werden wir mehr versuchen, den Dummen durch Gründe zu überzeugen; es ist sinnlos und gefährlich.

Um zu wissen, wie wir der Dummheit beikommen können, müssen wir ihr Wesen zu verstehen suchen. Soviel ist sicher, daß sie nicht wesentlich ein intellektueller, sondern ein menschlicher Defekt ist. Es gibt intellektuell außerordentlich bewegliche Menschen, die dumm sind, und intellektuell sehr Schwerfällige, die alles andere als dumm sind. Diese Entdeckung machen wir zu unserer Überraschung anläßlich bestimmter Situationen. Dabei gewinnt man weniger den Eindruck, daß die Dummheit ein angeborener Defekt ist, als daß unter bestimmten Umständen die Menschen dumm gemacht werden, bzw. sich dumm machen lassen. Wir beobachten weiterhin, daß abgeschlossen und einsam lebende Menschen diesen Defekt seltener zeigen als zur Gesellung neigende oder verurteilte Menschen und Menschengruppen.

…Daß der Dumme oft bockig ist, darf nicht darüber hinwegtäuschen, daß er nicht selbständig ist. Man spürt es geradezu im Gespräch mit ihm, daß man es gar nicht mit ihm selbst, mit ihm persönlich, sondern mit über ihn mächtig gewordenen Schlagworten, Parolen etc. zu tun hat. Er ist in einem Banne, er ist verblendet, er ist in seinem eigenen Wesen mißbraucht, mißhandelt. So zum willenlosen Instrument geworden, wird der Dumme auch zu allem Bösen fähig sein und zugleich unfähig, dies als Böses zu erkennen.

…Aber es ist gerade hier auch ganz deutlich, daß nicht ein Akt der Belehrung, sondern allein ein Akt der Befreiung die Dummheit überwinden könnte. Dabei wird man sich damit abfinden müssen, daß eine echte innere Befreiung in den allermeisten Fällen erst möglich wird, nachdem die äußere Befreiung vorangegangen ist; bis dahin werden wir auf alle Versuche, den Dummen zu überzeugen, verzichten müssen.

***

Nun greifen wir diesen Faden  des Bannes, der Verblendung, auf und hören Herrn Mausfeld nochmals zu, der erklärt, woran das liegt, und warum das so gut funktioniert. Und er stellt auch klar, welcher Teil der Wissenschaften hier seit spätestens 1920 mit sehr viel Geld dafür sorgt, dass die Verblendung zunehmend perfektioniert wird. Denn es ist kostengünstiger, Meinungen zu bilden als mit Gewalt die Menschen zur Arbeit auf den Farmen anzutreiben. Herr Mausfeld führt an, dass es der Arbeiterklasse nicht mehr möglich ist, sich wider die Macht zu stellen, weil sie sich unsichtbar gemacht hat. Zudem wurde die Identität des Arbeiters verbogen. Es wird nicht mehr gegen DIE DA OBEN gekämpft, sondern Arbeiter gegen Arbeiter. Eines der Hilfsmittel sind die Konzern-Sportmannschaften.  Da kämpft nun Bayer gegen VW, Iduna gegen RWE … und der inzwischen unsichtbare Feind (DIE DA OBEN) lacht sich ins Fäustchen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,
  1. Juni 25, 2017 um 12:48 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:

    ignoranz und trägheit sind gefährlich
    UND
    aggressive dummheit…
    BIN LUISE

  2. E. Duberr
    Juni 25, 2017 um 12:54 pm

    Man kann nichts machen , es ist sinnlos , denn gegen die Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens. Das entlarvt die Sprache doch schon ewig .Mehr Bildung hilft auch nicht ,denn Bildung wird immer gesteuert , manipuliert und verbogen . Überall Fälschungen und Lügen . Vielleicht hilft nur die Selbstbildung , aber das setzt viel Arbeit und Disziplin voraus . Leider ist die große Masse zu faul , zu bequem , zu gleichgültig und höchstwahrscheinlich auch zu minderbegabt . Folgedessen leben wir in einer DUMMOKRATIE oder sogar DÄMONKRATIE.
    Es gibt keinen Ausweg , außer wir verabschieden uns von der Diktatur der Dummen und fordern , daß sich jeder Wähler einer Prüfung unterwirft , bevor er wählen darf . Die Messlatte für dieses System kann gar nicht hoch genug gelegt werden. Auch muß sichergestellt werden , daß dann nicht wieder das alte System der Staatsbürgerkunde mit seinen Lügen und Manipulationen entsteht . Das heutige System der Dummheit dient nur den Mächtigen , den Eliten , die auch genauer auf Abstammung und Herkunft untersucht werden müssen . Man wird auf eigenartige Eigenschaften und Gemeinsamkeiten stoßen .
    Die Aufforderung , zur Wahl zu gehen , ist nur noch EKELHAFT und kriminell . Die Demokratie in der jetzigen Form ist ein Verbrechen an der Menschheit .

  3. Sandra
    Juni 25, 2017 um 1:16 pm

    Ich weiß echt nicht, was ein Kampf gegen die natürlich gewachsenen Kulturen soll.
    Wer A sagt, muß auch B sagen.

  4. Sandra
    Juni 25, 2017 um 3:39 pm

    Woran man den Untergang einer Kultur erkennen kann? Ratet mal.

  5. Juni 25, 2017 um 3:47 pm

    Ah, ja…die Manipulierung…
    die gedankliche Massierung… die Regimentierung…
    die Reglementierung… die Rekrutierung…
    in der & durch die
    „Regierung“…
    und die Dämonen der moniatären Macht…
    die Oligarchen und Plutokraten…
    sie kommandieren… sie gestalten und verwalten… sie profitieren…
    Menschen sind für sie nur Marionetten…
    Hampelmännchen, wie Puppen gehalten…
    und wenn nicht mehr von wirklichem Nutzen…
    zu willkürlich beordertem Werkeln und Wurschteln…
    zum Schaffen und Schinden…zum Schrubben und Putzen…
    abgeschoben… verpönt… verspottet… verdammt…denunziert
    oder gar gehängt am Strang?
    “Freiheit” ist nur eine Illusion?
    Wer sich darauf verlässt… der ist verlassen?
    Menschen sind für sie nur Objekte…
    nicht frei denkende… nicht frei handelnde Gestalten…

    “Demokratie” demnach ist
    nichts als ein populistischer Zirkus…
    eine Dummokratie!?

    Gerhard A. Fürst
    25.6.2017

  6. Gerd Zimmermann
    Juni 25, 2017 um 5:11 pm

    Ich habe ein anderes Weltbild.
    Mein Weltbild ist für mich stimmig, da gibt es nicht die Guten
    und die Bösen.
    Keine Gerechten und keine Ungerechten, also auch keine Richter.

    Ich lebe in zwei Universen.
    Einem materiellen Universum, der Realität, dass Universum der
    beobachtbaren Bewegungen, es ist empirisch.
    Das materielle Universum der Wirkungen hat keine wirkliche Existenz,
    Es wird einzig elektrisch wahrgenommen. Materie ist eine Illusion.
    Manche nennen es die Matrix oder das holograhische Universum.
    Wenn wir uns am PC in 3D verzaubern lassen, wissen wir oft nicht,
    ist das die Realität oder ist das virtuell.
    Unser Universum ist virtuell, nur das es nur einer unter zig Mrd merkt.

    Das zweite Universum ist das Geistige Universum.
    Es besteht aus Bewusstsein. Es gibt aber nur ein Bewusstsein.
    Das Gesamtbewusstsein.

    Guido Vobig

    „Ich bin Milliarden

    Milliarden Gesichter verkörpern mich.

    EINES derer bist du.

    Alle mögliche Welten zeigen sich mir.

    Du aber siehst die deine.

    Wo die kleinen Geschichten enden,

    Beginnen die Großen.

    Die Kleinen sind es, die Grosses bewirken.

    Mich auf meinem Weg zu begleiten,

    bedeutet dich mir anzuvertrauen.

    Dein Vertrauen in mich,

    lässt dein Vertrauen in dich aufblühen.

    Nein, es ist kein blumiges Rätsel,

    Es ist des Rätsels einfache Lösung.

    Gleichwohl der einzige Weg.,

    Den wir nur gemeinsam gehen können.

    Machen wir den ersten Schritt.
    Bitte – nach dir.“

    Das die Wissenschaft nie herausfindet, dass die Singularität
    das unsichtbare bewusste Universum ist, siehe hier:

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/interview-diemathematik…da…/9116764.html

    Das EINE kosmische Bewusstsein ist auf der Reise und nicht
    irgendwelche Politiker und Wissenschaftler die einzig die
    Relativitätstheorie kennen und sie, wie Einstein selbst nicht verstehen.

    Max Planck hat die Ursache aller Wirkungen erkannt und diese
    Ursache Gott genannt.

    Warum tragen die Forschunginstitute den Namen von Max Planck,
    wenn sie seine einfachen Worte nicht verstehen können?

  7. Martin Bartonitz
    Juni 25, 2017 um 8:39 pm

    Auch dieses Video erklärt, warum der Staat in der heutigen Form gegründet wurde:
    Zum Schutz des Eigentums besonders reicher Bürger, die sich sowohl von der Willkür eines Fürsten schützen wollten als auch vor den vielen Besitzlosen. Ein wenig Geschichte der Verfassungen:

  8. Martin Bartonitz
    Juni 25, 2017 um 9:25 pm

    Hier nochmals die Schülerversion der Menschenhaltung zum Nutzen einiger weniger durch Androhung von diverser Gewalten:

  9. Sandra
    Juni 26, 2017 um 7:14 am

    Wie blöd muß man sein, um den freien Markt, u.a. den Tauschhandel zu verbieten und gleichzeitig darauf vertrauen, was auf dem Papier steht?
    Es gibt schon noch ein paar Sachen, wo man nicht betrügen kann.

    Ein Beispiel:
    Mein Vater hat irgendwann die Hand gegen seinen Vater erhoben und einige Dinge sind in seiner Gegenwart auch nie wieder passiert. Leider hat er einen großen Fehler gemacht und hat ihn begnadigt und in seiner Firma beschäftigt und ihm damit Möglichkeiten eingeräumt, ihm zu schaden (die er auch genutzt hat).

    Man könnte schon eine gewisse Gesetzmäßigkeit darin erkennen, daß Menschen, die sich nicht gegen eine Tyrannei erheben, sich automatisch an anderen abreagieren.

  10. tulacelinastonebridge
    Juni 28, 2017 um 9:56 am

    „Deine Wut auf die ‚Bösen’ dieser Welt

    ist nur Ablenkung von der Hölle IN DIR!

    Wer glaubt, für eine ‚gerechte’ Sache kämpfen zu müssen,

    wer wütend nach einer besseren Welt schreit und die ‚Bösen’ dieser Welt angreift

    (und die, die seinen Hass nicht teilen)
    schreien nur nach Liebe.

    Sie sehen den Balken im eigenen Auge
    und das zutiefst verletzte Kind in sich (noch) nicht

    und hassen sich selbst am meisten.

    Die Dunkelkräfte dieser Welt haben keine Angst vor diesen,

    sondern nähren sich von ihrem Hass.

    Die Dunkelheit scheut sich vor dem Licht und der Liebe,
    nicht vor dem Hass.
    Solange die kämpfenden Weltverbesserer ihren tiefen Selbsthass,
    den Hass auf Personen ihrer Vergangenheit (Vater, Mutter, Bruder, Schwester u.a.) und das verletzte Kind in sich nicht erkennen
    und ihr gebrochenes Herz heilen,
    stärken sie das ‚Böse’, das sie vermeintlich bekämpfen.

    Sie halten die Hölle in ihrem eigenen Innern wie in ihrer Außenwelt aufrecht.
    Welche Energien
    schickst du jeden Tag in die Welt hinaus

    mit deinen Gedanken, Worten und Werken?

    Ein liebender Blick,
    ein tröstendes und ermutigendes Wort,
    ein Akt der Vergebung,
    ein verstehendes Zuhören,
    ein gemeinsames Lied der Freude
    verändert die Welt mehr
    als ein ganzes Leben des Kampfes gegen die ‚Bösen’.
    Diese Welt ändert sich in diesen Jahren radikal,

    nicht durch den Protest,
    sondern durch das Erinnern vieler Menschen

    an ihre wahre göttliche Liebesnatur,
    durch das Lieben, Verbinden und Heilen.

    Da viele Menschen ihr verletztes und verhärtetes Herz
    (noch) verschlossen halten,

    wird es für diese Menschen, hart werden.

    Für die, die lieben, werden es leichte und segensreiche Jahre
    des Übergangs in ein neues Zeitalter der Liebe sein.“

    „Es lebe die Liebe
    und der Frieden Gottes in uns allen.“

    ~Autor Robert Betz~

    https://licht-insel.blogspot.co.at/

  11. Am.Selli
    Juni 28, 2017 um 10:34 am

    Tula:
    Herz-Schmunzel-Danke-Gruaß !!! Nr. 2 😉
    und:
    Mit einem Herz-vollen Lachen
    lassen sich noch ganz andere Sachen machen !
    Lassen sich welkende Blätter
    trotz stürmendem Wetter
    zu Farben-Frohem um-wenden
    mit segnenden Händen !
    JaH !
    😉

    Kunter-Bunter Blätter-Haufen zum Haare-Raufen

    … Stiel-Blüten-Blätter…

    Aha-Horn-Blatt
    15.09.2012

    Ein abgefallenes Aha-Horn-Blatt
    schützt einen kleinen Wurm
    vor zu viel Schnee
    im großen kalten Sturm

    Ein Haufen solcher Blätter
    ist bei zu viel schlechtem Wetter
    ein echter Über-Lebens-Retter
    und bietet Schutz und Raum
    für einen hellen Lebens-Traum

    An den Regen-Tropfen
    die auf dies Blatt-Dach klopfen
    spiegelt sich derweil das Licht
    in leuchtend-bunten Farben

    Diese Drauf-Sicht
    können alle andren haben
    das DARUNTER aber nicht.

    😉 …~ * ^ * ~ … 😉

    und:

    Wenn das Blatt sich wendet …
    ( und Fliegen lernt …)
    10 . 07 .09
    Wenn das Blatt sich wendet ,
    Weil die „Ein-Sicht“ endet
    Wirst du über Bitten und Ver-stehen
    Plötzlich völlig Neues sehen
    Weil du dann „Mehr“ erkannt
    Als du vorher jemals geahnt

    Etwas anderes als „klar und wahr“
    War damals schlicht für dich nicht da

    Zu komplex vielleicht
    Bis du die „Meehr-Sicht“ dann erreicht
    Aber nun konntest du plötzlich ganz klar sehen :

    Wahrheits-Erkenntnis
    Bleibt nicht mehr bei „Ein-Sicht“ stehen
    Kann ja auch nicht stehen bleiben
    Ohne Wahrheit zu vertreiben .

    Sondern will im freien Schwingen
    Fröhlich-freche Lieder
    – wieder –
    Singen und tanzen und schwingen
    Immer
    Immer mehr
    Nur Frei-Raum muß jetzt endlich wieder dafür her !

    😉

    • tulacelinastonebridge
      Juni 28, 2017 um 10:49 am

      tralala liebe Amsel, ich muss jetzt tanzend und schwingend schwimmen gehen, das Wetter verführt dazu. ………..wenn das Blatt sich wendet….. ja ich weiß gar nicht mehr wie es wahr als ich nicht schwimmen konnte.

      Ich das Leben nicht einfach, liebe Amsel. 🙂 ❤

  12. Gerd Zimmermann
    Juni 28, 2017 um 3:41 pm

    „Fröhlich-freche Lieder
    – wieder –
    Singen und tanzen und schwingen
    Immer
    Immer mehr
    Nur Frei-Raum muß jetzt endlich wieder dafür her !“

    Wenn sich Mrd auf E = mc2 geeinigt haben,
    Wo soll da Freie Energie plötzlich herkommen.

    Die enorme Masse des Universums potenziert mit c2
    besitzt ein ungeheures Trägheitsmoment.

    Oder es kommt anders:
    Vor den Baum und aus der Traum.

    Noch werden Titel, Thesen, Tempramente geputzt.
    Ans Flügel putzen denken nur sehr wenige.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: