Startseite > Gesundheit > #MMS : Ein paar Erfahrungen mit CDSplus

#MMS : Ein paar Erfahrungen mit CDSplus

Dr.Manfred Voss, Engineur

Dr.Manfred Voss, Biophysiker

Ich habe mir vor ein paar Monaten endlich mal das neuentwickelte CDSplus besorgt (bei der bereits o.g. Bezugsadresse, was ich eigentlich schon lange tun wollte) und ein paar Erfahrungen damit gesammelt:

Geliefert wurde ein Fläschchen (es gibt zwei Größen: 100 ml und 250 ml) mitsamt einer dazu passenden „Aktivierungs-Pille“ – letztere wirft man (natürlich ausgepackt 😉 ) in das Fläschchen und wartet 24 – 36 Stunden. Die genaue Zeitspanne hängt im wesentlichen von der Umgebungstemperatur ab. Ich hab vorsichtshalber länger gewartet, und zwischendurch ein paar Mal das Fläschchen geschüttelt. Nach der Aktivierungszeit ist es gebrauchsfertig – insgesamt also noch etwas bequemer in der Handhabung als das jeweils erforderliche Aktivieren beim „klassischen“ 2-Komponenten-MMS.

Die Haltbarkeit beträgt nach Herstellerangaben 6-9 Monate – nach der Aktivierung am besten im Kühlschrank aufbewahren, dann kann beim Entnehmen einer Portion, was ja ein kurzes Öffnen der Flasche bedingt, nicht so viel Chlordioxid entweichen (je geringer die Temperatur, desto geringer auch der Dampfdruck an Chlordioxid-Gas über dem Flüssigkeitsspiegel).

Gemäß Herstellerangaben hat man dann eine standardisierte 0,3 %-ige Chlordioxid-Lösung in Wasser, außerdem „gepuffert“, so dass die Lösung ziemlich gut pH-neutral ist. Ich habe keinen Grund, daran zu zweifeln 😉

Bei dem „klassischen“ MMS, wo man 25 %-iges Natriumchlorit mittels 4 %-iger Salzsäure aktiviert, entsteht im wesentlichen das gewünschte Chlordioxid, ferner Kochsalz und Wasser, aber leider entstehen nach neueren Erkenntnissen wohl auch ein paar „Verunreinigungen“, z.B. auch Mikroreste an elementarem Chlor, was die Verträglichkeit einschränkt (gemäß dem kostenlosen eBook von Ali Erhan.pdf kann man übrigens diese Reste an freiem Chlor ganz gut binden, indem man bei jeder MMS-Dosis kurz vor der Einnahme mindestens 1 Tropfen DMSO hinzugibt – hab ich noch nicht ausprobiert).

Außerdem ist das „klassische“ MMS stark sauer (pH ca. 2 – 3). CDSplus hingegen enthält reines Chlordioxid-Gas, gelöst in Wasser, ohne nachweisbare „Mikrovergiftung“ mit elementarem Chlor, und es ist einigermaßen pH-neutral bzw. nur leicht sauer (pH ca. 6.5 – 7).

Bisher habe ich meine Dosis jeweils in Tropfen gezählt, und mit diesem Maßstab meine Erfahrungen gesammelt. Jetzt stelle ich mich um auf Milliliter (ml) – als Faustformel habe ich im genannten eBook gelesen, dass 1 ml CDSplus etwa 3 Tropfen vom „klassischen“ MMS entspricht. Zur bequemen Dosierung habe ich mir eine Dosierpipette mit ml-Beschriftung besorgt.

Je nach verwendeter Tropfpipette (beim „klassischen“ MMS) kann ja die Tropfengröße variieren, dagegen ist die Angabe einer Dosis in „ml der standardisierten 0,3 %-igen Chlordioxid-Lösung“ genauer reproduzierbar … d.h. Erfahrungen verschiedener Menschen lassen sich auf diese Weise auch besser vergleichen.

Genauere und weitere Informationen sind in dem genannten eBook von Ali Erhan auf S. 24 ff zu finden, daher kann ich mich kurz fassen.

Jedenfalls ist CDSplus erheblich geschmacksärmer und verträglicher, so dass man es auch problemlos höher dosieren kann – ich kann z.B. ohne weiteres 3 ml CDSplus in ein 0,2 l – Glas, etwa halbvoll mit (levitiertem 😉 ) Wasser, hineingeben und ohne jeden geschmacklichen Widerstand trinken. Beim „klassischen“ MMS entspräche das einer Dosis von 9 Tropfen, das könnte ich auf keinen Fall ohne Zugabe von Apfelsaft …

Jetzt noch die wichtige Frage: Wirkt das auch, trotz des absolut milden Geschmacks? Aus der „Feuerzangenbowle“ hab ich schließlich gelernt: „Eine Medizin moss bitter schmecken, sonst nötzt sie nichts …“ 😉

Das kann ich mittlerweile für mich bestätigen – neben einigen kleineren Dingen ein deutliches Beispiel:

Vor einigen Wochen bekam ich plötzlich massive Zahnschmerzen im Unterkiefer (an zwei Backenzähnen, einer ganz links und der andere ganz rechts – sehr günstig 😉 ). Sie wurden extrem druckschmerzempfindlich, so dass ich gar nichts mehr beissen konnte – das sah verflixt nach einer doppelten Zahnwurzelentzündung aus, und ich dachte schon, ich benötige ganz schnell einen Schmerz-Nottermin beim Zahnarzt. Als Notmaßnahme zur Überbrückung hab ich dann mit etwa 2 ml CDSplus in einem halben Glas Wasser den Mund gründlich ein paar Mal gespült (vorher die Zahnzwischenräume mit Zahnseide freigeräumt, so dass das CDSplus auch gut überall hinkommt) und dann die Lösung auch getrunken. Das hab ich ein paar Mal etwa alle zwei bis drei Stunden wiederholt.

Am nächsten Tag waren die Zahnschmerzen deutlich geringer, einen weiteren Tag darauf noch weniger (ich habe weiterhin gespült und getrunken), und am dritten Tag so gut wie weg (ich habe weiterhin gespült und getrunken, noch ein paar weitere Tage), so dass ich wieder beissen konnte. Also konnte ich ohne Zeitdruck einen Zahnarzttermin vereinbaren. Die Röntgenaufnahme zeigte deutliche Schatten an den Wurzeln beider Backenzähne. Mittlerweile ist der eine Zahn nach einer gründlichen zweieinhalbstündigen Wurzelbehandlung wieder o.k., der zweite folgt demnächst. In der Zwischenzeit kann ich die Entzündung mit CDSplus klein halten, falls nötig …

Mein Fazit hatte ich im wesentlichen hier bereits erwähnt:

In meiner Sicht ist CDSplus für orale Einnahme in der Regel empfehlenswerter als das „klassische“ 2-Komponenten-MMS, da es
– bequemer handhabbar,
– standardisiert,
– deutlich geschmacksärmer und verträglicher
– und „gepuffert“, d.h. einigermaßen pH-neutral ist.

Ein möglicher Nachteil besteht in der begrenzten Haltbarkeit nach der zu Beginn erfolgten einmaligen Aktivierung, aber 6-9 Monate (im Kühlschrank aufbewahrt wohl eher 9 Monate) sind auch nicht schlecht – war für mich jedenfalls bisher ausreichend.

Wie ebenfalls bereits erwähnt, sehe ich als eine mögliche Ausnahme z.B. den hier beschriebenen interessanten Ansatz, den ich noch nicht ausprobiert habe, der mir aber auch plausibel vorkommt, um gezielt übersäuertes Gewebe besser zu erreichen.

Soweit erstmal.

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , , ,
  1. Gerd Zimmermann
    Oktober 26, 2016 um 1:09 pm

    Ich missioniere nicht,

    mir ist es auch vollkommen egal wer wann und wie MMS anwendet.

    http://www.nexus-magazin.de/…/die-borax-verschwoerung-das-aus-fuer-die-arthrose-heilung?...

  2. Gerd Zimmermann
    Oktober 26, 2016 um 1:16 pm

    https://einfachemeditationen.wordpress.com/…/borax-ein-lebenswichtiges-metall-bewirkt-wunder-in-der-richtigen-dosierung/

  3. Gerd Zimmermann
    Oktober 26, 2016 um 3:57 pm

    „Dann halte doch einfach mal deine Schnauze.“

    Ich glaube an mein wissenschaftliches Studium, oder ich habe Wissen darum.

    Woraus besteht ein Atom?
    Aus Atommodellen.

    Alles Theorie.

    Wer sollte hier die Schnauze hallten?

    Oder welches Atommodell?

    Eine Antwort wäre sinnvoll, der Schnauze halten wegen.

  4. Gerd Zimmermann
    Oktober 26, 2016 um 4:05 pm

    Du weisst nicht welche Atommodelltheorie richtig ist und sagst:
    Halt deine Schnauze.

    Immerhin

  5. Gerd Zimmermann
    Oktober 26, 2016 um 4:22 pm

    Noch niemals hat uns irgendwer ein Atom gezeigt, aber wir glauben an ein Higgs-
    Teilchen.

    Schwachsinn oder Aberglaube.

    Die Kirche meint auch, halte deine Schnauze und glaube an Gott.

    Ich nicht.

  6. Oktober 26, 2016 um 4:48 pm

    @Gerd

    Auch wenn ich momentan kaum Zeit für sowas habe, muss ich hier mal wieder gründlich aufräumen. Du bist faktisch ein „Energieräuber“ – das scheint Dir nicht klar zu sein. Ich zitiere mich NOCHMAL selbst, was hoffentlich zum letzten Mal nötig sein wird:

    Ich hoffe, Du weisst, dass ich nix gegen Dich persönlich habe, aber ich hatte es schon mal gesagt:

    Wenn Du hier konkret etwas beitragen kannst, z.B. eigene Erfahrungen mit MMS oder auch CDS, nehme ich das ohne Frage gerne an – aber Deine aktuellen Beiträge sind schlicht und einfach völlig off-topic …

    … und damit der Kommentarstrang themenbezogen lesbar bleibt, werde ich hier derartige „Beiträge“ ab jetzt kommentarlos löschen …

    Das betrifft aktuell insgesamt ein gutes Dutzend off-topic Beiträge von Dir, außerdem auch ein paar direkte Erwiderungen von Don Joao an Dich (sorry, aber sonst hängt das zusammenhanglos herum). Das sehe ich übrigens nicht als Löschen, sondern als Aufräumen 😉 … auch diesen meinen Kommentar werde ich dann wieder herausnehmen. Momentan hab ich wie gesagt keinen Kopf dafür … vielleicht in ein paar Tagen.

    Und ja, ich bin in dieser Beziehung sauer auf Dich (und schreibe das hier in dieser Stimmung spontan herunter, sowas geht schnell), weil Du

    a) mir (und, wie ich vermute, auch anderen) Zeit und Energie raubst,

    b) in meiner Wahrnehmung nix kapierst oder nix kapieren willst – ich empfinde so manches bei Dir als völlig absurd:

    b1) Du redest ständig von Bewusstsein … das beinhaltet für mich so etwas wie Wahrnehmungsfähigkeit/Bewusstheit, hierjetzt, im jeweils gegebenen Kontext – aber Du ignorierst häufig und beharrlich jeglichen Kontext innerhalb eines Kommentarstrangs. Absurd.

    b2) Du redest auch ständig von Schauberger und dem SOG-Prinzip. (Das kenne ich ja auch seit Jahrzehnten – siehe etwa hier, wo ich über Energie/Information bzw. über Yin/Yang geschrieben habe.) Andererseits zeigst Du einen (im Ergebnis gewalttätigen Über-)Druck, Deine Kommentare (nicht nur hier bei mir) loszuwerden. Absurd.

    Eckart von Hirschhausen nennt sowas übrigens „Verbal-Diarrhoe“, aber ich sagte bereits, dass ich bei meinen Artikeln nicht zulasse, verbal vollgekotzt zu werden.

    b3) Einer der weisesten Sätze, die ich kenne, stammt von Paracelsus – sinngemäß: „Allein die Dosis macht, ob ein Mittel giftig oder heilsam wirkt“ – und das gilt nicht nur für einzunehmende Substanzen zwecks Heilung/Gesundheit, sondern für JEDE (gesund/harmonisch funktionierende) dynamische Balance im Lebendigen, auch im geistig-psychischen Bereich … für ALLE Lebensbereiche (siehe etwa mein Artikel „Angst vor dem Tod“). Du willst heilsam wirken? In diesem toxischen Übermaß? Absurd.

    Natürlich sind gelegentliche Abschweifungen über den Tellerrand hinaus nicht verkehrt, ganz im Gegenteil sogar, mache ich ja hin und wieder auch, aber das ist nun wirklich eine Frage der Dosis …

    Ich könnte noch einiges Weitere schreiben (ich habe über Jahre viele Menschen in „spirituellen Krisen“ begleitet und kenne solche Befindlichkeiten, wie Du sie zeigst), hab aber keine Zeit. Falls Du es fertigbringst, antworte bitte nicht auf diesen Kommentar – in Kürze werde ich sowieso „aufräumen“.

    Manfred

    P.S.: Wenn Du Deine Erkenntnisse über das elektromagnetische Universum und den ganzen Rest (Schauberger, Biophotonen usw.) unbedingt in diesen Blog tragen möchtest, dann mach doch bitte Deinen eigenen Artikel hierzu! (Diesen Rat bekommst Du ja nicht zum ersten Mal.)

  7. Gerd Zimmermann
    Oktober 26, 2016 um 5:45 pm

    Ein Ballon von 20 Meter Durchmesser wird im Atommodell umkreist
    von Elektronen auf der Bahn zwischen Amerkia und Paris.

    Alles dazwisch ist leerer Raum.

    Immerhin.
    Soweit die Theorie.

    Die Praxis zeigt uns jedoch das die Wahrnehmung aller Distanzen elektrisch
    erfolgt.

    Wie lang ist ein Kilo Strom?
    Ein Sonnenwind ist elektrisch.
    Ergo müsste ein Kilo Sonnenwind mindestens 1 Astronomische Einheit lang sein.
    Oder 2 oder 3 oder……..
    Die Sonne besitzt eine Masse, so die Physiker, also muss ein elekrtrischer
    Sonnenwind zum Masseverlust der Sonne auf elektrischem Wege führen.

    Wenn die elekrtische Masse oder Energie die Erde trifft, trifft sie die
    Energiesysteme der Erde und haut keinen Menschen um.

    Wieviel Tonnen elektrischer Energie verliert die Sonne bei einer Eruption,
    oder Explosion.
    Sonnenwind. Was ist Sonnenwind?
    Elektrisch oder mechanisch?

    Also wieviel Kilo EMP verliert die Sonne, wenn auf Grund der Gravitation
    nichts die Sonne verlassen kann.

    Nicht einmal Licht könnte die Sonne verlassen hätte es ein Gewicht.

  8. Don Joao
    Oktober 27, 2016 um 8:29 am

    Hallo und guten Morgen lieber Manfred,

    du hast gut daran getan, hier einigen Müll zu beseitigen. Vielleicht. Aber ich hätte das wahrscheinlich nicht getan, denn Löschen von Beiträgen ist nie ein positives Zeichen und zeugt nicht gerade von Toleranz. Und so, wie du vorgegangen bist, schon gar nicht.

    Klar, der Gerd nervt und ich hatte diesbezüglich gestern Morgen noch etwas geschrieben, wofür mir die Zeit aber nicht reichte, es hier einzustellen. Ich werde es nun nachholen … und wenn du möchtest, kannst du es ja auch wieder löschen. Wenn du dann deinen eigenen Beitrag von gestern auch wieder löschen möchtest, wie ankündigt, dann bleibt hier gar nichts mehr. Und das wäre das Gegenteil von dem, was ich hier eigentlich erwartet hätte.

    Nun ja, dass du meine Beiträge löschst, die im Zusammenhang mit Gerd stehen, mag sinnvoll sein, aber so rigoros, wie du das getan hast, geht das nun wirklich nicht. Du hast nämlich nicht nur „paar direkte Erwiderungen von Don Joao“ gelöscht, sondern alles komplett … ich hatte meinen Augen nicht getraut, glaubte ich träume noch. Du hast nicht einen einzigen stehen lassen. Was ist das denn?

    Ich denke, du solltest dringend den alten Zustand wieder herstellen, ansonsten wohl werde ich mich hier komplett zurückziehen, denn meine Zeit ist mir auch zu kostbar, um sie hier zu verplempern. Denn so wie du vorgegangen bist, hat das mit der hier sehr schön formulierten »Netiquette« nun wirklich nichts mehr zu tun. Und auch nichts mit Aufräumen. Das ist Bevormundung. Ich denke nicht, dass Manfred sich das so vorgestellt hat.

    Jetzt steht also nur dein eigener Kommentar und die Kommentare von diesem Gerd, der völlig besessen ist von seinem „Auftrag“ für die Menschheit. Und das findest du gut?

    Don João

  9. joaoothon
    Oktober 27, 2016 um 8:45 am

    .

    Hallo allerliebster Gerd,

    du scheinst dich so richtig wohlzufühlen in deiner Rolle als Alleinunterhalter.

    Und du weißt ja auch so unendlich viel, was schön ist. Und auch schön, dass du das so in die weite Welt hinausposaunt. Ich bin auch sicher, dass Vieles seine Richtigkeit hat, was du sagst, aber es gehört schlichtweg nicht hierher.

    Ich denke mal, dass du sehr froh sein kannst über die äußerst großzügige Netiquette dieses Blogs, ansonsten wohl hättest du anderswo schon mal ein wenig auf die Finger bekommen. Da heißt es unter anderem: „Wir wollen nicht überzeugen, sondern uns ideologiefrei austauschen.“

    Deine Beiträge empfinde ich allerdings aufdringlich und nicht dazu angetan, den anderen nicht etwa überzeugen zu wollen; sie sind auch von einer gewissen Ideologie besetzt, die ein wenig an Besserwisserei erinnert.

    Ich will ja gar nicht sagen, dass das etwa nicht stimmt, was du sagst und auch unterstellen, dass eine gute Absicht damit verbunden sein mag, aber wenn ich mich mit Gleichgesinnten oder auch jenen austauschen möchte, die ein bestimmtes Thema interessiert, dann empfinde ich deine Kommentare schlichtweg als deplatziert und störend.

    Und genau so solltest du es auch halten, nämlich dich mit solchen Leuten austauschen, die dich verstehen und verstehen wollen; die das interessiert, was du zu sagen hast. Was du machst, ist anderen etwas aufzuzwingen. Tausche dich in entsprechenden Blogs oder Foren aus, aber missbrauche nicht spezielle Themenbereiche, indem du dich ungebeten dort hineindrängst.

    Jetzt bringst du auch noch Mainstream ins Spiel. Ich kann es nicht glauben. Und deinen Vater, den niemand hier kennt. Offenbar hast du es darauf angelegt, jeden Thread zu dominieren, denn dieser ist ja nicht der einzige. Wenn man einen Blick in die Rubrik „Neueste Kommentare“ wirft, entdeckt man fast ausschließlich Beiträge von dir; du also beherrschst eindeutig den Webauftritt von „Der Mensch – das faszinierende Wesen“. Warum, ist das Selbstzweck? Oder glaubst du dadurch noch faszinierender zu wirken?

    Es gibt viele Dinge und auch Menschen, die das nicht verstehen, was du sagst – und sei es noch so richtig. Wem es nicht genügt, sich ausschließlich auf der geistigen Ebene zu befinden und sich deshalb noch auf materielle Dinge verlassen möchte, dem solltest du diese Möglichkeit nicht nehmen. Ich kenne etliche Menschen, die sich mit Chlordioxid haben helfen können – wie auch immer. Auch Manfred Voss hat gute Erfahrungen gemacht. Willst du ihm und anderen diese Erfolge nun absprechen? Sie womöglich als Illusion abstempeln?

    Dies waren rhetorische Fragen und ich erbitte keinesfalls eine Antwort, im Gegenteil: Bitte, bitte unterlasse es.

    Deshalb in diesem Zusammenhang die Frage: Weshalb traktierst du mit deiner Vorstellung über das Leben und dessen Zusammenhänge einen Thread, der sich nun mal um Chlordioxid dreht? Hast du denn direkt zu diesem Thema nichts Sinnvolles beizutragen? Das wäre dann doch wenigstens mal konstruktiv und eine sinnvolle Information für stinknormale Menschen. Danke dafür.

    Don João

    PS: Ich war ja bisher sehr höflich zu dir, aber nachdem ich gesehen habe, dass du selbst nach Manfreds Aktion nicht aufgeben möchtest, sage ich es einmal etwas deutlicher und denke, dass das eher in dein Verständnisbild passt: Du tickst nicht ganz richtig.

    Und noch mal höflich: Bitte verschwinde hier.

    • Martin Bartonitz
      Oktober 27, 2016 um 11:51 am

      Hallo Don João,

      Du scheinst von einem anderen Rechner aus kommentiert zu haben. Dann geht WordPress her und stellt den Kommentar in der Queue der freizugebenden Kommentare. Sobald einmal eine Freigabe mit Name und IP erteilt wurde, gehen die nächsten Kommentare damit gleich online 🙂

      Sorry für die Irritation,
      Aber manchmal kommen so krude neue Kommentierer daher, dass ich doch erst einmal schauen möchte, ob das erscheinen kann.

      Viele Grüße
      Martin

      • joaoothon
        Oktober 27, 2016 um 8:05 pm

        Völlig klar, dass man mal einen Blick auf den einen oder anderen Kommentar werfen möchte – aber wie man sieht, lieber Martin, gilt das auch für Personen, die längst bekannt sind – und nicht nur das, auch dafür bekannt sind für den Unsinn, den sie anderen zumuten.

        Aber danke, für deinen Hinweis. In der Tat hatte ich Probleme mit dem Einloggen.

  10. Oktober 27, 2016 um 9:17 am

    Lieber Don Joao,

    das versteh ich jetzt nicht – bis jetzt hab ich noch gar nichts „aufgeräumt“, es ist ALLES noch da. Zumindest, wenn ich auf meinem Rechner hier hereinschaue – ist das auf Deinem Rechner anders? (Vielleicht hast Du nur die Seite 2 der Kommentare angeschaut, aber es gibt auch noch Seite 1.)

    Ich finde schon, irgendwo ist eine Grenze, ab der ein Kommentarstrang praktisch unlesbar wird, wenn jemand einen „Beitrag“ nach dem anderen schreibt, der einfach den Kontext nicht beachtet und immer wieder das Gleiche schreibt mit minimalen Variationen. Das geht schon seit gefühlten Jahren so, und ich habe Gerd mehrfach gebeten, das zumindest bei meinen Artikeln doch bitte sein zu lassen … aber es geht immer wieder mit ihm durch. DAS empfinde ich dann irgendwann als übergriffig und gewalttätig, nicht nur mir gegenüber, und außerhalb der Netiquette. Eben eine völlige Überdosis, gegen die ich mich irgendwann einfach wehre.

    Klar, mir ist gestern der Kragen geplatzt, und es war reichlich emotional, was ich schrieb, aber das gestehe ich mir auch zu 😉

    Ich weiss noch nicht genau, was und wieviel ich da aufräumen möchte- hab wie gesagt im Moment keinen Kopf dafür, und keine Zeit …

    Lieben Gruß
    Manfred

    • Don Joao
      Oktober 27, 2016 um 8:07 pm

      Du hast völlig recht, lieber Manfred, ich hatte nicht bemerkt, dass dieser Thread inzwischen zwei Seiten hat. Also nehme ich meine Kritik, da sie hinfällig ist, natürlich gerne zurück. Sorry!

      Dennoch ist ein weiterer an diese Nervensäge gerichteter Beitrag nicht erschienen und werde es gleich noch einmal versuchen.

      Klar, dass ein Kommentarstrang lesbar bleiben sollte und Beiträge, die nichts mit dem Thema zu tun haben, störend wirken.

      Aber wenn das mit diesem Gerd, der jedem seine Sicht der Dinge aufzudrängen versucht, schon seit Langem so geht, weshalb sperrt man ihn nicht oder löscht rigoros dessen Beiträge? Irgendwann wird er doch wohl aufgeben.

  11. Gerd Zimmermann
    Oktober 28, 2016 um 3:22 pm

    Vielleicht bin ich gar nicht so eine Nervensäge

    hier die Friedenspfeife.

    http://www.revita-san.de/Borartikel.pdf

    http://mms-selbsthilfe.de/forum/neuigkeiten-tips-und-anwendungshinweise-wechselwirkungen-eure-fragen/anwendungstipps/3453-borax/page2

    Ich nehme Bor (Borax, 11% Bor) einzig für die elektrische Leitfähigkeit der
    Nervenbahnen, da ich keine körperlichen Probleme habe.

    So kann ich weder über Krebs, oder Gelenkerkrankungen etwas aussagen.

    Ich bin aber bereit ein Gebinde von 2,5 oder 5 kg Borax innerhalb Deutschlands
    zu versenden, da von Basel aus dies kein Problem ergibt, weil Weil am Rhein
    eine direkte Grenze zu Basel hat.

    Martin hat meine Telefonnummer, falls gewünscht auch unter
    zimmermanngerd3@gmail.com

    Gruss Gerd

  12. Gerd Zimmermann
    Oktober 28, 2016 um 5:51 pm

    Lieber Manfred

    ich mag mich nicht in die Biochemie oder Biophysik einmischen, das ist nicht
    mein Fachgebiet, aber Fachgebietübergreifend ergibt sich aus meiner Sicht
    ein anderes Gesamtbild als nur „Schmalspurdenken“

    Vielleicht ist das unser Problem.

    Was wenn sich die Wissenschaft an einen runden Tisch setzt und dabei
    erkennt, was es zu erkennen gilt?

    Die Physik, die Astrophysik, die Chemiker, die Biologen, die Neurowissenschaftler.
    Die Mathematik.

  13. Don Joao
    Oktober 29, 2016 um 12:10 am

    .

    Gerd,

    du bist und bleibst eine Nervensäge und glaubst dein Wissen jedem überstülpen zu müssen.

    Weißt du, ich bin weder Physiker, noch Astrophysiker, auch kein Chemiker, Biologe oder Mathematiker, noch Neurowissenschaftler. Aber mit letzterem als Psychologe doch sehr verbunden. Allerdings lege ich gerade eine kreative Berufspause ein und betätige mich als äußerst erfolgreicher Straßenfeger und beseitige den Schmutz anderer Leute.

    Das würde ich hier auch gerne tun, aber dem Müll, den du hier als neunmalkluger Klugscheißer verbreitest, werde ich leider nicht Herr.

    Aber durch meine intensiven Gespräche mit Straßenpassanten bin ich immerhin dahintergekommen, dass es dir gründlich an einem gesunden Selbstwertgefühl mangelt und du dieses glaubst durch den Unsinn, den du verbreitest, aufpolieren zu müssen. Eigentlich tun mir Leute wie du so richtig leid, aber irgendwie will es mir bei dir einfach nicht so recht gelingen.

    Da nützt auch keine Friedenspfeife etwas, denn die Leute suche ich mir denn schon selber aus, mit denen ich gemeinsam irgendwo gemütlich beisammen sitzen und plauschen möchte … du jedenfalls gehörst ganz gewiss nicht dazu, und wenn du auch nur ein Fünkchen Verstand hättest, müsstest du von selbst darauf kommen, weshalb.

    Da ich an dem aber zweifle, sage ich es dir lieber, damit du es denn auch wirklich zu wissen bekommst: Du würdest, anstatt an der Friedenspfeife zu ziehen, deinen Mund für allen möglichen Quatsch gebrauchen, nur nicht dazu, um an der Friedenspfeife zu ziehen. Damit würde der Frieden einfach nicht aufkommen und so gäbe es von vornherein keine Gemeinsamkeiten.

    Lass es mal lieber und verziehe dich besser und verschone uns mit deinem Minderwertigkeitsgequassele. Das wäre zumindest ein gutes Werk, mit dem du uns allen eine riesengroße Freude bereiten würdest. Danke!

    Don João

    PS: Du brauchst dein Einverständnis dazu auch besser hier nicht kundzutun – bleib einfach weg und gut.

  14. Gerd Zimmermann
    Oktober 29, 2016 um 9:10 am

    Lieber Don

    blätter mal hier im Forum ein paar Jahre zurück, als die Themenbreite
    noch gross war und nicht von zwei oder drei Leuten dominiert wurde die
    in ihrer Toleranzgrenze gegen Null gehen.

    „Lass es mal lieber und verziehe dich besser und verschone uns mit deinem Minderwertigkeitsgequassele.“

    Immerhin scheinst Du hier einiges zu sagen zu haben, Boss.
    Ich habe vergessen, dass der Boss die Tagesordnung bestimmt.

  15. Don Joao
    Oktober 29, 2016 um 4:15 pm

    „Blätter mal hier im Forum ein paar Jahre zurück, als die Themenbreite
    noch gross war und nicht von zwei oder drei Leuten dominiert wurde die
    in ihrer Toleranzgrenze gegen Null gehen.“

    Im Moment, Gerd, wird das ganze Forum von dir dominiert – und das mit Beiträgen, die hier rein gar nichts verloren haben. Insofern kommt das, was hier gegen Null geht, einzig und allein von dir.

    Und zum Thema Toleranz hast du ja nun ganz sicher nichts beizutragen. Also plustere dich bitte nicht so auf und akzeptiere einfach, dass du hier nicht erwünscht bist … es sein denn, mit Beiträgen zum Thema. Aber dazu hast du sicherlich nichts zu sagen.

    Noch einmal zur Erinnerung an dich: Es geht hier um Chlordioxid, alias MMS.

    Schau doch mal bitte, ob es in den Weiten des Internets nicht irgendwo ein Besserwisser- oder Wichtigtuer-Forum gibt, wo deine Beiträge geradezu auf fruchtbaren Boden fallen dürften. Unter derlei Gleichgesinnten wärest du doch sehr viel besser aufgehoben und da schätzt man dann auch dein Geschwafel.

    Dies ist ein wohlmeinender Hinweis.

  16. Gerd Zimmermann
    Oktober 29, 2016 um 8:24 pm

    „und da schätzt man dann auch dein Geschwafel.

    Dies ist ein wohlmeinender Hinweis.“

    Von deiner Seite. Wer sagt Dir, dass deine Seite die einzig richtige ist.
    Also dein Geschwafel

  17. Gerd Zimmermann
    Oktober 29, 2016 um 8:32 pm

    „dass du hier nicht erwünscht bist …“

    Und das bestimmst Du.
    Immerhin.

  18. Gerd Zimmermann
    Oktober 29, 2016 um 8:36 pm

    Mein lieber Don

    wer sich schon mal mit dem Geheimnis des Lichts beschäfttigt hat,
    wird schockiert sein.
    Licht bewegt sich nicht,

  19. Don Joao
    Oktober 30, 2016 um 7:39 am

    Gerd,

    du sprichst von dem Geheimnis des Lichts. Wie ist dir das möglich, wo du doch geistig umnachtet bist? Das zeigen doch deine Kommentare jetzt auch wieder.

    Wo ist denn hier von Licht die Rede? Es geht um Chlordioxid. Das hat nichts damit zu tun, dass ich etwas bestimme, das hat etwas mit dem Thema zu tun, was du geistig natürlich nicht nachvollziehen kannst, was mir zwar sehr leid tut, aber trotzdem nervig ist. Bemühe dich also bitte nicht, hier weiter solchen Schwachsinn zu verbreiten, was generell gilt, nicht nur wegen der Verfehlung des Themas.

    .

    Es tut mir leid, aber deine Beiträge werde ich künftig schlichtweg ignorieren, denn mir ist meine Zeit dafür viel zu schade, und es tut mir auch gar nicht gut, mich auf dein geistiges Niveau herabzubegeben.

    .

    Mach’s gut. Auf Neudeutsch würde man sagen „verpiss dich“. Aber diese Sprache ist Gott sei Dank nicht Bestandteil meines Wortschatzes, deshalb noch einmal ein höflicher Versuch:

    Lieber Gerd, versprühe doch deine geistigen Ergüsse anders wo im weiten Netz und lasse uns hier über ein ernsthaftes Thema sprechen. Chlordioxid, alias MMS hat zwar eine große und äußerst bemerkenswerte Erfolgsquote im Gesundheitsbereich, kann aber leider nichts tun bei geistiger Dunkelheit, zumindest liegt mir darüber kein einziger Erfolgsbericht vor. Wäre schön, wenn du mal einen Versuch damit machen würdest und uns anschließend darüber berichtest. Aber bitte nur im Erfolgsfalle.

    Im Übrigen, lieber Gerd, habe ich hier nicht das Sagen, ich äußere lediglich einen Wunsch, den viele hier hegen. Zuspruch zu deinem Verbalmüll habe ich hier vergeblich gesucht. Deine Fans also findest du hier nicht. Versuche es doch mal anderswo. Tschüs.

  20. Don Joao
    Oktober 30, 2016 um 5:26 pm

    .

    Nachdem dem Unruhestifter Gerd großzügig eine eigene Spielwiese vom Blogbetreiber zugewiesen wurde, können wir wohl wieder zum eigentlichen Thema zurückfinden. Dazu habe ich mit einer sehr schmerzhaften Erfahrung etwas beizutragen.

    .
    Eines Tages ereilte mich am späten Nachmittag beim Handwerken so etwas wie ein Unfall; ich bekam die volle Kraft der Hitze eines Heißklebers zu spüren, der mir beim Arbeiten auf den Mittelfinger getropft war. Ich kann mich nicht erinnern, jemals einen solchen Schmerz empfunden zu haben. Der Kleber hatte mehr als die doppelte Temperatur von kochend heißem Wasser, das ja bekanntlich niemals heißer als 100 Grad werden kann.

    Ich muss zugeben: Ich schrie wirklich laut auf – so laut, dass meine Frau nach draußen gelaufen kam. Als sie sah, was passiert war, holte sie rasch ein paar Eiswürfel.

    Ich zog mir erst einmal den inzwischen auf meinem Finger etwas erkalteten Kleber ab und zog dabei auch ein Stückchen verbrannte Haut mit herunter.

    Ich weiß, Eiswürfel sollen nicht optimal sein in einem solchen Falle, damit die Haut keinen weiteren Schaden erleidet, aber was soll man machen, wenn man verdammt große Schmerzen hat und Eis diese tatsächlich deutlich mildert?

    Immer wieder neue Eiswürfel legte ich mir etwa eine halbe Stunde auf die Brandwunde, weil die ja laufend wegschmolzen – noch dazu bei den Temperaturen, die wir bei uns im Baixo Alentejo haben – aber der Schmerz wurde dadurch tatsächlich erträglich. Sobald ich das Eis wegnahm, war der Schmerz sofort wieder da. In der Zwischenzeit bildete sich eine nässende Wundblase.

    Zu diesem Zeitpunkt hatten wir tatsächlich kein Chlordioxid zum Sprühen im Kühlschrank, doch meine Frau setzte dies in einem kleinen Fläschchen an und sprühe es mir auf die Wunde.

    Ich hielt es nicht für möglich, aber es ist wahr: Der Schmerz verschwand beinahe augenblicklich – also es dauerte etwa zwei, drei Minuten. Ich spülte nach etwa einer halben Stunde die Wunde mit Wasser ab und sprühte erneut Chlordioxid darauf.

    Nun weiß ich ja aufgrund meiner intensiven Auseinandersetzung mit Chlordioxid, was es alles leistet, doch so etwas hätte ich niemals für möglich gehalten.

    Ich ging davon aus, dass der Schmerz irgendwann in der Nacht oder spätestens am nächsten Morgen wieder zurückkommen würde, zumindest die Stelle pulsierte … doch nichts von alledem, der Schmerz blieb völlig weg. Die Wundblase war am nächsten Tag natürlich immer noch da – und auch die weiteren Tage – aber sie nässte nicht mehr.

    Nun tat ich etwas, was ich an sich niemandem empfehlen würde: Ich setzte meine handwerkliche Tätigkeit am nächsten Tag wieder fort. Natürlich bestand eine gewisse Empfindlichkeit an der Wunde bei Berührung; will sagen, dass nun nicht alles vorbei war. Aber eben nur, wenn ich sie berührte; ansonsten völlig schmerzfrei! Und dabei blieb es auch die folgenden Tage. Der Berührungsschmerz hielt etwa drei Wochen lang an, was ich immer mal wieder durch Drücken überprüfte – aber ich muss ja schließlich auch nicht unbedingt drücken.

    Wie gesagt, ich traue Chlordioxid wirklich viel zu – aber dass eine so extreme Verbrennung derart schnell in den Griff zu bekommen ist, hätte ich nicht für möglich gehalten. Ich war sehr froh, die Komponenten zur Herstellung von Chlordioxid im Hause gehabt zu haben. In einem solchen Falle nützt es nichts, wenn man zwar CDS im Hause hat, in das man aber erst das Pulver hineinschütten oder eine Tablette hinein geben muss; das dauert bekanntlich zwischen 4 und 36 Stunden – sofern man es nicht angesetzt im Kühlschrank parat hat.

    Trotz des positiven Ergebnisses in diesem Falle, hoffe ich nicht weitere Erlebnisse zum Besten geben zu müssen.

    Ich kann aber gerne mit weiteren positiven Ergebnissen aus meinem Umfeld dienen. Und deshalb bin ich sehr überzeugt von Chlordioxid, alias MMS.

    Don João

  21. Don Joao
    Oktober 30, 2016 um 5:33 pm

    Wer sich gerne weiter zulabern lassen möchte, findet die Spielecke von Gerd hier:
    https://faszinationmensch.com/2016/10/30/bewusstsein-von-licht-und-raum/comment-page-1/#comment-203264

  22. kimbata7@googlemail.com
    Juni 19, 2017 um 12:42 pm

    Hallo Herr Voss,
    ich finde das toll und freue mich für Sie, dass Sie die Borreliose besiegt haben 🙂
    Ich habe auch vor ein paar Wochen erfahren, dass ich Borreliose habe und wollte auch mit MMS versuchen die Biester loszuwerden 🙂
    Könnten Sie mir sagen, wie Sie MMS eingenommen haben? Nach welchem Plan bzw Dosierung? Sie können mir auch eine Mail schreiben direkt, wenn Sie dies möchten.

    Danke Ihnen

    • September 17, 2017 um 4:23 pm

      … mal wieder sorry für die späte Antwort – ich bin z.Zt. halt viel unterwegs (andere Menschen brauchen gerade meine Unterstützung) und komme kaum zum Lesen, geschweige denn Schreiben, und übersehe daher leider auch immer mal wieder einen neuen Kommentar 😦

      Zu Ihrer Frage: Meine Dosierung hatte ich bereits in meinem ersten Artikel beschrieben – ich zitiere:

      Borrelien verkapseln sich gerne in Knorpel- und Nervengewebe und gucken gelegentlich hervor, um ihre Party zu feiern, sofern das Körpermilieu es zulässt. Das war im ersten Folgejahr nach dem Abklingen des massiven Ausbruchs auch ein paar wenige Male der Fall – sobald die Borrelien anfingen hervorzukommen (was sich übrigens für mich deutlich anders anfühlte als etwa ein eingeklemmter Nerv infolge eines leicht verschobenen Wirbels), konnte ich dann mittels Kältepack und MMS (in der Regel 5 Tropfen 4 mal pro Tag, ein paar Tage lang) sehr schnell klarmachen (dauerte maximal 1 Tag), dass mir das nicht passt …

      Das war NACH dem Abklingen des massiven Ausbruchs – zu dieser Zeit wusste ich ja noch gar nicht, was da los ist, und habe die wochenlangen Schmerzwellen einfach „geritten“ und ausgehalten, ohne irgendetwas zu unternehmen (keine Schmerzmittel, keine Antibiotika, kein Notarzt). Keine rechte Ahnung, warum ich das so gemacht habe … kann ich auch nicht unbedingt weiterempfehlen 😉

      Seinerzeit hatte ich dann das „klassische“ 2-Komponenten-MMS verwendet, nicht CDSplus. Der Kältepack im Rücken fühlte sich damals auch immer gut und hilfreich an.

      Sicherheitshalber weise ich nochmal darauf hin, dass dies einfach eine Info über das darstellt, was ICH gemacht habe – medizinische Ratschläge darf ich ja nicht geben. Es ist immer die eigene Verantwortung, wie man mit MMS umgeht.

      Falls Sie mittels MMS Erfolge bei Ihrer Borreliose haben (oder auch nicht), bitte ich Sie um Rückmeldung.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: