Na dann gute Nacht !

Eben auf die Schnelle, der Bedeutsamkeit und der Auswirkungen wegen.

Heute fand ich endlich eine Zusammenfassung unseres technologischen Treibens, auf welches ich lange gehofft hatte. Es geht um die Umwandlung des Sonnenlichts in Kunstlicht und der daraus erfolgenden Ermöglichungen all jener Symptome, die wir als Zivilisationskrankheiten bezeichnen:

https://www.jackkruse.com/reality-3-wake-september-2016-ends/

Zwar in sehr speziellem Englisch niederschrieben, aber mehr als augenöffnend, wenn man denn sehen will, was dargeboten wird. Der verlinkte Text sollte eigentlich in alle Sprachen übersetzt und global verteilt werden, damit der Kontext, in dem das Leben Lebendigkeit zu wahren vermag, endlich mal wieder aus dem Nebel unserer Vereinfachungen und anschließenden problematischen Verallgemeinerungen hervorzutreten vermag. Das wirklich Verrückte an uns Menschen ist ja, dass wir meinen es besser zu wissen und zu können, als die natürliche Verwobenheit es ganz einfach zu gewährleisten vermag, nur wollen wir in keinster Hinsicht die Folgen unserer Verrücktheit am eigenen Körper zu spüren bekommen. Und NEIN, an dieser Verrücktheit und all den Folgen sind NICHT die Russen schuld, auch wenn momentan überall verkündet wird, dass Russland irgendwie an allem Möglichen schuld sei …

Gruß Guido

Ich LIEBE meinen Tumor

  1. Nobody
    Dezember 16, 2016 um 10:19 am

    „Although photobiologic studies of sunlight date back to Sir Isaac Newton in 1671, most available studies focus on the UV radiation part of the spectrum. The effects of visible light and infrared radiation have not been, until recently, clearly elucidated. You need to be aware of this “hole” in the literature.“

    In den 345 Jahren seit Newton hat niemand herausgefunden was Licht ist und in
    welcher Beziehung Licht zum Leben steht.

    „Und Gott sprach es werde Licht und es ward Licht.“

    Das kann ja auch nur ein Mensch verstehen, der Gottes Sprache Kennt.
    Die Sprache des Lichts.

    „Wofür Perlen vor die Säue werfen?“ Fragte vor 2000 Jahren Jener.

    Licht reist mit ca. 300.000 km/s .
    Allerdings hin und zurück.
    Eine Welle bewegt sich nicht, sie gibt Informationen weiter.
    Demzufolge bewegt sich Licht nicht sondern die Information reist.

    Wofür die Menschheit anklagen?
    Sie kann am wenigsten dafür.

  2. Fricke
    Dezember 16, 2016 um 12:23 pm

    Naturgesetz(t) vom Gesetz der Gesetzmäßigkeit

    Es ist eine große Aufgabe der WissenschaftlerInnen, Gesetzmäßigkeit herzustellen und dann auch zu erhalten. Hierbei ist die Fokussierung auf die Verallgemeinerung von Beobachtungen zu betonen, die in einer Systematisierung und Postulierung von Gesetzmäßigkeiten in einer Sprache münden

    Daraus ergeben sich zwar Gesetzmäßigkeiten, allerdings keine Naturgesetze, weder postum, noch darausfolgend.

    Gesetzmäßigkeit
    Bedeutungen:

    Recht: Verhältnis oder Zustand, der den geltenden gesetzlichen Regelungen entspricht
    Wissenschaft: Prozess oder Zustand, der einem bekannten, regelmäßigen, dokumentierten Ablauf entspricht und sich daraus ergibt

    Hier wird also Wissenschaft als Gesetzgeber postuliert.

    Es gibt in der Tat zahlreiche „dialektale Lautungen“, die in einer (bislang) erkennbaren Weise allgemeinen Gesetzmäßigkeiten unterliegen, diese sind sondersgleichen, vermutlich als Idiosynkrasien zu werten. Es gibt aber eine lehr- und erlernbare Methode, in der Natur Gesetzmäßigkeiten zu finden.

    Wenn Wissenschaftler versuchen die Ergebnisse in die bestehenden Gesetze und Theorie/n einzubinden und reden davon, Hauptsache es passt in die alten Theorien und sich moderne Wissenschaft nennen, anstatt diese ad acta zu legen oder ihre Ergebnisse in moderne Ergebnise einzubinden oder zu verbinden, endet dies zwangsläufig darin, dass ,,so wie mein gerade geschriebener Satz, am Ende nur Murks rauskommt „was keine Sau versteht“.

    In diesem Sinne

    Der Bart ist schon längst ab.

  3. Nobody
    Dezember 16, 2016 um 1:46 pm

    Das Video ist gut.

    Sagt es doch auch, dass das Bewusstsein von Hawking aus der Singularität
    vererbt wurde. Da es zwangsläufig vor dem Urknall schon da gewesen sein muss, weil
    alle Naturgesetze schon vor dem Big Bang dagewesen sein müssen.
    Sonst würde das Universum keinen Naturgesetzen gehorchen und der grössere und
    schwerere Stern würde alle kleineren Sterne einfangen, womit der Mond in die Erde
    stürtzt, was er bekanntlich nicht macht, weil sich das Universum ausdehnt und
    unser Sonnensystem immer grösser wird.

    „Hier wird also Wissenschaft als Gesetzgeber postuliert.“

    Deshalb heisst es ja auch NATURGESETZE

    Wer würde sich sonst an all die Theorien halten?

    Evolutionstheorie, Relativitätstheorie, Kopenhagener Deutung,
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kopenhagener_Deutung
    ‎die Theorie eines Atommodells,
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Atommodelle
    Newtons Gravitationstheorie,
    http://www.einstein-online.info/lexikon/Newtons_Gravitation
    ‎Lichttheorien,
    http://www.spektrum.de/lexikon/optik/lichttheorien/1867
    Quantenheorie
    http://www.spektrum.de/lexikon/astronomie/quantentheorie/375
    Theorie der Entstehung des Lebens
    http://www.planet-wissen.de/natur/forschung/entstehung_des_lebens/

    usw., usw., usw., ………….

    Die meisten Menschen glauben es handelt sich um Gesetze.
    Gesetze sind halt beweisbare Naturgesetze.

    Beweise mal die Evolutionstheorie.
    Beweise mal welches Atommodell beweisbar ist.
    Wenn man ein Atom nicht beweisen kann, beweisst man halt
    ein Higgs-Broson und vorher die Quantenverschränkung.

    Erkläre einmal einen Augenarzt, dass das Auge nicht sieht
    erkläre mal einen Physiker das die Gravitation polar der Levitation
    sein muss.
    Erkläre mal einen Kardiologen, dass das Herz nicht 80 Jahre in das
    kleinste Blutgefäss pumpt ( ohne das da noch etwas anderes passiert,
    von dem der Spezialist nichts weiss ) da ein Ei, zwei Scheiben Vollkornrot
    und 200 g gesundes Fleisch nicht genügend Energie zur Verfügung
    stellen um diese Pumpleistung zu erbringen, abgesehen von den Leuten,
    welche Wochenlang fasten können.

    Für unsere Spezialisten sind ihre Mutmassungen Gesetz, sonst hätten
    sie nicht studieren brauchen.
    Hoffenlich gibt es bald das Studienfach, wie kommt die Quelle auf
    den Berggipfel.
    Lege einen A-Schlauch, um die 4 Zoll auf einen Berggipfel von sagen wir
    1500 m Höhe und warte bis im Tal Wasser ankommt

    Wahrscheinlich stirbst du bevor das Wasser ankommt, da es noch unten
    sinken wird.
    Dieses Gesetz hat aber kein Wissenschaftler gemacht.

    • Fricke
      Dezember 16, 2016 um 2:46 pm
      • Fricke
        Dezember 17, 2016 um 12:52 pm

        Meinung – Urteil – Gedanke

        Die Pflicht zum Wahnsinn oder ohne Sinn und Verstand durch Bildungssprache

        Gehen Gedanken, Meinungen und Urteile(n) voraus, so entsteht Bildungssprache.

        Allgemeine Gültigkeit erlangte:

        Die Lehre/n verlangen eine tief gehende Auseinandersetzung mit dieser Welt:

        Man zieht Vergleiche, stellt Fragen, soll verstehen, warum es Unterschiede gibt, sucht Gemeinsamkeiten. Gegensätze werden gesucht, gegenübergestellt, kritisiert, analysiert und bewertet. Diese permanente Auseinandersetzung, die auch angeregt wird, ermöglicht intellektuelle Entfaltung.

        Der Bedeutungsinhalt des Begriffs Intellektuelle (der/die) wechselte im Laufe der historischen Entwicklung, eine allgemein anerkannte Definition des Begriffs gab es nie.

        Der „duden“ schreibt dazu:

        In·tel·lek·tu·ẹl·le
        Substantiv [der/die]
        1. akademisch oder künstlerisch gebildete Person, die (beruflich) geistigtätig ist.

        Ich schreibe dazu:
        Gebildet, Bildungsresistent

        Kann nicht sein was nicht sein darf oder ist dies lediglich die Folge einer Bildungssprache.

        Fähigkeiten lassen sich auch wieder verlernen oder anders gesprochen, Altwissen verliert sich nicht einfach, es muss mühsam umgangen werden.

        Das hat seinen Grund: Wir vergessen altes Wissen nicht, wir hemmen nur dessen Abruf. Ein Umweg im Gehirn, der zusätzliche Energie braucht. Zusätzlich erschwert wird das Verlernen durch die Rolle des Kontextes: Wer zum Beispiel Atmosphäre verlernt, hat auch die Situation mitgelernt. In einer anderen Umgebung, einer Party womöglich, ist das neu erlernte Verhalten wieder verschwunden.
        Nun sind gebildete Intellektuelle (kurz: GI) bekanntermaßen, eher Langweiler oder anders gesprochen, bequem. Manchmal auch Aufschneider, Fantasten, Fanatiker und vieles mehr. Eben und gerade allerdings, ist eines besonders auffällig, Ihre Sentimentalität. Diese äussert sie in einer enthusiastischen Vorstellung ihres Bildungsstandes geradezu fanatisch. Gut verpackt, lässt sich wunderbar alles doppelt und dreifach verkaufen, was keiner merkt, ist es doch das, was er im Bildungsgetriebe schon einmal gehört, gelesen und auswendig gelernt hat. Vertrautes. Und Vertrautheit, na, genau da wird es dann sentimental. Alles andere also, nur eben kein Enthusiasmus.
        Dann wird die Wahrheitssuche dann schnell zum Wahn, zum Ausschlussgeschehen, zur elitären Gesinnung oder anders gesprochen, zu Intoleranz, Feindseligkeit, Unterdrückung und Selbstmitleid zu seicht-kitschigen Inhalt. Kurz:

        bürgerliche Bildungsresistenz

  4. E. Duberr
    Dezember 16, 2016 um 9:24 pm

    Mehr Licht ! Besonders unter den Menschen , in der Masse brennt zu wenig Licht und wir merken nicht , daß unsere Welt schon lichterloh brennt.

  5. E. Duberr
    Dezember 16, 2016 um 9:31 pm

    Wie unsinnig sind doch diese Gehirnfickereien . Mehr Licht in diesen Gehirnen wird auch nicht helfen , vielleicht mehr Geist oder käuflich mehr Weingeist . Hoch die Tassen , es lebe der Weingeist. Viele Menschen sollten sich dem Suff hingeben um endlich mehr Licht zu sehen.

    • Fricke
      Dezember 16, 2016 um 9:53 pm

      “Mens sana in corpore sano!” “Körper – gesund – Geist – gesund” …. aber wie?

      Schaut Euch mal folgende Interpretationen an:

      – In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.
      – Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper wohnt…
      – In einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist.
      – In einem gesunden Körper ruht ein gesunder Geist.
      – In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist
      – In einem gesunden Körper lebt ein gesunder Geist
      – In einem gesunden Haus wohnt gesunder Geist
      – Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper wohnt….

      Was nun? Wozu gibt es Schiedsrichter 🙂

      Ein wunderbares Wochenende und einen frischen Blick

      • Fricke
        Dezember 16, 2016 um 9:59 pm

        Okay, eins noch:

        Der Ziel ist das Weg

        Hallole.

        um ehrlich zu sein haben wir noch viele Ziele und wir rechnen nicht dass wir sie erreichen, sonst wären sie zu niedrig erwählt. Wahre Ziele sind wie Sterne, die man nicht erreicht, aber an denen man sich orientieren kann. Die Sterne dürfen (wir) uns nicht bestimmen lassen, das können wir selbst. Wenn du mal deinen Stern gefunden hast, dann lass dich nicht von trüben Funzeln ablenken.

        Mit diesem Denkanstoß ein Happy Wochenende

        von Mopf und Nu
        http://www.blog.mopf.net/2016/12/der-ziel-ist-das-weg/

  6. E. Duberr
    Dezember 17, 2016 um 8:36 pm

    Lieber Erich , der letzte macht das Licht aus .
    Herr Leutnant im Keller brennt noch Licht , aber ich habe es schon ausgemacht .

    Sie verführte Ihn auf einer Lichtung , Sie war ein Lichtwesen , so leicht und zart und doch mit Gewicht . Der arme Wicht ,und daß bei vollem Licht ohne Rücksicht auf sein Gesicht , stieß Sie ihn ins Dickicht .Wo Licht auch Schatten ficht und furchtbar sticht. Nun sei erpicht auf die Moral vom Gedicht : Auf Lichtungen liebt (….)man nicht .

  7. Dezember 20, 2016 um 8:31 pm

    Lieber Guido,

    eine Ergänzung in deutscher Sprache, daher für viele leichter verstehbar, hoffe ich …

    Manfred

    • Fricke
      Dezember 20, 2016 um 8:39 pm

      Was macht Ihr Magengeschwür?

      • Manfred Voss
        Dezember 20, 2016 um 9:23 pm

        Hä? Ich habe kein Magengeschwür, und habe auch noch nie eines gehabt, ich bin weder sauer noch übersäuert …

        Ist DAS Ihre Vorstellung von einer sachlich-konstruktiv-gewaltfreien Antwort? Warum schlagen Sie so um sich?

        • Fricke
          Dezember 20, 2016 um 10:01 pm

          Entschuldigung, das war eine ganz normale Frage, ich meinte soetwas hier gelesen zu haben, dann muss ich das Magengeschwür verwechselt haben. War es vielleicht Darmkrebs?

          • Dezember 20, 2016 um 11:09 pm

            Danke der Nachfrage – Darmkrebs ist es auch nicht. Vielmehr bin ich insgesamt unverschämt gesund, gelegentlich mit Unterstützung durch MMS, bzw. neuerdings mit CDSplus

            Damit habe ich Ihre Frage hoffentlich erschöpfend beantwortet. Beantworten Sie auch noch meine Frage(n)?

            Ansonsten: Spielen Sie bitte alleine weiter …

          • Fricke
            Dezember 21, 2016 um 12:57 am

            Nein, ist Sie nicht, da Sie mit Gegenfragen antworten, die in keinem Zusammenhang damit stehen. Wenn Sei „unverschämt gesund“ sind, stellt sich doch die Frage, weshalb Sie dann an Ihrer Gesundheit herumexperimentieren, irgendwas hat Sie doch dazu veranlasst. Und genau das ist immer noch die Frage, was ist es dann?

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: