Startseite > Erkenntnis, Gesellschaft, Gesundheit > Deutschland sucht …

Deutschland sucht …

… das Glück, wie einst Herr Rossi ? Den Superstar ? Seinen Platz im Gefüge der Weltordnung ? Nein, den Impfpass ! Da die Argumentationen, die zu weiteren Impfungen der Bevölkerung führen sollen, derart widersinnig sind, anbei auch zu diesem Thema, welches anderswo bereits behandelt wurde, ein paar weitere Gedanken.

Gerade beim Thema Masern taucht immer wieder der Begriff der Herdenimmunität auf, der besagt, dass mindestens 95 Prozent einer Bevölkerung gegen Masern geimpft sein müssen, damit 100 Prozent der Bevölkerung weitestgehend gegen Masern geschützt sind. Nun, impft man 95 Prozent, dann setzt das voraus, dass diese 95 Prozent zu 100 Prozent gleich, und zwar ausnahmslos, auf die Impfung reagieren. Soll heißen: der Titer steigt in allen Fällen über eine Mindesthöhe an und hält in allen Fällen über eine Mindestdauer von Jahren an, wobei die Mindesthöhe des Titers ebenfalls in allen Geimpften den gleichen Schutz bieten soll. Doch genau hier liegt der irrige Ursprung des Wunschdenkens all derer, die meinen, mit einem Pieks, egal unter welchen Umständen, egal in welchem Kontext, könnten alle Menschen vor einer “Krankheit“ geschützt werden, obwohl es der Mensch war, der durch sein Verhalten in der Vergangenheit überhaupt erst dafür gesorgt hat, dass diese “Krankheit“ ermöglicht wurde. Auch hier bedeutet der Fortschritt der Spezies Mensch, fort vom natürlichen Verwobensein mit dem Leben, erst für Ungleichgewichte in der Vergangenheit gesorgt zu haben und dann die Konsequenzen in der Zukunft nicht am eigenen Leib spüren zu wollen. Um das zu erreichen wiegt man sich kollektiv in Sicherheit, indem man sich das Märchen von der 95 erzählt, die glaubt eine 100 zu sein. 95 Prozent zu impfen bedeutet eben nicht, dass diese anschließend zu 100 Prozent immunisiert und damit auch vor Masern geschützt sind, aber so wird es medial verkauft. Impft man 95 Prozent, so sind einzig 95 Prozent geimpft – mehr nicht. Dafür aber erkauft der Geimpfte sich und seiner Spezies andere Probleme, die bereits im zuvor verlinkten Impfdreiteiler zur Sprache kamen.
Man bedenke: Nicht nur für Märchen gilt, dass jeder Mensch eine Geschichte, die ihm erzählt wird, anders wahrnimmt und anders in Erinnerung behält, als jeder andere Mensch:

This is why, as Sir Frederic Bartlett demonstrated in his book Remembering (1932), no two people will repeat a story they have heard the same way and why, over time, their recitations of the story will diverge more and more. No ‘copy’ of the story is ever made; rather, each individual, upon hearing the story, changes to some extent …

Quelle: aeon.co

Das offenbart sich natürlich auch in jedem einzelnen Körper, der Teil der Spezies Mensch ist und in jedem Lebewesen generell. Jeder Mensch benötigt z. B. eine andere Dosis an Schmerzmedikation oder zur Sedierung bzw. Narkose. Das kann man auf Intensivstationen alltäglich und auch Nachts beobachten. Von den jeweiligen, ganz individuellen Reaktionen auf die jeweilige Dosis ganz zu schweigen ! Das gilt für jedes Medikament … und für jede Geschichte, die einem erzählt wird, selbst wenn es eine Kurzgeschichte ist.

Da verwundert es auch nicht, dass Experten noch immer Wetter und Klima gleichsetzen, ähnlich den 95 Prozent, die zu 100 Prozent gleich reagieren, und behaupten, der Klimawandel, dessen Wesen von Natur aus übrigens der Wandel ist, sei Folge des steigenden CO2-Gehalts in der Atmosphäre und ein weiterer Anstieg müsse daher vermieden werden. Hier geht es demnach um flächendeckende Vermeidung des CO2 und nicht um die flächendeckende Verbreitung einer Impfung, der irrige Trugschluss ist aber in beiden Fällen derselbe. Weil sich vielerorts das Wetter anders zeigt, als bisher beobachtet, wird dem CO2-Anstieg diese Veränderung in die Schuhe geschoben und Steuern auf weiteren Ausstoß des CO2 erhoben, um den Klimawandel aufzuhalten. Da aber das Wetter sich vielerorts ändert, weil der Mensch vielerorts natürliche Flächen rodet und sonstwie die Aufrechterhaltung natürlicher Zusammenhänge durch eigene Vorstellungen von Leben zunichte macht, z. B. im Rahmen moderner Landwirtschaft, kommt es von Natur aus zur Freisetzung von CO2 aus den Meeren der Welt, damit das Pflanzenwachstum, welches der Mensch zunehmned verunmöglicht, weiter möglich bleiben kann, denn ohne Pflanzen kein Leben auf diesem Planeten. Daher wird aktuell, weil der CO2-Gehalt in der Atmosphäre steigt, die Erde, auf den noch verbliebenen Flächen auf denen etwas Natürliches wachsen kann, wieder grüner. Natürlich kann das Wachstum heute nicht so üppig geschehen, wie in grauer bzw. grüner Vorzeit, wo Urwälder noch urwüchsigst gedeihen konnten, bei CO2-Werten um die 1000 (!), denn heute fehlen in der Tat die Nährstoffe für all das weitere (lebensnotwendige) Wachstum, weil der Mensch längst die fruchtbaren Böden ausgelaugt bzw. ganz beseitigt hat. Trotzdem hält sich die Geschichte von 95 Prozent Wetterveränderungen, die als Klimawandel verkauft und zu 100 Prozent dem Anstieg des CO2 angekreidet wird. Ja, die eingeimpfte Realität entspricht immer weniger der natürlichen Vererbung der Wirklichkeit, weshalb Deutschland zwar den Impfpass suchen mag, während darin aber die Lösung für das primäre Problem nicht zu finden ist. Verrückt, jeder, der nicht impft, bringt demnach die 100prozentige Wirksamkeit der Impfung in Gefahr und jeder, der CO2 freisetzt, bringt 100prozentig das Klima in Gefahr. Wie sang doch einst Pipi Langstrumpf:

2 x 3 macht 4 –
widdewiddewitt und 3 macht 9e !
Ich mach‘ mir die Welt – widdewidde wie sie mir gefällt …

Quelle

 

Gruß Guido

Ich LIEBE meinen Tumor

  1. November 16, 2016 um 11:15 pm

    Guido, kennst Du das:
    Ungeimpfte Kinder sind gesünder

    Lieben Gruß
    Manfred

    • November 16, 2016 um 11:39 pm

      Hallo Manfred,

      kenne ich … und kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen.

  2. Fricke
    November 19, 2016 um 6:03 pm

    In Deutschland, der Schweiz und Österreich gibt es derzeit keine gesetzlich verankerte Impfpflicht (mehr) für den Menschen, nur sogenannte Impfempfehlungen.

    (Eine Rechtsgrundlage für die neuerliche Einführung einer Impfpflicht besteht allerdings bereits in § 20 Abs. 6 und Abs. 7 IfSG, der sogar die – freilich nicht unumstrittene – Möglichkeit der Einführung über eine Rechtsverordnung beinhaltet.)

    Die eigene Impffreiheit negiert allerdings die eigene Bewegungsfreiheit.

    (So müssen Deutsche, die in die USA einreisen, beispielsweise gegen Masern geimpft sein.)

    nur soviel dazu.

    Das Thema Durschseuchung (allerdings) verlagert sich lediglich von äusserlicher Abwesenheit.

    Der größte Fehler von Impfungen ist ihr unglaublicher Erfolg. Die Menschen haben schlicht vergessen, welche Gefahren von Infektionskrankheiten ausgehen, weil sie keine Kranken mehr auf den Straßen sehen.

    Sichtbar sind sie allerdings offensichtlich/er, ob nun mit oder ohne Impfung.

    • Fricke
      November 19, 2016 um 6:26 pm

      Das Offensichtliche sichtbar machen oder die Reinheit aus der Chappidose

      Made in USA oder doch nur der Wunschtraum, nicht nur einer weißen Wäsche Made German Chemo- Industrie

      oder eine Made ist keine Raube, kein Irrtum, auch kein Versehen

      Nirgendwo sonst wird der Kampf gegen die Keime aggressiver geführt. Nirgend­wo sonst werden mehr Antibiotika verabreicht, Fieber oder Schmerzen schon im Ansatz über Medikamente aus dem Supermarkt selbst therapiert. Nirgendwo sonst ist das Nahrungsmittelangebot im Supermarkt steriler, die Impfungen restriktiver und die über die Medien verbreitete Paranoia stärker von Politik, Medien und Bevölkerung verinnerlicht.

      Die ersten und die letzten Konsequenzen

      Der Zusammenhang zwischen der immer mehr zunehmenden Hygiene mit den Allergien und Auto­immun­krankheiten ergibt sich über fehlende Infekte.

      Das Land, welches dementsprechend am reinsten ist, muss demzufolge auch die geschädigtesten Immunsysteme bei seinen Kindern haben.

      Und das hat es auch.

      „Die Untersuchung zur Kindergesundheit“ z.B. in den USA aus dem Mai 2011:

      „Overall, 43% of all children were reported to currently have at least 1 of the 20 chronic health conditions assessed in the NSCH. Prevalence across all children aged 0 to 17 years ranged from a low of 0.1% for Tourette’s syndrome to a high of 24.4% for environmental and skin allergies.“

      http://www.academicpedsjnl.net/article/S1876-2859(10)00250-0/abstract?cc=y=

      (USA Erhebung hier lediglioch als Bsp. in europa sind die Zahlen ähnlich und ein Blick in die Metropolen der welt sollte genügen, sich vom „Reinheitsgebot“ zu überzeugen)

      Aus Überzeugung (nämlich Selbige)) sich des Problemes entledigen zu wollen, ist geradezu Kinoreif und poste sich auch noch im www

      nach dem Motto

      Die größte Drecksschleuder, will sich rein waschen.

  3. November 19, 2016 um 6:10 pm

    “Der größte Fehler von Impfungen ist ihr unglaublicher Erfolg.“

    Woran machen Sie diesen ‚Erfolg‘ fest und woraus ersehen Sie, dass die Abwesenheit der Krankheiten in der Öffentlichkeit Folge der Impfungen ist?

    • Fricke
      November 19, 2016 um 7:12 pm

      „Die Menschen haben schlicht vergessen, welche Gefahren von Infektionskrankheiten ausgehen, weil sie keine Kranken mehr auf den Straßen sehen.

      Sichtbar sind sie allerdings offensichtlich/er, ob nun mit oder ohne Impfung.“

      Woran machen Sie diesen ‚Erfolg‘ fest und woraus ersehen Sie, dass die Abwesenheit der Krankheiten in der Öffentlichkeit Folge der Impfungen ist?

      fragen
      sich befassen, sich beschäftigen, sich durch den Kopf gehen lassen, sich Gedanken machen, gespannt/neugierig sein, nachdenken, sich überlegen;

      danach dürfen sie Fragen (stellen).

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: