Startseite > Energetikum > Unser Schulsystem entlässt nur „halbe“ Menschen …

Unser Schulsystem entlässt nur „halbe“ Menschen …

Ich habe vor einiger den Artikel Eltern wissen das nicht! – unsere Bildung betreffend veröffentlicht und erhielt gerade vom Autor noch die folgenden Zeilen. Gut, ob man das nun so mit den Bezeichnungen maskulin und feminin differenzieren muss sei mal dahin gestellt. Dass aber unsere Schule „auf dem einen Auge blind macht“, ist doch eigentlich offensichtlich, oder:

SCHULBILDUNG IST ABSOLUT MASKULINISTISCH!

WEIL FemmeQ, das feminine Potenzial, in der Schule ignoriert wird,
wie z. B. Empathie, Intuition und die Herzensstimme.
Schulbildung ist auf kognitive Intelligenz (IQ) fokussiert.
Die emotionale Intelligenz, der EQ, wird abgespalten.

WEIL das feminine Kooperationsprinzip,
ohne das kein Leben im Mutterleib wächst,
durch das maskulin-darwinistische Konkurrenzprinzip dominiert wird.
Schulen müssen nach dem Willen der Kultusministerkonferenz mit mehr als 70 Staaten
um den ersten Rankinglatz in der maskulinistischen PISA-Studie konkurrieren,
den der Weltbildungsminister Andreas Schleicher als beste Schulbildung der Welt ausgibt.
Denn der PISA-Maßstab soll angeblich gute Bildung messen.

WEIL der junge Mensch als Schüler*Innen-Material instrumentalisiert wird
für die Interessen der Mächtigen in Politik und Wirtschaft.
Lernprodukte haben für Bildungsminister*Innen höchste Priorität,
nicht der werdende junge Mensch.
Der Schüler*Innen-Mensch zählt nur als Schularbeiter,
der Lernprodukte für Schulrankings erarbeiten muss.

Fazit:
– Maskulinistische Schulbildung ist Halbhirnbildung!
– Das Lernprodukt hat höchste Prorität in der maskulinistischen Schulbildung,
also eine Sache, nicht der Mensch!

BILDUNGS-BOTSCHAFT für MÜTTER

MÜTTER SOLIDARISIERT EUCH FÜR EURE KINDER!

Schulbildung ist MASKULINISTISCHE Halbhirnbildung!
Das maskuline Lernsystem der Schule verhindert
die Entwicklung des ganzen Hirnpotenzials eurer Kinder!
Das weibliche Potenzial, die emotionale Intelligenz,
wird nicht entwickelt!
Schulbildung ist an maskulinen Denkmustern orientiert!
Diesen Zustand kann nur Frauenpower ändern.

DESHALB:
Mütter vereinigt euch und boykottiert die Schule jeden zweiten Mittwoch!
Erst dann
reagieren die Entscheidungsträger in den Ministerien.
Erst dann
wird menschenwürdige Bildung für eure Kinder realisiert!

Diese Aufklärungsschrift enthält die wissenschaftlichen Begründungen:
https://www.amazon.de/ELTERN-wissen-das-nicht-Sachbuch/dp/3946467199

  1. E. Duberr
    April 14, 2017 um 5:54 pm

    Ich kann das Wort EMPATHIE nicht mehr hören . Es stammt von den gleichen Verbrechern , die im Artikel beschrieben werden . Einfühlungsvermögen , ein schönes dt. Wort .

  2. Am.Selli
    April 15, 2017 um 11:53 am

    => Ein-Fühlungs-Ver-Mögen
    🙂 Danke ! 🙂
    Was für ein kostbares Nach-Denk-Wort !
    😉

    Von Der Liebe

    Liebe hatte
    zwei große Füße:
    „Mit-Gefühl“ und „Be-Hut-Samkeit“
    und war jeder-Zeit
    zum Helfen bereit.

    Liebe hatte
    auch zwei starke Hände:
    „Mit-Leid“ und „Wende!“
    das Leid zum Guten
    das andere
    Dir manchmal
    zumuten.

    Liebe hatte
    große gut-gläubige Augen
    die zur Lüge nicht taugen.

    Liebe hatte
    auch eine Nase
    die sie niemals betrug
    sie erspührte auch noch
    den leisesten „DANKE !“-Geruch.

    Liebe hatte
    stets offene Ohren
    kein einziger Hilfe-Schrei
    ging ihnen verloren.

    Liebe besaß
    schärfsten Ver-Stand
    und ahnendes Ver-Stehen
    die ihr halfen
    das „Da-Hinter“ zu sehen.

    Liebe hatte
    ein weit-offenes Herz

    bis
    es zerbarst
    in unsagbarem Schmerz.

    Liebe hatte
    noch so vieles mehr
    aber sie wurde gefressen
    serviert auf einer silbernen Platte
    von einer gierigen
    Gewinn-Maximierungs-Monster-Ratte
    und man begann wie besessen
    das Wesen der Liebe
    allerschnellstens zu vergessen
    …………………….
    Aber offen bleibt
    doch noch eine Frage
    die mein Denken um-treibt :
    Haben wir diese Liebe
    jemals wirklich geschätzt
    oder haben wir sie
    nicht immer weiter nur
    nach „hinten“ gesetzt ?
    ?!?
    Denn diese tätige Liebe
    störte unser Wohl-Stands-Getriebe
    unser samtiges Wohl-Fühl-Gefühl
    in diesem Überfluß-Genuß-Sucht-Gewühl.

    Wir schwammen
    auf der heiteren Wohl-Fühl-Welle
    mit dem großen Strom
    lange Zeit viel zu sorglos mit
    bis man den Seiden-Faden durch-schnitt
    an dem unser Lebens-Sinn
    immer noch hing
    und bis er bloß
    Sang-und Klang-los
    in den Wellen unterging

    schwapp.
    ~ – ~ – ~
    Aber die Große Schöpfer-Liebe
    kann
    gar nicht
    untergehn

    wir werden sie wieder-sehn
    und einmal gefragt werden
    „Was sind Deine Werke hier auf der Erden ?“

    „Hast Du in MEINEM Sinne geliebt
    selbst da ,
    wo die Liebe nicht mehr sichtbar für Dich war ?

    wo es die Kunde
    von meinem Sein
    gar nicht mehr gab oder gibt ?

    Sag, hast Du auch da
    mich verzweifelt gesucht
    und wirklich geliebt ?“

    Und rings um uns her
    fängt das große weite wilde Meer
    leise auf seine ihm eigene Weise an
    von der Ewigen Liebe zu singen
    bis all seine Rand-Sand-Körner mit-schwingen
    und in diesen Gesang mit-ein-stimmen

    Es ist das Große Schöpfer-Lob-Lied
    das sich dann durch seine tosenden Wogen zieht
    mit einem un-endlich schönen Danke-Klang
    Daseins-lang

    So laßt uns doch auch
    – immer wieder von Neuem –
    an dieser Liebe uns wieder erfreuen

    Laßt sie in uns
    immer wieder entstehen
    und ihre Samen aus-säen
    Über-Lebens-lang
    mit einem fröhlichen Danke!-Klang
    in diesem ganz Großen Schöpfungs-Neu-Gesang !

    …~^~… …~°^°~… …~^~…

    JaH!
    🙂

  3. Am.Selli
    April 15, 2017 um 12:06 pm

    Zum Männlich/Weiblich-Gedanken:
    Ist/wird das nicht ein Splitter-Kampf ?
    => Teile und herrsche!
    – ? –
    Mir sind Wunder-volle empfindsame tief-gründig denkende und fühlende Mann-Wesen begegnet, genauso wie Macht-geile hinter-listig agierende Frauen-Schaften.
    Hat diese „Er-Ziehung“ schon so viel voll-bracht ?!?

    Wenn wir uns IHREN „Werten“ fügen,
    uns weiter be-lügen
    und das vor-gegebene KALB anbeten,
    werden die Wahren Werte in den Hinter-Grund (Ar…?) geH-treten.

    Auf !
    Geh und wende ! Dich selber und dann auch das Übel zum Guten !
    JaH!

    NEU-Alte „WERTE“ braucht das Land !
    und das „WORT“-und Sinn-Be-Wußt-Sein wache wieder auf in Deiner Hand !
    JaH!

  4. Martin Bartonitz
    April 15, 2017 um 12:06 pm

    Auch Armin Risi geht auf die nur intellektuelle Bildung ein, Minuten 23:

  5. Am.Selli
    April 15, 2017 um 1:48 pm

    😉 HERZ-DANKE ! 😉
    Da wacht die Frage nach der WAHRHEIT doch endlich wieder auf … 😉
    Nur, wie kommt man denn da wieder drauf ?
    => Bild-An-Regungs-Nach-Denken ?
    => „Iii-Meehl“ mit „Blüten-Gedanke“ ?
    😉

  6. Am.Selli
    April 15, 2017 um 2:18 pm

    Hört Schule jemals auf ?

    Lebens-Lang Neu-Anfang
    😉
    Lebens-lang
    Neu-Anfang
    Und trotz allem Un-behagen
    WIEDER Neues wagen
    Keine Rechenschaft mehr geben
    Über mein Leben
    Die Art wie ich stehe
    Oder den Weg, auf dem ich jetzt gehe

    Auch mein Still-stehen-bleiben
    Kann Kritik-Kommentar-los ruhig bleiben
    Es ist mir zu dumm
    Andere nehmen
    IHR Un-verständnis
    MIR krumm
    Solln sie doch meinen Weg erst einmal gehen
    Dann werden wir ja sehen
    Wie sie ihre Füße setzen
    Ohne sich dabei zu verletzen

    Aber mögen sie ruhig bei Ihrem Tun bleiben
    Und sich mit anderem ihre Lebens-Zeit ver-treiben
    Es ist ja schließlich IHRE Art und nicht MEINE

    Und die Größe der Kiesel und Steine
    Auf MEINEM  Weg
    Ist nur für MICH  bestimmt
    Auch wenn
    IHR
    UN-Ver-ständnis
    MIR
    das übel nimmt.

    Aber für MICH haben sie einen Sinn
    Sie sind ja nur Weg-Begleiter
    Und Vor-Bereiter
    Zu etwas Größeren hin.

    Am Ende dann auszuruhen
    auf einem Liebe-tragenden ~* …“Stein“… *~
    Wird mir eine Freude dann sein
    .
    * JaH ! *

  7. Kairos
    April 15, 2017 um 5:26 pm

    hört Schule jemals auf, die Lebensschule nie!
    Die Schul-ver-bildung schon! zum Glück.

    „Unser Gehirn lernt immer. Es tut nichts lieber und kann gar nicht anders! Ein Leben lang.“
    Manfred Spitzer

    „In den allermeisten Fällen wird es (…) genügen, darauf zu vertrauen, dass die jungen
    Gehirne selbst am besten wissen, was sie in verschiedenen Entwicklungsphasen benötigen und dank ihrer eigenen Bewertungssysteme kritisch beurteilen und auswählen können.

    Kinder sind in aller Regel genügend neugierig und wissbegierig, um sich das zu
    holen, was sie brauchen.“
    Prof. Dr. Wolf Singer

  8. Am.Selli
    April 15, 2017 um 6:36 pm
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: