Startseite > Erkenntnis > Hyperkommunikation

Hyperkommunikation


In einem Kommentar ist der folgende Text eingestellt worden, der so interessant ist, dass ich ihn hier mal wieder als eigenständigen Strang zur Diskussion stellen möchte. In unserer „Schul“-Wissenschaft wird alles negiert, was über unsere bekannten fünf Sinne hinaus geht. Hier geht es um einen weiteren Sinn und weitere physikalische Dimensionen, die uns ein erweitertes Verständnis unserer Wirklichkeit geben könnten, also ab dafür:

Hyperkommunikation – von Grazyna Fosar und Franz Bludorf

Unsere DNA ist in der Lage zu kommunizieren, und zwar mit der DNA anderer Menschen oder allgemeiner mit anderen Lebewesen. Diese Kommunikation erfolgt außerhalb von Raum und Zeit über den höherdimensionalen Hyperraum und wird daher auch als Hyperkommunikation bezeichnet. Die DNA nutzt dazu Wurmlöcher, die direkt am DNA-Molekül andocken. Als „Wurmlöcher“ bezeichnete zuerst der Physiker John Wheeler mikroskopische Verbindungskanäle durch den Hyperraum, die aufgrund der Quantenvakuumfluktuation entstehen.

Die Informationsmuster, die die DNA auf diese Weise empfängt, werden in der Soliton-Welle gespeichert. Sie fungiert also als Trägerwelle der DNA.

Das Überraschendste an der Hyperkommunikation ist, daß sie ganz offenbar weder irgendwelchen Beschränkungen unterliegt, noch einem bestimmten festgelegten Zweck dient. Sie stellt vielmehr eine Schnittstelle zu einem offenen Netzwerk dar – einem Bewußtseins- oder Lebensnetzwerk.[9]

Genau wie beim Internet kann die DNA

  • eigene Daten in dieses Netzwerk einspeisen,
  • Daten aus diesem Netzwerk abrufen und
  • einen direkten Kontakt zu anderen Teilnehmern des Netzwerks aufnehmen.

Sie kann also sozusagen eine eigene „Homepage“ haben, sie kann im Netz „surfen“ und mit anderen Teilnehmern „chatten“. Dabei ist sie nicht, wie man vielleicht glauben sollte, auf die eigene Spezies beschränkt. Die Erbinformationen unterschiedlicher Lebewesen können sich ebenfalls auf diese Weise untereinander austauschen. Die Hyperkommunikation ist damit eine erste wissenschaftlich nachweisbare Schnittstelle, über die die unterschiedlichen Intelligenzformen des Universums untereinander vernetzt sind.

Als eine besonders wichtige Anwendung der Hyperkommunikation stellt sich das Gruppenbewußtsein heraus, also die Möglichkeit, die Individuen einer Tier- oder Menschengruppe koordiniert gemeinsam handeln zu lassen. Doch wie die Befunde zeigen, sind die Auswirkungen der Hyperkommunikation viel weitreichender.

Die Konsequenzen für das Verständnis menschlichen Lernens sind immens.

Unser menschlicher Körper ist ja aus Zellen aufgebaut, in denen je ein DNA-Molekül enthalten ist. Wir wissen nun, daß wir auf diese Weise ständig Milliarden von Kommunikationsfühlern ausstrecken. Unserem bewußten Empfinden ist dies bislang entgangen – oder etwa nicht?

Immer wieder gab es in unserer Geschichte einzelne Menschen, die die

Menschheit voranbrachten – durch revolutionäre Ideen in Wissenschaft und Kultur. Niemand hat sich bislang ernsthaft darüber Gedanken gemacht, wie ihnen das möglich war.

Da ist von Kreativität die Rede, also von der Fähigkeit, in ungewohnten Bahnen zu denken, in der Phantasie virtuelle Realitäten zu erbauen, die sich später in greifbare Realität umsetzen ließen. Doch der entscheidende Funke, die Inspiration, die eigentliche Entdeckung, war nie das Resultat logischer, rationaler Gedankengänge. Er schien immer irgendwie plötzlich aus dem Nichts aufzutauchen.

Ist eine solche Information über die Hyperkommunikationskanäle der DNA geflossen? Wenn ja, dann woher? Und läßt sich eine solche Behauptung beweisen?

Die letzte Frage dürfte am schwersten zu beantworten sein. Naturwissenschaft verlangt als Beweis das wiederholbare Experiment unter Laborbedingungen. Kann man aber labormäßig Kreativität oder Inspiration hervorrufen und damit in einem Menschen bislang unbekanntes Wissen entstehen lassen?

Diese Frage ist eine echte Herausforderung, doch auch sie läßt sich mit heutigen wissenschaftlichen Methoden zumindest ansatzweise in Angriff nehmen.

Hyperkommunikation wirkt außerhalb der bekannten fünf Sinne direkt auf das Gehirn und die Körperzellen (bzw. geht von diesen aus) und sorgt dafür, daß z.B. Tiergruppen koordiniert handeln können. Ein Beispiel sind die stabilen Formationen, in denen viele Zugvögel fliegen, oder das koordinierte Verhalten in Ameisen- oder Bienenvölkern.

Die Hyperkommunikation liefert also auch den Schlüssel für das Gruppenbewußtsein. Dabei handelt es sich um eine Bewußtseinsstruktur, die das einzelne Individuum transzendiert und gemeinsames Handeln von Gruppen ermöglicht. Daß auch wir Menschen ein Gruppenbewußtsein besitzen, wird schon seit langem vermutet. Es befindet sich aber bei uns in den meisten Fällen auf einer sehr tiefen unbewußten Ebene (kollektives Unbewußtes nach C. G. Jung bzw. morphogenetisches Feld nach Rupert Sheldrake). Hyperkommunikation tritt bei manchen Menschen spontan auf, z. B. in veränderten Bewußtseinszuständen wie der Trance, bei der Telepathie oder dem umstrittenen Phänomen des Channelings. In all diesen Fällen werden Menschen Informationen zugänglich, die sie auf herkömmlichem Wege nicht hätten erhalten können.

Sie setzen sich zusammen aus

  • nachvollziehbaren Informationen
  • verzerrten, archetypischen oder anderen symbolischen Eindrücken, die vom Unbewußten des Menschen hinzugefügt werden
  • ganz offensichtlich falschen Informationen, die als „Rauschen“ zu klassifizieren sind.

Will man die Möglichkeiten der Informationsübertragung per Hyperkommunikation also wissenschaftlich ausloten, so muß man hinterher alles genauestens auf Plausibilität überprüfen.

Um die Hyperkommunikation bewußt benutzen zu können, bleibt uns nichts anderes übrig, als eine nächsthöhere Stufe des Bewußtseins zu erlangen – eine Synthese von Gruppenbewußtsein und Individualität.

Auf einem spirituellen Weg setzen wir gerade erste Schritte in diese Richtung. Es mag sein, daß sie noch klein und unsicher sind, aber ab einer bestimmten Stufe der technischen Evolution einer Zivilisation ist diese Entwicklung notwendig. In unserem Buch „Vernetzte Intelligenz: Die Natur geht online – Gruppenbewusstsein, Genetik, Gravitation“ stellen wir Beispiele vor, wie unterschiedliche Menschen im Zustand der Hyperkommunikation an noch unbekanntes Wissen gelangt sind.

Siehe mehr dazu von den Autoren:
http://www.bernhard-becker.de/fileadmin/daten/PDF/dna.pdf

  1. muktananda13
    Juni 20, 2017 um 9:14 pm

    Der Verstand ist die Wand zwischen Illusion und Wirklichkeit -durchbohre sie!
    Das Denken ist das Karusell der Vergessenheit- halte es kurz an!
    Die Ratio ist die Schranke der Trennung- hebe sie kurz auf!

    Was der Verstand teilt, vereinigt nur das Herz.

  2. Gerd Zimmermann
    Juni 21, 2017 um 10:22 am

    Muktan

    cooler Typ

    „Die Hyperkommunikation ist nicht reduziert auf dem Niveau von DNA und/oder DNS, sondern ist das Bewusstsein an sich. Und Bewusstsein besteht nicht aus Partikeln, sondern die Partikeln aus Bewusstsein.“

    Ausser Bewusstsein existiert nichts.

    Gut, F. Schiller sagt das Universum ist ein Gedanke Gottes.
    Und die Quantis sagen, alles löst sich im Bewusstsein auf, Schwingungen.

    Ich würde als Materialiest auch diesen ganzen Schrott auf den
    Scheiterhaufen verbrennen. Und an Gold und Geld glauben.

    Ich bin kein Materiealist mehr und ich weiss das immaterielles
    Bewusstsein sehr, sehr, sehr schlecht brennt.
    Zumindest kann man es nicht löschen.

  3. Fluß
    Juni 21, 2017 um 11:27 am

    Bei den ganzen Forschungsgeldern für unsichtbare Waffen geht es um die Politik (Firmen), die das Geld geben (Konservative haben dann aber doch Schiß, daß sie selber getroffen werden könnten, deswegen viel drumherum) und die Pharmaindustrie geht in die Unikliniken, usw… Rüstungsindustrie ist auch beteiligt am Frequenz-Krieg, vebunden oft mit dem Militär.

    Ich hab ne PDF gefunden, wo ein Mann von der Bundeswehr aus über Beeinflussungen am Herzschrittmacher schreibt. Ein Arzt würde das nämlich nicht machen.
    Frequenz-Waffen sind ja auffindbar bei „Hamfu“. Läuft ja schon länger und ansich schon immer, da ja die Menschheit niedrig gehalten wird.

    Hier was interessantes, da ein Proff. angibt, daß Waffen auch die Aura treffen bzw. Daten-Übertragung über die Aura möglich ist. Im Thiaoouba-Skript steht ja drin, wie eine „angeblich“ Außerirdische sich mit der Aura des Mannes verband und ihm so eine schauderhafte „Geschichte“ aufspeiste —> ihn also informierte als Datenübertragung, was er aber nicht wußte.

    Und deswegen hier was dazu:
    https://www.fosar-bludorf.com/menu-oben/publikationen/artikelordner/artikeldetailseite/unsichtbare-waffen/

    “ Der „David“ ist die Firma Ident Technology aus Wessling in Bayern, ein Kleinunternehmen mit sechs Mitarbeitern (Microsoft beschäftigt 56,000 Leute und hat einen Forschungsetat von rund fünf Milliarden Dollar). Angesichts der Bekanntgabe der Patenterteilung an Microsoft durch die Medien trat nun auch Ident-Technology-Chef Peter Rosenbeck an die Öffentlichkeit.

    Er behauptet nicht nur, dass seine Firma längst über eine serienreife Version dieser Technologie verfügt, er kann sie sogar in der Praxis jedem vorführen. Das Microsoft-Patent lässt der selbstbewusste Kleinunternehmer inzwischen durch seine Anwälte überprüfen.

    Rosenbeck macht auch klar, dass es noch einige technische Schwierigkeiten gibt. So sind derzeit die Datenübertragungsraten noch sehr gering und liegen bei etwa 10,000 Bit pro Sekunde (das entspricht etwas mehr als einem Kilobyte). Damit kann man zwar noch nicht vernünftig im Internet surfen, aber jeder Mensch, der schon einmal am PC mit einem Textverarbeitungsprogramm wie Microsoft Word gearbeitet hat, weiß, dass man in einem Kilobyte allerhand Daten abspeichern kann – eben rund tausend Zeichen. Die Datenübertragung von Krankheitsrisiken an den Arzt (oder den Personalchef!) sind also durchaus schon möglich.

    Übertragungsraten von bis zu einigen hundert Kilobit pro Sekunde über die menschliche Haut gelten als technisch realisierbar. Das ist immerhin schon die Hälfte der Leistung eines derzeitigen DSL-Internet-Anschlusses! Dabei ist es nicht einmal notwendig, den Sendechip auf der bloßen Haut oder im Körper als Implantat zu tragen, so der Vater der bayerischen Variante dieser Technologie, Professor Peter Faßhauer von der Universität München. Die Daten könnten auch noch aus einigen Zentimetern Abstand zur Haut gut übertragen werden. So weit reiche nämlich die elektrische Aura des Menschen, so Professor Faßhauer weiter.

    Erstaunlich, womit sich klassische, etablierte Wissenschaftler heutzutage schon so beschäftigen, nicht wahr? Noch vor wenigen Jahren wären solche Begriffe als „esoterisch“ abgetan worden. Heute bilden sie die Grundlage der „schönen neuen Elektronik-Welt“.

    Spricht man übrigens Peter Rosen­beck darauf an, daß diese Erfindung auch ganz schön bedrohlich klingt, erhält man prompt die „beruhigende“ Auskunft, die bei der Datenübertragung fließenden Ströme seien zu schwach, um Schaden im Körper anzurichten – geringer als bei einer Quarzuhr.

    Darauf kann man dreierlei antworten:

    Wer sagt eigentlich, dass eine Quarzuhr für die Gesundheit unschädlich ist?
    Sobald jemand betont, dass irgendeine Technologie „bestehende Grenzwerte einhält“, sollte man ohnehin hellhörig werden (zur Unsinnigkeit von Grenzwerten siehe oben).
    Das eigentlich Bedrohliche an dieser Technologie, nämlich die Möglichkeit, einen gläsernen Menschen zu schaffen, der unkontrolliert und unbemerkt jederzeit ausgeforscht werden kann, hat Herr Rosenbeck vorsichtshalber gleich verdrängt.

    Die nebenstehende Graphik aus dem Microsoft-Patent verdeutlicht schematisch, wie nach Ansicht der Erfinder in der Zukunft der „optimal verkabelte Mensch“ – also der „Homo electronicus“ aussehen wird. „

  4. Fluß
    Juni 21, 2017 um 12:57 pm

    Von Mille, auf Nebadonia:

    “ Alles was vom Pao-Web kommt ist ausschließlich zur Volksverarschung gedacht. Da sitzen Spinner und Spinnerinnen, die nur auf dem ersten Blick fachlich gute Texte bringen, die aber einer intuitiven Analyse nicht standhalten können. “

    Geht man davon aus, daß die Leute die Geschichten auf Pao-Web glauben, dann sind sie sehr leichtgläubig, genauso daß sie Channelings für wahr halten.
    Echte Huperkommunikation funktioniert ohne Leichtgläubigkeit und Geschichten-Übernahme, die ja oft mit Gefühlen ünernommen werden um weitergesponnen werden zu können – sogenannte Alt-Lasten. Die Leute sollten sich fragen, was da ihr Problem ist, da im außen zu suchen , nach Geschehnissen die mal gechannelt wurden. Channeler übersetzen mit Verstand, außer sie sind hellsichtig. Hellsichtig bedeutet, daß das selbst-erlebte im Verstand abgespeichert ist – ohne eigene Wertung des programmierten Verstandes. Dafür muß es aber selber erlebt werden und nicht nachgebabbelt.

    Vor allem werden immer die selben Bilder angeboten, die ja die Person dahinter darstellen soll. Dieser Quinsey sieht schon seit Jahren alt aus und immer selbes Bild.
    Man kann es auch eine Aufmerksamkeits-Störung nennen, Fixierung auf ein Wunschdenken.

  5. Gerd Zimmermann
    Juni 22, 2017 um 6:34 am

    Fluss

    meine liebe Freundin,
    Kannst Du nicht sehen was hier in Wirklichkeit geschieht?

    „Bei den ganzen Forschungsgeldern für unsichtbare Waffen geht es um die Politik “

    Meine liebe Freundin

    Hier ist das Bewusstsein auf der Reise.
    Das Bewusstsein befindet sich auf der kosmischen Reise.
    Das Universum ist im Bewusstsein und wird vom Bewusstsein
    wahrgenommen. Ohne Wahrnehmung würde kein Universum existieren.

    Der Zeitgeist weiss zu verführen, mit Mode oder Technologie.
    Auf seltsame Weise wurde ich immun gegen den Zeitgeist.

    Ich darf hinter die Spiegel des Zeitgeistes sehen,
    ich darf die Maschine als Ganzes sehen und kann sehen,
    dass die Maschine mehr ist als die Summe ihrer Teile.

    „für unsichtbare Waffen “

    Es gibt nur eine Waffenenergie. Bewusstsein.
    Die Atombombe existiert einzig im Denken oder im Bewusstsein.
    Atome existieren nicht, siehe Quantenphysik.

    Bewusstsein ist Allmacht.
    Benutze dieses Wissen niemals gegen andere,

  6. Fluß
    Juni 22, 2017 um 3:14 pm

    Ja, sowas nennt man Entwicklung. Und dann wird der nächste Spiegel gesehen. Wenn gedacht wird, es ist alles gewußt.

    Es ist doch schön, wenn du deine Nerven abstellen kannst – unempfindlich bist. Das ist dann dein Weg. Bei manchen ist sowas als Kind tötlich, wenn das Schmerzempfinden fehlt.
    Andere stärken ihre Nerven und vermehren die Nervenzellen um mehr Potenzial zu haben.

    Wenn du Allmacht erwähnst, dann gibt es noch Allliebe und Allwissen.

    • Fluß
      Juni 22, 2017 um 3:24 pm

      Mir geht es drum aufzuzeigen, wie manipuliert wird durch Bewußtseins-Kontrolle/Lenkung durch andere.
      Fosar und Bludorf beschreiben z.B. Al Gore, der sich gegen das CO2 gestellt hat, aber aus der Sicht, daß Menschen die Verursacher sind, zur Erderwärmung. Was nicht stimmt, da die anderen Ursachen nicht erwähnt werden.
      Gore hat dann eine Grafik für eine Statistik benutzt, wo er die 0 als Ausgangspunkt wegließ und dafür 4 Positionen nahm (von der Menge her, linke vertikale Linie), die aber nur Abstände von 20 zahlmäßig hatten. Er verzerrte somit die Statistik, weil er so einen Steilen Anstieg provozierte, der garnicht da war.

      Bewußtsein kann auch synchronisiert werden. Und wenn in der Gruppe das Individuum verschwindet, dann ist da eine geballte Kraft, die gelenkt wird = Konzentration.

      Warum nennt man wohl die Ansammlung von Menschen Holo-Caust? Holo-Deck.

      • Fluß
        Juni 22, 2017 um 4:41 pm

        Hier wirds alles erklärt, vor allem, daß CO2 kein Gift ist. CIA testete es als positiv für den Menschen, weil es den PH-Wert senkt, entspannt….
        Bäume geben davon sehr viel ab…
        Wahrheitsforscher leben gesunder als die WS-Forscher, denn WS-Forscher sammeln viel Ursache und Wirkung an.

        https://de.sott.net/article/9987-Das-CO2-Marchen

  7. Gerd Zimmermann
    Juni 22, 2017 um 3:58 pm

    Fluss

    „Wenn du Allmacht erwähnst, dann gibt es noch Allliebe und Allwissen“

    Jeder Mensch trägt Allwissen in sich. Verbunden mit Alliebe, weil alles
    Eins ist.

    Das EINE BEWUSSTSEIN spaltet sich in etwa 7 Mrd fraktale „Einzel-
    bewusstseine“

    Nicht ein einziger Wissenschaftler der Erde weiss um Bewusstsein.
    Noch weiss ein einziger Wissenschaftler um Fraktale.

    Alle 7 Mrd Menschen sind Fraktale einer einzigen Idee.
    Da muss man nicht klug sein, wenn man um diese eine Idee weiss.

    Bewusstsein.

    Klug muss man sein, wenn man MMS mixt und nicht weiss, dass
    Materie nicht existiert. Deine Wahrnehung ist elektrisch und nicht materiell.

    Elektrizität benötigt weder eine Masse, noch Raum noch Zeit, noch eine
    Dimension.

    Mir ist schon bewusst, dass du E = mc2 studiert hast.
    Du weist weder was Energie ist und sich das audehnende Universum
    sich nicht durch c2 zusammenziehen lässt.

    Du bist ein Mitläufer ohne Wissen, quatscht einfach nur nach.
    Bist nach Darwin den Holzweg gefolgt, Leben kommt aus dem Wasser.

    So dumm kann einer alleine nicht sein.
    Da gehört eine ganze Menschheit dazu.

    Die Bibel gehört auch dazu und alle Vermutungen oder Theorien
    der Wissenschaft.
    Allem voran die Big Bang Theorie.

    Gefolgt von der Lichttheorie.

    https://www.researchgate.net/publication/220026709_Berechnung_der

    Vergesst nicht eure theoretischen Hüte zu putzen.

    • Fluß
      Juni 23, 2017 um 2:43 am

      Wer verkauft dieses wissen.

      Das is nomal fur die <quenan der Mannlosen

  8. Gerd Zimmermann
    Juni 22, 2017 um 4:05 pm

    „Die Gleichungen der it Diracschen Lichttheorie werden nach einem neuen Näherungsverfahren aufgelöst, indem von vornherein für die Abklingung eines angeregten Zustandes ein radioaktives Zerfallsgesetz zugrunde gelegt wird, dessen Widerspruchslosigkeit sich nachher verifizieren läßt.“

    Radioaktivität ist die Polarität zur Gravitation.

    Meine armen Schweine müssen immerzu Gold fresessen, weil ich keine Perlen
    mehr habe.

  9. Fluß
    Juni 22, 2017 um 6:10 pm

    Danke Martin, du hast die Feed-Kommentarseite am längsten.
    Hier zu sehen:
    https://faszinationmensch.com/comments/feed/
    Ich fand die Methode in nem Beitrag von Tula auf Nebadonia, Jahre her.
    Da war ich noch garnicht dabei.

  10. Gerd Zimmermann
    Juni 22, 2017 um 6:55 pm

    https://nebadonia.wordpress.com/

    Ist ja wie Martins Blog aufgebaut.

    Kommentar aus.

  11. Gerd Zimmermann
    Juni 22, 2017 um 7:27 pm

    Jeder Dr. der Biochemie hätte im Jahr 2017 mitbekommen
    können, dass Körperzellen nicht chemisch miteinander kommunizieren.
    Körperzellen kommunizieren über die DNA auf elektrischer Basis.
    Licht ist elektrisch.

    Wer Nobelpreisträger werden will, die Nachhilfestunde in Physik kostet bei
    mir Null Cent.

    Allerdings werde ich niemanden Atome zeigen.
    Atommodelle zeigen nur die ganz Grossen.

    Atommodelle, keine Atome oder Atomkerne,
    es reicht doch, wenn du daran glaubst.

    Fast die gesamte Menschheit glaubt an c2.
    Mir ist bewusst, dass sich Licht nicht bewegt.
    Da der Raum in dem sich Licht bewegen kann erst einmal
    durch das Bewusstsein ………….

    • Fluß
      Juli 1, 2017 um 8:32 pm

      Baustellen, lol. Männer baun.
      Ich war mal hier bei mir am Rhein und wollte ins Wasser. Zu ner bestimmten Zeit gibts ne Kuhle, aber wie käm ich wieder raus. Ich stand da, da ich überlegte, ob ich genug Schwung hätte. Hatte ja kein Seil.
      Da fuhr einer mit nem Motorboot vorbei (weiter weg), nach dem Motto ich solle rein, er würde mir helfen. Das sind bei mir die Hilfen.
      Ich hab auch so nen guten Freund, auch heute rief ich an, weil was spinnte.
      Nur seit Dezember letzten Jahres isses nochmals komplett neu. Ganze Energie-Verteilung is neu bzw. ich muß mich neu anschaun und handeln. Hier wars jetzt 3 Tage kühl, das brauchte ich. Ich frag mich immer, warum die Leute sich dann so dick einpacken. Ich war schon als kleines Mädel zu verschiedenen Jahreszeitem in nem normalem Zelt aufm Campungplatz am Wasser.
      Geh nun zu nem Antroposophen (als Arzt), jemand, der erkennt, daß der Mensch ein Energie-System ist.

      Achja, Männer baun. Warum baun die Einbauküchen, wo man den Stecker nich ziehen kann, sondern die Sicherung ausstellen muß?

      Ich hab mir nun aufm Flohmarkt Medizinlehrgangs-Heftchen geholt und Genetik-Bücher 🙂

    • Fluß
      Juli 1, 2017 um 8:50 pm

      “ Jeder Dr. der Biochemie hätte im Jahr 2017 mitbekommen
      können, dass Körperzellen nicht chemisch miteinander kommunizieren.
      Körperzellen kommunizieren über die DNA auf elektrischer Basis.
      Licht ist elektrisch. “

      Aha. Dna gibt es für dich doch.
      PAL, nein, Schuld sind nicht die dritten, also die in der Mitte über die die Waffen hin und herfliegen.
      Ich halte mich oft zurück, bis ich sichere Beweise habe. Weil es ja um den Ur-Grund geht.
      Je mehr Verwicklung (Ärzte, Befunde, Mitarbeiter…) umso mehr Quatsch, ist wie bei „stille Post“.
      Jedenfalls gehts bei mir im Geschehen um Assistenzärzte, da hab ich schon eine fundierte Ausbildung und qualifizierte Erfahrung, während die rumrätseln.
      Assistenzärzte benötigen Scheine, ich fiel da durch als Patientin, da ich keinen Schein brachte.

      • Fluß
        Juli 1, 2017 um 10:37 pm

        Übrigens war meine große Tochter bei dem „ins-Wasser-Thema“ dabei, sie wird Ende Oktober 16. Sie war mit mir auch aufm Flohmarkt. Da sie auf eine IGS geht, kann sie aussuchen, wies weitergeht. Labortechnisch war sie im Praktikum, sie geht evtl. den Weg Informatik, Aber geht noch vieles, alles offen. Labor, da gings nur um schädliche Stoffe in Fußbällen usw…

        Also, Gerd, deine Kinder sind viel älter.

        • Fluß
          Juli 1, 2017 um 11:10 pm

          Danke. Ja, Howie. ML. usw…. Ich bin ja hellfühlig. Ich kenn übrigens die Geschichte von den 1 Jahr und 1 Monat Unterschied. Unterschiedliche Geburtsdaten. Und Versprecher.

          • Fluß
            Juli 1, 2017 um 11:15 pm

            Und die Dokus… Pranger ja auch vieles an. Danke.

        • Fluß
          Juli 1, 2017 um 11:31 pm

          Meine Tochter bekam da auch nur den Praktikumsplatz, weil meine Schwester dort ihre Ausbildung machte. Meine Sr. wog 1710 gramm als sie geboren wurde. Und atmete selber.

          • Fluß
            Juli 2, 2017 um 1:22 am

            Meine Sr. lebt in Bayern, ist vor ihrem indischem Guru-Vater weggerannt. Meine Mutter lebt noch nach indischen Bedingungen., bei der 1000 Euro-Regelung wirds lustig.

          • tulacelinastonebridge
            Juli 2, 2017 um 11:06 am

            Na, da ist ja ganz schön was los bei euch, Fluß

            Siehste, so viele Facetten, Verrücktheiten und Möglichkeiten, ja und so viel Platz zum austoben hast du nur hier.
            Wer weiß, vielleicht hast du genau deswegen hier inkarniert um so richtig mal die Grenzen kennen zu lernen, um kennen zu lernen was alles geht. ´
            So wie diese Survivals Menschen, mit einer Clopapierrolle einen ganzen Monat allein in den Dschungel oder in die Wüste oder oder oder……..oder nach Bayern. 😉

            Bis es dir eben zu bunt wird. 😉

          • tulacelinastonebridge
            Juli 2, 2017 um 12:54 pm

        • Fluß
          Juli 2, 2017 um 1:37 am

          Konzentriert euch auf Malu Dreyer.

          Angeblich myeloisch.

          Sie ist in ganzen vielen Vorständen usw.

          • Fluß
            Juli 2, 2017 um 1:42 am

            lol und kann nicht gegen Gitter. Katholischen Dom. Gitter: unten gibts Aufbewahrungen: PS: ihr könnt da überall rein!

            Die sitzt seit neuestem im ZDF-Rat. Ich hab damals Demo!
            Sie ist aber auch für Partei Vize usw…

            Und die hat noch nie was geleistet: sie sitzt einfach da. Gerd, du Alk. und sie Tablette…

  12. Fluß
    Juni 22, 2017 um 9:07 pm

    Übrigens, die ganzen Sachen in London: das ist die Stadt die am meisten etwas zu verlieren hat. Daß die May testete ist ja wohl ne Lachnummer (Steropurbrand an Häusern).
    Hat sie auch die Milrowellen überprüft? Diese Wellen machen krank. Kopf mal reingesteckt?

    Und LA. Von was ermährt sich Holly-Wood?

  13. Fluß
    Juni 22, 2017 um 10:25 pm

    Weißte, Gerd, als ich in der Notaufnahme war, da haben die mich behandelt wie ein Stück Vieh. Bewußtlos. Grelle Lampe, geschlossene Rolläden.
    Da war so viel Ignoranz. 12 Ablationen.
    Ich habe sie mir alle ausgedruckt und auch die Qualifikationen. Assistenzärte. Mit solchen hab ich früher en masse gearbeitet. Auch Späße gemacht. Hatte da ja mal gearbeitet.

    Ich habe deren ihre Namen und ich weiß, was die nicht sehen wollten. Kardiologen und
    und Rhythmologen.

    • Fluß
      Juni 22, 2017 um 10:43 pm

      Gegründet übrigens über ein länderübergreifendes Zertifikat, ich kotze!
      Was die als sensibel einstufen…
      Bei mir war genauso die kalte Tusse, die damals da war, zusäztlich weißrussinen, und alle zeigten ihr Namens schild garnicht.
      Also dieser Zertifikatgründer, ich hab das in groß im Netzt gefunden.

  14. Gerd Zimmermann
    Juni 23, 2017 um 4:43 pm

    Fluss

    irgendwie sprechen wir nicht die selbe Sprache.

    Du hast aus meiner Sicht ein PAL-Problem.
    PAL = Das Problem anderer Leute.
    Denn die sind Schuld daran, dass es mir (Dir) nicht gut geht,
    Mir geht es also nicht gut, weil die Anderen nicht wollen damit es
    mir nicht gut geht.

    Hallo????????????????????

    Warum geht es Dir denn nicht gut.?

    Deine Baustellen sind seit vielen Jahren nicht aufgeräumt,
    es sind deine Baustellen und dann machst Du die Anderen
    verantwortlich, weil es Dir nicht gut geht.

    Ich sehe das VOLLKOMMEN ANDERS.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: