Startseite > Erkenntnis > Neue Erde … neuer Mensch … ist es Zeit für eine Reinigung?

Neue Erde … neuer Mensch … ist es Zeit für eine Reinigung?

Wir haben hier auf dem Blog immer wieder das Thema Bewusstsein bemüht. Guido und Fingerphilosoph haben zuletzt Kritiken an dem Konzept des Gesamtbewusstseins geübt (hier und hier). Wir haben erfahren, dass unseren Gedanken in der Lage sind, unsere DNA zu beeinflussen (siehe dazu Bruce Lipton). Und dass es mit unserer Wahrnehmung von Wirklichkeit auch so eine Sache ist. Für den 21. Juni war uns ein großes Event angekündigt, wo uns Außerirdische aus unserer Versklavung durch einige wenige Eliten holen und uns in ein anderes Bewusstsein helfen würden. Ich habe bis heute nichts davon wahrnehmen können.

Vorstellen möchte ich nun einen Ansprache von GOR, der dieses Event auch kurz erwähnt, allerdings eher nach dem Motto: lasst Euch nicht verarschen und Euch einen weiteren Anführer vor die Nase setzen. Er plädiert dafür, dass wir unser Bewusstsein betreffend dazu übergehen sollten, selbst unser eigener Meister zu werden. Sprich wir sollen alle unsere Gurus oder Leitfiguren fahren lassen, uns von ihnen lösen. Wir sollten beginnen, uns selbst zu führen und von unserem Herzen leiten zu lassen. Das Herz besäße mehr Intelligenz als unser logischer Denker. Wir müssten nur wieder lernen, ins Fühlen zu kommen (muss gerade an Wolfgang denken).

GOR spricht darüber, wie wir mit unsere Gedanken bestimmte Energien fördern. Wenn wir uns bewusst wären, dass es eine Gruppen von Wesen gibt, die einen bestimmten Plan (Stichwort NWO) verfolgen, so sollten wir uns genau das Gegenteil vorstellen und wünschen, so dass dieser Plan ins Leere laufen würde. Und ja, die nächsten Zeiten würden stürmisch werden. Aber wir sollten unsere Meisterschaft ausbilden und nicht unter der Welle sondern auf ihr surfen, keine Lemminge bzw. Opfer mehr sein sondern Schöpfe, eben Gott-Menschen. Aber macht Euch wieder mal selbst Euer Bild (Danke an tulacelinastonebridge für das Auf-die -Spur-setzen. Und noch die Altera-Seite):

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: ,
  1. muktananda13
    Juli 4, 2016 um 1:35 pm

    Da es die Kausalität gibt , gibt es auch Leiden, „dank“ dem Vergessen oder dem Ignorieren der ununterbrochenen Kausalität in Zeit und Raum. Doch alles spielt ab innerhalb des Freien Willens.

    Niemanden gibt es, der alle anderen erretten sollte oder auch könnte.
    Weder ist es so gewollt, noch so machbar.

    In diesen verformten Einzelzimmer namens Erde innerhalb des Hyperraumes und innerhalb der Gesamt -Illusion von Zeit und Raum , mit Vielfalt und Dualität, ist es nicht machbar und gewünscht , dass der Freie Wille gestört wird , dass dieser aus den Fugen gerät. Der Freie Wille war es, wodurch jede einzelne Seele ihre eigene Einzelzelle geschaffen hat, in die erste Inkarnation gelangte und auch nach dem „langen Marsch“ der Seele durch die Illusion von Zeit und Raum , am Ende des Inkarnationzyklusses ist der Freie Wille, wodurch man ihn beendet.

    Jeder ist sein eigener wahrer Messias.

    Alle Buddhas, Gurus, Jesus , Boddhisatvas und Weisen, Meister und Heilige helfen alle nicht, wenn man sich nicht selbst hilft. Und alle haben auch dies gesagt und dazu verholfen und werden stets sagen und verhelfen. Nicht was anderes, nicht etwas trügerisches.

    DIE WAHRHEIT WOHNT IN DIR.
    ES IST DEIN EIGENES SELBST.

  2. luna
    Juli 4, 2016 um 11:45 am

    „Für den 21. Juni war uns ein großes Event angekündigt, wo uns Außerirdische aus unserer Versklavung durch einige wenige Eliten holen und uns in ein anderes Bewusstsein helfen würden. Ich habe bis heute nichts davon wahrnehmen können.“

    Natürlich nicht. Das kam von Alfred Steinecker, der kündigt jedes Jahr ca. 3x DAS EVENT an. Keine Ahnung zu wem oder was der Kontakt hat, aber vermutlich handelt es sich um (eingebildete) Gruselgestalten aus der Astralebene (für die ich übrigens ausnahmlos alle „außerirdischen“ Erscheinungen halte) und die sollen gefälligst bleiben, wo sie sind.

    „Wir sollten beginnen, uns selbst zu führen und von unserem Herzen leiten zu lassen. Das Herz besäße mehr Intelligenz als unser logischer Denker. Wir müssten nur wieder lernen, ins Fühlen zu kommen.“

    Ich kann nur warnen. Das, was die meisten mit „Herz“ und „Fühlen“ assoziieren, ist in Wahrheit Wunschdenken oder Helfersyndrom oder eine Mischform (je nachdem, ob es um einen selbst oder um andere geht), das ist extrem schwer zu unterscheiden. Und beides ist eben nicht intelligenter als das logische Denken, im Gegenteil, unter Umständen kann man da ganz idiotische Entscheidungen treffen.

    P.S.
    Habe mir das Video angesehen, den Typen finde ich schwierig. Er hat ein paar (wenige) Ansätze, die ich stimmig finde, interpretiert dann aber alles so in Richtung Esoterik, dass mir direkt wieder die Haare zu Berge stehen.

    • Fluß
      Juli 5, 2016 um 10:37 am

      Ich brauch wieder ein paar Tage bis ich weiterschaun kann. Hab ja nur ein Video gesehn.
      Bei den Terminen geht es um Sommer und Wintersonnenwenden. Ich hab da auch schon einiges erlebt, weil ich nicht mitmachte. Ich seh nich ein mich abhängig zu machen, bevor ich nich wußte, was da abging.
      Das is irgendwas mit der Zeit zwischen Sonnenauf und Untergang. Das Dazwischen, da ist die Zeit weg. Und da arbeiten Magier mit. Ich hab in solchen Phasen Erlebnisse nachm Auswachen gehabt. Einmal ne Wunde die nekrotisch war, als wäre da künstliche Haut draufgelegt worden, damit es schneller heilt. Aber kein Schmerz. Aber nen riesen blauen Fleckam Gelenk. Nur meine Große Tochter sprach mich daraufhin an, niemand sonst. Es tat ja nich weh, deswegen hab ichs auch nich verbunden gehabt. Es heilte ja von unten nach oben. Heute hab ich da nen weißen Fleck. Auch das alleine zeigt schon, daß alles Illusion ist, ein Traum.

      Also beim ersten Video geht es um Ansätze von Daskalos. Das bedeutet, es geht um den heiligen Geist, der noch in der Ruhe ist.
      Es heißt ja: alles schwingt. Erst wenn ein Gedanke befiehlt kommt etwas in Schwingung. Der heilige Geist wartet drauf etwas in Schwingung versetzen zu können.

      Das mit den Symbolen…Ich bin ja kein Fan von sowas. Symbole machen abhängig. Auch das Ein-Kaufen…

  3. tulacelinastonebridge
    Juli 4, 2016 um 11:02 am

    Gor antwortet auf die Frage von einem Zuhörer, was muss ich noch tun, damit ich „mitkomme“ , der Fragende sagt er hätte noch so viel „im Gebäck“ was soll er da machen???

    Gor sagt: vergiss das alles, mach einen Quantensprung, stell dir die Frage, was bin ich wenn ich nicht inkarniert bin? Um das geht es jetzt, was bin ich, wenn ich nicht inkarniert bin, was oder wer bin ich dann, wenn keine Persönlichkeit inkarniert ist…..er spricht dann von Seele.

    …………

    Die neue Erde, der Sprung, die Formen, sind alles Requisiten an die man in dieser jetzigen (natürlich sonst auch) Übergangsenergie nicht festhalten sollte.

  4. Gerd Zimmermann
    Juli 4, 2016 um 9:40 am

    Die Menschheit, die Menschheit, die Menschheit
    Immer nur die Menschheit.

    Und wo bleibt der GANZE Rest ?

    Das Leben, das Universum und der GANZE Rest !

    Bewusstsein und Gewahrsein

    „Sage diese Dinge in Worten, die dem menschlichen Wissen entsprechen,
    denn so spreche Ich (Gott, Gesamtbewusstsein des Universum, oder der
    GANZE Rest): Ich bin in allen Dingen, außerhalb aller Dinge und beteiligt an
    allen Dingen, denn Ich bin überall.
    Alle Dinge sind allgegenwärtig, denn alle Dinge sind Fortsetzungen Meines
    Geistes, und ich bin allgegenwärtig.
    Alle allgegenwärtigen Dinge sind allwissend, denn ich bin in ihnen, und ich
    bin allwissend. Wenn das Bewusstsein des Menschen ihm von Meiner
    Gegenwart in sich und außerhalb seiner kündet, wird er alle Dinge wissen.
    Denn Ich weiss alle Dinge, und Ich bin er.
    Alle denkenden Dinge manifestieren alle Macht, wenn ihr inneres Bewusstsein
    ihre eigene Allmacht erkennt. Bis dahin sind alle Dinge nur Dinge und
    manifestieren nicht Mich. Sie sind nur leere Tafeln, um Meine machtvollen
    Gedanken für blinde Augen aufzuschreiben.
    Denn Ich bin allmächtig. Ich gebe dem alle Macht, der darum bittet, aber
    niemand bittet mich darum, der sich Meiner nicht bewusst ist. Siehe du zu,
    dass der Mensch das gut weiss, und manifestiere selbst dieses Prinzip der
    Macht in deinen eigenen Werken.“

  5. Martin Bartonitz
    Juli 4, 2016 um 8:37 am

    Nick Von Gütsl auf Facebook:

    Healing and Supporting Planet Earth’s Awakening Souls
    Meine Freunde. Was Sie verstehen müssen ist, dass dieser Planet Erde nicht in einem Vakuum existiert. Wir haben es unter Quarantäne gestellt gehalten, damit die Menschheit, als Ganzes, über ihr eigenes Schicksal selbst entscheiden kann. Aber es war in einem Zustand der physikalischen Quarantäne. Wir haben andere galaktische Zivilisationen davon abgehalten, physisch auf der Erde einzugreifen. Aber es bestand zu keinem Zeitpunkt eine spirituelle Quarantäne! Uns so wurde eine kleine aber sehr kraftvolle Zahl von Sternensaatträgern, von Lichtbringern und Lichthaltern innerhalb der Bevölkerung dieses Planeten geboren. Und sie haben das Bewusstsein auf diesem Planeten grundlegend verändert. Sie haben, durch die einfache Tatsache ihrer Anwesenheit auf der Erde, ein neues Bewusstsein zur Erde gebracht.

    Und sie kommen jetzt mit höheren und höheren Ebenen des Bewusstseins herein. Sie beschleunigen und verstärken diese Veränderungen auf dem Planeten. SIE können dies weder aufhalten noch verlangsamen, geschweige denn den Kurs dieser Änderungen modifizieren. Die Menschheit wird erwachen. Die Menschen werden sich ihrer Selbst-Bewusst. Die Menschen werden kollektiv die Wahl treffen, gemäß ihrer eigenen Natur. Dies wurde göttlich orchestriert. Es ist die Dämmerung des neuen Zeitalters. Und es wird schon sehr bald geschehen. Das Fenster dieser Gelegenheit öffnete sich Mitte 2012. Und es fängt an sich zu schließen. Doch bevor es das tut, wird die Menschheit entschieden haben.

  6. Gerd Zimmermann
    Juli 3, 2016 um 9:38 pm

    Ja Martin,

    ich habe mal die Kritik der praktischen Vernunft von Kant gelesen.

  7. Gerd Zimmermann
    Juli 3, 2016 um 9:33 pm

    @ Wie wirklich ist die Wirklichkeit ?

    “ Gott (das Gesamtbewusstsein) der Schöpfer ist alles, was IST; alles,
    was EXISTIERT.
    Gottes (Gesamtbewusstsein) schoepferisches Universum aus Materie
    in Bewegung scheint zu existieren. Für unsere Sinne verschwindet es immer
    wieder, um stets wieder neu zu erscheinen. Es ist nicht real. Es täuscht
    Wirklichkeit nur vor durch die Illusion von zweifach gegenläufig projizierten
    Lichtqualitaeten in Bewegung.
    Gott (das Gesamtbewusstsein) der Schöpfer ist das eine Wesen, die
    Eine Person, der Eine Geist, der Eine Denker, das Eine Selbst, das Eine Leben,
    die Eine Seele, die Eine Kraft, die Eine Wirklichkeit.
    Gottes (des Gesamtbewusstseins) Schöpfung ist die verbildlichte , geprägte
    Form von Gottes (Gesamtbewusstsein) Vorstellungen, nach Seinem Bilde
    erbaut. Die Schöpfung ist der Körper Gottes (der Mensch ist verkörpertes
    Bewusstsein), die Niederschrift Seines Denkens, von Ihm erschaffen, um die
    All-Einheit von Leben, Liebe, Geist, Seele und Kraft, die in Ihm allein ist,
    zum Ausdruck zu bringen.“

    Das verstehe ich unter Gesamtbewusstsein.
    Es gibt nur ein Bewusstsein.

  8. Gerd Zimmermann
    Juli 3, 2016 um 8:19 pm

    Eine „Kritik“ an der Kritik des Gesamtbewusstsein,

    ist keine Kritik am Gesamtbewusstsein.

    Wenn Guido zum Ausdruck bringt, dass ohne das Gesamtbewusstsein kein
    Leben existieren kann, hat er sich etwas dabei gedacht.

    • Martin Bartonitz
      Juli 3, 2016 um 8:53 pm

      Lieber Gerd, ich meinte mit „Kritik“ in diesem Sinne, siehe Wikipedia:

      Unter Kritik versteht man die Beurteilung eines Gegenstandes oder einer Handlung anhand von Maßstäben. Wie die Philosophin Anne-Barb Hertkorn ausgeführt hat, ist Kritik damit „eine Grundfunktion der denkenden Vernunft und wird, sofern sie auf das eigene Denken angewandt wird, ein Wesensmerkmal der auf Gültigkeit Anspruch erhebenden Urteilsbildung.“ Sie gilt im Sinne einer Kunst der Beurteilung als eine der wichtigsten menschlichen Fähigkeiten.

  9. Martin Bartonitz
    Juli 3, 2016 um 8:06 pm

    Interessante These (Minute 26:15): Das Selbst schafft sich durch Inkarnation immer wieder eine Person, um zu lernen. In unserer aktuellen Realität ist aber eine Starrheit dieser Person gegeben, sprich die persönliche Entwicklung geht nur bis etwa 30 Jahre und „fährt“ dann bis zur Rente so weiter. Das ist für das Selbst sinnlos, daher gibt es das Programm der Alterung, so dass eine weitere Inkarnation zum weiteren Lernen in diese Realität möglich wird.

    Zukünftige würden wir eine fluide Persönlichkeit bekommen, so dass wie früher, das Leben sehr viel länger dauern kann:

  10. Juli 3, 2016 um 7:56 pm

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: