Startseite > Bildung, Gesellschaft > Veranstaltungshinweis: Ökoligenta – Die Messe für bewusstes Leben und ein gesundes Miteinander

Veranstaltungshinweis: Ökoligenta – Die Messe für bewusstes Leben und ein gesundes Miteinander

Und wieder haben wir uns mitreißen lassen von dem ganzen Polit-Schwachsinn. Es war in Wirklichkeit ein Riesentheater für das dumme Volk. Beide Kandidaten kommen aus dem selben Dunstkreis der Mächtigen , der Politmafia. Wie in den Protokollen dargestellt, wurde ein perfektes Schauspiel geliefert. Dem Volk wurde ein echter Gegensatz zwischen den beiden Kandidaten vorgegaukelt. Das Volk hat diesen Blödsinn auch noch gefressen .Glaubt tatsächlich wirkliche Demokratie erlebt zu haben. Besonders auch wegen des “unerwarteten“ Ausgangs . Die Mächtigen haben eine Totalverarschung veranstaltet. Dem Volk kann man wirklich nicht helfen. So ist es und so bleibt es. Nur weiter so!
Ernst Duberr in einem Kommentar auf dem Blog zu den Wahlen in den USA

Dass es schon richtig richtig viele Menschen gibt, die diesem Trubel schon längst den Rücken gekehrt haben und ihr eigenes Ding machen, ihren ganz eigenen Lebensstil pflegen, darüber schrieb ich im zweiten Jahr des Blogs in dem Artikel Die Kulturell-Kreativen sind überall. Zur gleichen Zeit bekam ich das Buch Jamilanda – die öko-ligente LebensArt in die Hand. Hierin beschreibt Alexander Baltosée in romanform wie ein intelligentes Leben in einem Dorf aussehen kann, das eben die Ökologie und aber auch den Menschen nicht zerstört. Ich schrieb dazu:

Sein roter Faden spinnt sich von der Art des offenen, transparenten Umgangs miteinander, über die freie Ausbildung unserer Kinder hin zu mündigen, kritischen, sich selbst liebenden und damit selbstbewussten Wesen, über Aspekte der Landschaftsgestaltung  inkl. Permakultur, über die Art der gemeinsamen Nutzung von Werkzeugen, der alternativen, ganzheitlichen Heilkunde, bis hin zu einem alternativen Geldsystem (hier denkt er mir noch nicht weit genug, was aber auch gut ist, erschreckt er womöglich sonst). Und er erzählt von noch vielem Interessanten mehr. In Allem liegt viel Spiritualität, weniger im religiösen Geiste als viel mehr der Erkenntnisgewinnung, wie wir eine Welt erschaffen können, in der wir zu mehr Glück finden und in der wir für den Menschen handeln und wirtschaften und nicht für einen Markt der Profite.

Alexander hatte viele Orte dieser Art besucht und überall entsprechende Anregungen erhalten, die er dann in seinem wirklich lesenswerten Buch zusammengefügt hat. Nun hat er weitere Menschen gefunden, mit denen er zusammen eine Ausstellung auf die Beine gestellt hat:

lebensbaumDie Ökoligenta am 21./22. Oktober 2017: zwei Tage für Mensch und Mitwelt. Da findet sich alles für einen umweltbewussten, gesunden Lebensstil und eine gepflegte Esskultur.
Die Ökoligenta: Zwei Tage Fest für junge Familien und Menschen mit Interesse an gesundem Bauen, Wohnen, umweltfreundlicher Haustechnik und nachhaltigem Konsum, ein Fest für die Kulturkreativen und alle Menschen, denen eine lebenswerte Zukunft am Herzen liegt.

Wo könnte man besser feiern als auf Schloss Wülmersen; einem vollständig restaurierten Wasserschloss aus dem 12. Jahrhundert, das nicht mehr in Fürsten-, sondern in Bürgerhand ist und dem Landkreis gehört. Viel Platz, kein Verkehr, der Kindern gefährlich werden könnte; dafür Vögel, Wolken, Radfahrer, Wanderer und Globetrotter, die hier einkehren und sich’s gut gehen lassen.

Ein Kraftort für besondere Menschen. Und ein Ort, der einen spüren lässt: Mensch und Natur gehören zusammen. Auf der einen Seite des Schlosses liegt die Diemel, die früher ums Schloss herumgeführt wurde, aber heute nicht mehr zum Messegelände gehört. Ringsum breitet sich der Reinhardswald aus, ein über 200 Quadratkilometer großes Mittelgebirge, in dem viele Märchen und Sagen zu Hause sind. Bekannt für das Dornröschen-Schloss Sababurg und den einzigartigen Urwald mit mächtigen, jahrhundertealter Eichen und Buchen. Nicht umsonst liegt die Region an der Deutschen Märchenstraße, so wie Trendelburg mit seinem Rapunzelturm. …

Wer selbst beitragen und ausstellen möchte, ist gerne eingeladen: Kontakt hier

Kategorien:Bildung, Gesellschaft Schlagwörter: , ,
  1. November 14, 2016 um 9:10 am

    Zur Einleitung: „Politschwachsinn“ gibt es eine einfache, klare Stellungnahme von David Icke:
    https://bumibahagia.com/2016/11/14/david-icke-donald-trump/

    Dass ihr hier den Faden auf gute Art weiterspinnt, ist natürlich das Entscheidende! Guhuut so.

  2. Fluß
    • Martin Bartonitz
      November 14, 2016 um 11:11 am

      Hm, welchen Zusammenhang siehst Du zu der hier vorgestellten Veranstaltung?
      Irgendwie mutet mich das out of toppic an …

  3. November 14, 2016 um 3:42 pm

    Miserere
    Ja, es ist momentan wirklich zum Kotzen,
    mit diesen plutokratischen Fratzen und Protzen!
    Es ist eine Dieberei, eine Schinderei,
    aber von den total Verdummten im Volk
    kommt ein total verdammtes Geschrei.
    Diese Doofen, diese Deppen,
    diese glatzköpfigen Radikalen,
    diese Ignoranten und Großmäuligen,
    sie ließen sich von einem verlogenen,
    moralisch Dekadenten und vollkommen Verbogenen,
    verleiten und verführen,
    und sie haben nicht nur gegrollt,
    sie haben es erzwungen,
    sie haben es so gewollt,
    sie haben diese nun gegebenen
    Fakten der Deformation
    so formuliert und fanatisch forciert,
    und die totale Dekadenz
    der absoluten Dummokratie
    ist jetzt etabliert,
    durch eine Diktatur höllischer Dämonen.
    Die Korruption hat sich hiermit
    als Norm behauptet, bestätigt,
    und als Basis für alle weiteren Handlungen
    grundlegend etabliert.
    Alles Weitere, alles Kommende
    wird auf diese Art und Weise getätigt.
    Der gesamte Körper
    ist von diesen Metastasen saturiert!
    Die Deformation der Kultur
    ist nun komplett.
    Das Übel ist vollkommen.
    „Shit happens!“…
    und die Scheiße ist in der Tat „passiert!“

    Allerdings,
    Fortsetzung morgen früh als eigenständiger Artikel

    Gerhard A. Fürst
    11/12/2016

  4. Fluß
    November 16, 2016 um 11:50 am

    Also erst einmal ist die Messe in einem Jahr. Wie hab ich bei Fulford gelesen, Bill Clinton hat schon 4 Bypässe – könnt eng werden.
    Der Eingangstext bezieht sich eben nicht nur auf diese nächstjährige Messe.

    Die ersten zwei Artikel beziehn sich drauf wie Menschen ticken und wie ich gesehn hab, schaun beim Focus noch mehr Leut für solche Artikel rein.
    Der dritte auf die Lichtwellen, die Menschens Augen nur mit Training wahrnehmen können.
    Nehm ich alle 3 Artikel zusammen so weiß ich daß die Messe, die nä.Jahr abgehalten werden soll, vielleicht für viele garnicht stattfinden wird.

  5. Fluß
    November 16, 2016 um 12:01 pm

    so müßts größer sein…

  6. Fluß
    November 16, 2016 um 12:51 pm

    Hier sind die Links glaub ich her:
    https://lauramanderson2.wordpress.com/2014/03/16/das-licht-des-lebens-biophotonen-und-hellsichtigkeit/

    Trump nannte Merkel ja geisteskrank.
    Gibt ja den Spruch Wes Geistes Kind ich bin.

    Heute werden Menschen mit Fähigkeiten Austisten mit Asperger Syndrom genannt, oder bipolar oder HSP.

    • Fluß
      November 16, 2016 um 1:16 pm

      Heut-zu-Tage gehen Leute zur Schule/Studium, wo sie geschult werden zum Schul-Arzt zu gehen.

      „““ In den letzten Monaten habe ich mich viel mit HSP beschäftigt und stieß – auch im Gespräch mit HSPs – immer wieder auf das Phänomen Außersinnlicher Wahrnehmungen (ASWs), die meiner Meinung nach sehr intensive „innersinnliche Wahrnehmungen“ sind. Dennoch musste es doch eine Erklärung geben, warum viele Kinder und Erwachsene dieses Phänomen kennen – inklusive mir selbst.

      Viele Buchautoren machen um dieses Thema noch einen großen Bogen – ebenso viele Heilpraktiker oder Ärzte. Denn es wäre ja „magisches Denken“ bzw. nicht „beweisbar“, was beispielsweise bei „Geistheilungen“, „Quantenheilungen“ oder anderen ähnlichen Methoden geschehen würde. Als Heilpraktikerin wird man – bis heute und aktuell – noch darin geschult, dass man jeden – aber auch wirklich jeden – der Geister oder Dämonen oder ähnliches sieht sofort an einen Hausarzt oder Psychiater weiterleiten sollte. Denn es besteht der Verdacht auf Schizophrenie, Wahn oder andere Erkrankungen. „““

      • November 16, 2016 um 3:00 pm

        ***Als Heilpraktikerin wird man – bis heute und aktuell – noch darin geschult, dass man jeden – aber auch wirklich jeden – der Geister oder Dämonen oder ähnliches sieht sofort an einen Hausarzt oder Psychiater weiterleiten sollte. Dieser dein Hinweis, guter Fluss, ist mir wertvoll. ***

        Dieser Hinweis lässt mich stolpern und ent täuscht mich. Jede Enttäuschung ist wertvoll und wichtig, brauche ich dir nicht zu sagen.

        Ich bin bislang davon ausgegangen, dass die Heilpraktikerausbildung von Menschen mit weiter Sicht geboten wird. Aha. Auch dort enge Sicht, möglicherweise Unterwanderung.

        Was mich schon immer irritiert hat: Dauer und Kosten dieser Ausbildung. Wer, verd nochma, was Gutes bietet und selber guter Gesinnung ist, der tut das nicht schikanös. Laaange Ausbildung für viiiel Geld….schön hinhorchen.

        • Fluß
          November 16, 2016 um 3:47 pm

          Also ich bin gelernte KinderKrankenSchwester. Kenn alle möglichen Seiten.
          Hab ja aus den Text rauskopiert.
          Ich meine zu wissen daß Heilpraktiker für die Prüfung garnicht so viel vorzeigen müssen, müssen nur die Dinge können, abrufbereit.
          Und lustig sind ja die HeilPraktiker die einen auf Psychologe machen. Da weiß ich leider nix zu was die alles wissen müssen nur leuchtet doch ein, daß diejenigen nich viel anders vorgehen in der Gesprächs-Therapie.
          Wie macht das dann die Christine Stark aus Kelkheim mit ihren GDFL-Büchern die sie ja über ihre Seite verkauft? Und ihrem Blog dazu, wo die Clowns immer berichten?
          Hier ihr Angebot, kopiert von ihrer Seite:

          „““ Psychotherapie – Hilfe für Körper, Geist und Seele

          Ängste, Phobien und Panikattacken, aber auch Selbstwertprobleme, Trauer und Psychosomatische Beschwerden wie Schlafstörungen, Stresssymptome und Schmerzen sind Hilferufe der Seele.

          Im Bereich der Kinder-und Jugendpsychotherapie sind es besonders ADS/ ADHS, Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität und Aggressives Verhalten, mit denen die Seele eines Kindes um Hilfe ruft.

          Systemische Familienaufstellungen, Lebensberatung auf spiritueller Basis und Reinkarnationstherapie, aber auch REIKI bieten im Rahmen einer Kurzzeittherapie die Möglichkeit, die Ursache des Leidens zu erkennen und mentale und emotionale Blockaden aufzulösen. Entspannungsverfahren und Meditationen lassen Körper und Seele sanft zur Ruhe kommen. „““

          Mitlerweile suchen so viele Menschen Coaches auf und nennen sich selber als so einen Lebens-Berater. Schon befremdlich.

  7. Fluß
    November 17, 2016 um 11:16 am

    Über Umwege bin ich zu dieser Geschichte gelangt. Irgendwie schön❤ :star. Der Stein des Anstoßes war kubisch bzw. rau :
    https://philosophicalrita.wordpress.com/2016/11/16/meditating-the-friesenwall/

    „““ Once in a while I’m sitting with my fellow, my companion around our Hühnerhof – nothing to do but to chat a little bit.

    „Hast du den Schimmer der inneren Zerissenheit in jenem Blog gespürt?“

    „Hmm…“ brummt er, „Es gibt so viel Schönes von Leonard Cohen – und dann das: ‚There is a crack in everything, that is how the light gets in.’“

    Er will das doch nicht auf den Riß reduzieren? Läßt erst das Licht herein und dann.. abschlagen, abschlagen. Ecken und Kanten abschlagen. Viel zu gewaltig. Nicht der Natur ihren Lauf lassend. Zuviel Gesetzmäßigkeit, zuwenig organisches Wachstum.

    Roger Willemsen schreibt in seinem Buch ‚Der Knacks‘: „Der Knacks ist der Moment, in dem das Leben die Richtung wechselt und nichts ist mehr wie zuvor.“ In diesem Fall ist der Knacks etwas gewaltiges, erschütterndes. Ein Riß aber, ist eher ein Spalt, durch den etwas anderes herein scheinen kann. Hindurch sehen, hindurch schreiten, hindurch fliegen. Oh ja, wir Hühner sehen zwar oft wie aufgeplusterte Kopfkissen aus, aber wir können uns auch schwupps! schlank machen um durch den Spalt in des Nachbars Garten zu schlüpfen.

    Wir sind wie Rolling Stones – immer in Bewegung. Im Strom der Zeit und den Wellen des Schicksals verändern wir uns stetig. Langsam. Unmerklich. Und plötzlich, wenn wir einen alten Freund treffen, wird es uns bewußt, wenn er sagt: „Du meine Güte, siehst du gut aus. Hast dich echt zu deinem Vorteil verändert.“ Ohne brachiale Gewalt. Und ohne aus uns, wie Michelangelo, einen David zu hämmern, der wir nicht sind. We are Rolling Stones. Immer unterwegs.

    „Und dein Ziel?“ fragt er mich, „Irgendwann wirst du keine Eier mehr legen, ya‘ Rolling Chicken.“

    „Mir geht es nicht um ein Ziel. Mir geht es um meinen Haufen Hühner, um miteinander froh sein können.“

    Ich lege ja meine Eier nicht für mich allein. Entweder es werden winzige Federbällchen daraus oder mein Bemühen endet in einer Mehlspeise. Aber wir sind, was wir sind und legen weiter. So haben alle etwas davon. Ich selbst esse doch keine Eier, nicht wahr, ihr süßen Regenwürmer?!

    Ich habe einen angemessenen Platz gefunden. In einem Friesenwall. Dort, wo viele Steine in unterschiedlicher Verfassung weit mehr als die Summe ihrer Teile sind. Nicht glatt, nicht kubisch. Es wurde ein tragfähiges Miteinander gefunden, ohne daß viel herum gehämmert wurde. Es fügt sich organisch und lieblich ineinander. Gibt Raum noch für Blumen, Moos und Eidechsen. Und in all dem, was rund und ungerade ist, wird einer Idee des Miteinander zwanglos Gestalt gegeben.

    „Weil es keine gerade Linie im Universum gibt?“

    „Ja. Deshalb sind meine Eier auch eiförmig und nicht …“

    Er lacht und geht heiter durch den Nieselregen – next time, next Chapter. „““

  8. Fluß
    November 19, 2016 um 12:04 pm

    Auf Tagesschau24 kam grad was über giftige Kosmetik, da ging es speziell um Parabene = Hormone.
    Künast hat Das Institut für Risikobe-WERT-ung gegründet. Dort wird eine gewisse Höhe der Parabene erlaubt. Selbst in Säuglingsprodukten ist es drin. Im Film sagte eine Firma sie wolle es rausnehmen?
    Frösche wurden dem ausgesetzt, als Wirbel-Tier. Nach 4 Wochen gabs keine Samenproduktion mehr sondern Eizellen wurden gebildet.
    Beschlossen alles in der EU-Kosmetik-Verordnung. Die EU verordnet also – interessant…

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: