Startseite > Erkenntnis > „Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners“

„Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners“

Was ist wahr? Wir wirklich ist die Wirklichkeit? Wem nutzt DIE Wahrheit? Was zum Draufrumkauen:

BERNHARD PÖRKSEN: Sie haben kürzlich den Satz formuliert, Wahrheit sei „die Erfindung eines Lügners“. Was ist damit gemeint?

HEINZ VON FOERSTER: Damit ist gemeint, daß sich Wahrheit und Lüge gegenseitig bedingen: Wer von Wahrheit spricht, macht den anderen direkt oder indirekt zu einem Lügner. Diese beiden Begriffe gehören zu einer Kategorie des Denkens, aus der ich gerne heraustreten würde, um eine ganz neue Sicht und Einsicht zu ermöglichen. Meine Auffassung ist, daß die Rede von der Wahrheit katastrophale Folgen hat und die Einheit der Menschheit zerstört. Der Begriff bedeutet – man denke nur an die Kreuzzüge, die endlosen Glaubenskämpfe und die grauenhaften Spielformen der Inquisition – Krieg. Man muß daran erinnern, wie viele Millionen von Menschen verstümmelt, gefoltert und verbrannt worden sind, um die Wahrheitsidee gewalttätig durchzusetzen.

PÖRKSEN: Sie sehen eine Korrelation zwischen der Anzahl der Gefallenen und einem statischen Wahrheitsverständnis?

VON FOERSTER: Ja – und auf einmal stehen die großen Armeen der Gläubigen einander gegenüber, sie knien nieder und beten beide zu ihrem Gott, daß die Wahrheit, daß ihre Wahrheit siegen möge. – Wer hat recht? Sind der Wein und das Brot, die zum christlichen Abendmahl gereicht werden, wirklich Blut und Körper Christi, oder handelt es sich bei Wein und Brot um Symbole, die das Blut und den Körper darstellen? Um diese Frage zu entscheiden, wird geschlachtet und geschlachtet. Und die Armee, die übrigbleibt, verkündet stolz, im Privatbesitz der Wahrheit zu sein. Sie kann jetzt beginnen, die Überlebenden der Gegenseite zu bekehren. …
Der Teufel ist für mich nicht der große Verwirrer, sondern der große Vereinheitlicher: Er versucht, die verschiedenen Ansichten zu homogenisieren, bis alle dasselbe denken, glauben und tun. Das ist das eigentlich Gefährliche. Der Verwirrer erweitert dagegen das Blickfeld, er eröffnet neue Möglichkeiten und macht die Fülle sichtbar …: Es ist ein guter Geist, der verwirrt.

Fundstelle: Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , , , ,
  1. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 4:56 pm

    Wir, die Menschheit, haben die Metaphern von PHI und Fibonacci noch nicht verstanden.

    Phi ist die Metapher für Singularität, das Jenseits oder die Welt des Geistes, sprich Bewusstsein.

    Fibonacci symbolisiert die physikalische Welt.

    Die Singularität, das geistige, das Bewusstsein, das Energetische, kann niemals
    mit dem Physikalischen EINS sein, da BEIDE schon EINS sind.

    Das Physikalische entspringt dem Geistigen.
    Das Physikalische ist eine elektrische Aufzeichnung der Gedankenwelt.

    Die Macht unserer Gedanken.
    Vollkommen unerkannt, schlimmer noch vollkommen unterschätzt.

    Manche Wissenschaftler tuscheln hinter vorgehaltener Hand,
    Bewusstsein erschafft Realität.

    Wenn sie wüssten wie wirklich das ist.

  2. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 5:18 pm

    Die Wissenschaftler, die ihrer Idee treu bleiben, Bewusstsein schafft die Realität,

    werden sich bald in den Sog von Gold-DNA begeben.

    Sagt doch Gold-DNA: Nichts ist so wie es aussieht. Die Realität ist ein Abbild der

    Wirklichkeit.

  3. Fluß
    Juli 27, 2016 um 5:50 pm

    In der Schule lernen Kinder Wörter die mehrere Bedeutungen haben, teilweise genau entgegengesetzt. Wenn Worte Macht haben dann können sie nicht mehrere Bedeutungen haben.
    Teilweise sind Wörter skurriel zusammengesetzt. Und oft steckt noch ein Verb als Befehl mit dabei.

    Wer sich etwas wünscht braucht dafür eine Linie in Wort, Gedanke, Gefühl.
    Zwei-Fel(l) kippen den Wunsch. Und wie viel wird antrainiert was alles verboten sein soll. Jemand wünscht sich dann was, aber im Unterbewußtsein hockt dann die Scham drüber und schon ist der Zweifel da.

    Geist und Materie sind Eins, deswegen heißt es auch ICH BIN. Als Geist wird in der Materie gelebt.

  4. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 6:13 pm

    Fluss

    Wörter

    Ein Beispiel Feder

    Indianerkopfschmuck

    Vogelfeder, wieviele Vogelarten gibt es

    Uhrfeder

    Aufziehfeder

    Jedes Fahrzeug besitzt Federn, wieviele Fahrzeuge gibt es

    Jeder Eisenbahnwagon besitzt Federn, wieviele Arten gibt es

    Sprungfedern

    Federn um ein Gewicht zu bestimmen

    technische Federn um zu drücken oder zu zuhiehen

    Federleichtgewicht

    Federschwergewicht

    usw., usw……….

    Und genauso sieht das Bild vom Bewusstsein aus.

    • Fluß
      Juli 27, 2016 um 7:38 pm

      Ja, das auch. Das Hauptwort wo zuordnen geht auch. Also was für eine Feder es ist.

      Was ich meine ist das selbe Wort für verschiedene Tätigkeiten/Dinge/Taten/Situationen.

      Z.B. beziehen. Man kann ein Kissen beziehen, sich auf eine Person beziehen.

      Oder eine Verlängerung des Wortes. Sagt jemand SCHADE, dann steckt darin auch der Befehl jemandem zu schaden. Schade, schaden.

      Erlassen. Jemandem Schulden erlassen oder einen Befehl erlassen/Anordnung. Das erste ist was wegnehmen, das zweite ist etwas hinzufügen.

      Usw… Die ganze Sprache ist wirrwarr.

      Vielleicht erfindet die Mathematik und Physik ja neue Fremdwörter, damit wenigstens da mal ne Einheit besteht (auch so ein Wort, Prüfung bestehen, Bestand/Sein) und damits keiner versteht. Ist ja bei Juristen genauso. In der Medizin ist es Latein.

      • Martin Bartonitz
        Juli 27, 2016 um 8:34 pm

        Vielleicht war ja die Althochdeutsche Sprache da präziser? Einiges scheint wohl darauf hinzudeuten.

    • Fluß
      Juli 27, 2016 um 8:40 pm

      … achja, typisches Bei-Spiel: Leiden
      Jemanden mögen, jemand der leidet hat Kummer/Schmerzen.
      Totale Gegen-Sätze. Nach dem Motto: Du leidest, weil … dich gut leiden tue.

  5. Juli 27, 2016 um 6:49 pm

    „Vor dem Zeitpunkt der Messung ist das Teilchen räumlich und zeitlich an keinem bestimmten Ort.“

    Das ist völliger Unsinn. Wir wissen nur nicht, wo es ist. Es ist aber an einem ganz bestimmten Ort und der ist voll determiniert!

    „Die Quantentheorie beschreibt die Möglichkeiten. In der Quantentheorie gibt es den objektiven Zufall. “

    Es gibt keinen objektiven Zufall. Höchstens eine objektive Unschärfe des Geistes, aus welchem diese Unsinnsaussagen entsprungen sind. Der Grund für diese Aussagen ist die Heisenbergsche Unsinnrelation und sie heißt deshalb so, weil sie einen mathematischen Unsinn darstellt. Heisenberg verglich die Größe eines Apfels mit der Farbe einer Banane.

    Er stellte fest, daß die Größe eines Apfels immer größer sein muß als die Farbe einer Banane wiegt!

    Auf diesem Dogma ist die gesamte moderne Quantenphysik aufgebaut.

  6. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 6:49 pm

    Bewusstsein

    Definition
    Literaturhinweise/Links
    Sachgebiete

    Vollansicht Mindmap

    Prof. (FH) Mag. Dr. Helmut Siller, MSc

    Autor des Stichworts

    GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON
    Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.

    Kurzerklärung:

    Bewusstsein (lat. conscientia: Mitwissen, bei Sinnen sein, denken) ist i.w.S. die erfahrbare Existenz geistiger Zustände und Prozesse. Der Begriff „Bewusstsein“ hat im Sprachgebrauch sehr unterschiedliche Bedeutungen, die sich teilweise mit den Bedeutungen von Psyche, Seele und Geist deckt.

    Ausführliche Erklärung:

    Begriff: Bewusstsein (lat. conscientia: Mitwissen, bei Sinnen sein, denken) ist i.w.S. die erfahrbare Existenz geistiger Zustände und Prozesse. Der Begriff „Bewusstsein“ hat im Sprachgebrauch sehr unterschiedliche Bedeutungen, die sich teilweise mit den Bedeutungen von Psyche, Seele und Geist deckt.
    Arten und Aspekte: Man unterscheidet heute in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften verschiedene Aspekte:
    a) Bewusstsein als gedankliches Bewusstsein: Der Mensch hat die Fähigkeit zum Denken. Wer also denkt, sich erinnert, plant oder etwas erwartet, hat ein gedankliches Bewusstsein. Der größere Teil des betrieblichen Alltags wird vom Unterbewusstsein als dem anderen Teil des menschlichen Geistes bestimmt; es regelt jene Vorgänge und Ereignisse, die unbewusst ablaufen. Viele Routinetätigkeiten, z.B. das Bedienen eines Programms, gehen quasi automatisch von der Hand. Es funktioniert, weil das menschliche Unterbewusstsein die Führung übernommen hat. Die Routinetätigkeiten wurden schon so oft wiederholt, dass das menschliche Bewusstsein die Leitung an das Unterbewusstsein abgegeben hat.

    b) Bewusstsein des Selbst und seiner mentalen Zustände: Bewusstsein von sich selbst (Selbstbewusstsein) haben Personen, die nicht nur Denkvermögen haben, sondern sich auch darüber im Klaren sind.

    c) Individualitätsbewusstsein besitzt, wer sich seiner Einzigartigkeit als Mensch bzw. Konsument bewusst ist und die Andersartigkeit auch wahrnimmt.

    d) Problembewusstsein: Bewusstsein (als gedankliches Phänomen) für vorhandene Probleme; meist wird es in wirtschaftlichen oder strafrechtlichen Zusammenhängen mit dem Adjektiv „fehlend“ verwendet, seltener mit „gesundes“ oder „wachsendes“ Problembewusstsein, z.B. für Korruption oder Schattenwirtschaft. Erst wenn bei jedem Einzelnen ein Bewusstsein für Probleme – oft verbunden mit einem Leidensdruck – besteht, kann über Lösungsmöglichkeiten nachgedacht bzw. diskutiert werden.

    e) Unrechtsbewusstsein: Es beschreibt die mangelnde Einsicht, bes. von Straftätern, in die Unrechtmäßigkeit ihres Verhaltens.

    f) Risikobewusstsein: Die Einsicht bzw. das Überlegen vor jeder Handlung bzw. Entscheidung, welche Risiken damit möglicherweise verbunden sein könnten. Das Wecken dieses (praktisch sehr wichtigen) Bewusstseins erfolgt durch Sensibilisieren von Personen für eine mögliche Gefährdung von Personen, Sachen, Umwelt, Vermögen oder Gewinn als Folge ihres Verhaltens oder Entscheidens. Ein Mindestmaß an Risikobewusstsein ist die Grundlage jeder Risikobewältigung.

    Zitierfähige URL

    Lieber Prof.

    Bewusstsein ist Mittwissen, dies ist sicher wahr.
    Aber Wissen bedeutet Wissen um die Ursache und nicht um die Wirkungen.

  7. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 7:05 pm

    Roland

    zumindest hat Heisenberg den Inhalt des Bechers erkannt.

    Auf der oberen Hälfte des Bechers befindet sich der Atheismus, auf dem Boden des Bechers wartet Gott.

    Ich benutze für das Wort Gott das Wort Bewusstsein.

  8. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 7:34 pm

    Alles was die Wissenschaft zu wünschen erhofft, wird seit einiger Zeit
    im Kinderfernsehen publiziert.

    ich bleibe ein Kind.

  9. Juli 27, 2016 um 8:53 pm

    Seit einigen Jahren habe ich bemerkt, daß es Menschen gibt, welche anders als ich denken. Ich bin in meinen Aussagen immer sehr bodenständig und das heißt, ich habe sie so gut es geht überprüft. Ich glaube zunächst gar nichts, wenn mir etwas Unbekanntes erzählt wird. Ich äußere mich auch nicht dazu. Das mache ich erst dann, wenn ich das mir neu Erscheinende überprüft habe. Das mache ich auch selbst bzw. lasse dies von meinem Gehilfen überprüfen. Dazu benötige ich keine Aussagen von irgendwelchen Kapazitäten wie z.B. dem Kasper Dürr, der glaubt, der Mond oder der Tisch könne vielleicht weg sein, wenn er nicht hinguckt. Kasper!

    Ich habe zwischenzeitlich jeden Respekt vor irgendwelchen Autoritäten verloren. Nicht weil ich meine, besser als die zu sein. Aber ich lüge eben nicht und das tun all diese Autoritäten. Die Lüge führt aber automatisch zu Denkunschärfe, weil man zwangsweise laufend mit Unlogik die Logik konfrontieren muß.

    Was ist Energie? Nix, es ist nur ein Begriff, in welchem zwei Größen miteinander verquickt sind. Masse und deren Bewegungsgeschwindigkeit. Energie ist nichts Eigenständiges. Es gibt daher auch keine Masse in Energieumwandlung. Die Masse bleibt immer konstant, egal wie ihr Bewegungszustand sich ändert. Diese behauptete Energieumwandlung gelingt nicht einmal mathematisch.

    Was ist Zeit? Nix. Zeit ist nur ein Ordnungsprinzip des „vorher“ und „nachher“. Zeit ist eine physikalisch nicht existierende Größe und daher unwirksam. Deshalb kann man Zeit auch nicht messen.

    Messen kann man nur die Dauer eines Vorgangs, indem man sie mit der Dauer eines anderen Vorgangs vergleicht. Dauer ist also definiert und meßbar, weil vergleichbar.

    Was ist Licht? Licht ist keine Welle. Licht ist auch keine Energie. Licht ist auch nicht mal Wellchen, mal Teilchen. Lichtteilchen haben eine Masse und diese Teilchen bewegen sich und vollführen dabei, je nach Beobachterstandpunkt oder Darstellung, auch eine wellenförmige Bewegung. Oder auch eine kreisförmige. Eine Markierung auf dem Fahrradreifen vollführt auch je nach Darstellung und Beobachterort eine kreisförmige Bewegung oder auch eine Zykloidenbewegung aus.

    Licht besteht aus zwei sich umkreisenden Teilchen, wobei die hierbei auftretende Fliehkraft durch entsprechend hohe Feldkräfte der beiden Teilchen kompensiert wird. Deshalb hat Licht auch einen Impuls und auch einen Drehimpuls. Und deshalb HAT Licht auch Energie, ist aber nicht Energie oder Welle!

    Wenn man dies nicht weiß, kann man nur esoterische Physik betreiben oder kürzer gesagt Füsig. Da dies nun wahrlich keine großartigen Erkenntnisse waren und diese von den „Autoritäten“ offenbar nicht gewußt wird, kann ich nur konstatieren, daß all diese Autoritäten bewußte Lügner sind!

    Der Erfolg dieser Falschdarstellung bei nur diesen wenigen Basispunkte ist gigantisch. Die geistige Verwirrung durch diese dauerlügenden Füsiger ist nämlich perfekt gelungen.

    Was man noch wissen muß ist, daß die Kraftfeldwirkungen instantan sind, also unendlich schnell. Genau so, wie der olle Newton dies behauptet hat. DAS ist die klassische Physik und nicht das, was man ab Maxwell aufwärts sich zusammenphantasiert hat. Oder besser, erlogen hat.

    Die Tiefe des uns umgebenden Lügenmeeres ist sozusagen unermesslich. Und noch tiefer, als man es selbst als „Aufgeklärter“ schon vermutet hat. Nein, noch tiefer. wieviele Tote gab es bei 911? 3000? So ungefähr läßt man es uns glauben. In Wirklichkeit gab es weniger Tote und die haben ihren Tod selbst verschuldet. Sie sind nämlich vor Lachen gestorben! Wieviele solche Opfer es gibt, weiß ich natürlich nicht.

    Ich benutze daher für das Wort Gott auch nicht das Wort Bewußtsein. Genau das resultiert nämlich aus der anerzogenen Verwirrung. Gott hat das Bewußtsein uns ebenso mitgegeben wie unseren Körper und unseren Willen, mit dem wir machen können was WIR wollen. Die Kontrollinstanz ist unser Gewissen. Vor dem müssen wir unsere Handlungen verantworten. Und wehe, wir kommen mit unserem Gewissen nicht ins Reine.

    Es gibt noch eine Schlüsselbeobachtung und die hat Max Planck gemacht. Er hat festgestellt, daß der Spin, das ist der Drehimpuls, nur ganzzahlige Vielfache annehmen kann: 0, 1, 2, 3, 4…… x h/2

    Wir beobachten keinen Drehimpuls mit 1,134 x h/2.

    Zumindest wird dies behauptet. Nachgeprüft habe ich es in meiner Küche noch nicht. Wenn diese Aussage aber wahr sind, folgt daraus sehr viel und es kann damit sehr viel erklärt werden.

    Es sieht dann nämlich so aus, als wäre unsere wahrnehmbare Welt ähnlich wie ein Radioempfänger aufgebaut, welcher nur auf der „eingestellten“ Frequenz Signale „hört“. Obwohl es daneben noch 1000 andere Sender gibt!

    Das bedeutet, in unserem Wohnzimmer kann eine Elephantenherde allabendlich zur Wasserstelle durch die Wände hindurchtrampeln, ohne daß wir dies wahrnehmen können. Weil das Wirkungsquantum in dieser anderen Welt ein anderes als bei uns ist!

    In unserem Wohnzimmer kann sich daher gleichzeitig das Geschehen von vielen anderen Welten abspielen, ohne daß die einzelnen Welten sich gegenseitig beeinflussen und wahrnehmen können!

    • Martin Bartonitz
      Juli 28, 2016 um 8:30 am

      Hallo Roland, das sind ja mal starke Aussagen.

      Was meinst Du eigentlich damit? Magst Du uns das noch weiter erklären?

      „Sie sind nämlich vor Lachen gestorben!“

      Und wie kommst Du darauf, dass es so viel weniger Tote bei 9/11 gab. Sind sie nicht namentlich alle bekannt?

      • Juli 28, 2016 um 5:51 pm

        Gerne. Die Rauchgeneratoren bei 911 beweisen die totale Freilichttheateraufführung mit Schauspielern und damit die Null Toten:

        Zu finden unter:
        http://letsrollforums.com/special-effects-fake-smoke-t23532.html

        Ich hatte natürlich vorher schon „anderweitig“ 911 widerlegt. Aber als ich das sah, hat es mich echt trotzdem noch umgehauen. Man arbeitet grundsätzlich ohne Tote. Weil Angehörige immer Ärger machen könnten. Deshalb lassen sie die Angehörigen samt Pseudoprozessen auch noch mit Schauspielern durchziehen. Die Täuschung ist total.

        • Martin Bartonitz
          Juli 28, 2016 um 6:41 pm

          Oha …

  10. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 8:58 pm

    Ich übernehme hier eine Vokabel von Guido Vobig

    Die Bildersprache

    kommt vollkommen ohne Worte aus.

    Die Bildersprache kennt keine Zweideutigkeiten.

    Bewusstsein ist Bildersprache.
    Energetische Abläufe werden in bildhafter Form interpretiert.

    Mir ist unbekannt wieviele Sprachen und Dialekte heute Weltweit gesprochen werden.

    Eins verstehe ich aber, alle Lebensformen dieser Erde sprechen eine gemeinsame Sprache.

    Diese wortlose Sprache ist die Bildersprache.

    Einen Hund mit Schaum vorm Maul und zu berge stehenenden Nackenhaar,
    Da brauche ich keine Worte um zu erkennen was da läuft.

    Dieses Bild lässt sich auch auf einen Menschen übertragen. Ohne Worte.

    Telepathie funktioniert ohne Worte.

    • Fluß
      Juli 27, 2016 um 9:16 pm

      Ja, seh ich auch so.
      Die alten Inuits unterhalten sich ja auch ohne Worte. Wohl auch weil sie oft ausharren mußten, ob im weißen Eis einen Schneehasen zu erkennen, Robbe sichten oder an einem Eisloch stundenlang.
      Am Feuer im Zelt/Hütte heißen Tee oder so trinken und schweigen.
      Sie blinzeln auch statt zu reden, also früher. Jetzt haben sie ja sogar Handys, TV schon länger.
      Infos die man erforschen kann zeigen sich ja oft als Bilder, auch als Farben. im Innern.
      Naja, jeder nach seinen Möglichkeiten.

    • Martin Bartonitz
      Juli 27, 2016 um 9:41 pm

      Es gibt die Sage, dass Mensch vor langer Zeit ohne Sprache auskam, da er wie die Delphine es akustisch machen, in Bildern telepathisch unterhielten. Dann wurden diese Fähigkeiten immer schwächer, so dass gesprochen werden musste. Aber immer noch war es den Menschen möglich, das Wissen aus der „Luft“ (Stichwort Akasha-Chronik) zu holen. Erst als auch das schwächer wurde, musste die Schrift entwickelt werden, um das Wissen so festzuhalten …

      • Fluß
        Juli 27, 2016 um 10:49 pm

        Bei Delfinen ist es die Herzfrequenz, die sie ausstrahlen. Und sie machen Töne, die Meilenweit von anderen unter Wasser zu hören sind. Deswegen stören da ja auch die U-Boote.
        Inuits z.B. sollen ja aus dem Erdinnern kommen, da die Sprache viel Vokalewiederholung enthält (enthält: sich enthalten, etwas enthält etwas, also Inhalt), z.B. 2 A`s hintereinander und kurz darauf noch 2 Mal ein U. Und ihre Wörter sind übersetzt ein Satz. Kennt man ja von Namen die auch bei Indianern Eigenschaften ausdrücken.
        Die jetzige Sprache im deutschem beschreibt Handlungen. Z.B. er-fahren, be-wegen, Gegen-Satz, Wart-ungs-Arbeiten…
        Also wie Puzzleteile die ein Bild beschreiben. Als würde jemand erklären was auf einem Bild geschieht.

    • Martin Bartonitz
      Juli 28, 2016 um 8:22 am

      „Mit Sprachen scheinen wir unsere Probleme nicht lösen können.“ Ca. Minute 33

      • Fluß
        Juli 28, 2016 um 10:00 am

        Mir fiel grad ein: deut-lich… vielleicht entstand dadurch ja das Wort Deutsch? Weil die deutsche Sprache ist ja von der Betonung her sehr monoton.
        Deutsche stehen im Ausland ja für Pünktlichkeit (auf den Punkt), für Ordnung (damit ist wohl die Bürokratie gemeint) und sparsam/gleichbleibend.

        • Martin Bartonitz
          Juli 28, 2016 um 11:16 am

          Auch für Treue, Verlässlichkeit

          • Fluß
            Juli 28, 2016 um 11:48 am

            Ja,die Attribute sind in der Pünktlichkeit/Ordnung/Gleichbleibigkeit vorhanden.
            Alles so brav, wie ein Schäfer-Hund.

  11. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 9:14 pm

    Telepathie

    Teleportation oder beamen ist möglich,

    aber erst wenn der Mensch den Satz versteht:

    gib mir Energie, Scotty

  12. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 9:20 pm

    http://www.bine.info/publikationen/publikation/was-ist-energie/

    Physikalische Energie, die Möglichkeit Arbeit zu verrichten ist reale Energie.
    Wirkliche Energie haben bisher nur Tesla und Schauberger gefunden.

  13. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 9:24 pm

    Ich habe Dir den Weg zu Wirklicher Energie gezeigt.
    Gehen musst Du den Weg allein.

  14. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2016 um 10:06 pm

    Die ALLEINHEIT aller Dinge zu erkennen und zu begreifen ist der höchste Gipfel den ein Mensch je zu ersteigen vermag.

    Es ist eine Gratwanderung, ohne doppelten Boden.

    Angst, ein schlechter Reisebegleiter.

    Fast alle haben Angst.

    Liebesentzug vielleicht die grösste Angst, betrifft der Liebesentzug doch alle Bereiche
    unserer Emotionen.
    Job, Familie, Frau oder Mann, ob Politik, gesellschaftliches Ansehen, Freundeskreis
    oder den Liebesentzug an sich selbst.

    Lange Zeit haben wir hier um Traumata geredet.
    Traumata sind Angstgefühle.
    Angstgefühle sind einzig Verlustgefühle.
    Verlustgefühle sind Angstgefühle nicht geliebt zu werden.

    Uns ist die Beziehung zu uns selbst verloren gegangen.

    Wir versuchten diesen Verlust mit
    SCHNELLER, HÖHER, WEITER
    zu kompensieren,
    wer nicht Schritt halten konnte, machte es über Markenklamotten quitt.

    Tabletts, I-Phons, mega geile Computerspiele.
    Hast du nicht gesehen.

    Jeder Baum kann uns mehr über uns sagen, als wir über den Baum wissen.

    • Fluß
      Juli 27, 2016 um 11:01 pm

      Seh ich nicht so. Ich seh es als Reizüberflutung/Streß.
      Keine Zeit um sich mit sich zu beschäftigen da ja die Arbeit 8h am Tag sein soll. Da wird dann andere Arbeit als Spaß von den Gesetzen her eingestuft. Haushalt, Kinder, Verwandte, Termine, einkaufen, Körperversorgung ist dann alles privat und somit Vergnügen.
      Daß Menschen einen eigenen Rhytmus haben, nicht gut ausgeruht sind, Termine gebraucht werden schreiben die Gesetze nicht vor. Arbeit steht für die an erster Stelle.
      Dabei ist alles andere schon Arbeit, da es Zeit braucht.
      Die Gutmütigkeit und das schlechte Gewissen nutzen Gesetze z.B. mit ehren-AMT-licher Arbeit aus.
      Und ne Reise kostet Geld, das ist dann Urlaub.
      Das Traumata ist daß nicht aus dem Traum des Sklaven aufgewacht wird bzw. viele Existenzängste haben, wenn sie zu sich stehen, zu ihren Wünschen.

    • Fluß
      Juli 27, 2016 um 11:12 pm

      In D langt es ein paar Jahre Richter zu sein um dann mit der Pension im Ausland zu leben.
      Im Bund-es-Tag wird jährlich das Honorar (die nennen das Diät) erhöht.
      Andere arbeiten unterm Mindestlohn, der bei 8 Euro/h liegt. Die arbeiten für die Rente und das Renten-Alter wollen die im Bundes-Tag auch noch erhöhen. Da machen Beamte das schon sehr gescheit mit dem paar Jahre arbeiten. Pension bekommen se und zahlen nix ein, ein Paradox.

      • Fluß
        Juli 27, 2016 um 11:15 pm

        Kompliz-e / Kompliz-iert.
        Ja, die Gauner machens kompliziert, damit sies`s leichter haben. Lassen die anderen dafür schuften.

  15. Fluß
    Juli 28, 2016 um 7:50 pm

    Gerd, heut beim stöbern entdeckt: Berufung
    Ist einmal wenn jemand sich zu etwas berufen“ fühlt (meistens ne Arbeit, auch Appell-ation genannt) und
    dann wenn jemand nach einem „Rechts-Urteil“ in *Berufung
    geht.
    Revision ist auch so ein Begriff. Re-Vision. Gilt auch als juristischer Begriff.

  16. Fluß
    Juli 28, 2016 um 9:22 pm

    H.Clinton mit scheinbarem epileptischem Anfall (Video).
    Obama-Bruder redet auch.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/07/ist-hillary-epileptisch-oder-von.html

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: